Bad Madison Schlampe Liebt Es

0 Aufrufe
0%


Mikayla: Ich sitze in der Küche und warte auf den Babysitter*
Luna:. -geht zur Haustür und klingelt-
Mikayla: *geht und öffnet die Tür* oh schön, dass du reingekommen bist
Luna: -tritt ein- Danke, dass Sie mich engagiert haben Ma’am, ich brauchte das Geld wirklich. Und Tyler ist so ein süßer Junge, ich liebe es, ihn zu babysitten.
Mikayla: *lächelt* Nun, danke Luna, gerne geschehen, du hast eine tolle Bilanz. Ich bin vor 12 zurück, auf der Theke ist Geld für Pizza. und Tyler muss um 9:30 im Bett sein.
Luna: Okay, wo ist Tyler?
Mikayla: Sie ist in ihrem Zimmer
Luna: -schüttelt den Kopf und geht auf ihr Zimmer zu-
Mikayla: *geht zur Tür hinaus* Auf Wiedersehen euch beiden
Luna: -Ich sage Hallo zu Tyler, der das Spiel sieht-
Tyler: Hallo Luna *zurück zu den Spielen*
Luna: Hallo Schatz, was spielst du? Tyler: Call of Duty *Augen immer noch auf dem Bildschirm*
Luna: Kann ich spielen?
tyler: ja wenn du willst *gib dir eine fernbedienung*
Luna: -fängt an mit dir zu spielen-
(Luna verliert im Laufe der Stunden das Zeitgefühl)
Luna: -schaut auf die Uhr- Okay Tyler, geh um 9:30 ins Bett.
Tyler: Oh, komm noch ein paar Minuten
Luna: Nein, Herr zum Bett.
tyler: fiiiiine *steigt ins bett*
Luna: -beugt sich vor und küsst sie auf die Stirn- Nacht, Schatz. -geht runter, um fernzusehen-
Mikayla: *Ich gehe um 22 Uhr durch die Tür*
Luna: -lächelt- Hallo Ma’am.
Mikayla: Hölle Luna
Mikayla: *Hallo
Luna: Wie war dein Date?
Mikayla: Es war gut
Mikayla: Wie war Tyler?
Luna: Das ist gut. Er war wie immer großartig, wir haben Call of Duty gespielt, dann habe ich ihn ins Bett geschickt.
Mikayla: Das ist in Ordnung, möchtest du etwas trinken? *geht in die Küche*
Luna: Aber Ma’am, ich bin 18 Jahre alt, ich kann nicht.
Mikayla: oh ok Luna
Luna: Okay. -folgt dir in die Küche-
Mikayla: *gib dir was zu trinken, aber ich nehme vorher eine Schlaftablette*
Luna: -nimmt ein paar Schlucke und wird nach einer Weile schläfrig- N-was ist los?
Mikayla: *lächelt* Luna, geht es dir gut?
Luna: Ich schätze, ein bisschen müde?
Manager: .
Mikayla: *sieht dir beim Einschlafen zu*
Mikayla: *wie
Mikayla: *wacht an einen Tisch gefesselt auf*
Luna: -Ich versuche mich loszuwerden, während ich kämpfe-
Mikayla: *Du merkst, dass du nackt bist und plötzlich spürst du, wie eine scharfe Peitsche deinen Bauch trifft*
Luna: -wird ein bisschen rot und weint-
Mikayla: hallo Luna *diesmal fühlst du die Peitsche deine Brüste berühren*
Luna: -schreit wieder- Ma’am, was machst du da?
Mikayla: okay Luna, siehst du. Tyler ist nicht mein Sohn, ich hatte heute Abend kein Date und es war nicht einmal mein Zuhause. Die dort lebende Familie ist im Urlaub. und Tyler hat keine Ahnung, was los ist
Mikayla: Ich habe ihm 100 Dollar gegeben, damit er sich als mein Sohn ausgibt, und er hat zugesagt
Luna: W-warum machst du das?
Mikayla: Weil ich auch eingestellt wurde. Was ich getan habe
Luna: W-warst du eingestellt? Wer hat Sie eingestellt?
Mikayla: Nun, das sage ich nicht, er sagte, wenn ich ihm sagen würde, müsste ich dich töten. aber ich möchte nur diesen Teil von dem tun, wofür er mich eingestellt hat.
Luna: -errötet- Warum will sie das?
Mikayla: Sagen wir, du hast sie verletzt und sie hat es nicht vergessen *diesmal peitscht sie dich*
Luna: -langweilig-
Mikayla: *Sie sehen, wie ich meine Robe ausziehe und Sie sehen, wie ein großer Riemen abfällt
Luna: -jammernd, wie ich sehen kann- ich-das ist zu groß
(ungefähr 16 1/2 Zoll lang und ungefähr 5 Zoll)
Luna: -versucht meine Beine zu bedecken-
Mikayla: Es tut mir leid, Luna *zieh den Knopf und er spreizt ihre Beine, während sie sich zwischen ihre Beine setzt*
Luna: N-nein -windet-
Mikayla: *in einer schnellen Bewegung 10 Zoll hineingedrückt*
Luna: – Schreiend, als sie die Strömung ergreift und mich ausstreckt – Halt
Luna: Bitte lass mich gehen
Mikayla: Ich kann Luna nicht *ziehen und wieder schlagen, dieses Mal habe ich 13 Zoll erreicht*
Luna: -stöhnt, als sie rot wird, wenn sie nass wird-
Mikayla: *schaut dich an und kommt heraus, ziehe ein Paar Nippelklemmen heraus und lege sie auf die Brustwarzen und drücke so fest wie möglich, dann schlage wieder 15 Zoll tief zu*
Luna: – Sie zwinkert, als sie meine Brustwarzen zusammenpresst, stöhnt vor Schmerz, als du tiefer drückst, und wird nass von ihren Nadeln.
Mikayla: *fasst ihre Hüften und schiebt den Riemen bis zum Anschlag*
Luna: -schreit und stöhnt vor Lust, als sie nass wird-
Mikayla: *Zieh den Riemen ab, zieh einen anderen, er ist 19 Zoll lang, ungefähr 7 Zoll und ich platziere das Ende in deinem Arsch, außerdem nehme ich einen 6 Zoll 18 Zoll Dildo und schiebe ihn bis zur Muschi und benutze Klebeband I Lass es dort*
Luna: -Benetzung während sie stöhnt-
Mikayla: *schlug den Dildo nur 5 Zoll in ihren Arsch*
Luna: -Sie errötet mehr, je besser sie sich fühlt- Nein, nein. -ich sage schwach-
Mikayla: *lächelt* *wieder ziehen und stoßen, diesmal 10 Zoll hinein, ich sehe Blutstropfen aus ihrem Arsch kommen*
Luna: -wird nass, wenn du mich fickst-
Mikayla: *ziehe und greife ihre Hüften, dann schlage ihr den Arsch so hart wie ich kann, alle 19 Zoll*
Luna: -sie schreit, als sie spürt, wie mein Arsch enger wird-
Mikayla: *lächelt* *Ich reiße das Klebeband von ihrer Leistengegend und beobachte, wie der Dildo herausrutscht, dann hole ich zwei weitere 4-Zoll-Dildos, jeder ungefähr 10 Zoll lang, vom Tisch, ich nehme den 18-Zoll-Dildo und schiebe ihn hinein, Ich schiebe die anderen beiden Dildos in ihre Fotze und schiebe drei Dildos in ihren Arsch, während ich sie in ihrer Fotze halte * Ich fange an, rein und raus zu gehen *
Luna: -Sie stöhnt zu geil, um nicht rot zu werden, während sie dich mit ihren großen blauen Augen anstarrt-
Mikayla: *fickt dich weiter brutal*
Luna: -stöhnt weiter und hüpft mit meinen Brüsten-
Mikayla: *Ich ziehe es aus und lasse drei Dildos aus ihrer Muschi fallen*
Luna:- keuchend-
Mikayla: Wie war Luna?
Luna: G-gut. -erröten-
Mikayla: *lächelt* Willst du mehr?
Manager: -nickt-
Mikayla: *lächelt* ok dann *ich gehe zu einer großen Tür und öffne sie, du wirst dort nichts sehen, da es dunkel ist*
Mikayla: Willst du wissen was hier los ist Luna?
Luna: -errötet- Nein.
Mikayla: böse *ein kleines rotes Licht beginnt auf der langsam wachsenden Lichtung zu leuchten*
Luna: -wimmert, wenn sie das rote Licht sieht- W-was ist das?
Mikayla: Nun, es ist eine Portal-Luna, mein Arbeitgeber möchte etwas, das ohne ein bisschen Hexerei möglich ist. Also las ich einen bestimmten Zauber, öffnete ein Portal zur Unterwelt
Luna: Was will sie?
Mikayla: Sie will dich, nutzlose Luna, so erschöpft und erschöpft, dass kein Mann dich haben will, und ich wusste, dass du ohne Hilfe nicht auskommst, weil du so schön bist.
Luna: -errötet als hätte sie Angst-
Mikayla: *Sie sehen, wie sich das Portal öffnet und seltsame Kreaturen herauskommen, einige sind sehr groß, ihre Hähne erreichen eine Länge von 25 Zoll, andere haben Tentakel unterschiedlicher Größe*
Luna: -Nörgler, die sehen, wie die Wasserhähne und Tentakel rot werden- W-was ist das? Warum machst du mich nicht stattdessen zu dir selbst?
Mikayla: Ah, du wirst mein sein. aber zuerst muss ich meinen vertrag abschließen *ein tentakel streckt sich aus und zieht dich vom tisch, während sich eine der großen kreaturen vor dir bewegt und die anderen hinter dir* mach dir keine sorgen luna, es ist bald alles vorbei
Luna: -stöhnt, als ein schleimiger Tentakel mich packt-
Mikayla: *fühlt, wie Kreaturen deinen Arsch und deine Fotze ficken und sie zertrümmern* mach dir keine Sorgen Luna, sobald das vorbei ist, kannst du mein sein, kein Mann will dich vielleicht, aber ich tue es
Luna: -stöhnt laut, als sich meine Löcher wieder weiten-
Mikayla: *Kreaturen, die ihren Arsch und ihre Fotze in vollen Zügen dehnen, weil immer mehr Schwänze reinkommen, bald werden sie 22 Zoll in deiner Muschi und 24 Zoll in deinem Arsch sein*
Luna: -errötet, stöhnt lauter- Es ist riesig
Mikayla: *ziehe dich plötzlich zurück und drücke bis zum Anschlag und sie fangen an, dich mit unnatürlicher Geschwindigkeit und Kraft zu ficken*
Luna: -sie schreit, als sie aufsteht und nach Hause geht-
Mikayla: *sitzt da und sieht zu, wie du deinen Arsch und deinen Arsch mit Supergeschwindigkeit fickst*
Mikayla: *lächelt*
Luna: -stöhnt laut und wird nass-
Mikayla: *findet ein Tentakelmaul von einem der Monster und geht hinein*
Luna: Mmph -sie wird rot und versucht sich nicht zu übergeben-
Mikayla: *Tentakel beginnt sich zu ihrer Kehle hinabzubewegen*
Luna: -feuchter nach Geschmack- Mmph
Mikayla: *hört abrupt auf, schiebt dich dann hinein, bis sie dich mit Ejakulation füllen*
Luna: – Ich ejakulierte hart, als sich meine Augen weiteten, und melkte ihre Schwänze, als sie mich füllten.
Mikayla: *Tentakel lassen dich fallen, wenn eine andere Kreatur mit zwei Schwänzen hinter dir geht, seine Schwänze sind 25 Zoll lang, aber immer noch 8 Zoll breit, er nimmt dich an der Taille hoch und zerschmettert deine Schwänze, einen in deine Muschi, einen in deinen Arsch *
Luna: -sie schreit und fühlt, wie sich meine Löcher schmerzhafter zusammenziehen-
Mikayla: *Sie fickt dich etwa 5 Minuten lang brutal, füllt dich dann so sehr aus, dass das Ejakulat aus deinen Löchern quillt, und versucht dann, beide Schwänze in deine Fotze zu stecken*
Luna: N-nein Bitte
Mikayla: *zappelt langsam und du kannst spüren, wie deine Muschi immer größer wird*
Luna: Ähm – fühlt sich wieder angespannt, während er durchnässt wird-
Mikayla: *das Monster geht tief, wo es wirklich gedehnt ist, und schiebt es dann ganz hinein* *fühlt sich ein wenig besorgt, als Blut aus seiner Fotze kommt*
Luna: -schreit vor Schmerz-
Mikayla: *sieht zu, wie sich eine kleine Blutlache auf dem Boden bildet, die Kreatur fickt ihre Fotze für die nächsten 7 Minuten brutal, bevor etwas, das wie eine Fotze aussieht, darauf ejakuliert*
Luna: -schreit schwach-
Mikayla: *lässt dich zu Boden fallen, während Blut und Schleim fließen, dann packt eine Kreatur mit vielen Tentakeln deine Handgelenke und Knöchel und schiebt einen 9 Zoll breiten Tentakel in deinen Arsch*
Luna: -schreit, als sich schleimige Tentakel in meinen Arsch bohren- Unnh
Mikayla: *kommt zu dir, während der Tentakel tiefer vordringt* ok Luna, wenn du mir gehören wirst, willst du, dass ich dir sage, wer mich hält?
Mond: J……..Ja.
Mikayla: *lächelt* Nun, das war dein alter David von vor drei Jahren. Du hast mit ihm Schluss gemacht und ich schätze, er hat dir nie verziehen
Luna: Es ist… Unnh… Weil… Oooh… Ich fange stattdessen an, Mädchen zu mögen Äh -Ejakuliert hart für 5 Minuten-
Mikayla: Nun, ich schätze, sie mochte es nicht besonders *drückt die Tentakel so tief, dass sie deinen Bauch erreichen*
Luna: -stöhnend, als ich es in meinem Bauch spüre-
Mikayla: *rollt, beginnt dann rein und raus zu pumpen, während es sich 2 Zoll ausdehnt*
Luna: Es klingt so komisch -stöhnt während sie nass wird-
Mikayla: *steht da und sieht zu, wie sie einen weiteren 8 Zoll breiten Finger in ihren Arsch und einen 10 Zoll breiten Finger in ihre Muschi steckt* Luna: -schreit vor Schmerz … bitte … hör auf …? …
Mikayla: oh Luna, du weißt, dass ich das nicht kann *tritt ein paar Schritte zurück*
Luna: Bitte….
Mikayla: Entschuldigung *Kreatur drückt die Tentakel noch tiefer in ihre Muschi, als sie auf die anderen beiden Tentakel auf ihrem Bauch trifft*
Luna: -sie schreit, als sie spürt, wie sich die drei Tentakel bewegen und herumwirbeln-
Mikayla: *Einer der Tentakel an deinem Arsch geht tiefer, bewegt sich deine Kehle hinunter und kommt aus deinem Mund heraus, plötzlich spürst du, wie große Klumpen von den Tentakeln in deinem Bauch fallen*
Luna: -Ich erstarrte vor Angst, als sich mein Magen mit diesen seltsamen Klumpen zu füllen begann- was-w-was ist los?
Mikayla: Nun, Luna, du siehst, diese Kreaturen müssen sich fortpflanzen, weil es keine Weibchen auf der Welt gibt, sie brauchen Menschen.
Luna: -Ich wurde bleich bei dem Gedanken daran Dämonenbabys zur Welt zu bringen-bitte…..nein…..
Mikayla: *Tentakel setzen einen Strom von Ejakulation frei, der deinen bereits geschwollenen Bauch weiter aufbläst, während der Tentakel in deinem Mund deine Ejakulation bedeckt*
Luna: -Ich möchte mich übergeben, wenn mein Bauch noch aufgeblähter wird-
Mikayla: *Tentakel ziehen und du fällst zu Boden*
Luna: -Ich schlage auf den Boden und mit aller Kraft spüre ich meinen Bauch, der sich feucht anfühlt und sich anfühlt wie ein Wasserbett mit vielen Golfbällen darin schwimmend-
Mikayla: Entschuldigung, Luna * Ich gehe aus dem Raum, als eine 30 Zoll große und 15 Zoll breite Kreatur dich an der Taille packt und dich mit einem kräftigen Schlag 27 Zoll drückt *
Luna: -Als ich starke Schmerzen verspürte, aber zu schwach zum Schreien war, schickte mich dieser Stoß an den Rand der Klippe-
Mikayla: *rückblickend läuft Blut aus ihrer Muschi*
Luna: – Als ich spüre, wie die Wand zu meiner Gebärmutter durch den Schwanz des Monsters zerstört wird, verliere ich allmählich meine Sicht, während die Kreatur ihre Ejakulation auf mich pumpt und mich immer härter fickt. Ich senke meinen Kopf und sehe eine Mischung aus Blut und Sperma strömt aus meiner ruinierten Muschi-
Mikayla: *sitzt an der Tür, während die Kreatur dich fickt, bis die Kreatur dich noch 3 oder 4 Mal ejakuliert und dich gehen lässt*
Luna: -Ich stöhne ein wenig, wenn ich falle-
Mikayla: *Ich sehe, wie die Kreatur kampflos seine Hand in deine Fotze steckt*
Luna: -Ich denke, das wollte sie, mein Arsch ist ruiniert, er ist so abgenutzt und benutzt, dass er nutzlos ist, er ist so erbärmlich, dass ich problemlos drei Baseballschläger hineinstecken könnte.-
Mikayla: Entschuldigung, Luna…. *dreht sich um, als dich ein anderes Monster packt und dir in den Arsch schiebt*
Luna: -Ich falle zu Boden, als sie mich hochhebt und ich wimmere nicht einmal, wenn sie mich in den Arsch schlägt, ich bin zu nichts in der Lage und die Welt um mich herum verdunkelt sich, wenn ich spüre, wie Blut aus meinem Arsch fließt- Fortsetzung wird folgen

Hinzufügt von:
Datum: September 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.