Ich Zeige Meinen Neuen Freund


Der Sommer wich dem Herbst und die Haltung des Biests gegenüber Rose wurde allmählich weicher, aber Momente echter Intimität zwischen ihnen kehrten nie wieder vollständig zurück. Er führte unangenehme Gespräche, ging gelegentlich mit ihr im Garten spazieren und saß wieder neben ihr im Leseunterricht, der sich jetzt auf ein Buch mit dem Titel Miss Betsys Geschichte der Gedankenlosen konzentrierte. Selbst jetzt wich sie oft mit plötzlicher Dringlichkeit von ihrer Seite. Rose bemerkte, dass sie dies nicht nur tat, wenn ihr Hunger oder ihre Wut zum Vorschein kamen, sondern auch, wenn ihre Gespräche lebhafter oder freundlicher wurden. Er verstand, warum er so darauf bedacht war, sich zu beherrschen, aber warum er ihre Freundschaft nicht vollständig heilen ließ, war ihm ein Rätsel.
Nachdem sie sich an diesen neuen Rhythmus gewöhnt hatte, beschloss Rose, die zweite Phase ihres Plans umzusetzen. Wenn das Biest seinen Blick auf sie ändern wollte, musste sie ihm zeigen, dass sie eine elegante Dame sein konnte. Zu diesem Zweck versuchte sie, die Schürzen, die das Biest ihr gegeben hatte, an ihren zierlichen Körper anzupassen, und eines Abends kam sie für diesen Anlass gekleidet ins Esszimmer.
?Guten Abend,? Er begrüßte sie, unterdrückte seine Schüchternheit und versuchte, eine Aura würdevoller Schüchternheit zu vermitteln.
?Guten Abend,? antwortete ernsthaft. Dieses Kleid steht dir gut. Ich bin froh, dass es Ihnen so gut gefallen hat, dass Sie Ihr Talent als Näherin ausgenutzt haben.
Ich dachte, es sei an der Zeit, mich wie eine Dame zu kleiden, anstatt wie ein gewöhnliches Mädchen. sagte Rosa. ?Schließlich möchte ich keinen falschen Eindruck erwecken.?
Das Monster antwortete nur mit einem leisen, misstrauischen Summen und hielt inne, um sich ein paar Bissen von seinem Hirsch-Bourguinon zu schnappen. Ich hätte nichts dagegen, morgen im Garten ein wenig zu helfen, sagte er. ?Kann ich auf deine Hilfe zählen, um etwas Obst nach Hause zu bringen? Und damit verlagerte es das Gespräch auf andere Themen und gab Rose das Gefühl, für etwas hinterhältig beschimpft zu werden.
Danach gab Rose ihren Versuch auf anzugeben, was ihrer Meinung nach der Grund für das Missfallen der Bestie war. Trotzdem achtete er darauf, in jeder Situation die Etikette anzuwenden, und das Biest beschloss, seine Reinigung etwas früher zu beenden, damit er ein Kleid anziehen konnte, bevor er von der Gartenarbeit zurückkehrte. Er schwor, er würde sie nie wieder in Kleidern sehen, denen es an Anmut und Ausgeglichenheit mangelte. Eine Weile ging es weiter wie bisher. Das Monster kommentierte gelegentlich höflich sein Outfit, aber die Schürze schien keine dramatische Wirkung zu haben. Entschlossen, das lange Spiel zu spielen, hielt Rose sorgfältig nach Anzeichen für Fortschritte Ausschau.
Eines Nachmittags nach ihrem Vortrag unternahm Rose einen weiteren Versuch, ihre Zeit mit Lesen zu füllen. Das Biest schien fast fromm in seinem Glauben zu sein, dass es eines der größten Vergnügen des Lebens sei, aber Betsy Reckless konnte ihn nicht für sich gewinnen. Goody war weitaus weniger keusch und einfach als Two Shoes, aber sie konnte sich trotzdem des Gefühls nicht erwehren, dass moralische Lektionen nicht das Interessanteste waren, auf das sich ein Roman konzentrieren konnte. Er suchte nach einem relativ neuen und relativ dünn aussehenden Band und erinnerte sich an sein früheres Versäumnis, ein interessantes Buch in der Bibliothek zu finden. Es dauerte nicht lange, bis er einen möglichen Kandidaten fand: Stolz und Vorurteil von Miss Jane Austen. Er setzte sich an den Lesetisch der Bibliothek, öffnete ihn und begann zu lesen. Als sie die Seiten umblätterte, bemerkte sie nicht einmal, wie sehr sie in die Welt der Manieren, Intrigen und Romantik eingetaucht war, die das Buch bot. Es schien, als wäre keine Zeit vergangen, bevor das Klingeln der Uhr ihn darauf aufmerksam machte, dass es Zeit für das Abendessen war.
Zum ersten Mal seit langer Zeit war Rose ungeduldig, ihr Abendessen zu beenden, aber sie zwang sich, ihre Würde und Anmut zu bewahren, wie sie wusste, dass es eine anständige Dame tun sollte. Nachdem er fertig war, bat er um Erlaubnis, obwohl es üblich war, dass er und das Biest sich nach dem Abendessen unterhielten. Er hob eine Augenbraue, stimmte aber zu und eilte in die Bibliothek, um Miss Austens Geschichte zu holen und sie wie einen gestohlenen Schatz in sein Zimmer zurückzubringen. Obwohl er die Kerze, die sein Zimmer erhellte, nicht sehr befriedigend fand, las er es später in der Nacht eifrig. Er beschloss, morgen in der Bibliothek voller Leuchter zu bleiben. Schließlich begann seine Kerze zu erlöschen, und er blies sie aus, bevor er einschlief, während er immer noch an die Abenteuer von Austens Heldin, der klugen Miss Elizabeth Bennett, dachte.
Er wurde von der Bestie geweckt, die morgens beim Frühstück an seine Tür klopfte. Seine Augen schwollen an und er bat sie hereinzukommen. Das Monster kam herein und ließ fast sein Ei fallen, während es die Augen abwandte. Um ihre Bescheidenheit zu wahren, zog sie hastig das Laken über ihr Hemd und blinzelte, um sich vom Schlaf abzulenken.
?Eine späte Nacht?? «, fragte das Biest und stellte den Teller mit einem halben Lächeln ab.
Mmm, ja, tut mir leid? schmatzend, antwortete er. Danke für das Ei.
Gern geschehen, Mylady? Das Biest antwortete liebevoll. ?Guten Morgen.?
Rose lächelte in sich hinein, als das Monster verschwand. Er hatte sie nie My Lady genannt. Vor. Vielleicht hatte sein Plan funktioniert.
Er verbrachte den Vormittag mit Lesen, und wieder verstand er nicht, wie die Zeit verging. Als die Uhr zwei schlug, wurde ihm klar, dass er sich anziehen musste. Es war sinnlos, das Biest auf seine Vorlesungen warten zu lassen, selbst wenn sich seine morgendliche Aktivität als unnötig herausstellte. Es war schwierig, sich nach Pride and Prejudice für Betsy Thoughtless zu begeistern. Das Buch hatte im ersten Kapitel einige interessante riskante Momente, aber jetzt schien es sich träge auf die vorhersehbare Schlussfolgerung zuzubewegen, dass Betsy ihren gewalttätigen und missbräuchlichen Ehemann verlassen und ihre neu gewonnene Freiheit mit ihm für ihren Lebensunterhalt eintauschen würde. Eine moralisch gute und extrem langweilige erste Liebe. Er konnte sehen, dass es in dem Buch viel zu loben gab, aber im Vergleich zu den sozialen Intrigen und der kryptischen Begierde von Miss Austens Werk kam es ihm kalt vor.
Als er das Buch laut las, bemerkte er, dass seine Gedanken woanders hingegangen waren. Das Monster saß näher bei ihm als je zuvor in diesen Tagen. Wenn er sich konzentrierte, konnte er einen schwachen tierischen Moschus daraus riechen. Träumte sie, dass sie mit der Hand über ihr schwarzes Fell strich?
Rose, geht es dir gut? Er hat gefragt. Er bemerkte, dass er aufgehört hatte zu lesen.
Ja, tut mir leid, ich bin nur ein bisschen müde.
Nun, vielleicht sollten wir für heute Schluss machen und du kannst ein Nickerchen machen?
?Klingt gut. Danke.? Er sah sie an und lächelte. Er erinnerte sich an das Entsetzen, das er empfand, als er sie zum ersten Mal sah. Ihre Gesichtszüge waren ihr jetzt vertraut, hatte sie ihn gefunden? Nicht gerade hübsch, aber auf jeden Fall bewundernswert.
?Sehr gut,? sagte. Ich werde dich wecken, wenn das Abendessen fertig ist? Er stand auf und zerzauste sein Haar mit seiner riesigen Hand, bevor er ging. Rose grinste, als sie zusah, wie er durch die wild gekreuzten Haarsträhnen ging, die ihr plötzlich ins Gesicht fielen.
Natürlich hatte er nicht vor, die zusätzliche Zeit zum Schlafen zu nutzen. Mr. Wickhams skandalöses Verhalten erreichte seinen Höhepunkt, und er musste herausfinden, was er davon halten sollte. Aber als das Biest an seine Tür klopfte, um ihm mitzuteilen, dass es Zeit für das Abendessen war, weckte es ihn auf. Das Buch lag aufgeschlagen neben ihm auf dem Kissen. Sie überprüfte, ob sie es nicht versehentlich beschädigt hatte, markierte die Stelle und strich ihr Kleid glatt, bevor sie zum Abendessen eilte.
Nach einem weiteren köstlichen Essen mit dem Biest kehrte er für seine abendliche Lektüre in die Bibliothek zurück. Während sie Kapitel für Kapitel verschlangen, brach die Nacht herein und ihre Kerzen erloschen. Dann hörte er das leise Brüllen der Bestie, das sich hinter ihm räusperte.
?Das Geheimnis seiner Müdigkeit ist augenblicklich gelüftet?,? trocken beobachtet. Mal sehen, wonach hast du dich so sehr gesehnt, dass du dich entschieden hast, dich auszuruhen? ah, Stolz und Vorurteil natürlich. Sie träumen von Ihrem eigenen Mr. Darcy, das gebe ich zu?
Rose lächelte bitter. Ich fürchte, Mr. Darcy wird jemandem wie mir nicht viel Aufmerksamkeit schenken, gab er zu. Ich habe nicht die Intelligenz von Mrs. Bennett.
?Rose,? sagte das Biest ernst, ich möchte, dass du mir sehr genau zuhörst. Sie sind sowohl attraktiv als auch intelligent, letzteres wird durch die Tatsache bewiesen, dass Sie hier kaum lesen und schreiben können und in weniger als drei Monaten in einer scheinbar sehr kurzen Zeit einen ganzen Roman gelesen haben. dass Sie Ihr neues Schlafmuster erst gestern angenommen haben. Ich sage das nicht, um Sie zu vervollständigen, sondern weil es meine Pflicht ist, Sie zu lehren, und wenn es eine Lektion gibt, die wichtiger ist als alle anderen, dann ist es, Ihren eigenen Wert zu kennen.
Wenn Sie in die Welt jenseits dieses Hauses zurückkehren, werden viele weitere Herren um Sie werben, von denen viele einfach sehen werden, dass Sie schön sind. Du musst lernen, dass du neben einem schönen Gesicht auch ein gutes Herz und einen scharfen Verstand hast, damit du dich nicht an einen Mann verschwendest, der dir nicht gleicht. Wenn ich herausgefunden hätte, dass so etwas passiert ist, hätte ich gedacht, es wäre meine Schuld, dass ich so wenig auf dich gewirkt habe, und ich hätte es mir nicht verziehen. Also bitte, ich bitte Sie, tun Sie nicht so, als wäre ich eines Mannes nicht würdig.
Ich werde daran denken, es nicht zu tun? sagte Rose, ein wenig überrascht.
Siehst du, was du tust? sagte das Monster. Und übrigens, ich glaube, wir sollten deine Schlafenszeit auf absehbare Zeit auf 10 festlegen. Die Bibliothek wird morgen früh noch hier sein.
Natürlich hast du recht? sagte Rose und stand. ?Also gute Nacht.? Er verbeugte sich ein wenig, bevor er sich zum Gehen wandte, und schaffte es, sein freudiges Lächeln zu unterdrücken, bis sein Gesicht vor der Bestie verborgen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno sexgeschichten