Sexy 18Jähriger Russischer Teenager Masturbiert Intensiv Anal Und Vaginal


Es ist eine Fantasie; Jegliche Ähnlichkeit mit realen Orten oder Personen ist rein zufällig.
Sie war das neue Mädchen. Sie hatte kurzes, schmutzigblondes Haar, war nur 1,80 m groß, hatte ein süßes Engelsgesicht und einen breiten Mund mit schmollenden, vollen Lippen. Ihr straffer, voller Körper hatte pralle, konische Brüste, eine schmale Taille, breite Hüften und volle Hüften. Das dicke, anthrazitfarbene Schilfrohr an der Kreuzung ihrer Schenkel bedeckte kaum ihre Lippen. Der alte Name war verschwunden. Wenn der Meister es für wertvoll hielt, gab er ihm nach einem Treffen mit ihm einen Namen.
Yves war über 60 cm groß und erhob sich über sie, während er ihre zitternde nackte Gestalt kritisch betrachtete. Dreh dich um, mein Kind? Er bestellte. Die Kette, die am Ledergürtel um seine Taille befestigt war, und die Fesseln um seine Knöchel klingelten leicht, als er sich langsam wie angewiesen umdrehte. ?Stoppen,? er bestellte. Der Mann hielt inne und bewunderte ihren weichen, geschwungenen Hintern. Sie dachte, sie würde mit dem roten Handabdruck auf ihrer makellosen weißen Haut noch hübscher aussehen.
Komm vor mir auf die Knie, mein Kind. sagte. Sie zitterte noch mehr, als sie vor ihm die Sklavenhaltung einnahm. Sie kniete auf ihren Fersen, ihr Kinn hoch, ihre Knie weit, ihre Hände auf ihren Schenkeln, ihr Kinn nach oben und ihre Brüste hervorstehend. Angst oder Aufregung führten dazu, dass rosa Brustwarzen als hohe rosa Punkte hervortraten.
?Großartig,? Yves lobte ihn: Weißt du, warum du hier bist, Kind? Er schüttelte den Kopf. Du kannst reden, um meine Fragen zu beantworten, Kind. Sagte Yves mit sanfter Stimme. Sprich richtig, Junge? Er lächelte und streichelte ihre Brüste.
Seine Stimme war voller Angst, als er sprach. Außer Sex kann ich mir das nur vorstellen, Meister. Antwortete. Yves kicherte. Ja, das würden Sie, nicht wahr? Du wirst es mit der Zeit verstehen. Wir werden nicht zu hart zu Ihnen sein, solange Sie gehorchen. Erinnern Sie sich an Ihre Ausbildung? Das neue Mädchen schloss ihre Fensterläden und ihre Farbe verblasste. ?Ja?Ja Meister? sagte er schwach. Wie ich sehe, erinnerst du dich wirklich daran, Junge? Wie war dein Name, bevor du zu uns kamst? Und wie alt bist du??
Er stammelte und sagte dann energisch: Ich bin neunzehn, Meister. Er sagte zuerst. Mein Name ist? War es C? Carol? Experte.? Yves lächelte. Perfektes Alter, Mädchen? Ich hatte gehofft, du wärst jünger. Er runzelte leicht die Stirn. Sie haben dir deinen Namen abgenommen, oder, Junge? Er schüttelte den Kopf. Es ist schade, aber es musste getan werden. Jetzt liegt es an mir, Ihnen einen Namen zu geben? Er lächelte auf die grausamste Art und Weise, die er je gesehen hatte. Von nun an heißt du Carol. Er hat es beendet. Carol senkte den Kiefer und wurde weiß. Er erholte sich sofort. ?Danke Meister.? Es gelang ihm zu ertrinken. Yves grinste über ihre Verzweiflung und sagte: Ich werde dich jetzt auf die Probe stellen, Carol. Er schien ein paar Sekunden nachzudenken. Dann ?Hund? sagte.
Ohne nachzudenken drehte sich Carol um und fiel auf die Ellbogen. Sie spreizte ihre Beine und hob ihren Hintern, um ihr Geschlecht zugänglich zu machen. Er ist ein sehr netter Junge. Er gab an, dass er seinen langen, riesigen Schwanz herausgezogen hatte. Erinnerst du dich, als du Carol trainiert hast, während ich dich benutzt habe? Er endete mit einem sarkastischen Ton. Yves öffnete seine Schamlippen mit den Daumen. Dann stach er ihr brutal von vorne entgegen.
Carol biss sich auf die Lippe, als Dick gegen sie prallte. Das einzige Geräusch, das er von sich gab, war ein Knurren aus der Tiefe seiner Kehle. Er schloss die Fensterläden und erinnerte sich an die Gefangennahme und das Training.
* *
Carol machte gerade einen Spaziergang in der Nähe ihres Hauses, als es passierte. Das Letzte, woran sich Carol erinnerte, war ein scharfer Stich in ihrem Oberarm, nahe ihrer Schulter. Dann wachte er in der Hölle auf
.
Er war mit seinen Armen an einen Haken in der Decke gefesselt. Zwei Frauen mit nacktem Kragen schneiden ihre Kleidung mit einer großen Schere. Bei einem letzten Stoß fiel ihr BH auf den Haufen zerbrochener Stücke um ihre Füße. Sie war jetzt völlig nackt, schrie und kämpfte, und ihre vergeblichen Bemühungen wurden belohnt.
Halt den Mund, diese verdammte Schlampe Eine männliche Stimme knurrte. Eine der Frauen straffte die Riemen, indem sie sich einen Ballknebel in den Mund steckte. Carol sah sich verzweifelt um und hoffte, einen Fluchtweg zu finden. Seine Hoffnungen wurden zunichte gemacht, als ihm klar wurde, dass er sich in einem großen Flugzeug befand. Er sah die Wolken unter den Flügeln vorbeiziehen. Drei weitere junge Frauen wie sie wurden suspendiert. Er hatte erneut Schmerzen in der Hüfte und wurde ohnmächtig.
Als er dieses Mal aufwachte, lag er auf dem Boden in einem Raum, der fest auf dem Boden stand. Die Frauen waren weg. Mehrere nackte Männer umringten ihn und drei weitere Gefangene. Alle vier Frauen ließen sich die Haare auf etwa fünf Zoll schneiden. Aus Carols Fotze sickerte Jungfrauenblut, ebenso wie das der anderen weiblichen Insassinnen. Offensichtlich waren alle drei bewusstlos vergewaltigt worden.
Du bist die erste Schlampe, die aufwacht.? Jemand sagte, er hätte sich den Mund zugehalten. Wir haben es satt zu warten, wenn die Zeit gekommen ist. Es macht mehr Spaß, wenn ihr Mädels stöhnen und stöhnen könnt, wenn wir euch ficken. Er knurrte mit heiserer Stimme. Du bist die Schönste in der Gruppe. Wir wollten dich schon als Erstes. Sie hoben ihn hoch. Sie packten sie an den Handgelenken hinter ihrem Rücken und stießen sie durch eine offene Tür.
Der Raum war groß und rund. Es wurde in eine kreisförmige Aussparung in der Mitte des Raumes gesteckt. Carol wurde dort an ein kurzes, dickes, gepolstertes Brett geschnallt. Das Holz wurde am Boden der Vertiefung verschraubt. Das Brett war gerade lang genug für seinen Körper. Ihre Hüften hingen an einem Ende herab. Sein Kopf wurde auf der anderen Seite gestützt. Ihre Knöchel waren in weiten Ringen fixiert, so dass ihre Füße flach auf dem feuchten Boden standen. Offensichtlich bestand das Ziel darin, ihre Beine offen zu halten. Ihre Handgelenke waren mit weiteren Ringen an den Seiten befestigt.
Zwischen ihren breiten Hüften kniete der nackte Mann, der offenbar die Aufsicht über die Müller hatte, die sie beobachteten. Sie zuckte zusammen, als sein Penis ihren Schritt berührte. Er erschrak, als ein Mann neben seinem Kopf kniete. Er weinte zwischen seinen Beinen. ?Schau mich an, Schlampe? Carol sah ihm in die Augen. ?Von nun an bist du nichts mehr Sie haben keinen anderen Namen, keinen anderen Zweck Ihrer Existenz, als Ihrem Besitzer zu dienen? Er hörte auf, dies in seinem Kopf ruhen zu lassen. Du bist ein Sklave? Du bist bestenfalls nichts weiter als ein Spielzeug? Er sah sich im Raum um und schrie erneut. ?Das Training beginnt?Jetzt? Allerdings vergrub er sein Werkzeug brutal bis zum Heft in ihrer Fotze.
Carol hat den Überblick darüber verloren, wie viele Männer ihren Körper und ihren Mund vergewaltigt haben. Anscheinend hat es Stunden gedauert. Ein paar davon sind aufgetaucht. Sie zwangen ihn, den größten Teil seines Spermas zu schlucken. Normalerweise kamen Männer zu ihrem Körper und Gesicht. Bald war es mit etwas völlig Weißem, Klebrigem bedeckt.
Bevor das Sperma vertrocknete, kam der Erste und stellte sich an seinen Kopf. Du hässlicher Haufen Scheiße. sagte. Der spöttische Ausdruck war immer noch auf seinem Gesicht. ?Wie heißt du Schlampe?? Carol spuckte ihn an. ?Carol? sagte er mit schwacher und trotziger Stimme. Er hob seine Hand und wedelte damit in der Luft. Kein Name bedarf einer weiteren Ausbildung. Er schrie. Er wollte so viele Hunde wie möglich. Dutzende Hunde aller Art wurden hereingebracht. Sie schnupperten daran, hoben dann ihre Beine und pinkelten darauf. Schon bald war er von einer übelriechenden Flüssigkeit durchnässt. Er fragte sie noch einmal. ?Wie heißt du Hure?? Sie keuchte trotzig Carol?
Anschließend pinkelte er ihm in Mund und Gesicht. Kurz darauf stand eine Gruppe Männer um sie herum und pinkelte auf ihren Körper. Dies hörte nie auf, als man der Umwelt schließlich noch mehr hinzufügte. Sein heißer Urin spritzte über ihn und es regnete. Der angesammelte Samen schwamm in der aufsteigenden Urinpfütze um ihn herum und wusch seine Haut und seine kurzen Haare.
Es hörte nicht auf, Dutzende Männer kamen zuerst zu der warmen gelben Welle hinzu. Er stand auf, bis die Flüssigkeit seine Knöchel füllte. Er leckte sich den Rücken, während er flach auf dem Brett lag. Dem Natursekt wurde ein Eimer warmes Wasser hinzugefügt. Als die böse Welle aufstieg und ihn umarmte, legten sie eine Pfeife auf die Brüstung um ihn herum und richteten sie auf sein Gesicht. Männer mussten nicht mehr im Urin laufen.
Sie urinierten weiterhin von überall her in das Becken. Es spritzte auf ihre Brüste und ihr Gesicht. Zu denen, die es als Toilette nutzten, kamen auch Sklavinnen hinzu. Der unangenehmen Mischung wurde mehrere Stunden lang warmes Wasser zugesetzt. Mittags an diesem Tag waren Carols rosa Brustwarzen in dieser abscheulichen Mischung. Der Geruch war so schlimm, dass es nach Ammoniak roch.
Sie begann panisch zu schreien, als Wellen ihren Hals hinaufkrochen und ihr in den Mund spritzten. ?Stoppen Kein Name? Kein Name? Kein Name? Dadurch konnte es noch höher steigen. Sie schrie und kaute auf ihrer Kehle herum. ?Anonym Anonym? Sie öffneten ein großes Ventil und entleerten Schmutz und Wasser mit großer Geschwindigkeit. Kein Name fiel ohne Erleichterung in Ohnmacht
.
Es dauerte ein paar Wochen, bis sich No Name von der Tortur erholte, die sie durchgemacht hatten. Dann werde zum richtigen Sklaven ausgebildet. Er war sehr nervös, als Seneschall ihn vor Yves brachte. Sie schwor, dass sie das beste namenlose Mädchen sein würde, als sie ihn durch die Flure führte.
* *
Nach den ersten Zügen wurde Yves langsamer, um einen gleichmäßigen Rhythmus beizubehalten. ?Sprich mit mir, Carol? Er bestellte. Sagen Sie mir, ob Ihnen dieser Hahn gefällt. Carol kühlte vor Vergnügen ab. ?Aah Ja Meister. Es ist so groß, dass es weh tut Fick mich hart wie eine Schlampe. Härterer Meister? Mach mich zur Hure Ich lebe nur, um dir zu gefallen? Yves rammte seine Hüften fester gegen ihren weichen, runden Hintern und beschleunigte sein Tempo ein wenig. Ihre üppigen Brüste schwankten im Takt seiner Bewegungen. Sie miaute vor Freude, als sie versuchte, in ihrem kleinen Körper einen Orgasmus zu erzeugen. Er tobt hoch, erreicht aber nie die Spitze und wird nicht zerstört.
Yves rieb das Tattoo auf seiner unteren Wirbelsäule, nur fünf Zentimeter von seiner Pospalte entfernt. Carol schrie, als ein Orgasmus zunahm, gefolgt von einem stärkeren Orgasmus. Yves begann, sein weißes Sperma tief auszustoßen, knallte sie ein letztes Mal und hielt seinen Schwanz so tief wie möglich, während seine Ejakulation ihre muschifüllenden Sprites ausschleuderte. Beweg deinen Rücken und beweg dich nicht, Mädchen? Yves bestellte und ging dann hinaus. Carol erstarrte, während sie auf ihre nächste Bestellung wartete.
Nicht schlecht, Mädchen. Hast du Talent? Er schob mit seinem großen Finger ein Bündel Sperma in ihre Fotze und schob es dann durch den letzten Knöchel und tief in seinen Arsch. Carol war erschrocken, machte aber keine weitere Bewegung. Du befolgst auch Befehle gut? Er saß auf seinem Stuhl und sprach. Reibe an mir und lecke mich sauber. Er gab den Befehl, seinen halbharten Schwanz nach ihr zu schwingen. Carol hinterließ eine Spermaspur, die aus ihrer heruntergekommenen Fotze auf dem polierten Marmorboden tropfte. Er zitterte vor Angst, als ihm klar wurde, was er getan hatte.
Mach dir darüber keine Sorgen, Mädchen. Yves lachte. ?Jemand anderes wird das aufräumen…? Er stellte sicher, dass er immer noch zitterte, als er sein riesiges Organ in seine kleinen Hände nahm. Während er trainiert wurde, stürzte er sich voller Freude auf sein Werkzeug. Er leckte die Länge, dann häutete und leckte er die Vorhaut und reinigte den Kopf des Schwanzes. Wunderschön gemachter Sklave. Und jetzt saugen Sie es für meinen nächsten Gast auf. Er streichelte ihr Haar, während er seinen Penis schüttelte. Das reicht, sagte er sanft. Ihre vollen Lippen machten eine kleine Bewegung, als sie sich auf die Fersen setzte. ?Du hast dir meinen Samen gewünscht?? fragte. Carol nickte. Heute nicht mehr, Kleines. Er gluckste. Du wirst mir in Zukunft noch oft so dienen.
?Nimm es an deinen Stift? Yves befahl Seneschall. Sehen Sie, dass er gut versorgt und gut ernährt ist. Ich habe vor, es zwei- bis dreimal pro Woche zu verwenden, bis ich schwanger werde. .? Er verzog das Gesicht. Wenn sie nicht schwanger wird, stecken Sie sie innerhalb von sechs Monaten in den Gästeharem.
Dann sagte er. Hat er das ungeschickte Dienstmädchen zu mir gebracht?
?Ja m? König.? Seneschall verneigte sich. ?Mit deiner Erlaubnis.? Hinzugefügt. Yves nickte. Seneschall nahm das neue Mädchen an der Leine. Carol stolzierte so, wie sie es gelernt hatte, ihre Brüste prallten arrogant hervor und ihre Hüften wiegten sich lustvoll. Seine Ketten klimperten musikalisch bei jedem Schritt, den er tat. Er dachte an die Zukunft. Sklave, kein Name schrie. Bittere Tränen flossen aus seinem Gesicht.
Seneschall sah sie, erzählte es aber niemandem. Wenn die Zeit gekommen wäre, würde er der Prostituierten ein Angebot machen. Ein Angebot, das die kleine Schlampe nicht ablehnen kann.
Fortgesetzt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno sexgeschichten