Dominierende Babes Drei-Wege-Masturbation Kleiner Schwanz


Kapitel 37: Neue Anleihen erstellen
Y/N: Lesen, überprüfen und genießen
Draco versuchte, die Kontrolle zu behalten, als er den Jungen gegen die Wand schmetterte, sein Arm ruhte auf Crabbes Kehle. Es war hart, aber er wusste, warum sie da waren, und er zwang sich, stärker zu sein als seine Wut. Was meinst du damit, dass du deswegen nicht hier bist? Crabbe spuckte aus. Es scheint, dass er auf Rache wartete? und er würde es rechtzeitig bekommen. Draco hasste diesen Jungen und alles, wofür er an sich selbst stand, aber anstatt sich auf diese Gedanken zu konzentrieren, war er berauscht von dem Vergnügen, Angst zu jammern, die Crabbe nicht verbergen konnte.
Er war sicher, seine Stimme stark und bedrohlich zu halten, um dieser Angst entgegenzuwirken. Zunächst einmal meine ich, dass Sie für andere Sünden einstehen müssen?
Ich weiß nicht, wovon du sprichst Crabbe schnappte nach Luft, als Draco etwas fester gegen seine Kehle drückte. Es tut mir leid, okay Es war Tristans Idee, dich, ihn und Troy zu verfolgen Ich schwöre, Goyle und ich haben es nicht getan
Ich habe schon gesagt, dass es nicht darum geht Er schrie. Wollte er, dass sein alter Freund wusste, dass es keine Rache war? und wenn es so wäre, würde er es wissen. Seine Wut und Frustration überwältigten ihn und er packte Crabbe an den Roben und rammte ihn immer wieder gegen die Wand.
Draco Er hörte Ginnys Stimme die Wutwolke durchdringen und spürte, wie seine Hand grob ihre Schulter ergriff, als Ginny sie zurückzog und versuchte, zwischen den beiden Jungen hindurchzugehen. Er hatte völlig vergessen, dass es überhaupt da war, aber sobald er merkte, dass er den Knopf in Dracos Kopf fühlen konnte, vertrieb er den Wolf sofort? Wenigstens wurde sie besser darin, ihn zu kontrollieren, und für einen Moment war er stolz. Sie hatte versucht, ihre Angst vor ihm zu verbergen, aber nicht schnell genug, bis sie ihn ansah und die flüchtige Angst in seinen Augen sah.
Er ließ Crabbe los und sah zu, wie der Junge zu Boden brach. Ein kleiner Blutfleck an der Wand, wo er stand. Es tut uns leid. sagte Draco leise.
Es spielt keine Rolle. Wir müssen ihn nur lange genug bei Bewusstsein halten, um mit ihm sprechen zu können. Sobald wir haben, was wir brauchen, kannst du es so lange an die Wand kleben, wie du willst, nehme ich an? bleiben, um zuzusehen. Er antwortete mit einem leichten Lächeln.
Ich sagte Entschuldigung. Crabbe brüllte.
Keinen interessiert es. Ginny sagte es ihm.
Komm schon, ich bin hier wirklich verletzt. bat.
Das interessiert auch niemanden. schnappte Draco.
Das solltest du. Ich glaube, du hast mir den Schädel gebrochen
Oh, was für ein großes Baby du bist. antwortete Ginny mit einem frustrierten Seufzen. Er kniete sich hin, um nach Crabbe zu sehen, der seinen Kopf hielt und versuchte, nicht vor ihnen zu weinen. Er schob seine Hände hart weg, damit er einen Blick darauf werfen konnte.
Hey, pass auf Er schrie auf und hielt seine Hand, die bereits gebrochen und noch verbunden war.
Sie schauen. Draco warnte ihn. Anscheinend reichte sein Ton aus, um den anderen Jungen zum Schweigen zu bringen, denn Ginny kontrollierte seine Wunde nicht sehr diskret. Seine Finger waren blutig und er wischte sie angewidert an Crabbes Robe ab, bevor er aufstand.
Oh? Nun, es sieht sicher nicht nach Totenkopf aus. Er grinste unbehaglich. So sehr Ginny auch glauben wollte, dass sie es bekam, diese Dinge machten es ihr schwer zu verbergen, wer sie wirklich war. Draco begann sich schuldig zu fühlen, sie mit hierher gebracht zu haben, musste er das wirklich alleine tun? oder möglicherweise mit Potter. Gleichzeitig war er sich nicht sicher, ob er die Kontrolle gehabt hätte, die er hatte, wenn er nicht da gewesen wäre? Er hatte Crabbe in den wenigen Momenten, in denen er ihre Existenz vergessen hatte, mehr verletzt, als er beabsichtigt hatte. Es war ein weiterer Umstand, der ihm zeigte, was für ein seltsames Paar sie waren, und er hatte einen weiteren Grund zu befürchten, dass er sehen würde, wie seltsam unpassend sie waren.
Was willst du überhaupt von mir? fragte Crabbe leise, während er versuchte, seine Fassung und sein Gefühl der Autorität wiederzuerlangen. Das Zittern in seiner Stimme verriet seine Bemühungen.
Wir wollen wissen, was Sie über Carter James wissen. , fragte Ginny.
Er sah sie überrascht an. Wer?
Der Gouverneur von Ravenclaw ist im dritten Jahr endlich erblindet. Draco drückte das in einfachen Worten aus, die Crabbe verstehen würde – er kannte Carter nur dem Namen nach, weil der Junge ins Visier genommen worden war, und Draco bezweifelte das.
Ich weiß nicht, von wem Sie sprechen. Er reklamierte erneut. Aber dieses Mal flackerte Wiedererkennen in seinen Augen auf und Draco erkannte, dass er log.
Ich denke du wirst. Entgegengesetzt. Und es liegt in Ihrem besten Interesse, uns sofort alles zu sagen, was Sie darüber wissen, was mit ihm passiert ist und warum Ihr Bruder denkt, dass ich dafür verantwortlich bin.
Komm schon, Draco, wir haben dich dafür nicht verantwortlich gemacht Alle haben immer angenommen, dass du involviert warst, wir haben sie nur nicht repariert. Trotzdem.
Was konnten sie nicht beweisen? Was ist passiert? , fragte Ginny und ihre Wut wuchs.
Nichts. Es war egal. Der Typ hätte sowieso nicht dort sein sollen, Klassensprecher oder nicht. Crabbe verweilte weiter. Es war klar, dass er nicht zugeben wollte, was er vor all den Jahren vorhatte, was Draco noch neugieriger darauf machte, alles zu wissen. und noch frustrierter über den Mangel an bevorstehenden Informationen.
In Ordnung? Er bückte sich und hob den anderen Jungen aus seiner Robe, bevor er ihn erneut an die Wand drückte. Ich sagte, wir wollten sofort Antworten, also kommen wir zum Punkt.
Okay okay Crabbe versuchte wegzukommen, aber Draco blieb stehen und bewegte sich nicht. Ich erzähle dir alles
Gut. Draco positionierte sich vor dem Ausgang für den Fall, dass Crabbe erneut versuchte zu fliehen, und ließ ihn los. Aber der ganze Kampf schien vorbei zu sein, als der andere Junge zu Boden sackte, bevor er wieder zusammenbrach und mit seiner Geschichte begann.
Es ist ja nicht so, dass wir damals hinter deinem Rücken her waren, nicht so, wie du es uns letztes Jahr angetan hast. Er begann mit Schlägen, um ein Gefühl der Rebellion aufrechtzuerhalten. Draco schwieg und erlaubte Crabbe, ihn hochzuheben, um fortzufahren. Ich und Goyle haben eigentlich versucht, dir zu helfen, aber die Dinge liefen so schief, dass wir befürchteten, du würdest wütend werden, und wir haben nichts gesagt, weil nichts herauskam. Denk daran, dein Vater hat dir gesagt, du sollst alles herausfinden, was du kannst ihm, Professor. Er wollte, dass Sie herausfinden, ob er Sirius Black hilft. Sie sagten uns, dass Lucius und die anderen ihn schnell aus dem Weg räumen wollten, und schickten Sie, um herauszufinden, wie.
Ich erinnere mich. antwortete Draco streng. In Anbetracht dessen, was sie seitdem in ihrem dritten Jahr mit Lupin durchgemacht hat, fühlte sie sich schrecklich schuldig, als sie sich daran erinnerte, wie sie den Mann einst ausspioniert und versucht hatte, all seine Geheimnisse herauszufinden. Dann musste er Lupin entweder selbst töten oder ihn von den damals noch im Untergrund befindlichen Todessern vernichten lassen. Das war etwas, was die anderen nicht wussten, und er sah Ginny an, um zu sehen, wie sie reagieren würde. Aber er wirkte unbeeindruckt, erleichterter als alles andere. Als hätte er Schlimmeres erwartet.
Nun, nach dem Abendessen fanden wir ihn in den Wald gehen und wir beschlossen zu helfen. Dieses Vogelding hat dich an diesem Tag im Unterricht gebissen und du warst immer noch auf der Krankenstation und du hast so getan, als wäre alles schlimmer als es war, also wollten sie es tun Feuer ihn, dummer Riese.
Dieser Riese, Hagrid. Ginny unterbrach ihn wütend. Und dieses Vogelding ist ein Hippogreif und heißt Seidenschnabel.
Du warst gar nicht da. schnappte Crabbe.
Sieht so aus, als wäre ich es auch nicht gewesen, also warum erzählst du uns nicht immer wieder, was passiert ist? , fragte Draco.
Crabbe seufzte, jetzt wütend vor Angst, aber immer noch nicht mutig genug, sich gegen sie zu stellen. Er ging weiter, ohne etwas anderes zu tun. Wie ich schon sagte, es war nach dem Abendessen und wir sahen Lupin aus dem Schloss und in den Wald kommen und wir folgten ihm. Wir wussten nicht, dass der Gouverneur uns gesehen hatte und wir wussten ganz sicher nicht, dass er uns folgte. Die Bäume, aber bevor wir folgen konnten, hielt uns der Junge auf. Er dachte, du wärst irgendwo bei uns, wo du warst, und er fragte die ganze Zeit, warum wir die Schule nach der Ausgangssperre verlassen. Wir haben Troy nicht hinter ihm gesehen. Es ist zu spät.
Trojaner? Troy Mason? Draco war verwirrt. War Troy bis zu diesem Jahr, nachdem er sich mit Tristan zusammengetan hat, immer auf der ruhigen Seite? leicht übersehen und oft unbemerkt von ihm und anderen berüchtigteren und lästigeren Slytherins.
Ja, wir waren auch überrascht. murmelte Crabbe. Wir wussten nicht, dass er uns folgte. Jedenfalls war er derjenige, der diesen Jungen verfluchte. Ich glaube, er versuchte gleichzeitig, ihn mit Obliviate zu betäuben, und es wurde missverstanden. Er lag schreiend auf dem Boden, sein Augen bluteten, seine Augen waren mit Furunkeln bedeckt und er erbrach Blut. Wir wussten nicht, was wir tun sollten, also wussten wir alle nicht, was wir mit Filch tun sollten. Wir rannten davon, weil wir wussten, dass jemand, wenn er nicht da war würde ihn finden. Natürlich hofften wir, dass er sterben würde.
Ich bin sicher, das warst du. spottete Ginny.
Sie ignorierte ihn und fuhr fort. Ich glaube, sie haben ihn gefunden und alles, woran er sich erinnern kann, ist, dass er draußen nach Draco gesucht hat?
Aber warum sollte Troy das tun? Warum war er dort? dachte Draco.
Crabbe zuckte mit den Schultern. Dann kam er zu mir und Goyle, versuchte uns zu erpressen, ihn mit uns rumhängen zu lassen?
Warum wollte er mit euch beiden rumhängen?
Das waren nicht wir, das warst du. Er wollte eine Beziehung mit dir haben. Er hat letztes Jahr auch versucht, mit Pansy auszugehen, während du in Dumbledores Büro eingesperrt warst, aber Pansy wollte offensichtlich nichts mit ihm zu tun haben.
Draco hatte keine Ahnung, dass Troy so lange nach Macht gesucht hatte – jetzt, wo er mit Tristan zusammenarbeitet, muss er sich fühlen, als hätte er das Gold gestohlen. Wie kommt es, dass ich davon nichts weiß? Warum hast du mir nicht gesagt, was Troy versucht hat zu tun?
Wir dachten, wir würden ihm Angst machen, und nachdem wir erfahren hatten, dass Dumbledore es geheim halten würde, entschieden wir, dass es besser für uns wäre, es nicht zu wissen. Wir wollten nicht, dass Sie sauer auf uns werden und versuchen, uns zu verfluchen. Schon wieder
Nochmal? Ginny drehte sich mit hochgezogenen Augenbrauen zu ihm um.
Aber es war Crabbe, der weiterhin all seine Geheimnisse preisgab. Ja, im zweiten Jahr haben wir herausgefunden, dass Potter dieses blöde Tagebuch gefunden hat, von dem Draco sagte, Lucius wollte, dass du es nimmst, also haben wir überlegt, wie wir es stehlen und dir zurückgeben können, aber dann hat Draco es herausgefunden. Er hat Cruciatus benutzt. Verdammt uns dafür, dass wir versucht haben, etwas ohne ihn zu tun. Er las es und sagte dann, wir sollten es Potter einfach überlassen und ihn stattdessen töten. Starrte er Draco nur an, während er über einige der schrecklichen Dinge sprach, die Draco früher getan hatte? das kannst du noch machen.
Draco erinnerte sich sofort an den Vorfall. Zu der Zeit hatte er sich selbst davon überzeugt, dass Crabbe und Goyle versuchten, ohne seine Befehle zu handeln, dass er sie nur in Einklang gebracht hatte, indem er etwas Unverzeihliches an ihnen anwendete, dass es ihm nur leid tat. Wusste er es jetzt, nach all den Jahren, nicht besser? Seine Schwäche für Ginny war so lange her. Es waren verwirrende und turbulente Erinnerungen und er wollte nicht an sie erinnert werden. Du schweifst vom Thema ab, wir alle wissen, was mit dem verdammten Tagebuch passiert ist. Was ich wissen möchte, ist, was Troy damals und heute vorhat.
Ich dachte, Sie wollten etwas über den Jungen Carter wissen. antwortete Crabbe.
Draco stand aufrecht und machte ein paar Schritte auf ihn zu und machte sich so bedrohlich wie möglich. Du wirst uns alles erzählen, was wir wissen wollen, oder wirst du schlimmer enden als dieser Carter-Junge?
Ich weiß es nicht Okay? Ich weiß nicht, was er damals wollte, außer zu versuchen, Teil deiner Band zu sein, und ich weiß nicht, was er und Tristan jetzt vorhaben Sie sind immer leer . reden mit sich selbst und machen Pläne.Aber sie kommen nicht zu uns, bis sie genau verstehen, was sie von uns wollenWir waren schon draußen, als Troy auf uns zukam und sagte, wir würden nachfassen,da es Freitag ist . Wir wussten nicht, was sie von uns wollten, bis wir dich fanden
Draco und Ginny tauschten einen besorgten Blick. Wenn das stimmt, wussten Tristan oder Troy dann von Lunas Kräften und wie man sie überwindet? indem jede Entscheidungsfindung auf den letztmöglichen Moment verschoben wird. Natürlich war das kein todsicherer Weg, um sicherzustellen, dass Luna keine Vision hatte, aber zumindest schien es sie in Schach zu halten.
Kann ich jetzt gehen? «, fragte Crabbe wütend und versuchte aufzustehen, machte aber keine Anstalten, an ihnen vorbeizugehen.
Bis du denkst, dass es wieder nützlich sein wird. Draco gab nach und fragte sich, ob Crabbe mehr über Tristan und Troy wusste, etwas, das nur Potter und Luna mit ihren mentalen Kräften von ihm lernen konnten. Er wusste, dass der andere Junge Angst vor ihm hatte, also hatte er so viel preisgegeben, wie er hatte. Er hatte anscheinend mehr Angst vor Tristan und an diesem Punkt konnte Draco ihm keinen Vorwurf machen.
Nur noch eine Sache. Ginny trat schnell ein, zog ihren Zauberstab heraus und wedelte damit vor Crabbes Gesicht. Vergessen Draco beobachtete, wie Crabbe gegen die Wand knallte und zurück auf den Boden fiel, bevor er sich mit einem fragenden Grinsen zu ihm umdrehte. Nun, wir hätten ihn nicht davonlaufen lassen und allen erzählen können, was passiert ist, und wir wollen sicher nicht, dass er weiß, dass wir Tristan oder Troy danach fragen. antwortete sie, während sie ihn anlächelte.
Sie ließen Crabbe, wo er war, und gingen schnell nach oben und in den kalten Nachmittag hinein. Das Mittagessen war vorbei, und viele Schüler genossen die letzten Stunden des Sonntags, bevor der Unterricht am Morgen wieder aufgenommen wurde. Sie gingen an allen anderen vorbei und ließen sich unter einem der riesigen Bäume nieder, um zu diskutieren, was sie gerade gelernt hatten. Aber als sie zuhörte, wie Ginny alles zusammenfasste, konnte sie nicht anders, als sich auf etwas anderes zu konzentrieren als auf diese wenigen Momente, in denen sie Angst vor ihm hatte. Dann werde ich Colton morgen vor dem Unterricht Bescheid sagen, und dann wird er keine andere Wahl haben, als zu glauben, dass du es nicht getan hast. Endlich war er fertig.
Es ist mir egal, was er denkt. Solange er mich in Ruhe lässt. Erwiderte er schroff.
Was ist los mit dir? Ich dachte, du wärst einmal glücklich, wenn du wüsstest, dass man dir nichts vorwerfen kann.
Er schüttelte den Kopf. Ist es nicht? Wenn ich Lupin nicht ausspioniert und versucht hätte, ihn loszuwerden, hätten diese beiden Idioten nicht versucht, ihm zu folgen, und Carter hätte nicht hinausgehen müssen, um sie bei etwas Falschem zu erwischen.
Und wenn wir nicht alle in die Nokturngasse gegangen wären, hätte Percy keine Chance gehabt, Harry zu schubsen und wir hätten ihm nicht nachjagen müssen und George wäre auch nicht gestorben. antwortete er sarkastisch. Wir alle treffen Entscheidungen, Draco, und jede hat eine Ursache und eine Wirkung. Wir können im Moment nichts tun, außer zu versuchen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Draco sah auf seine Hände und sah, dass Crabbes Blut immer noch auf seinem Daumen verschmiert war. Ist es einfacher für dich? Hast du mehr Übung darin, die richtigen Entscheidungen zu treffen? Und es tut mir wirklich leid.
Wofür? Er hat gefragt.
Weil ich so sauer war und mich dort ein bisschen verloren habe. Es ist nur so, dass sich alles in mir so aufgestaut hat – ich war so wütend über das, was am Freitag passiert ist, und dann war es vor mir und es war, als würde es alles repräsentieren. Ich habe mich selbst gehasst. Dann warst du da und ich habe gesehen, wie viel Angst du vor mir hattest, und ich habe mich schrecklich gefühlt?
Oh Draco, du bist manchmal so dumm. sagte Ginny mit einem Lächeln, als sie sanft seine Hand nahm und ihre Robe benutzte, um das Blut zu entfernen, die letzte Spur ihrer Gewalt. Ich hatte keine Angst vor dir, ich hatte Angst vor dir. Er gestand schließlich.
Sie war überrascht, nicht sicher, ob sie ihm glaubte oder nicht. Was willst du sagen?
Du denkst, ich weiß nicht, wie sehr dich das, was am Freitag passiert ist, beunruhigt hat, nur weil du nicht mit mir gesprochen hast? Von dem Moment an, als du mir gesagt hast, dass wir mit Crabbe sprechen würden, hatte ich Angst um dich, Angst um dich. Und wir wissen, wie schlimm es sein kann. Also nein, ich hatte da keine Angst vor dir? Niemals, das verspreche ich.
Machen Sie keine Versprechungen, die Sie nicht halten können. Er warnte. Da war ein Teil von ihr, der sie nie loslassen, sie nie ruhen lassen würde, bis sie das Gefühl hatte, mit Tristan, Troy und den anderen quitt zu sein.
Oh, aber ich kann. Ich hatte noch nie Angst vor dir. Er spottete.
Weil ich ein Teil von so vielem war, von dem du nie gesehen hast, was du nicht wusstest. Glaubst du, es ist das Schlimmste, dich dieses Tagebuch weiter benutzen zu lassen? Oder wurde ich nur geschickt, um Lupin auszuspionieren? Er war ein Werwolf, den jeder kannte aus dem ersten Krieg und Sie schickten mich vorbereitet. Ich musste herausfinden, ob er Sirius Black half, und ihn dann töten. Sie gaben mir Lycosin, aber dann bekamen Potter, Granger und Ihr Bruder den Spinner und brachten den ganzen Plan durcheinander.
Lykosin? Das ist das Gift, das speziell zum Töten von Werwölfen geschaffen wurde. Sagte er, während er sich an eine Lektion vor langer Zeit erinnerte. Aber es steht angeblich auf der Liste der verbotenen Zaubertränke und Gifte.
Ja, Bickeross, Psychohemia und die wenigen anderen Tränke, die sie bekommen konnten, auch. Damals wurde mir gesagt, dass Snape Lycosin herstellt, aber ich frage mich, ob es funktionieren würde, wenn ich wüsste, was ich jetzt weiß.
Mit Snape, wer weiß. Er und Lupin haben einen langen Weg zurück und haben eine wirklich schlechte Geschichte zwischen ihnen? Obwohl ich denke, dass es immer mehr zwischen Snape und James war. Er dachte. Auf jeden Fall ist das alles Vergangenheit, und hier sollte es bleiben. Wir können nicht zulassen, dass alte Vendettas unser Leben übernehmen. Du und ich sind jetzt hier, zusammen und auf derselben Seite. Und alles, was ich wissen muss, ist Draco. Alles, was vorher passiert ist, ist mir egal, also lasse ich mich jetzt nicht davon beeinflussen? Und das ist ein Versprechen, das ich halten kann.
Er schüttelte den Kopf und lächelte, entschied, dass sie recht hatte. Er würde auf seine Weise mit der Vergangenheit umgehen, aber sie immer wieder aufzubringen, würde ihnen auf lange Sicht nur schaden. Okay, ich stimme allen zu.
Gut, denn ich habe dir bereits gesagt, dass ich dich liebe, und es fängt an, wirklich frustrierend zu werden, wenn du versuchst, mich wegzustoßen, indem du mir all die schrecklichen Dinge erzählst, die du tun musstest. Er lachte, bevor er sich vorbeugte und sie innig küsste.
Er küsste sie zurück und hoffte, dass nichts in seiner Vergangenheit wirklich ruinieren könnte, was er und Ginny aufgebaut hatten. Aber er wusste, dass etwas passieren musste, und vielleicht hat er es ihr deshalb immer wieder gestanden? war, das Einzige zu finden, was ihn gegen sie aufbringen würde, ohne zu tief zu gehen. Aber als sie sich zurückzog und ihm in die Augen sah, wurde ihr klar, dass es jetzt zu spät war – er hatte den Punkt überschritten, an dem es kein Zurück mehr gab. Ich liebe dich auch. Er lächelte, nahm ihre Hand und führte sie an seine Lippen, während er betete, dass er in der Vergangenheit nicht wirklich etwas getan hatte, was seine Zukunft ruinieren würde.
(BRECHEN)
Nach dem Abendessen an diesem Abend hatte Hermine sich in ihrem Zimmer eingeschlossen, verzweifelt bemüht, zu verdauen und darüber nachzudenken, was passiert war und was ihr während des langen und turbulenten Wochenendes gesagt worden war. Viele seiner Freunde sammelten so viele Informationen, dass sich so viele verschiedene Puzzles zu einem großen Puzzle zusammenzufügen schienen. Und eine Menge Dinge waren passiert – von Dracos Angriff bis zu ihm und Ginny, die ihnen sagten, dass sie weg waren, und Crabbe um Antworten baten. Und anstatt sich auf das zu konzentrieren, was in den letzten paar Tagen vor seinen Augen passiert war, waren seine Gedanken zurück nach London gewandert und verschwendeten Zeit mit Kristallen und Zaubertränken, die wahrscheinlich nutzlos waren. Schlimmer noch, er konnte nicht vergessen, was er an diesem Morgen gesehen hatte, egal wie sehr er versuchte, sich abzulenken.
Wenn sie zuvor zugestimmt hatte, etwas Dummes zu tun, wie den Kindern im Quidditch-Team zu helfen, hatte sie dies in der Hoffnung getan, dass es helfen könnte, das Bild der ermordeten Körper dieser beiden kleinen Hauselfen auszulöschen. Er arbeitete nicht an Dienstdokumenten, putzte sein Zimmer oder versuchte zu lernen. Er wollte mit jemandem darüber reden, aber Harry war gleich nach dem Abendessen mit Kopfschmerzen ins Bett gegangen und hatte keine Lust, ihm zur Last zu fallen, obwohl er sah, dass sie ihm wieder einmal die Tür offen ließ. So sehr er wusste, dass ihn das Ereignis beunruhigt hatte, so wusste er auch, dass er und Ron sich noch nie so stark für die Elfen und ihr Recht auf Freiheit gefühlt hatten wie er. Vielleicht wäre das nie passiert, wenn es ihnen gegeben worden wäre? obwohl sie protestieren, dass sie gerne im Schloss arbeiten. Natürlich hatte er erwogen, Fred wegen des Vertrages anzurufen, um zu sehen, ob er irgendetwas anbieten könnte, damit er sich besser fühlt, aber es verschoben hatte, weil er befürchtete, dass seine Frivolität dazu führen würde, dass er sich schlechter fühlen würde. Wenigstens konnte Harry den Ernst der Situation erfassen, es gab keine Möglichkeit, daraus einen Witz zu machen, und genau das tat Fred, wenn er verärgert oder verängstigt war.
Er verließ sein Zimmer, ging leise an Harrys Seite und öffnete die Tür etwas weiter, als er sein leises Schnarchen hörte. Also ging er sehr früh ins Bett? Obwohl sie ihn noch nie krank gesehen hatte, begann er sich Sorgen zu machen, dass es ihm dieses Mal vielleicht nicht wirklich gut ging. Er hatte sich weder eine Erkältung noch eine Grippe zugezogen, und er wusste, dass er ohne den Schaden, der ihm zugefügt worden wäre, niemals einen Heiler hätte aufsuchen müssen. Manchmal schien Harry ihm unbesiegbar, aber auf andere Weise fühlte er sich extrem verwundbar, als ob die unnatürliche Kraft, die er trug, jeden Moment durch irgendetwas ausgelöscht werden könnte. Und so wusste er, dass er diesen Kopfschmerzring nicht trug, von dem er behauptete, dass er sich plötzlich viel wichtiger anfühlte, und deshalb konnte das nicht der Grund sein. Aber hat er das alles unverhältnismäßig übertrieben und hatte er etwas anderes, auf das er sich konzentrieren konnte? Sich Sorgen zu machen fiel Harry leicht; Es fühlte sich für ihn natürlich an und es war ein vertrauteres Gefühl als all die Hauselfen, die in sein Leben involviert waren.
Er beschloss, ihn in Ruhe zu lassen, und schloss die Tür fest, um niemand anderen hereinzulassen. Dann kehrte er mit einem schweren Seufzer in sein eigenes Zimmer zurück, wo er sich aufs Bett fallen ließ und sich umdrehte, um an die Decke zu schauen. Heutzutage war alles so kompliziert, und dieses Mal war sie sich nicht sicher, ob sie mit der Angst, dem Stress und der Ungewissheit umgehen konnte. Außerhalb seiner Schularbeiten war er sich in seinem Leben in nichts mehr sicher und stellte fest, dass er ständig seine Ziele in Frage stellte.
Als sie unter ihr Kissen griff, konnte sie die glatte äußere Hülle der Puderdose spüren und ihre Hand darum legen, die sofortige Verbindung genießend, die sie ihr gab. Plötzlich fühlte er sich nicht mehr so ​​allein und entschied, dass er mit jemandem reden musste. Würde sie sicherstellen, dass Fred verstand, wie schlimm die Situation war, und dass sie keine Streiche und keinen Quatsch von ihm wollte? Natürlich war er sich nicht ganz sicher, was er von ihr wollte, aber er würde keinen Frieden finden können, bis er all diese Dinge, die er fühlte, leer machte. Er öffnete die Dose und bevor er sich in seinen Händen aufwärmen konnte, erfüllte Freds Stimme den Raum. Hey, ich glaube, ich bin hier auf dem richtigen Weg. er sagte hallo.
Wunderbar. Er antwortete emotionslos. Der Trank war am weitesten von seinen Gedanken entfernt und er muss ihn aus seiner Stimme genommen haben, als seine Stimme vor Sorge weicher wurde.
Hey, was ist los?
Etwas Schlimmes ist heute Morgen passiert …, begann er.
Was? Was ist passiert? Geht es dir gut? Geht es allen anderen gut? Ron, Ginny? Er unterbrach ihn panisch.
Es geht ihnen gut. Wir sind alle körperlich in Ordnung. Er versicherte ihr.
Also, was ist als nächstes passiert? fragte sie, ohne ihre Erleichterung darüber zu verbergen, dass alle, die ihr wichtig waren, unverletzt waren. Sie sind wieder hinter Draco her?
Nein, es war der Jäger, nicht der Gejagte heute, aber das ist eine ganz andere Geschichte. Antwortete.
Und eine, auf die ich mich freue. Er antwortete mit einem leichten Lächeln in seiner Stimme, bevor er wieder ernst wurde. Also, was war so schlimm?
Nun, nachdem wir heute Morgen Padmas Schreie gehört hatten, rannten wir alle in den Gemeinschaftsraum und sahen, wie sie zwei Hauselfen ‚tot? mit durchgeschnittenen kleinen Kehlen fand.
Du machst Witze Seine Stimme klang traurig und verwirrt. Wer kann einen Hauselfen töten?
Ich weiß es nicht, aber ich bekomme das Bild nicht aus meinem Kopf. Sie waren so klein und ihre Gesichter waren vor Angst erstarrt. Sie wurden einfach in einer kleinen Pfütze ihres eigenen Blutes zurückgelassen. Was auch immer mit ihnen passiert ist, sie waren die letzten Kreaturen auf Erden, die es verdient haben. Er spürte, wie ihm die Tränen übers Gesicht liefen, und benutzte seinen Arm, um sie wegzuwischen.
Würde da nicht noch mehr Blut fließen, wenn man ihnen die Kehle aufschlitzt? Er dachte.
Ich glaube, du verfehlst das Wesentliche. antwortete er wütend.
Nein, ich denke schon. Er kehrte ruhig zurück. Ich weiß, dass du aufgebracht bist, jeder anständige Mensch tut es, nachdem er das gesehen hat. Aber du bist nicht wie dein normales, vernünftiges Selbst. Weiß Dumbledore, was los ist?
Wenn er es tut, wird er nichts sagen und die anderen Professoren auch nicht. antwortete er arrogant.
Komm schon, sei mir nicht böse. Er bat. Ich versuche nur herauszufinden, was passiert ist. Aber das war offensichtlich nicht das, was du wolltest?
Er schüttelte den Kopf. Ich weiß es wirklich nicht. Ich fühle mich so schlecht, dass das passiert ist.
Natürlich tust du das Aber herumsitzen hat nicht geholfen, oder? Was denken Harry und Luna?
Ich weiß es nicht. Luna behauptet, sie habe keine Vision davon gesehen, aber sie schien sich wie immer zurückzuhalten. Und Harry hat mit keinem von uns darüber gesprochen? Natürlich hat keiner von uns auch nur versucht zu reden miteinander darüber sprechen?
Nun, es ist schwieriger, wenn etwas sehr Unschuldiges getötet wird, wie zum Beispiel zuzusehen, wie eine gruselige Person eine Tüte Welpen erstickt. Fred dachte. Aber wenn du dich deswegen so schlecht fühlst, solltest du vielleicht mit McGonagall oder jemand anderem reden.
McGonagall? fragte er und lächelte bei dem Gedanken.
Hey, das ist ein schlauer alter Vogel. sagte er, das Grinsen wieder deutlich in seiner Stimme. Wie üblich war er für mich und George der am schwersten zu überwindende Professor. So hart er nach außen hin erscheinen mag, er war immer ziemlich sanft, wenn es darum ging, seinen Schülern zu helfen? was auch immer.
Ich weiß es nicht. Ich fühle mich einfach, als würde ich hier ersticken? Ich habe mich noch nie so gefühlt. Ich kann dieses Wochenende kaum erwarten, ich schätze, die Zeit, die wir in Harrys Haus verbringen, und von hier weg ist die Schule, was wir tun alle brauchen.
Wovon redest du? Warum kommst du dieses Wochenende her? fragte er misstrauisch.
Hermine schlug sich mit der Hand auf die Stirn, verlegen, dass sie es vergessen hatte. Nein, vergiss alles, was ich gerade gesagt habe.
Unmöglich, ich erinnere mich an alles, was du gesagt hast. Er spottete. Zwei Dinge, warum kommt ihr alle hierher und seit wann wollt ihr woanders als in der Schule sein?
Dieser Ort fühlt sich nicht mehr wie eine Schule an. Er protestierte und hoffte, dass er das andere vergessen würde, wenn er dieses Gespräch aufgriff. Es fühlt sich an wie ein Jagdrevier, wo wir alle gleichzeitig Jäger und Beute sind. Ich mag es nicht, ständig über meine Schulter schauen zu müssen oder mir Gedanken darüber zu machen, ob es Harry oder Draco ist. Ich wache nicht gerne auf im Gemeinschaftsraum Leichen finden oder auf der Treppe bedroht werden? Es ist nur im Haus der Grimmaulds. Es fühlt sich sicherer an.
Natürlich ist es sicherer, in Hogwarts kontrollieren wir, wer durch die Vordertür reinkommt, wo sie den alten Müll reinlassen müssen.
Ich weiß. Aber eine Pause ist gut.
Wer hat dich auf der Treppe bedroht? Warum hast du es mir nicht gesagt? fragte sie plötzlich, als hätte sie gerade begriffen, was er sagte.
Sie hatte nicht die Absicht, es ihm zu sagen, aber dank ihres eigenen großen Kinns musste sie es jetzt tun. Es war keine so große Sache, wie Sie vielleicht denken, und Harry und Ron waren da, bevor es passierte. Sie erzählte ihm weiter von ihrer Angst auf der Treppe zum Astronomieturm und davon, dass Tristan so gut und gleichzeitig so furchteinflößend sei.
Ich mag diesen Typen wirklich nicht. Fred antwortete, als er fertig war. Jetzt ist er hinter dir her und provoziert euch alle. Kann Dumbledore nicht etwas dagegen tun?
Ohne Beweise ist alles eine Frage dessen, was er sagt/sagt. Und heutzutage ist unser Wort nicht gut genug, da Edmund und Voldemort auf ihre Chance warten, hier hereinzukommen. Sie werden alles tun, was sie können. Es könnte möglicherweise verursachen die uninformierten Massen, um Dumbledores Urteil gegen ihn in Frage zu stellen … Und ich denke, dieser Ort wäre ohne ihn schlimmer.
Ach ja, wie geht’s übrigens dem Sumpf? Er lachte.
Jedenfalls, grinste er und setzte sie wieder ein, ich glaube nicht, dass wir irgendetwas gegen Tristan tun können, ohne irgendeinen Beweis dafür zu haben, dass er etwas Schreckliches getan hat.
Wie das Töten von Hauselfen? Er offenbarte.
Du denkst, er hat es getan? Erinnerte er sich an Tristans gefühlloses und müdes Verhalten, als die Leichen gefunden wurden? damals hatte er es mit ihrer unmenschlichen Kälte in Verbindung gebracht, aber jetzt? Ich denke, er könnte.
Ich denke, er ist der einzige, der das kann. Wer außer einem reinblütigen Vampir könnte sich anschleichen und einen Hauselfen töten?
Aber würde es nicht Blut geben, wenn er es täte? Und warum müsste er ihnen die Kehle durchschneiden? Würde er sie nicht beißen und es wäre nicht das letzte Mal? Er hat gefragt.
Die Fragen schienen ihn für einen Moment zu betäuben. Vielleicht hat er nicht wirklich genascht, vielleicht hat er es aus einem anderen Grund getan.
Vielleicht? Aber vielleicht überzeugt es die Leute nicht, und vielleicht reicht es nicht aus, um ihn hier rauszuholen.
Nun, dann schätze ich, ist es gut, dass ihr dieses Wochenende alle nach Hause geht. fragte er amüsiert.
Es sollte eine Überraschung werden. Wie soll ich allen erklären, was du herausgefunden hast? Er drehte sich um, wütend auf sich selbst, weil er das erwähnt hatte.
Du meinst, außer ihnen zu sagen, dass du den Deal bekommen hast? Er spottete.
Genau. Er sagte einfach. An diesem Punkt war sie sich nicht sicher, wie sie irgendjemandem, einschließlich sich selbst, erklären sollte, warum sie ihren Freunden nicht gesagt hatte, dass es eine Möglichkeit gab, Fred zu Hause zu kontaktieren. Konnte sie Harry und Luna, die bereits von dem Trank wussten, am Anfang einfach sagen, dass sie noch daran arbeiteten? und Ron konnte Ginny und Draco sagen, dass sie über Fred’s Quick Cures sprachen. Er könnte jetzt dasselbe behaupten, aber wie könnte er erklären, warum er seine Kommunikation geheim hielt?
Also, wirst du mir sagen, was du tun wirst? Du hast schon viel gesagt, du solltest besser bis zum Ende gehen. Er bat leise, die plötzliche Stille zu brechen.
Okay, aber du verhältst dich besser überrascht. Schließlich gab er es auf, sich von einer noch bedrückenderen Gedankenkette ablenken zu lassen.
Ich denke, das kann ich. Er lachte.
Harry Hogsmeade hat es uns erst gesagt, als es vorbei war, aber dein Vater hat irgendwann in dieser Woche einen Weg gefunden, Willem herauszuschmuggeln.
Hey, sind das nicht gute Neuigkeiten?
Er zögerte. Ich denke in dem Sinne, dass ein unschuldiger Mann nicht mehr im Gefängnis sitzt. Aber irgendwo in seinem Unterbewusstsein glauben Harry und Luna, dass er mehr über Edmund und Jayalina weiß, als er ihnen sagt. Wenn Sie sich ihm nähern, schicken sie Ron, um um Erlaubnis zu bitten dass wir alle nach Hause gehen und an der Eröffnung des Ladens teilnehmen.
Wirklich? Glaubst du, Dumbledore würde das zulassen? Ich meine, ich würde es lieben, wenn ihr alle hierher zurückkommen würdet, aber ich dachte, er muss bei allem, was er tut, vorsichtig sein und dass es als etwas Besonderes angesehen werden könnte, wenn er es zulässt Ihr geht alle übers Wochenende. Ich bevorzuge es. Seine Stimme klang hoffnungsvoll, aber misstrauisch.
An diesem Punkt gab es einen Streit. Ich bin sicher, wenn Willem freigelassen wird, wird Dumbledore die List von Rons Bitte verstehen und erkennen, dass es Harry war, der nach Hause wollte. Und wir alle wissen, wie hart er gearbeitet hat. Ich denke Er hat versucht, sich in alles einzufügen, was Harry wollte? Ich denke, es ist seine Art, das Lügen wieder gut zu machen und ihm all die Jahre die Wahrheit zu verheimlichen.
Er lachte wieder. Was auch immer der Grund ist, man muss zugeben, dass es für uns alle funktioniert.
Er lächelte, blieb aber ernst. Was auch immer Sie sagen. Denken Sie einfach daran, dass Sie nichts davon wissen sollen, und machen Sie sich keine zu großen Hoffnungen. Dumbledore gibt diesmal vielleicht nicht auf.
Nun, ich freue mich darauf, Sie und den Rest der Rebellengruppe zu sehen. Es ist ziemlich verlassen hier, niemand ist da. Und Sie hier zu haben, macht diesen ganzen Job zu einer viel angenehmeren Erfahrung. Stattdessen verbringe ich viele Stunden allein. ohne fremde Hilfe. Er wirkte erbärmlich, obwohl er subtil hören konnte, dass er Spaß hatte.
Grinste Hermine, weil sie nicht aufheitern wollte? Oder vielleicht hatte er unbewusst gewollt, dass er ein paar Augenblicke lang nicht an etwas Schreckliches denken musste, also beschloss er, sie anzurufen. Es war alles sehr verwirrend und sie weigerte sich jedenfalls, ihn mit ihrem Mitgefühl spielen zu lassen. Ich bin sicher, du bist in der Lage, mit allem fertig zu werden. Außerdem kannst du die ganze Zeit ohne uns als Gelegenheit sehen, die Dinge mit deiner Familie wieder in Ordnung zu bringen.
Du machst viel Spaß, Liebling. Aber es ist nicht die Zeit für Witze. antwortete Fred in einem sarkastischen Ton. Er konnte sich das beleidigte Gesicht vorstellen, das sie auf seinen Vorschlag hin gemacht hatte, und konnte nicht anders, als bei dem Anblick zu lachen. Nun, ich bin froh, dass du das lustig findest. Sagte sie säuerlich, obwohl sie wusste, dass sie lächelte.
Ich finde dich lustig. Entgegengesetzt.
Ja, ja. Lass uns das Thema wechseln. Er schlug vor.
Wo?
Nun, was hast du vorhin gesagt, dass Draco diesmal der Jäger ist? Wenn er Rache nehmen will, würde ich definitiv gerne alles über ihn hören.
Zögernd schüttelte er den Kopf. Ich denke nicht, dass es direkt Rache ist. Er und Ginny sind zu Crabbe gegangen, um ein paar Antworten zu bekommen.
War Ginny darin verwickelt? fragte er überrascht und ein wenig verärgert. Jetzt muss ich wirklich alles wissen.
In dem Gefühl, dass sie ein Recht darauf hatte, es zu wissen, begann sie ihnen alles zu erzählen, was Draco ihnen beim Abendessen erzählt hatte, und ihre Befürchtungen darüber, was es jetzt für sie bedeuten würde, dass Troy in ein so lange zurückliegendes Ereignis verwickelt war. Sie und Fred unterhielten sich bis spät in die Nacht und sagten schließlich erst gute Nacht, als sie fühlte, wie sie während des Gesprächs abschweifte. Natürlich bat er darum und nahm sein Wort, dass er über nichts, was sie besprachen, sprechen würde, bis die anderen es ihm brachten. Sie war offensichtlich dankbar, informiert worden zu sein, und Hermine freute sich zu wissen, dass sie froh sein sollte, ihn als Ansprechpartner hier zu haben, da sie immer noch mit niemand anderem sprechen wollte.
Sie legte die Puderdose wieder unter ihr Kopfkissen und legte sich hin. Zuerst fühlte sie sich schlecht, weil sie sich wegen Freds Frivolität geweigert hatte, mit ihm zu sprechen. Er war eigentlich ziemlich vernünftig und vorsichtig, wenn es das Thema erforderte, und seine Witze, Neckereien und Possen, wenn es nötig war, hatten ihn definitiv in eine bessere Stimmung versetzt. Weniger düster und hoffnungsvoller, dass morgen ein weniger geschäftiger Tag sein würde, war er endlich in der Lage, seine Augen zu schließen und die schrecklichen Bilder nicht zu sehen, von denen er einst dachte, dass sie sich dauerhaft in sein Gedächtnis eingebrannt hätten. Sie konnte sich und ihre Gefühle über das, was mit diesen Hauselfen passiert war, jetzt von ihrem bewussten Leben trennen – genauso wie sie sich dazu gezwungen hatte, nachdem Sirius, Neville und George sie verlassen hatten. Er würde dies als Ereignis nutzen, um das Feuer der Rebellion zu schüren, das ihn in diesem Krieg am Laufen hielt. Was den anderen emotionalen Aufruhr betrifft, der in ihm aufwallte, war er es gewohnt, sie zu zerquetschen und ließ sie deshalb nie aus seinem Schlaf entkommen? Schließlich konnte er jetzt nicht mehr viel dagegen tun.
(BRECHEN)
Harry wachte früh auf und war entsetzt, als er erfuhr, dass die Kopfschmerzen nicht einfach bei ihm aufhörten, sondern Halsschmerzen und eine verstopfte Nase hinzukamen. Er konnte sich überhaupt nicht daran erinnern, sich so gefühlt zu haben und fragte sich für einen Moment, ob er tot war, bevor ihm klar wurde, dass er sich dumm verhielt. Natürlich war es eine Erkältung, vielleicht gemischt, weil er vor ein paar Wochen so getan hatte, als hätte er eine Erkältung. Natürlich wusste sie, dass Hermine beim letzten Mal nicht an ihre Rolle geglaubt hatte, und war ihr dankbar dafür, dass sie sie handeln ließ, anstatt ernsthaft zu hinterfragen, warum. Wird sie ihm diesmal glauben?
Mit einem Stöhnen zwang sie sich, aus dem Bett aufzustehen und ihre Schulrobe anzuziehen, während sie leise mit Luna sprach und hoffte, dass sie bereits wach war. Ja? Er hörte die warnende Antwort, dass er seit mehreren Stunden wach war. Sie bat ihn, sich mit ihr im Gemeinschaftsraum zu treffen, und sie stimmte sofort zu, wahrscheinlich war sie sich bereits bewusst, worüber er reden wollte. Sie hatten noch nicht einmal einen Moment Zeit gefunden, um allein zu sein, da alles gestern Morgen passiert war und seitdem viel passiert war. Wenn überhaupt, musste er wissen, was er sah und wie besorgt er sein sollte.
Als sie beide bereit für ihren Tag waren, betraten sie den Gemeinschaftsraum und trafen sich in der hintersten Ecke, wobei sie darauf achteten, ihre Stimmen trotz seines Schweigezaubers leise zu halten. Sein Aussehen, von seiner zerknitterten Kleidung bis zu seinen müden Augen, störte ihn ein wenig. Ihr Haar war ungekämmt und in einem unordentlichen Durcheinander zurückgebunden, und sie konnte sehen, dass sie versehentlich zwei verschiedene Socken trug.
Bist du in Ordnung? Fragte er gleich.
Mir geht es gut. erwiderte Luna streng, kramte in ihrer Tasche und wandte ihren Blick ab. Hier. Er reichte ihr eine Flasche, die mit einer blättrigen grünen Flüssigkeit gefüllt war.
Was ist das? fragte er und schnüffelte zögernd an der Mischung. Es hatte einen überraschend angenehmen Duft.
Ein altes Rezept von meiner Großmutter, das eine Erkältung sofort heilt. Ich habe Dobby gebeten, mich zu treffen und mir alle Zutaten aus der Küche zu holen. Er war nicht allzu glücklich darüber, Dumbledores Regel über den Umgang mit Schülern zu brechen. Aber ich glaube, ich habe ihn überzeugt sich nicht zu bestrafen. Er lächelte grausam. Er machte sich nicht die Mühe zu fragen, woher er wusste, dass er krank war.
Was die Elfen betrifft, wusstest du, dass so etwas kommen würde? «, fragte Harry, bevor er die Flüssigkeit mutig in einem Zug schluckte. Es fühlte sich kühl und wohltuend in seiner Kehle an und nahm sofort den unangenehmen Schmerz. Innerhalb von Sekunden erkannte er, dass er wieder durch seine Nase atmen konnte, und ging durch die Minz- und Eukalyptusnebenhöhlen, wodurch der erdrückende Druck auf seinem Kopf nachließ.
Besser? fragte sie, verschränkte ihre Arme und sah ihn enttäuscht an. Er nickte nur und wartete ab, was passieren würde. Luna seufzte tief, bevor sie fortfuhr. Glaubst du, ich hätte irgendetwas getan oder gesagt, wenn ich gewusst hätte, dass das passieren würde?
Das habe ich gehofft, aber ich habe dir nichts vorgeworfen. antwortete er unbehaglich.
Wirklich? Weil du anscheinend geglaubt hast, ich hätte eine geheime Vision verborgen, die dazu geführt hat, dass diese armen Kreaturen einen so schrecklichen Tod fanden. erwiderte er schroff, während er mit seinen Händen aufgeregt durch sein unordentliches Haar fuhr, was ihn glauben ließ, dass seine Wut sich mehr gegen ihn als gegen sich selbst richtete. Er betrachtete noch einmal die dunklen Ringe unter seinen Augen, sammelte sich beiläufig und merkte, dass ihn etwas störte, dass er sich selbst quälte. etwas.
Okay, es gab also keine Vision. Aber es gibt einen Grund, warum du dich so schuldig fühlst. Er streckte die Hand aus und rieb ihre Schulter, um Halt zu finden. Was auch immer es ist, es ist nicht deine Schuld.
Ich weiss. Er sprach leise und neigte den Kopf. Es fühlt sich an, als müsste ich sehen, dass es passiert. Die Dinge, von denen ich in letzter Zeit geträumt habe, scheinen immer so dunkel und verstörend zu sein, voller Warnungen, aber dann sehe ich keine Vision, die die Dinge klar macht. Oder ich sehe eine .. Wie Freitag und die ganze Draco-Sache, wenn es fast zu spät ist, versuche ich zu interpretieren, was ich sehe, aber?
Sie sah ihn an und suchte nach Antworten und Bestätigung. Harry konnte sehen, wie die Tränen der Frustration, Angst und Schuld in seine Augen strömten und ihnen ein weiches blaues, kristallartiges Leuchten verliehen, das den Schatten des Schreckens, der sie beherrschte, nur geringfügig schwächte. In seinem Verhalten lag ein sterbendes Gefühl der Unschuld und er hasste es, es zu sehen, er wollte die Dinge so schnell wie möglich in Ordnung bringen. Aber es hatte nichts zu bieten als mehr Probleme. Sie drückte ihre Schulter und lächelte, bevor sie die ersten tröstenden Worte sagte, die zu ihr kamen. Sehen Sie, leider können Sie Ihre Macht nicht kontrollieren. Aber Sie wissen, was sie bedeutet. Sie sind also in keiner Weise dafür verantwortlich, was passiert, ob Sie eine Vision bekommen oder nicht. Was passiert, passiert manchmal. Wir können es stoppen und manchmal können wir nicht. Das sagen mir nicht alle. Hast du so etwas nicht irgendwann gesagt?
Und bist du nicht derjenige, der immer gesagt hat, dass es dir nicht besser geht, wenn du weißt, dass es nicht deine Schuld war? Er kam zurück. Aber wie ich mich fühlte – wie jeder von uns sich fühlte – spielt keine Rolle. Wir sollten die Traurigkeit beiseite legen und versuchen herauszufinden, was passiert ist. Wenn ich auf das zurückblicke, was ich gesehen habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass Tristan beteiligt war.
Aber wieso? fragte sich Harry, nachdem er bereits dasselbe gedacht hatte. Er sortierte seine Argumente und hoffte, dass Luna Kontrapunkte liefern könnte. Warum sollte er sie auf diese Weise töten oder überhaupt nicht? Und warum sollte er ihre Leichen der Entdeckung überlassen?
Das ist unklar. Es sind nichts als Schatten, ist es nicht eine große, ominöse Gestalt? Und wenn ich an diese Schatten denke, spüre ich ihre Präsenz. Sie sah ihn ernst an und hoffte, dass er ihrer Entscheidung vertrauen würde.
Er legte seinen Arm um ihre Schultern und drückte sie fest. Ich glaube dir. Und wir werden das mit Tristan herausfinden, bevor die Dinge außer Kontrolle geraten.
Aber wie? Ich meine, es ist nicht zweifelsfrei, aber ohne konkrete Beweise kann man nichts ohne weitere Konsequenzen tun. Ihre Stimme zitterte, als sie den Tränen nahe war, und schließlich legte sie ihren Kopf an seine Schulter und erlaubte sich, den Trost zu erfahren, den sie ihm zu bieten versuchte. Es war klar, dass sie übermüdet war, dass der Mann so viel alleine zu bewältigen hatte, wo er ihr da draußen hätte helfen sollen – stattdessen belasteten sie sich, indem sie sich ständig widersprachen. Aber was war sonst zu tun? Irgendetwas musste passieren, denn der anhaltende Stress begann eindeutig, seinen Tribut von Luna zu fordern. Seine plötzliche Erkältung, Hermines zurückhaltende Zurückhaltung und Rons intuitive Zweifel sind allesamt Anzeichen dafür.
Ein paar weitere Schüler, darunter Draco und Ginny, begannen den Gemeinschaftsraum zu betreten. Draco aufmerksam studierend, erkannte Harry, dass es jemanden geben könnte, der ihnen überzeugend alles erzählen konnte, was über das, was mit den Elfen passiert war, bekannt war. Lupin hatte sicherlich mehr Gründe, sich Tristan zu widersetzen, als jeder der anderen Professoren. Und da Harry weiß, dass Dracos Wunsch, Tristan loszuwerden, wahrscheinlich größer ist als sein eigener, könnte er derjenige sein, der dabei hilft, Lupin davon zu überzeugen, es ihnen zu sagen.
Er drehte sich zu Luna um und schenkte ihr ein warmes Lächeln. Mach dir keine Sorgen. Ich werde einen Weg finden, mich um Tristan zu kümmern. Sie beruhigte ihn, indem sie es reparieren wollte, wenn es so viel gab, was sie ihm nicht geben konnte.
Aber er schüttelte traurig den Kopf. Und genau davor habe ich Angst, Harry, du wirst nicht nur einen Weg finden, du wirst ihn auch schaffen.
(BRECHEN)
Wir müssen reden. Sobald Colton um die Ecke biegt, sagte Ginny. Weniger als zehn Minuten vor Unterrichtsbeginn wartete sie im Flur direkt vor dem Gargoyle auf ihn. Obwohl Draco nicht glücklich darüber war, ihn die Arbeit alleine machen zu lassen, entschieden sie beide schließlich, dass es das Beste wäre, wenn Colton nicht da wäre, damit er offener für das Zuhören wäre.
Ich bin wirklich nicht in der Stimmung. Er schnappte, murmelte das Passwort und versuchte, daran vorbeizukommen.
Er packte sie am Arm und zwang sie, sich umzudrehen. Und gestern war ich nicht in der Stimmung, mir Ihre Anschuldigungen anzuhören, aber ich habe es getan.
Artikel? Er erlaubte ihr, den Flur entlang zu gehen und weg von den anderen Sechstklässlern, die zu Dumbledores Büro zum Unterricht gingen. Also, was denkst du, ist die wahre Geschichte?
Ich kenne die wahre Geschichte aus dem Mund eines der Verantwortlichen. Er zog sich zurück, bevor er die ganze Geschichte erzählte, abzüglich der kleinen Details, wie er sie gehört hatte. Schließlich wurde ihr klar, dass sie ihm nicht ganz glaubte, aber zumindest fühlte sie sich hoffnungsvoll, als sie darüber nachdachte und nichts sofort abtat. Deshalb denkt dein Bruder, dass Draco involviert war, schloss er, weil das Letzte, woran er sich erinnert, bevor Troy ihn verfluchte, war, dass er draußen mit Crabbe und Goyle gesprochen und gedacht hatte, dass Draco auch dort sein sollte.
Was, ich nehme an, dein verlogener Kollaborateur-Freund hat dir das alles erzählt? spottete er und weigerte sich wirklich zu glauben, dass sein Bruder sich all die Jahre geirrt hatte. Ich meine, es klingt plausibel, aber man kann sich leicht aus der Geschichte herausziehen, wer würde dem widersprechen?
Eigentlich hat Crabbe es mir erzählt. Er gestand wütend. Da Draco nicht da war, konnte er mir nichts sagen – wahr oder gelogen. Dessen war sich Ginny ziemlich sicher, als sie sich am Vorabend vor dem Abendessen in das Büro der Heilerin schlich und die Aufzeichnungen mit eigenen Augen sah. Sie hatte keine Sekunde an Draco gezweifelt, sie wollte nur sicherstellen, dass seine Unschuld falls nötig bewiesen werden konnte. Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme hatte er zwei Kopien der Aufzeichnungen angefertigt und Orte gefunden, an denen er beide verstecken konnte, falls Troy oder Tristan beschlossen hatten, die Beweise zu vernichten.
Wenn er wirklich involviert ist, warum sollte Crabbe dir dann etwas erzählen? , fragte Colton stur, obwohl er sich jetzt nicht mehr sicher war, ob ihm die Idee einer echten Papierspur präsentiert wurde, die zur Wahrheit führte.
Seine Motivation, die Wahrheit zu sagen, spielt keine Rolle, er wird sich sowieso nicht daran erinnern, gesprochen zu haben. Erwiderte er düster. Das Wichtigste ist, jetzt weißt du, wer deine Wut wirklich verdient hat. Also richte deine Wut auf sie und lass uns in Ruhe.
Er senkte für einen Moment den Kopf, verloren irgendwo in seinem eigenen Kopf. Wenn das alles wahr ist? Nun, danke, dass du mir endlich Antworten gegeben hast. Ich habe meiner Familie endlich etwas zu sagen, es gibt einen dummen Grund, warum ihm das passiert ist.
Jetzt kannst du sogar Draco und meine Existenz vergessen. Ginny antwortete schweigend, bevor sie an ihm vorbei zum Klassenzimmer ging. Er blickte nicht zurück, kümmerte sich nicht darum, wie es ihn berührte, und wollte nicht, dass er sich bedankte. Die Gründe, diese Wahrheit zu finden, hatten nichts mit ihm zu tun, sondern mit ihm und Draco? Er hielt es für besser, wenn Colton dies sofort verstand. Während der ersten Unterrichtsstunden des Morgens achtete sie darauf, ihm keine Aufmerksamkeit zu schenken, ganz gleich, wie intensiv sie spürte, wie er sie anstarrte.
Um in ihrer Entschlossenheit fest zu bleiben, Colton James nicht länger zu akzeptieren, konzentrierte sich Ginny stattdessen auf die unordentlich aussehende Luna. Die nicht zusammenpassenden Socken waren definitiv etwas, das Luna in der Vergangenheit aufgrund ihrer Nachlässigkeit vielleicht mehrmals gemacht hatte, aber der wirre Haarbüschel, der ungleichmäßig aus ihrem müden und blassen Gesicht zurückgezogen wurde, war etwas ganz anderes. Es schien, als würde das Leben anfangen, den Preis für Luna zu zahlen, und Ginny wurde klar, dass sie ihn erst vor ein paar Monaten an sich selbst erinnert hatte. Natürlich hatte sie keine Angst, dass Luna gehen und etwas Gefährliches oder Verrücktes tun würde, weil sie ohne Harrys Provokation nicht so eine Person war, aber sie hatte auch Angst darüber nachzudenken, wie sie schließlich alles ausdrücken würde, was sie ihr erlaubt hatte Freund wiegt sie. Nieder. Er wollte Luna helfen, jemandem, der ihm wirklich wichtig war, aber er wusste nicht wie. Luna, die nie mehr sagte, als sie wollte, konnte so öffentlich oder privat sein, wie sie wollte, und obwohl Ginny das Gefühl hatte, einige der Dinge zu kennen, die ihrer Freundin passiert waren, bezweifelte sie, dass sie darüber sprechen wollte. Trotzdem dachte er, dass er versuchen sollte, irgendwann mit Luna Pläne für das Wochenende bei ihnen zu Hause zu machen. versuchen, dem anderen Mädchen zu helfen, Dinge zu erledigen, bevor sie sie völlig überwältigen. Er hielt es für das Beste, das Gespräch außerhalb der Schule zu führen, wo der Druck, unter dem sie standen, so intensiv zu sein schien.
Schließlich unterbrach Dumbledore sie alle für eine Stunde, bevor der Unterricht wieder aufgenommen wurde. Ginny wird zurückgelassen und gibt Luna die Zustimmung, mit ihr zu warten, da keiner von ihnen heutzutage irgendwo alleine hingehen möchte. Was kann ich für dich tun Ginny? fragte Dumbledore müde, nachdem alle anderen Schüler gegangen waren.
Ich hatte gehofft, du könntest diesen Brief für mich schicken? Zögernd griff sie in ihre Handtasche und zog den Brief heraus, den sie neulich Nacht geschrieben hatte. Er wollte sie nicht stören, aber nach allem, was passiert war und geschah, fühlte er sich jetzt wichtiger als zu dem Zeitpunkt, als er es zum ersten Mal schrieb. Ich weiß, dass wir unbedingt versuchen sollten, Dinge nicht selbst per Post zu versenden. Er fügte schnell hinzu, um zu erklären, warum er das Bedürfnis verspürte, sie mit einer so trivialen Bitte zu belästigen.
Ich würde mehr als glücklich dafür sorgen, dass dies nur den beabsichtigten Empfänger sicher erreicht. Sie lächelte ihn schwach an, bevor sie aufstand und auf die Tür zeigte. Ich will jetzt nicht unhöflich sein, aber wenn das alles ist, fürchte ich, ich habe in dieser kurzen Pause viel zu tun.
Ja, das ist alles. Vielen Dank. Er und Luna antworteten schweigend, als sie aus dem Büro eilten, verärgert über den heruntergekommenen Mann, der einst ihr charismatischer Manager gewesen war.
Was war das? fragte Luna, als sie zum Gemeinschaftsraum gingen.
Es ist nicht wichtig. Er hat gelogen, er hat die ganze Geschichte erzählt. Sie stiegen aus und machten sich auf den Weg zum See und ließen eine angenehme Stille über sich fallen, während sie sich in ihren eigenen Köpfen verloren. Nur die Freundschaft des anderen war genug, Gespräche waren zu diesem Zeitpunkt unnötig, da beide das Gefühl hatten, dass dies weder der richtige Zeitpunkt noch der richtige Ort war. Ginny hatte sich schon früher in Hogwarts unwohl gefühlt – zum Beispiel im letzten Jahr. Aber das Unbehagen und der Druck, den er hier fühlte, war etwas ganz anderes. Er hoffte, dass Ron Dumbledore davon überzeugen konnte, sie alle übers Wochenende nach Hause gehen zu lassen, denn er brauchte definitiv etwas Zeit. Zum ersten Mal wurde ihr bewusst, wie dankbar sie war, nur ein Semester hier verbringen zu müssen. und dann fiel ihm ein – nächstes Jahr würde er ein weiteres Semester nur mit Luna an seiner Seite haben. Kein Draco, kein Harry und Hermine und zum allerersten Mal überhaupt Weasleys einziges Kind? Wie würde er überleben?
(BRECHEN)
Ron fühlte sich wie ein siegreicher Verlierer, als er sich seinen Freunden näherte, die alle draußen bei den Arbeitsbäumen versammelt waren. Sie warteten darauf, herauszufinden, ob er Dumbledore überredet hatte, sie nach Hause gehen zu lassen und Fred bei der Wiedereröffnung seines Ladens zu unterstützen. Ron war zu nervös, um alleine zu essen, und entschied, dass es am besten war, bis nach dem Mittagessen zu warten, wenn ein voller Magen den Manager niedlicher machen könnte. Jetzt, wo alles vorbei war, musste er einen Weg finden, ihnen zu sagen, was passiert war.
In Ordnung? «, fragte Harry, als Ron sich neben sie setzte.
Wir haben eine klassische Gute-Nachricht-/Schlechte-Nachricht-Situation. Zögernd antwortete er.
Was ist die Bedeutung? fragte Hermine besorgt.
Also kehren die meisten von uns für das Wochenende nach London zurück. Er sprach in einem optimistischen Ton, in der Hoffnung, seine Aufmerksamkeit von dem abzulenken, was er wirklich sagte.
Was meinst du mit den meisten von uns? Harry war besorgt und als Ron sich umsah, bemerkte er, dass die anderen genauso unbehaglich aussahen. Er hatte nicht bemerkt, dass sie alle so begierig darauf waren, nach Hause zu gehen.
Er holte tief Luft und stieß es aus, während er versuchte, seine Antwort so schnell wie möglich zu formulieren. Nun, es scheint, dass Dumbledore denkt, es wäre einfach genug, einen Hausbesuch für mich und Ginny zu arrangieren, da alles, was es braucht, ein Brief von meiner Mutter ist. Dasselbe gilt für Luna, solange Mr. Lovegood darum bittet, sie mitzunehmen. Da meine Eltern jetzt als Vormünder für dich aufgeführt sind, dachten sie, ein Brief von ihnen würde ausreichen, oder? Er unterbrach ihn und ließ die anderen selbst herausfinden, was er andeutete.
Dann bin ich es also. Ich kann nicht mit euch gehen. Malfoy öffnete es sofort.
Dumbledore sagte, dass es ohne einen Brief von einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten keinen Grund für Sie gibt, uns zu begleiten. Er schüttelte enttäuscht den Kopf und hasste es, dass er derjenige sein musste, der die Neuigkeiten überbrachte. Ron mochte diesen Typen vielleicht nicht, aber selbst er musste zugeben, dass Malfoy eine Pause verdient hatte. Es war nicht fair für sie, in ihre Freundschaft gezwungen und dann als einer von ihnen behandelt zu werden.
Ich dachte, Dumbledore wäre dein Ersatz. Hermine drehte sich zu Malfoy um, der als direkte Antwort nur mit den Schultern zuckte.
Ich habe dasselbe gefragt. Ron warf es. Er hat nur gesagt, dass er vom Ministerium ernannt wurde, um sich um Dracos schulische Entscheidungen und seine Grundbedürfnisse wie Nahrung und Unterkunft zu kümmern. Er erklärt es so-
Ich brauche keine Erklärung. Er unterbrach Malfoy. Ich erinnere mich, wie die Kinder prominenter Todesser behandelt wurden, als sie der Obhut des Ministeriums überlassen wurden. Unsere Rechte und Bedürfnisse fliegen aus dem Fenster, ob wir es verdienen oder nicht? Und ich verdiene wahrscheinlich nicht viel von ihrem Vertrauen .
Nun, wenn Dumbledore nichts tun kann, solange ihm die Hände gebunden sind, warum können meine Eltern dann nicht darum bitten, zum Vormund ernannt zu werden, wie sie es bei Harry und Hermine getan haben? fragte Ginny wütend.
Weil es nicht ihre Verantwortung ist. Draco antwortete vor Ron und ließ ihn überraschend zufrieden mit dem anderen Jungen zurück. Außerdem hat dein Vater im Dienst bereits einen solchen Unterschied gemacht, dass du nur darüber nachdenkst, was mit Sarah passiert ist, als sie herausgefunden haben, wer ihr Vater war – sie wurden ohne Zauberstab zurückgelassen und sind jedes Mal von Haus zu Haus gewandert, weil sie die Leute kannten, die du warst vertrauen sollte. Ich hasse dich. Ich glaube, du verlässt die Schule nicht für einen Wochenendausflug. Ich kann es schaffen.
Ron sah, wie Harry schauderte und wusste, dass Malfoys Bild von Sarahs Jugend seinen Freund wahrscheinlich an seine sehr ähnliche Erziehung erinnerte – was Dumbledore getan hatte, war, aus dem Ministerium zu gehen, um Harry in Sicherheit zu bringen. Vielleicht wollte der Schulleiter nicht mehr für Draco tun, als er bereits getan hatte, schließlich war er nicht als unschuldiger, bescheidener und freundlicher Junge wie Harry zum Schulleiter gekommen. Draco Malfoy ist hinterhältig, manipulativ und geizig, seit er nach Hogwarts gekommen ist, und wer würde einer solchen Person helfen wollen? Natürlich hat er sich vielleicht genug verändert, um seine Einstellung gegenüber der anderen Partei zu nutzen, aber war das wirklich genug, um die Erinnerungen an die Person zu löschen, gegen die er all die Jahre war? Anscheinend nicht, nicht ganz – nicht für Ron, aber auch nicht für Dumbledore. Trotzdem sollte die Implikation weh tun? dass ihre Wünsche und Bedürfnisse nicht als ebenso riskant angesehen werden wie ihre eigenen.
Ron, der einen Ort hatte, an dem er sein musste, überließ es den anderen zu verstehen, was sie dagegen tun wollten, was ihre Pläne durcheinander brachte. Er war erleichtert, dass er den Schmerz in Malfoys Augen nicht sehen wollte, akzeptierte aber seinen Blick und ging weg. Er hatte auch Harrys Reaktion auf die Neuigkeit gesehen und wusste, dass sein Freund bereits die Schaltung drehte, als er versuchte, einen Weg um die Hürde herum zu finden. Er bewegte sich schnell zurück zum Schloss, um so viel Abstand wie möglich von den Unannehmlichkeiten hinter sich zu bringen, und machte sich auf den Weg zum Gryffindor-Gemeinschaftsraum, den er immer noch als Gryffindor betreten konnte. Seamus wartete ungeduldig auf ihn und sprang aus dem Stuhl, sobald er an dem Porträt vorbeikam. Wo warst du? Sie warten alle darauf, dass die Liste vor dem Abendessen herauskommt
Beruhige dich, wir haben im Grunde letzte Nacht entschieden, wen wir wollen. Ron grunzte und sank auf den Stuhl, als Seamus aufgeregt über seinem Kopf stand.
Ja, aber jetzt bin ich mir nicht so sicher. Also sind das wirklich unsere besten Optionen? Er zog eine Namensliste, die sie zusammengestellt hatten, aus seiner Tasche und studierte sie, als enthalte sie alle Antworten des Lebens.
Ron konnte nicht anders als zu lächeln. Wir sollten sie so gut wie möglich erziehen und dann beten.
Das ist es also, sind wir sicher? Seamus fuhr sich nervös mit der Hand durchs Haar.
So sicher ich mir sein kann, aber du bist der Kapitän und du bist derjenige, der mit ihnen spielen muss, also liegt es wirklich an dir.
Er nickte entschieden. Das war’s dann. Wir haben uns entschieden und jetzt gibt es kein Zurück mehr. Und ohne weiteres Zögern ging er zum Schwarzen Brett und heftete die Liste genau in die Mitte.
Dann, als ob alle anderen Gryffindors im Hinterhalt lauern würden, füllten sie den Gemeinschaftsraum und eilten zur Tafel, um zu sehen, wer sich diese begehrten Plätze geschnappt hatte. Dean ging und sah sowohl zufrieden als auch enttäuscht aus. Ich denke, Chaser geht es gut. sagte Ron und ging auf Seamus zu. Trotzdem habe ich wirklich auf den Sucher gehofft.
Dann hätten Sie den Informanten beim Vorsprechen erwischen sollen. Seamus machte sich über ihn lustig.
Deans strenge Antwort wurde unterbrochen, als Dennis Creevey auf sie zueilte. Ist das echt? Habe ich es wirklich ins Team geschafft? fragte er mit nervöser Erregung, als würde er darauf warten, dass sie sagten, es sei ein Witz.
Du hast wirklich das Team gemacht. Ron hat es zur Verfügung gestellt. Und ich denke, du wirst ein großartiger Torhüter.
Ich werde mein Bestes geben, das verspreche ich Dennis streckte feierlich die Hand aus, um ihm und Seamus die Hand zu schütteln.
Ron lächelte, als er sah, wie stolz Dennis auf sich war. aber es war Colin Creevey, der sein Herz mit Glück erfüllte. Der kleine Creevey-Bruder trat aus der Menge heraus, sein Gesichtsausdruck war ehrfürchtig und seine Augen glänzten vor ängstlicher Erregung. Du hast mich zu einem Suchenden gemacht. sagte er mit zitternder Stimme.
Du hast dich zu einem Suchenden gemacht. Seamus reagierte, indem er auf den kleinen Jungen zuging und ihm auf den Rücken klopfte. Du warst der Beste da draußen, Creevey, also gibt es noch viel zu tun. Aber Ron und ich denken beide, dass du damit mehr als genug fertig wirst.
Das ist wahr. Ron stimmte zu, das neue Team zusammenzustellen. Sie alle haben noch viel zu tun, bevor wir für das erste Spiel bereit sind, also seien Sie nicht zu aufgeregt. Als er Seamus das kurze Treffen übernehmen ließ, verstand er ihre besorgten, aber immer noch glücklichen Gesichter. Nachdem sie die Trainingstermine bekannt gegeben hatten – von denen Ron bereits wusste, dass einige nicht teilnehmen konnten – schickten sie alle zur Ruhe, da sie vorhatten, nach dem Abendessen an diesem Abend für ein paar Stunden zu fliegen.
Als er zum Schlafen in sein eigenes Zimmer hinunterging, dachte Ron, dass er nicht so gequält war, wie er dachte, als er seine Leidenschaft auf die nächste Generation übertrug. Stattdessen genoss es Dean zu sehen, wie wichtig es war, dass die Creevey-Brüder und die anderen drei ausgewählt wurden. Es erinnerte ihn an die einfacheren, naiveren Tage und als er den Ausdruck in ihren Augen sah, erkannte er, dass er zu weit von dieser Zeit in seinem Leben entfernt war, um wirklich Spaß daran zu haben, Quidditch zu spielen. Und zum ersten Mal, seit er herausfand, dass er nicht mehr spielen konnte, war er wirklich zufrieden und viel glücklicher, seine Liebe für das Spiel weitergeben zu können, auch wenn er nicht der beste Spieler gewesen war, den Hogwarts je hatte gesehen. Als diese Gedanken in seinem Kopf herumwirbelten, als er sich darauf vorbereitete, sich zum Schlafen hinzulegen, fühlte er sich plötzlich sehr reif und entschied, dass ihm das Gefühl gefiel.
(BRECHEN)
Harry war am Dienstagmorgen aufgewacht und fühlte sich bereits ungeduldig. Im Laufe des Tages erreichte das Gefühl einen Punkt, an dem sie das Gefühl hatte, es nicht mehr ertragen zu können, und ihre Freunde begannen es zu bemerken. Er versicherte ihnen, dass nichts falsch sei, und war besonders darauf bedacht, Hermines Angst zu beruhigen, weil Hermine viel vorsichtiger war als Ron und nur ungern erklärte, was sie so nervös machte, damit sie nicht versuchte, sie davon abzubringen. Nur Draco wusste, was passieren würde – Harry hatte letzte Nacht spät angerufen, um herauszufinden, dass der andere Junge anscheinend ähnliche Ziele hatte, Tristan loszuwerden. Sicherlich hatte Luna eine Vorstellung davon, was vor sich ging, und je mehr sie entschied, desto mehr wusste sie wahrscheinlich? aber er ließ sich auch von ihr nicht entmutigen. Schließlich versuchte sie im Moment nur, sie, ihre Freunde und alle anderen in der Schule zu beschützen.
Schließlich war es Zeit für die letzte Lektion des Tages, Verteidigung gegen die dunklen Künste. Harry folgte eifrig Hermine, Ron, Draco und anderen Siebtklässlern, Gedanken wirbelten in seinem Kopf herum, während er versuchte herauszufinden, wie genau das passieren sollte. Sobald er sich setzte, entschied er sich für Lupin. Musst du mich dann bitten zu bleiben? Draco auch. Bitte, wir müssen wirklich mit dir reden. Als Antwort nickte Lupin wie zu sich selbst, bevor er vor ihnen allen stand, um seinen Unterricht zu beginnen. Unfähig, sich auf etwas anderes als die vielen Fragen zu konzentrieren, die er seinem Freund stellte, entschied Harry, dass es am besten wäre, wenn er einfach in sein Buch schaute und versuchte, die Zeit schneller vergehen zu lassen. Schließlich beendete Lupin die Stunde und begann, seine Schüler zu zerstreuen. Oh, und Mr. Potter, Mr. Malfoy … können Sie zwei in ein paar Minuten bleiben?
Wartend, bis alle gegangen waren, schloss Lupin die Tür und sprach einen Schweigezauber, bevor er sich mit einem tiefen Seufzer zu seinen beiden verbleibenden Schülern umdrehte. Er schien zu wissen, was auf ihn zukam. Harry, lass es mich dir sagen, bevor wir anfangen … Mir wurde gesagt, ich soll keinem Schüler etwas darüber sagen, was gestern Morgen passiert ist.
Ich dachte. Aber wir sind nicht irgendwelche Schüler. Wir wurden beide ernsthaft von Tristan bedroht, unsere Freunde wurden bedroht? Wir haben ein Recht darauf zu erfahren, ob er in unserem eigenen Gemeinschaftsraum getötet hat. argumentierte Harry.
Was genau sind deine Absichten, wenn es um Tristan geht? «, fragte Lupin misstrauisch, als er zwischen den beiden Jungen hin und her schwang.
Nur um einen Weg zu finden, ihn zu fangen und hier rauszuholen. Draco reagierte sofort, was Harry glauben ließ, dass er mehr als bereit wäre, mehr zu tun, um Tristan zu beschützen, aber nicht wollte, dass Lupin davon erfuhr.
Und es wäre einfacher, wenn wir uns ein Bild von seinem Plan machen könnten. Hinzugefügt.
Lupin saß hinter seinem Schreibtisch und lehnte sich zurück, musterte sie sorgfältig und lächelte dann fröhlich. Nun, ich muss sagen, ich freue mich, Sie beide so eifrig und willens zu sehen, zusammenzuarbeiten – aber ich bin mir nicht sicher, ob die Kombination Ihrer individuellen Talente eine gute Sache ist oder etwas, das Sie beide letztendlich in noch mehr Schwierigkeiten bringen wird als je zuvor in größerem Umfang als je zuvor.
Harry und Draco sahen sich an und zuckten mit den Schultern. Spielt es auf lange Sicht eine Rolle? fragte Harry schließlich.
Ich schätze, das steht noch nicht fest. antwortete Lupin. Wie können Sie sich so sicher sein, dass Tristan in die Morde an diesen Hauselfen verwickelt war?
Gesunder Menschenverstand. murmelte Harry.
Trotz dieser und einiger Fragen und Zweifel gibt es niemanden, der es haben kann oder will. überlegte Draco. Du musst uns nur sagen, dass wir Recht haben.
Er seufzte und schüttelte geschlagen den Kopf. Natürlich hast du recht. Roscoe Drake hat Bissspuren an einem ihrer Hälse gefunden? Es sieht so aus, als hätte Tristan versucht zu verbergen, was er getan hat, als er ihnen die Kehle durchgeschnitten hat.
Du meinst, es gibt Beweise? Harry konnte es nicht glauben. Warum hat Dumbledore nichts getan?
Lupin nickte erneut. Keine Beweise, Harry. Wir mussten ihre Körper zerstören, um sicherzustellen, dass sich der Vampirvirus nicht ausbreitet.
Okay, ich kann verstehen, dass es sich um ein Sicherheitsproblem handelt? Harry begann: Aber ist es nicht gefährlicher, Tristan hier zu behalten und mit dem weiterzumachen, was er gerade tut?
Das ist ein Argument, das ich und ein paar andere Professoren vorgebracht haben. Aber Albus weiß, was er tut, und darauf müssen wir weiterhin vertrauen.
Warum ist das so? fragte Draco vor Harry. Ich meine, ich habe eine Menge Gründe, ihm dankbar zu sein, aber er scheint hier nicht die richtige Wahl getroffen zu haben.
Es steht uns nicht zu, in Frage zu stellen. antwortete Lupin nervös. Was getan ist, ist getan und jeder behält Tristan Macnair im Auge, damit ihr beide euren Plan zurückstellen könnt.
Es gibt noch keine Pläne. antwortete Harry wütend. Und die Tatsache, dass alle Tristan genau beobachten, zerstreut nicht gerade meine Bedenken wegen mir und all meinen Freunden, die im Flur schlafen.
Tristan zuzusehen reicht nicht, er ist schon zu lange hier. Draco argumentierte für sie. Er hat Troy schon etwas angetan, ich habe mit Crabbe gesprochen und er sagte, dass die beiden immer auf eigene Faust gehandelt haben, wer weiß, welche Pläne sie hatten.
Was soll ich tun? schrie Lupin sie frustriert an, bevor er seine Fassung wiedererlangte. Er beugte sich an seinem Schreibtisch vor, bevor er ihnen sein müdes Gesicht zuwandte. Ich bin Professor, ich soll allen Studenten gegenüber gleichgültig sein, mit allen gleich und vorurteilsfrei umgehen? Glaubst du nicht, ich will etwas gegen Tristan unternehmen? Ich schon, und es gibt Fehden zwischen uns Spezies aus anderen Gründen als nur Blut. Es geht um dich und Hermine, Ron, Ginny, Luna Was mich betrifft, gibt es keinen neutralen Boden. Ich kümmere mich um euch alle mehr als um die anderen Kinder in der Schule und das ist nicht gut. Es ist nicht fair ihnen, dass ich bereit bin, Ihre ganze Sicherheit über ihre zu stellen. Ich kann mich nicht davon beeinflussen lassen, ob ich später etwas tue, das die Dinge für Sie noch schlimmer machen könnte. Also muss ich auf Dumbledore vertrauen, der länger gelebt und weit verstanden hat mehr als ich mir erhofft hatte.
Ich möchte nicht, dass sie uns an die erste Stelle setzen, nur weil wir gut spielen müssen. sagte Harry leise.
Und ich hoffe, wir sind so freundlich, das zu verhindern. Ansonsten gibt es dir nichts mehr zu sagen. Nicht, dass ich davon wüsste.
Harry fühlte sich besiegt. Er erwartete viel mehr, aber er war sich sicher, dass Lupin nichts behinderte. Vielleicht wurde ihm nicht viel gesagt, nur für den Fall, dass diese Situation eintreten würde – Dumbledore hatte immer Geheimnisse und das Wissen, dass Harry eine neue Art hatte, sie zu entdecken, hätte den Manager gegenüber einigen Mitgliedern seines Teams weniger offen machen können. Er zuckte mit den Schultern und hoffte, dass die andere Sache, die er mit Lupin besprechen wollte, besser laufen würde. Okay, ich glaube dir. Ich wünschte, es gäbe mehr, was getan werden könnte.
Du und ich sind wir beide. Er antwortete.
Hey Draco, kannst du bitte eine Minute im Flur warten? Harry drehte sich zu dem anderen Jungen um, der sowohl überrascht als auch verärgert über die Bitte aussah. Ich werde ihn nur um einen Gefallen bitten. Es dauert nur ein paar Minuten. fügte er schnell hinzu, da er Dracos Gefühle nicht verletzen wollte, aber auch nichts preisgeben wollte, bis er mit Lupin gesprochen hatte.
Sicher kein Problem. antwortete sie streng, packte ihre Sachen und verließ das Klassenzimmer.
Als Harry sich umdrehte, sah er Lupin, der ihn mit hochgezogenen Augenbrauen ansah. Einen Gefallen? fragte er lächelnd.
Ja, aber das ist wirklich nichts für mich? Was hältst du davon, ein Erziehungsberechtigter zu sein?
Lupin schien es zweimal genommen zu haben, sein Mund stand offen, als er versuchte zu verstehen, was gefragt wurde. Du meinst für Draco? Fragte er schließlich. Sie ist schon siebzehn.
Ja, aber da er sich derzeit in der Obhut von Hogwarts befindet, muss er sich an deren Regeln halten, es sei denn, ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter erlaubt es.
Ich verstehe. Also, welche Regel genau versuchst du zu brechen? Er hat gefragt.
Solange Arthur, Molly und Mr. Lovegood schreiben und anfordern, dürfen wir alle dieses Wochenende nach Hause gehen, was bereits arrangiert ist. erklärte Harry.
Hmm, und lass mich raten, da Dumbledore Dracos Vormundschaft eingeschränkt hat, kann er ihn nicht rechtmäßig von der Schule abbrechen lassen. Ich verstehe alle Aspekte, warum du mich fragst, aber was ist der Punkt, den du fragst? Lupin stand auf und begann auf und ab zu gehen. Also bin ich jetzt ein verheirateter Mann, Entscheidungen wie diese müssen mit Tonks‘ Input getroffen werden. Es ist nichts, was man leicht nehmen sollte, nur weil ihr das Wochenende verbringen wollt.
Mehr als das? Er argumentierte. Im Moment gibt es niemanden, der die Verantwortung für ihn übernimmt. Er wurde herumgeschubst und gemobbt, seit er die Seite gewechselt hat. Er hat so viel für uns getan und es ist nicht fair, dass wir nicht versuchen, ihm zu helfen. Glaub mir, ich hätte nie gedacht, dass ich das tun würde würde für Draco Malfoy argumentieren, aber er muss das Gefühl haben, dass jemand ihn will. Familie, die sie gelöscht hat, ihr Vater will sie töten und Dumbledore kann ihr nicht die Aufmerksamkeit geben, die sie braucht, wenn sie von Feinden und Menschen umgeben ist, die es verzweifelt wollen sie zu verletzen. Ich weiß, wie es sich anfühlt zu denken, dass mich alle verlassen haben, und du auch. Du hast dich gefunden und wir haben uns gefunden.
Gibt es Ginny?
Wer ist gerade nicht die autorisierte Person in Not? Harry drehte sich um. Schau mal, du musst nicht ja sagen, weil ich weiß, was ich will.
Artikel? Lupin blieb stehen und drehte sich mit einem spöttischen Lächeln zu ihr um.
Nun, er ist jemand, der etwas gemeinsam hat, das Sie und wir niemals haben werden –
Und ich hoffe, das bleibt so. Lupin unterbrach ihn heftig, als er an den Werwolffluch erinnert wurde, der sowohl ihn als auch Draco geplagt hatte.
Wie ich es getan habe. Er antwortete schweigend.
Es folgte ein langes Schweigen, bis Lupin sich endlich auf die Kante seines Schreibtisches setzte und tief seufzte. Was hält Draco von all dem?
Ich habe ihm nichts davon gesagt. Ich wollte dich nicht zwingen, ja zu sagen, nur um seine Gefühle nicht zu verletzen. Es sollte deine Entscheidung sein.
Lupin seufzte noch einmal und nickte, als er sich erneut bewegte, um sich auf den Stuhl hinter seinem Schreibtisch fallen zu lassen. Nein, Harry, das sollte er auch sein.
(BRECHEN)
Draco wartete ungeduldig vor dem Verteidigungsunterricht. Normalerweise blieb er nicht hier, er mochte es nicht, aus einem Zimmer beordert zu werden. Aber die Tatsache, dass Potter gefragt und nicht befohlen hatte, hatte ihn weit gebracht? Außerdem wollte er noch ein paar Dinge mit dem anderen Jungen besprechen. Er fühlte, dass Potters Enttäuschung genauso tief war wie seine Enttäuschung, als er erfuhr, dass nichts Ernstes gegen Tristan unternommen worden war und dass es für Draco an der Zeit war, ihm eine traurige Dosis Wahrheit zu sagen – manchmal würde man nur schneller sterben, wenn man nett war. Potter sollte ein guter Kerl sein, es ging ihm in die Seele, aber Draco wusste auch, dass er mit der richtigen Ermutigung viel dunklere Dinge tun konnte. Sie hatten es mit jemandem in Tristan zu tun, der sehr dunkel war, und Freundlichkeit war nicht der Weg, ihn zu zerstören – es würde sie nur töten.
Schließlich öffnete sich die Tür und Potter kam mit einem strengen Gesichtsausdruck heraus. Draco sprach, bevor er dazu kam. Lupin möchte mit dir über etwas reden.
Worüber? fragte er misstrauisch.
Potter nickte nur und grinste leicht. Ich warte hier.
Besorgt kehrte Draco in den Klassenraum zurück und war überrascht, den Professor mit einem breiten Willkommenslächeln auf ihn warten zu sehen. Ich verstehe, dass Sie alle dieses Wochenende nach Hause wollen. Lupin begann.
Luna und Potter wollen versuchen, mit Willem Fritz zu reden. Und alle anderen wollen gehen und Fred bei der Wiedereröffnung des Ladens unterstützen. Ich bekomme keine Erlaubnis, mit ihnen zu gehen, also bleibe ich hier. Er zuckte mit den Schultern, als würde ihn das nicht stören. Es störte ihn wirklich, dass Potter eigentlich erwartet wurde, Teil seiner Gruppe zu sein, aber nicht wie die anderen behandelt wurde. Natürlich bekam er es – er hatte sich die Privilegien und das Vertrauen nicht verdient, die sie als gute Schüler und gute Menschen im Allgemeinen hatten.
Willst du mit ihnen nach Hause gehen? fragte Lupin sanft.
Er zuckte wieder mit den Schultern. Es ist okay. Ich kann nicht.
Lupin bedeutete Draco, sich auf eine der Bänke zu setzen, bevor er sich neben ihn setzte. Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe? Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, sich vollständig von der Kontrolle Ihrer Eltern und Albus zu lösen?
Ich weiß nicht? Gibt es einen Weg? Widerstrebend bat er darum, ehrlich zu seinen Wünschen zu sein, es sei denn, die Lösung sei mehr als hypothetisch.
Da ist… Lupin zögerte, dann schüttelte er den Kopf und drehte sich mit einem weiteren freundlichen Lächeln zu ihr um. Wenn du dich von deiner Familie gelöst hättest und die restlichen paar Monate bei einem anderen Elternteil in der Schule verbracht hättest.
Draco spürte, wie sich seine Kehle zusammenzog, als ihm klar wurde, worüber sie sprachen, und seine Brust begann sich zu klein anzufühlen, um sein pochendes Herz zu halten. Was willst du damit sagen? Er schnappte nach Luft, er musste sicher sein.
Aber da er dein Cousin und auch ein Ausgestoßener ist, glaube ich nicht, dass es ein Problem für ihn wäre, wenn wir sein Sorgerecht übernehmen, während du hier bist. Lupin sah ihn an nervös wegen der Sache, wie Draco sich fühlte. Du kannst die Erlaubnis bekommen, Dinge wie die anderen zu tun, und wenn du dich als Werwolf in den Dienst einschreiben musst, hast du jemanden, der an deiner Seite kämpft. Und ich denke, es ist das Beste für dich, dass du dich nicht darauf verlassen musst Albus, Harry, Arthur oder das Ministerium, um sich um Ihre Interessen zu kümmern.
Und wärst du wirklich bereit, das für mich zu tun? Draco war fassungslos, unsicher, wie und was er fühlen sollte.
Draco, wie die anderen hatten du und ich keine großartige Vergangenheit. Du warst im Unterricht unausstehlich, unhöflich zu anderen Schülern und hast versucht, den Sohn eines meiner besten Freunde zu verfolgen? und ich bin mir sicher, dass du das tust . Es gibt eine Million andere Dinge, die ich nicht über dich weiß. aber wie die anderen kann ich unterscheiden, wer du jetzt bist und die Entscheidungen, die du triffst, von der Vergangenheit. Lupin streckte die Hand aus und legte ihr eine Hand auf die Schulter.
Das war zu viel, Draco schüttelte die Freundschaftsgeste ab und stand auf, um den Professor anzusehen. Auch wenn ich in der Vergangenheit versucht habe, dich zu verletzen?
Hast du getan? , fragte Lupin und lächelte amüsiert.
Es ist das dritte Jahr, in dem du zum ersten Mal hier bist. Draco gestand. Mir wurde gesagt, ich solle dich ausspionieren, ich habe ihnen all deine Geheimnisse erzählt und wie du versucht hast, Sirius Black zu helfen. Ich musste dich töten, dich aus dem Weg räumen, weil sie dich als eine weitere Person gesehen haben, die Potter beschützt. Er hat mir Lycos gegeben oder so Und ich hätte es getan, aber in der Nacht, als ich es tun musste, benutzten Potter und Granger dann den Spinner und vermasselten alles. Sie war auf und ab gegangen, als sie den gescheiterten Plan erklärte, aber jetzt drehte sie sich um, um den Professor anzusehen, und sein Mann wagte es immer noch, sie um Hilfe zu bitten.
Lupin lächelte immer noch. Nun, auch wenn Lucius und die anderen nicht so glücklich mit dir sind, kann ich sagen, dass ich persönlich dankbar für dein Versagen bin?
Das tut mir jetzt leid. antwortete Draco leise. Damals war ich das nicht.
Es gab damals keinen Grund für dich, dich aufzuregen. Wir kannten uns nicht, und in der Vergangenheit dachte ich schreckliche Dinge über dich. Wichtig ist, dass du dich jetzt aufregst. Verstehst du nicht? Das beweist, wie weit du gekommen bist. Du bist gekommen und hast eine zweite Chance verdient.
Manchmal habe ich das Gefühl, ich verdiene nichts. Als sie an Ginny und das Glück dachte, mit dem sie nicht leben durfte – einschließlich allem, was Potter jemals für sie getan hatte, und dem Versuch, ihr diesen Familiensinn zurückzugeben –, gab sie zu, dass sie Lunas Sinneswandel seit ihrem 20. Lebensjahr vollkommen akzeptiert hatte . Anfang. Er erinnerte sich auch an die freundlichen Worte, die er zu ihr gesagt hatte, als sie das Gefühl hatte, dass Mr und Mrs Weasley kein Recht hatten, sie anzunehmen. Und Lupin hatte bereits viel getan, um diesen ganzen Werwolffluch erträglich zu machen, um sicherzustellen, dass er sich nicht so allein fühlte. Wie könnte er mehr verlangen?
Wir alle haben diese Momente im Leben, in denen wir das Gefühl haben, dass wir keine Chance verdienen. Aber alles, was wir brauchen, ist jemand, der uns das gibt, und es ist genug, um dein ganzes Leben zu verändern. Du bist schon so weit gegangen, Draco, und ja , mit der Hilfe und Akzeptanz einiger außergewöhnlicher Freunde. Weil normale Menschen vergangene Sünden nicht vergeben können. Oder ich bin sicher, du wirst es nicht vergessen, aber anscheinend hast du die Meinung aller geändert. Ich bemerkte, dass sogar Ron mehr zu sein schien angenehm. Lupin hielt inne, um wieder zu lächeln. Trotzdem denke ich, dass es schwieriger ist, die Vergangenheit zu vergeben, wenn die eigene Schwester sich in die Gegenwart einmischt.
Glaubst du wirklich, dass das eine gute Idee ist? Draco wollte Ja sagen, Lupin und Tonks als die Erwachsenen akzeptieren, die dafür verantwortlich waren, dass er im Leben vorankam. Das war alles, was sie wollte – das Gefühl zu haben, dass jemand jemand war, der nicht nur Verantwortung für sie übernahm, sondern auch wollte, dass sie glücklich war und sich um sie und ihre Wünsche und Bedürfnisse kümmerte. Seine Mutter und sein Vater hatten es sein ganzes Leben lang versäumt, ein Gefühl von Familie, Zugehörigkeit und Akzeptanz zu vermitteln, ob erfolgreich oder erfolglos.
Lupin stand auf und ging zu ihm hinüber. Nur wenn du es tust. Ich muss zugeben, dass ich besorgt war, als Harry die Idee zum ersten Mal vorstellte. Nachdem ich mit dir darüber gesprochen habe, bin ich überzeugt, dass ich es für dich tun möchte, Draco.
Draco dachte angestrengt nach. Sie wollte es unbedingt zugeben. Und die Tonks, die er nicht erkannte, als er ihn zum ersten Mal in der Schlacht von Hogsmeade sah, war es seine Familie? Die Tochter einer Tante ist eine Ausgestoßene, aber ihre Mutter und den Rest der Familie liebt sie. Für einen Moment fragte er sich, was Narcissa über den Nörgelei-Artikel dachte und herausfand, dass sie einen muggelstämmigen Zauberer geheiratet hatte. Nachdem sie Tonks in den letzten Monaten kennengelernt hatte, hatte sie das Gefühl, dass ihre Mutter die richtige Wahl getroffen hatte, einen Muggel ihrer Familie vorzuziehen. Aber sowohl Lupin als auch Tonks zu lieben, machte es ihm viel schwerer, dieses Arrangement zu akzeptieren. Er wollte nichts tun, was ihr Leben stören oder ruinieren würde. Er war hin- und hergerissen zwischen dem, was er für sich selbst wollte, und dem, was er für sie wollte. Alles ist viel schwieriger, wenn man sich wirklich um Menschen kümmert. Schließlich grummelte er.
Lupin lachte, bevor er wieder eine beruhigende Hand auf seine Schulter legte. Sag es mir. Schau, mach dir keine Sorgen um Draco, Tonks und mich. Wir haben beide seit unserer Ehe viel kontroversere Dinge getan, als unsere Namen als Vormund für das Kind eines Todessers zu unterschreiben. Meine Art? Deine Art jetzt? Du wirst es herausfinden, wenn du in die wirkliche Welt hinauskommst: Wir haben nicht die gleichen Rechte wie vollmenschliche Zauberer. Aber wie ich bereits sagte, ich möchte das für dich tun. Ich erinnere mich, wie es war, überzeugt zu werden dass es niemanden interessierte, ob ich glücklich war. Das geht über ein Wochenende hinaus, um nach Hause zu gehen. Genug davon, deine Feinde zu Freunden zu machen.
Ok. Er akzeptierte schließlich. Er wollte das, Lupin schien zu eifrig? Es wäre dumm, dies nicht von selbst geschehen zu lassen. Sag mir einfach, was ich tun soll.
Lupin lächelte breit und drückte seine Schulter, bevor er zu seinem Schreibtisch zurückkehrte. Ich werde eine Anfrage für Albus und Arthur entwerfen. Sobald Sie die entsprechenden Unterlagen haben, müssen Sie sie nur noch unterschreiben.
Danke dir. Draco hatte diese Worte zuvor so leicht gesagt, wie er konnte.
Hey, fast jeder verdient eine zweite Chance, oder?
Ja, fast alle. Erwiderte er und dachte dabei an all die Menschen, die er kannte und die so etwas nicht verdient hatten. Lupin schickte ihn zum Abendessen und versprach, bis zum nächsten Abend zu hören. Draco trat aus dem Klassenzimmer und stellte überrascht fest, dass Potter mit verschränkten Armen an der Wand lehnte und wartete. Ich dachte, du gehst zum Essen aus.
Niemand sollte alleine irgendwohin gehen, erinnerst du dich? Das gilt für dich und mich und alle anderen. Potter antwortete zögernd. Nun? Wie ist es gelaufen?
Da er nicht wusste, was er sonst tun sollte, wie er sonst seine Wertschätzung zeigen sollte, streckte er seine Hand aus. Besorgt aussehend streckte Potter seine eigene Hand aus und Draco hielt sie und schüttelte sie kräftig als Zeichen der Freundschaft. Danke dir. Er sagte es und fand es wieder einmal leicht, da er das Gefühl hatte, dass er sein neues Leben ganz dem anderen Jungen verdankte, der ihm während des Prozesses zum ersten Mal eine Chance gegeben hatte. Beide wussten, dass es nicht nötig war, mehr darüber zu sagen, dass Worte diesen Moment des Verstehens stören würden. Und so gingen sie zusammen schweigend in die Große Halle, jeder ein wenig wohler als zuvor in der Gesellschaft des anderen.
(BRECHEN)
Die Woche verging wie im Flug und Luna bemerkte es kaum. Obwohl er von Harrys Versuch, beim Schmieden des Deals zwischen Draco und Lupin zu helfen, genauso berührt und berührt war wie alle anderen, war er sich nicht sicher, ob jetzt ein guter Zeitpunkt für die beiden Jungen wäre, ihre Freundschaft vollständig zu festigen. War dieses Gefühl in mehr verwurzelt als in den schrecklichen Bildern, die nachts in seinem Kopf herumschwirrten? Er wusste, was die beiden tun konnten, wenn sie in die Enge getrieben wurden, daher war die Vorstellung, dass sie zusammenkommen, um Tristans Problem zu lösen, ziemlich beängstigend. Warst du dir sicher, dass Draco diskreter war, vorausschauender war und seine Gefühle besser kontrollieren konnte, indem er sie im Inneren behielt, anstatt sie wie Harry im Ärmel zu haben? Aber er war auch entschlossen, sich dessen würdig zu erweisen, was er jetzt hat, während er an einer Bestie festhielt, die immer darum gekämpft hat, frei zu sein und das zu verkörpern, was er als seine schlimmste Seite ansah. In der Zwischenzeit hatte Harry einen Impuls, der ihn drängte, dieses Bedürfnis, ihn zu überwinden und zu beschützen, das tiefer war als seine Liebe zu seinen Freunden? Es ging alles auf die Zeit in seinem Leben zurück, als er sich schwach und schutzlos fühlte, und weil er diese Gefühle nicht loswerden konnte, strebte er immer danach, nicht nur stark zu sein, sondern auch als stärker als alles andere angesehen zu werden. gegen ihn Was ist, wenn diese beiden anfangen zusammenzuarbeiten, wie er anfängt zu raten? Nun, er konnte nur hoffen, rechtzeitig eine Vision zu bekommen.
Am Freitagmorgen stellte sich Erleichterung ein. Trotz des wahren Grundes für ihre Abreise freute er sich darauf, dieses Mal wegzukommen, fühlte sich, als hätte er sich einmal von der ständigen Angst und Ungewissheit entfernt, dass er eine Chance zum Atmen haben würde. vielleicht genug entspannen, um eine Vision hervorzurufen. Mit seinen anderen Freunden zum Unterricht und zum Abendessen kämpfend, durften sie endlich ihre Wochenendtaschen nehmen und auf den Rasen gehen. Die Sonne ging fast unter, als Dumbledore sie zusammenrief und letzte Anweisungen gab, auch an Draco. Drake und Lupin waren auch da, da sie Gefährten zu Hause sein sollten, obwohl sie wussten, dass Lupin tatsächlich gegangen war, um seine Frau zu sehen. Schließlich wurde der Schlüssel, den Arthur gelegt hatte, hervorgeholt, und alle streckten die Hand aus, um ihn zu greifen.
Sobald der vertraute Streit einsetzte, schloss er die Augen, um zu verhindern, dass sich sein Kopf durch Zeit und Raum drehte. Sie landeten schnell auf einem Haufen im Hinterhof von Nummer 12 am Grimmauldplatz und Luna spürte sofort, wie sich ihre Stimmung hob. Er fühlte sich jetzt zu Hause, ungeachtet dessen, was er beim letzten Mal hier gefühlt hatte.
Y/N: Verweise auf Riddle Diary, J.K. Rowling; JK Rowling; Bezug auf die Zwillinge Umbridge und Weasley? J.K. aus Harry Potter und der Orden des Phönix Rowling
Kapitel 38: Ein Wochenendhaus
A/N: In diesem Kapitel sammeln wir weiterhin die Antworten und weitere Teile des Puzzles, also lesen Sie es, überprüfen Sie es, wenn Sie fertig sind, und genießen Sie es
Als sie sich alle gegenseitig auf die Beine halfen, rannte Molly eifrig zur Hintertür hinaus, um ihre Kinder zu begrüßen. Zu sehen, wie Ron und Ginny sie in knochenbrechenden Umarmungen hielten, lächelten Luna, Harry, Hermine und sogar Draco? Sie warteten gespannt darauf, an der Reihe zu sein, begrüßt zu werden, denn niemand gab ihnen das Gefühl, so vermisst und willkommen zu sein wie Molly Weasley. Sie waren nicht enttäuscht, als sie ihre eigenen Kinder weinen ließen und sich um jeden einzelnen der anderen Jugendlichen kümmerten. Als Lupin schließlich die Treppe hinaufeilte, um Tonks zu finden, bestand er darauf, dass sie alle hineingingen. Arthur traf die anderen in der Küche und eine kontrolliertere, aber ebenso fröhliche Begrüßung wurde wiederholt, bevor Molly sie nach oben schickte, um sich bettfertig zu machen.
Harry, Luna, bevor ihr mit den anderen nach oben geht, möchte ich euch jemanden vorstellen. Arthur hob seine Hand, um sie zu halten, während er Drake anlächelte. Der Heiler ging eifrig an ihnen vorbei und ging den Flur hinunter ins Wohnzimmer, wo Willem anscheinend wartete. Nun, bevor wir dorthin gehen, möchte ich Sie warnen, dass das Aussehen von Herrn Fritz schockierend sein könnte.
Luna warf Harry einen besorgten Blick zu und fragte sich, wie sie ihre früheren Gespräche mit Willem weiterhin vor Arthur und den anderen Erwachsenen, die noch nichts davon gehört hatten, geheim halten würden. Sie konnte sehen, wie er mit seinem Kiefer arbeitete, während sich die Räder in seinem Kopf drehten und versuchten, herauszufinden, wie er die Situation am besten angehen könnte. In diesen wenigen Sekunden der Stille, die wusste, dass sie besser darin war, sich Geschichten auszudenken als er, beschloss sie, ihm die totale Kontrolle zu überlassen. Natürlich war er bereit, an alle möglichen existierenden Dinge zu glauben, aber wenn es darum ging, etwas aus dem Nichts zu erschaffen, ging er zu tief und wollte nicht der Grund sein, warum sie in ihren Lügen ertappt wurden.
Ich erinnere mich, wie ein unschuldiger Mann aussah, als er nach Jahren im Gefängnis endlich entlassen wurde. Harry antwortete, indem er sich auf Sirius bezog, um sich von der Tatsache abzulenken, dass er nicht wollte, dass Arthur erfuhr, dass sie Willem bereits in seiner schlimmsten Form gesehen hatten. Ich bin mehr als vorbereitet.
Okay, dann lass uns deinen neusten Gast kennenlernen. Arthur holte tief Luft und schenkte ihnen ein beruhigendes Lächeln.
Sie und Harry sahen sich nervös an und folgten ihr in die Halle; hier machte es sich die vertraute Gestalt des förmlich gefolterten Willem Fritz bequem auf einem der großen blauen Stühle. Luna dachte, dass er bereits gesünder und glücklicher aussah, nicht wie der Verlassene, der diese Art von Verzweiflung heulte, als er ihnen half, aus dem Gefängnis zu entkommen. Lernen Sie Willem Fritz kennen – Ihren Vermieter, Harry Potter, dem dieses schöne Haus gehört. Das ist Luna Lovegood, die Schwester des Opfers in dem letzten Fall, den Sie untersuchen. Drake stellte sie stolz vor. Ich wusste, dass Sie sich sofort treffen möchten, angesichts der Rolle, die diese beiden bei Ihrer Freilassung gespielt haben. fügte er mit einem verschwörerischen Augenzwinkern hinzu, das Arthur dazu brachte, sich am Kopf zu kratzen.
Luna fühlte, dass der Minister die Tatsache verstand, dass der Heiler mehr bedeutet haben könnte als das, was sie in Sarahs Kopf sah. Als er Harry ansah, sah er, dass er genauso empfand, und sie wandten sich jetzt mit dreifacher Anspannung an Willem. Alles hing jetzt von ihm ab, da Arthur die Szene vor ihm so genau beobachtete. Konnte sie das tun und den anderen Mann davon überzeugen, dass sie noch nie zuvor mit den beiden Teenagern gesprochen hatte?
Als Willem vom Sofa aufstand und auf sie zuging, hielt Luna den Atem an und versuchte, nicht misstrauisch zu sein, in der Hoffnung, dass Harry eine Geschichte parat haben würde, wenn sie nicht gleichzeitig gute Schauspieler sein könnten. Hallo. Sie streckte beide Hände aus, ergriff gleichzeitig seine und Harrys Hände und schüttelte sie eifrig mit einem breiten, glücklichen Lächeln auf ihrem Gesicht. Es ist schön, euch beide endlich zu treffen
(BRECHEN)
Ich dachte, ich hätte die Soldaten kommen hören. Fred grinste von der Spitze des zweiten Absatzes, als Hermine, Ron, Ginny und Draco die Treppe hinaufstiegen. Meine Mutter hat mir gesagt, dass ihr alle übers Wochenende nach Hause kommt, was verdanken wir diese Freude? fragte er und teilte ein verschwörerisches Lächeln allein mit Hermine.
Offiziell, großer Bruder, sind wir hier, um Sie bei der Wiedereröffnung Ihres Geschäfts zu unterstützen. erwiderte Ron schroff, eilte an ihm vorbei und ging die letzte Treppe hinauf zu seinem Zimmer. Sie war anscheinend immer noch unzufrieden mit Fred, aber Hermine dachte, dass sie ihre Wut auf ihn und Harry beiseite gelegt zu haben schien.
Und Mr. Happy wiegt sich ein. Fred rief ihm spöttisch nach, bevor er sich den anderen zuwandte. Ich meine, wenn das der offizielle Grund ist, warum seid ihr dann wirklich alle hier?
Weil Harry und Luna in Willems Kopf reiten wollten. Ginny antwortete, indem sie alle winkte, ihr zu folgen, als sie ihr Zimmer betrat. Wie ist er?
Willem? Ich weiß es nicht, er ist abgezogen, seit er hier ist. Fred zuckte mit den Schultern, als sie sich alle niederließen. Sein Zimmer erschien im zweiten Stock mit all den anderen Erwachsenen, bevor sein Vater ihn am Mittwochmorgen hierher brachte, und er verbrachte die meiste Zeit dort.
Hermine war beunruhigt zu wissen, dass sie das letzte Mal, als sie in diesem Raum war, einen Kampf provoziert hatte, der ihr Auge verletzt hatte. Aber wenn Ginny ihn überholt hatte, musste sie passieren. Es ist nicht überraschend. Er antwortete, während er auf dem Schreibtischstuhl saß. Nach all meiner Zeit mit verrückten Menschen kann ich mir den Wunsch vorstellen, mit niemandem zusammen zu sein, besonders mit einer Gruppe von Fremden.
Ja, aber wenn er sechs Jahre lang nur mit Verrückten im Gefängnis gewesen wäre, um mit dir zu reden? Würdest du denken, dass du nicht deine ganze Zeit in einem anderen Raum eingesperrt verbringen möchtest, obwohl die anderen Räume viel größer waren? und bequemer? Dieses Haus ist ein Hinweis darauf, fügte Draco abwesend hinzu.
Jedenfalls bin ich mir sicher, dass er jetzt, wo Drake hier ist, geselliger sein wird. Soweit ich weiß, sind sie zusammen aufgewachsen und seit sehr langer Zeit befreundet. Hermine rutschte unbequem auf ihrem Sitz hin und her.
Ja, nun, ich hoffe, meine Freunde lassen mich nicht sechs Jahre in Askaban sitzen. Ginny schauderte.
Auch wenn du schuldig bist? spottete Fred. Als Antwort streckte er die Zunge heraus. Nun, das hat Spaß gemacht, aber da wir warten müssen, bis die wunderbaren Zwillinge mehr über Willem erfahren, werde ich mich dafür entscheiden, meine Zeit sinnvoll zu verbringen. Und wenn ich das Glück habe, gerade jetzt meinen Laborpartner zu haben, vielleicht Ich kann Fortschritte machen. Er wandte sich an Hermine. Möchtest du helfen?
Ich glaube. Er antwortete widerwillig.
Hier ist die Begeisterung, die mir gefehlt hat Er grinste, bevor er in den Flur zu seinem eigenen Zimmer ging.
Mit einem seltsamen Winken zu Ginny und Draco folgte Hermine Fred langsam mit derselben nervösen Vorfreude und Angst, die sie empfand, wenn sie alle etwas Schreckliches oder Gefährliches tun würden? Aber es war nicht unbedingt ein schlechtes Gefühl wie damals, es fühlte sich eher wie eine darin wachsende Blase an, die kurz davor war zu platzen. Sie hatte ihm die Tür offen gelassen, und als sie auf der Schwelle stand, sah sie, wie er seinen bereits bespritzten Arztkittel anzog und sich wieder an die Arbeit machte. Als er tief Luft holte, spürte er, wie sich der Ballon ein wenig entleerte, und er konnte mit einem angenehmen Lächeln eintreten. Also, wo bist du in all diesen Behandlungen? fragte sie, wissend, dass George sicher auf dem Dachboden verpackt war, als sie den anderen Mantel nahm, den Fred ihr gekauft hatte.
Ich habe bereits genug erstellt, um Tests durchzuführen, und bis jetzt lebt Zander noch und ist relativ unversehrt. Er grinste breit. Ich habe auch die Genehmigung des RCPP für alle Behandlungen bis auf eine erhalten, also bin ich bereit für die morgige Eröffnung. Alles, was es braucht, ist sicherzustellen, dass genug vorhanden ist, um die Regale zu füllen? Er ignorierte die Quantität, während er versuchte, die Qualität zu perfektionieren.
Okay dann. Zeig mir einen Kessel und wir bereiten alles vor, was du brauchst.
Oh, Optimismus? das fehlt. Er verspottete sie, obwohl sie verstehen konnte, dass er es eigentlich sehr ernst meinte. Sie begann sich Sorgen zu machen, dass Fred ohne die anderen die meiste, wenn nicht sogar alle Motivation verloren hatte. Vielleicht war Harrys schlampiger Plan eine bessere Idee als er dachte, besonders wenn er ihn alle seine Nebenprojekte lange genug beiseite legen ließ, um wirklich seine Unterstützung nicht nur für morgen, sondern auch für Fred zu zeigen? Er ist auf dem Weg ins Leben ohne George.
(BRECHEN)
Harry schüttelte Willem die Hand und versuchte, zuversichtlich und unsicher zu wirken, als sie sich wie Fremde begrüßten. Es war eine einfachere Aufgabe für Willem, der sie vorher nicht wirklich gesehen hatte, da er und Luna so tun mussten, als gäbe es keine Intimität. Arthur beobachtete genau, und obwohl der Minister sich noch nicht ganz sicher war, nach welchem ​​Hinweis er suchte, war klar, dass er plötzlich besorgt war, dass ihm etwas nicht gesagt worden war.
Sie saßen alle zusammen, aber sowohl Harry als auch Luna zögerten, die Themen anzusprechen, die sie wirklich diskutieren wollten, während Arthur im Raum blieb, aus Angst, sie könnten versehentlich etwas enthüllen. Sie waren so lange gegangen, hatten ihre Askaban-Reise geheim gehalten, jetzt gab es kein Zurück mehr. Aber egal, was sie und Drake (der ihre Not bemerkte) versuchten, Arthur davon zu überzeugen, die Führung zu übernehmen und zu gehen, es funktionierte nicht. Er saß fest auf seinem Stuhl, bis Molly kam und dringend empfahl, dass sie alle ins Bett gehen sollten, um sich auf die frühen Morgenstunden vorzubereiten. Eine Welle der Enttäuschung überkam Harry, aber er blieb ruhig, als Luna ihn still daran erinnerte, dass sie bis Sonntagnachmittag Zeit hatten, um etwas Zeit mit Willem zu verbringen.
Aus keinem anderen Grund, als Molly zu beschwichtigen, erhoben sie sich, um Befehle zu befolgen. Nochmals vielen Dank, Harry, dass du mich hier bleiben lässt und mir geholfen hast, überhaupt freigelassen zu werden. sagte Willem und hielt ihn oben an der Treppe an. Sie haben keine Ahnung von meiner Dankbarkeit Ihnen gegenüber. Keiner von Ihnen. Auch er drehte sich um und lächelte Luna an.
Harry blickte über seine Schulter und sah Arthur immer noch im Wohnzimmer mit Molly und Drake plaudern. Mach dir um nichts Sorgen, das haben wir gerne gemacht. Aber während wir hier sind, müssen wir Zeit finden, um mit dir zu reden? Vielleicht morgen Abend nach dem Abendessen?
Sicher, aber wenn es um Kanes Fall geht, bin ich mir nicht sicher, ob ich dir mehr sagen kann. Er zuckte entschuldigend mit den Schultern.
Mach dir auch keine Sorgen um ihn. Luna versicherte ihm. Wir haben andere Möglichkeiten, Ihnen zu helfen, das zu lernen, was Sie wissen.
Roscoe hat es mir gesagt. Sie beide geben ein ziemlich beeindruckendes Paar ab. sagte Willem und zog neugierig die Augenbrauen hoch.
Nur zwei von zwölf. Ohne die geringste Spur von Selbstgefälligkeit oder Arroganz antwortete er geistesabwesend und brachte sowohl Harry als auch Willem zum Lächeln. Nachdem sie ihm eine gute Nacht gewünscht hatten, riefen sie leise die anderen Jugendlichen zu sich und gingen nach oben in sein Zimmer. Du bist nicht allzu enttäuscht, oder? fragte sie, als sie die Tür schloss und etwas Platz für ihre Freunde ließ.
Hey, wenigstens ist er hier, wir sind hier? Er antwortete mit gespielter Leichtigkeit.
Aber Luna zu täuschen war noch nie so einfach und ihr Glas halb voll? Optimismus Wenn bis dahin nichts passiert. Er beendete seinen Gedanken.
Sie saß mit verschränkten Armen auf dem Bett und sah ihn an. Nun, das wäre selbstverständlich, nicht wahr? Wenn uns oder ihm etwas Schlimmes zustößt, bevor wir die Gelegenheit haben, miteinander zu reden?
Harry, selbst wenn morgen im Laden etwas schief geht, wird Arthur da sein. Und den Minister bei uns zu haben, stellt sicher, dass es neben dir und der kleinen Armee, die sie für die Armee rekrutiert haben, viele Auroren gibt. Während der… Der Rest von uns ist in der Stadt. Und Willem ist hier, das ist der sicherste Ort, an dem er im Moment sein kann. Er wird bleiben.
Logik trägt nicht dazu bei, meine Zweifel zu zerstreuen. Er schmollte.
Als sie Schritte auf der Treppe hörte, die das Ende ihrer Einsamkeit signalisierten, setzte sie sich ihm gegenüber auf ihren Schreibtischstuhl und lächelte. Ich weiß. Aber zumindest habe ich es versucht.
(BRECHEN)
Es war zu spät und Ron wusste, dass alle bereits schliefen. Aber sein Verstand arbeitete zu hart, um ihn ruhen zu lassen. Seine Freunde benahmen sich ihm oder untereinander gegenüber seit einiger Zeit nicht mehr wie sie selbst, und das störte ihn mehr, als er sich eingestehen würde. Er fing an, die Teile des Puzzles zusammenzusetzen und dachte über alles nach, was er in den letzten Wochen gehört und gesehen hatte, und das Bild gefiel ihm nicht. Harry, Hermine, Fred und am traurigsten Luna – sie machten sich anscheinend alle bereit, das Rouletterad noch einmal zu drehen, die Beziehung, die ihre gesamte Gruppe zueinander hatte. Er hatte sich gerade erst mit der endgültigen Wende abgefunden, die dazu führte, dass seine Schwester mit Draco zusammen war. Diese Wendung des Schicksals war hart genug gewesen, er war sich nicht sicher, ob er dieses Mal mit einer so gewaltigen Veränderung fertig werden würde.
Er wollte, dass alles beim Alten bleibt, damit die Dinge in seinem Leben stabil bleiben. Hätte sie nicht gewollt, dass sich ihre beiden besten Freundinnen trennen, einer zu ihrem Bruder und der andere zu ihrem Ex? besonders seit er letztes Jahr seine Gefühle für Hermine herunterschlucken musste, als Harry sie ins Visier nahm. Aber zu sehen, wie sehr sie ineinander verliebt waren, hatte sie davon überzeugt, dass es das Beste war. Und jetzt zu sehen, dass alles verblasst ist und zu wissen, dass Hermine jetzt an Fred interessiert ist, anstatt für turbulente Liebesaffären beiseite zu treten und ihn als Option zu wählen? Und Luna Harry war bereits gegangen und hatte sich ein Mädchen gekauft, musste er Ron das wirklich noch einmal machen lassen? Als er darüber nachdachte, erkannte er, dass sein Widerstand gegen die Idee nicht auf eine der Fackeln zurückzuführen war, die er immer noch für Luna trug – obwohl er sie immer geliebt hatte, war er nicht in sie verliebt, und er war endlich dabei eine Position, es zuzugeben. Und konnte man nicht sagen, dass er auch Gefühle für Hermine hatte? Nach allem, was zuvor passiert war, wollte er nicht, dass es so war.
Waren Harry und Luna die Richtigen füreinander? Es schien, dass sie so viel gemeinsam hatten, dass sie beide auf ein glorreiches Leben vorbereitet waren, sollten sie diesen Moment überleben. Und was Hermine und Fred betrifft, sie waren durch ihre getrennten Gedanken verbunden und sorgten für das dringend benötigte Gleichgewicht im Leben des anderen? Hermine lernte langsam, sich zu entspannen und loszulassen, und Fred begann, die Vorteile zu erkennen, wenn man die Dinge ernst nahm. Okay? vielleicht wären sie alle glücklicher, aber das änderte nichts an der Tatsache, dass er wieder einmal im Regen stehen blieb. Und er konnte so viel streiten, wie er mit sich selbst argumentieren konnte.
Wessen Schuld war dieser plötzliche Stimmungsumschwung unter seinen Freunden? Er wusste, dass Harry und Luna immer ihre eigenen kleinen Welten haben würden, in die sie gemeinsam eintreten konnten, selbst wenn ihre Interessen zu dieser Zeit völlig getrennte Partner waren. Nachdem sie und Ron sich getrennt hatten, hatte sich ihr Interesse definitiv zueinander verlagert, selbst als Harry weiterhin seine Liebe zu Hermine beteuerte und zeigte. Ron kannte seine besten Freunde gut, und insbesondere Harry war jemand, der seine Versprechen und Verpflichtungen einhielt? und nach dem katastrophalen Durcheinander, das er letztes Jahr angerichtet hatte, würde Harry Hermine niemals verletzen? Er würde sie nicht verlassen, egal wie sehr er mit Luna verbunden war. Und Luna war innerlich vollkommen rein und Vertrauen war ihr sehr wichtig, sie konnte nicht absichtlich etwas tun, um ihre beiden Freunde zu trennen, egal welche Vision sie hatte. Hermine war definitiv nicht der Wandertyp und Ron bezweifelte, dass sie irgendjemanden außer Harry aktiv verfolgen würde. Sie war aber nicht der Typ, der sich leicht verführen ließ? Es scheint, dass von den vier Personen, die an dieser Liebesaffäre beteiligt waren, Fred anscheinend der einzige war, der nicht mit seinen Gefühlen füreinander zu kämpfen hatte.
Mit diesem Bewusstsein erkannte er, dass dies der Grund war, warum er seine Wut auf andere verloren hatte und einen Groll gegen seinen Bruder hegte. Irgendwann hatte sie beschlossen, Fred für das emotionale Chaos verantwortlich zu machen, das unter der Oberfläche ihrer Freundschaft wirbelte. Es war wahrscheinlich der Moment, in dem sie ihn am vergangenen Wochenende in Hogsmeade mit Hermine auf dem Boden wälzen erwischte. Während sie mit Harry zusammen war, hatte Hermine definitiv seiner spielerischen Seite nachgegeben, aber oft, wenn sie allein gelassen wurden, damit Harry an die Erinnerungen glaubte, die sie teilten. Aber Ron hatte ihn noch nie offen und frei genug gesehen, um mitten in einem Dorf voller Menschen spielerisch mit einem Mann auf dem Boden zu ringen. Es war leicht, sich in Freds Eskapaden verwickeln zu lassen, er geriet oft in Schwierigkeiten, indem er der Führung seines Bruders folgte. aber er war sich nicht sicher, ob er für die Art von Ärger bereit war, die die Dynamik der Gruppe erschüttern könnte.
Es war einfach – Harry würde Hermine niemals verlassen, es sei denn, sie war diejenige, die ihn dazu brachte, seine Verpflichtungen aufzugeben. Luna hätte Harry niemals aktiv verfolgt, wenn sie nicht Single gewesen wäre. Und solange Fred aufhörte, ihn zu verführen, gab es für Hermine keinen Grund, mit Harry Schluss zu machen. Er musste einen Weg finden, Fred aufzuhalten, wenn er die Dinge so belassen wollte, wie sie waren, unter den vertrauten, komfortablen Bedingungen. Entfernungen waren nicht genug, wenn sie einen Weg finden wollten, jedes Wochenende an seiner Seite zu sein. Nein, Harry, Draco und Fred sollten sich an dem Spielbuch orientieren, mit dem sie sie letztes Jahr in die Schlacht von Hogsmeade gelockt hatten. Er musste hinterhältig sein, und nachdem er jahrelang allen anderen dabei zugesehen hatte, dachte er, er hätte ein gutes Gespür für den besten Weg, mit der Situation umzugehen – eine Taktik, die Fred selbst im Laufe der Jahre viele Male gegen seine Geschwister angewendet hatte. Georgs Hilfe. Würde Ron seinen Bruder psychologisch warnen? und vielleicht ein paar Freunde, nur zur Beruhigung.
(BRECHEN)
Ginny wachte mit geschlossenen Augen auf, während sie sich genüsslich streckte. Kein anderes Bett war so bequem wie das hier in Harrys Haus? Das lag natürlich wahrscheinlich daran, dass es speziell für ihn geschaffen wurde, zusammen mit allem anderen im Raum, wie alle anderen auch. Sie öffnete ihre Augen und drehte sich um, um Draco zu begrüßen, stellte jedoch fest, dass er nicht neben ihr war. Panisch stand sie auf und durchsuchte schnell den Raum, aber es war kein Zeichen von ihr zu sehen. Als er auf die Uhr sah, stellte er fest, dass es früh war und es nur noch eine halbe Stunde dauerte, bis der Wecker klingelte.
Sie sprang mit einem Gefühl der Dringlichkeit aus dem Bett und rannte los, um sich für den Tag anzuziehen, kämmte ihr wirres Haar, bevor sie den Flur entlang zu Dracos Zimmer rannte. Er klopfte laut an die Tür, aber es kam keine Antwort. Stattdessen öffnete sich die Tür gegenüber der Halle und enthüllte eine schläfrige und stark zerzauste Luna. Was ist das Problem? , fragte er und rieb sich verschlafen die Augen.
Ginny fühlte sich plötzlich dumm, sie benahm sich ohne Grund verrückt. Nichts. Ich habe nur nach Draco gesucht. Er war nicht da, wo ich ihn zurückgelassen habe, als ich letzte Nacht schlafen gegangen bin.
Luna lächelte leicht. Nun, jetzt bin ich wach. Ich fange besser in den Tag an. Molly hat wahrscheinlich mit dem Frühstück angefangen, ich sollte nach unten gehen und ihr helfen. Er versuchte nach unten zu gehen, aber Ginny hielt ihn sofort auf.
Willst du dich nicht zuerst anziehen? Sie fragte ihre Freundin, die sich anscheinend nicht die Mühe gemacht hatte, ihre Kleidung zu wechseln, bevor sie letzte Nacht schlafen ging. Ebenso war sein Haar nach wie vor unordentlich und es sah aus, als hätte er es tagelang nicht gewaschen. Oder soll ich duschen? fügte Ginny leichthin hinzu. Als sie sich an ihre eigenen depressiven Anfälle erinnerte und daran, dass sie sich damals nicht um ihr Aussehen gekümmert hatte, begann sie sich wirklich Sorgen um Luna zu machen.
Luna seufzte tief, als sie sich selbst anstarrte, als hätte sie nicht über ihr Bild nachgedacht. Das sollte ich wohl. Ich würde heute keinen Kunden beleidigen wollen, den Fred vielleicht hat.
Bist du in Ordnung? fragte er vorsichtig.
Versicher dich. Er lächelte schwach als Antwort, bevor er den Flur entlang zum Badezimmer ging.
Entschlossen, irgendwann an diesem Wochenende Zeit zu finden, ihre Freundin in die Enge zu treiben, nickte Ginny und ging nach unten, um weiter nach Draco zu suchen. Molly, Arthur, Lupin, Tonks und Drake standen alle mit dem Rücken zu ihm in der Ecke und unterhielten sich mit leiser Stimme, als sie ihn in der Küche sahen, wie er die Zeitung las, besorgte Ausdrücke. Sie konnte nicht umhin, sich zu fragen, warum die Erwachsenen so besorgt aussahen.
Als Draco den Artikel zu Ende gelesen hatte, warf er die Zeitung angewidert auf den Boden, bevor er bemerkte, dass sie da war. Er stand mit strenger Miene auf und bedeutete ihr, in den Korridor zurückzukehren. Was ist passiert? Warum bist du so früh aufgestanden? Fragte er, sobald er allein war.
Ich habe überhaupt nicht geschlafen. antwortete er zerstreut, als er nach oben ging.
Was ist das Problem? Plötzlich baute sich Angst in seiner Magengrube auf.
Vielleicht etwas, vielleicht nichts. Er ging weiter die Treppe hinauf in die oberste Etage, ging direkt zu Harrys Tür und klopfte laut an.
Er antwortete, indem er genauso wachsam wirkte wie sie. Was ist los Jungs? fragte er besorgt.
Mr. Weasley hat heute Morgen alle Erwachsenen zusammengerufen, nachdem sie den Tagespropheten gelesen hatten, so abgelenkt, dass sie vergessen haben, dass ich im Zimmer bin, und die Zeitung auf dem Tisch liegen gelassen haben. Draco begann zu sprechen, ohne einzutreten, und schwankte zwischen ihm und Harry. Es gab einen Artikel über Freds Wiedereröffnung des Ladens, und er wurde von Elanya Delamora geschrieben.
Also hat er für den Vater gearbeitet, den er töten wollte? Ginny war verwirrt. Waren sie sich nicht alle einig, dass Edmund und Jayalina Elanyas Eltern sind und dass sie diejenigen sein müssen, die Elanya für einen Rachemord ausgedacht hat? Warum sollte er das tun?
Im Moment weiß es nur er. Aber es ist wichtiger für uns zu verstehen, warum er den Artikel geschrieben hat und warum Edmund ihn in die Zeitung aufgenommen hat. Harry drehte sich zu Draco um und antwortete. Was hat er konkret über Fred und den Laden gesagt?
Ist das nicht viel? Ein Whitepaper, das über das Feuer spricht und wie der Laden nach Monaten des Verfalls endlich renoviert wurde. Es war im Grunde nur, um die Leute wissen zu lassen, dass die Wiedereröffnung heute war und die Produkte vom Witz zur Heilung geworden sind. , gemischt. Aber der Grund für den Artikel war eindeutig der letzte Absatz, der darauf hindeutet, dass Voldemorts Anhänger hinter dem Feuer stecken, das den Laden überhaupt zerstört hat, und?
Und? Ginny und Harry stocherten gleichzeitig herum.
Und sie haben vermutet, dass du heute wahrscheinlich dort sein würdest, Potter. Draco seufzte. Sie haben den Artikel geschrieben, damit die gesamte Zaubererbevölkerung weiß, wo Sie und all Ihre Freunde sein werden. Was wir also wirklich verstehen müssen, ist, warum sie das tun wollen und wer was für heute plant.
(BRECHEN)
Es hatte eine ziemlich lange Diskussion mit allen im Haus gedauert, aber am Ende wurde entschieden, dass es am besten wäre, mit der Wiedereröffnung wie geplant fortzufahren. Indem er Tonks und ein paar andere Auroren in die Winkelgasse schickte, bereitete Arthur die Ladenbesitzer auf die Möglichkeit von Ärger vor, bevor er die gesamte Straße als Ausguck aufstellte. Wie er sich selbst getreu, weigerte sich Harry, zurückgelassen zu werden, aber überraschend wenig Diskussion war nötig, bevor die Erwachsenen aufgaben. Offenbar begannen sie zu begreifen, dass Harry sein Beschützer war und dass er niemandes Erlaubnis brauchte, um zu gehen, außer seiner eigenen. irgendwohin? Zumindest hoffte er, dass dies der Fall war. Es war auch durchaus möglich, dass sie sich auf andere Dinge konzentrieren musste, als einen Weg zu finden, sie zu Hause zu behalten.
Das war, als Harry das Warten hasste. Heute kann etwas passieren, oder sie verbringen die ganze Zeit nervös, dass nichts herauskommt. Es waren keine besonderen Drohungen ausgesprochen worden, und obwohl er Freds Tag nicht verderben wollte, wusste er, dass Arthur Recht hatte, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen – sicher ist sicher. Anstatt Erscheinungen zu riskieren oder durch die Straßen zu fahren, benutzten sie einen von Arthurs Schlüsseln, um ihre gesamte Gruppe in den Laden zu bringen. Nur Willem und Molly blieben zurück.
Er eilte Fred und Lee zu Hilfe, während sich alle mit Last-Minute-Problemen und -Details befassten. Schon früh in der Planung war entschieden worden, dass Harry nur ins Büro gehen würde, neugierige Kunden, die gekommen waren, um ihn zu sehen, für einen Moment abweisen würde, und ihm erlauben würde, in der Gegend zu sein, falls etwas schief gehen sollte. Jetzt, da er nur wenige Minuten vor der Türöffnung an Freds Schreibtisch saß, war er nervös und hoffte, dass Elanya einen persönlichen Grund hatte, den Artikel zu schreiben, da sie getrennt von ihren weiblichen Kollegen und, wie sie behauptete, Voldemort handelte. Fred. Natürlich versuchte er nur, Ärger zu machen, schließlich gab es nichts, was diese neueste Änderung mit Voldemort in Verbindung bringen könnte, außer dem Artikel aus Edmunds Tagesprophet. Leider gab es nichts, was man tun konnte, um es sicher herauszufinden, außer abzuwarten, was passiert war.
(BRECHEN)
Nun, glaubst du, wir sind bereit? «, fragte Lee ungeduldig, während Fred den Laden weiterhin unsicher betrachtete. Alle anderen sahen ihn erwartungsvoll an und warteten auf seine Zustimmung, die Türen zu öffnen. Überraschenderweise war da draußen schon eine Schlange von Leuten, aber Fred dachte, es sei mehr kränkliche Neugier als der Wunsch, seine Waren tatsächlich zu kaufen. Anscheinend hatte der Zeitungsartikel seine Aufgabe erfüllt und alle wissen lassen, dass dies der richtige Ort war.
Er nickte, holte tief Luft und Lee öffnete die Tür, um potenzielle Kunden hereinzulassen. Ohne Harry in der Haupthalle war Arthur das nächste Ziel öffentlicher Befragungen. Während er seine Besorgnis darüber, wie Voldemort und das Ministerium mit den schrecklichen Situationen in der Stadt und der umliegenden Landschaft umgehen würden, herausschrie, beobachtete Fred, wie sein Vater müde und enttäuscht wurde. Er fragte sich, wie Arthur die stressige Verantwortung eines so undankbaren Jobs bewältigen konnte, und weil er dachte, sein Vater sei für ihr Glück verantwortlich, fing er an, jeden Kunden im Laden abzulehnen … aber es war der Job, den er sich ausgesucht hatte. Nach einer kurzen Erklärung, dass sie nur da sei, um ihren Sohn zu unterstützen, wandte sie sich an Fred und murmelte, dass sie Harry im Büro helfen würde.
Fred erregte die Aufmerksamkeit aller mit einem Blick auf Drake und betrat das Spielfeld, bevor sich die ruhelose Menge auflöste. Überraschenderweise blieben nur ein paar enttäuschte Leute übrig, von denen der Rest entweder anfing, die Regale nach den Behandlungen zu durchsuchen, die sie brauchten, oder ihre Freunde mit Informationen über Harry-Ron und Hermine zu belästigen, die am deutlichsten als Potters Gefährten und daher von ihm zu erkennen waren waren genervter als Ginny. Luna oder Lee. Draco war hinter der Theke beschäftigt und abseits des ständigen Stroms von Kunden und runzelte die Stirn bei jedem, der es wagte, ihn mit nicht geschäftsbezogenen Fragen zu belästigen. Nachdem er einige der Dinge gehört hatte, die die Leute fragten, einschließlich seiner Trennung von seiner Familie, beschloss Fred, ihn nicht für einen angemessenen Kundenservice zu schelten. Wenn diese Leute so unverschämt unhöflich und neugierig waren, dann verdiente Draco die Antwort, die er ihnen gegeben hatte.
In den nächsten Stunden war der Laden voller Menschen, die ständig kamen und gingen. Was würden Sie dafür empfehlen? fragte eine große Frau und drückte ihre fleischige Hand auf Freds Gesicht. Es war mit kleinen bösen Furunkeln bedeckt. Ich hatte einen Streit mit meiner Schwester und das hat mir Pech gebracht. Es schmerzt an einer schlimmen Stelle und ich kann nichts damit anfangen. Ich habe alle anderen Hausmittel ausprobiert und war kurz davor, zu einem Heiler zu gehen, aber ich dachte. .. kommen Sie zuerst hierher, um etwas Geld zu sparen.
Ziemlich angewidert nahm Fred seine Hand von ihr, bevor er sie anlächelte, als wäre er von seiner Krankheit nicht angewidert. Ich glaube, ich habe genau das Richtige für dich. Er ging mit der schlurfenden Frau hinter ihm zu einem entfernten Regal. Das sollte funktionieren, es ist speziell für finstere Hautwucherungen.
Nachdem er ihm ausgiebig gedankt hatte, nahm er die Phiole und ging eifrig bezahlen. Als er sich umsah, fing er Hermines Blick auf, die einem anderen Kunden einen der Zaubertränke erklärte. Sie lächelten einander an, aber sie war sich immer noch nicht sicher, ob sie ihm oder George dafür dankbar war, dass er ihr dabei geholfen hatte. Bisher schien es auf dem besten Weg zum boomenden Erfolg zu sein. aber der Tag war noch früh und alles konnte passieren.
Hey, das ist für dich gekommen. Lee sagte ihm, es sei mit einem kleinen Umschlag gekommen.
Fred war übel vor ängstlicher Erwartung. Er wusste, dass die Dinge sehr gut liefen. Von der?
Lee zuckte mit den Schultern. Ich weiß es nicht, aber es sollte kein Sprengstoff oder so etwas sein, weil es von einem der Auroren geräumt wurde.
Welcher?
Er zeigte auf die Tür. Der große Kerl, der draußen steht, überprüft jeden, der hereinkommt. Er sagte, jemand hat es dir gegeben, um es auszuliefern. Aber er hat es mir gegeben, während du mit dieser Frau gesprochen hast. Willst du es oder nicht?
Fred nahm zögernd den Umschlag. Sein Name war in sauberer, makelloser Handschrift gekritzelt. Vielen Dank. Er sprach geistesabwesend, als er den kurzen Korridor hinunterging, am Büro vorbei und zur Hintertür hinaus, wo er etwas mehr Einsamkeit haben konnte. Natürlich waren Auroren auf der Straße stationiert, aber sie waren an den beiden Extremen und störten ihn nicht.
Mit nervöser Angst in ihrer Magengrube riss sie den Umschlag auf und zog zwei Zettel heraus. Das eine war eine Kopie des Artikels des Tagespropheten in der Morgenzeitung, und das andere war ein Brief des Autors dieses Artikels. Lesen Sie letzteres mehrmals sehr sorgfältig durch.
Liebe Fred,
Ich hoffe, es geht dir heute gut. Warst du überrascht, als du die Zeitung gelesen hast? Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Sie es heute Morgen gelesen haben, deshalb habe ich nachdenklich eine Kopie davon diesem Brief beigefügt. Sie fragen sich sicher, warum ich die Geschichte geschrieben habe. oder warum arbeite ich für den Tagespropheten? Was das letzte betrifft, fürchte ich, meine Gründe sind meine, schließlich hat ein Mädchen ein Recht auf ihre Geheimnisse. Aber ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass ich keinen schlechten Grund habe, meinen ersten Artikel über Sie und Ihren kleinen Laden zu schreiben. Ich erwartete nichts weiter, als mit einer kleinen kostenlosen Anzeige dabei zu helfen, das Wort zu verbreiten. Betrachten Sie es als ein Geschenk, um das Feuer auszugleichen, das den Laden überhaupt zerstört hat.
Das alles wollte ich Ihnen natürlich persönlich sagen. Aber ich wusste, dass es nicht die beste Idee war, da Auroren und Ministeriumsangestellte in der Nähe waren. Aber als ich Sie vor ein paar Wochen besuchte, konnte ich nicht erwarten, dass Sie wissen, dass ich es ernst meine. Ich möchte meine Ziele getrennt von anderen erreichen und ich denke, Sie sind die Person, die mir helfen wird. Und jetzt, wo ich dir bei etwas geholfen habe, bist du vielleicht auch eher bereit zu helfen. Offensichtlich kann ich verstehen, dass Sie immer noch unentschlossen sind und meinen Beweggründen nicht ganz vertrauen. Aber keine Sorge, es gibt viele Möglichkeiten, mich zu beweisen, und ich kann es kaum erwarten, sie dir zu zeigen. Ich denke, wir werden uns sehr bald wiedersehen – eine Möglichkeit, auf die ich mich freue. Übrigens, ich hoffe, du denkst auch an mich, wie ich immer an dich denke? und wie wir uns gegenseitig helfen können.
Ihr neuer treuer Freund,
Elanya Delamora
Freds Herz hämmerte in seiner Brust. Sie glaubte nicht an eine einzige Sache, die sie versuchte, ihn zu überzeugen, und war schrecklich besorgt darüber, warum sie sich so sehr bemühte. Und obwohl Lee oder Zander von seinem Versprechen eines weiteren Treffens begeistert gewesen sein mögen, sah er es als Bedrohung an. War er hinter etwas her, für das er sie eindeutig brauchte? aber was? Könnte es wirklich nur darum gehen, mit seinem Vater abzurechnen? Meinte Sarah es ernst, als sie behauptete, sie wolle Elise und Voldemort aufgeben? War er bereit, die Chance zu nutzen, ihr zu glauben? Was die letzte Frage angeht, wusste er sofort die Antwort – nein, er wollte es nicht riskieren, es stand viel auf dem Spiel.
Aber er war auch nicht bereit, diesen Brief mit jemandem zu teilen. Ihre Familie hätte keine andere Wahl, als den Laden zu schließen, denn das war die einzige Möglichkeit für Elanya, sie zu erreichen. Und seine Freunde machten sich mehr Sorgen um ihn als jetzt, als ob sie nichts tun könnten. War alles, was er tat, um einen Artikel und einen Brief zu schreiben? und keiner von ihnen war wirklich kriminell genug, um eine offizielle Antwort des Ministeriums zu rechtfertigen, außer Maßnahmen in Bezug auf die heutigen Ereignisse zu ergreifen. Trotz der Erwähnung von Feuer in seinem Brief und seinem Wunsch, von den anderen getrennt zu werden, gab es nichts, was ihn auch nur mit dem Verdacht, ein Todesser zu sein, in Verbindung brachte. Es war noch nicht genug. Wenn sie den Brief für sich behielt und normal weiterging, konnte sie abwarten, was passierte, wenn sie das nächste Mal dort ankam. War ein Teil von ihm sicher, dass er so sicher sein würde? Solange es ihn nicht zu sehr ärgerte, war ihr Plan, ihn am Leben zu erhalten. Nach dem nächsten Interview würde er sicherstellen, dass er genügend Informationen hatte, um wirklich etwas dagegen zu unternehmen.
Fred faltete den Brief sorgfältig zusammen und steckte ihn in seine Tasche, klärte seine Gedanken und verstärkte die Mauern um seinen Verstand, um Harry und Luna draußen zu halten. Er beschloss, es Hermine auch nicht zu sagen. Harry musste sich schon Sorgen machen wegen all der verrückten Pläne, die Harry immer geplant hatte, warum hatte er ihn auch in seine verrückten Pläne hineingezogen? Außerdem musste er nicht sagen, dass es eine schlechte Idee war, das wusste er bereits. Sie schüttelte ihre Nervosität und Unsicherheit ab und betrat den Laden, froh zu sehen, dass der Laden immer noch voller Kunden war. Vielleicht wäre nicht jeder Tag so profitabel, aber heute war ein optimistischer Start in sein neues Unternehmen. Ich hoffe, alles andere im Leben tut dasselbe und beginnt genauso gut zu laufen.
(BRECHEN)
Müde, so viele neugierige Fremde um sich zu haben, kündigte Draco seine Pause an und kehrte ins Büro zurück, ohne auf eine Antwort zu warten. Wenn Freundschaft erniedrigende unbezahlte Arbeit leisten muss, war das definitiv sein unbeliebtester Teil der Erfahrung. Als er den Raum betrat, schauten Potter und Mr. Weasley mit neugierigen Augen von den Akten, die sie durchsuchten, zu ihm auf. Ich musste kurz weg. An die Wand gelehnt, erklärte er.
Mr Weasley warf einen Blick auf seine Uhr, bevor er sich von seinem Stuhl erhob und sich streckte. Nun, es ist Zeit fürs Mittagessen, ich schätze, ich habe mich lange genug versteckt. Es ist fair, jemand anderem eine Chance zu geben. Er lächelte die Jungs an. Ich denke, ich werde etwas zu essen bestellen und jedem etwas aus dem Tropfenden Kessel besorgen.
Brauchen Sie Hilfe? Potter angeboten.
Nein, ich denke, jeder sollte besser weiter denken, dass du nicht hier bist. Mal sehen, ob Ron und Hermine auch hinter ihnen her sind? Mr. Weasley bestand darauf. Er nahm seine Befehle entgegen und schloss die Tür hinter sich, bevor er zu den anderen ging.
Erleichtert aufzustehen, sank Draco auf den leeren Stuhl. Schätzen Sie sich glücklich, den ganzen Tag hier geblieben zu sein. Er grummelte Potter an.
Ist es so schlimm?
Ich habe gemerkt, dass ich Menschen im Allgemeinen nicht wirklich mag. Er seufzte. Ich schätze, ich muss mir einen Job außerhalb von Verkauf und Kundendienst suchen.
Ja, ihr Geheimnis ist, sich vom Umgang mit Menschen abzulenken, die sie nicht mag, indem sie sich über sie lustig macht. Potter lächelte, als er ihm mitteilte, was er im Kopf seines Freundes sah.
Als Draco erkannte, dass sie allein waren und wahrscheinlich nicht unterbrochen werden würden, entschied Draco, dass jetzt der beste Zeitpunkt war, um zu versuchen, alles wieder gut zu machen, was er für Potter getan hatte. Er wusste, wie verzweifelt der andere Junge Tristan Mcnair loswerden wollte, aber egal, wie naiv und verletzlich er ihn machte, sein Sinn für Gerechtigkeit und Anstand hielt ihn im Zaum. Normalerweise müsste Potter glauben, dass ein schweres Verbrechen gegen ihn begangen worden war, um handeln zu können, aber selbst Draco konnte den Kampf sehen, den er führte, als er versuchte, es zu rechtfertigen, den Vampir in der Nähe zu halten. Er würde Potter helfen, mit seiner dunklen Seite in Kontakt zu treten, um ihnen zu helfen, die Bedrohung durch Tristan zu neutralisieren, bevor es zu spät war, und Potter konnte ihm später danken. Hören Sie, ich denke, wir brauchen eine ernsthafte Diskussion. Er begann vorsichtig und ließ einige Gedanken offen, um das Gespräch zu erleichtern.
Okay. Wir können Tristan wirklich nichts tun. Er runzelte die Stirn, als er den Punkt sofort verstand.
Und wir können uns ernsthaft nicht einfach zurücklehnen und darauf warten, dass er uns etwas antut. Du kannst nicht immer in der Defensive sein, weißt du, manchmal musst du eine offensive Position einnehmen.
Potter nickte. Glauben Sie mir, ich verstehe Ihre Logik. Aber Sie müssen sich auch mit den Konsequenzen auseinandersetzen, wenn Sie den ersten Schritt tun? Ich habe bereits mit Luna darüber gesprochen, und wie sie betont, werden viele Leute handeln müssen, wenn etwas passiert. Die Macnairs, die Tristan passiert sind, würden ihren Sohn sicherlich nicht verschwinden lassen, Voldemort wusste, wer dafür verantwortlich war, und im besten Fall würde er einen anderen Spion schicken, dessen Identität wir nicht kannten. Nach allem, was letztes Jahr passiert ist, er ist vermisst oder tot aufgetaucht, ist das wie eine Einladung für Edmund oder irgendjemanden anderen, Dumbledore um die Position des Direktors herauszufordern.
Und wenn er allein gelassen wird, könnte einer von uns sterben oder schlimmer noch, sich in einen Vampir verwandeln … sein Eigentum, seine Marionette, er hat vielleicht keine andere Wahl, als zu tun, was er sagt, er muss vielleicht sogar dem den Rücken kehren Andere. Zu uns. Möchtest du das für Hermine, Luna oder Ron? Ich möchte auf keinen Fall, dass Ginny das passiert, entgegnete Draco und drückte es in den verabscheuungswürdigsten Worten aus. Was wäre, wenn wir einen Weg finden würden, ihn loszuwerden, ohne andere Dinge zu provozieren? ?
Wie? fragte sie, ihre Neugier erreichte ihren Höhepunkt.
Ich weiß noch nicht. Draco stimmte zu. Aber ich dachte, wenn wir unsere Köpfe zusammenstecken, könnten wir die Dinge zwischen uns beiden und unseren verschiedenen Fachgebieten klären. Sie müssen dem nur zustimmen, um zu sehen, ob es noch etwas zu tun gibt, aber es loswerden .
Glaub mir, ich habe darüber nachgedacht, seit Ron ihn zum ersten Mal getroffen hat. Potter versicherte ihm. Aber wir müssen die anderen davon ausschließen? Schaffst du es, es Ginny nicht zu sagen?
Solange du mit Granger und Luna umgehen kannst. Er grinste.
Potter nickte erneut und ignorierte absichtlich die Mehrdeutigkeit des Ausdrucks. Hermine ist ziemlich schlau, aber eigentlich ist es Luna, die Visionen davon bekommt, was jeder vorhat. Ich denke, sie ist diejenige, um die wir uns am meisten Sorgen machen sollten. Als wir uns unterhielten, machte sie deutlich, dass sie daran dachte, es loszuwerden. Tristan ist eine schlechte Idee.
Und das ist es. Aber ihn bei sich zu behalten ist eine noch schlechtere Idee. erwiderte Draco und achtete darauf, Potters Worte nicht wirklich zu sagen, töten, töten oder töten. Wusste er, dass der einzige Weg, das andere Kind an seiner Seite zu halten, darin bestand, auf eine Weise zu arbeiten, mit der er sich wohl fühlte? Tristan loszuwerden war eine edle Notwendigkeit und immer noch ein Akt der Interpretation, während Tristan töten ein dunkler und böser Akt der Angst war, und das Ende war rigoros. Wenn Potter dachte, dass Voldemort nicht besser dran war als sein Volk, dann wäre er weniger bereit gewesen, die Notwendigkeit zu akzeptieren, irgendetwas zu tun.
Stimmt. Aber wenn… WENN… wenn wir irgendetwas tun wollen, müssen die anderen leugnen, und außerdem ist es am besten, einen Weg zu finden, der nicht zu uns zurückfällt.
Okay. Du klingst, als hättest du schon ein paar Ideen. Draco grinste. Er hatte nicht bemerkt, wie nah Potter daran gekommen war, seine rachsüchtigere Seite zu offenbaren.
Er sah nach unten und wirkte fast verlegen. Nun, ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich in letzter Zeit nicht viel darüber nachgedacht habe.
Ein plötzliches Klopfen an der Tür unterbrach ihre Diskussion und Luna brachte das Thema zur Sprache und steckte ihren Kopf hinein und warf ihnen beiden einen komischen Blick zu. Sie haben mich hierher geschickt, um sicherzugehen, dass es euch beiden gut geht.
Wir sind gut. Potter sah sie an, als sie ihr Gesicht in eine Maske der Überraschung verwandelte. Warum ist das so?
Ich weiß nicht, Arthur schien sich Sorgen zu machen, dass Sie beide allein hierher zurückgekommen sind. Er zuckte mit den Schultern und begegnete keinem ihrer Blicke vollständig. Draco sah Potter an und sah, wie er leicht nickte, um seine unausgesprochene Frage zu beantworten – Luna log. Er war der Einzige, der sich Sorgen darüber machte, was die beiden vorhatten.
Warum sollte er sich Sorgen machen? Draco und ich gehen uns nicht mehr ständig an die Kehle, oder?
Er zuckte wieder mit den Schultern. Ich weiß es nicht. Mir wurde nur gesagt, ich solle mich vergewissern, dass es dir gut geht.
Nun, wir haben uns noch nicht umgebracht, falls du das meinst. antwortete Draco sarkastisch.
Ich fürchte, die Todesfälle, die Sie beide planen, sind nicht Ihre. Er murmelte laut genug, dass sie es hören konnten, als er sich umdrehte und die Tür hinter sich schloss.
Es hat nicht lange gedauert, es herauszufinden, oder? Potter grummelte. Wahrscheinlich wusste er schon vor dir, dass er kommen und mit mir reden würde.
Ob es ihm gefällt oder nicht, es ist zu seiner Sicherheit. Draco erinnerte ihn, besorgt, dass Lunas Abneigung gegen die Idee dessen, was sie versuchen würden, den anderen Jungen davon abhalten würde zu handeln. Warst du nicht diejenige, die uns erzählt hat, dass Tristan ihn auf sehr private Weise vor dir bedroht hat?
Okay Ich sagte, ich bin schon beigetreten. Sagte er und hob seine Hände in die Luft. Hoffentlich können wir damit über die Konsequenzen hinwegkommen, denn selbst wenn wir verhindern, dass seine Spur zu uns zurückverfolgt wird, werden sie einen oder beide von uns irgendwie verdächtigen.
Aber wer wird uns anzeigen? Lupin? Dumbledore? Luna? Seien wir ehrlich, jeder, der das versteht, wird nur froh sein, ein wenig leichter atmen zu können.
Aber Potter lächelte und schüttelte den Kopf. Es gibt kein leichteres Atmen. Es kann immer einen Mangel an Helden auf der Welt geben, aber die Bösewichte scheinen nie zu sterben. Wenn einer eliminiert wird, tritt ein anderer an seine Stelle? Zum Beispiel, wenn Sie immer noch mit Voldemort und Ihrem Vater arbeiten und Cho wurde nicht erwischt, du denkst wirklich, sie müssten Tristan wegschicken, oder? Ihr zwei habt da eine Lücke hinterlassen und sie haben sie gefüllt, so wie sie es wieder tun würden, als Tristan nicht mehr da war.
Du lässt uns alle so wegwerfbar aussehen, wenn wir doch alle unersetzlich sind? antwortete Draco und fühlte sich plötzlich wütend und gedemütigt.
Nicht ganz, aber ich weiß, dass Sie auf Voldemorts Seite zugeben können, dass sich die Leute nicht mehr so ​​sehr umeinander kümmern wie früher. Potter widersprach vorsichtig. Außerdem interessiert es Sie, was jemand über diese Seite sagt? Sie gehören nicht mehr dazu, und ich verstehe, dass Sie nicht sehr willkommen sind, selbst wenn Sie zurückkommen wollten. Da Sie hier sind, können Sie es mir ehrlich sagen Was unsere Seite betrifft, fühlst du dich nicht ein bisschen unersetzlicher?
Draco saß ruhig da und dachte, genau so würde er sich fühlen. erwünscht und unersetzlich. Aber sie konnte es nicht laut aussprechen, weil sie sich Sorgen machte, dass es sie irgendwie reduzieren würde, wenn sie ihr Glück ausdrückte. Potter nickte verstehend, bevor er etwas sagen musste. Schließlich wurde sie auch in die unkonventionelle Welt des Gefühls, geliebt und gewollt zu sein, nachdem sie jahrelang das Gegenteil erlebt hatte.
Sehen Sie, ist es nicht so, dass keiner von uns durch eine andere Person mit gleicher oder größerer Macht ersetzt werden kann? Hier wird jeder von uns von anderen tief umsorgt und ein Gefühl der Unersetzlichkeit kommt ins Spiel. … Weil wir wissen, dass es nicht eine andere Weasley-Familie oder Luna Lovegood oder Hermine Granger oder Remus Lupin ist, sondern jemand anderes, der ihren Platz einnimmt, jemand, der einzigartig für sie ist. Wie Neville starb er und hinterließ eine Lücke zwischen uns. Die Gruppe, die du gefüllt hast, als du zu uns kamst, aber ihn nicht ersetzt hast … du bist genau wie er.
Nach dieser Logik gibt es keinen anderen Tristan. Draco drehte sich um und fühlte sich seltsam erfreut über Potters unangenehmes Kompliment.
Nein, er wurde geschickt, um dich und Cho zu ersetzen. Aber er ist seine eigene einzigartige Kreatur, etwas, das von niemandem außer uns berücksichtigt wird. Seine Seite möchte vielleicht sein endgültiges Verschwinden rächen, aber letztendlich ist er nur ein weiterer Bauer in ihrem Spiel , er ist nicht ich?
Für Voldemort sind die meisten Menschen wegwerfbare Schachfiguren. Er spottete. Anscheinend abgesehen von ihrer Schwester und Bellatrix LeStrange, aber sie sind jetzt beide tot.
Potter wandte plötzlich nervös seinen Blick ab. Ja, das sind sie. Und ich bereue es immer noch jeden Tag, dass ich ihn töten musste.
Bellatrix? Ich dachte, es wäre deine oder ihre Situation? Es ist nichts, worüber du dir Sorgen machen müsstest. Ich vermisse sie definitiv nicht und sie war meine Tante. Draco versuchte ihn zu überreden. Schließlich sah sie kein Problem darin, sich zu verteidigen, und Bellatrix war nur eine böse, verrückte alte Fledermaus, die Voldemort wahrscheinlich einfach übersehen würde.
Eigentlich war das ihre oder Hermines Situation. Und ich weiß, dass mich das nicht stören sollte, aber es tut es, genau wie alles andere bei Tristan. Er stand auf und ging auf die getönte Scheibe zu, die auf die Winkelgasse hinausging. Deshalb werde ich immer noch weitermachen. Ich hoffe, dass die Tatsache, dass ich damit nicht ganz einverstanden bin, dass ich besser bin als Voldemort, wirklich Leben rettet, nicht nur Angst. Und ich hoffe, dass das Wissen, dass das meine Seele bewahrt intakt.
Schau mal, ich will dich zu nichts zwingen, von dem du denkst, dass es deine Seele gefährden würde. , murmelte Draco und erinnerte sich an seine eigene Zeit, in der er mit dem gekämpft hatte, was er für richtig hielt, gegen das, was er für richtig hielt. Ich kann das allein und für Sie erledigen. Ich würde mehr als glücklich sein, mindestens so viel zu tun, um es Ihnen zurückzuzahlen.
Potter sah ihn amüsiert an. Du musst mir nichts bezahlen. Wir? Wir sind jetzt Freunde, schätze ich? Und alles, was ich je getan habe, war etwas, was Menschen füreinander tun sollten.
Du bist so naiv. Draco schüttelte lächelnd den Kopf.
Und du bist so zynisch. Potter antwortete. Wir können das schaffen, darüber werde ich nie glücklich sein.
Draco nickte. Ich fürchte, ich kann nicht dasselbe sagen. Ich werde begeistert sein, ihn aus unserem Leben zu haben.
(BRECHEN)
Der Tag neigte sich dem Ende zu, und trotz des alarmierenden Starts war es eine ziemlich ruhige und erfolgreiche Veranstaltung gewesen. Da nur noch wenige Kunden im Laden waren, hatten sich alle ins Büro zurückgezogen, um sich auszuruhen, aber Hermine und ärgerlicherweise Ron blieben vorne, um beim Schließen zu helfen. Endlich ging der letzte Kunde und Fred konnte die Türen abschließen. Na, bist du glücklich? Sie hat ihn gefragt.
Absolut. Und wenn wir diesen Ort schließen, bevor die Todesser eintreffen, dann werde ich den Tag als ein vollkommen erfolgreiches und siegreiches Unterfangen betrachten. Fred grinste als Antwort und legte seine Hand auf ihre Schulter. Und ohne dich hätte ich es nicht geschafft.
Natürlich könntest du. Ron unterbrach. Du wolltest einfach nicht.
Du hast recht. Fred antwortete, indem er seinen Kiefer zusammenpresste und in die Worte biss, die er wirklich sagen wollte. Aber manchmal braucht es einen kleinen Schubs in die richtige Richtung.
Auf den richtigen Anreiz kommt es an, oder? spottete er.
Wie dem auch sei, der Laden hat offiziell wiedereröffnet und einen guten Start hingelegt. sagte Hermine und trat körperlich zwischen die beiden Brüder, um ihren Streit zu unterdrücken. Es gibt nichts zu streiten
Du bist offensichtlich ein Einzelkind. Fred runzelte die Stirn. Es gibt immer etwas, wofür man kämpfen kann.
Einige Dinge sind wichtiger als andere. fügte Ron hinzu und verschränkte seine Arme.
Hey Bist du bereit nach Hause zu gehen? fragte Arthur glücklich, als er den Hauptraum betrat. Es war offensichtlich, dass er sich der Spannung zwischen seinen Söhnen und der Aufregung, ohne Probleme nach Hause zu kommen, nicht bewusst war.
Sicher, lass mich das Inventar durchgehen. Dann kann ich alle Quittungen bekommen und den Papierkram rund ums Haus erledigen. antwortete Fred mit falscher Brillanz und versuchte, die Stimmung seines Vaters nachzuahmen. Eigentlich, warum bringst du nicht alle nach Hause und holst mich zurück, damit ihr nicht alle warten müsst?
Arthur sah seinen Sohn misstrauisch an, bevor er sprach. Gut, aber die Auroren werden an Ort und Stelle bleiben, bis jeder von uns sicher nach Hause kommt, also hast du keine Idee, eine Fahrt zu machen.
Das hätte ich mir nicht vorstellen können. Fred beruhigte sie, aber Hermine konnte sehen, dass es sie störte, wenn ihr gesagt wurde, was sie tun sollte.
Okay dann. Ron, Hermine? Sollen wir? Arthur zeigte auf das Büro, wo alle warteten.
Ron versuchte ihr zu folgen, aber Hermine zögerte. Wenn es passt, bleibe ich und helfe dir, das Inventar durchzugehen. Nichts für ungut, Fred, aber deine organisatorischen Fähigkeiten brauchen Arbeit, und wenn du versuchst, es alleine zu schaffen, wirst du die ganze Nacht hier sein.
Dann bleibe ich auch. erklärte Ron automatisch.
Ronnie sagte, wir sollten schneller gehen, nicht langsamer. Hermine kennt das Inventar, sie hat geholfen, die Hälfte davon zu machen. argumentierte Fred. Dir alles erklären zu müssen, bevor du helfen kannst, bremst uns aus.
Ich denke, ich kann solche Dinge gruppieren und auflisten. antwortete Ron wütend.
Natürlich kannst du. Arthur unterbrach. Aber ich stimme Fred zu, heute geht es darum, alle so schnell wie möglich sicher nach Hause zu bringen. Wenn Hermine den Jungs hilft, Dinge zu erledigen, dann kann sie bleiben. Er wandte sich an seinen anderen Sohn. Ich gebe dir eine halbe Stunde, bevor ich zurückkomme, und wenn du nicht bereit bist zu gehen, dann schade.
Austeilen. Fred stimmte zu.
Okay. Lass uns gehen, Ron. Arthur nahm einen äußerst unglücklichen Ron mit ins Büro.
Wow Lee tauchte auf, als sie das Summen hörten, das anzeigte, dass alle anderen den Schalter gedrückt hatten und gegangen waren. Ich schätze, jetzt sind wir nur noch zu dritt. Er lächelte, als er auf sie zuging.
Okay, lass uns an die Arbeit gehen, bevor mein Dad hier ankommt. antwortete Fred abgelenkt. Hermine hatte das Gefühl, dass er allein mit ihr sprechen wollte, und sie war verärgert darüber, dass es Lee war, den sie immer noch loswerden mussten.
Weißt du, als du und George mich das erste Mal wegen all dem kontaktiert habt, dachte ich natürlich, es wäre eine lustige Art, etwas Geld zu verdienen, bis ich meine wahre Bestimmung gefunden habe.? Aber mein Gott Lee kam, um Fred auf den Rücken zu klopfen: Ich hätte nie gedacht, dass ich meinen Weg in den Vorruhestand finden würde
Reg dich nicht zu sehr auf. Hermine warnte ihn. Es war nur ein Tag.
Danke, Mary Sunshine. Er verdrehte die Augen.
Hey, tu mir einen Gefallen und sammle alle Quittungen. Fred gab Anweisungen. Je mehr Mathe du jetzt im Büro machen kannst, desto weniger muss ich später zu Hause machen.
Was auch immer Sie sagen, Chef. Lee rollte noch einmal mit den Augen, bevor er alle notwendigen Papiere sammelte. Glaubst du, jeder wird nach einem guten Tag ein bisschen glücklicher sein? Er murmelte, als er zum Büro ging.
Fred nahm ein Klemmbrett und begann, mit dem Rücken zu Hermine, die Regale zu durchwühlen. Es gibt einen schnelleren Weg, dies zu tun. Er bot an.
Schließlich drehte sie sich um, um ihn anzusehen, ein langsames Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus, als sie ihre Arme verschränkte. Okay, zeig es mir.
Seinen Zauberstab schwenkend, während er ein paar Talismane vor sich hin murmelte, konzentrierte er sich darauf, jede Trankflasche zu unterteilen und sie zum leichteren Zählen in Zehnergruppen zu gruppieren. Dann ließ er sie alle vorsichtig schweben, damit sie ordentlich in ihre Regale passten. Hier, das sollte die Sache ein wenig einfacher machen. Er grinste.
Immer beeindruckend. Wenn du so anfängst, bin ich hier und wir treffen uns in der Mitte. Er zwinkerte.
Unfähig, sich seines Lächelns zu entziehen, notierte er schnell die Zahlen und sehnte sich ungeduldig nach der Fertigstellung der Arbeit. In zehn Minuten saßen sie hinter der Theke, um alle Regale durchzugehen und ihre Nummern zu überprüfen. Also, war es das, was du erwartet hast? Schließlich wollte er das Schweigen brechen.
Hey, wir haben Lager entsprechend verkauft Sie drehte sich mit einem glücklichen Lächeln zu ihm um. Wie ich schon versucht habe zu sagen, bevor Ron den Verstand verlor? Danke. Du hast mir wirklich geholfen, das alles für mich zu ermöglichen.
Er sah weg und spürte, wie sein Gesicht rot wurde. Ich glaube, Sie übertreiben meine Rolle dabei. Er lachte nervös.
Hey, du hast die Produktempfehlung abgegeben, du hast mir geholfen, alle legalen Hürden zu drehen, du hast mir geholfen, die eigentlichen Tränke herzustellen, und mehr als das, du hast mich glauben lassen, ich könnte alles ohne sie machen? Er hielt einen Moment inne und starrte ins Leere.
Ohne George an deiner Seite. Er beendete seinen Gedanken. Es wird nie richtig für ihn sein, nicht hier zu sein. Hermine legte beruhigend ihre Hand auf seine Schulter.
Nein, das wird es nicht. Aber ich schätze, du machst dir jeden Tag ein bisschen leichter, also? Danke. Er antwortete langsam, streckte die Hand aus und nahm ihre Hand.
Unruhig und ein wenig verängstigt wich er sanft zurück und stand auf. Dann ging er zu den Fenstern, um die Jalousien herunterzuziehen, weil er etwas zu tun brauchte. Als er sich umdrehte, um ihn anzusehen, sah er, dass er blieb, wo er war, aber auf seinem Gesicht lag ein stiller Kampf. Gern geschehen. Er antwortete schließlich. Also wird Arthur bald hier sein, ist alles verschlossen?
Ich wollte dich nicht stören, weißt du. Fred sah verletzt und verwirrt aus. Ich habe nur… gesagt, wie ich mich fühle.
Ich weiss. Er antwortete schweigend.
Also habe ich gute Nachrichten und noch mehr gute Nachrichten. verkündete Lee fröhlich, als er das Büro verließ. Was möchtest du zuerst?
Gute Nachrichten. Fred grinste seinen Freund an und verbarg die emotionale Aufregung, die er ein paar Augenblicke zuvor erlebt hatte.
Wir sind in diesen paar Monaten sogar wegen Reparaturkosten und Ausfallzeiten bankrott gegangen. Er antwortete, indem er mit dem Zettel mit seinen Nummern herumschwenkte.
Und noch mehr gute Nachrichten? «, fragte Hermine.
Wir haben auch die Lizenz-, Produktherstellungs- und Betriebskosten gedeckt? Mit den verbleibenden Tausend Gallonen Gewinn Erster Tag Reden wir über Magie, Leute Lee lachte. Ich kann tatsächlich anfangen, gutes Geld zu verdienen? und ich dachte, es wäre nur ein Traum
Nun, dann hoffen wir, dass die Leute weiterhin krank werden. sagte er sarkastisch.
Sohn, du weißt wirklich, wie man gute Laune tötet. Lee schnitt Fred eine Grimasse, bevor er sich ihm zuwandte. Bist du hier fertig? Dein Vater kann jede Minute hier sein.
Alle geschlossen. Er antwortete.
Nun, ich schätze, ich werde dann ausgehen. Ich muss Kingsley und Tonks in der Gasse treffen, es wäre nett, wenn mich jemand nach Hause fahren würde. Lee grinste wieder.
Fred führte ihn durch die Hintertür und stellte sicher, dass Kingsley da war, bevor er die Tür schloss und abschloss. Bevor sie sich umdrehen konnten, hörten sie Arthur kommen. Ich denke, es ist Zeit, zurückzugehen. Er murmelte.
(BRECHEN)
Stört es dich nicht? fragte Ron ungläubig. Er und Harry waren allein in seinem Zimmer und spielten Schach, um sich die Zeit bis zum Abendessen zu vertreiben.
Nicht wirklich. Er hat Fred mit seinen Zaubertränken geholfen und den Laden für eine Weile aufgemacht. Harry zuckte mit den Schultern.
ah ah. Anscheinend wollte Harry sehen, was passieren würde, wenn Fred und Hermine allein gelassen würden. Es ist Zeit einzugreifen und der beste Weg für Harry war immer, mit Schuldgefühlen zu spielen. Und wie, denkst du, sehen diese für Hermine aus?
Was willst du sagen? Er blickte neugierig auf.
Wenn es mir so vorgekommen wäre, als würdest du deine Beziehung aufgeben, was muss sie dann denken? Ist dir jemals in den Sinn gekommen, dass sie nicht so viel hätte ausgeben können, wenn du Hermine wirklich mehr Aufmerksamkeit geschenkt hättest? Zeit mit Fred?
Harry nickte, offensichtlich gestört von der Unterhaltung. Was geht dich das an?
Schau, als du und Hermine mit all dem anfingst, musste ich einige sehr starke Gefühle loslassen, die ich seit langem hatte. Ich trat beiseite, weil ich dachte, sie und du sollten zusammen sein. Der Letzte, alles, was ich will ist zu wissen, dass ich aufgegeben habe, ohne für irgendetwas zu kämpfen, damit du jetzt versuchst, es auf Fred zu werfen, und aus welchem ​​Grund?
Ich dränge ihn nicht auf Fred. Er antwortete abwehrend. Es gibt keinen Grund für mich, das zu tun. fügte er stumm hinzu.
Ron wusste, dass er log, aber er ließ seinen Plan in seinem eigenen Interesse schleifen. Liebst du ihn immernoch? er hat gefragt.
Harry sah geschockt genug aus. Natürlich will ich das, ich bin nur-, unterbrach er, bevor noch mehr Ehrlichkeit aufkommen konnte. Aber Ron hatte eine Ahnung, was sein Freund sagen wollte: Natürlich weiß ich es, aber nicht auf die gleiche Weise.
Dann zeig mir noch mehr Er bestand darauf. Du verlierst die Fassung, weil du ihn weggestoßen hast, nicht weil er das Interesse verloren hat. Fred wäre nicht einmal in seinen Augen gewesen, wenn du ihn nicht dort hineingeschoben hättest. Ist es das, was er für ihn wollte? Er könnte fühlte, wie Harry versuchte, in seinen Verstand einzudringen, um herauszufinden, was er vorhatte, aber er ließ ihn nicht herein und natürlich, Ron wusste, dass er Harry den Weg durchschneiden konnte, wenn er es wirklich wollte, aber er verließ sich auf den seines Freundes Sinn für Moral, um ihn in Schach zu halten?, und zum Glück tat er es, als er spürte, wie die fremde Präsenz seinen Kopf verließ.
Woher weißt du das? fragte Harry schließlich, nachdem er sie sorgfältig untersucht hatte.
Er sagte mir. Er hat gelogen.
Das schien Harry zurückzunehmen. Er hat?
Sie sagte, sie wisse, dass du sie zu Fred drängtest, dass sie deine Gleichgültigkeit darüber sah, wie viel Zeit sie zusammen verbrachten. Du hast keine Ahnung, wie verletzt sie von all dem ist, aber nach allem, was du durchgemacht hast und alles, was du hattest Sie muss sich noch damit abfinden, sie will sich um nichts mehr kümmern müssen Er hat gemerkt, dass er nach einem Weg sucht, aus Ihrer Beziehung zu ihr herauszukommen, also tut er es, um es zu schaffen du glücklich. Das ist es, was er denkt, was du von ihm willst. Ist es das, was du willst? Ihn zu jemand anderem drängen, jemandem, mit dem er wirklich nicht zusammen sein will, aber es nur für dich tun wird? Ron seufzte. Nachdem er es so vielen erzählt hatte Lügen fühlte sie sich wirklich schlecht, besonders als sie sah, wie gequält, verwirrt und von Schuldgefühlen geplagt Harry war. Aber sie musste dies tun, damit alles so blieb, wie sie dachte, dass es sein sollte. Es würde vorbei sein und sie würden froh sein, dass sie es taten waren alle so weit gegangen, um sie vor Fehlern zu bewahren.
Hat er das alles gesagt? Harry schluckte schwer, als er Ron ansah, seine Augen baten ihn fast zu sagen, dass es nicht wahr war.
Vielleicht nicht genau in diesen Worten, aber das war der Kern. Erwiderte er resolut, wollte nichts verraten.
Hey schrie Ginny, als sie an die Tür klopfte. Dad ist zurück mit Fred und Hermine, also hat Mama gesagt, es ist Zeit zu kommen und zu essen
Es kam Er antwortete, bevor er sich Harry zuwandte. Denk darüber nach, was ich gesagt habe. Es wäre ihr peinlich, wenn sie wüsste, dass ich es dir gesagt habe, aber ich musste etwas sagen, bevor es zu spät ist.
Ja. Das war alles, was sie zu sagen hatte, als sie beide nach unten und in die Küche zum Abendessen gingen. Harrys Kopf schwirrte definitiv und Ron war stolz auf sich. Immerhin war es Harry, der immer wieder bewiesen hatte, dass niemand jemanden so verwirren kann wie sein bester Freund.
(BRECHEN)
Luna war nervös, als sie versuchte herauszufinden, was sie mit dem kleinen Bündnis machen sollte, das Harry und Draco untereinander geschmiedet hatten. Natürlich wollte er, dass auch Tristan ging, aber nicht auf Kosten seiner Freunde. Er hatte gedacht, er hätte sich schon einmal an Harry gewandt, aber anscheinend hatte er recht damit, nicht zu hoffen, dass er sich an die Vernunft klammern würde. Ein Teil von ihm wollte es tun, obwohl er wusste, dass es nicht stimmte, und war Draco die beste Person, um die dunkleren und ursprünglicheren Instinkte und Wünsche in seiner Natur hervorzubringen? Nicht weil du Draco die Schuld gegeben hast? Er konnte seine Verzweiflung verstehen, die eine Person loszuwerden, die alle gegen ihn organisierte, und er wusste ohne Zweifel, dass er das Gefühl hatte, das Richtige zu tun. Konnte er sie aufhalten? Sollte er? Ah, er brauchte dringend eine Vision
Ginny klopfte an ihre Tür, um das Abendessen anzukündigen, und mit dem Gefühl, dass ihre Beine tausend Pfund wogen, eifrig darauf bedacht, das Essen zu beenden und mitzuhalten, wenn sie später in der Nacht mit Harry und Willem reden würden, eilte sie die Treppe hinunter. Alle waren um den Tisch versammelt und sprachen aufgeregt über ihren Tag, aber das meiste der Unterhaltung schien sich um Elanyas Artikel zu drehen und warum. Ein plötzlicher Funke veranlasste Luna, sich Fred zuzuwenden, der, wie alle anderen, besonders bemüht war, verwirrt zu werden? etwas sagte ihm, dass er vielleicht mehr wusste, als er dachte. Er schüttelte den Kopf, fühlte sich mehr als alles andere frustriert und müde von all den Geheimnissen. sie, Harry und Draco, Fred, Ron? jeder verheimlichte etwas vor jedem anderen, und der Versuch, sie aufzuspüren, begann ihn zu erschöpfen. Wie würde er Visionen und Hilfe bekommen, wenn alle auf unterschiedlichen, mysteriösen Pfaden unterwegs wären und im Wesentlichen gegeneinander arbeiteten? Weder Harry noch Draco achteten während des Essens auf ihn, beide starrten absichtlich auf ihre Teller und plauderten mit fast niemandem. Trotzdem war Molly guter Dinge, denn ausnahmsweise war nichts Schlimmes passiert, als sie alle als Gruppe ausgegangen waren. Er sorgte für den größten Teil des Gesprächs und überließ jedem die einfache Aufgabe, bei Bedarf zu antworten.
Als sie schließlich alle vom Tisch entfernt waren, entschied sich Luna, allein in ihrem Zimmer zu warten, bis es Zeit war, mit Willem zu sprechen. Ginny hatte versucht, ihm zu folgen, aber auf ihrer Einsamkeit bestanden und behauptet, es seien starke Kopfschmerzen. Er wusste, dass sein Freund sich Sorgen um ihn machte, aber das spielte keine Rolle. Solange er das Gefühl hatte, die Kontrolle zu haben, wusste, was er tat, spielte die Meinung anderer keine Rolle? Schließlich hatte er ein Recht, traurig zu sein. Sie alle hatten einen Grund, traurig, wütend und frustriert zu sein. Was, wenn es dieses Mal zu tief ist, um positiv zu sein, zu tief, um auf die positive Seite zu schauen. Bist du jemals an der Reihe, unglücklich zu sein? Jedes Mal, wenn er es versuchte, sagte ihm jemand, es sei falsch, wollte er es unbedingt für ihn richtig machen? vielleicht wollte er dieses Mal den Luxus, sich herumzuwälzen, solange er nicht zuließ, dass seine Sicht sich öffnete. Vielleicht gab es diesmal nur eine Lösung, um die Dinge in Ordnung zu bringen, und bis dahin würde er sich einfach so fühlen lassen, wie er wollte.
(BRECHEN)
Schließlich ergab sich Arthur, aber Harry wartete noch eine Stunde, bevor er Luna anrief. Der Minister war die einzige Person im Haus, die sich Sorgen machte, herauszufinden, was sie vorhatten, er konnte es nicht lassen, also entschied er sich, vorsichtig zu sein und wartete ängstlich bis zu dem Punkt, an dem er buchstäblich Gänsehaut verspürte. Unfähig, die Erwartung länger auszuhalten, ging er leise die erste Treppe hinunter und blieb nur stehen, um an Lunas Tür zu klopfen. Gemeinsam stiegen sie in den nächsten Stock hinab und schickten beide ihre Gedanken hinaus, um sicherzustellen, dass Arthur und Molly bewusstlos schliefen. Sie gingen schweigend an ihrem Zimmer vorbei bis zum Ende des Flurs und klopften leicht an Willems Tür, aber es war Drake, der sie öffnete. Schaut euch das an, Nachtgeister. Er lächelte und bedeutete ihnen einzutreten. Willem und ich holen ein bisschen auf.
Ja, zusätzlich zu dem, was Minister Weasley mir erzählt hat, hat mir Roscoe hier von sechs Jahren Leben in London erzählt? Er antwortete seinem Freund mit einem Lächeln. Ich war sehr überrascht, als ich herausfand, dass Drake nicht nur Lehrer ist, sondern auch, dass mein lieber Bruder im Zeitungsgeschäft tätig ist.
Der Verdächtige ist bei seiner Tochter. murmelte Harry.
Tochter? Habe ich eine Nichte? , fragte Willem zufrieden überrascht, als er sich zur Bestätigung an Drake wandte.
Ich verstehe es noch nicht ganz, aber ja, alle Zeichen deuten in diese Richtung. Er antwortete. Die Jungs hier haben herausgefunden, dass Edmund eine Art Beziehung zu Jayalina Delamora haben musste, und das führte dazu, dass Elanya aussah, als würde sie in die Fußstapfen ihrer Familie treten.
Vielleicht. Luna korrigierte. Wir sind uns immer noch nicht ganz sicher, was er vorhat, außer dass er behauptet, er wolle sich an seinem Vater rächen, weil er seine Mutter getötet hat.
Also hat Edmund diese Jayalina-Frau getötet? Warum? Willem sah sie an, völlig überwältigt von den Informationen. Es schien, dass Arthur ihn langsam wieder so zum Leben erweckte, wie er heute ist? Nun, sie hatten nicht den Luxus, Zeit zu haben, also hoffe ich, dass Willem während seiner Inhaftierung den größten Teil seines Verstandes bewahren konnte.
Das hoffen wir heute Abend herauszufinden. antwortete Harry. Wir müssen Ihre Erinnerungen sehen, die sich alle auf Ihre Interaktionen mit Edmund oder Jayalina beziehen. Wir hoffen, dass es da draußen einen Hinweis gab, der für Sie damals nicht wichtig genug war, um darauf zu achten, aber er könnte jetzt relevant sein .
Er sah Drake noch einmal an, bevor er mit den Schultern zuckte. Ich glaube, ich sehe darin keinen Schaden. Was soll ich tun?
Müde sein. Harry grinste. Wir kümmern uns um den Rest.
Wirst du alles untersuchen, was mit meinem Bruder und Jayalina zu tun hat?
Wir hoffen es.
Und was? Weißt du, an diesem Tag? Willem sah Luna bedeutungsvoll an. Sein Körper war weg, als Jayalina da war? aber immer noch.
Ich kann damit umgehen. Luna beruhigte ihn tapfer. Ich mache das, um bei der Aufklärung von Kanes Mord zu helfen, also bin ich vorbereitet, wenn ich Teile davon sehen muss.
Obwohl Harry immer noch nicht von seiner Fähigkeit überzeugt war, eine Untersuchung des Todes seines Bruders vorzutäuschen, schien Willem seinem Wort zu glauben. Es wird nicht weh tun, oder… ihr beide verwirrt mich?
Wir wissen es nicht. Die einzige andere Person, mit der wir das gemacht haben, lag im Koma. Luna antwortete ruhig und erhielt ein Lächeln von den anderen.
Sei nicht so ein Baby, Willem. spottete Drake. Alles, was du tun musst, ist da liegen und Harry hat mich sogar gebeten, dir einen Schlaftrank zu besorgen, um die Dinge noch einfacher zu machen.
Ja ja. Er entließ seinen Freund und drehte sich um, um sich auf sein Bett zu legen. Drake gab ihm ohne Frage den Trank, den er getrunken hatte. Harry fand es schön, dass Willem jemandem vollkommen vertrauen konnte, selbst nach all den Jahren und allem, was er durchgemacht hatte. Ich schätze, wir sehen uns auf der anderen Seite. Er schloss die Augen und ging sofort weg.
Willst du ein Publikum haben? «, fragte Drake, als Harry und Luna die Stühle zum Bett zogen.
Eigentlich bevorzuge ich das, falls etwas schief geht. Sagte er und hielt Lunas Hand.
Obwohl sie das Schlimmste vor ihm verbarg, konnte sie spüren, wie die tiefen, wirbelnden Gefühle sie nach unten zogen. Fühlen Sie sich sofort zweigeteilt? Er konnte es sicherlich nicht zulassen, dass Luna weiterhin so tief verletzt wurde, aber nachdem er mit Ron gesprochen hatte, war er sich nicht sicher, was er dagegen tun sollte. Er war sich so sicher, dass Hermines Herz ihn von ihm wegtrieb, und er war dankbar erleichtert, dass sich gleichzeitig ihr Herz von ihm entfernte. Aber lag er falsch? Hatte sie das Schwanken ihrer Gefühle gesehen und entsprechend reagiert? Konnte er sie verlassen, wenn sie wollte, dass er blieb?
Sind Sie bereit? fragte Luna leise.
Er schüttelte mental seine Fragen und Zweifel ab, klärte seinen Kopf und nickte. Sie festigten ihre Gedanken, stiegen in einer Person in Willems Kopf ein und reisten einen langen Weg zurück, bis sie fanden, wonach sie suchten – vor sechs Jahren.
***
Willem blieb völlig geschockt hinter der Malfoy-Villa stehen. Der Auror, der zur Untersuchung geschickt wurde, wurde nicht nur in diesem Haus eines vermissten Ministeriumsangestellten aufgespürt, sondern auch mit einem blutigen Ende, das nur als blutig bezeichnet werden kann. Aber er war nicht hier, um Lucius Malfoy zu verhaften, von dessen aktueller Geschichte er nichts über Julian Heath und Kane Lovegood wusste, und er war allein vom Balkon gefallen. Nein, wartete er stattdessen darauf, dass sein neuer Agent, der die unheimliche Fähigkeit hatte, jeden mit Geld und Position zu waschen, den Minister im Amt hielt, während er immer noch behauptete, Fudge habe ein zauberstabloses Sehvermögen? Sogar ein misstrauischer Todesser wie Malfoy. Als er zur Seite sah, verstand er Malfoys Verhalten? Er wirkte entspannt, völlig gleichgültig gegenüber der Tatsache, dass gerade jemand auf seinem Grundstück gestorben war. Er hatte den Mann überwacht, damit er dem Medium nichts sagte und instinktiv über ihn las. Und was hat er verstanden? Lucius Malfoy war ein kalter, emotionsloser Mann – da gibt es keine große Offenbarung.
Willem schüttelte den Kopf. Es war nicht richtig, dass diese Leute immer wieder mit Mord davonkamen, nur weil sie gut darin waren, das Spiel der Politik zu spielen. War das nicht sicher, was Miss Delamora davon hatte? Tatsächlich war er sich nicht einmal sicher, ob er wirklich ein Hellseher war, denn was auch immer die Fakten waren, er bewies, dass er immer sah, was der Verdächtige sagte. Sie war mit ihren Sorgen bereits zum Abteilungsleiter der Aurorenabteilung gegangen, aber dieses Mal wurde ein Auror so getötet, dass es fast unmöglich war, den Mord nicht zu beenden? Vielleicht hören sie endlich zu.
Schließlich bog die Frau mit Minister Fudge an ihrer Seite um die Ecke. Miss Delamora, es ist schön, Sie wiederzusehen. Willem bückte sich und drückte sanft die ausgestreckte Hand.
Aurorin Fritz. Er nickte zurück. Hinter ihrem sanften Lächeln verspürte sie denselben Hass für ihn wie für ihn, und das überraschte sie. Er mochte es nicht, bei seiner Arbeit behindert zu werden, und nahm offenbar die Tatsache, dass er versuchte, sich in seine Arbeit einzumischen, als Ausnahme.
Fahren Sie fort, Miss Delamora. Erzählen Sie uns, was passiert ist. Fudge stieß ihn an, offensichtlich in Eile, diese Farce zu beenden.
Alle weg von mir. Er bestellte. Ich möchte nicht, dass deine Energien durcheinander geraten.
Er war sich nicht sicher, wofür er bereit war, aber er wusste, dass Malfoy zumindest nicht die Gelegenheit gegeben worden war, ihm etwas zu sagen. Daher war er wirklich schockiert, als er für einen Moment die Augen schloss, bevor er zu dem Ort ging, an dem Lovegoods Leiche gefunden wurde. Willem war zuversichtlich, dass er, sobald alle Beweise gesammelt waren, alle Spuren des Vorfalls beseitigen würde, nichts, nicht einmal einen Blutfleck, um es zu enthüllen. Er fiel zu Boden, seine eindringlichen goldenen Augen weiteten sich, als er ausdruckslos auf den Garten starrte.
Er ist hier hingefallen. Er hat sich gegen das Balkongeländer gelehnt, um in den Garten zu sehen, und hat das Gleichgewicht verloren, wie Mr. Malfoy gesagt hat. sagte sie schließlich und erwachte aus ihrer Trance.
Willem sah ihn misstrauisch an. Und woher weißt du genau, was Mr. Malfoys Konto ist? Wer hat es dir gesagt?
Niemand. Er antwortete kalt und schleuderte Dolche aus seinen feurig goldenen Augen auf sie. Ich weiß, dass das seine Version sein muss, weil ich es so gesehen habe.
Hier ist es. sagte Fudge und schüttelte in gespieltem Bedauern den Kopf. Der arme Junge ist durch einen tragischen Unfall über den Fuß gestolpert. Ich werde seine Familie persönlich informieren. Xenophilius ist ein guter Mann.
Tut mir leid, Sir, unterbrach Willem, ich erzähle es Daddy lieber selbst. Das ist schließlich mein Bericht.
Absolut. Fudge winkte ihm zu und sah glücklich aus, von dieser Last befreit zu sein.
Ich glaube, das wird das Eindringen in mein Haus beenden. Malfoy lachte sarkastisch.
Also hast du immer noch das Julian-Heath-Ding? Willem beschloss, dort weiterzumachen, wo der arme Lovegood aufgehört hatte. Wenn sie Malfoy im Zusammenhang mit Kanes Mord nicht fassen können, können sie ihn vielleicht mit Heaths Verschwinden in Verbindung bringen und ihn ausnahmsweise für das bezahlen lassen, was er getan hat.
Eigentlich ist dieser Fall abgeschlossen. antwortete Fudge.
Ist er gefunden?
Nun, nicht genau. Der Minister wandte nervös seinen Blick ab. Aber seine Familie glaubt jetzt, dass er entkommen ist, dass er beschlossen hat, sein Leben zu verlassen und an einem neuen Ort, an dem er nicht gefunden werden kann, neu anzufangen.
Oh, ich glaube, er ist an einem Ort, wo ihn niemand finden kann? Ich bin mir nicht sicher, ob ich glauben kann, dass er noch lebt, um die neue Umgebung zu genießen, Sir. antwortete Willem bestimmt.
Ich bin sicher? Er lebt? Malfoy grinste widerwillig.
Willem drehte ihr den Rücken zu. Bedeutung?
Also sterben wir alle ein für alle Mal an vielen Dingen. Er antwortete ohne Probleme. Nun würde ich mich freuen, wenn Sie alle freundlicherweise mein Eigentum verlassen würden. Andernfalls muss ich eine Beschwerde wegen Belästigung beim Ministerium einreichen.
***
Bist du in Ordnung? flüsterte Harry Luna zu.
Er schüttelte nur den Kopf und hielt die Augen geschlossen. Lass uns das Ding beenden.
Die Dinge laufen gut, denke ich? , fragte Drake mit einem Anflug von Besorgnis in seiner Stimme.
So weit wir wissen. Harry antwortete, indem er so viel wie möglich die Wahrheit sagte. Sie würden nicht wissen, bis Willem aufwachte, ob ihr Eindringen irgendwelche negativen Auswirkungen haben würde. Er schloss seine Augen wieder, verband sich wieder mit Luna und tauchte tiefer in der Hoffnung, den jetzt in Ungnade gefallenen Edmund Fritz zum ersten Mal zu sehen.
***
Das Haus ragte monströs vor ihm auf, umgeben von gotischen Türmen, bedrohlichen Steinkreaturen und dunklen, dichten Bäumen. Willem hasste es besonders, von seinem älteren Bruder angerufen zu werden, und besonders hier. Wie konnte Edmund dieses Zuhause sein Zuhause nennen, er hatte keine Ahnung? es schien ihm, als betrete er ein Haus, in dem es gefährlich spukt. Sie straffte ihre Schultern und wirkte so zuversichtlich wie sie konnte, läutete die Glocke und bereitete sich darauf vor, die Höhle des Löwen zu betreten. Ein großer, ausgemergelter Mann mit braunen Haaren und niedrigen Augen öffnete die Tür. Guten Abend, Herr Dunham. Willem begrüßte den Mann, der als persönlicher Butler seines Bruders fungierte.
Herr Fritz, kommen Sie herein. Erwiderte er mit tiefer, zitternder Stimme, während er sich leicht beugte und auf die Eingangshalle zeigte. Kann ich deinen Hut haben?
Sie nahm es heraus und beschloss, es nicht wegzugeben, da sie wusste, dass das Halten ihre Hände beschäftigt halten und sie davor bewahren würde, zu unruhig zu werden. Ist schon okay, ich habe nicht vor, lange zu bleiben. Wo ist mein Bruder?
Meister Fritz ist in seinem Arbeitszimmer. Er wartet auf Sie. Dunham nickte und ging den dunklen Korridor entlang.
Versuchen Sie, bei der Beleuchtung zu sparen? «, fragte Willem, etwas besorgt und noch nervöser. So fühlte er sich immer, wenn er ein Treffen mit Edmund erwartete.
Meister Fritz bevorzugt weniger Licht. Dunham antwortete einfach.
Ach, ich erinnere mich. Als junge Männer, die noch einen bescheideneren Lebensstil führten, hatten sie das Unglück gehabt, sich ein Zimmer zu teilen, und er erinnerte sich an ihren Streit um das Schließen der Fenster. Er wollte helles Sonnenlicht, aber sein Bruder hatte immer auf Kerzen- oder Zauberstablicht bestanden – Edmund tat immer, was er wollte, da er älter und anfälliger für Wut und Missbrauch war. Es scheint, dass er, obwohl sich seine Umstände erheblich verändert hatten, immer noch die Persönlichkeit seiner bescheideneren Anfänge bewahrte.
Dunham ließ ihn an der großen Doppeltür zurück, die zum großen Arbeitszimmer führte. Ohne sich die Mühe zu machen, an die Tür zu klopfen, stürmte Willem herein und kam zu dem Tisch, hinter dem Edmund saß. Seine Augen glänzten vor listigem Missfallen in demselben klaren, scharfen Blauton wie Willems, aber die Ähnlichkeiten zwischen den Brüdern endeten hier. Es war mehrere Monate her, seit sie Edmund das letzte Mal gesehen hatte, und sie war überrascht, einen hellgrauen Fleck zu sehen, der begonnen hatte, sich in ihre Schläfen zu kriechen und ihr pechschwarzes Haar zu beschatten. Obwohl er saß, sah er größer, breiter und bedrohlicher aus als bei ihrer letzten Begegnung. obwohl Edmund in Willems Augen immer ein sehr bedrohliches, überlebensgroßes Gefühl für ihn gehabt hatte. Hast du mich angerufen? Ihre Stimme versuchte, so wütend und wütend zu klingen, wie sie sich fühlte, wollte nicht die Schwäche zeigen, die ihr Bruder immer an ihr verachtet hatte.
Beruhige dich, Lemmy. Edmund lächelte und kehrte zu seinen verhassten Spitznamen aus seiner Kindheit zurück. Setz dich, es gibt einige Dinge, über die ich mit dir reden möchte.
Eigentlich bin ich etwas in Eile. Warum kommst du also nicht zu deinem ursprünglichen Zweck, Eddie? Willem reagierte, indem er sich weigerte, sich wie ein ewiger kleiner Bruder fühlen zu lassen.
Sehr gut. Er sah noch verärgerter aus, was Willem glücklicher und mutiger machte. Ich hatte ein Mittagessen mit Minister Fudge und er erwähnte, dass Sie Vorbehalte gegen Miss Delamora hatten.
Überrascht, das war nicht das, was er erwartet hatte. Was bedeutet es dir?
Fudge und meine Interessen mit dieser Frau gehen Sie nichts an. Edmund stand auf und ging um den Tisch herum, um direkt vor ihm zu stehen. Das darf ich nicht an mich heranlassen, Lemmy.
Was genau ist los?
Aber er lächelte und schüttelte den Kopf. Keine Sorge. Sie und ich hatten noch nie ähnliche Ziele im Leben, aber es ist klar, wer von uns die Nase vorn hat. Ich bin ein sehr reicher Mann und auf dem Weg, einer der besten der Welt zu werden. erfolgreich und einflussreich in London.
Das ist mir klar. Aber du kannst nicht auf Kosten unschuldiger, hart arbeitender Menschen weitermachen. Was hast du jetzt getan, Edmund? er hat gefragt. Er wusste, wie sein Bruder sein Vermögen gemacht hatte, und hatte zuvor sogar mehrmals versucht, einzugreifen und ihn aufzuhalten, aber Edmund hatte es immer geschafft, die richtigen Verbindungen herzustellen und blieb daher in seinem Verhalten unbeaufsichtigt.
Ich habe nichts getan, was dich betrifft. Ich versuche nur, die Aufmerksamkeit der richtigen Leute zu gewinnen. Große Dinge kommen auf mich zu, mein kleiner Bruder, Dinge, auf die Fudge und der Rest des erbärmlichen Ministeriums völlig unvorbereitet sind. Ich warne dich um sofort da rauszukommen, deinen Platz zu verlassen und deine Ermittlungen einzustellen.
Warum? Was kommt? Absolut nichts Größeres als Der, dessen Name nicht genannt werden darf? Er wusste, dass diese besondere Bedrohung vor zehn Jahren gehandhabt wurde und von einem Kind aller Menschen.
Aber Edmund nickte nur und lächelte, bevor er sich wieder auf seinen Platz hinter dem riesigen Schreibtisch setzte. Schlagen ist nicht dasselbe wie Töten, nicht ganz das Ultimative.
Was willst du damit sagen? Ein plötzlicher Schauer legte sich auf Willems Rücken, sein Kopf weigerte sich absichtlich, die Bedeutung der Worte seines Bruders zu interpretieren.
Oh, Dunham Ist es Zeit für Tee? Edmund ging an ihm vorbei und sah den Butler an, der mit dem Teetablett in der Hand hereingekommen war. Willem, ich muss darauf bestehen, dass du bleibst.
Willem setzte sich zögernd hin. Er wollte gehen, aber nicht so sehr, als herauszufinden, was passiert war. Es ist nicht giftig, oder?
Edmund grinste. Bitte, Lemmy. Ich habe vielleicht viele Sünden gegen dich begangen und ich könnte mehr tun, aber ich würde dir niemals das Leben nehmen. Immerhin bist du mein kleiner Bruder.
Deine Liebe wärmt mein Herz. Erwiderte er sarkastisch und nahm die von Dunham angebotene Tasse Tee entgegen.
***
NEIN Nicht trinken rief Luna und zog sowohl sich selbst als auch Harry aus Willems Kopf.
Was? Was hast du gesehen? er hat gefragt.
Harry drehte sich zu Luna um, der Schock verwandelte sich schnell in Sorge. Als er die Erinnerung beobachtete, fühlte sich etwas an seiner Anwesenheit schlecht an, als ob er da wäre, aber nicht gleichzeitig. Was war das? Was ist passiert? fragte er und ignorierte die Tatsache, dass Drake da war.
Er schüttelte den Kopf und sah so verwirrt aus, wie Harry sich fühlte. Ich weiß es nicht? Aber ich glaube, ich habe eine Vision gesehen, als wir dort waren?
�??
HINWEIS: Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, bis es herauskam, das Leben ist in letzter Zeit beschäftigt und hektisch, es bleibt nur noch wenig Zeit zum Schreiben. Aber jetzt habe ich einen Job, der es mir wirklich erlaubt, Zeit an meinem Computer zu verbringen, also hoffe ich, dass diese Kapitel schneller erstellt und veröffentlicht werden. Kommst du näher? Wir entdecken alles, was Willem weiß, Harry und Draco machen Überraschungsbesuche, Ron arbeitet weiter an den Gefühlen seiner Freunde und mehr, bleibt dran
Kapitel 39: Treffen mit Edmund Fritz
Y/N: In dieser Folge scheint es nur um familiäre Interaktionen zu gehen? Hier finden Sie viele Tipps und Informationen, also passen Sie auf J Lesen, Überprüfen, Genießen
Eine Vision? Worüber? er hat gefragt.
Luna nickte, immer noch unsicher, was gerade passiert war. Hatte er so etwas noch nie zuvor gefühlt? Natürlich kursierte er normalerweise nicht in den Erinnerungen anderer Leute. Da ist etwas dran, dass Willem den Tee trinkt, den Edmund ihm angeboten hat.
Drake sah verwirrt aus, aber Harry war absolut verwirrt. Aber? aber das ist in der Vergangenheit passiert. Ich dachte, ihr wärt nur Bucklige.
Du sagst also, du hast eine Vergangenheit-Zukunft-Vision in deiner Erinnerung? Drake versuchte immer noch, aufzuholen, obwohl sowohl er als auch Harry die Tatsache, dass er da war, ziemlich ignorierten.
Ich vermute nur? Ich weiß nicht, warum das passiert ist, ich kann nicht ändern, was vor sechs Jahren passiert ist, richtig? Aber als ich Willem dabei zusah, wie er mit seinem Bruder sprach, dachte ich an den Typen, den Dunham zurückgelassen hatte. Bei Edmund Auf Wunsch fügte er dem Tee etwas hinzu. Jedes andere Filmmaterial Es war wie, aber es fühlte sich sehr seltsam an.
Bist du in Ordnung? «, fragte Harry, Sorge verdunkelte sein Gesicht, als Drake vortrat, um ihn zu untersuchen, seine Temperatur und seinen Puls prüfte, während er seine Pupillen studierte.
Nun, du siehst gut aus. Der Heiler stellte seine professionelle Diagnose.
Das bin ich, es hat nicht wehgetan oder so. Er versicherte ihnen beiden. Es fühlte sich einfach sehr seltsam an, ist das alles? Es ist, als würde ich eine Vision sehen, während ich sie beobachte? Ich weiß wirklich nicht, wie ich es besser erklären soll.
Und was war in dem Tee? fragte Drake eifrig, als er sich bewegte, um nach Willem zu sehen, der immer noch fest schlief.
Luna zuckte mit den Schultern. Es war rot, wahrscheinlich der Sulpanus-Trank, den sie benutzt haben, um ihn davon abzuhalten, irgendjemandem etwas zu erzählen, was er gelernt hat.
Nun, lass uns zurückgehen. , schlug Harry vor und sah sie sehr genau an. Da du nicht hier bleiben willst. Ich kann es eine Weile alleine versuchen.
Er lächelte beruhigend. Wirklich, mir geht es gut. Es hat mich nur überrascht, das ist alles.
Seine Augen sagten immer noch, dass er sich nicht sicher war, aber zum Glück wusste er, dass er das Thema nicht forcieren sollte. Mit einem tiefen Seufzer schloss Harry erneut seine Augen und nahm ihre Hand. Er schloss seine Augen und hielt Willem fester, als sie erneut in Willems Gedanken sprangen.
***
Willem nahm einen Schluck Tee. Obwohl die Farbe fragwürdig war, war der Geschmack normal. Als sie über den Tisch blickte, sah sie, wie Edmund seinen Becher aus demselben Behälter füllte und mit ganzem Herzen trank. Es gab ihm mehr Einblick in die Einnahme des angebotenen Getränks. Als Dunham den Raum wieder verließ, bereitete sich Willem darauf vor, den jüngsten Verbrechen seines Bruders auf den Grund zu gehen. Du hast es schon mal gesagt? Irgendetwas über die Verbündeung mit Kräften, auf die Fudge und das Ministerium nicht vorbereitet waren?
Edmund sah ihn mit einem bedrohlichen Lächeln an. Ja. Ich suche mir starke Verbündete, um mich an den richtigen Ort zu bringen, wenn er zurückkommt.
Wer kommt wann? Er hielt inne, als ihm klar wurde, dass das, was er fürchtete, dass sein Bruder andeutete, wahr war. Er, dessen Name nicht genannt werden darf, ist weg, besiegt, wenn nicht zu 100 Prozent tot. Jeder, der versucht, ihn zurückzubringen, gilt als Verbrecher der schlimmsten Sorte. Er warnte.
Edmunds Lächeln wurde breiter. Bin ich noch nicht beteiligt? Nehmen wir jetzt an, dass Pläne für die Volljährigkeit eines bestimmten Kindes gemacht werden.
Willem nickte und versuchte, alle Hinweise zusammenzufügen. Du meinst nicht Potter. Er kann nicht älter als zehn Jahre sein.
Er ist vor Kurzem elf geworden und wurde schließlich in ein paar Tagen auf dem Weg nach Hogwarts enthüllt.
Wen interessiert das? Schrei. Ohne den, dessen Name nicht genannt werden darf, hat der Junge nichts zu kämpfen
Da liegst du falsch, Lemmy. Es gibt ein paar von uns, die es vorziehen würden, den Jungen frühzeitig neutralisieren zu lassen, bevor irgendeine Prophezeiung eine Chance hatte, sich zu erfüllen. Edmund beugte sich auf dem Tisch vor.
Es gab nur eine Prophezeiung und sie hat sich bereits erfüllt. Er argumentierte. Er war sich nicht ganz sicher, warum er versuchte, seinen Bruder davon abzubringen, aber er wusste, dass es wichtig war. Vor allem, wenn es Todesser gibt, die ihre gefallenen Meister wiederbeleben wollen, wie Edmund anzudeuten scheint.
Also weißt du das auch? Edmund sah zufrieden aus. Hat er nicht. Der Dunkle Lord war in dieser Nacht nach Godric’s Hollow gegangen, um selbst die Prophezeiung zu machen, aber etwas ging schief erwartet für einen Halb-Muggel.
Willem stand ungläubig auf. Gibst du wirklich zu, dass du ein Todesser bist… dass du vor mir etwas so gefährlich Heimtückisches planst, dass du ein Auror bist? Bruder oder nicht, es ist meine Aufgabe, etwas dagegen zu unternehmen.
Diesmal eroberte Edmunds schiefes Grinsen seinen ganzen Körper und Angstschauer breiteten sich über seinen Rücken aus? Hatte er etwas übersehen? sein Bruder würde niemals so dumm sein, mehr zu verraten, als er beabsichtigt hatte. Setz dich, Lemmy. Ich werde alle deine Fragen beantworten.
Er blieb stehen. Warum ist das so?
Warum nicht? Ich habe dich bereits davor gewarnt, das Ministerium zu verlassen. Sonst wirst du auf die eine oder andere Weise Ärger bekommen, also ist es mir egal.
Willem sank langsam in seinen Stuhl. Tee?
Tee. Edmund nickte. Wie ich schon sagte, es gibt nichts, was dein Leben beenden wird, nur ein neu geschaffenes, sehr starkes Elixier zur Unterdrückung der Wahrheit.
Du hast das getan, um mich zu foltern, nicht wahr? Willem schüttelte traurig den Kopf. Warum hatte er keinen normalen, liebevollen Bruder wie die meisten Menschen?
Edmund lachte. Du hast noch nichts Quälendes erlebt, kleiner Bruder. Aber wenn du versuchst, gegen das Elixier anzukämpfen, versuch gegen mich anzukämpfen, verspreche ich dir, dass du vollkommen verstehen wirst, wie es sich anfühlt. Ich kenne dich und ich weiß, wie wichtig es ist Gib dir das Gefühl, dass du diesmal das Richtige tust. Glaub es oder nicht, alles, was ich gerade tue, dient genauso deiner Sicherheit wie meiner… Ich habe dich vielleicht nicht immer geliebt, Lemmy, aber ich denke Ich liebe dich, so gut ich kann. Ich werde nicht zusehen, wie du getötet wirst, weil du nicht weißt, wann du aufgeben sollst.
Willem fühlte sich hilflos, ihm blieb nichts anderes übrig, als zu gehen und zu versuchen, seinen nächsten Schritt zu finden. Aber er wollte bleiben, so viele Informationen wie möglich sammeln und hoffen, jemanden davor zu warnen, was für eine Hölle sich zu entfalten versuchte. Jayalina Delamora, Julian Heath und Kane Lovegood? Wie passen sie in all das hinein?
Er schüttelte den Kopf. Ihr Auror war zur falschen Zeit am falschen Ort und hat sich deswegen das Genick gebrochen.
Niemand hat ihn geschickt, Lovegoods Forschung und Intuition haben ihn dorthin gebracht.
Und wenn er in seinem Job etwas erfahrener gewesen wäre, hätte er vielleicht gewusst, dass er Verstärkung rufen musste, bevor er in die Drachengrube ging – oder er hätte die Intuition gehabt. Lucius wurde vielleicht vom Ministerium von seinen Verbrechen freigesprochen, aber er wird seine Illoyalität bald gegenüber einer völlig anderen Organisation verantworten müssen, was ihn nervös und hilflos macht.Er benutzt sogar seinen Sohn, um den Potter-Jungen zu erreichen, damit der Dunkle Lord zufrieden ist und weniger wahrscheinlich bestraft wird . Er schob ein Dokument über den Tisch. Unterschreib das.
Willem sah, dass dies eine weitere Kopie seines vorherigen Berichts über die Ereignisse des Tages war, aber dieses Mal kam er zu dem Schluss, dass Kane versehentlich alleine gestürzt war. Also hat Edmund ihn dazu verleitet, ihm Informationen zu geben? Er wollte eine Gegenleistung. Er stand auf und warf die Zeitung auf den Tisch. Malfoy hat diesen Jungen getötet Auror Lovegood hatte etwas vor und das war’s? Du wirst mich nie vom Gegenteil überzeugen, genauso wenig wie Fudge und sein verlogenes Hellseher. Ich weigere mich, das zu unterschreiben Er ist ein Betrüger
Behalte deine Wut für dich, Lemmy. Edmund lehnte sich in seinem Stuhl zurück und sah vollkommen erleichtert aus. Miss Delamora ist das einzig Wahre. Vielleicht ist sie nicht immer ehrlich in Bezug auf das, was sie sieht? Frauen sind so unentschlossen? Aber sie sieht immer die Wahrheit.
Wie würdest du wissen?
Wer denkst du, hat ihn zu Fudge gebracht? Er und ich kennen uns seit vielen Jahren? Es ist in Ordnung, solange es jemanden gibt, der ihn ersetzt, und ich habe kürzlich erfahren, dass es einen gibt.
Reden Sie, als würde diese Frau gleich getötet werden? Willem war nervös. Er mochte Jayalina vielleicht nicht, aber er glaubte nicht, dass sie den Tod verdiente. Natürlich hatte er sich selbst in diese schlimme Situation gebracht, als er sich für die Firma entschied, die er anstellte.
Er hat seine Unterstützung geschickt, er hat das Mädchen vor mir und allen anderen versteckt. Solange er jemandem sagt, wo das Mädchen ist, gibt es keinen Grund, warum Ms. Delamora nicht ein langes und glückliches Leben führen sollte. Edmund sah ihn genau an, bevor er wieder lächelte. Und versuchen Sie nicht, ihn zu finden und zu warnen, nachdem er hier weg ist.
Bist du wirklich so kalt und grausam, Edmund?
Edmund wurde sehr ernst, sein entspanntes Grinsen war komplett verschwunden. Wie ich schon sagte, ich werde nicht zulassen, dass dir deine genommen wird, wenn es in meiner Macht steht. Und es ist genau jetzt. Unterschreibe diesen Lemmy und dann tue, was ich weiß, dass du es tun wirst, und besiegele das Schicksal, für das ich gesorgt habe. Aber wisse immer, dass ich es bin. habe dies für dich getan, um dich vor all dem zu schützen.
Er war sich nicht sicher. Wenn es wahr ist, dass sein Bruder sich geweigert hat, ihn zu töten, was wären dann die Konsequenzen, wenn er sich weigert zu unterschreiben? Was meinte Edmund, als er ihm sagte, er solle tun, was er tun würde? Bedeutete das, dass jetzt alles in Willems Händen lag? Was würde er unternehmen, um Edmunds Plan in Gang zu setzen? Nein. Er stand aufrecht und erinnerte sich daran zu atmen. Lovegoods Familie verdient es, die Wahrheit zu erfahren, und der Rest der Zaubererwelt auch.
Edmund nickte. Ist das so vorhersehbar? Zwing mich nicht dazu, Willem? Ich würde den Ausdruck unentschuldbar lieber nicht noch einmal verwenden.
Und er hatte recht. Hatte Willem nicht eine Sekunde lang daran gezweifelt, dass Edmund den autoritären Fluch benutzen würde, um zu bekommen, was er wollte? Er hatte es immer bei ihr benutzt, wenn sie zusammen in der Schule waren, nur um seine Freunde zu beeindrucken. Er wollte sich weigern, seinen Trotz auf jede erdenkliche Weise beweisen, Edmund zu etwas zwingen, was er anscheinend nicht wirklich tun wollte. Aber am Ende würde er nichts beweisen und den Bericht trotzdem unterschreiben. Niedergeschlagen seufzend bückte er sich und schrieb seinen Namen auf, während er sich minderwertig fühlte. Er sah Edmund in die Augen. Ich hasse dich.
Und das muss ich aushalten. Zum Glück komme ich darüber hinweg. Eine Glocke läutete und Dunham erschien sofort. Eines Tages wirst du mir danken, Lemmy.
Eines Tages werde ich einen Weg finden, dich aufzuhalten. Er versprach es, als er zur Tür ging.
***
Wow. sagte Harry, als sie eine Pause machten.
Luna drehte sich zu Willem um, der noch schlief, und sah ihn mit neuem Respekt und Bewunderung an. Wollte er so unbedingt die Wahrheit sagen? Sie schwieg, wollte die Tränen der Dankbarkeit nicht loswerden, die ihr aus den Augen flossen. Harry schüttelte seine Hand und bot ein unterstützendes Lächeln an.
In Ordnung? Drake sah sie erwartungsvoll an. Anstatt sich auf das zu konzentrieren, was er gelernt hatte, überließ er es Harry zu beschreiben, was er gesehen hatte.
Zumindest wissen wir jetzt, warum Jayalina getötet wurde. sagte Luna, als Harry fertig war. Aus irgendeinem Grund hatte sie beschlossen, Edmund zu sagen, dass sie eine Tochter hatte, dann Elanya geschickt und sich geweigert, ihm zu sagen, wo ihre Tochter war, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass keiner von ihnen getötet wurde, weil Edmund behauptete, sie sei nicht mehr nützlich. Aber was hatte sie getan? damit sie sie überhaupt ersetzen wollen?
Wer weiß? Es scheint, als hätte er nicht viel Zeit mit ihnen. murmelte Drake. Ich habe mein ganzes Leben lang gewusst, dass Edmund ein schlechter Idiot war, aber das ist lächerlich.
Nun, wir wissen, was als nächstes passieren wird. Willem versucht trotz des Tranks zu sagen, was er weiß, und als Ergebnis ermittelt er selbst. sagte Harry.
Drake nickte. Ich erinnere mich. Ohne Jayalina, um herumzusprechen, weigerte sich Fudge, bei seiner Beteiligung an den Ermittlungen zu kooperieren. Sie ließen Willem wie einen Lügner aussehen, egal wie viele von uns protestierten, um für ihn auszusagen. Am Ende bekam Edmund, was er wollte und Willem war aus dem Weg, eingesperrt in Askaban.
Richtig. Jetzt müssen Sie ihn aufwecken. Harry nickte eifrig.
Warum ist das so?
Denn ich bin mir nicht sicher, was es im Moment noch in seinen Erinnerungen zu sehen gibt. Wir können uns jederzeit hinsetzen und das Gesehene später wirklich überprüfen, wenn wir mehr Zeit haben, aber im Moment müssen wir so viele Informationen wie möglich sammeln wir können. Es könnte sein, bevor wir wieder zur Schule gehen. Er antwortete.
Luna schüttelte den Kopf und sammelte ihre Gedankenkette. Absolut, und Sie müssen uns jetzt alles erzählen, was Sie beide über Julian Heath wissen.
(BRECHEN)
Ron saß in seinem Zimmer und wartete darauf, dass Harry und Luna mit Willem fertig waren. Die Zeit verging unglaublich langsam und trotz der späten Stunde fühlte er sich bereit, von den Wänden abzuprallen. Das Bedürfnis, etwas dagegen zu unternehmen, war stark, und nachdem sie das Gefühl hatte, dass sie bei Harry schon früher Fortschritte gemacht hatte, beschloss sie, den Schwung beizubehalten. Selbstbewusst verließ er sein Zimmer, ging die Treppe hinunter und machte sich mit entschlossenen Schritten auf den Weg zu Freds Tür.
Er reagierte nach dem dritten Treffer. Was willst du? fragte er gereizt.
Ron betrat den Raum und sah sich erwartungsvoll um. Was, ist Hermine heute Abend nicht hier?
Sollte es so sein? «, fragte Fred, lehnte sich lässig dagegen, schloss die Tür und verschränkte die Arme.
Ich weiß, was du tust. Er sprach leise mit seinem Bruder.
Ich bin froh, dass es jemand getan hat, weil ich normalerweise keine Ahnung habe. Fred grinste. Möchtest du mir sagen, was ich getan habe, das dich so dramatisch wirken ließ?
Ich verstehe, was du mit Hermine machst. antwortete Ron düster.
Alle anderen auch Wir machen Zaubertränke Er hob frustriert die Hände und drehte sich um, um nervös im Raum auf und ab zu gehen.
Nun war sich Ron der Gefühle seines Bruders sicher und das festigte seine Entschlossenheit. Du willst, dass sie mit Harry Schluss macht. beschuldigt.
Fred hielt einen Moment inne und senkte den Kopf. Was ist, wenn sie gehen? sagte er schließlich. Sie sind nicht mehr das, was sie einmal waren.
Also wessen Schuld ist das?
Was willst du sagen? fragte er misstrauisch.
Ich meine, du ziehst ihn mit all diesen Projekten an Wir alle wissen, wie sehr er all diese Sachen liebt-
Du meinst akademische Beschäftigungen? Fred unterbrach. Ich denke, nicht jeder mag es, ein ignoranter Idiot zu sein. Er fügte seine Beleidigung hinzu, seine Wut war offensichtlich.
Du hast Recht und ich weigere mich, darüber noch länger unwissend zu sein. Ich verstehe, wie ihr versucht, zusammen allein zu sein, und Harry auch rief Ron.
Was meinst du? Er ist immer mit Luna unterwegs. So wie jetzt. Seine Stimme war ruhig, aber er sah unsicher aus.
Ich habe heute mit ihr darüber gesprochen und sie hat erklärt, wie sehr sie und Luna sich zueinander hingezogen fühlten, weil sie so sind. War er überrascht, wie leicht ihm Lügen einfielen? Im Gegensatz zu Harry, Malfoy oder Fred brauchte Ron immer Zeit, um seine Geschichten zusammenzusetzen, sie kamen fast nie von Anfang bis Ende durch. Er weiß nicht, was er im Moment tun soll, er hat ein gebrochenes Herz Er denkt, Hermine bereitet sich darauf vor, für dich mit ihm Schluss zu machen, und du kennst Harry? Er hätte ihr gegeben, was er wollte, und hätte ihr nicht einmal gegeben . Wenn er deswegen sauer auf dich wird, gibt er sich selbst die Schuld, aber kannst du mit der Schuld leben?
Ich habe nichts getan Fred widersprach.
Ich habe es in Hogsmeade gesehen. antwortete er arrogant. Hast du die Tiefe der Hingabe der beiden miterlebt? Sie ist immer noch da, aber du und Luna habt alles ruiniert. Jetzt ist alles mit Luna unschuldig? Kann man dasselbe von dir sagen? Glaube nicht. Und nur damit du es weißt , ich sage es Harry Hermine. Nachdem er mir erklärt hat, was er für sich und Luna empfindet, will er ihr jetzt erklären, dass er und Luna nur Freunde sind.
Und was genau hat Hermine dir gesagt? fragte er besorgt.
Ron nickte und lächelte innerlich. Fred hatte den Köder geschluckt. Er sagte, er sei verwirrt. Er sagte, obwohl er sich zu dir hingezogen fühlte, war das nichts im Vergleich zu dem, was er für Harry empfand. Aber er war besorgt, dass er Luna wollte und deshalb hatte er Mühe, ihr nachzugeben Harry hat weniger Gefühle für dich, damit er seine Schuld loswerden kann. Als er in das Gesicht seines Bruders sah, fühlte er sich ein wenig resigniert. Tut mir leid, wenn die Wahrheit wehtut, aber du hast gefragt und ich denke, du verdienst es, es zu wissen.
Um was zu wissen? Fred wandte sich wütend ab.
Wenn er dich gewählt hat, dann nur, weil Harry nicht mehr dachte, dass es eine Wahl wäre. antwortete Ron langsam. Schau, ich weiß, ich sollte mich nicht in all das einmischen, aber du bist mein Bruder und sie sind meine besten Freunde.
Bist du nicht großartig? Er murmelte als Antwort.
Bleib weg von Hermine, okay? Am Ende bist du nicht das, was sie will und du wirst auf lange Sicht nur verletzt werden.
Wow, Ron, kann ich noch mit ihm befreundet sein? fragte Fred sarkastisch.
Schau, ich weiß, dass du tun wirst, was du willst. Ich wollte dich nur warnen. Außerdem, wenn du dich wirklich um Hermine sorgst, würdest du dann nicht alles für sie ruinieren wollen? Dafür verantwortlich zu sein, sie in diesen Moment von Schwäche, die ruiniert hat, was sie wirklich glücklich gemacht hat… Und selbst wenn du ihre zweite Wahl wärst. Du würdest nicht einmal mit ihm zusammen sein wollen, oder?
Ich denke, du hast dein Ziel erreicht, Ron. Er öffnete die Tür und deutete den Flur entlang.
Okay, aber denk wenigstens darüber nach. Sagte er auf dem Weg nach draußen.
Kein Grund, nichts zum Nachdenken, oder? Fred knallte die Tür hinter sich zu.
Als er in sein Zimmer zurückkehrte, war sich Ron nicht sicher, ob er seinen Bruder vollständig erreicht hatte. Aber gab es immer noch Hermine und Luna zum Reden? Diesen Job könnte er auf jeden Fall machen.
(BRECHEN)
Harry beobachtete, wie Drake in nervöser Vorfreude das duftende Salz unter Willems Nase schüttelte. Der Mann wachte auf und erschreckte die anderen. Nun, hat es funktioniert? verlangt.
Hast du uns da nicht gespürt? Luna sah verblüfft aus. Dann weiß Sarah vielleicht nicht, dass wir in ihren Kopf eindringen?
Nun, was ist passiert? er hat gefragt.
Harry und Luna erzählten ihm von zwei Erinnerungen, die sie beobachtet hatten und mit ihm hatten. Warum hast du uns das alles nicht erzählt? fragte Harry, als sie fertig waren.
Willem schüttelte den Kopf. Ich denke, Sie hatten Recht, ich fand es nicht wichtig und habe es vergessen, oder besser gesagt, ich habe die wichtigen Teile falsch eingeschätzt. Ich dachte, das meiste davon war aufschlussreich über Er, dessen Name nicht genannt werden darf? Die Rückkehr – was bereits geschehen ist – war ein irrelevantes Gespräch. Und woher sollte ich wissen, dass das Mädchen, von dem er sprach, meine Nichte war? Außerdem, was würde es nützen zu wissen, dass ich war und wie leicht zu täuschen? Wie elend ich es versäumt hatte, die Wahrheit zu sagen hell.
Ich fand es wichtig zu wissen, wie sehr du es versucht hast. bot Luna mit einem sanften Lächeln an, als sie die Hand ausstreckte, um dem Mann auf die Schulter zu klopfen. Ich schätze es wirklich.
Ich wünschte, ich könnte mehr tun. Willem ließ geschlagen den Kopf hängen.
Hallo. Drake schob seinen Freund spielerisch weg. Sie sind nicht länger in Askaban, positive Gedanken und Optimismus sind hier willkommen.
Richtig, du kannst jetzt eine Menge tun. Besonders jetzt, wo der Trank dir nicht länger den Mund hält. Harry versicherte ihm. Und Sie können damit beginnen, uns alles zu erzählen, was Sie über Julian wissen. Er scheint das einzige Puzzleteil zu sein, von dem wir nichts wissen.
Nun, erinnerst du dich überhaupt noch an ihn aus dem Ministerium? Willem wandte sich Drake zu.
Der Heiler schüttelte den Kopf. Es kam lange, nachdem ich mich vom Ministerium getrennt hatte. Alles, was ich hörte, war, dass er die Arbeit an einigen Werwolfexperimenten in der Mysteriumsabteilung übernommen hatte, die ziemlich weit von der Abteilung entfernt ist, in der ich arbeite.
Das ist wahr. Willem schüttelte den Kopf. Geheime Partys, aber wie Kane und ich verstanden haben, war Julian Heath nicht nur ein Zaubertrankhersteller, er war ein hochqualifizierter Alchemist. Abgesehen davon war er ein junger Mann von mittlerer Größe, siebenundzwanzig Jahre alt. Über den Mann mit braunen Haaren und Augen und einer Narbe am Kinn von einem Unfall in der Kindheit ist wenig bekannt. Haben sie jemals eine Leiche gefunden?
Soweit ich weiß, nicht. antwortete Drake. Haben Sie herausgefunden, woran er arbeitete? Harry sprühte vor Interesse, gespannt, was Willem zu sagen hatte.
Soweit ich verstehe, arbeitete er an Möglichkeiten, den Werwolffluch zu kontrollieren, anstatt ein Heilmittel zu suchen, ihn zu nehmen und bis zu dem Punkt zu manipulieren, an dem man ihn aus eigenem Antrieb und nicht nach Laune des Mondes ändern kann . Soweit ich das beurteilen kann, war es bisher gescheitert.
Es war für Harland. vermutete sie. Das ist das Einzige, was Sinn macht. Wer sonst hätte gerne seine Fähigkeit, sich nach Belieben zu ändern, und warum sollte sich Lucius sonst um Julian kümmern? Wir wissen, dass er Harland seit fast einem Jahrzehnt versteckt und Lucius Angst vor ihm hat. Was, wenn Harland anstellt? Julian, damit er den Trank nur für ihn herstellen kann? ob er will, dass sie ihn nehmen?
Das muss es sein. Harry stimmte sofort zu. Wie du schon sagtest, das ist das Einzige, was hier Sinn macht. Was ist mit Julian passiert?
Nun, es ist klar, dass Harland diesen Trank nie genommen hat, sonst hätte er versucht, sich in jener Nacht umzudrehen und dich anzusehen, als er Draco im Krankenhaus gebissen hat. Drake beobachtete.
Okay, also nach sechs Jahren und ohne sichtbaren Erfolg gehen wir davon aus, dass Julian tot ist? argumentierte Willem.
So würde ich sagen. antwortete Harry und versuchte, alles, was er über alles wusste, miteinander zu verknüpfen. Warum haben sie Snape sonst am Leben erhalten?
Ich kann daran teilnehmen, aber? Drake sah Harry von Luna aus an, als wäre er unsicher. Auch nichts deutet darauf hin, dass Severus Snape noch am Leben ist. sagte er sanft.
Keine Leiche bedeutet nicht, dass er oder Julian tot sind, nehme ich an. Peter hat uns das beigebracht. antwortete Harry.
Und wo sind sie? fragte Luna leise. Sie sahen sich alle an, aber niemand antwortete.
(BRECHEN)
Es war weit nach Mitternacht, als sie sich alle in Harrys Zimmer versammelten, um herauszufinden, was er und Luna von Willem erfahren hatten. Glücklicherweise dauerte das nicht lange, und jeder beschloss, sich etwas Zeit zu nehmen, um alles einzeln zu überdenken, um zu sehen, ob er noch ein paar Verbindungen zwischen dem, was er bereits wusste, und den neuen Informationen, die er gerade erhalten hatte, finden könnte. Obwohl Fred erleichtert war, weiterhin Antworten zu bekommen, ärgerte es ihn, dass diese Antworten scheinbar nur noch mehr Fragen aufwarfen.
Natürlich hatten die Reizbarkeit und Frustration, die ihn in den frühen Morgenstunden derzeit wach und unruhig hielten, wahrscheinlich weniger mit den vielen Rätseln zu tun, die ihr Leben übernommen hatten, und mehr mit dem, was Ron ihm vor ein paar Stunden erzählt hatte . Waren die Worte, die sein Bruder über ihn ergoss, wahr? Er dachte sicherlich nicht, dass er irgendetwas tat, um zwischen Hermine und Harry zu kommen? Es ist nicht so, dass er sich nicht fragt, wie das Leben unter anderen Umständen aussehen würde. Aber Träume waren nicht gleich Realität, und in Wirklichkeit war Harry sein Freund, ein Adoptivbruder? Er würde niemals etwas tun, was Ron ihm vorgeworfen hatte. Würde er? Hat sein Unterbewusstsein sein Verhalten beeinflusst?
Fred warf die Decke ab und setzte sich auf dem Bett auf, fuhr sich aufgeregt mit den Händen durch sein Haar. Einiges von dem, was Ron sagte, war definitiv wahr, war das Material zweiter Wahl? zumindest neben Harry Potter. Er hatte noch nie zuvor das Bedürfnis verspürt, sich mit Harry zu vergleichen, er war einfach glücklich mit seiner Gesellschaft. Aber jetzt, wo ihr Bruder sie zwingt, den anderen Jungen als romantischen Rivalen zu behandeln?
Ah. Fred grunzte frustriert und stand auf, um herumzulaufen. Er würde nicht zulassen, dass sein Verstand an sich zweifelte, und der erste Schritt in dieser Abwärtsspirale war, sich mit Harry zu vergleichen, wie Ron es über die Jahre bewiesen hatte. Es gibt bestimmte Wahrheiten im Leben, die man akzeptieren muss, und eine davon ist, dass es immer jemanden geben wird, der jeden wie eine zweite Wahl aussehen lässt. Höchstwahrscheinlich gab es einen so wunderbaren Mann auf der Welt, dass er neben sich alle Reize von Harry, Crabbe oder Goyle hatte. Wenn – WENN – etwas Hermine auf ihren Weg gebracht hätte, könnte sie ihre ständige Frage akzeptieren, was passiert sein könnte? Vielleicht.
Und vielleicht hatte Ron so überzeugend überreagiert, dass er Fred überzeugte, alles in etwas zu verwandeln, was er nicht war. Stimmte es, dass Hermine auf einzigartige Weise unter ihrer Haut hervorging? aber das bedeutete nicht unbedingt, dass etwas Romantisches in Arbeit war, oder? Vielleicht fanden sie eine Verwandtschaft zwischen ihnen, während sie George und Hermine verloren und sich mit der Saga auseinandersetzten, das heißt, dem Leben mit Harry? Eine Beziehung, die darauf aufgebaut ist, sich gegenseitig zu helfen, durchzukommen. Könnte eine enge Freundschaft der Art, wie sie entstehen, von einem außenstehenden Beobachter als etwas weniger Unschuldiges fehlinterpretiert werden? sogar von zwei beteiligten Personen? War die Art, wie er für Hermine empfand, anders als für seine anderen Freunde? Hat Ron es nicht abgestritten, als er ihn beschuldigte, mit Harry Schluss machen zu wollen? jedoch?
Er konnte die Zweifel nicht länger ertragen und sich nicht mehr im Kreis drehen. Musste er mit jemandem sprechen? Jemand, der hier sein sollte, der ihm helfen sollte, das Leben zu verstehen, aber nicht mehr kann. Als er die Treppe von seinem Zimmer hochkroch, zögerte Fred, bevor er an Harrys Tür klopfte. Hey, bist du da wach? Er wollte sie oder sonst jemanden nicht so schnell stören, aber er hatte keine Wahl.
**Nein. Harrys fassungslose Stimme erfüllte seinen Kopf. Minuten später schwang die Tür auf. Was ist das Problem? fragte er, rieb sich die Augen und versuchte wachsam auszusehen.
Nichts. Es tut mir leid, ich weiß, es ist spät, aber ich muss wirklich den Ring benutzen. Fred fühlte sich sehr schlecht, aber er konnte nichts tun. Sie sollten morgen abreisen und er sollte im Laden sein, es gab keine andere Zeit.
Ring? Harry sah verwirrt aus und versuchte immer noch, sein Gehirn dazu zu bringen, zu erkennen, dass er wach war. Ok. Er nickte und ging irgendwo tief in sein Zimmer und kehrte mit dem gefürchteten Schmuckstück zurück. Gib es morgen früh zurück. Gute Nacht. Und ohne eine Antwort abzuwarten, drehte er sich um, wahrscheinlich um wieder ins Bett zu gehen.
Vielen Dank Er rief durch die geschlossene Tür, bevor er in sein eigenes Zimmer ging.
Fred hielt einen Moment inne, um sich zu beruhigen, seufzte tief und steckte dann den Ring an. George tauchte innerhalb von Minuten auf. Es ist lange her, nicht wahr? Es ist schön zu sehen, dass du dich gut verstehst, Freddie.
Sieht so aus, nicht wahr? Er antwortete.
Oh oh. Was ist los? Im Laden lief es heute super, wie ich sehe.
Mit dem Laden ist alles in Ordnung. Fred versicherte ihm. Nur? Ich schätze, ich weiß nicht, was ich tun soll.
Worüber? Ihr neuer Laborpartner? fragte George schlau.
Er war ein wirklich guter Freund. Er antwortete abwehrend. Und Ron denkt, ich habe einen schrecklichen Plan, um ihn und Harry dazu zu bringen, sich zu trennen.
Seit wann hörst du Ron zu? George nickte glücklich. Seien wir ehrlich, unser kleiner Bruder kann nicht leicht mit Veränderungen umgehen, egal wie oft er damit umgehen muss.
Normalerweise würde ich nicht auf Ron hören? Fred war nervös, er wollte kein schrecklicher Freund von Harry sein und er wollte sicherlich nichts tun, was Hermine unglücklich machte.
Wenn er dir schlechte Absichten vorwirft, dann liegt er definitiv falsch, oder? Du willst niemanden verletzen, Fred, das bist nicht du, also hör auf, dir Sorgen zu machen. Ich weiß nicht, wovon du die halbe Zeit redest. Warum gehst du nicht mit Luna reden? Wer wird wirklich wissen, was die Zukunft für dich bereithält? o. Auch wenn ja? Wird es bestimmt sein oder so etwas?
Vielleicht will ich nicht getröstet werden. Er antwortete hartnäckig. Also ist Hermine so logisch und nervig, dass sie die ganze Zeit Recht haben muss, man muss tatsächlich ihren Arm drehen, um ihn zu lockern, und am wichtigsten, sie ist bereits in einer Beziehung mit meinem engen Freund. Der Sohn unserer Eltern. Vielleicht Ron. Ich habe etwas aus dem Nichts getan. Ich habe die Gefühle, die es in mir hervorrief, falsch interpretiert, wissen Sie, und Dankbarkeit mit etwas anderem verwechselt. Vielleicht …«
Vielleicht ragt ein Arm aus deiner Stirn. Georg unterbrach. Vielleicht sind es nicht deine Gefühle für ihn, die du in Frage stellst? Vielleicht sind es seine Gefühle für dich, die dich verwirren. Was genau hat Ron gesagt?
Nichts, woran ich nicht auf irgendeiner Ebene gedacht hätte. Fred schlurfte und fühlte sich plötzlich sehr unwohl. Er sagte, er habe mit Hermine gesprochen? Hatte er im Grunde das Gefühl, dass Harry unsere Freundschaft förderte, weil er Luna wirklich wollte? Er wird gesucht, weil er immer derjenige sein wird, den er wirklich will.
Er hat das alles gesagt? Laut Ron.
Warum sollte er lügen? Was wird er davon haben?
Wer weiß? Aber ich habe mit Harry gesprochen und es scheint mir nicht richtig zu sein. Soweit ich weiß, kommt ihr vier gut miteinander aus? Oder zumindest warst du es, bis Ron anfing, mit allen zu reden. George erwiderte, sein Ton machte den Anschein, als würde er etwas Nachdrückliches andeuten.
Wenn du etwas zu sagen hast, sag es einfach. Fred drückte.
Er seufzte und schüttelte den Kopf. Schauen Sie, ich bin vielleicht Ihr Sprecher, aber ich weigere mich, mich darauf einzulassen, es steht zu viel auf dem Spiel, als dass ich jemanden beeindrucken könnte. Jetzt sage ich Ihnen nur, seien Sie nicht so selbstzweifelhaft. Das Selbstvertrauen du früher hattest und das wird dich durch alles und jeden im Leben bringen. Und selbst wenn nichts passiert. Wenigstens wirst du nicht so weinerlich sein. George grinste breit.
Du warst sehr hilfreich. Er verdrehte die Augen. Glaubst du wirklich, Ron hat genug davon?
Ich weiß es nicht, aber man kann Gerüchten nicht immer trauen.
Vielleicht? antwortete Fred nachdenklich.
(BRECHEN)
Als Harry wieder aufwachte, war es, als wäre er gerade eingeschlafen. Dieses Mal war es anstelle der Stimme, die Fred in seinen Träumen verfolgte, ein leichtes Klopfen an seiner Tür, das ihn aufweckte. Mit einem hastigen Seufzer warf sie die Decke wieder zurück und stand widerwillig auf, um zu sehen, wer was wollte. Ich sagte doch, kannst du es mir morgen früh zurückgeben? Er wartete auf Fred, öffnete die Tür und fand stattdessen Arthur vor. Oh, tut mir leid. Ich dachte, du wärst jemand anderes. Er murmelte.
Ich habe es auch gesammelt. antwortete Arthur und blickte nervös hinter sich. Es ist früh am Morgen, Harry, aber es ist immer noch Morgen. Schau, normalerweise hätte ich dich nie bereitwillig mit einbezogen, und ich hatte letzte Nacht eine Menge Diskussionen darüber, was ich tun soll? Aber ich glaube, ich brauche dich da als einige eine Art Lügendetektor.
Wohin? fragte Harry, der jetzt definitiv wacher und sehr interessiert war. Normalerweise ist sie diejenige, die zu Arthur geht, um ihn zu bitten, irgendwohin zu gehen, es ist schön, wenn es einmal schief geht.
Um Edmund Fritz zu sehen. Arthur sah sie direkt an.
Wirklich? Er spürte, wie sein Herz schneller schlug. Nachdem er den beeindruckenden Mann durch die Augen von Willem gesehen hatte, interessierte er sich sehr dafür, das echte Ding zu treffen, um es selbst zu beurteilen.
Ich hoffe, ich muss Ihnen nicht sagen, dass er ein sehr gefährlicher Mann ist und dass es katastrophale Folgen haben könnte, Sie zu ihm zu bringen. sagte er fest. Wenn Sie mit mir kommen, müssen Sie alles tun, was man Ihnen sagt, sprechen Sie nicht mit Edmund, es sei denn, es ist absolut notwendig, und vor allem dürfen Sie den Mann nicht provozieren oder sich von ihm provozieren lassen.
Ich verspreche, ich werde es versuchen. Harry antwortete ehrlich.
Arthur nickte und lächelte ernst. Ich denke, das ist das Beste, was ich mir wünschen kann.
Aber? Ich denke, Luna sollte auch kommen. sagte er zögernd. Edmund weiß um meine Kräfte und blockiert vielleicht seinen Verstand, aber wenn Luna und ich zusammen sind, werden unsere Kräfte stärker? Er wird stärker, wenn Gabby in der Nähe ist, aber ich denke, das ist im Moment keine wirkliche Option.
Ich weiß nicht? Ist es schlimm genug, dich dorthin zu bringen?
Es spielt keine Rolle. Edmund wird mir nicht zuletzt helfen, die Beherrschung zu verlieren, wenn er sich entschließt, mich zu drängen. argumentierte Harry.
Okay, du hast gewonnen. Ich werde ihn wecken. sagte Arthur mit einem tiefen Seufzer. Harry erkannte, dass er wusste, dass er andere Gründe hatte, Luna dort zu haben, entschied sich aber, die Sache nicht voranzutreiben. Geh dich anziehen, wir müssen in ein paar Minuten gehen.
Warum so früh? Die Sonne ist noch nicht einmal aufgegangen.
Nun, es scheint, dass Edmund ein sehr beschäftigter Mann ist, zu beschäftigt sogar für den Zaubereiminister. Ich muss Elanyas Artikel recherchieren und die einzige Gelegenheit, die er für ein Treffen finden konnte, war um 6 Uhr morgens, was für Sie beide gut wäre haben. weil du mitkommst? Er wurde langsamer und sah ziemlich verlegen aus.
Weil du lieber das Haus mit uns verlassen würdest, bevor Molly es herausfindet. Mit einem Grinsen beendete Harry seinen Gedanken. Ich bin in einer Minute fertig.
Harry schloss die Tür und beeilte sich, sich anzuziehen. Er wollte wissen, warum Elanya diesen Artikel geschickt hatte und warum Edmund sie überhaupt eingestellt hatte. Er wusste genau, wer er war, er hatte seinen richtigen Namen benutzt. Natürlich? Vielleicht hat er das genau aus diesem Grund getan, um sie in eine Art Falle zu locken. Aber wie konnte er wissen, dass Arthur riskieren würde, ihn oder Luna direkt zum Tagespropheten zu bringen? Er war sich sicher, dass er und der Minister die einzigen Menschen auf der Welt waren, die wussten, dass Harry heute in die Winkelgasse gehen würde. Ehrlich gesagt war er so nervös und unsicher, ob er Luna mitnehmen sollte. Aber es gab etwas, das sie wissen mussten, und war Edmund der einzige, der ihnen die Antwort geben konnte? und Luna war die einzige, die helfen konnte, den Kopf des Mannes zu erreichen, um diese Antwort zu bekommen. Heute würden sie genau herausfinden, was das Schicksal von Jayalina Delamora war.
Er eilte nach unten und traf Arthur und Luna im Wohnzimmer. Offenbar hatte er seine Gedanken gelesen, um zu sehen, was sein Plan war, und er konnte die argwöhnische Angst spüren, die von ihm ausging. Bist du sicher, dass das funktioniert? er hat gefragt.
Luna, ich bin mir wirklich über nichts mehr sicher. Arthur antwortete, während er über ein Kommunikationsgerät schweigend mit seinen Auroren sprach und ihre Abreise vorbereitete.
Was, wenn er uns in seinem Kopf spürt? Wir haben das noch nie zuvor bei einer wachen Person versucht. Er schoss zurück.
Wir werden uns darum kümmern, wie es kommt. Als Arthur sie zum Gehen versammelte, antwortete er schnell. Alle drei versuchten so leise wie möglich zu sein und materialisierten in der Gasse hinter dem Tropfenden Kessel.
Am frühen Morgen leuchtete der Himmel in einem rosafarbenen Hellblau und als er durch den Geheimgang ging, sah Harry, dass nicht viele Menschen auf der Straße waren. Als er seine Kapuze herunterzog und seine Jacke fester um sich wickelte, wusste er, dass es mehr als nur das späte Septemberwetter war, das seine Wirbelsäule kühlte. Es könnte jeder hier sein, eine beliebige Anzahl von Menschen, die ihnen Schaden zufügen wollen. Sie bewegte sich etwas näher zu Luna und schluckte diese Befürchtungen herunter, als sie Kingsley direkt innerhalb der Grenzen der Winkelgasse begegneten – schließlich würde sie das Haus niemals verlassen, wenn sie sich Sorgen darüber machte, dass diejenigen sich gegen sie verschworen hatten.
Zusammen mit Kingsley waren drei weitere Auroren, fremde Gesichter, von denen Harry sicher war, dass er sie noch nie gesehen hatte. Er wurde als Apollo Addams vorgestellt, der große, magere Mann mit Tätowierungen, die die nackte Haut an Armen und Hals bedeckten. Der andere Mann hieß Magnus Grover und war kleiner und stämmiger, mit dicken, buschigen schwarzen Augenbrauen und einer glänzenden Glatze. Die letzte war Althenia March, eine zarte Frau, die aussah, als würde ihn ein starker Wind davontragen. Aber als Harry ihr in die Augen sah, sah er eine entschlossene Strenge, die ihn zweimal über seine einsame Erscheinung nachdenken ließ. Er trat vor, um ihr die Hand zu schütteln, sein Griff wie Eisen. Bitte, Mr Potter, Miss Lovegood, alle nennen mich Nia.
Nun, alle nennen uns Harry und Luna. Er kam mit einem freundlichen Lächeln zurück. Er verband sich sofort damit, wo er all ihre Namen schon einmal gehört hatte. Es war Jahrhunderte her, als Arthur Tonks und Kingsley fragte, ob sie noch andere Auroren kennen würden, denen man voll und ganz vertrauen könne, und die drei machten diese Auswahlliste.
Von Auroren belagert, machten sie sich auf den Weg die Straße hinunter zum Büro des Tagespropheten. Nun, das hier ist anders. sagte Luna und blickte auf das monströse Gebäude. Harry folgte ihrem Blick und versuchte, alles wahrzunehmen. Es war eine grelle Geißel, die mit allen möglichen unnötigen Zusätzen in den Himmel ragte und anders war als alles, woran er sich erinnerte.
Ja, Edmund nimmt einige Änderungen vor? Alle natürlich mit den richtigen Baugenehmigungen. sagte Arthur, sein Ton schwer vor Ekel. Es fällt jetzt definitiv auf, oder?
Ich kann es kaum erwarten, das Innere zu sehen. Nia rümpfte unzufrieden die Nase, als sie die Szene vor sich sah.
Die Gruppe trat durch große Doppeltüren ein und wurde in eine schwach beleuchtete, höhlenartige Lobby mit dunklen Mahagoniwänden geführt. Dies gab Harry das Gefühl, dass er nach dem Ring wieder in den Untergrund gehen würde, aber dieses Mal war er hinter Informationen her. Als sie die Lobby passierten, klapperten ihre Schuhe auf dem glänzenden Boden, und sie gingen selbstbewusst zum anderen Ende zu einem Tisch, an dem eine sehr schöne, sehr gelangweilt aussehende Empfangsdame saß. Kann ich dir helfen? fragte er und hob kaum seinen Kopf von dem Buch, das er gerade las.
Minister Weasley, ich bin gekommen, um Mr. Fritz zu sehen. Arthur antwortete verbindlich.
Sie sah ihn mit einigem Interesse an, verachtete es aber immer noch, einzugreifen. Da ist der Fahrstuhl. Oben wartet er auf dich.
Darauf achtend, seinen Kopf gesenkt zu halten und sich hinter Kingsley und Apollo zu ducken, folgte Harry eifrig den Aufzügen und hatte das Gefühl, dass ihre Augen immer auf ihm ruhten. Natürlich, war das wahrscheinlich nur seine Paranoia? Jedenfalls weigerte er sich hinzusehen, wollte genauso selbstbewusst und entschlossen erscheinen wie die anderen. Harry betrat den Fahrstuhl und fühlte sich unangenehm übel, als sich die Türen hinter ihnen schlossen. Das ganze Auto war im Spiegel, und die sieben sahen sich unsicher an, wiederholten und brachen ins Unendliche. Es fühlt sich an wie ein Vergnügungspark. murmelte Kingsley.
Ja, aber ich habe nicht viel Spaß. Nia antwortete. Davon wird mir übel.
Wir sind fast da. Apollo versicherte ihm.
Fünfzig Stockwerke hoch, ich hoffe, niemand hat Höhenangst. Sagte Luna sanft, mit einem Hauch von Verständnis.
Schließlich hielt das Auto an und die Türen glitten auf und enthüllten einen kleinen Empfangsbereich. Direkt vor ihr saß hinter einem Schreibtisch und bewachte die Bürotür hinter ihr eine weitere schöne junge Frau. Die Wände auf beiden Seiten waren aus geschwärztem Glas und gaben ihnen einen trüben Blick auf die gesamte Winkelgasse. Es ist jetzt zu spät, sich über Höhenprobleme Gedanken zu machen, nicht wahr? Magnus grunzte. Als er in seinen Kopf schaute, sah Harry, was Luna bereits über den Mann wusste – dass er tatsächlich Höhenangst hatte. Aber nach Ermessen des Aurors ging er mit den anderen zum Tisch, als hätte er keine Angst auf der Welt.
Minister Weasley? Mr. Fritz wartet auf Sie. Er deutete hell auf die Tür hinter sich.
Danke dir. Arthur antwortete und ging auf die Tür zu, während ihm die gesamte Gruppe folgte.
Eine Minute sagte die Frau mit immer noch fröhlicher Stimme. Du kannst zum Minister gehen, aber die anderen müssen hier warten.
Das passiert nicht. antwortete Kingsley verbindlich.
Ok. Arthur beruhigte sie, bevor er sich der Frau zuwandte. Die Auroren werden hier warten, aber die beiden kommen zu dem Treffen. Er zeigte auf Harry und Luna, ohne ihre Ausweise preiszugeben. Unter ihrem Blick drehte sich Harry leicht um und zog seine Kapuze herunter.
Da sind nur Sie, Herr Minister. Darf ich bitte die Namen Ihrer Gäste haben? fragte er höflich.
Du darfst nicht. Arthur antwortete kurz. Lasst uns. Er packte Harrys Schulter und führte ihn und Luna durch die Tür, ließ Kingsley und die anderen mit der übereifrigen Empfangsdame allein.
Minister Als sie sich umdrehten, sahen sie Edmund Fritz, groß und beeindruckend aussehend, hinter seinem Schreibtisch hervorkommen, um sie zu begrüßen. Und die jungen Gäste Wie? Unerwartet. Sein Lächeln kühlte Harrys Körper und sorgte dafür, dass der Mann ihn erkannte, sobald er ihn sah. Als er genau hinsah, konnte er sehen, dass Edmund in sechs Jahren kaum gealtert war. War das weiße Haar, das sich über seine Schläfen ausbreitete, das einzige, was die Zeit verriet, seit Willem seinen Bruder zuletzt gesehen hatte? und selbst das ließ ihn distinguierter aussehen.
Herr Fritz. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, mit mir zu sprechen. Arthur trat vor, um dem anderen Mann die Hand zu schütteln, und ignorierte seine Kommentare völlig.
Bitte nennen Sie mich Edmund. Ich wusste, dass diese Angelegenheit ernst sein musste, wenn Sie alleine kamen, anstatt einen Auror zur Untersuchung zu schicken. Er kehrte zu seinem Platz hinter seinem Schreibtisch zurück und deutete auf die drei Stühle vor ihm. Harrys Blick fiel auf das bis zur Decke verdunkelte Fenster aus einem anderen Stockwerk direkt hinter dem Mann und fragte sich, ob Edmund zusätzlich zu hellem Licht irgendeine Art von Angst vor geschlossenen Räumen hatte. Er genoss definitiv die Aussicht. Bitte setzen Sie sich, Minister und junge Burschen.
Edmund, lass uns keine Spielchen spielen. sagte Arthur feierlich, als er sich auf einen der Stühle fallen ließ.
Sehr gut. Erwiderte er mit einem bösen Grinsen. Hättest du nicht auch einen Platz, Mr. Potter und Mrs. Lovegood, richtig? Noch einmal deutete er höflich auf den Stuhl.
Danke dir. antwortete Harry resolut, zog seinen Hoodie aus und setzte sich neben Arthur. Auch Luna war still, als sie sich setzte. Als sie den Mann, der die Vertuschung des Mordes an ihrem Bruder ermöglicht hatte, endlich von Angesicht zu Angesicht traf, spürte sie, wie dunkle Gefühle in ihr brodelten. Sie schickte ihre stille Unterstützung, die sie dankbar annahm, denn sie war einst diejenige, die ihren ruhigeren Gefühlen erlaubte, ihre aufgeregten Gefühle zu beruhigen. Harry richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf Edmund und war entschlossener denn je, sich von dem Mann nicht verärgern zu lassen, um Lunas willen.
Die Kinder sind hier, weil sie daran interessiert sind, worüber ich mit Ihnen sprechen muss, Mr. Fritz. Aber ihre Rolle bei diesem Treffen sind stille Beobachter. sagte Arthur in einem warnenden Ton.
Ich verstehe. Edmund antwortete und wandte sich an Harry. Nun, es ist nicht ungewöhnlich, einen berühmten Helden zu treffen. Trotzdem, nach dem, was ich über Sie gehört habe, junger Mann, dachte ich persönlich, es wäre beeindruckender? Er spottete. Harry zwang sich, keine Antworten zu geben und fühlte, dass sowohl Arthur als auch Luna stolz auf ihn waren. Anstatt auf einen so offensichtlichen Versuch, unter die Haut zu gehen, verbal zu reagieren, starrte sie den anderen Mann nur an, um einen Willenstest zu machen? Ein Test, bei dem Harry aufgrund seiner eigenen kompetitiven Sturheit noch nicht gescheitert ist. Schließlich lächelte Edmund unbehaglich, als er seinen Blick wieder Arthur zuwandte. ein kleiner Sieg auf der Straße. Und wem verdanke ich das Vergnügen dieses spontanen Treffens, Minister?
Das Ministerium ist darauf aufmerksam geworden, dass Sie kürzlich jemanden eingestellt haben, an dem wir interessiert sind. Elanya Delamora? Arthur ließ den Namen sanft über seine Lippen gleiten.
Sein Gesicht verriet nichts, aber Harry konnte die dunklen, besorgten Gedanken sehen, die in Edmunds Kopf wirbelten. Er versuchte, die beste Vorgehensweise zu bestimmen, aber Harry konnte sehen, dass es nicht völlig unerwartet kam. Er kam auf der Suche nach einem Job und nachdem ich ihm eine Arbeitsprobe vorgelegt hatte, habe ich ihn zu Probezwecken eingestellt. Es gibt sehr wenig, was ich Ihnen sagen kann.
Oh, ich glaube, Sie können mir noch mehr erzählen, Mr. Fritz. Arthur deutete es schlau an.
Zum Beispiel?
Nun, natürlich weißt du, wo er wohnt, wann du ihm einen Gehaltsscheck schicken musst.
Edmund nickte. Er möchte, dass wir es direkt auf ein Konto bei Gringott einzahlen. Miss Delamora hat keine registrierte Adresse.
Er sagt die Wahrheit. beruhigte Harry Arthur, der leicht nickte.
Und ist es hier üblich, keine Informationen zu sammeln, die Sie gesetzlich von Ihren Mitarbeitern erhalten müssen?
Nicht ihm. antwortete Edmund arrogant.
Dann darf ich fragen, warum Miss Delamora von der Police ausgenommen wurde?
Was schlagen Sie vor, Minister? fragte er ruhig, fest und mit einem leichten Tonfall der Aufregung. Harry wusste, dass Edmund wütend und defensiv war, aber er konnte es nicht zeigen …
Absolut nichts, ich habe nur versucht herauszufinden, warum uns niemand in die Richtung dieser jungen Frau zeigte? Arthur sah verwirrt und etwas misstrauisch aus. Warum fühlst du dich wegen etwas schuldig?
Edmund stand auf und drehte sich um, um aus dem riesigen Fenster zu schauen, die Hände locker hinter dem Rücken verschränkt. Aber Harry konnte sehen, wie sich die Räder drehten, während er sich mental darauf vorbereitete, ihnen die Rede zu halten, die er vorbereitet hatte, sollte eine solche Situation eintreten. Okay, ich musste das Richtige tun und ihn bitten, mir die notwendigen Informationen zu geben, um einen Job zu bekommen. Aber er kam zu mir und bettelte um eine Chance. Er behauptete, er sei vor seiner Familie weggelaufen, weil sie sich weigerten, seinen Traum zu unterstützen Er sagte, er wolle nur schreiben. Ein dauerhafter Aufenthalt in London. Er sagte, er habe keinen Platz, gehe von Freund zu Freund, liege auf dem Boden und auf Sofas. Ich fühlte mich um eine sehr kleine Sache beraubt. Tut ihm leid – nicht wahr? Ich möchte nicht, dass die Stadt ihn zerkaut und es gebrochen und besiegt ausspuckt. Sie verbringen ihr Leben und sie wissen es auch. Ich lasse dich.
Alles Lügen. Harry und Luna dachten an Arthur.
Sie haben ein sehr großzügiges Herz, Mr. Fritz. sagte er und erlaubte ein wenig Sarkasmus in seinem Ton. Vielleicht hat er Ihnen erzählt, warum er sich entschieden hat, den ersten Artikel meines Sohnes über die Wiedereröffnung seines Ladens zu schreiben?
Edmund drehte sich zu ihnen um, Langeweile im Gesicht. Was Ihren Sohn betrifft, so behauptete er, ihn aus der Schule gekannt zu haben und wollte ihm einen Gefallen tun. Aber was seinen Job bei der Zeitung betrifft, machen Sie sich nichts vor, er ist kein offizieller Tagesprophet. Es war eher eine kostenlose Probezeit. . Wenn ja, mache ich das gerne.
Wir sind jetzt nicht hier, um gegen Sie zu ermitteln, Mr. Fritz. Jetzt, da ich weiß, dass Sie die Notwendigkeit verstehen, diese Politik zu befolgen, müssen Sie nichts weiter unternehmen. antwortete Arthur fast sarkastisch.
Herzlichen Dank. Edmund nickte abgelenkt, als er sich an seinen Schreibtisch zurücklehnte und anfing, die Akten herauszuziehen. Jetzt habe ich nicht zuletzt einen ziemlich vollen Tag vor mir und hasse es, hinter dem Zeitplan zu sein. Schließlich warten die Neuigkeiten auf niemanden. Als Zeichen seiner Entlassung fing er an, einige seiner Papiere zu lesen.
Aber Arthur blieb, wo er war. Wenn Sie uns nicht sagen können, wie wir Miss Delamora finden, können Sie mir vielleicht wenigstens sagen, wann Sie hier im Büro auf sie warten?
Edmund seufzte leise und legte seine Papiere beiseite, sich nicht mehr die Mühe machend, seine Wut zu verbergen. Leider kann ich nicht. Wie gesagt, er wurde nie als fester Mitarbeiter eingestellt. Ich werde sehen, wann er das nächste Mal eine andere Geschichte zu liefern hat, und wer weiß, wann das passiert? Ich weiß nur, dass das Mädchen die Kleine genommen hat. Betrag, den sie gewann und wurde, desto größer und mehr. Er benutzte ihn, um auf der Suche nach dem Besten aus der Stadt zu fliehen.
So viel ist wahr. Er weiß wirklich nicht, wo er ist, und es gefällt ihm nicht. sagte Harry und sah sich die Gedanken des Mannes genau an.
Arthur nickte. Wenn Sie das sagen, Mr. Fritz. Aber lassen Sie mich Sie warnen, wenn ein weiterer Artikel von Elanya Delamora in der Zeitung erscheint, sollten Sie die Informationen besser in Ihrer Abteilung für magische Ressourcen ablegen.
Okay, Sekretärin Weasley. Edmund lächelte, als seine Augen sie alle durchbohrten.
Halten Sie ihn bitte auf? Harry flehte Arthur im Stillen an.
Er rutschte auf seinem Sitz herum, um zu zeigen, dass er die Bitte gehört hatte, und sein Kopf war voller Fragen. Aber Harry erkannte, dass er tun wollte, was er wollte. Jetzt können wir vielleicht über das Feuer sprechen, das vor ein paar Wochen im Büro des Klitterers ausgebrochen ist. Unsere Quellen sagen uns, dass jemand vom Tagespropheten dafür verantwortlich sein könnte?
Und warum sollte sich irgendjemand hier um den Klitterer kümmern? Nehmen Sie Ihren Vater, Mrs. Lovegood. Edmund ist zurück.
Eine so große Zeitung schenkt einer so großen Neuigkeit keine Aufmerksamkeit. Man muss sich fragen, warum der Tagesprophet nicht mehr recherchiert hat.
Während Edmund und Arthur das Thema hin und her winkten, ignorierte Harry alles außer Luna. Sind Sie bereit?
Ich glaube schon. Erwiderte er unsicher. Versuchen wir, besonders sanft zu sein, damit er nicht spürt, was wir tun.
Beide legten vorsichtig ihre Arme zwischen die Stühle und drückten sich fest an die Hände. Hier ist nichts. dachte er, als er sich in Edmunds Unterbewusstsein schlich und in ihren letzten Augenblicken nach Spuren von Jayalina suchte.
***
Edmund folgte Lucius und den anderen den langen, düsteren Korridor hinunter. Er zwang sich, vor ihnen hart und gefühllos zu sein. Sollte es ihm nichts bedeuten? Er musste sich daran erinnern, dass sie ihm nichts bedeutete, zumindest für eine lange Zeit. Er benutzte seine Wut auf sich selbst, um seine Macht zu vergrößern, schließlich war er derjenige, der sie zurück in sein Leben zwang, indem er seine sogenannte Tochter benutzte, um von ihr zu bekommen, was er wollte. Und jetzt hatte er die Kühnheit, sie zu verstecken, weil er dachte, das würde sie beide beschützen? Er hatte halb Recht, das Mädchen war in Sicherheit.
Er weigert sich, etwas zu sagen. Du bist seine letzte Chance, mach ihm das klar. sagte Lucius, als sie vor einer schweren Stahltür anhielten.
Ich bezweifle, dass es dich interessiert. Erwiderte er beiläufig, als wäre ihm das Ergebnis auch egal. Und das tat es nicht. Es war seine Entscheidung, ob die Frau nicht ihr eigenes Leben retten wollte, aber musste er es versuchen? Sie brauchten die Informationen, die er hatte.
Sie öffneten die Tür gerade so weit, dass er hindurchgehen konnte, und schlugen sie mit einem lauten Knall zu. Edmund blickte sich im Raum um, verstand alles, gab aber nichts zu, nicht einmal ihn, der an der Wand lehnte, seine goldenen Augen wild und gefährlich wie ein in die Enge getriebenes Tier. Er sah viel kleiner und verletzlicher aus, aber er kannte die Macht des Wahnsinns, die er mit sich trug, und blieb wach.
Mit ihrem Zauberstab baute sie einen Stuhl und spürte, wie sie ihn beobachtete, während sie so weit wie möglich von der einzigen nackten Glühbirne entfernt saß, die den Raum erhellte. Es ist ein ziemlich trostloses Dasein, Jaya. sagte er schließlich.
Ich habe nach einem Zimmer mit Aussicht gefragt, aber das passt nicht so recht hierher. Er reagierte bitter. Und tu nicht so, als kennst du mich, Edmund. Nicht mehr.
Okay, Jayalina. Oder bevorzugst du die förmlichere Miss Delamora? Er spottete. Du weißt, dass du deine Situation ändern kannst. Alles, was du tun musst, ist uns zu sagen, was wir wissen wollen.
Ich denke, ich habe genug für dich gelogen. Ich werde die Wahrheit für jemanden bewahren, der es werter ist. Er spuckte.
Es fiel ihm schwer, seine Wut zurückzuhalten. Die Frau machte wütend, hat sie sich geweigert, sich an irgendjemandes Regeln zu halten? besonders seine. Deshalb hat sie vor Jahren versucht, ihn aus ihrem Leben zu schmeißen, wenn der Junge nur damals gewusst hätte, jetzt wäre alles so viel einfacher. Niemand ist wertvoller als diejenigen, die Ihr Leben retten können. Er antwortete.
Auch wenn sie es waren, die ihn überhaupt bedroht haben? entgegen.
Sag mir, wo Elanya ist. Ich habe ein Recht darauf, es zu erfahren. verlangt.
Du hast kein Recht auf irgendetwas Er schrie zurück.
Edmund ballte die Hände zu Fäusten. Wenn Sie nicht anfangen zu antworten, kann ich nichts tun, um Ihnen zu helfen. Er warnte.
Ich will deine Hilfe nicht mehr. sagte er und stand auf. Zweimal habe ich seine Hilfe angenommen und beide Male hat es mein Leben ruiniert. Ich bin bereit, die Dinge so zu lassen, wie sie sein sollten.
Sie sind ein Idiot Er stand auf und schrie.
Jayalina lächelte spöttisch. Du musst in den Spiegel schauen, wenn du das sagst. Was genau hat Edmund deiner Meinung nach erreicht? Glaubst du wirklich, dass er einer dieser Idioten sein wird? Auch wenn alles, was sie geplant haben, wahr wird. Glaubst du wirklich, dass du mehr als nur eine weitere Marionette von Der, dessen Name nicht genannt werden darf sein wirst? Ihr seid alle Idioten Er lachte laut und frei.
Tu das nicht Sie schrie ihn an. Du weißt nichts davon
Ich sehe vielleicht nicht die Zukunft, Edmund, aber ich habe deine Vergangenheit gesehen, ich weiß, woher du kommst Du bist dazu bestimmt, zu scheitern nichts Du bist dem Untergang geweiht, verdammt, weil du versagt hast Es ist dein Schicksal. Er schlug sich mit den Händen auf die Brust und schrie ihm ins Gesicht.
Wütend packte er sie an den Armen und stieß sie weg. Du weißt nicht, wovon du sprichst. Er sagte leise und gefährlich.
Warum siehst du dann so verängstigt aus? fragte er leise mit einem verschmitzten Lächeln.
Hasste dieses Lächeln dieses Lächeln? Weiß ich etwas, das du nie erfahren wirst? lächeln. Er wollte es sich aus dem Gesicht wischen. Wo ist Elanya? Was hast du mit Julian gemacht? fragte er durch zusammengebissene Zähne und hielt sich kaum zurück. Niemand hatte jemals so auf ihre Knöpfe gedrückt wie diese Frau, als ob sie instinktiv wüsste, wie es geht. Nicht einmal Willem wagte es, sie so herauszufordern wie Jayalina.
Meine Tochter ist in Sicherheit. Was Mr. Heath betrifft? Ich habe sie an dem Tag, bevor ich entführt wurde, in Malfoys Villa freigelassen.
Edmund wich erschrocken zurück. Hast du nicht?
Ich tat. Er verschränkte die Arme und sah selbstzufrieden aus.
Du Idiot Du weißt, was aus dir geworden ist Er begann herumzulaufen, um herauszufinden, was er tun sollte.
Jayalina folgte ihm, ihr Lächeln wurde breiter, als ihre Aufregung wuchs. Natürlich weiß ich, was aus ihm geworden ist?
Nein, haben sie nicht. Sie kamen mitten in den Prozess, also seien Sie versichert, Julian wird seinem Schicksal niemals entkommen können.
So sei es. Ich wurde schlimmer genannt. Er zuckte mit den Schultern.
Ich habe Befehle, Jayalina. Du weißt, was zu tun ist, wenn du dich weigerst zu kooperieren. sagte Edmund und hob seinen Zauberstab.
Tu, was du tun musst? Ich habe bereits alle Wahrheitstränke und die anderen beiden Unverzeihlichen ertragen? Ich habe mein Leben damit verbracht, zu lernen, sie zu überwinden. Aber du hast Recht, es gibt eine Sache, der keiner von uns entkommen kann .
Wählst du den Tod? Er zögerte ein wenig, unsicher.
Du bist derjenige, der das alles unserer Tochter eines Tages erklären muss. Erwiderte er kalt.
Und wenn ich es finde, werde ich es finden. Seine Entscheidung bekräftigend, hob er noch einmal seinen Zauberstab. Er bedeutete ihr jetzt nichts mehr, daran musste er sich erinnern.
Jayalina lachte. Sorg dafür, dass er dich nicht zuerst findet warnte sie fröhlich, wieder einmal mit diesem schlauen Lächeln.
Ich habe keine Angst vor ihm oder irgendeinem anderen Kind. Er spottete.
Er lachte wieder. Wen verarschen Sie? Sie haben alle Angst vor einem Kind, warum versuchen Sie, einen so gefährlichen Mann wiederzubeleben?
Im Handumdrehen fertig? Edmund beendete ihr Leben mit zwei Worten. Jayalina fiel zu Boden, ihr Lachen hallte noch immer durch den Raum. Er brauchte einen Moment, um sich zu sammeln, versicherte sich, dass er ihnen niemals sagen würde, wo Elanya oder Julian waren, und dass es besser für ihn wäre, er selbst zu sein, als ihn den anderen auszuliefern.
In Ordnung? fragte Lucius, als Edmund den Raum verlassen hatte.
Fertig? Es hat sich schließlich als völlig wertlos herausgestellt. Er schüttelte den Kopf. Wir müssen sie selbst finden.
Zu ihnen? Lucius hob eine Augenbraue.
Es stellt sich heraus, dass du recht hattest, Malfoy. Julian Heath ist bei dem Unfall nicht ums Leben gekommen. Er hat ihm bei der Flucht geholfen.
***
Harry, wir müssen aufhören. Arthur geht die Dinge aus, über die er mit ihm reden kann. Er hörte Lunas Stimme durch seine Konzentration dringen.
Er schüttelte den Kopf, um den Schrecken dessen abzuschütteln, was er sah. Edmund hatte keinen Grund, Jayalina zu töten, keinen anderen Grund als dass Jayalina sich entschieden hatte, ihn herauszufordern. Er sah Luna an und sah, dass er so sehr darum kämpfte, an der Seite dieses Mannes zu sein, und plötzlich war er begierig darauf, ihr zuliebe zu gehen. Wir sind bereit. Er dachte an Arthur.
Sie haben Recht, Mr. Fritz. Es gibt absolut keine Beweise, die irgendjemanden mit diesem Brand in Verbindung bringen könnten. Ich dachte nur, Sie sollten wissen, was gesagt wurde und wohin uns die Ermittlungen führen. sagte Arthur, erhob sich von seinem Platz und deutete auf die ebenfalls aufstehenden Jugendlichen.
Nun, ich weiß deine Warnung zu schätzen. antwortete Edmund mit einem nervösen Lächeln. Er gab keinen Hinweis darauf, dass er wusste, dass jemand in seinen Kopf eingedrungen war, was Harry das Atmen erleichterte.
Nein, du musst das unterschreiben, bevor ich gehe. Arthur bückte sich und befahl, ein Stück Papier herauszunehmen und es vor den anderen Mann zu legen. Obwohl Harry und Luna Arthur noch nichts davon gesagt hatten, waren sie beeindruckt von der Ähnlichkeit mit der Erinnerung, die sie in Willems Geist sahen. Harry war überrascht und irgendwie fasziniert, als er bemerkte, dass Edmunds Gedanken ebenfalls zu dem Moment zurückkehrten. Dieser Fritz-Bruder war noch überraschter, als er sich an die Szene erinnerte und feststellte, dass sie mit tiefem Bedauern und Traurigkeit geschah. Vielleicht mochte er Willem wirklich auf seine eigene verdrehte Art.
Was ist das? Edmund lehnte sich in seinem Stuhl zurück und weigerte sich, auch nur einen Blick in die Zeitung zu werfen.
Eine Vertraulichkeitsvereinbarung, die jeden in diesem ganzen Gebäude anweist, nichts über unser heutiges Treffen zu erwähnen, zu diskutieren oder auszudrucken, einschließlich der Identität meiner Freunde. Ich glaube, es gibt keinen Grund, warum Sie sich nicht daran halten sollten? Arthur trotzte.
Es gibt keine. Edmund antwortete sofort, nahm eine Feder und unterschrieb ruhig seinen Namen. Von innen konnte Harry sehen, dass der Mann wütend darüber war, dass ihm solche Beschränkungen auferlegt wurden.
Wunderbar. Arthur nahm das Papier und steckte es zurück in seine Tasche. Es war mir ein Vergnügen, Mr. Fritz. Machen Sie weiter mit der großartigen Arbeit hier.
Ich wusste nicht, dass Sie ein Fan von dem sind, was wir in letzter Zeit drucken. Edmund hob interessiert eine Augenbraue.
Seien Sie nicht lächerlich Als Pfarrer sollte ich jedes Mal wissen, wenn mein Name gedruckt wird, und ich genieße so ein gutes Stück Fiktion? besonders, wenn ich eine Inspiration dafür bin. antwortete er arrogant. Harry lächelte, anscheinend würde Arthur nicht seinem eigenen Rat folgen, den anderen Mann zu provozieren.
Ein lustiger Rückblick, Minister. antwortete Edmund. Aber nicht alle unserer Leser teilen Ihre eher liberale Meinung zu dem, was dieser Artikel zu sagen hat. Schließlich kann niemand mit den Fakten argumentieren.
Und nur weil eine ‚Wahrheit‘ aufgedruckt ist, ist sie noch lange nicht real. Arthur widersprach. Danke für deine Zeit heute Morgen. Wir lassen dich wieder zu deinem Zeitplan zurückkehren. Er drehte sich um und führte sie zur Tür.
Jederzeit, Euer Ehren, es ist mir eine Freude, Sie persönlich zu sehen. Sie auch, Miss Lovegood. Edmund rief ihnen nach. Und Mr. Potter, es war großartig, Sie endlich kennenzulernen.
Sie ignorierten ihn und kehrten zum Empfangsbereich zurück. Die Auroren standen direkt vor dem Büro, bereit, den Minister zu eskortieren, wohin er wollte. Arthur bemerkte, dass keiner von ihnen miteinander sprechen würde, und zeigte den Weg zu den Aufzügen. Die Gruppe verhielt sich schweigend, als sie hinabstieg und durch die riesige Lobby ging. Tatsächlich sprach niemand, bis wir die Barriere zwischen dem Tropfenden Kessel und der Winkelgasse überquerten. Nun, wie ist es gelaufen, Sir? fragte Kingsley schließlich.
Ausgezeichnet. Wir hoffen, dass wir Edmund genug Seil gegeben haben, um sich aufzuhängen, es besteht eine gute Chance, dass er entweder gegen seine Vertraulichkeitsvereinbarung verstößt oder eine weitere Geschichte seiner Tochter druckt, ohne dass die richtigen Unterlagen vorliegen.
Was ist, wenn er es nicht tut? fragte Harry, der jetzt den anderen Grund verstand, warum Arthur ihn an seiner Seite haben wollte? Es war eine große Versuchung, eine Geschichte über den Minister zu veröffentlichen, die Harry Potter wieder einmal in offizielle Angelegenheiten des Ministeriums einbezog, eine sehr gute Gelegenheit zu versuchen, erneut Zweifel an Arthurs Fähigkeit zu wecken, die Arbeit zu erledigen. Und indem sie ihn dazu brachten, diesen Deal zu unterschreiben, könnten sie endlich etwas dagegen tun.
Hier kommt der zweite Teil des Plans ins Spiel. Arthur hob etwas an, das wie eine modifizierte Version der ausziehbaren Ohren des Zwillings aussah. Es tut mir leid, dass ich keine Zeit hatte, Ihnen genau zu sagen, was wir tun, aber ich wollte auch sichergehen, dass Edmund nicht sieht, wie ich diese in seinem Büro pflanze. mich beobachten‘ und wenn er sich umdrehte, konnte er die Aufmerksamkeit auf das lenken, was er tat.
Sind sie, was ich denke? «, fragte Harry und vergab ihm schnell, dass er ihm nicht die ganze Geschichte erzählt hatte. Immerhin nahm er es jetzt.
Arthur lächelte. Fred und George waren wirklich schlau, als sie sich darauf einließen. Ich habe mir immer gewünscht, sie würden diese Fähigkeiten besser einsetzen, wie es Fred jetzt tut, aber ausnahmsweise erwies sich ihre schelmische Art als äußerst nützlich. Ich gab ihnen welche. Mit ein wenig Optimierung Sie waren in der Lage, sie in hochwirksame Abhörgeräte zu verwandeln. Während wir hier sprechen, beobachtet jemand im Ministerium, was in Edmunds Büro vor sich geht.
Und der Empfangsbereich. Apollo grinste und hob ein paar Geräte.
Hoffentlich können wir sehr bald etwas gegen Edmund Fritz unternehmen. Arthur nickte zufrieden. Harry spiegelte dieses Gefühl wider, als er sich darauf vorbereitete, nach Hause zurückzukehren. Er konnte es kaum erwarten, den anderen zu erzählen, was passiert war.
(BRECHEN)
Molly war nicht erfreut zu erfahren, wohin Arthur Harry und Luna gebracht hatte, also ließen die Jungen die beiden alten Weasleys zurück, als sie zurückkamen, um die Angelegenheit untereinander zu besprechen. Sie versammelten sich alle in ihrem Zimmer, um darüber zu sprechen, was Harry erfahren hatte, und Ginny war fassungslos zu erfahren, wie sehr ihr Vater versucht hatte, Edmund legal aufzuhalten. Aber den anderen Teil ihrer Geschichte, über das, was Edmund in seinem Kopf sah, fand er äußerst beunruhigend. Nachdem sie fertig waren, verteilten sich alle in ihre getrennten Räume, um sicherzustellen, dass sie gepackt und bereit waren, an diesem Tag wieder zur Schule zu gehen, außer Fred, der Harry den Ring gab und sich von ihnen allen verabschiedete, bevor er zur Arbeit ging.
Ginny rannte herum und warf wahllos etwas in ihre Tasche, bevor sie zu Dracos Zimmer ging. Obwohl er an diesem Morgen direkt neben ihm war, hatte er deutlich gesehen, dass er wieder einmal nicht schlief. Jetzt wollte sie unbedingt herausfinden, was sie bedrückte und wie sie helfen konnte. Er reagierte auf ihre sanfte Berührung und schenkte ihr ein kleines Lächeln. Komm herein.
Was ist los? fragte er, trat ein und schloss die Tür hinter sich. Er wusste, dass er es hasste, in die Enge getrieben zu werden, aber er wusste auch, dass das manchmal der einzige Weg war, ihn zu zwingen, es zu öffnen.
Mit was? fragte er spielend den Narren.
Mit dir Du warst die letzte Woche zurückgezogen und mürrisch und jetzt bist du wieder hier und schläfst nicht mehr.
Draco nickte und ließ sich aufs Bett fallen. Ich glaube, ich habe meine Zweifel an dieser ganzen Vormundschaftssache? Gestand.
Warum? Ich dachte, Lupin hätte gesagt, dass er und Tonks das tun wollten? Sie setzte sich neben ihn und klopfte ihm beruhigend auf den Rücken.
Vielleicht? Aber Tonks hat mich nicht einmal angesehen, seit wir hier sind. Ich meine, nicht, dass wir beste Freunde werden oder so, aber ich dachte, wir kommen als entfremdete Familie ziemlich gut miteinander aus? das alles akzeptiert, ich hatte das Gefühl, dass sie darüber nicht glücklich sein würde. Ich schätze, es liegt daran, dass Lupin es getan hat, ohne mit ihr zu sprechen. Immerhin wurde seine Familie von mir verachtet. Sein ganzes Leben lang, warum sollte er mir jetzt helfen wollen ?
Weil er Tonks ist. sagte Ginny zuversichtlich. Er hegt keinen solchen Groll. Er weiß wahrscheinlich nicht, was er sagen soll.
Vielleicht?
Er lachte. Ich bezweifle, dass sogar Tonks weiß, wie er wirklich aussieht, er ändert sein Aussehen sehr oft. Außerdem betrifft es dich oder sie nicht so sehr. Du bist schon siebzehn, also sobald er ein paar Monate später die Schule verlässt, ihr Anteil ist weg.
Ein Klopfen an der Tür unterbrach seine Antwort und Draco warf ihm einen unsicheren Blick zu und ging, um nachzusehen, wer da war. Überraschenderweise war Lupin, einer der beiden Gesprächspartner, auf der anderen Seite. Hey Draco, hast du ein paar Minuten Zeit? Ich möchte mit dir über etwas reden.
Jetzt, wo du dieses Wochenende weg bist, willst du dein Sorgerecht zurückbekommen, nicht wahr? Er hat gefragt.
Lupin sah ihn überrascht an. Was hat dich auf diese Idee gebracht?
Hass dich nicht selbst. antwortete Ginny selbstgefällig, als Draco sich zu ihr umdrehte und sie anfunkelte.
Nun, nein, so ist es nicht. Komm kurz rein, okay?
Draco zuckte mit den Schultern und sah sie an. Weitermachen. Es hat ihn ermutigt, ich habe sowieso noch ein paar Dinge zu erledigen.
Ginny verließ mit ihnen den Raum und wartete, bis sie die Treppe heruntergekommen waren, bevor sie an Lunas Tür klopfte. Hey Sobald sie die Tür öffnete, begrüßte sie das andere Mädchen fröhlich. Hast du eine Minute?
Für dich, schätze ich. antwortete Luna mit einem sanften Lächeln und bat ihn herein. Was haben Sie auf dem Herzen?
Eigentlich du. Ich mache mir Sorgen um dich, Luna. Er setzte sich an den Tisch und gestand.
Warum ist das so? Fragte er unsicher.
Ginny lächelte freundlich. Weil du immer so unglücklich wirkst. Ich habe mich gefragt, ob ich irgendetwas tun könnte, um zu helfen?
Luna nickte langsam. Da ist nichts falsch.
Abgesehen von all den verwirrenden Dingen, die zwischen dir und Harry passiert sind, richtig? sagte er, als er die Unsicherheit auf dem Gesicht seines Freundes sah.
Ich weiß nicht, wovon du sprichst.
Das stimmt, Luna. Weil ich taub, stumm und blind bin.
Bedeutung? fragte er absichtlich begriffsstutzig.
Ich meine, ich kann sehen, was zwischen euch beiden vor sich geht … und zwischen Hermine und meiner Schwester. Warum setzt ihr euch nicht alle hin und redet darüber? Ihr regelt die Dinge nicht ein für alle Mal .
Und wie soll so ein Gespräch weitergehen? Na Leute, Partner wechseln?, erwiderte Luna mit ungewöhnlichem Sarkasmus.
Warum nicht? Ginny zuckte mit den Schultern. Was auch immer passiert, es muss besser sein als das, was du gerade durchmachst, oder?
Alles passiert, wenn es soll. Er seufzte und ließ sich aufs Bett fallen. Wenn es überstürzt wird, wer weiß, was die Folgen sind. Wenn es so sein muss, dann wird es eines Tages.
Na und, leidest du in der Zwischenzeit nur?
Diesmal zuckte Luna mit den Schultern. Es gibt wirklich keine andere Wahl. Und ich würde es wirklich schätzen, wenn du deine Theorien für dich behalten würdest.
Und du musst dich nicht mehr selbst bestrafen. antwortete Ginny. Wenn du wirklich glaubst, dass es passieren wird, wenn es fällig ist, dann gibt es keinen Grund, so verärgert zu sein, bis es passiert, oder?
Ich glaube, Du hast recht. antwortete Luna zögernd.
Ich mag es einfach nicht, dich so aufgebracht zu sehen. Er setzte sich neben sie aufs Bett. Ich habe im letzten Jahr viel vermasselt, Luna, und rückblickend weiß ich, dass du versucht hast, mir zu helfen, und alles, was ich getan habe, war, dich wegzustoßen. Wenn ich dich davon abhalten kann, die gleichen Fehler zu machen, dann sollte ich es versuchen.
Nun, ich schätze, ich schätze deine Bemühungen. Er zuckte mit den Schultern und sah unbehaglich weg.
Sammle dich Es gibt keinen Grund, dich von diesem oder irgendetwas anderem verprügeln zu lassen. Ginny bestand darauf. Du musst einer der Besonderen sein, fang an dich so zu verhalten
Luna lächelte. Nun, bist du heute nicht die Inspiration?
Hey, wir haben nicht viele Gelegenheiten, die positive Seite zu sehen. Wir sollten diese Gelegenheit besser nutzen. Er lächelte zurück.
Und was ist die gute Seite hier?
Ginny lächelte breiter, froh zu sehen, dass ihre Freundin ihre Stimmung hob. Was auch immer passiert, du bist der einzige, der sicher weiß, wie es ausgehen wird, und zum Glück ist Geduld eine Tugend, die man reichlich haben kann. Eines Tages wird alles so sein, wie es sein sollte. Und dazu bist du in einer arroganten Position die Zukunft in die gewünschte Richtung schwingen lassen.
(BRECHEN)
Draco folgte Lupin in die Halle und war überrascht, dass Tonks dort saß und auf sie wartete. Sie setzte sich nervös auf einen der Stühle ihm gegenüber, um herauszufinden, was genau passieren würde. Er war überrascht, als die Frau ihn warm anlächelte. Nun, wir hatten nicht viel Zeit, um über irgendetwas zu reden, oder? Besonders dieses neue Arrangement, das Remus zusammengestellt hat.
Das alles tut mir leid? Vielleicht hätte ich nicht zustimmen sollen? Er sah auf seine Hände und fühlte sich äußerst unwohl.
Warum nicht? Sobald ich kam, um um Erlaubnis zu bitten, sogar nachdem wir uns bereits dafür eingesetzt hatten, akzeptierte ich sie von ganzem Herzen. Tonks lachte.
Nun, wenn sie schon ja gesagt hat, dann gab es wirklich keine Möglichkeit, nein zu sagen. Draco zeigte.
Diesmal war es Lupin, der lachte. Eines Tages wirst du lernen, dass es für eine Frau nie zu spät ist, ihre Pläne zunichte zu machen und nein zu sagen, egal in wie unangenehme Situationen sie dich bringen mögen.
Du hast es gut gesagt, meine Liebe. antwortete Tonks sarkastisch und rollte mit den Augen. Die Sache ist, wenn ich nein sagen wollte, hätte ich es gesagt. Schau, Draco, wenn du einen Hintergrund wie meine Mutter hast, weiß ich, dass es schwer ist, sich daran zu gewöhnen, dass Leute dich ohne Hintergedanken akzeptieren. Sie rannte weg.
War Andromeda vor der Familie davongelaufen? Er hatte nie daran gedacht, die Situation so zu betrachten, ihm war sein ganzes Leben lang gesagt worden, dass seine Tante stattdessen geächtet und ins Exil geschickt worden war, als Strafe dafür, dass sie in ihren Augen ein unverzeihliches Verbrechen war. Ich glaube, ich fühle mich gerade schlecht, wenn ich um irgendwelche Gefälligkeiten bitte. Er antwortete ehrlich.
Tonks lächelte breiter. Du scheinst der Person, die ich früher gehört habe, so entfremdet zu sein. Hör zu, ich habe einen Vorschlag für dich. Ich denke, es wäre gut für dich zu wissen, dass deine Familie auf dieser Seite des Krieges steht. Ich auch, und ich nur bereue, dass ich nicht früher etwas dagegen unternommen habe. In diesem Sinne steige ich wieder in den Zug. Anstatt zurückzukehren, wie wäre es, wenn Remus und ich alle Kinder zurück zur Schule bringen und eine kurze Pause in meinem Haus machen? Haus nach dem Weg?
Ich weiß nicht? Er sah zu Lupin, der aufmunternd nickte.
Ich habe mit meiner Mutter darüber gesprochen und sie war definitiv begeistert von der Idee? Sie sieht überhaupt nicht aus wie ihre Schwester Draco, sie ist eine ziemlich erstaunliche Frau, wenn ich es selbst sagen muss. Tonks lachte und füllte den Moment mit Positivität. Ich verspreche, es ist kein Grund zur Sorge.
Nun, ich nehme an, wenn es sonst noch jemandem nichts ausmacht? Sie war immer noch unsicher, aber auch seltsam aufgeregt bei dem Gedanken an ihre Familie auf dieser Seite, fragte sich, wie sich ihre Tante von Narzissa unterschied, und hoffte, dass sie so etwas wie Mrs Weasley sein würde. Er war auch froh, dass Ginny da sein würde.
Die Kinder haben keine Wahl. Tonks grinste verschmitzt. Arthurs Erlaubnis ist alles, was wir brauchen, und nachdem wir zugestimmt haben, eine zusätzliche Auroren-Eskorte zu bekommen, haben wir ihn bekommen.
Draco lächelte zurück, bevor ihm plötzlich ein Gedanke kam, und erinnerte sich an Teile seines Gesprächs mit Potter vom Vortag. Vielleicht sollte Potter mit dem Zug zurückkehren und er kann die anderen als Gesellschaft mitnehmen.
Warum ist das so? fragte Tonks, eine Maske der Überraschung auf seinem Gesicht.
Er zögerte, wollte kein Geheimnis preisgeben. Nun, ich weiß, dass alles mit Bellatrix sie wirklich störte. Natürlich sagte ich ihr, dass ich es verstehe und nicht sauer auf sie war. Für mich war sie nur eine Tante, die mir nicht wirklich wichtig war. Und die sich nie wirklich darum gekümmert hatte mich, aber sie war die Schwester deiner Mutter.
Ich verstehe. Tonks drehte sich um und sah Lupin an. Ich glaube wirklich nicht, dass irgendjemand gegen ihn war, er hat getan, was er tun musste, und um ehrlich zu sein, der Hass von Bellatrix und Narzissa auf meine Mutter ging in beide Richtungen.
Trotzdem, wenn Harry damit zu kämpfen hat, könnte es ein bisschen zu viel sein, ihn vor die Familie der Frau zu werfen, egal was sie darüber denken. Lupin trat vor.
Ihm geht es gut mit mir und Draco, ich denke, er kann damit umgehen. argumentierte Tonks. Ich denke auch, dass er hartnäckig gedemütigt wird, wenn wir etwas anderes vorschlagen.
Du bist gleich da. Lupin stimmte zu. Sie alle wussten, was für ein Mensch Potter war.
Okay, dann ist es entschieden. Ich bin so glücklich Ich hatte seit über einem Jahr keine Gelegenheit, meine Eltern zu sehen. Sie haben es nicht einmal zur Hochzeit geschafft, zum Glück waren sie dieses Wochenende in der Stadt. Tonks grinste breit und griff nach Lupins Hand.
Draco überließ es ihnen, die anderen über die Änderung der Pläne zu informieren, kehrte stattdessen in sein Zimmer zurück, wo er hoffte, dass Ginny gewartet hatte, nachdem sie alles getan hatte, was sie tun musste. Glücklicherweise wurde er nicht enttäuscht. Hey, was macht dich so verwirrt?
Ich habe gerade mit Lupin und Tonks gesprochen, es sieht so aus, als würden wir alle mit ihnen zurück zur Schule gehen und ich werde unterwegs Ted und Andromeda Tonks treffen?
Er sah überrascht und ziemlich interessiert aus. Wirklich? Du wirst deine Tante und deinen Onkel treffen?
Tonks auch? Ich bin mir nicht sicher. Er nickte und fing an, ein paar Sachen zusammenzupacken, die er für das Wochenende mit nach Hause gebracht hatte.
Weil du nervös bist, was sie von dir denken werden? fragte er und reichte ihr seine Jacke.
Vielleicht? Ich denke, ich bin auch nervös, was ich von ihnen halten soll. Ich meine, ich weiß wirklich nicht einmal, wie ich erraten soll, wie sie sind. Aber ich habe eine Vorstellung davon, wie ich sie haben möchte . Genau wie ihr Mr. und Mrs. Wollte er, dass sie wie Weasley waren, wie Lupin und Tonks, irgendeine Anzahl normaler, glücklich verheirateter, zweifelsfreier Menschen? nur diejenigen, die ihr Leben in Frieden leben wollen, aber mutig genug sind, um Privilegien zu kämpfen. Sie waren seine letzte Chance für eine richtige Familie, er wollte, dass sie perfekt waren.
Aber du bist sicher, dass du sie treffen willst, nicht wahr? Ginny nahm ihre Hand und zwang sie damit aufzuhören abgelenkt im Raum herumzulaufen und zog sie dazu sich neben sie aufs Bett zu setzen. Wenn du nicht bereit bist, solltest du es Tonks jetzt sagen.
Nein, jetzt oder nie. Ich muss bereit sein. Er bestand darauf. Sie könnten das Nächstbeste sein, was mir passieren könnte, warum habe ich es aufgeschoben, nur weil ich nervös war. Das ist nie ein Grund, etwas zu tun, oder?
Hey, wenn du das machen willst, dann bin ich dabei. Er lachte.
Eine halbe Stunde, bevor wir gehen Plötzlich hörten sie Lupin die Treppe hinauf schreien, seine Stimme wurde lauter, um mit einem Zauber alle Stockwerke des Hauses zu erreichen.
Nun, ich schätze, das ist es? Draco lächelte, fast erleichtert, dass dieses erste Treffen bald vorbei sein würde.
Es wäre toll. versicherte ihm Ginny. Er drückte ihre Hand und hoffte, dass er Recht hatte.
HINWEIS: Bald mehr
Kapitel 40: Jaspers Tod
Y/N: Einige von euch werden vielleicht bemerkt haben, dass ich einiges an Andromeda und Ted Tonks gegenüber den eigentlichen Büchern geändert habe, einschließlich ihres Aussehens und der Tatsache, dass Ted hier eher ein Muggel als ein Muggel-geborener Zauberer ist. Ich habe auch den Black-Stammbaum ein wenig angepasst, obwohl Nebenfiguren in der eigentlichen Serie kaum erwähnt werden. Diese Entscheidungen wurden getroffen, um sicherzustellen, dass der Verlauf dieser Geschichte für mich so erträglich war, denn nachdem sich die meisten dieser Dinge in HBP und DH entfaltet hatten, sollten diese Geschichten ihren Platz in der Serie einnehmen. Wie immer, lesen, bewerten und genießen
�??
Das wird schrecklich «, rief Harry und ging aufgeregt in seinem Zimmer auf und ab, nachdem er Lupins Ankündigung seiner Pläne gehört hatte, bei Tonks vorbeizuschauen. Haus. Hermine und Luna waren bei ihr und überflogen Ministerpapiere, um sich die Zeit zu vertreiben. Und als wäre es nicht peinlich genug, allein mit zwei Mädchen an denselben Ort gesperrt zu sein, musste die einzige Person, für die er sich jetzt das Leben genommen hatte, herausfinden, wie er sich darauf vorbereiten sollte, seine Familienmitglieder zu treffen.
Beruhige dich, werden wir Narzissa sehen? Hermine sah von den Zeitungen auf, ein mitfühlender Ausdruck auf ihrem Gesicht.
Ja, ich bin sicher, Andromeda wird viel verständnisvoller sein. Luna fügte hinzu.
Wie sicher? fragte er besorgt.
Er lachte. Ich habe keine Vision bekommen, aber ich bezweifle, dass Tonks dich dorthin bringen wird, wenn es ein Problem geben wird.
Ich stimme zu. sagte Hermine und sammelte die Dokumente, um mit dem Sammeln zu beginnen.
Schau, ich weiß, dass ich ein harter Kerl bin und ich weiß, dass Draco wahrscheinlich zehnmal nervöser ist als ich, aber? Ich bin nur?
Nun, wie willst du Draco und Tonks gegenübertreten? Bellatrix war immerhin ihre Tante. Luna zuckte mit den Schultern.
Ist es nicht dasselbe? Ich kenne sie und ich weiß, dass sie ihn getötet hätten, wenn sie müssten, und er hätte ihnen dasselbe angetan. Er zögerte, nicht ganz sicher, inwiefern ihn das anders machte. Ich meine, ich habe mit Draco gesprochen und er sagte, er hätte verstanden. Tonks hatte sich bereits im Mystery Circle gegen Bellatrix gewandt.
Dann sprichst du mit Andromeda und ich bin sicher, sie wird dir sagen, dass sie es versteht. überlegte Luna.
Außerdem hatte er sich schon vorher gegen die ganze Familie gewandt, als er sich entschied, sie zu verlassen. fügte Hermine vernünftig hinzu. Außerdem soll es hier nicht um dich gehen.
Ich weiss. Er antwortete kläglich und ließ sich auf seinen Schreibtisch fallen. Ich habe wirklich versucht, überhaupt nicht an Bellatrix zu denken. Oder an irgendetwas, das ich in irgendeinem Kampf getan habe. Er sah zwischen den beiden Mädchen hin und her, gefiel es ihm wirklich, sie beide für einen Moment vor sich zu haben? Sie waren die beiden Menschen, zu denen sie immer gehen wollte, wenn sie Trost und eine hohe Dosis Wahrheit brauchte.
FÜNF MINUTEN UND SIE MÜSSEN ALLE BEREIT SEIN, HIER ZU GEHEN Sie hörten Tonks‘ magisch verstärkte Stimme die Treppe hinaufrufen.
Okay, ich schätze, das ist die ganze Dokumentation. Hermine war sofort abgelenkt und eilte zwischen ihren Räumen hin und her, um sicherzustellen, dass beide ordentlich gepackt waren. Er und Luna sahen amüsiert zu, wie es buchstäblich vor ihren Augen nachließ. Wow, das funktioniert. Sie ließ ihre Taschen neben sich fallen und brach auf dem Bett zusammen, sagte sie. Harry, alles was du tun kannst, ist darüber hinwegzukommen. Du wirst dich später besser fühlen, wenn du erkennst, dass dies nicht die Katastrophe ist, die du verursacht hast.
Nun, ich habe keine Zeit, mit dir zu streiten. Er lächelte, als er seinen Kopf schüttelte. Selbst wenn sie in Eile war, schaffte es Hermine, ihre Aufmerksamkeit zu behalten.
Es gibt nichts zu diskutieren. Luna intervenierte. Du und Draco empfindet das genauso, nur aus unterschiedlichen Gründen. Wenigstens muss keiner von euch seine Angst überwinden, Andromeda alleine gegenüberzutreten.
Sie gingen in die Halle, wo Lupin, Tonks, Drake, Ginny und Draco mit Arthur, Molly und Willem warteten. Obwohl an dem anderen Jungen mehr dran war, musste Harry nicht einmal seine Kräfte einsetzen, um zu erkennen, dass Draco genauso besorgt war wie er. Draco versuchte auch, die glückliche Hoffnung, die er empfand, zu verbergen. Harry seufzte und schob seine Vorbehalte beiseite. Er würde es seinem neuen Freund nicht verübeln, wahrscheinlich weil Draco das mehr brauchte, als er dachte? eine eigene Familie zu haben, die mehr Unterstützung von den Familien sucht, die er ertragen musste. Immerhin, wie Luna und Hermine betonten, gab es wahrscheinlich keinen Liebesverlust zwischen Bellatrix und Andromeda. Sie konnte hoffen, dass die Familie Tonks genauso verständnisvoll sein würde wie ihre Töchter und Nichten.
(BRECHEN)
Fast sagte Tonks glücklich hinter dem Lenkrad, als er plötzlich um eine Ecke bog und alle Passagiere im Ministeriumsauto herumschleuderte.
Danke an Merlin. Heiler Drake grunzte, als er sich vom Boden erhob.
Man könnte meinen, sie würden uns ein Auto mit Sicherheitsgurten geben, wenn er fährt. Ron lachte und flüsterte mit den anderen, als er sich auf seinem Platz zurücklehnte.
Oder zumindest ein Griff zum Festhalten. Ginny grinste.
Draco drückte fest ihre Hand und fühlte sich immer unruhiger, je näher sie ihrem Ziel kamen. Viele Gedanken versuchten in seinem Kopf in den Vordergrund zu treten, alle enthielten seine Hoffnungen und Ängste bezüglich dieses Treffens. Die einzige Sorge, die auffiel, war, ob sie von ihrer Tante und ihrem Onkel enttäuscht sein würde, und deshalb weigerte sie sich, sich das vorzustellen, in der Hoffnung, dass sie nicht enttäuscht werden würde, da sie keine Erwartungen hatte. Natürlich war der nächste natürliche und beunruhigendere Gedanke, ob es sie enttäuschen würde. Hat Tonks gesagt, dass seine Familie glücklich über die Idee war, ihn zu treffen? Aber wird er ihre Erwartungen erfüllen können? Sie hatte ihre Eltern bereits im Stich gelassen, konnte sie mit der Zurückweisung durch einen anderen Teil ihrer Familie umgehen? Er war sich nicht sicher und spürte, wie der Ball der Angst in seinem Magen wuchs. Ginny drückte ihre Hand zurück und lächelte amüsiert, während alle scherzten. Draco schwieg, die anderen verspotteten seinen Cousin wegen seiner mangelnden Fahrkünste, aber er konnte nicht anders als zu grinsen, als er ihnen sagte, sie sollten die Klappe halten oder einfach aussteigen und gehen.
Es könnte sicherer sein, wenn wir zu Fuß gehen. sagte Lupin mit einem Lächeln und verspottete seine Frau.
Es wird definitiv sicherer für dich sein, zu gehen, wenn du nicht aufhörst, sie zu provozieren. drohte Tonks wütend, aber ein kleines Lächeln erschien um seine Mundwinkel.
Draco sah aus dem Fenster und versuchte herauszufinden, wohin sie gingen. Sie hatten die dichter besiedelte Stadt bereits hinter sich gelassen und waren tief aufs Land vorgedrungen. Sie fuhren jetzt durch den dichten Wald, die Bäume waren so zahlreich, dass der kleine Feldweg, auf dem sie sich befanden, von Schatten ohne einen Fleck Tageslicht bedeckt war. Tonks schaltete kleine Lichter an der Vorderseite des Autos ein, überflutete den Weg vor ihm mit Glanz und beleuchtete eine noch kleinere Straße vor ihm. Dann wird es das sein. Tonks grinste breit, als er sich dem schmalen Pfad zuwandte, diesmal viel sanfter als beim letzten Mal. Es war breit genug, dass ihre Autos vorbeifahren konnten, und Draco blickte erwartungsvoll nach vorne und wartete mit großer Ungeduld darauf, zu sehen, wohin er gebracht worden war. Als die Bäume lichter wurden, konnte er vor sich eine Lichtung ausmachen, die in Sonnenlicht getaucht war.
Bevor Tonks sich daran erinnerte, das Auto anzuhalten, hielt er kurz vor der bewaldeten Grenze an und stürmte hinaus. Lasst uns rief aufgeregt die anderen. Lupin nickte und lächelte, als er seinen Zauberstab schwang und den Motor abstellte. Sie stiegen alle aus dem Auto und schnappten nach Luft über die Landschaft vor ihnen. Die funkelnden Sonnenstrahlen strahlten über ein kleines Steinhäuschen mit dickem Strohdach, das von einem Meer aus bunten Wildblumen umgeben war. Weißer Rauch, der aus dem Schornstein aufstieg, deutete darauf hin, dass eine warme, heimelige Flamme sie erwartete. Am Rand befand sich ein kleiner Steinbrunnen und dahinter ein gewölbter Holzsteg, der von leuchtend blühenden Weinreben umrankt war und sich über den kleinen Bach in den Wald erstreckte. Eine Sinfonie von Vogelgesängen begrüßte die kleinen Tiere, als sie durch den vernachlässigten Garten rasten. Draco war unfähig, seine Augen von dem angenehmen, aber seltsam verstörenden Bild abzuwenden, anders als alles, was er je gekannt oder sich vorgestellt hatte. es war surreal, perfekt, als wäre es ein Traum, oder doch? oder?
Es ist wie im Märchen. Luna war fassungslos und sagte die Worte, für die sie kämpfte. Genau das dachte er an das Häuschen, es war wie im Märchen. Er wusste jedoch, dass einige dieser Geschichten mit einem unschuldigen Bild wie diesem beginnen und an einem viel dunkleren Ort enden würden. Da sie wusste, dass sie die Dinge nicht als selbstverständlich ansehen sollte, hoffte sie, dass es nicht eine dieser betrügerischen Geschichten war. Konnte er sich nicht vorstellen, dass jemand aus seiner Familie hier lebte? dies war ein Ort für jemanden wie Luna, die mit ihrer spirituellen Präsenz wie ein wandelndes Märchen aussah.
Lasst uns sagte Tonks noch einmal mit größerer Ungeduld und führte sie alle zu der kleinen Holztür. Mit einem erwartungsvollen Lächeln im Gesicht klopfte er energisch an die Tür.
Ein großer Mann antwortete mit hellblauen Augen und dunkelkastanienbraunem Haar. Sie sah Tonks sehr ähnlich, wenn sie sich entschied, normaler auszusehen. Dora Sie schrie auf und schlang ihre Arme um ihre Tochter. Sie umarmten sich fest, bevor sie zurücktraten und auf ihren Ehemann zeigten.
Dad, du erinnerst dich vielleicht vage an Remus Lupin. Er stellte die beiden Männer wieder vor, die sich freundlich die Hände schüttelten.
Nun, wir müssen uns jetzt auf jeden Fall kennenlernen, oder Herr Tonks lachte. Lupin grinste schwach und Draco bemerkte, dass sein neuer Vormund ebenfalls nervös war, denn dies war das erste Mal, dass er die Eltern seiner Frau offiziell traf. Sie fühlte sich besser, weil sie wusste, dass Lupin und Potter sich genauso unwohl fühlten wie sie.
Kommt rein, ihr alle Wir sind froh, dass ihr alle hier seid. Herr Tonks lud glücklich ein und ebnete den Weg nach Hause. Muggel oder nicht, Draco merkte sofort, dass er den Mann mochte und verstand, warum seine Tante seine herzliche Offenheit der kalten Gleichgültigkeit seiner Familie vorgezogen hatte.
Das Innere des Hauses war so komfortabel, wie man es sich von außen vorstellen kann, und fühlte sich sofort wie ein glückliches Familienheim an. Wurden sie in eine kleine Halle voller Beweise für die Tonks gebracht? zusammen lebten, gab es kaum genug Platz für alle, um hineinzupassen. Weitermachen. Tonks lächelte und schwang seinen Zauberstab. Der Raum wurde länger und breiter, um sie alle bequem unterbringen zu können. Wo ist meine Mutter? fragte er und versuchte, genug Sitzgelegenheiten für alle zu schaffen.
Oh Dromeda Liebling Mr. Tonks rief von der Treppe. Dora und die Kinder sind hier. Sie hat den Mann mitgebracht, den sie geheiratet hat Über ihren Köpfen hörten sie ein schweres Grollen, als hätte jemand etwas Schweres fallen lassen. Dann das rasche Getrappel leichter Schritte, die herabsteigen. Ich hoffe, was auch immer es war, es war nicht kaputt. Er nickte und lächelte seine Tochter an. Wir haben es geschafft, drei Tage unfallfrei hier zu bleiben.
Meine Mutter ist etwas unfallanfälliger als ich. erklärte Tonks, als Andromeda schnell den Raum betrat.
Oh, ich habe noch nicht einmal von euch allen gehört Sie weinte und schlang ihre Arme fest um ihre Tochter. Als unter all den Erwachsenen Bekanntschaften stattfanden, nahm sich Draco die Zeit, seine Tante diskret zu untersuchen. Andromedas hatte die gleichen langen, welligen blonden Locken wie ihre Mutter, obwohl sie eher eisig goldblond war. Ihre Augen waren schokoladenbraun, wie Bellatrix, aber ohne diesen finsteren Hauch von Wahnsinn. Wenn Narzissa als skulpturale Schönheit galt und Bellatrix als seltsam exotisches Wesen, konnte Andromeda nur als strahlende Gottheit beschrieben werden. Die drei Schwestern waren alle sehr unterschiedlich, und doch war ihre Verwandtschaft nicht zu leugnen.
Als sie von Lupin und Drake zurückkehrte, begann Tonks, die jungen Leute vorzustellen, aber seine Mutter unterbrach ihn und ging direkt zu ihm. Du musst Draco sein. Andromeda lächelte, aber sie konnte erkennen, dass er sie genau so bewertete, wie er es gerade bei ihr getan hatte. Ich würde dich überall erkennen, da steckt so viel von deinen Eltern in dir.
Das war nicht immer gut. er murmelte.
Er lächelte breiter und legte eine leichte, zarte Hand auf ihre Schulter. Nun, anscheinend ist es definitiv eine gute Sache. Er machte ihr ein Kompliment, bevor er sie für eine herzliche Umarmung zu sich zog. Sie verstummte für einen Moment vor Schock, bevor sie die Umarmung fest erwiderte. Sie trat zurück und sah ihn genau an, immer noch mit einem freundlichen Lächeln. Nun, ich kann sehen, dass du dich immer noch nicht an all das gewöhnt hast. Es hat eine Weile gedauert, nachdem ich die Familie verlassen hatte, um zu erkennen, dass Menschen nicht nur heiß sein können, sondern dass es in Ordnung ist, so zu sein. Nicht wahr? Ted ? Lächelnd drehte sie sich zu ihrem Mann um.
Als ich das erste Mal versuchte, die Hand deiner Tante zu halten, verfluchte sie mich mit einem dieser Fesselzauber, die ihr alle macht. Ted lachte mit seiner Frau.
Ich wette, du bist dankbar, dass du das überstanden hast Drake scherzte und die beiden Männer lachten zusammen.
Andromeda schob ihren Mann spielerisch weg, bevor sie sich etwas ernster seiner Nichte zuwandte. Sie und ich werden gleich gehen und reden. Ich habe Ihnen viel zu erzählen und ich möchte viel über Sie wissen. Er drückte seine Schulter. Dann sah sie Potter an, ihre Augen voller Sympathie. Natürlich bist du Harry Potter. Eine weitere elterliche Ähnlichkeit, die unmöglich zu ignorieren ist. Sie lachte leicht, bevor sie ihn ebenfalls umarmte.
Potter sah genauso geschockt aus wie Draco. Schön, dich kennenzulernen. Sagte er höflich. Hast du meine Familie gekannt?
Nicht sehr gut. Unsere Wege haben sich vor all den Jahren mehrmals gekreuzt. Es war herzzerreißend zu hören, was passiert ist, aber wir waren auch froh, dass es das Ende dieses ganzen Wahnsinns bedeutete. Er schüttelte traurig den Kopf.
Lily und James Potter waren wunderbare Menschen, soweit wir sie kannten. fügte Ted mit einem aufmunternden Lächeln hinzu.
Mama, Papa, lass mich dir auch Hermine Granger, Ron und Ginny Weasley und Luna Lovegood vorstellen. Tonks zeigte stolz auf den Jugendlichen, der sich vor ihm versammelt hatte.
Es ist großartig, euch alle kennenzulernen. Sirius hat mir ein wenig über einige von euch erzählt und ich muss sagen, ihr scheint einer der Besten eurer Generation zu sein. sagte Andromeda und wurde mit den anderen etwas förmlicher. Seine gewisse Vermeidung von denen, die ihm nicht sofort wichtig waren, war ein Beweis dafür, wer er gezüchtet wurde, eine extreme Konditionierung, um Fremde niemals zu nahe kommen zu lassen. Obwohl sich immer noch ein warmes und aufrichtiges Lächeln über sein Gesicht schlich, sah Draco mehr von dem Abdruck seiner Mutter in der strengen, königlichen Haltung seiner Tante. Er spürte, wie sein Herz klopfte, als er sah, dass es immer noch einen Teil von ihm gab, den er auch nach all den Jahren nicht überwinden konnte. Schließlich waren sowohl ihr Mann als auch ihre Tochter zu allen gleich warmherzig.
Aber Potter war natürlich mehr von seinen tatsächlichen Worten besessen als von der Art und Weise, wie er sie ausdrückte. Hast du mit Sirius gesprochen, bevor er starb?
Du meinst, bevor meine Schwester sie getötet hat? Dora hat uns alle Einzelheiten erzählt. antwortete Andromeda bedauernd. Trotz der offensichtlichen Charakterfehler mochte ich Sirius wirklich.
Meine Mutter hat immer versucht, jeden zu erreichen, der die Familie loswerden wollte. sagte Tonks mit einem Augenzwinkern zu Draco. Es muss das Feuer der Rebellion jederzeit am Leben erhalten.
Im letzten Krieg habe ich mich für meine Seite entschieden, wenn auch nichts anderes als Untätigkeit. Mit einem tiefen Seufzer erklärte Andromeda alles. Dieses Mal, mit Dora in der Mitte, musste ich alle Entscheidungen verteidigen, die ich getroffen habe. Ich liebe das Leben, das ich für mich selbst geschaffen habe, und ich wollte einfach anderen in der Familie helfen, sie zu sehen. Es könnte besser sein. Als Sirius vor ein paar Jahren an meine Tür kam und um ein vorübergehendes Versteck bat, konnte ich nicht nein sagen. In den wenigen Wochen, die sie bei uns verbrachte, verbanden wir uns mehr als je zuvor als Kinder. War sie anmaßend? Verlangen, unsere Bilder von denen unserer Familie zu trennen? Sie machte sich Sorgen, dass es jetzt zu spät für sie sei. Er sah Potter mit traurigen Augen an. Er hat dir gesagt, wie sehr er dich mochte, besonders Harry, und wie glücklich er war, James als deinen Mentor ersetzen zu können? Er lachte.
Dromeda war am Boden zerstört, als wir erfuhren, dass sie auch entführt worden war. , fügte Ted hinzu und legte seinen Arm um die Schultern seiner Frau.
Ich bin auch sauer sagte er mit etwas Schmerz. Bellatrix versucht seit Jahren, mein Leben zu ruinieren, es ist nicht fair von ihr, es zu nehmen, bevor Sirius wirklich eine Chance hatte zu leben.
Also bist du nicht sauer auf mich. fragte Potter leise.
Andromeda schien vor ihren Augen zu schmelzen. Natürlich nicht Harry Wie gesagt, Dora hat uns alle Details erzählt. Ich würde es sicher nicht anders wollen Es gibt keine Entschuldigung dafür, Kinder zu töten, besonders wenn dieser Krieg wirklich nur geführt werden muss ältere Generation.
Draco senkte den Kopf, nur wissend, dass sein Schweigen für Neville Longbottoms Tod verantwortlich war. Er wusste, worauf Cho abzielte, dass mehr Menschen sterben würden, und für kurze Zeit tat er nichts anderes, als die Schuld auf sich zu nehmen. Aber du wusstest, dass es falsch war, das ist der Punkt. Lunas Stimme kam ihr in den Sinn. Ich wusste, was passieren würde, und ich sagte nichts. Die Schuld, die wir für den Rest unseres Lebens mit uns herumtragen müssen.
Also hatte er eine Vision, bevor die Tribünen explodierten? hatte mich immer gefragt. Und dann erinnerte er sich daran, dass ihre Schilde irgendwann gefallen sein mussten, bevor sie auf seine Gedanken reagieren konnte. Da er nicht wollte, dass ihre Gedanken offengelegt wurden, stärkte er sie nun.
Nach so einer langen Autofahrt schlug Tonks vor, dass alle außerhalb der Familie aussteigen und sich die Beine vertreten sollten. Überall gibt es Schutzzauber, also hab keine Angst, zwischen den Bäumen umherzuwandern. Er versicherte ihnen. Draußen ist es ziemlich entspannend.
Jeder, der den Hinweis verstand, ging nach draußen und ließ Draco mit Lupin und der Familie Tonks allein. Als Ginny aufstand, um ihren Freunden zu folgen, begegnete sie fragenden Augen und nickte, um anzuzeigen, dass sie nicht brauchte, um zu bleiben, dass sie dachte, dass es ihr gut gehen würde. Sie ging mit Luna aus der Tür und schenkte ihm ein umwerfendes, beruhigendes Lächeln. Draco hielt erwartungsvoll den Atem an. Aber Andromedas Worte kamen überraschend unerwartet.
Es tut mir so leid, Draco. Er nickte, als er sich neben sie setzte.
Wofür? fragte er überrascht.
Er schüttelte den Kopf. Was ich versucht habe, damit du nie geboren wurdest.
(BRECHEN)
Hermine sah zu, wie Harry, Ron, Luna und Ginny in den Wald gingen. Bevor Drake in die Schule zurückkehrte, hatte er beschlossen, sich hinzusetzen und zu meditieren, um sich zu erfrischen. Er hatte gegenüber seinen Freunden behauptet, dass er auch meditieren wolle, und obwohl er einige seltsame Blicke erhielt, entschloss sich zum Glück keiner von ihnen, ihn zu befragen. Nachdem er sich vergewissert hatte, dass sie alle den kleinen Steg zwischen den Bäumen überquert hatten, ging er von der Heilerin weg zur Rückseite des Hauses und setzte sich auf das weiche Gras. Er griff in seine Tasche, nahm die Puderdose heraus und öffnete sie schnell. Sie hatte eine leichte Veränderung bei Fred bemerkt, der sich kalt verhielt, als sie sich an diesem Morgen von ihm verabschiedeten, und wollte wissen, was falsch sein könnte, nachdem er in seinem Laden so erfolgreich gewesen war. aber er antwortete nicht. Sie wartete ein paar Augenblicke, bevor sie zu dem Schluss kam, dass sie vergessen haben musste, ihren Vertrag auf dem Weg zur Arbeit mitzunehmen, obwohl sie nie wusste, dass sie schon einmal ohne ihn gewesen war. Mit einem schweren Seufzer steckte er das Gerät wieder in seine Tasche und legte sich zwischen die Blumen, starrte in den Himmel und fragte sich, wie sein Leben war und wie er dorthin gekommen war.
Hermine? Er spürte, wie ihn jemand schüttelte und setzte sich auf, ohne zu bemerken, dass er eingeschlafen war. Verwirrt blickte er auf und sah, wie Ron ihn angrinste. Ich verstehe also, dass Meditation ein bisschen zu gut läuft. Er grinste.
Wo sind alle? Er ignorierte sein Necken.
Harry, Luna und Ginny sind draußen und reden mit Drake. Sie wollten dich schlafen gehen lassen, aber?
Aber? Er drückte, wenn er ins Stocken geriet.
Aber ich wollte mit dir reden, bevor ich wieder zur Schule gehe. Sagte er langsam.
Über?
Du und mein Bruder. Erwiderte er und sah ihr direkt in die Augen.
Hermine spürte sofort, wie sich ihre Brust vor Schuld zusammenzog. Aber er versuchte es zu verbergen, ruhig zu bleiben und sich nicht von außen abzuheben. Wovon zum Teufel redest du? Er forderte an.
Komm schon, Hermine, ich sehe, du schenkst ihr zusätzliche Aufmerksamkeit, wann immer sie in der Nähe ist, und eilst ihr mit Zaubertränken oder dem Laden zu helfen.
Seit er vor vielen Jahren mein Freund wurde. Ich kümmere mich gerne um alle meine Freunde und helfe ihnen. Er antwortete abwehrend. Und doch, warum kümmert es dich?
Ron nickte, seine Augen anklagend. Ich nicht. Harry schon.
Harry weiß, dass Fred und ich an Projekten zusammenarbeiten. Er sagte es zuversichtlich, aber plötzlich war er sich nicht mehr so ​​sicher.
Das sagt er dir. Aber wenn du mit mir redest, bricht er zusammen. Er bestand darauf.
Er wurde plötzlich misstrauisch, dachte er, wenn Harry etwas so sehr gestört hätte, hätte er es bemerkt. Soweit sie wusste, war sie sicherlich froh, sogar ermutigend, dass sie Zeit mit Fred verbrachte. Was willst du sagen? Er hätte sicher sein müssen. Harry hätte sehr gut mit Ron sprechen können, da er ihn nicht verärgern wollte.
Ich meine, er denkt, du machst dich bereit, wegen Fred mit ihm Schluss zu machen Klar erklärt, wie es sein sollte. Ist es wirklich das, was du tun willst?
Natürlich nicht Hermine bestand darauf.
Gut, weil? Ich meine, du hast schon so viel aufgegeben, um mit ihm zusammen zu sein. Du schienst so sicher, als du ihn deiner Familie vorgezogen hast, dass nur die Grangers dich befragt haben. Du willst deine Eltern rechtfertigen? und Harry war einfach in den Fängen der Welpenliebe ?
Sein Verdacht vertiefte sich und seine Intuition stach ihm in den Nacken. Hier war nichts zu sehen, drängte Ron ihn zu sehr, versuchte ihm die Schuld zu geben? was genau? Bleibst du bei Harry? Es machte keinen Sinn. Ich habe ihn nicht ihnen vorgezogen, ich habe euch alle gewählt, ich habe dieses ganze Leben für das Leben gewählt, das meine Eltern für mich wollten. Hatte Harry natürlich eine Hand bei der Entscheidung Aber er war nicht der einzige Grund .
Was auch immer du sagst. Er schüttelte den Kopf. Ich will nur nicht sehen, wie du dich und Harry wegen einer Versuchung unglücklich machst. Ihr zwei seid echt? Zumindest warst du das mal.
Das sind wir immer noch. Er bestand darauf und spürte, dass er anfing, wütend zu werden.
Nun, vielleicht solltest du Harry diese Tatsache herausfinden lassen. Er versucht herauszufinden, wie er dich gehen lassen kann. Ron drückte stärker. Er sagte mir, dass er nur wollte, dass du glücklich bist, und er war bereit, alles zu tun, was nötig war, selbst wenn es bedeutete, dich gehen zu lassen.
Hermine stand auf und wischte das Gras und den Schmutz von ihrer Kleidung. Wenn das stimmt, dann nur, weil es ihm mehr Zeit gibt, mehr Zeit mit Luna zu verbringen. Sagte er rücksichtslos, benutzte seinen alten Namen, in der Hoffnung, sie so sehr zu verärgern, wie ihn seine Ex verärgert hatte.
Ron verdrehte die Augen und stand auf. Ja, das habe ich sie gefragt. Komm schon, Hermine Wir wissen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen, weil sie im Haus waren. Du hast gesehen, dass es dasselbe war, als Gabby da war, sie ignorierte uns einfach alle, nachdem sie ihr vorgestellt wurde Harry und Luna, als wären sie nur zu dritt. Dumm, eifersüchtig zu sein.
Noch nie in seinem Leben hatte er sich so gedemütigt gefühlt. Danke für dein Interesse, Ron. Sagte er durch zusammengebissene Zähne, bevor er absichtlich wegging. Er drehte sich zur Vorderseite des Hauses um und sah Luna und Ginny zusammensitzen und sich unterhalten, während Harry und Drake in tiefer Diskussion über den Hof gingen. Als er sie sah, lächelte Harry sie freundlich an und bedeutete ihr, sich ihnen anzuschließen. Die Anspannung ausseufzend, die während ihrer Unterhaltung mit Ron entstanden war, das Gefühl, dass ihre Freundin überreagierte, ging sie zu ihnen hinüber. Es lief viel schief zwischen ihm und Harry, aber wer wusste, was der Grund war? Es hatte sich so viel zwischen ihnen entwickelt, dass es nicht ihr Interesse an Fred gewesen sein konnte, was sie letztendlich umgehauen hatte? Aber als er ihre Hand hielt und neben ihr ging, dachte sie mit Bedauern, dass es irgendwann etwas geben würde, das sie trennte. Er spürte, wie sein Herz vor Schmerz anschwoll bei dem Gedanken daran, nicht mit Harry zusammen zu sein, aber da war auch ein kleiner Teil von ihm, der sich fragte, wie das Leben ohne ihn sein würde. Hat er sich selbst gescholten, sobald ihm der Gedanke kam? Paar oder nicht, Hermine war sich einer Sache sicher – Harry würde immer in ihrem Leben sein. Anders konnte es nicht sein.
(BRECHEN)
Was meinst du damit, dass du versuchst sicherzustellen, dass ich nie geboren wurde? fragte Draco besorgt. Als ihre Mutter ihre Gedanken sammelte, streckte Tonks die Hand aus und rieb beruhigend seine Schulter.
Schließlich hob Andromeda ihren Kopf, um ihm in die Augen zu sehen. Du weißt sehr gut, wie das Leben war, als ich aufwuchs. Es war schlimmer für mich und meine Schwestern. Nachdem Narcissa Lucius geheiratet hatte, hielt Lucius sie von der Black-Familie fern. Im Gegensatz zu Bellatrix und ihrem Ehemann Rodolphus hatte Narcissa keine Lust, sich dem Tod anzuschließen Esser und so warst du meistens geschützt. Aber bevor meine Schwestern und ich geheiratet haben, wurden wir komplett schwarz erzogen. Cousin Sirius und ich haben uns immer gut verstanden, weil wir beide nie richtig miteinander ausgekommen sind. Aber das Familie war nicht nur voller Bösem, sondern auch voller Verrücktheit. Bellatrix war damals die Adoptivstärkste, und sie war diejenige, die mich weiter hasste, nachdem ich die Familie verlassen hatte. Ted, als ich hörte, dass er heiraten würde Ich bin das Risiko eingegangen, habe mich gut bewaffnet und bin zu ihm gegangen, ich habe es geschafft, den Trank in ihre beiden Gläser zu gießen und bin mit meinem Leben davongekommen, aber es hat sich gelohnt. Er hielt inne und versuchte, seine Gedanken zu sammeln.
Welcher Trank? fragte Draco besorgt.
Er lächelte traurig. Um sicherzustellen, dass sie nie Kinder bekommen. Ich musste sowieso an Dora denken? Ich konnte nicht zulassen, dass sich das Böse in unserer Familie weiter ausbreitet. Ein Kind, das nicht nur von einem Schwarzen, sondern auch von einem Lestrange geboren wurde? Ich hätte es locker machen können. Stell dir das Monster vor, das sich vermehren wird, und lass es nicht zu. Er hielt wieder inne: Draco, ich war entsetzt, als ich erfuhr, dass deine Mutter Lucius Malfoy geheiratet hat. Die Malfoys hatten auch ihren eigenen Ruf, vielleicht nicht so barbarisch wie die Lestranges, aber eher rücksichtslos gerissen. Seine Kinder konnte ich mir auch gut vorstellen, er war sehr intelligent. extrem zivilisiert und extrem gefährlich. Ich wollte nicht, dass eine fortgeschrittenere Version von Lucius die Welt durchstreift.
Aber er ist kein Malfoy Und ich bin nicht wie er. beharrte Draco und spürte, dass er anfing, in Panik zu geraten. Er wollte, dass diese Leute ihn so sehr mochten. Lupin und Tonks setzten sich näher zu ihm und versuchten ihn zu beruhigen. Aber er konnte sich nur um seine Tante kümmern.
Andromeda lächelte traurig. Nein, du bist nicht wie Lucius? Es ist zu spät. Du warst schon auf dem Weg und wolltest offensichtlich hier sein.
Draco nickte und dachte über die Tatsache nach, dass er wegen seiner Eltern fast nie geboren wurde. Es tut uns leid. Sagte er leise.
Wofür Schatz? fragte Andromeda freundlich.
Dass du dich jahrelang so benommen hast. Es tut mir leid, ich habe dich fast gerechtfertigt, dass es besser gewesen wäre, wenn ich nicht geboren worden wäre.
Oh nein, denk nicht so. Sie zwitscherte, kniete sich vor ihn und streckte zögernd die Hand aus, um seine Wange zu streicheln. Ich war derjenige, der es falsch gemacht hat, Draco, verstehst du nicht? Du hast eine Chance verdient und ich bin so froh, dass du sie bekommen hast. Und was auch immer vor diesem Moment passiert ist, ich bin dankbar, dass du jetzt hier bist Es fällt mir schwer, nicht wie sie zu denken, selbst nachdem ich dieses Leben hinter mir gelassen habe. Selbst heute finde ich mich dabei, den einfachsten Weg zu planen, um das zu bekommen, was ich will, aber diese Triebe werden immer leichter zu ignorieren. Vielleicht wäre es einfacher für mich wenn ich eine Familie hätte, an die ich mich wenden könnte, wenn Sirius nicht aus Versehen ins Gefängnis gesteckt worden wäre. Ich helfe dir jetzt, ich möchte für dich da sein und es so einfach wie möglich machen.
Draco wusste nicht, was er sagen oder tun sollte. Andromeda war eine Mischung aus dem, was sie nicht akzeptierte, was sie erwartet hatte. Er war sowohl kalt als auch warm, distanziert und tröstend, feige und mutig. Er war jemand, der ständig gegen seine Gene kämpfte und ihn zu der Person erzog, die er sein wollte, und er erkannte, dass er sie wirklich mochte. Er konnte keinen anderen Grund erkennen, als er ihr in die Augen sah, er machte sich nur Sorgen um sich. Mit Ausnahme von Ginny war sie nie diejenige gewesen, die irgendeine Art von Liebe initiiert hatte, und fand die Darbietungen oft unbeholfen, aber beruhigend. Jetzt legte sie spontan ihre Arme um ihre Tante und hoffte, dass dies das Richtige war. Er wusste, dass es das war, worauf er gehofft hatte, als er spürte, wie die Umarmung sofort erwiderte. Fühlte sie sich sicher und geborgen in seinen Armen wie nie zuvor? Sie hatte sich schon immer so in der Nähe ihrer Mutter fühlen wollen. Sie spürte, wie ihre Augen brannten, weigerte sich aber, Tränen zu vergießen. Sie weinte nie und sie würde diese Schwäche jetzt nicht zulassen. Aus dem Augenwinkel sah Ted, wie Lupin und Tonks vorsichtig den Raum verließen.
Alles klar. sagte Andromeda, als sie sich trennten. Er konnte sehen, dass auch sie den Tränen nahe war, und ihre Weigerung, Tränen zu vergießen, war genauso hartnäckig. Sie stand auf, umfasste ihr Gesicht und lächelte sanft, kehrte zu ihrem Platz zurück und redete weiter, als hätte es den Moment zwischen ihnen nie gegeben. Er war dankbar. Ich denke, mein einziges Bedauern an diesem Punkt ist, dass ich nicht früher versucht habe, dich anzurufen. Vielleicht hätte ich dir über die Jahre viel Kummer ersparen können passte nicht so recht.
Auch wenn es schwieriger ist, ich denke, es ist besser so. Ich habe bis jetzt nie auf dich gehört, ich musste meinen eigenen Weg finden, wie du und Sirius. antwortete er nachdenklich.
Er lachte. Du hast wahrscheinlich Recht. Dann wurde er wieder ernst und senkte die Augen, als er eine Frage stellte, die eindeutig unangenehm zu stellen war. Wie geht es deiner Mutter? Es muss schwer gewesen sein, von ihrem Mann und ihrem Kind verlassen zu werden.
Draco nickte. Als ich ihn das letzte Mal gesehen habe, war er erschöpfter als ich ihn je gesehen habe, aber er war inaktiv für seinen Lebensstil.
Andromeda seufzte tief. Narzissa war eine seltsame Kreatur? Sie wollte immer, dass die Dinge so sind. Sie neigt dazu, sich ein wenig zu verlaufen, wenn Chaos um sie herum herrscht? Sie hat dich sogar einmal im letzten Krieg zu mir gebracht.
Was? Er war fassungslos von der Offenbarung.
Ist das wahr? Er war so geschockt, dass die Dinge außer Kontrolle gerieten, dass er versehentlich zur Besinnung kam. Er lachte. Heute war das erste und letzte Mal, dass ich dich gesehen habe, und Lucius kam ziemlich schnell, um euch beide abzuholen. Aber für einen Moment dachte ich, ich hätte ihn überzeugt, dass es besser für ihn wäre, um deinetwillen aufgelöst zu werden. Ted und ich Sie beide zu verstecken, Sie wegzuschicken, bis die Dinge ruhiger waren. Als Ihr Vater mit Bellatrix und Rodolphus auftauchte, angewidert, dass er Sie von so vielen Leuten zu uns gebracht hatte, war Narcissa immer, was sie war. Eine Statue, die es versuchte verstecke die Risse in seinem Finish. So trainierte sie sich, um zu überleben. Ich wollte sie nicht zurückkommen lassen, aber ich Ich war Lucius und Bellatrix nicht gewachsen. Dora war ein kleines Mädchen und Ted hatte keine Chance gegen ihre Magie. Die Familie, die ich gegründet habe, ich war zu verängstigt, um zu versuchen, das zu retten, was ich zurückgelassen habe. Ich hatte seitdem keinen Kontakt mehr mit einem von ihnen? Ich dachte nur, du solltest. Frag einfach, ob deine Mutter es tun könnte sie hat dich gewählt, aber sie kann nicht, nicht weil sie deinen Vater gewählt hat, sondern weil sie sich selbst gewählt hat Sie hat dich geliebt Draco, sie tut es wahrscheinlich immer noch . Es sind ihre Fehler, die sie davon abhalten, sich zu zeigen, nicht deine.
Entschuldigung, dass ich störe. ’sagte Ted fröhlich, als er mit einem Tablett in der Hand den Raum betrat. Ich dachte, jeder bekommt vielleicht eine kleine Erfrischung. Dora und Remus verteilen draußen Snacks an die anderen.
Danke dir. Andromeda lächelte ihren Mann warm an, als sie ihm eine Tasse reichte.
Ich hoffe, Sie kommen beide gut miteinander aus. Er lächelte zurück, als er sich neben sie setzte.
Es ist tatsächlich besser, als ich erwartet hatte. Es sieht so aus, als wäre Draco ein bisschen weiter gegangen, als ich dachte, indem er ein anderes Leben akzeptierte. Jetzt wandte sie ihr Lächeln wieder zu ihm, als sie anfing, ihn zu ärgern. Ich frage mich, für welche dieser schönen Damen Sie sich entschieden haben, Ihr Schwert zu ziehen.
Draco spürte, wie er errötete und sich unwohl bewegte. Nun? Ich?
Keine Sorge? Wenn ich Ted nicht getroffen hätte, wer weiß, hätte ich mich entschieden zu gehen. Wir alle finden unsere Gründe. Sirius hatte Freunde, ich hatte Ted und du hattest Freunde?
Ginni. Er gestand schließlich. Wer könnte besser verstehen, wie man jemanden für jemanden betrügt, den man liebt, als eine Tante?
Oh, ein Weasley. Ich glaube, es gab noch einen in unserer Familie, der aus dem Baum geworfen wurde, weil er einen Weasley gejagt hatte? Der Cousin meines Großvaters, nehme ich an? Er hat sich in eine der Großtanten der jungen Ginny verliebt. Es ist eine sehr alte Familie , aber sie bekommen nicht so viel Respekt, wie sie sein sollten. Andromeda seufzte.
Aber Dora hat gesagt, Arthur hat alles getan, was er konnte, um das zu ändern. Ted fügte hinzu.
Bevor Draco darauf antworten konnte, wie toll Mr. und Mrs. Weasley ihn behandelt hatten, betraten Lupin und Tonks das Haus wieder und erreichten das magisch veränderte Wohnzimmer. Tut mir leid, dass ich unterbreche, aber Remus hat darauf bestanden, dass diese Zeit kommen würde. Tonks grinste seine Familie bedauernd an.
Andromeda stand auf und umarmte ihre Tochter. Wann sehen wir uns das nächste Mal, Dora?
Ich hoffe, dieses Mal ist viel früher als ein Jahr? «, fügte Ted hinzu und ging auf die andere Seite seiner Tochter.
Hey, ihr wart fast die ganze Zeit außer Landes Als sie sich verabschiedeten, protestierte Tonks.
Sie gingen alle zu dem Ort, an dem sich die anderen versammelt hatten, um ihren Gastgebern höflich zu danken. Draco ging zu Ginny hinüber und war sofort dankbar, als er seine Hand ausstreckte. Er fühlte sich so intensiv mit seiner Tante unterhalten, dass es schön war, in der Gegenwart von jemandem zu sein, der ihn an die leichtere, lustigere Seite des Lebens erinnerte. Ted und Andromeda zogen sie für einen privateren Abschied zurück zum Dienstwagen. Diesmal blieb Ginny bei ihm. Nun, Draco, ich bin so glücklich sagen zu können, dass es ein Vergnügen war, dich kennenzulernen. Ted streckte die Hand aus, um ihr die Hand zu schütteln. Und so tat Draco etwas, was er vor einem Jahr nicht getan hätte, und schüttelte einem Muggel herzlich die Hand – zu keinem anderen Zweck, zu nichts anderem als gegenseitigem Respekt. Es war seltsam, aber befreiend, jemanden so zu akzeptieren, wie er ist, nicht so, wie er ist.
Bitte wisse jetzt, dass du hier immer willkommen bist, Draco. Andromeda legte ihre Hand auf Ginnys Schulter, bevor sie sich umdrehte, um Ginny ebenfalls anzulächeln. Du und deine Freunde.
Danke. Ich wünschte, ich hätte etwas im Gegenzug anzubieten. Erwiderte er und fühlte sich ein wenig verlegen wegen all der Aufmerksamkeit, die ihm geschenkt wurde.
Das tust du. Pass auf Dora auf, beschütze sie so, wie sie geschworen hat, dich zu beschützen. Er flüsterte, damit sie es nicht hörte. Dann umarmte er sie noch einmal. Seid alle vorsichtig. Er sagte es laut, als sie sich trennten. Und Dora, wir erwarten, dass du diese Woche mindestens einmal zu Abend isst.
Was auch immer du sagst, Mama. Tonks lachte, als er die Teenager ins Auto brachte.
Draco war der Letzte nach Lupin und Ginny. Es gab keine Möglichkeit, das Auto zu wenden, also mussten sie auf der schmalen Straße rückwärts fahren. Auch nachdem die Lichtung verschwunden war, wandte er den Blick nicht vom vorderen Fenster ab, sein einziges Bedauern war, dass er seine Eltern nicht schon vor Jahren verlassen hatte.
(BRECHEN)
Ron war froh, auf dem Weg nach Hogwarts zu sein. Nachdem er mit Hermine gesprochen hatte, hatte er den Rest seiner Zeit in Tonks‘ Haus damit verbracht, sie anzustarren. Es störte ihn nicht so sehr, er hatte damit gerechnet, dass sie wütend werden würde. Nein, was ihn störte, war der andere Blick in seinen Augen, die vertraute konzentrierte Intensität, die er immer hatte, wenn er versuchte, etwas herauszufinden. Das Letzte, was er wollte, war, dass sie verstand, was er tat. Vielleicht hatte er sein Glück versucht, Hermine zu manipulieren? Es war nicht so einfach, sich schuldig zu fühlen wie Fred und Harry, und er war sich definitiv viel bewusster. Aber was passiert war, war passiert, und wenn Harrys Griff um seine Hand irgendein Hinweis darauf war, hatte Harry sich ein wenig in den Kopf gesetzt.
Drei von vier wurden versorgt, was Luna übrig ließ. Er blickte in diese Richtung und schüttelte den Kopf. Nein, er würde mit Luna nicht darüber reden. Von den vieren war er derjenige, der sie sofort verstehen würde. Zwischen seinen Kräften und der Art und Weise, wie er Menschen durch sorgfältige Beobachtung auf mysteriöse Weise liest, gab es keine Möglichkeit, damit durchzukommen. Ich hoffe, er hat genug getan, ohne es einzufügen. Er tat nichts Hinterhältiges oder Hinterhältiges, um zu bekommen, was er wollte, wie Ginny es letztes Jahr versucht hatte. Sogar in ihren dunkelsten Zeiten war Luna ganz Güte und Licht; Wenn Harry und Hermine ein Paar blieben, war sich Ron sicher, dass er nichts dagegen unternehmen würde. Mit der Zeit werden sie alle vergessen, dass sie überhaupt daran gedacht haben, die Gruppe zu rocken, und vielleicht erzählt er ihnen dann, wie hart er daran gearbeitet hat, sie zusammenzuhalten. Konnte er nicht auf den Tag warten, an dem alle ihm für seine Bemühungen danken würden? besonders jetzt, weil er sich schlecht fühlt wegen der Lügen, die er seinen Freunden und seinem Bruder erzählt hat.
Wir werden in etwa zwei Stunden in der Schule sein. Gerade noch rechtzeitig zum Abendessen. sagte Drake glücklich, als er zurück zur Hauptstraße ging. Jetzt, da sie sich an einem vertrauten Ort befanden, hatte er darauf bestanden, so zu fahren, dass alle anderen Passagiere sich wohl fühlten.
Rons Magen knurrte als Antwort, anscheinend waren die Muffins und der Tee, die sie in der Hütte aßen, nicht so voll, wie er gehofft hatte. Er schob alle unangenehmen Gedanken beiseite, lehnte sich in seinem Stuhl zurück und versuchte nur daran zu denken, wie nahe er daran war, nach Hogwarts zurückzukehren.
(BRECHEN)
So was? fragte Ginny Draco, sobald er in seinem Schlafsaal eingesperrt war. Sie beschlossen beide, das Abendessen ausfallen zu lassen.
Na und?
Wie denkst du, ist es gelaufen? Gefällt es dir? Also fand ich sie nett und sie schienen dich wirklich zu mögen, was mich dazu gebracht hat, sie noch mehr zu mögen. Hat er alle deine Fragen beantwortet? War es so, wie du es erwartet hast? Draco unterbrach ihn, als er seine Hand zum Mund führte.
Warum siehst du nervös aus? Es ist jetzt vorbei. Er grinste.
Ich bin nicht nervös. Er protestierte und zog seine Hand weg. Du hast bisher sehr wenig gesagt, ich möchte nur sichergehen, dass es dir gut geht.
Mir geht es gut. Es ist nur? Ich weiß es nicht. Ich glaube, ich fühle mich gerade ein bisschen albern. Auf der Bettkante sitzend, gestand er.
Was meinst du damit? Ihr seid jetzt beide verdammt schlau. Er kicherte leicht, als er sich setzte und seine Arme um sie legte, sein Kinn auf ihre Schulter legte.
Es hat so lange gedauert, bis ich mich entschieden habe zu gehen? und selbst als ich es tat, habe ich mich immer selbst in Frage gestellt? Ich meine, außer wenn du in der Nähe warst.
Du sagst die nettesten Dinge über mich … jedenfalls für dich. Aber Schmeichelei ist Schmeichelei, denke ich, ich nehme, was ich kriegen kann. Er grinste bei einem weiteren leichten Scherz und bekam schließlich ein kleines Lächeln von ihr.
Ich habe das alles satt. Er seufzte. Manchmal wünsche ich mir Jahre später, dass alles gut wird und alle endlich wissen, wo du stehst und wer du bist.
Du denkst, du bist der Einzige, der das will? fragte er sanft, als er sich hinunterbeugte, um seinen Kopf auf ihren zu legen. Ich bin sicher, wir alle vermissen die Zeit, als dieser ganze Krieg vorbei war, ich weiß. Aber du bist jetzt glücklicher, nicht wahr?
Ich glaube, ich bin glücklicher als gestern. Er seufzte.
Er beugte sich hinunter, um ihre Wange zu küssen. Das ist alles, wonach wir alle an diesem Punkt streben können, Draco?
(BRECHEN)
Fred grunzte frustriert und die Puderdose wurde in seiner Tasche wieder aufgewärmt, was seine Konzentration unterbrach. Hermine hatte den ganzen Tag versucht, ihn anzurufen, aber nach ihrem Gespräch mit Ron war sie sich nicht sicher, ob sie immer da sein würde, um seinen Anruf entgegenzunehmen. Und nachdem sie mit George gesprochen hatte, war sie sich nicht sicher, ob sie nicht hätte antworten sollen. Indem er unentschlossen dastand, versuchte er, das Problem völlig zu ignorieren. Aber die höllische Puderdose war den ganzen Tag über heiß gewesen, während er im Laden war, und es ist nur noch häufiger geworden, seit er nach Hause gekommen ist. Er nahm den anstößigen Gegenstand aus seiner Tasche und knallte ihn auf den Tisch, sodass er ihn nicht mehr fühlen konnte.
Er kehrte mit neuer Entschlossenheit zu seinem Trank zurück und schaffte es, zwei weitere Schritte zu machen, bevor er unbeholfen alles verschüttete. Sie starrte auf den Vertrag, als hätte sie sie dazu gezwungen, zu sorglos zu sein, während sie weiter nach ihm rief. Hat er gesehen, dass es wirklich kalt war, als er es aufgehoben hat? er hat nicht gesucht. Sie war sehr abgelenkt und ging mit einem Hauch von Gewissheit zu ihrer Kommode und schob die Dose auf den Boden, bevor sie wütend die Schublade schloss.
Er lief rastlos in seinem Zimmer auf und ab, hasste Ron dafür, dass er so viele Zweifel und Fragen in seinen Kopf gepflanzt hatte. Es war viel einfacher, durch die Benommenheit falscher Ignoranz zu gehen, in der er lebte, und er wollte wieder dorthin zurückkehren. War es natürlich nicht Hermines Schuld, dass Ron eine Unterhaltung offenlegte, die sie für privat hielt? Ob das Gespräch tatsächlich stattgefunden hat, da wirkte George misstrauisch. Und hatte er ihr nicht einen Grund gegeben zu glauben, dass sie nicht antworten würde? Er könnte dort sitzen und besorgt sein, dass ihm etwas passiert ist. Das wollte er sicher nicht, besonders wenn er so besorgt war, dass er mit seiner Angst zu den anderen rennen würde.
Mit einem geschlagenen Seufzen kehrte Fred zu seiner Kommode zurück und holte die Dose heraus. Es war immer noch kalt. Er öffnete die Luke und wartete darauf, Hermines Stimme zu hören, bevor er seine Meinung änderte. Innerhalb von Sekunden war es da. Fred? Ist alles in Ordnung?
Absolut gut. Ich habe heute Morgen vergessen, die Puderdose mitzunehmen, weil die ganze Aufregung los war. Er antwortete emotionslos.
Oh. Bist du sicher, dass es dir gut geht, du redest und verhältst dich heute Morgen komisch.
Er seufzte wieder, dieses Mädchen war immer der Beobachter. Ich glaube, ich habe einen freien Tag. Ich bin wirklich sehr müde, ich denke, ich werde früh zurück sein.
Es gab einen langen Moment des Schweigens, bevor er antwortete. Okay. Dann schlaf gut.
Hey, nur damit du es weißt, ich werde diese Woche ein wenig beschäftigt sein, also bin ich vielleicht nicht immer verfügbar. Er drückte es vorsichtig aus und wartete verzweifelt auf ihre Reaktion.
Ich verstehe. Habe ich etwas getan, das dich wütend auf mich gemacht hat? Er fragte ganz direkt.
Natürlich nicht Er bewunderte die Ehrlichkeit. Ich bin’s nur? Es scheint keine gute Idee zu sein, jeden Tag miteinander zu reden, weißt du? Vor allem, wenn niemand davon weiß.
Warum nicht? Er schob.
Weil es den Leuten einen falschen Eindruck vermitteln kann.
Es folgte ein weiteres langes Schweigen, bevor er antwortete. Ron hat mit dir gesprochen, nicht wahr?
Nein. Sie log sofort und wollte nicht, dass sie wusste, dass ihr viele private Gedanken über sie erzählt wurden.
Wirklich? Weil er heute versucht hat, mit mir zu reden. Er bestand darauf.
Heute? Habt ihr zwei vorher nicht über … etwas gesprochen? Fred war überrascht. Georges Intuition war richtig.
Ich hatte lange kein ernsthaftes Gespräch mit ihm. Alles, was er in letzter Zeit gesagt hat, ist Bullshit.
Er zögerte. Aber ist das wirklich lächerlich? Er hat einige gute Punkte gemacht, während er mit mir gesprochen hat.
Na und? fragte er und brachte sie zum Lächeln. Was weiß Ron überhaupt über irgendetwas?
Ich glaube, ich verstehe Ihren Punkt. Er antwortete langsam. Hör zu, ich bin wirklich müde, okay? Wir reden später.
Sicher, denke ich. Wir reden später. Gute Nacht, Fred. Leider klang seine Stimme enttäuscht.
Gute Nacht Hermine. Erwiderte er sanft, als er die Schachtel schloss. Er stieß die Luft aus, die er angehalten hatte, lehnte sich zurück und verschränkte die Arme, während er versuchte, darüber nachzudenken, was gerade passiert war. Vielleicht hatte Ron gelogen, weil er mit Hermine gesprochen hatte, aber es machte auch sehr viel Sinn. Fred wusste nicht, was er tun sollte, aber er musste es schnell herausfinden.
(BRECHEN)
Harry wachte am Montagmorgen auf und als er darüber nachdachte, wie er einen normalen Tag überstehen sollte, verspürte er plötzlich ein Gefühl der Angst. Von alltäglichen Dingen wie ihren Studien über die schrecklicheren Gedanken, mit Tristan fertig zu werden, bis hin zu der unmöglichen Aufgabe, herauszufinden, was mit Hermine und Luna zu tun war, gab es eine Menge, das sie verfolgte. Wenn Ron recht hatte, spitzten sich die Dinge zu und er musste herausfinden, was ihn erwartete. WENN Ron Recht hat? Ron hatte einen starken Schild gebaut, als er versuchte, in den Kopf seines Freundes zu sehen. Aber was hätte er durch Lügen gewinnen können, und warum log er überhaupt?
Als er sich umdrehte, sah er Hermine, die sich wach streckte. Sie hatten zusammen geschlafen, um sich zu entspannen, aber beide hatten verdächtig darauf geachtet, das große Bett kein einziges Mal zu berühren. Diese gegenseitig stille Trennung zwischen ihnen wurde so unerträglich wie die lautere Trennung, die er und Luna ertragen mussten. Guten Morgen. Er begrüßte sie mit einem seltsamen Lächeln.
Guten Morgen. Er gab eine kurze Antwort und stand schnell auf, um sich für den Tag anzuziehen.
Bist du verrückt? fragte er verwirrt.
Harry nickte und seufzte, als er sich hinsetzte, um sein Hemd zuzuknöpfen. Nein, ich bin nur nervös? Gestresst, weißt du? Sagte er in einem sanfteren Ton.
Ich weiss. Er antwortete leise. Sie ging über das Bett und setzte sich hinter ihn, schlang ihre Arme um seine Schultern, als er seinen Kopf auf ihren legte. Es wird schwer, nicht wahr? Er flüsterte.
Sie streckte die Hand aus und strich mit ihren Händen über seine weichen, schlanken Arme, genoss den Komfort, jemandem, den sie liebte, so nahe zu sein. Aber machen wir es uns selbst schwer? Er dachte.
Er spürte, wie sich seine Lippen auf seinem Rücken zu einem Lächeln kräuselten, bevor er sie leicht küsste. Ist das nicht das Problem? Wir werden es nicht wissen, bis sich etwas geändert hat? Aber wir sind nicht bereit, das, was wir haben, aufzugeben, um die Chance zu sehen.
Willst du nicht oder hast du zu viel Angst?
Er zögerte, entwirrte sich, um sich neben sie zu stellen. Vielleicht beides, denke ich. Schließlich antwortete er, indem er aus dem Fenster schaute.
Hallo Rons Stimme ertönte an der Tür, dann klopfte er nachdrücklich. Ich hätte nie gedacht, dass ich derjenige sein würde, der dich aufweckt
Ich bin hellwach, Ronald, wir beide sind es. rief Hermine und machte sich nicht die Mühe, ihr Unbehagen darüber zu verbergen, dass sie diejenige war, die sich zur Abwechslung beeilte. Er stand auf und ging zu dem Eckstuhl, wo er am Abend zuvor seine Schulsachen hingelegt hatte.
Ich gehe raus und beruhige ihn. Ich bin sowieso bereit. Harry schnappte sich schnell seinen Zauberstab und sein Bücherregal und eilte aus seinem Zimmer, begierig darauf, das sehr ehrliche, aber etwas indirekte Gespräch hinter sich zu lassen, das sie führten. Er hatte Angst, wirklich Angst. Aber wie jede schreckliche Sache in ihrem Leben würde sie einen Weg finden müssen, darüber hinwegzukommen.
Was ist dein Problem? «, fragte Ron, als Harry in den Gemeinschaftsraum stürmte und sich neben Ginny und Draco auf das Sofa fallen ließ.
Ich bin nur sehr hungrig. Ich kann es kaum erwarten, zum Frühstück runterzukommen, das ist alles. Luna antwortete einfach, als sie die Ravenclaw-Flanke verließ.
Nun, wo ist Hermine? Sie ist diejenige, die alle festhält. Ron wollte auch unbedingt zum Abendessen kommen.
Beruhige dich, Ron, ich bin hier. Ich konnte mein Alte-Runen-Buch nicht finden, Harry hat versucht, mir zu helfen, es zu finden. sagte Hermine, trat vor und verzog das Gesicht zu ihren Freunden.
Super, können wir jetzt gehen? «, fragte Ron, stand auf und ging zur Tür. Sie eilten in die Große Halle und fanden genug Sitzplätze für ihre Gruppe am Ende dessen, was normalerweise der Hufflepuff-Tisch sein sollte. Hey, wo ist das Essen? er hat gefragt.
Dumbledore wird eine Ankündigung machen. antwortete Luna und deutete auf den Schulleitertisch, wo der Schulleiter tatsächlich aufgestanden war, um zu seinen Schülern zu sprechen.
Guten Morgen allerseits. Ich habe ein paar Ankündigungen, bevor wir unseren Tag beginnen. Wie Sie alle wissen, findet an diesem Samstag zunächst das erste Quidditch-Spiel der Saison statt wenige Auroren, die vom Ministerium geschickt wurden. Sie sind unsere Beschützer und Gäste und sollten mit Respekt behandelt werden. Und nur das Beste, was wir hier in Hogwarts anbieten können, darf gezeigt werden. Oder er wird hinterhältig zur Rechenschaft gezogen und für seine Taten streng bestraft. Der Vorfall das Neville Longbottom das Leben gekostet hat, war eine verheerende Tragödie, ich werde nicht zulassen, dass sie sich wiederholt. Dumbledore starrte angestrengt auf das Meer von Schülern, die sich vor ihm versammelten. Harrys Herz schmerzte bei den Erinnerungen an das erste Spiel, und als er sich umsah, sah er, wie sich diese Emotion in vielen Gesichtern um ihn herum widerspiegelte, besonders in den Gesichtern seiner Freunde. Einer von Nevilles Freunden.
Dumbledore räusperte sich und fuhr in einem leichteren Ton fort. Nun, die zweite und viel schönere Ankündigung, mit dem heutigen Datum, dem 1. Oktober, sind wir einen Monat davon entfernt, Halloween zu feiern. Aufgrund des Erfolgs der letztjährigen Veranstaltung und der Bitte vieler Studenten versuchen wir, die Tradition zurückzubringen und Ich habe beschlossen, Hogwarts zweites jährliches Kostüm einzuladen. Ich habe beschlossen, ihren Abschlussball abzuhalten. Wir alle verdienen es, in diesen dunklen Zeiten etwas Spaß zu haben, und ich bin definitiv dafür, dass Sie Spaß haben. Er lächelte, als aufgeregte Gespräche im Raum aufkamen. Das ist alles, genieße den Tag.
Harry und seine Freunde starrten sich alle ausdruckslos an. Nun, ich schätze, es hat Spaß gemacht, bevor Cho verrückt geworden ist. «, sagte Ron und brach schließlich das Schweigen, als er begann, seinen Teller zu füllen, sobald das Essen kam.
Und nachdem er weggebracht wurde. Auch Luna beteiligte sich an dem leichten Geplänkel und versuchte, die plötzliche Anspannung abzubauen.
Nun, wie denken alle, dass du dich anziehen kannst? , fragte Ginny, um den Gesprächsfluss wieder aufzunehmen.
Nicht schon wieder ein Ritter. Das Ding hat viel Lärm gemacht. Ron nickte, als er nach einem weiteren Keks griff.
Der Flügelschlag erfüllte die Halle, als die Eulen ausschwärmten, um die wenigen Dinge zu liefern, die noch per Post erlaubt waren. Hermine bezahlte schnell ihr eigenes Exemplar des Tagespropheten, bevor sie es aufriss, um nach den Artikeln zu suchen. Harry und Luna hatten den anderen von Arthurs Plan erzählt, Edmund entweder in einem illegalen Artikel über Harrys Besuch oder in einer anderen Geschichte, die Elanya geschrieben hatte, eine Falle zu stellen. Jetzt wollten sie alle unbedingt herausfinden, ob schon etwas passiert war oder ob Edmund im Namen der Vorsicht alles aufgegeben hatte. Sie beobachtete, wie er es näher an sein Gesicht brachte, während er die Seiten überflog und die Schrift untersuchte.
Hey, warte eine Minute. Draco griff über den Tisch und nahm ihr das Papier aus der Hand, wobei er nur auf einen kleinen Artikel auf der Rückseite achtete. Ich kenne diesen Mann. Sagte er und drehte es um, um es den anderen zu zeigen.
Im Titel wird Jasper Hawk von einem Todesfluch tot aufgefunden? Kein Verdächtiger sagt Auror. Darunter war ein kurzer Artikel darüber, wo die Leiche des Mannes gefunden wurde, aber es war das körnige Bild, das Harry faszinierte. Es gehörte einem alten Mann, dessen Schultern beim Betrachten des Bildes noch tiefer sackten. Sie war überrascht, als sie erfuhr, dass sie den Mann kannte, und sah Luna fragend an. Er nickte zustimmend – das war der Mann, den Sarah in ihrer Erinnerung gesehen hatte. Er war Voldemorts Orakel. sagte Harry leise.
Draco nickte. Er hat ihnen gesagt, was passieren würde, und es dann an mich oder Cho weitergegeben, damit wir wussten, wann wir handeln mussten. Aber er war noch nie so gut wie Luna.
Deshalb hast du gesehen, wie Voldemort Sarah gebeten hat, Luna zu ihm zurückzubringen. Er wollte Jaspers Platz einnehmen. beendete Hermine und sah das andere Mädchen besorgt an.
Aber ich bin hier, ich bin sicher. sagte Luna ruhig. Nur Harry konnte die Panik in seinem Kopf wirbeln sehen. Warum sollten sie Jasper jetzt töten?
Vielleicht nicht. Ginny zuckte mit den Schultern. Vielleicht hat ihn jemand anderes erwischt. Es sieht so aus, als hätte der Mann Feinde.
Richtig, wie Voldemort das Orakel ungeschützt herumlaufen lässt. spottete Ron.
Sarah lässt Elanya und Elise gehen, wohin sie wollen. Harry gestikulierte und hoffte, dass dies ein Unfall war und nicht der Beginn eines großen Plans, ein weiteres mächtigeres Orakel zu stehlen. wie Luna.
Sie sehen etwas talentierter aus, findest du nicht? argumentierte Hermine. Vielleicht haben Voldemorts Männer es getan, weil sie bereits jemand anderen gefunden haben. Ich meine, die andere Person wäre sowieso nicht so stark wie Luna, aber sie würden es nicht wissen. Ist es eine Versammlung oder versuchen wir, eine zu versammeln, richtig?
Mir fällt kein Weg ein. Wir waren sehr vorsichtig. antwortete Harry zerstreut, während er versuchte, sich an jede Situation zu erinnern, in der jemand sie finden könnte. Nichts stach hervor, er vertraute vollkommen jedem, der sein Geheimnis kannte.
Während die anderen weiter darüber debattierten, was der Tod dieses Mannes bedeutete, begann sich in Harrys Kopf eine Idee zu bilden. Vielleicht war es eine schlechte Idee, aber er brauchte die Hilfe von jemand anderem, um es zu verwirklichen. Glücklicherweise war sie diejenige, die ihn von einer noch schlimmeren Idee überzeugte. Hey, ich möchte, dass du mich heute zwischen den Unterrichtsstunden im Raum der Wünsche triffst. Er dachte an Draco.
Warum ist das so? Warum? Er antwortete.
Du wirst sehen. antwortete Harry geheimnisvoll.
(BRECHEN)
Wo gehst du hin? «, fragte Luna, als Harry an ihr vorbeiging. Er wartete auf sie und wusste, was er vorhatte.
Sie drehte sich erschrocken zu ihm um, denn sie war zu sehr auf ihre Aufgabe konzentriert, um ihn zu bemerken. Oh, hey Luna. Ich treffe mich nur mit Draco. antwortete er nervös.
Warum ist das so? Er schob.
Er seufzte und nickte mit einem schwachen Lächeln um die Mundwinkel. Du weißt es schon, oder?
Ich will auch dabei sein.
Ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist. sagte Harry langsam.
Ist mir egal. Ich muss da sein. Wenn wirklich eine riesige Verschwörung in Arbeit ist? Luna zögerte, unfähig, ihre Befürchtungen zu äußern. Dann verdiene ich es, dort zu sein. Er endete mit starkem Nachdruck.
Wieder seufzend nickte er nur und bedeutete ihr, ihm zu folgen. Sie eilten zum Raum der Wünsche, wo Draco bereits mit Ginny wartete. Was macht er hier? «, fragte Harry.
Ich konnte ihn nicht abschütteln. Draco zuckte mit den Schultern, als Ginny breit grinste.
Jedenfalls. Je mehr desto besser, denke ich. Harry grunzte, während er darauf wartete, dass sich die Halle öffnete. Sobald sie im Raum waren, stellten sie alle die Plüschstühle in einem Kreis auf und setzten sich, während sie auf Harrys Anweisungen warteten. Er nahm den Ring heraus und reichte ihn Draco. Ich wollte dich an meiner Seite haben, weil du der Einzige warst, der ihn kannte. Kann ich nicht jemanden anrufen, den ich noch nie getroffen habe? Zumindest glaube ich nicht, dass ich das tun werde.
Du willst, dass ich das benutze, um Jasper anzurufen? Draco betrachtete den hässlichen Ring. Ich denke ich kann.
Wir helfen Ihnen, es mit Energie zu füttern. Luna versicherte ihm.
Richtig, wir brauchen nur seine Erinnerungen. fügte Harry hinzu.
Die einzige Person, die unentschlossen aussah, war Ginny. Und dieser Jasper-Typ könnte uns auf keinen Fall verletzen, oder? Ich meine, ich weiß, dass er tot ist und so, aber er war ein Bösewicht.
Wenn es schlecht läuft, brechen wir den Kontakt zum Ring ab. Draco zuckte besorgt mit den Schultern. Ich gebe zu, ich habe ein paar Dinge, die ich Jasper auch gerne fragen würde. Sie alle nickten, als er den Ring anlegte. Als Luna, Harry und Ginny die Hand ausstreckten, um die Energie zu füttern, dachte Draco, er hätte Jasper Hawk mehrere Male getroffen.
Obwohl es normalerweise länger dauerte als bei Menschen, die sie besser kannten, begann sich schließlich eine verschwommene Form zu bilden. Sie sahen erstaunt zu, wie Jasper inkarnierte und robuster und weniger freundlich aussah als George und Sirius. Luna schauderte, als sie sie mit einem spöttischen Grinsen anstarrte. Genau wie er vorhergesagt hat, hat dich der Artikel aufgefordert, den Ring zu benutzen. Der Geist kicherte laut.
Worüber redest du? , fragte Harry und stand auf.
Das ist genau das, was Jasper gesehen hat. Ich denke, Voldemort hatte immerhin recht, es war ein großartiger Plan Er kicherte lauter und brutaler.
Luna war nervös… dieser Tonfall, diese wilden Augen, sie kannte sie. Harry, hier stimmt etwas nicht.
Ich mache keinen Spaß. murmelte Ginny.
Ich nehme, wofür ich gekommen bin Jasper, oder was er zu sein behauptete, stieß einen Schrei aus, bevor er auf sie herabstürzte. Sie zerstreuten sich in Panik, als der Geist lachte und sie durch den Raum jagte. Plötzlich begann etwas um sie herum zu schweben und peitschte sich selbst, als Luna und ihre Freunde sich abmühten, ihnen aus dem Weg zu gehen.
Aufmerksamkeit schrie Ginny, als sich ein großes Bücherregal auf Draco zuschleuderte. Harry nutzte seine Kraft, um ihn gerade noch rechtzeitig in die andere Richtung zu schicken.
Du bist immer unterwegs Jasper schrie und richtete seinen ganzen Zorn auf Harry, als Objekt um Objekt ihn angriff. Luna, Ginny und Draco tun ihr Bestes, um ihn zu beschützen, während er versucht, die provisorischen Waffen aus eigener Kraft an seinen Angreifer zurückzusenden. Unglücklicherweise hatte Jasper den Vorteil, ein Geist zu sein und konnte daher nicht verletzt werden. Harry weigerte sich jedoch, sich seiner eigenen Verteidigung zu beugen, was den Toten noch wütender machte. Mit einem lauten, wütenden Schrei erhob sich jedes Möbelstück im Raum vom Boden und jagte verschiedenen Leuten hinterher.
Luna beugte sich von der hinter ihr geschickten Bibliothek herunter und drehte sich schnell um, um nach den anderen zu sehen. Draco Nimm den Ring ab rief er quer durch den Raum. Er riss das Ding sofort von seinem Finger, wurde aber überrascht, als ein Tisch gegen seinen Rücken prallte, ihn nach vorne schleuderte und den Ring aus seiner Hand fallen ließ. Jasper stieß einen triumphierenden Schrei aus, als Ginny an seine Seite eilte, und als Luna sah, was er vorhatte, tauchte sie zuerst ein, um den Ring zu holen. Seine Hand ging zu ihrer und hinterließ einen eisigen Streifen auf seiner Haut, der sofort zu brennen begann, als wäre er mit Säure gekocht worden. Er zuckte mit einem Schmerzensschrei zusammen, als Harry ihn unter seinen Armen packte und zurückzog.
Jasper schwebte vor ihnen und hielt den Ring, ein unmöglicher Anblick. Wie bist du noch hier? «, fragte Harry, als er Luna entsetzt umarmte.
Dummer Junge. Ich bin nie der, für den du mich hältst. Erwiderte er mit einem schiefen Lächeln.
Sarah? fragte Luna leise und wollte nicht glauben, dass es wahr war.
Ding ding Gib dem Mädchen einen Preis Jasper/Sarah lachten wild. Es war sehr hilfreich für den alten Narren, seinen eigenen Tod vorauszusehen. Sein Fehler war, es der falschen Person zu erklären. Aber jetzt nutze ich das zu meinem Vorteil. Harry, Luna, es ist schön, euch wiederzusehen.
Harry rannte auf die gespenstische Hand zu, die den Ring hielt, aber Jasper/Sarah bewegten sich schnell und sein ganzer Körper ging durch den Geist. Er landete hart auf dem Boden und stöhnte vor Schmerzen, als sein ganzer Körper mit Brandwunden übersät war. Dann ist das Bild weg? Und so war der Ring.
***
Luna? Luna Bist du okay? Eine entfernte, gedämpfte Stimme rief ihm zu.
Als er seine Augen öffnete, sah er Ginny über sich schweben. Mir geht es gut. er bestand darauf, begann mit einem Ruck und schaute auf seine Hand. Es gab keine Narben, keine Verbrennungen.
War es ein Bild?
Luna nickte und versuchte, sich ganz in die Gegenwart zu bringen. Ja, ein schlechter. Er antwortete einfach. Ist das noch nie vorgekommen? so beschäftigt? also realistisch.
Worum ging es? «, fragte Ginny, half ihr auf die Füße und stabilisierte sie, als sie ihr Gleichgewicht wiedererlangte.
Aber er konnte es noch nicht laut aussprechen, also konnte er nur den Kopf schütteln. Und wenn er es tat, wollte er es nur einmal tun müssen. Wir müssen Harry und Draco finden.
(BRECHEN)
Wie ist das möglich? fragte Harry überrascht, als er den Ring hinhielt, um ihn zu inspizieren. Bevor Luna ihren Plan, Jasper zu mobilisieren, in die Tat umsetzte, hatte sie sich beeilt, sie alle im Raum der Wünsche einzusammeln, und ihnen von dem ziemlich schrecklichen Anblick erzählt, den sie gesehen hatte. Er zweifelte keinen Moment an ihr, aber ein Teil von ihm wollte trotzdem seine Chance nutzen? besonders jetzt, wo sie Warnungen vor dem haben, was passieren könnte.
Astral Projektion. Hermine beantwortete seine Frage. Nun, es ist eine sehr fortgeschrittene, extrem seltene Form der Astralprojektion. Nachdem ich dir erzählt hatte, wie Sarah Cho benutzt hat, um dich ins Gefängnis zu bringen, habe ich angefangen, sie alle zu recherchieren auf Make-up, weil sie daran gehindert wurde, einen Zauberstab zu erhalten. Wenn er wirklich die Seelen der Toten einfangen und durchdringen kann, gibt es nur eine Handvoll Menschen auf der Welt, die tun können, was er zu sein scheint.
Okay, kann ich bei all dem mitmachen? sagte Ron langsam. Aber wie kann er den Ring mitnehmen?
Ich weiß nicht? Ich lese das Buch immer noch. Es ist ziemlich groß und ich bin ein wenig von den eigentlichen Schularbeiten abgelenkt. gab Hermine schüchtern zu. Außerdem sollte Sarah im Koma liegen, woher sollte ich wissen, wie wichtig es war, sie zu verstehen?
Nun, eines ist sicher. Sarah ist jetzt definitiv wach. Sagte Luna mit einem leichten Schauder. In seinen Augen standen Tränen der Enttäuschung.
Das ist definitiv nicht gut. Hatte Harry seine Arme verschränkt, um ihn nicht zu trösten? Er wusste sicherlich, wie sie sich fühlte.
Nun, ich kann Merlin nur danken, dass Luna tatsächlich eine bessere Seherin als Jasper ist. Draco nickte bewundernd. Um darüber nachzudenken, was passieren könnte.
Aber es war eine Idee, auf die keiner von ihnen besonders scharf eingehen wollte.
(BRECHEN)
Es war eine lange, frustrierend schwierige Woche gewesen. Aber am Ende war alles vorbei und der Morgen des ersten Quidditchspiels der Saison kam. Obwohl sein Team nicht spielte, war Ron wirklich aufgeregt. Er und Seamus wollten sich ihre Rivalität heute genauer ansehen, aber nach den Trainingseinheiten zu urteilen, in die er sich schlich, um zuzusehen, machte Ravenclaw mehr Sorgen als Hufflepuff. Sie gingen mit ihm zum Frühstück hinunter, obwohl die anderen nicht so begeistert waren wie er. Dies war ein weiteres Stück, das sich Hermine und Luna ansehen sollten, wobei keines der Mädchen besonders interessiert aussah – Hermine brachte sogar ein Buch mit, das sie auf die Tribüne mitnehmen konnte. Als er sich nach unten beugte, um zu sehen, was es war, erkannte er, dass es das Buch war, von dem er ihnen erzählte und das die Praxis der fortgeschrittenen Astralprojektion detailliert beschrieb. Nutzt er wenigstens seine Zeit sinnvoll? aber andererseits, wann tat er es nicht? Harry, Ginny und Draco sahen gleichzeitig aufgeregt und deprimiert aus, die drei waren nicht besonders daran interessiert, etwas zu sehen, an dem sie nicht länger teilhaben konnten. Aber die Liebe für das Spiel vertiefte sich und es dauerte nicht lange, bis Ron sie in eine ziemlich lebhafte Diskussion über seine Vorhersagen für das bevorstehende Spiel verwickeln konnte.
Es war endlich Zeit, auf dem Feld zu landen und die Gruppe ausnahmsweise auf dem Weg nach draußen zu führen. Bist du bereit dafür? «, fragte Seamus und trat auf ihn zu.
Wir sind bereit, als würden wir spielen. Es ist an der Zeit, einige Schwächen zu finden. Ron grinste schelmisch.
Ihr zwei redet Unsinn. sagte Hermine und rollte mit den Augen. Als ob Sie sich darauf vorbereiten würden, in den Krieg zu ziehen.
Oh, aber das sind wir. sagte Seamus ernst, bis er nicht anders konnte als zu lachen. Und der Hauspokal ist siegreich Er fügte einen falschen Schlachtruf hinzu.
Meine Schuld. Ich wusste nicht, dass es so ernst ist. Hermine zog sich zurück.
Sie saßen alle auf der Tribüne und beobachteten die angespannten und aufgeregten Gesichter ihrer Kollegen, als sie die Räume um sie herum füllten. Es war klar, dass alle darauf warteten, ob etwas Unerwartetes passierte. Es ist seltsam, auf dieser Seite der Tribünen zu stehen. murmelte Draco.
Hey, besser bei uns als bei denen. Ron zeigte über das Feld zu den Slytherin-Tribünen, wo Tristan, Troy, Crabbe, Goyle, Pansy und ein paar andere sie böse anstarrten.
Die Partitur kam gut an. sagte er und setzte sich neben Ginny.
Das war’s dann. Verdammt, ich hoffe, sie sind nicht besser als ich. bellte Dean, als er sich ihrer Band anschloss.
Besser zu sein als du wäre nicht so schwer. Seamus machte sich über seinen Freund lustig.
Eines Tages wird ein Klatscher auf deinem Kopf landen. Dean reagierte spielerisch, indem er seinen Freund wegstieß.
Und wer kündigt dieses Jahr an? fragte Harry.
Dean zuckte mit den Schultern. Wen interessiert das?
Sie haben Evan Fruggle darum gebeten. sagte Luna leise. Er war einer der Ravenclaw-Spieler, die Cho unter den Imperious Curse gestellt hat.
Ich dachte, sie wären alle vom Spiel ausgeschlossen? dachte Hermine.
Das waren sie. Aber nur weil sie gezwungen wurden, schlechte Dinge zu tun, heißt das nicht, dass sie schlechte Menschen waren. Antwortete.
Ich denke, das ist wahr genug. Er wandte seine Aufmerksamkeit wieder dem Spielfeld zu, als Madam Hooch sich darauf vorbereitete, das Spiel zu beginnen, sagte Ron.
(BRECHEN)
Ich brauche etwas zu trinken, sonst noch jemand? Nachdem das Spiel eine Weile gedauert hatte, schlug Luna vor.
Ich werde mit dir gehen. Als er Potters Zögern sah, einen von ihnen alleine gehen zu lassen, schlug Draco vor. Er war sich auch Potters Notlage bewusst und der Unfähigkeit anzubieten, Luna alleine zu begleiten, während Granger in der Nähe war. Er brauchte auch eine kleine Pause davon, sich wie ein Gryffindor zu fühlen, wenn er von so vielen Menschen umgeben war. Es fing an unangenehm zu werden.
Vielen Dank. Er lachte. Sie nahmen alle Bestellungen entgegen und gingen zu dem kleinen Kiosk vor den Umkleidekabinen. In der Vergangenheit wurde es von Hauselfen regiert, aber nach dem, was in ihrem Gemeinschaftsraum passiert war, hatten sie die Aufgabe anscheinend Hagrid übertragen. Geht es dir gut? Als sie sich der Theke näherten, fragte das Kamel. Die Struktur erschien ihm zu klein, aber Draco vermutete, dass er fasziniert war, da sie viel größer war, als sie aussah.
Wunderbar Er lächelte sie an. Was? Kann ich euch zwei zusammenbringen?
Sie gaben ihre Befehle für eine ganze Weile und warteten, während Hagrid herumfummelte und versuchte, sich an alles zu erinnern. Er war sicherlich weniger geschickt in diesem Job als die Elfen, und nach seiner unbeabsichtigten Comedy-Routine konnte Draco sehen, warum die anderen den Riesen mochten. Er war ziemlich liebenswert – kombiniert mit seiner Größe und seinem Wunsch, nützlich zu sein, stellte sich heraus, dass es eine ziemlich unterhaltsame Show war.
Mit vollen Armen verließen sie die Tribünen und gingen auf die Treppe zu den Gryffindor-Tribünen zu. Warte, hast du gehört? Es hat sie aufgehalten. War sein empfindliches Gehör entwickelt? etwas? etwas?
Ich höre nichts? sagte Luna und strengte ihre Ohren an, um mehr zu hören. Warte, ich glaube, es war da, unter dem Geschrei aller anderen. Jemand, der um Hilfe bittet?
Er ging unter den Tribünen auf den Sound zu. Er ließ die Hälfte von dem, was er trug, fallen, um seinen Arm zu packen und zurückzuhalten. Dann werden wir gehen und es einem Auror sagen.
Hier sind keine Auroren. Er zeigte.
Was? Das kann nicht sein? Die beiden standen direkt dort an der Treppe, als wir hier ankamen. Er wirbelte wild herum und suchte nach den Männern, von denen er wusste, dass er sie gesehen hatte. Aber da war niemand, die Gegend war völlig verlassen.
Das gefällt mir nicht. sagte Luna nervös. Lass uns zu den anderen zurückkommen.
Sie ließen alles fallen und rannten zur Treppe, nur um gegen eine unsichtbare Barriere zu krachen. Sie standen schnell auf und zogen ihre Zauberstäbe, als sie sich ihren zukünftigen Angreifern zuwandten. Tristan grinste sie an und Draco war überrascht, sie allein zu sehen. Was willst du? Er verlangte es von dem Vampir. Indem er dem Wolf erlaubte zu erwachen, begannen seine ursprünglichen Instinkte seine menschlichen Instinkte zu überwältigen, und er überholte Luna, entschlossen, das zu beschützen, was ihm gehörte, ein Mitglied seines Rudels.
Ich will viele Dinge. antwortete Tristan ruhig. Ich möchte, dass du mir jetzt aus dem Weg gehst. Luna und ich haben etwas zu besprechen.
Geh weg. warnte Draco und spürte die Wut, herausgefordert worden zu sein, in seinem Magen brodeln. Er ging in die Hocke, seine Haltung zum Kampf bereit, und er hatte fast den Zauberstab vergessen, den er abwesend in seiner Hand hielt. Sagte ihm ein Großteil seines Verstandes, dass er es fallen lassen musste, um beide Klauen für den Angriff bereit zu machen? Ein kleinerer Teil schrie ihn an, um sich daran zu erinnern, dass er keine Krallen hatte und dass er dringend den Stab brauchte.
Gehen Sie weg? Tristan verspottete ihn mit einem ominösen Grinsen. War es nicht einfach, diese Auroren unter meine Macht zu bekommen? Ich bin ein bisschen schwach, weil ich hier nicht gefüttert habe? Es ist eine Situation, die ich gerade korrigiere.
Also ich habe es mit Troy gesehen. Sagte Luna laut mit fester Stimme. Er geriet leise in Panik, als er weitere schlechte Nachrichten überbrachte. Draco Ich kann Harry nicht erreichen Etwas hindert mich daran, um Hilfe zu rufen
Troy ist erst der Anfang. Aber es sind nicht meine Pläne, die mich jetzt hierher gebracht haben. Ich versuche nur, anderen eine Botschaft zu vermitteln. Tristan trat einen Schritt näher und antwortete. Draco stieß ein leises, bösartiges Knurren aus tiefstem Inneren aus, und obwohl der Vampir nicht zurückwich, war es bedrohlich genug, um ihn davon abzuhalten, näher zu kommen? zur Zeit. Ich habe gerade keine Zeit, mit Welpen zu spielen, Draco. Er spottete.
Dann geh. Erwiderte er vehement, als wäre das die einzige Möglichkeit.
Tristan ging ebenfalls in die Hocke und gab ein seltsames Zischen von sich. Willst du dich zurückziehen?
Es wird dir gut gehen, wenn du glaubst. Draco reagierte, indem er sich auf einen Kampf vorbereitete.
Ohne Vorwarnung sprangen beide Jungen in Aktion und kollidierten miteinander, als jeder versuchte, dem anderen die Kehle aufzureißen. Stoppen rief Luna und benutzte ihren Zauberstab, um die beiden Kinder zu trennen. Tristan wurde von seinem Zauber ein paar Meter weit geschleudert und fiel zu Boden, aber Draco fiel ihm einfach zu Füßen. Laufen Er packte ihren Arm und half ihr, sie hochzuheben. Gegen jeden Instinkt kämpfend, der ihm sagte zu bleiben und den Krieg zu beenden, rannte er mit ihr in die entgegengesetzte Richtung der unsichtbaren Barriere, in der Hoffnung, einen Auror oder Professor zu finden. Stattdessen trafen sie beide auf eine weitere unsichtbare Barriere und fielen zu Boden, während sie sich die Köpfe rieben.
Tristan stieß hinter ihnen ein emotionsloses, amüsiertes Lachen aus, und als sie sich umdrehten, sahen sie, dass er ein seltsames, eckiges Instrument hielt. Du denkst, es sind nur Auroren, denen die Geräte gehören? Ich fürchte, du wirst dich jetzt mit mir in einer Kiste wiederfinden? Oh, und das Kraftfeld unterbricht auch alle Energieübertragungen, einschließlich der Gehirnwellen, die von Telepathen zur Kommunikation verwendet werden. Ich hoffe, Sie haben Ihre Zeit nicht verschwendet, um Hilfe zu rufen, Harry Potter wird dieses Mal nicht zur Rettung kommen.
Draco war übel und er musste sich daran erinnern, dass Luna und Potter keine gewöhnlichen Telepathen waren. Nicht einmal der Psychohämie-Trank hatte diese Fähigkeit zerstört, also musste Luna glauben, dass sie einen Weg finden würde, um zu überwinden, was auch immer sie als Geisel hielt. Als er sah, dass ihre Zauberstäbe ein paar Meter von ihnen entfernt gelandet waren, versuchte er unbemerkt seine Hand auf sie zuzubewegen. Expelliarmus Tristan schrie auf, als er spürte, wie der Zauberstab gegen seine Fingerspitzen kratzte. Ich habe zu Ende gespielt rief der Vampir und verzauberte ihn. Draco fühlte, wie er in die Luft gehoben wurde und gegen etwas Hartes, aber Unsichtbares stieß. Er versuchte gleich nach der Landung aufzustehen, aber Tristan war schneller. Cruci
Er spürte, wie sich sein ganzer Körper vor Schmerz zusammenzog, und sein einziger Trost war zu wissen, dass er diesen Fluch viele Male in seinem Leben durchgemacht hatte und wie lange er durchhalten konnte, bevor er dachte, er würde den Verstand verlieren. Er versuchte, sich zu konzentrieren, die brennende, quälende Qual zu ignorieren, die ihn überkam. Sie hörte Luna etwas schreien und drehte ihren Kopf in diese Richtung, als sie sah, wie Tristan seinen Zauberstab zurückzog, während sie sich auf ihn konzentrierte und nun versuchte, ein Duell zu führen, um den Fluch von ihm zu nehmen. Nein Er schrie heiser, als er sah, wie sie durch die Luft zurückflog und in einem schweren, bewegungslosen Haufen landete.
Und dann stand Tristan mit einem schmutzigen Grinsen im Gesicht über seinem Kopf. Das ist genug? fragte Draco süß, als er sich vor Schmerz zu seinen Füßen wand. Nun, ich denke, du hast es auch. Außerdem kannst du noch nicht verrückt werden oder sterben? Wurde irgendetwas für dich getan? Es gibt Möglichkeiten, wie du uns nützlicher sein kannst. Aber ich kann dich immer noch nicht hereinlassen. auf meine Art.
Es endete auf wundersame Weise in einer Sekunde, und als der Schmerz nachließ, überflutete eine glühende Erleichterung seinen ganzen Körper und hinterließ nur ein unangenehmes Kribbeln, ein schmerzendes Gefühl überall in ihm. Er schnappte nach Luft, seine Lungen waren nicht mehr verengt, und sein Gehirn versuchte verzweifelt, dem Rest seines Körpers die Botschaft zu übermitteln, dass er aufstehen musste. Aber bevor er sich überhaupt bewegen konnte, hüllte Tristan ihn in einen Weinberg und sprach einen Schweigezauber. Sei nicht gemein, Draco? Er grinste erneut, bevor er auf Luna zuging.
(BRECHEN)
Luna und Draco waren zu lange weg. Schließlich äußerte Harry seine Besorgnis laut und blickte nervös und erwartungsvoll zur Treppe, während er darauf wartete, dass seine Freunde plötzlich auftauchten. Sie taten es nicht, und niemand sonst schien sich Sorgen zu machen.
Es war wahrscheinlich nur eine lange Schlange. Ron zuckte mit den Schultern und kehrte zum Spiel zurück, um die Spieler anzuschreien.
Warte, bis er mit euch spielt Einer von denen, die Ravenclaw schlugen, schrie, als er vorbeiging.
Nach dem, was wir gesehen haben, gibt es nicht viel zu befürchten antwortete Seamus sarkastisch.
Leute, ich meine es ernst, warum hat es so lange gedauert? beharrte Harry, sein Instinkt sagte ihm, dass etwas nicht stimmte. Sie versuchte, nach ihnen zu rufen, und vielleicht hatte Luna einen mysteriösen Grund, sie erneut zum Schweigen zu bringen, aber Draco tat es definitiv nicht. Warum antwortete er nicht?
Beruhige dich, Tristan sitzt immer noch mit all seinen Freunden da. Hermine deutete darauf, bevor sie zu ihrem Buch zurückkehrte.
Harry betrachtete den anderen Jungen am anderen Ende des Feldes. Während Crabbe, Goyle und alle anderen in der Umgebung herumliefen und die Spieler in Hörweite schrien und verspotteten, saß Tristan aufrecht da, starrte auf das Spielfeld und sah aus, als würde er nicht das Spiel oder irgendetwas anderes beobachten. Harry spürte, wie sich sein Puls beschleunigte, als ihm klar wurde, dass mit dem anderen Jungen etwas nicht stimmte. Es muss ein Zauber sein, ein Paar, das geschaffen wurde, um Beobachter zu täuschen. Wo war also der echte Tristan? Ich werde Luna und Draco finden. Als er aufstand, verkündete er seine Panik, wobei er darauf achtete, sie nicht zu verraten.
Soll ich mitkommen? «, fragte Ron traurig bei dem Gedanken, das Spiel zu verlassen.
Harry nickte. Nein, ihr bleibt alle hier. Einer der Auroren wird mir helfen.
Hermine sah streng aus. Warum was ist falsch?
Bleib einfach hier. Und wenn du kannst, behalte diese Reptilien im Auge. Er zeigte auf Tristans neue Freunde. Wenn sie sich misstrauisch verhalten oder gehen, sagen Sie jemandem, dass etwas nicht stimmt.
Ok. Sagten sie und Ron zusammen.
Aber Ginny war nicht überzeugt. Glaubst du, Draco und Luna ist etwas zugestoßen? fragte sie und begann aufzustehen, um ihm zu folgen.
Ron packte sie am Arm und zog sie herunter. Keine Sorge. Wir bleiben alle hier, auch wenn einige von uns auf anderen sitzen müssen, um die Mission zu erfüllen.
Versuchen. antwortete Ginny düster.
Harry versuchte, gleichgültig zu wirken, als er die Treppe hinaufstieg, da er nicht die Aufmerksamkeit von jemandem auf sich ziehen wollte, der versuchte, seinem Feind zu helfen. Sie war zur Hälfte fertig, als Lunas Stimme sie intensiver als sonst durch den Kopf riss. HARRIE Sie schrie seinen Namen, ihre Stimme voller Angst. Sie rannte die Treppe hinunter und stürzte fast kopfüber, als sie ihr zu Hilfe eilte. Als er ihn und Tristan unter den Tribünen vor sich sah, sprang er die letzten Stufen hinunter und prallte gegen eine Art unsichtbaren Schild, stürzte nach vorne, um schmerzhaft zurückgeschleudert zu werden. Als sie die Hand ausstreckte, um den Schaden auf ihrem empfindlichen Gesicht zu fühlen, spürte sie eine klebrige Substanz und ihre Finger liefen blutig davon. Seine Nase blutete. In diesem Moment, ohne sich zu fragen, ob es gebrochen war, stand er auf und fing an, gegen die Barriere zu hämmern, während er mit hilflosem Entsetzen zusah, wie Tristan Lunas Handgelenk fest umklammerte und lächelte. Jeder seiner Zähne war jetzt geschärft.
(BRECHEN)
Luna verlor das Bewusstsein, sobald sie spürte, wie sie gegen die Barriere schlug. Mit nichts anderem, was ihn in seiner wachen Welt ablenken könnte, schickte er sich halbwegs in seinen eigenen Verstand und versuchte, den Teil von ihm zu vergrößern, der mit Harry kommunizieren konnte. Dann steckte sie alles, was sie hatte, in sich hinein, rief seinen Namen und stellte sich vor, wie ihre Botschaft den Widerstand durchbrechen würde.
Ist es jetzt Zeit aufzuwachen? Eine trügerisch sanfte Stimme rief ihm zu, als er wachgerüttelt wurde.
Luna öffnete ihre Augen, fest entschlossen, ihm nicht in die Augen zu sehen. Er wusste, welche Macht Tristan hatte und weigerte sich, ihn in Trance gehen zu lassen. Stattdessen rief sie Draco an und stellte fest, dass er gegen die Ganzkörperbindung ankämpfte, in die er gesteckt wurde. Er seufzte erleichtert. Wenigstens wurde er nicht mehr gefoltert. Tristan streckte ihr die Hand entgegen, aber sie trat zurück und stand von alleine auf. Er wich weiter zurück, bis er ein Hindernis hinter sich spürte. Er blickte auf den Boden und beschloss, mit ihr zu sprechen. Was willst du? fragte er und versuchte mutig zu klingen.
Ich weiß, was du kannst, weißt du. Das wissen wir alle. Seine Stimme antwortete fröhlich.
Das habe ich mir schon gedacht. Was macht es für einen Unterschied, ob du mich umbringst? Er kam zurück.
Zu seiner Überraschung streckte er die Hand aus und ergriff ihr Gesicht, zwang sie aufzublicken. Anstatt ihm in die Augen zu sehen, blickte er auf seine Stirn, um zu sehen, was passieren würde. Niemand wird dich töten, mein liebes Mädchen. Er ließ sie grob los und rieb sich das Kinn, als die Frau sich gegen die Barriere drückte. Tatsächlich ist vielleicht entschieden worden, dass du des unsterblichen Lebens würdig bist.
Unwissentlich griff er nach dem Kragen seiner Jacke und schlug sie hoch, um seine entblößte Kehle zu bedecken. Ich will das nicht.
Was du willst, ist unwichtig. Er antwortete mit einem herablassenden Lächeln.
Er schüttelte den Kopf und fragte sich, wie er in diesen Schlamassel geraten war. Warum kann ich nicht sehen, was du vorhast? fragte er leise.
Ach Luna. Er seufzte. Wenn man ewige Hoffnung vor sich hat, muss man lernen, wie man die Größe des ewigen Lebens transzendiert. Ich habe gelernt, im Moment zu leben, wenn ich mit einer Situation konfrontiert bin, treffe ich keine Entscheidung, sondern treffe eine Wahl. . Er trat einen Schritt näher und senkte seine Stimme zu einem Flüstern. Es ist mir egal, wessen Blut in deinen Adern fließt, du wirst nie sehen, was ich vorhabe.
Ein lauter Schlag kam von seiner linken Seite und er drehte sich um und sah Harry aufrecht sitzen und gegen etwas stoßen, das er nicht sehen konnte. Selbst das Wissen, dass sie keine Chance hatte, rechtzeitig einen Weg zu finden, das Wissen, dass er auf der anderen Seite war, erhellte ihre Hoffnungen. Sie sagten mir, er sei hartnäckig, aber das war eine Untertreibung. Tristan funkelte Harry an, als er aufstand und anfing, das Unsichtbare zu schlagen, das sie getrennt hatte.
Dann wandte sie sich ihm zu, ihre Lippen verzogen sich zu einem bösen Grinsen. Er zog seinen Kragen fester, entschlossener denn je, ihr nicht in die Augen zu sehen. Oh Luna, du dummes Mädchen. Er streckte die Hand aus und packte ihren Arm mit seiner Stahlklaue. Es gibt mehr als einen Ort, an dem man jemanden beißen kann. Er zog grob an der neuen, während er dagegen ankämpfte. Sieh mich an fragte sie und benutzte ihre andere Hand, um ihr Gesicht wieder einzufangen. Aber war es nicht ihr Blick, der ihn faszinierte? Er sah entsetzt zu, wie sein Lächeln breiter wurde und zwei Reihen messerscharfer Zähne enthüllte. Und dann fing sie an zu schreien.
�??
Y/N: Dachten Sie, ich würde etwas Aufregung in diese Folge bringen? Ich hoffe, Sie bleiben hier, um herauszufinden, was als nächstes passiert, bis bald
Kapitel 41: Umgang mit gefährlichen Menschen
Y/N: Lesen, untersuchen, genießen
Draco fühlte sich so hilflos, wie es schien, als Potter versuchte, die Barriere zu durchbrechen, und suchte nach etwas, das ihm helfen konnte. Als sie nach Luna sehen wollte, sah sie Tristan drohend über sie gleiten, während sie vor Angst zusammenzuckte und sich an ihren Kragen klammerte, um ihren Hals zu schützen. Seine Augen suchten verzweifelt den Boden ab, suchten nach etwas, etwas? und dann sah er es, das Vierkantwerkzeug, das Tristan ihnen gezeigt hatte. Irgendwann musste der andere Junge es fallen gelassen haben, und jetzt war klar, dass er es völlig vergessen hatte. Mit all seiner Kraft gelang es ihm, näher zu kommen. Er war sich nicht sicher, wie es funktionierte, und leider konnte er seine Hände nicht benutzen, um es zu untersuchen. Er konnte vage erkennen, was wie drei große Knöpfe auf der ihm zugewandten Seite aussah. Was ist zu tun, was wird es tun? Und dann schrie Luna auf und warf das Gerät um, in der Hoffnung, mit ihrem Gewicht einen dieser Knöpfe drücken zu können, wissend, dass sie keine Zeit mehr zum Nachdenken hatte.
Stoppen Endlich hörte er Potters Stimme in der Luft klingen. Draco legte sich mit einem erleichterten Seufzen ins Gras. Würde jetzt alles gut werden?
(BRECHEN)
Frustrierter und verängstigter als er es in Erinnerung hatte, schlug Harry gegen die Barriere. Aus dem Augenwinkel sah sie Draco auf dem Boden rollen, aber weit davon entfernt, sich zu fragen, was der andere Junge vorhatte, ignorierte sie ihn mit der Fähigkeit, die Bewegung kaum zu bemerken. Sein wütender Blick war auf Tristan fixiert, als er nach Lunas Arm griff. Stoppen Er schrie unnötig. Er nahm seinen Zauberstab und benutzte jeden Zauber, der ihm einfiel, aber nichts geschah. Diese Zähne, Tristan zwang Luna jetzt, auf ihre Zähne zu schauen, und Harry wusste, dass sie schrie.
Stoppen Er schrie erneut und schlug wütend mit den Händen in die Luft. Und dann fiel er nach vorne? sein Verstand brauchte kaum Zeit, um zu erkennen, dass die Barriere aufgehoben worden war. Es flog vorwärts, entschlossen, dies innerhalb von Sekunden zu verhindern. Hatte sie sich einfach Tristan an den Hals geworfen, weil sie wusste, dass Luna mit ihnen untergehen würde, weil sie dachte, dies sei ihre beste Chance? Der Einsatz seiner Macht oder eines Zaubers konnte ihn nur noch mehr verletzen. Alle drei sprangen zu Boden, aber bevor sie überhaupt landeten, begann Harry sich zu bewegen, schwang seine Fäuste so fest er konnte und forderte den anderen Jungen auf loszulassen.
Schließlich verließ Tristan Luna, um sich gegen Harrys Angriff zu verteidigen. Er spürte, wie kalte Hände seine Kehle packten und zudrückten. Sein Unbehagen über die Unterbrechung der Luftzufuhr beiseite schiebend, konzentrierten sich seine Augen darauf, den Vampir unten zu halten, während er verzweifelt nach seinem Zauberstab suchte. Sie entdeckte ihn ein paar Meter entfernt und hob eine Hand, um ihn zu sich zu winken. Direkt in seiner Handfläche spürte er, wie er rückwärts durch die Luft flog. Er knallte mit seinem stählernen Griff um Tristans Hals in die Tristans. Er blickte nach unten und sah, dass sie beide mehrere Fuß in der Luft schwebten. Sein Verstand wurde trübe, als er ums Atmen kämpfte, aber er kämpfte gegen die Dunkelheit an und versuchte, bei Bewusstsein zu bleiben.
Ich bin nicht wie die anderen, gegen die du gekämpft hast, Harry. Tristan zischte bösartig. Ich bin nicht irgendein gewöhnlicher kleiner Zauberer, den man einfach umhauen kann. Du bist mir nicht ebenbürtig? Schade, dass du das so lernen musst.
(BRECHEN)
Sobald sie ihn losließ, war Luna in Bewegung und bewegte sich mit ihrer Angst. Er fand schnell seinen Zauberstab und rannte an Dracos Seite, fand unbeholfen den Zauber, um ihn zu befreien, und stolperte darüber. Bist du in Ordnung? fragten sie sich gleichzeitig, bevor sie sich umdrehten, um zu sehen, was passiert war.
Draco Er packte mich panisch am Arm, als ich ängstlich gestikulierte. Tristan drückte Harry sechs Fuß in der Luft auf die Tribüne.
Nun, das sieht nicht gut aus. Er antwortete. Sie konnten beide sehen, dass Harry in Schwierigkeiten steckte, sein Zauberstab nutzlos in seiner Hand, als sein Arm an seiner Seite schwang.
Es bringt ihn um Sie schrie und fühlte sich völlig nutzlos. Draco nahm ihm seinen Zauberstab ab und richtete einen Schock auf Tristan. Aber die Instinkte des anderen Jungen griffen ein und er rannte weg und ließ Harry schließlich frei. Er schnappte sich seinen Stab und eilte vorwärts, um ihn sicher zu landen. Er landete langsam vor ihnen, hielt sich die Kehle zu und schnappte nach Luft. Harry geht es dir gut?
Anstatt zu antworten, zwang er sich auf die Füße und hob seinen Zauberstab. Luna drehte sich um und sah Tristan mit einem teuflischen Lächeln im Gesicht ruhig hinter ihnen stehen. Seine Zähne waren wieder normal. Und ich dachte, du hättest mir gesagt, dass ihr alle eine Herausforderung sein werdet. Er lachte. Ich glaube, ich weiß es jetzt besser.
Na dann komm schon. sagte Harry durch zusammengebissene Zähne.
Tristan lachte wieder. Oh, sehr mutig. Dumm vielleicht? Lerne wegzugehen, wenn du die Chance dazu hast, Harry. Das nächste Mal werde ich nicht so leicht loslassen.
Vielleicht sind Sie es, Mr. Macnair, der lernen sollte, wegzugehen. Jemand sagte Treppe. Alle sahen überrascht aus, Lupin mit gezogenem und bereitem Zauberstab vorzufinden. Luna war sich nicht sicher, wie die anderen darüber dachten, aber sie war extrem erleichtert, dass jemand mit Autorität, irgendjemand, da war.
Nun gut. Er ist jetzt ein erwachsener Hund zum Spielen. Tristan grinste. Sie machen mir weniger Angst als sie, Professor.
Ich bin nicht hier, um dir Angst zu machen, ich bin hier, um sicherzustellen, dass du nichts tust, was du am Ende bereuen musst. Lupine ist zurück. Wo sind die Auroren hier stationiert?
Ich bin mir sicher, dass sie irgendwo da draußen sind und ihre dringend benötigte Ruhe genießen. Sie arbeiten so hart, wissen Sie. antwortete er verächtlich.
Es ist Zeit, zurückzugehen und wegzugehen, Mr. Macnair. Jetzt wird nichts mehr entkommen.
Vielleicht nicht heute? Aber es gibt noch viele Morgen. Tristan drohte, bevor er sich leicht vor ihnen verbeugte. Luna, Draco, Harry, es war mir ein Vergnügen. Er lachte, als er auf das Ziel zuging.
Lupin wandte sich den verbleibenden drei Jugendlichen zu und schüttelte ungläubig den Kopf. Was ist hier gerade passiert? fragte er und näherte sich Harry, um die Blutergüsse zu untersuchen, die an seinem Hals auftauchten. Dann wandte er sich Draco zu, der alle Symptome von jemandem zeigte, der den Cruciatus-Fluch erlitten hatte. Alles, womit ein Professor für Verteidigung gegen die dunklen Künste vertraut sein wird. Und du Schau dich an Was zum Teufel geht hier vor?
Hastig begannen alle drei ihre Geschichten zu erzählen, die nichts als die Wahrheit enthüllten. Unglücklicherweise waren sie alle so nervös, dass sie nicht anders konnten, als übereinander zu reden, bis Lupin schließlich seine Hände zur Kapitulation hob. Okay, okay. Ich glaube, ich habe zumindest die Idee. sagte er streng.
Nicht, dass wir uns nicht freuen würden, dich zu sehen, aber was machst du hier? fragte Draco.
Hermine, Ron und Ginny kamen, um mir zu sagen, dass etwas nicht stimmte. Es scheint ein Kompromiss zu sein, den sie zwischen euch dreien geschlossen haben, um sie davon abzuhalten, hinter ihnen her zu gehen. erwiderte Lupin und blickte überrascht zur Seite. Also, wo wart ihr zwei? Er forderte die beiden Auroren auf, aus den Tiefen der Tribünen herauszustolpern, wo Luna und Draco zum ersten Mal das Geräusch hörten, das sie aufgehalten hatte.
Ich bin nicht sicher. Der Große antwortete, setzte sich langsam auf die Treppe und hielt sich den Kopf.
Ich auch? Ich dachte, wir wären immer hier? Der andere sprach fragend, als er neben seinem Partner saß und sie verwirrt anstarrte.
Nun, nicht wahr? «, sagte Lupin streng, näherte sich ihnen, um an ihrer Leine zu ziehen, und prüfte ihre Hälse und dann ihre Arme auf einen Biss. Nun, zum Glück hat es euch beide in Trance versetzt.
Was jetzt? «, fragte Harry mit etwas angespannter Stimme, als er sich die Kehle und den Hinterkopf rieb.
Jetzt sitzt ihr alle einfach hier und wartet entspannt, aber mit vollem Bewusstsein für alles um euch herum, und ich schicke Drake, um sicherzustellen, dass es euch gut geht. Dann kommt ihr alle zum Büro des Direktors. sagte mit Autorität. Das schließt Sie beide ein. Er sagte es den Auroren. Sorg dafür, dass Drake und die Kinder zu Dumbledores Büro kommen. Was ist mit den Jungs? fügte er mit einem Lächeln hinzu, bevor er zu Drake floh.
Hier ist es. murmelte Draco, als er sich bückte, um seinen Zauberstab und etwas anderes aufzuheben, bevor er auf sie zuging. Im Moment war es Luna egal, was sie fand. Eine intensive und plötzliche Erleichterung überkam ihn, als ihm klar wurde, dass es jetzt wirklich vorbei sein musste. Unfähig, sich zurückzuhalten, ging sie zu Harry und Draco hinüber und schlang ihre Arme um sie beide, als ihre Angst sie schließlich befreite. Er war gut, waren sie gut? Es gab keine Worte, um das verrückte Glück auszudrücken, das er empfand. Sie reagierten beide auf die Umarmung und umarmten ihn so fest, wie er sie hielt, und genossen ihren gemeinsamen Trost.
(BRECHEN)
Hat Harry nichts gesagt, während Drake sie untersuchte oder durch das Schloss geführt wurde? es gab nichts zu sagen. Er hielt sich ein wenig isoliert von den anderen, als sie durch die Korridore gingen, fühlte sich im Moment zu sehr, um jemandem nahe zu sein. Vor dem Gargoyle standen Hermine, Ron und Ginny mit besorgten Gesichtern dicht beieinander. Sobald Ginny sie sah, rannte sie von der Gruppe weg und warf sich in Dracos Arme, als ob sie wissen wollte, dass es ihm gut ging.
Was ist passiert? fragte Ron.
Wir erklären alles oben. antwortete Luna müde, während sie Drake und den Auroren weiter ins Büro folgte.
Bist du in Ordnung? fragte Hermine leise und kam herüber, um seine Hand zu nehmen. Sie sah ihm in die Augen, Angst und Sorge in ihren Augen, als ihr Blick zum Hals des Mannes wanderte. Harry nickte nur als Antwort, ergriff ihre Hand und zog sie zu sich, um einen Arm um seine Schultern zu legen, während sie gemeinsam die Treppe hinaufstiegen.
Als sie das Büro betraten, war Harry überwältigt von der Vielzahl bekannter Gesichter um ihn herum. Dumbledore, Lupin, Drake, McGonagall und Professor Flitwick gründeten die Hogwarts-Fakultät, um die Geschichte des jüngsten Angriffs auf ihre Schule zu hören. Tonks, Kingsley, Mad-Eye, Nia, Apollo und Magnus waren da, um das Ministerium und besonders die Aurorenabteilung zu repräsentieren. Unter all den Erwachsenen waren die fragenden Gesichter von Hermine, Ron und Ginny und die erschöpften Gesichter von Luna und Draco, die diese Erfahrung mit ihr gemacht hatten. All diese Menschen, so viele Gesichter? waren sie überwältigend? Vor allem, wenn er nur kurz allein sein möchte.
Harry schwieg während Mad-Eyes lauter Schelte über die beiden Auroren und Dumbledores Befragung und erlaubte Luna, Draco und schließlich Lupin, die ganze Geschichte zu erzählen. Er starrte aus dem Fenster und versuchte, das Bild wieder zusammenzusetzen, das Tristan zerstört hatte. Er fing an zu glauben, dass er und seine Freunde immer gewinnen würden, egal wie schwierig es auch sein mochte. Aber jetzt scheint es, dass der Vampir mit ihnen spielte, er hatte die Fähigkeit, ihr Leben nach Belieben zu beenden. Aber wenn der Krieg weitergegangen wäre, hätten sie dann ihre Feinde besiegen können? Vor einer Stunde hätte sie noch ohne Zögern ja gesagt – jetzt blieb ihr nur noch vielleicht. Entschlossener denn je, seine und Dracos Sache zu aktivieren? Alles, was sie brauchten, war ein Plan. Aber sie mussten schnell einen finden. Hatte er einmal Angst, dass Sarah ihn ohne seine Kraft töten würde? Trotz seiner Stärke fürchtete er, dass Tristan ihn noch töten könnte, schließlich war er kein gewöhnlicher Vampir.
Sie wollten mich sprechen, Direktor? Alle drehten sich um und sahen Tristan selbst an der Tür stehen.
Ja, Mr. Macnair. Ich habe sehr beunruhigende Dinge über Sie gehört. antwortete Dumbledore ruhig und bedeutete dem Jungen, zu ihm zu kommen und sich vor ihn zu stellen. Besonders was du heute beim Quidditch-Match getan hast.
Tristan grinste süß. Aber Sir, wenn Sie jemanden fragen, der wird Ihnen vielleicht sagen, dass ich die ganze Zeit auf der Tribüne gesessen habe. Ich bin sicher, Sie haben mich dort auch gesehen.
Ein leicht zu erlernender Zauberspruch ist, ein Paar zu erschaffen. Er kam zurück. Und die Beschwerden kommen nicht nur von den Schülern. Professor Lupin war da, um Ihre Handlungen zu bezeugen.
Es tut mir leid, aber was genau hat Professor Lupin gesehen? Denn wenn er überhaupt etwas gesehen hat, dann nur am Ende, als Mr. Potter und Mrs. Lovegood ihre Zauberstäbe auf mich gerichtet haben, während Mr. Malfoy drohend daneben stand sie, knurrend wie ein guter Wachhund. Nichts davon. Natürlich nicht. Er grinste breiter. Was meine Stuntkreation betrifft, beweisen Sie es. Hat mich jemand auf der Tribüne gesehen? Jeder außer Ihren Privatschülern und Ihrem Tutor. Ich bin nicht sicher, ob man Ihnen glauben wird, wenn Sie das versuchen. Es ist sehr ähnlich wie eine Hexenjagd oder, je nach Fall, eine Vampirjagd.
Diese Schüler haben Wunden und ich habe bei Mr. Malfoy einen unverzeihlichen Gesichtsausdruck gefunden. Drake bestand darauf.
Der Vampir grinste. Und wer kann sagen, dass Harry und Draco sich nicht gestritten haben? Ihre gemeinsame Geschichte ist bekannt und gut dokumentiert, und wer sagt, dass es nicht ein paar Risse in ihrem neuen Freundschaftsbetrug gibt? Und wer? Planen sie nicht? Ich weiß, dass es Leute in der Bildungsabteilung des Ministeriums gibt, die es mit meinen Augen sehen werden.
Sehr überzeugend, Mr. Macnair. Darf ich so weit gehen, Ihnen ein Kompliment zu machen, indem ich sage, dass Ihre Gerissenheit der Ihres Onkels weit überlegen ist? Dumbledore seufzte und sah fast hilflos aus.
Das brauchen Sie mir nicht zu sagen. Der Mann war vielleicht schlecht, aber für mich war er auch ein Idiot. Tristan lachte sarkastisch. Ist das alles, Herr?
Ja, bitte gehen Sie direkt zurück in Ihr Wohnheim und fühlen Sie sich gewarnt, als ich Ihnen sagte, dass wir Sie von nun an sehr genau beobachten werden.
Einspruch gewährt, Direktor. Er antwortete, sah Dumbledore direkt an, drehte sich dann um und wäre beinahe aus dem Raum gesprungen.
Dumbledore drehte ihnen allen den Rücken zu, offensichtlich unbehaglich mit seiner Position und der Art und Weise, wie seine Hände auf so viele Arten gefesselt waren, um seine Schüler zu schützen – alle seine Schüler. Wer ist es? fragte Harry leise und brach endlich sein selbstgemachtes Schweigen.
Wer ist wer? fragte Tonks überrascht.
Aber Harry trat vor und sprach weiterhin nur Dumbledore an. Herr, wer ist er?
Der Manager drehte sich um und sah sie mit einem tiefen Seufzer an. Wen meinst du?
Wer ist die Person im Erziehungsministerium, die Sie für einen Todesser halten? Hoffentlich, sagte er.
Dumbledore seufzte erneut. Es gibt mehr als eine Person, die ich verdächtige. Es war seine müde Antwort.
Offiziell vermuten wir nur eine Frau namens Tamara Hartwig. fügte Tonks hilfreich hinzu. Sie wurde vor ein paar Monaten eingestellt, um in den Disziplinarbüros zu arbeiten, alle Beschwerden aus Hogwarts gehen zuerst direkt an sie, und ihre Aufgabe ist es, dann ein Urteil zu fällen und ihre Ergebnisse zur Genehmigung weiterzuleiten. Ms. Marchbanks scheint das nicht zu tun Pflege. Nichts für Fräulein Hartwig.
Was werden wir mit diesem Albus machen? «, fragte Lupin, ebenso groß wie Harrys Enttäuschung. Nach dem, was gerade passiert ist, was sie versucht haben, Luna anzutun, muss etwas getan werden. Sie hat Draco einen unverzeihlichen Blick zugeworfen und hätte Harry töten können.
Ich bin mir sehr wohl bewusst, was los ist. sagte Dumbledore laut. Und ja, es muss etwas getan werden. Aber es muss mit Sorgfalt, mit großer Zartheit und Planung getan werden, damit keiner von uns es jetzt tun kann, wenn unsere Emotionen außer Kontrolle geraten. Seien Sie versichert, Tristan Macnair ist viel länger dies oder das.
Harry konnte diesem Gefühl nur zustimmen. Aber als er Dracos Blick begegnete, wusste er, dass es nicht Sache des Schulleiters war, die Aufgabe zu erfüllen. Tristan hatte beide Jungen herausgefordert und keiner wollte dieses Risiko mehr eingehen. Es war an der Zeit, den Tod des Vampirs zu planen.
(BRECHEN)
Das ist lächerlich sagte Ginny, als sie in ihrem Zimmer auf und ab ging. Draco saß still auf seinem Bett, seine Ruhe machte ihn noch wütender. Er fühlte sich wie ein Nervenbündel. Also warst du für zwei Minuten außer Sichtweite und bam
Ich schätze, es würde nicht helfen, dich daran zu erinnern, dass es uns allen gut geht, oder? fragte er mit einem nervösen Stöhnen. Es ist nicht so, dass Luna und ich nach Tristan gesucht haben. Es ist nicht meine Schuld, dass das passiert ist
Natürlich nicht? Sagte er leise.
Dann hör auf, mich deswegen anzuschreien.
Es tut uns leid. Er grummelte. Ich fühle mich so frustriert, wütend und nutzlos. Ich kann mir nur vorstellen, wie er sich fühlen muss, da ich denke, dass ich im Moment völlig überwältigt bin. Er nahm ihre Hand und hob sie auf ihre Füße, schlang ihre Arme um ihre Taille. Er hielt sie fest und genoss das Gefühl des sicheren Trostes. Ich bin wirklich froh, dass du nicht tot bist.
Es tut uns beiden gut. Er zog sich leicht zurück, um sie anzulächeln.
Ich bin so rücksichtslos, ich weiß? Du versuchst, dass ich mich besser fühle, obwohl es hier umgekehrt sein sollte. Wütend auf sich selbst schüttelte er den Kopf.
Hey, ich habe alles durchgemacht, ich hatte Zeit, es zu erledigen. Du hast gerade gelernt, sei nicht so hart zu dir. Außerdem finde ich es toll, wie du dich kümmerst und dich selbst aufregst. Versuch es das nächste Mal einfach um mich deswegen nicht zu sehr anzuschreien. Er küsste ihre Nasenspitze und grinste.
Oh, erinnere mich nicht daran, dass es beim nächsten Mal passieren wird. Er stöhnte und vergrub seinen Kopf an ihrer Schulter.
Okay. Lass uns einfach an die Gegenwart denken. Sagte er leise. Im Moment sind Sie und ich hier, zusammen und in Sicherheit.
Aber es hätte so anders sein können …
Hey Er unterbrach sie und zog leicht, um ihr Gesicht in seine Hände zu nehmen. Das war früher und das ist jetzt. gescholten. Im Moment ist das alles nie passiert.
Er lächelte und schlang seine Arme um ihren Hals. Du? ein guter Mann? Er spottete.
Und das ist das Schöne an diesem Moment. Er zog sie für einen tiefen Kuss an sich. Natürlich bin ich vielleicht in ein paar Minuten nicht mehr so ​​ein netter Kerl. fügte er mit leiser, verführerischer Stimme hinzu.
Na dann, vorwärts und vorwärts. Er lachte, als er sie in seine Arme nahm.
(BRECHEN)
Harry? Hermine klopfte an die Tür, obwohl sie für sie offen stand.
Komm herein. rief er müde.
Er betrat das Zimmer und fand sie ausgestreckt auf seinem Bett liegend an die Decke starrend. Hallo Du. Sagte er leise und kletterte auf das Bett, um sich neben sie zu legen.
Sie öffnete ihre Arme, um ihn nahe an sich heranzulassen, und spielte abwesend mit ihrem Haar, während sie weiter aufsah. Ich habe es satt, Angst zu haben. sagte er schließlich.
Ich weiß. Ich auch. sagte sie und legte tröstend ihren Arm um ihn. Wir alle? Ich bin mir sicher.
Ich bin es leid, zu kämpfen und nirgendwohin zu kommen. fügte sie hinzu, als hätte sie ihn nicht gehört. Ich bin es so leid, neue Feinde kennenzulernen, wenn alte Feinde da draußen sind. Ich bin es leid, vorsichtig sein zu müssen und gezwungen zu sein, sanft zu sein. Ich bin es leid, von allen vertraut zu werden, wenn es so wenige gibt vertrauen kann. Ich bin es leid, das Ziel zu sein und der Grund, warum alle anderen immer wieder verletzt werden. Alles, was ich tun möchte, ist: Ich bin es leid, so zu tun, als ob es mir wichtig wäre, hier zu sein, wenn ich rausgehe und anfange zu suchen. Gibt es nicht Leute, die so tun, als wäre alles in Ordnung, wenn alles so falsch ist, dass ich wünschte, ich wäre gestorben oder hätte sie getötet.
Beide verfielen in ein nachdenkliches Schweigen. Also kennst du Harry? Hör auf damit. Er sagte einfach.
Hat er den Kopf gedreht, um sie anzusehen? Und dann brach das Gelächter aus, echtes, ungezügeltes Lachen. Als ob es zu einfach wäre. sagte sie und wischte sich die Tränen aus den Augen, endlich hatte sie sich unter Kontrolle.
Er saß da ​​und sah sie an. Und warum nicht? Du schaffst es, alles andere zu erreichen, was du dir vorgenommen hast.
Das ist anders. Er wurde ernst, als er sich aufrichtete.
Ist das so? Willst du kein Opfer mehr sein? Dann lass es sein. Es gibt nur bestimmte Menschen, denen du vertrauen kannst, dann hör auf, dich um andere zu sorgen, konzentriere dich auf sie und schätze dich glücklich, dass du nicht alles bist allein. Seien Sie schlau bei den Schritten. Wenn Sie kein Ziel sein wollen, ergreifen Sie später die Initiative. Wenn Sie nicht so tun wollen, als wären Sie hier glücklich, tun Sie es nicht Aber wissen Sie, dass es das wäre Es ist dumm, jetzt aufzuhören, nur noch ein paar Monate. Du brennst darauf, mit der Suche zu beginnen und dann zu recherchieren, wo wir hin müssen, damit du endlich dort ankommen kannst. Du wirst rechtzeitig wissen, was dich erwartet. Was all das angeht Morde und Morde, es ist in Ordnung zuzugeben, dass du eine dunklere Seite hast, Harry. Das haben wir alle. Und es tut mir leid, wenn ich dir ein schlechtes Gewissen gemacht habe, weil du in der Vergangenheit so etwas gedacht hast, aber tu nicht so, als wäre alles in Ordnung wenn es nicht zu deinem eigenen Wohl ist. Tue etwas, das dir ein gutes Gefühl gibt. Er seufzte, wissend, dass er die Hälfte des Ratschlags, den er ihr gerade gegeben hatte, auf sich selbst anwenden konnte.
Harry lächelte und schüttelte den Kopf. Immer sehr schlau.
Ich werde das tun. Er lächelte zurück.
Er nahm ihre Hand und führte sie an seine Lippen. Danke, dass du du selbst bist.
Gern geschehen, aber du fühlst dich nicht wirklich besser, oder?
Nein. Aber ich werde definitiv mehr inspiriert. Er bot an. Vielleicht morgen, wenn das alles ein bisschen hinterherhinkt.
Was hat Tristan gesagt, um dich so zu schockieren? fragte er sanft. Er wusste, dass er ins Schwarze getroffen hatte, als er sah, wie er sich in sich selbst zurückgezogen hatte. Hat er etwas gesagt?
Nichts, was ich nicht erwartet hätte zu hören. Er schüttelte den Kopf.
Wir wissen es beide? Irgendetwas ist anders zwischen uns. Aber ich hoffe, du weißt, dass ich dich, egal was passiert, total liebe und immer für dich da sein werde … genauso wie ich weiß, dass du dasselbe für mich empfindest.
Ich hatte meine Zweifel. spottete er, bevor er wieder ernst wurde. Ich will einfach nicht darüber reden, was er wirklich gesagt hat.
Gibt es irgendetwas, was ich tun kann, um dir gerade zu helfen? Hast du Hunger oder willst du, dass ich mich verstecke und runter in die Küche gehe? Denke groß, denn im Moment bin ich bereit, die Regeln zu brechen, um dich glücklich zu machen. Sie grinste und versuchte, ihre Stimmung aufzuhellen.
Er lächelte zurück. Nun, so sehr ich es mag, wenn du versuchst, dich in die Küche zu schleichen? Ich glaube nicht, dass es nötig ist. Aber? Na, kannst du mir einen Gefallen tun?
Absolut.
Können Sie Susan Bones finden und sie fragen, ob sie die Staatsanwaltschaft leiten wird? Können Sie ihr sagen, dass ich ihr bei allem helfen werde, was sie braucht, um anzufangen?
Okay, aber warum? Hermine war verwirrt. Es war, als käme all dieses Verlangen aus dem Nichts.
Weil ich denke, dass er gute Arbeit leisten wird. Ich wollte selbst gehen, aber jetzt denke ich, dass ich einfach zu müde bin … Das sind wahrscheinlich alle Kräuter, die Drake mir gegeben hat. Er seufzte. Ich möchte nur schlafen und diesen Tag hinter mir lassen.
Warum wartest du dann nicht und fragst ihn morgen?
Weil ich bis dahin Versuche planen möchte. Ich brauche Sie, um mich davon zu überzeugen, das heute Abend zu tun, damit er anfangen kann, die Nachricht zu verbreiten. Dieser Junge Devon hatte Recht, er muss Staatsanwalt werden, und je früher, desto besser Die erste Lektion, die sie alle lernen werden, ist gegen einen Vampir. wie man ihn verteidigt.
Er schüttelte den Kopf. Aber Harry? Wer kann sagen, was ihnen beigebracht wurde, wird gegen Tristan wirken?
Zumindest werden sie nicht völlig unwissend sein. Er antwortete, indem er ein Gähnen unterdrückte.
Okay, okay. Ich werde mit ihm reden. Ich denke, du lässt das Abendessen ausfallen?
Wahrscheinlich. Er antwortete, indem er unter die Decke stieg.
Dann gute Nacht. Ich lasse dich morgen früh wissen, was du gesagt hast. Er stand auf und beugte sich hinunter, um ihre Wange zu küssen.
Gute Nacht, Mine. sagte er schläfrig.
Er machte das Licht aus und ging hinaus, wobei er die Tür fest hinter sich schloss, um niemanden hereinzulassen.
Das Abendessen war noch eine Stunde entfernt und Hermine entschied, dass sie bis dahin warten könnte, um mit Susan zu sprechen. Er ging zurück in sein Zimmer, nahm die Puderdose aus der Tasche und öffnete sie, begierig darauf, Fred von dem Schrecken zu erzählen, dem sie an diesem Tag begegnet waren. Seit dem unangenehmen Gespräch, das sie vor einer Woche mit ihm hatte, hatte sich zwischen ihnen alles wieder normalisiert und sie unterhielten sich immer noch jeden Tag? hauptsächlich über Zaubertränke und Heilmittel. Tatsächlich dachte er, dass Fred anfing, eine kommerziellere Herangehensweise an seine Rede zu nehmen, aber manchmal konnte er nicht anders, als seinen ernsteren Charakter zu brechen, als ob er wieder er selbst sein wollte. Alles war seltsam anders und es gefiel ihm nicht. Dieser Tag und ihre Auseinandersetzungen, zuerst mit Ron, dann mit Fred, über Rons Streit mit ihr, waren genug für sie, um sich zu fragen, warum ihre Freundin versuchte, die Freundschaft zu beenden. oder welches Schiff er und Fred auch immer gebaut haben. Er schob es zum späteren Nachdenken beiseite und öffnete die Puderdose, begierig darauf, ihre Stimme zu hören.
(BRECHEN)
Harry wachte in Panik auf und schwitzte. Als sie die Bettdecken zurückwarf, wurde ihr klar, dass sie in der Kleidung eingeschlafen war, die sie an diesem Tag getragen hatte, und stand schnell auf und zog sie aus, während die Luft sich füllte, um ihre gerötete Haut zu beruhigen. Der Albtraum war erschreckend, so sicher, dass er sich nicht mehr an die Details erinnern konnte. Aber er wusste, dass er schon lange keinen so schlimmen Albtraum mehr gehabt hatte. Er lehnte sich in seinem Bett zurück und fühlte sich unruhig, nervös und aufgeregt. Hermine hatte jedoch versucht, ihm ein besseres Gefühl zu geben?
Er wusste, warum er sich nicht so erleichtert fühlte wie die anderen. Sie musste privat mit ihm sprechen, um herauszufinden, was Tristan nicht bereit war, öffentlich über das zu enthüllen, was sie ihm erzählt hatte. und sie konnte keinen Trost darin finden, dass alles vorbei war, bis sie sicher war, dass es Luna wirklich gut ging. Jetzt, da alles vorbei war, tat sie ihr Bestes, nicht an ihn zu denken. Aber hier, in seinem Zimmer, konnte er nur an sie denken. Wie hatte er das alles überwunden? Er erinnerte sich an das schiere Entsetzen, das er empfand, als er sie in so großer Gefahr sah, wie er vergessen hatte, dass sein einziger Zweck darin bestand, am Leben zu bleiben, um ihn zu beschützen, und dass er sogar vergessen hatte, dass Draco auch da war. Dann erinnerte sie sich daran, wie sehr sie ihn umarmen wollte, wie sehr sie sicherstellen wollte, dass sie pünktlich dort ankam, und wie sie sich zurückhielt und sich zwang, zufrieden zu sein, als sie beide Kinder umarmte. Er hatte sie damals durch Draco umarmt und jetzt wollte er nichts weniger als die wahre Erfahrung. Wenn er dasselbe fühlte, wie fühlte er sich?
Er konnte nicht anders, als schnell ein neues Hemd und eine neue Hose anzuziehen, um zu ihr zu gehen… Immerhin hatte Hermine ihm gesagt, er solle etwas dagegen unternehmen, wenn es ihm nicht gut ginge. Als er auf die Uhr sah, sah er, dass es elf war. Für die meisten ist es spät genug, um sich zu ergeben, aber für einige noch früh genug, um aufzuwachen. Er schickte seine Gedanken zum Gryffindor-Flügel und zum Gemeinschaftsraum und stellte sicher, dass der Strand sauber war, bevor er aufbrach. Er eilte zum Ravenclaw-Flügel und suchte nach demjenigen, der seinen Namen an den Toren trug. Luna? Als sie ihn fand, rief sie ihm zu, weil sie ihn nicht wecken wollte, wenn es ihm gelungen war, Frieden zu finden. Die Tür schwang auf, und sie stand vor ihm, ihre Augen waren rot vom Weinen, aber sie glänzten vor dem verwirrten Glück, ihn zu sehen. Harry, was machst du hier? fragte er mit einem zittrigen Lächeln.
Es genügte, das Zittern in seiner Stimme zu hören. Er trat vor und schlang seine Arme um ihre Taille, zog sie näher an sich, während er sein Gesicht in ihrem weichen goldenen Haar vergrub, und wollte ihr verzweifelt den Trost bieten, der für ihn am Anfang gekommen war. Sie schlang ihre Arme um seinen Hals und zog sich näher an die Umarmung heran, die beiden umarmten sich, als würde die Welt aufhören sich zu drehen, wenn sie losließen. Endlich fühlte Harry, wie der endlose Schrecken des Tages dahinschmolz, da war nichts als er und sie, und da war dieser Frieden, der endlich ihre Gedanken beruhigte, als alle anderen Gedanken, Sorgen, Hoffnungen und Ängste verschwanden. Außer ihren eigenen Stimmen war kein Laut zu hören, und es gab keinen Grund für Worte zwischen ihnen. Er fuhr mit den Händen seinen Rücken auf und ab, froh sicher zu sein, dass er unverletzt war und der Schrecken seines Lebens vorüber war.
Ok? fragte er mit sanfter Stimme, seine Stimme voller Emotionen.
Ok. Er stimmte widerwillig zu und sie trennten sich, aber er konnte sie nicht ganz loslassen und hielt ihre Hand fest. Wussten sie beide, dass das genug war? Angesichts der Tatsache, dass einer von ihnen technisch mit einem anderen verlobt war, würde dies sie jetzt in eine schwierige Position bringen. In diesen wenigen Minuten hatten sie voneinander bekommen, was sie brauchten, vielleicht nicht ganz? aber genug.
Ich fürchte, Harry. Er stimmte stillschweigend zu.
Was hat er dir gesagt? Er hat gefragt. Er konnte sich nur vorstellen, was der Vampir zu Luna gesagt hatte, wenn die wenigen Worte, die Tristan zu ihm gesagt hatte, ihn so sehr geschockt hatten.
Aber er schüttelte den Kopf. Nicht für mich. Für dich. Du und Draco, wenn du das tust.
Da ist nichts zu machen. Wir haben nichts geplant …
Still. er unterbrach. Aber nach heute?
Was nach heute? fragte er wütend. Nach heute, wo du uns alle drei leicht töten könntest, denkst du nicht, dass das getan werden muss?
Harri Er drückte ihre Hand und streckte die andere aus, um sanft ihr Kinn zu halten. Du lässt alles von der Angst überwältigen. Denk darüber nach, was wir heute über seine Pläne erfahren haben. Es gibt andere Möglichkeiten, ihn aufzuhalten, wir müssen nur das herausfinden.
Er holte tief Luft und versuchte sich selbst zu überzeugen. Was haben wir gelernt? Abgesehen davon, dass es stärker und gefährlicher ist, als wir dachten?
Laut Draco hat Tristan behauptet, dass er ihn am Leben gelassen hat, weil sie glaubten, dass es noch einen Weg für ihn gibt, um zu beweisen, dass er nützlich ist. Denken Sie darüber nach, wie Harry für Draco Voldemort nützlich sein könnte?
Er seufzte und schüttelte den Kopf von einer Seite zur anderen. Wenn sie Harland rausschicken. Wenn Draco nicht stark genug ist, seinem Schöpfer zu widerstehen, können sie ihn während seiner Verwandlung gegen uns einsetzen.
Absolut. Und er hat mir gesagt, dass sie mich jetzt, wo Jasper tot ist, wirklich lebend wollen. Es war klar, dass er sich nicht sicher war, wie viel von seinem Umgang mit Tristan er preisgeben würde, ohne Harry weiter zu verärgern.
Ich persönlich finde diese Nachricht beruhigend. Er antwortete, indem er mit dem Daumen über seine Hand fuhr. Und dann erinnerte er sich, was er zu ihr gesagt hatte. Warte also? Wenn er dich nicht töten wollte, versuchte er dich zu beißen, um dich zu verwandeln?
Ein untotes Orakel? Ich kann verstehen, warum Voldemort eines haben wollte. sagte er und sah nach unten.
Mach das nicht schrie sie und ließ schließlich seine Hand in ihrer plötzlichen Wut los. Sprich nicht darüber, als ob sie nicht hinter dir her wären
Gut Aber verstehen Sie Er hat heute niemanden getötet, nicht einmal diese Auroren … und er hätte sie leicht töten können. Harry hat einen anderen Plan in Arbeit, es gibt einen Grund, warum er nicht weit genug gehen konnte. Gibt es einen Grund für ihn, hier zu bleiben? Und es ist wahrscheinlich wichtig, dass wir das herausfinden, rief er.
Sie wollte mich umbringen rief sie, all die Gefühle, die sie an diesem Tag verborgen hatte – Angst, Wut, Frustration, Schrecken – kamen jetzt alle an die Oberfläche, weil ihre Mutter sie zwang, sie zu konfrontieren. Er hat mich in die Luft geschmissen, dass ich niemals seine Stärke erreichen könnte, was andeutet, dass ich nicht stark genug war, um dich oder irgendjemanden anderen vor ihm zu beschützen Kannst du Luna nicht sehen?
Ok? Sie trat vorsichtig vor und fuhr mit ihren glatten, weichen Händen sanft über die Blutergüsse an ihrem Hals, bevor sie ihre Schultern ergriff, um seine Aufmerksamkeit zu erregen. Aber Harry, er hat dich nicht getötet.
Weil du und Draco etwas getan habt, um euch in die Quere zu kommen. Er antwortete stur und schüttelte sie ab.
Du hast es selbst gesagt, er glaubt, dass er stärker ist als du. Wenn er dich heute tot sehen wollte, dann würde er glauben, dass er die Aufgabe leicht erfüllen und mit seinen Plänen fortfahren könnte. Wenn er sich selbst als größer als dich sieht, wer war dann Draco? oder ich? Oder sogar Lupin, um ihn aufzuhalten? Warum hast du sie nicht sofort getötet? Das würde die Dinge definitiv einfacher für ihn und alle anderen machen, für die er gearbeitet hat.
Er war bis dahin zahlenmäßig unterlegen? Du und ich und Lupin haben unsere Zauberstäbe gezogen und Draco war von den Fesseln befreit und konnte kämpfen. Du hast Tristan gehört, er will es noch einmal versuchen.
Es ist ein gut gemeintes Gefühl. Aber ich meine es sehr ernst, wenn ich sage, dass hier etwas Tieferes vor sich geht. Ich sehe vielleicht nicht, was er vorhat, aber er kann meine Gefühle und meine Intuition nicht blockieren. Luna seufzte und setzte sich mit ihrem Kopf in ihre Hände auf die Bettkante. Es gibt einen Grund, warum er dich nicht getötet hat, und wovor habe ich Angst? Was könnte das damit zu tun haben?
Er kniete sich vor sie und nahm ihre Hände, fühlte sich plötzlich schlecht, weil er mit ihr gestritten hatte. Wer war er, seine Macht in Frage zu stellen? Sag mir einfach, was du denkst.
Er seufzte und faltete seine Hände. Ich denke, er weiß vielleicht von der Versammlung. Er flüsterte.
Harry war fassungslos. Warum denkst du das? fragte er vorsichtig.
Als ich ihn fragte, warum ich nicht sehen könne, was er vorhatte, sagte er all dieses Zeug über das Treffen von Entscheidungen, nicht über das Treffen von Entscheidungen, und dann sagte er, es sei ihm egal, wessen Blut durch meine Adern floss. Verstehe nie was er hatte es vor. Er muss Gwendolyn gemeint haben, niemand sonst in meiner Familie ist so beeindruckend. Er senkte den Kopf, die Niederlage stand ihm ins Gesicht geschrieben. Wenn er das tut, müssen wir davon ausgehen, dass Voldemort es weiß, was bedeutet, dass sie wirklich alles über mich recherchiert haben. Und von da an müssen wir wahrscheinlich davon ausgehen, dass sie Sie und jeden, den Sie kennen, recherchiert haben. Sie sollten wissen, dass Sie es auch zurückverfolgt haben . vom Rat an Lyraline.
Er holte tief Luft, entschlossen, nicht in Panik zu geraten. Sie sah ihn an und hielt ihre Hände, während sie wartete und hoffte, dass sie einen Weg finden würde, sich gegen ihn zu behaupten. Er musste hier für sie und ihretwegen stark und bei Verstand bleiben. Sehen Sie, alles was wir sicher wissen ist, dass Tristan höchstwahrscheinlich über Gwen gesprochen hat. Der Rest ist reine Vermutung?
Ist es nicht da? Und selbst wenn nicht, könnte das Wissen um unsere Verbindung sie auf ihre eigene Jagd nach Ratsnachkommen führen.
Dann müssen wir sie zuerst finden. Und werden wir sie finden, wenn wir nichts anderes sehen?
Noch nicht. Er seufzte und senkte erneut geschlagen den Kopf. Ich wünschte, ich könnte Tristans Pläne sehen. Es ist alles so frustrierend kompliziert.
Warum machen wir es dann nicht einfach ein bisschen einfacher? Auf eigene Faust. Er antwortete, indem er eher um ihre Zustimmung als um ihre wirkliche Hilfe in dieser Angelegenheit bat.
Sie hob ihr Gesicht zu ihm, ihre Augen füllten sich wieder mit unvergossenen Tränen. Ich kann nicht. Und das solltest du auch nicht. Das geht uns auf keinen Fall um die Ohren.
Ok. Er nickte und räumte damit ein, dass Draco niemals die Vorstellung gefallen würde, dass er oder Draco sie emotional verletzen würden, indem sie ein Leben nahmen … eine andere Seele in seinem Fall. Aber wenn ich die Chance bekomme, glaube ich nicht, dass ich in der Lage sein werde, mich davon abzuhalten, oder? Würdest du mich hassen?
Niemals. Eine Träne rollte über ihre Wange, als sie ihn traurig anlächelte. Erinnerst du dich an letztes Jahr am See? Nachdem du gedroht hast, den anderen zu sagen, was du vorhast? Du hast gesagt, du könntest mich niemals hassen. Ich fühle jetzt dasselbe. Deine Taten, aber nie Sie.
Er küsste ihre Finger und drückte sie fest in ihre, bevor er aufstand und sie mit sich zog. Er streckte die Hand aus, um ihr Gesicht zu umfassen, streichelte ihre Wange mit seinem Daumen und blickte bitter in ihre hoffnungsvollen, aber etwas ergebenen Augen. Ich werde einen Weg finden, das in Ordnung zu bringen, Luna, um es so zu machen, wie es sein soll.
Ich glaube Ihnen. Er schloss die Augen und flüsterte.
Sie wischte sanft die Tränen von ihren Wimpern, bevor sie sich hinunterbeugte, um ihre Stirn zu küssen. Sie warf sich zurück in seine Arme, vergrub ihren Kopf in seiner Schulter und war glücklich, dort zu stehen und sie so lange zu halten, wie sie es brauchte.
(BRECHEN)
Du musst gehen. Es wird spät. Hatte Luna gesagt, wann sie endlich das Gefühl hatte, dass sie genug hatte, um wieder alleine zu stehen? ohne sein. Er ging weg und wischte sich die Augen, fest entschlossen, ihm nicht noch einmal zu nahe zu kommen.
Rechts. Sie sagte, sie sei genauso verärgert, wie sie es war. Sehe dich am Morgen.
Er führte sie zur Tür, und sie standen da und sahen sich an, die Spannung zwischen ihnen war elektrisch aufgeladen. Gute Nacht Harry. Sagte er schließlich.
Er nickte und gab zu, dass es so sein musste und dass es teilweise seine Schuld war. Okay. Gute Nacht, Luna.
Er knallte die Tür zu, ließ sich über sie fallen, weigerte sich aber zu weinen. Ginny hatte Recht, sie wusste, wie die Dinge sein sollten, also warum quält sie sich jetzt. Sie lag auf dem Bett und starrte die Wand an, in der Hoffnung, dass der Schlaf sie erwischen würde. Natürlich nicht, sein Geist war zu voll, um sich auszuruhen. Das Drama dessen, was zwischen ihm und Harry passiert war, beiseite schiebend, spielten sich seine Interaktionen mit Tristan an diesem Tag immer wieder in seinen Gedanken ab, auf der Suche nach Hinweisen und Antworten, die vielleicht nicht einmal da waren. Aber er musste einen Weg finden, das Geschehene zu verstehen, um bei Verstand zu bleiben, um Tristan, Harrys und Dracos Entschlossenheit, sich gegen ihn zu stellen, und seine Angst vor der Möglichkeit eines Scheiterns, nicht völlig den Verstand zu verlieren. sein Plan, sie zu stehlen und als zahmes Medium zu behalten, wissend, dass sie keine Warnung darüber bekommen wird, was der Vampir vorhat, was Voldemort über sie, Harry und deinen Zirkel wissen könnte. Alles war mehr, als er ertragen konnte. Tatsächlich konnte er bereits spüren, wie es zu brechen begann.
Er merkte nicht, wie lange er dagesessen hatte und über all die Probleme in seinem Leben nachgedacht hatte, bis der Raum mit dem Sonnenaufgang zu erleuchten begann, und er erschrak, als er merkte, dass es Morgen war. Seufzend drehte sie sich um, um aus dem Fenster zu schauen und beobachtete, wie sich die leuchtenden Orange- und Rosatöne über den Himmel ausbreiteten. Und dann kamen die vertrauten Gefühle, das Summen in seinen Ohren, die Schwärzung und schließlich der Verlust des Sehvermögens. Er lag still und gab sich der Vision hin.
Hat Luna vorsichtig den weißen Raum betreten? dann wäre es eine Warnung. Beginnend mit einem Schnappschuss von Fred in seinem Laden flogen die Bilder los. Dann kam Elanya, die schelmisch grinste, als sie älter wurde und einen seltsamen, aber vertrauten Jungen überragte. Bei näherer Betrachtung erkannte er, dass es Zander war und erinnerte sich, ihn im Laufe der Jahre mehrmals gesehen zu haben, als er an Versuchen für Freds Produkte teilnahm. Er sah entsetzt zu, wie Elanya wie eine Viper aufsprang, Zander in einem Zug verschlang und dann Fred ihr böses Lächeln zeigte.
Keuchend stand er auf, während er versuchte, seine Atmung zu beruhigen. Es scheint, dass, selbst wenn er sie finden konnte, der Frieden und der innere Frieden nicht ihm gehörten. Er wusste, dass er Fred warnen musste, und er wusste, wie es ging. Aber es bedeutete auch, dass er Harry nichts von dieser Vision oder der Tatsache erzählen konnte, dass Fred in Schwierigkeiten steckte. Wenn sie jetzt von ihm von dem Vertrag erfuhr, würde es wie ein trivialer Schachzug einer verzweifelten Person erscheinen, nur um die Dinge zu beschleunigen, indem sie einen Kampf anfing, und er hatte Angst, irgendetwas zu tun, um das zu entgleisen, von dem er wusste, dass es schließlich passieren musste? besitzen. Andererseits, wenn er Fred rechtzeitig gewarnt hätte, hätte Harry sowieso nichts erfahren. Außerdem ist es wahrscheinlich besser, wenn er nicht merkt, dass jemand, der ihm wichtig ist, in größerer Gefahr ist, wenn er gerade nicht in der Lage ist zu helfen.
Es war ihr egal, wie früh es war, sie stand auf und ging zu Hermines Zimmer. Er konnte nicht sagen, wann daraus eine Schlussfolgerung gezogen werden würde, und dieses Mal würde er nicht den Fehler begehen, sich mit Wissen zu beschäftigen. Hermine wäre wahrscheinlich nicht glücklich, wenn sie wüsste, dass ihr Geheimnis nicht so geheim war, aber im Moment war keine Zeit, sich damit zu beschäftigen. Er warf einen nervösen Blick auf Harrys und Rons Türen am Ende des Flurs und klopfte leicht an. Von allen Leuten waren das die beiden, von denen er nicht wollte, dass sie sie dort fand. Hermine Das ist wichtig Er rief nach dem anderen Mädchen, in der Hoffnung, sie aufzuwecken.
Er öffnete schließlich die Tür und sah schläfrig und wütend aus, aber er war sich dessen bewusst. Was ist das Problem? Sie flüsterte. Luna trat ein und schloss die Tür fest hinter sich. Hey, wie geht’s? «, fragte Hermine.
Er fühlte sich schuldig, als er das andere Mädchen ansah, wissend, dass Harry nicht gewusst hatte, dass sie in der Nacht zuvor in Lunas Zimmer gewesen war. Hat er es beiseite geschoben, weil er wusste, dass er keinen Grund hatte, sich schuldig zu fühlen? noch nicht. Ich muss den Vertrag nutzen. Ich muss mit Fred reden.
Entschuldigung? Hermine sah fassungslos aus, ihre Augen huschten zu ihrem Kissen.
Ich weiß, dass du es hast, ich habe es auf einem Bild gesehen, als wir hier ankamen. Brauchst du nicht zu erklären, ich verstehe. Luna versicherte ihm. Aber ich habe eine Warnung bekommen und ich muss mit Fred reden.
Er sah unentschlossen aus, aber am Ende überwog seine Angst seine Verlegenheit. Ok gut. Er ging zu Bett, zog die Puderdose unter seinem Kopfkissen hervor und öffnete sie.
Freds Stimme war fast sofort zu hören. Hey, du bist früh auf.
Hey, du bist so wach. Schläfst du noch nicht? fragte Hermine mit einem Lächeln.
Dafür ist jetzt keine Zeit. Ich habe hier etwas über Wolfselixier gefunden. Erwiderte er begeistert. Ich möchte, dass du nach etwas für mich suchst.
Wir können später darüber reden. Jetzt gleich? Luna muss mit dir reden. Zögernd antwortete er.
Es gab eine lange Pause. Luna muss mit mir reden. Ich denke, so etwas wie ein Geheimnis gibt es nicht, huh? Ich denke, sie hat recht? Hallo Luna
Hallo. Er hat angerufen. Tut dir das alles leid?
Hey, ich schätze, alle guten Dinge müssen ein Ende haben. Er lachte.
Ich werde es niemandem weiter erzählen. Er versprach.
Luna hatte eine Vision. Eine Warnung vor dir, nehme ich an. sagte Hermine und sah ihn besorgt an.
Über mich? Ich fühlte mich geehrt. Sie machte einen Witz. Bitte sagen Sie mir, was ist die nächste Katastrophe, die mich treffen wird?
Ich bin mir nicht ganz sicher. Aber Elanya ist involviert. Er gab alles weiter, was er sah, in der Hoffnung, etwas zu wissen, das die Dinge klarer machen würde.
Nun, ich glaube fest daran, dass die Frau ein Männerfresser ist. sagte Fred nach einer kurzen Pause. Ich schätze, ich muss mit dem alten Zander reden, ihm die Gefahren erklären, die es mit dem Kauf von Süßigkeiten bei Fremden auf sich hat, bevor er versucht, diesen Idioten gegen mich einzusetzen.
Warum sollte er Zander wählen? dachte Hermine.
Weil sein Kopf schwach ist. Sie lachte, aber Luna konnte unter ihrer kühnen Erscheinung erkennen, dass sie eigentlich ziemlich besorgt war.
Das muss man ernst meinen. schimpfte Hermine.
Bin ich, aber was soll ich jetzt noch tun? Soll ich durch die Straßen streifen und Zanders Namen rufen? Ich weiß nicht, wo der Junge wohnt, er ist nichts als ein Test für mich, wir haben gerade die Schule abgeschlossen Freunde, wir waren noch nie. Ich kann nur versuchen, zu sagen, ich habe neue Produkte für ihn und warte darauf, dass er auftaucht, das tut er immer. Deshalb benutze ich es gerne, er stellt nie Fragen, solange er kann bezahlt, und solange er isst, was ich ihm gebe, revanchiere ich mich.
Sei einfach vorsichtig. Luna wischte ihren sarkastischen Zynismus beiseite und sagte, wofür es war. Sie macht sich Sorgen um sich und Zander.
Ich kann es auf jeden Fall versuchen. Er versprach.
Wir lassen dich jetzt gehen. sagte Hermine in einem gedämpften Ton, als Wellen der Missbilligung sie durchfluteten. Du und ich werden später noch einmal reden.
Ich bin mir sicher, dass wir das tun werden? Abgesehen von allem, was jetzt auf mich zukommt, sehe ich ziemlich viel Kontroverse in meiner Zukunft. antwortete Fred in einem Ton, der darauf hindeutete, dass er lächelte.
Es wird dir gut gehen, wenn du glaubst. antwortete er, bevor er auflegte und sich an Luna wandte. Was glaubst du, wie schlimm das wird?
Ich weiß es wirklich nicht. Er antwortete ehrlich.
Wer sollte es sonst wissen? Arthur oder Tonks oder Harry?
Würde es nicht helfen, Arthur und die Auroren einzubeziehen? Elanya hat nichts getan, und sie wegzuschicken, erweckt den Eindruck, dass Arthur das Ministerium als persönliche und unnötige Wachen im Laden seines Sohnes benutzt. Edmund, ich drucke gerne eine Geschichte wie diese .
Und Harry?
Willst du ihm sagen, wie wir Fred warnen konnten? Er kam zurück. Oder regst du dich auf, wenn sie versucht zu helfen?
Und das hat er. Jetzt, wo er weiß, dass er es kann, wird er hier raus und direkt zu Freds Laden gehen. Er schüttelte den Kopf, enttäuscht über seine Unfähigkeit, ihm zu helfen. Dann sah Hermine ihn noch einmal an und musterte ihn sorgfältig. Was die Handlung betrifft, ich glaube nicht, dass es ihn interessieren würde?
Warum hast du es ihm dann nicht gesagt? fragte Luna mit der gleichen Vorsicht.
Ich weiß nicht. Es sieht nicht richtig aus. Sie stimmte zu, ihre Augen bettelten um Rat, den sie nicht zu fragen wagte.
Schwer schluckend gab Luna die Antwort, von der sie wusste, dass sie sie musste. Wenn es sich richtig anfühlt, wirst du es ihm sagen.
Wann ist es passiert? Hermine flüsterte buchstäblich.
Ich wünschte, ich könnte es dir sagen. antwortete er traurig.
(BRECHEN)
Du musst es jemandem sagen. Du kannst das Ganze nicht alleine bewältigen. schimpfte Hermine aus dem Inneren der Puderdose.
Ich habe es jemandem erzählt. Ich habe es Lee gesagt. Fred grinste, als er in seinem Büro umherwanderte und nach seinem Auftragskalender suchte.
Oh, da fühle ich mich so viel besser. antwortete er sarkastisch.
Hey, du hast es selbst gesagt, dass du heute Morgen mit Luna darüber gesprochen hast. Ich stimme ihrem Argument zu, meinen Vater nicht einzubeziehen. Und wir alle wissen, dass es keine gute Idee wäre, Harry Potter gedankenlos davon zu erzählen. Also wer sonst sprechen kann? Ich würde? Er argumentierte.
Du bist derjenige, der über Impulsivität spricht. er murmelte.
Nun, ich habe hart an diesem Ding gearbeitet, das du Kontrolle nennst. Aber es ist nicht sehr praktisch, es juckt sehr. Sie machte einen Witz.
Nun, was wirst du tun, wenn es auftaucht? fragte er ernsthaft und ignorierte die Bemühungen des Mannes, das Gespräch zu moderieren.
Ich weiß es nicht. Aber ich bezweifle, dass er hier reinkommt und anfängt, Leute zu verfluchen. Will dieses Mädchen etwas? Vielleicht ist es besser, es einfach zu versuchen und es herauszufinden. Vorübergehend angeboten.
Indem du dich zu einem leichten Ziel machst? Er schob.
Vorgeben, zu allem zu passen, was sie kocht.
Er seufzte schwer und merkte, dass er mit ihr und der Situation nicht zufrieden war. Hören Sie, ich bin nicht da, um Sie aufzuhalten? Keiner von uns ist da, was bedeutet, dass wir nicht da sind, um Ihnen zu helfen. Denken Sie daran und seien Sie vorsichtig, okay?
Nun, das ist definitiv nicht der Willenskampf, den ich erwartet hatte. Er spottete.
Wenn ich eines gelernt habe, dann das, dass du tust, was du tust, egal was jemand sagt. Ich bin es leid, zu versuchen, die Stimme der Vernunft zu sein, und ich sage endlich, was ich dir gesagt habe. Er schoss zurück.
In Ordnung. Abgesehen von dieser Unannehmlichkeit für einen Moment, haben Sie die Informationen gefunden, die ich brauchte? Er bat verzweifelt darum, wieder zu einer zwanglosen Unterhaltung zurückzukehren. Sie hatte es unmöglich gefunden, zu gehen, ohne mit ihm zu reden, aber sie erkannte auch, dass sie sich nicht allzu schuldig fühlte, wenn sie ihre Gespräche auf Zaubertränke beschränkte.
Ogers Essenz. Er antwortete mit einem grimmigen Gesicht.
Nun, das ist es? Es ist ekelhaft. Hat ein Gesicht gemacht. Er hatte gehofft, dass die letzte Zutat, die er brauchte, nicht so ekelhaft war.
Glaubst du wirklich, du hast es? fragte Hermine, ihre Stimme war plötzlich von neugierigem Interesse erfüllt.
Er lächelte wieder, wissend, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis seine akademischen Interessen ihren Höhepunkt erreichten. Wir werden es nicht wissen, bis Lupin und Draco versuchen, sie zu tragen, aber ich glaube, ich habe vielleicht endlich einen Talisman, der es wert ist, ihre Hoffnungen aufrechtzuerhalten. Sobald ich die Ogre-Essenz hinzufüge, also. Der Vollmond wird nächste Woche kommen?
Nun, wir haben den Ausflug nach Hogsmeade dieses Wochenende geplant. Dumbledore lässt alle älteren Schüler ins Dorf gehen, um für den Kostümball einzukaufen.
Sie tun es wieder? Weißt du, es ist mir egal. Er erinnerte sich daran, sie und Harry letztes Jahr beim Tanz gesehen zu haben und wollte sich nicht vorstellen, dass sie wieder Spaß miteinander hatten, zumal Cho nicht da sein würde, um ihn zu unterbrechen. Das Wichtigste ist Hogsmeade. Du musst Lupin und Draco mit uns in der Heulenden Hütte treffen, und dann können wir ihnen alles über Talismane erzählen. Perfekt, denn ich kann diesen Laden später noch einmal besuchen. Crysta-Belle hat ein paar tolle Sachen.
Ich kann nicht glauben, dass du das wirklich tun könntest? Ihre Stimme reagierte mit überwältigender Aufregung und ignorierte alles außer dem, was der Mann über die Behandlung gesagt hatte.
Hey, könnten wir wirklich? Du, ich und sogar George. Wir alle haben dazu beigetragen, dass dies möglich wurde schreibe deinen Namen auf das Etikett. Er spottete.
Hey, wenn du mehr tun willst, denk daran, dass im Moment nur einer von uns Zugang zu diesen Kristallen hat. Jetzt, wo es etwas gab, worüber man sich wirklich freuen konnte, war er jetzt viel besser gelaunt und neckte ihn. Ein Teil von ihr war sehr froh, dass sie diejenige war, die sie glücklich machte, wenn alles um sie herum dunkel und düster war.
Als ob ich nicht einfach nach Hogwarts kommen könnte. Er spottete.
Ein lautes Klopfen an der Bürotür unterbrach seine Antwort. Lee öffnete seine Augen weit und steckte seinen Kopf hinein. Fred, musst du kommen und dir das ansehen?
Wir sprechen später mit dir, ist hier etwas gekommen? sagte er nervös zu Hermine.
Was? Was ist los, Lee? Er forderte an.
Fred nickte und bemerkte, dass sein Freund nichts verraten würde, selbst wenn ein Rudel Zentauren in der Galerie herumstampfte. Oh, ein Klient, der besondere Hilfe bei einer sehr einzigartigen und schlimmen Krankheit braucht. sagte Lee schnell und sah ihn neugierig an.
Ich rufe dich später an, Hermine. Bis später. Er schloss schnell die Puderdose und stopfte sie in seine Schublade, um nicht abgelenkt zu werden, indem er sie in seiner Tasche trug, falls die Frau beschloss, noch einmal anzurufen und ihn anzuschreien.
Komm schon? Es scheint, als hätte Luna gewusst, wovon sie sprach. sagte Lee und zog ihn aus dem Büro.
Sie gingen nach vorne und fanden Elanya Delamora, die die Regale durchsuchte und genauso bezaubernd aussah wie beim letzten Mal. Diesmal trug sie einen dünnen Herbstmantel, einen kurzen Rock und lange Stiefel, um ihre gegürteten, gut getönten Beine zu betonen und eine schlanke Sanduhrfigur zu enthüllen, und lange, dunkelrotbraune Strähnen, die zurückgebunden wurden, um ein wunderschönes Gesicht vollständig zu enthüllen. Sie war eine Vision, zum Glück völlig gewarnt, dass ihre Schönheit nur oberflächlich war? Natürlich wäre dies normalerweise kein Problem für die meisten Menschen, während sie eine cremige Haut wie ihre hat. Er erinnerte sich daran, dass er besser war als das, im Gegensatz zu Zander, der gerade im Lotto gewonnen hatte und ihre Hand festhielt, als wäre es sein Preis von einer Million Gallonen. Der Junge stand einfach neben ihr, seine Augen starrten, als würde er sie nie wieder sehen, und er sabberte. Fred wusste nicht, ob er unter Zanders Bann stand oder in seiner eigenen Dummheit, aber das war definitiv nicht gut.
Kann ich dir helfen? Er stand hinter der Theke und fragte bestimmt. Obwohl er wusste, dass es irrational war, fühlte er sich etwas sicherer, dass etwas zwischen ihnen vorging.
Elanya drehte sich um, ein langsames, verführerisches Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus, als sie ihren wollüstigen, honigfarbenen Blick auf ihn richtete. Zander und ich waren auf dem Weg zum Mittagessen und dachten, wir kommen vorbei, um euch beide einzuladen. Er wandte sein Lächeln Lee zu. Ich würde gerne Zanders Freunde kennenlernen.
Zu seiner Ehre ist Lee stark geblieben. Also, warum willst du das? fragte er beiläufig, verschränkte die Arme und lehnte sich gegen die Wand, als hätte das Mädchen keine Wirkung auf ihn, obwohl sie alle wussten, dass es nicht stimmte. Aber er hatte seine Absicht erklärt, dass er sie nicht gehen lassen würde, nur weil er sie für sehr, sehr schön hielt.
Sie ist meine Freundin. Zander ließ es glücklich sein, kann immer noch nicht glauben, was er eindeutig als Glück ansah.
Das ist wahr. Ich bin heute Morgen aufgewacht und habe entschieden, dass ich mit diesem wundervollen Mann zusammen sein muss. Er legte seinen Arm um ihre Schultern und zog sie an sich, drehte sich um, um ihm einen sanften Kuss auf die Wange zu geben. Es schmolz vor seinen Augen.
Was willst du? fragte Fred wütend.
Zum Mittagessen gehen? Er hat es schon mal gesagt. antwortete Zander überrascht.
Liebling? Warum wartest du nicht draußen? Ich würde gern mit Fred reden. Elanya zwitscherte Zander zu und ließ Fred kein einziges Mal aus den Augen.
Ich bleibe auch hier. Ich bin gerade nicht so hungrig. Lee bestand darauf, da er seinen Freund nicht mit ihm allein lassen wollte.
Okay, wir sehen uns dort. Zander antwortete glücklich, als er hinausging, ohne zu wissen, was sich hinter ihm entwickelte.
Nun, was willst du dafür, dass du ihn in Ruhe lässt? Fred kam gleich zur Sache.
Genau das, was ich vorhin höflich zu fragen versuchte. Ihre Hilfe. Er kam zurück.
Also, was genau beinhaltet das?
Ich kann Ihnen nur das Ergebnis sagen, das ich mir wünsche, nämlich den Tod von Edmund Fritz. Bei der Planung, die erforderlich ist, um dies zu erreichen, brauche ich Ihre Hilfe.
Willst du wirklich deinen eigenen Vater töten? fragte er, froh zu sehen, dass seine Worte ihn so beeinflusst hatten, wie er gehofft hatte.
Also, dann habt ihr es alle verstanden. Er war aufgebracht und verlor für einen Moment die selbstgefällige Gewissheit, dass er hereingekommen war. Es spielt keine Rolle. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du ein Problem haben wirst, mir dabei zu helfen, die Welt vor unserem gemeinsamen Feind zu retten. Der Mann ist hinter den Angelegenheiten deines Vaters her, weißt du? Natürlich wird Dumbledores Job bald erledigt sein. Er wird sei für ihn in der Schule und dann mit deinem kleinen Bruder und deiner kleinen Schwester Willst du nicht einen Mann loswerden, der so bedrohlich ist?
Warum bringst du nicht deine eigenen Freunde mit, um dir zu helfen? «, fragte Fred, ungerührt von ihrem Versuch, ihn auf seine Seite zu locken.
Weil sie auf einer viel höheren Ebene denken. Ich bin hier und ich bin ein Teil von all dem, und aus einem Grund – um meinen Vater für das zu töten, was er meiner Mutter angetan hat es als nächstes. Wenn Lord Voldemort London einnimmt oder Harry Potter sie alle zerstört. Ich bin in diesem Krieg. Habe ich kein Interesse? Du hast Sarah, Elise und Cho. Zuerst dachte ich, ich würde mich auf der mörderischen Seite zusammenschließen würde mir geben, was ich wollte, aber jetzt sehe ich, vielleicht ist es besser, die Guten zu erpressen, mir zu helfen, schließlich will ich nicht, dass das ganze Gebäude in die Luft gesprengt wird, damit unzählige andere das Schicksal erleiden, das einem Mann widerfahren ist . Ich habe dir schon gesagt, ich bin kein Monster. Aber diese Mädchen sind nicht daran interessiert, sich die Zeit zu nehmen, um die richtige Person leiden zu lassen, sie gehen einfach den einfachen Weg und ruinieren einfach alles um ihn herum.
Wollte sie ihm glauben? schade. Er hatte nichts getan, um seine Kälte zu verbergen, er hatte alles so ausgedrückt, wie er es sah, und Merlin half ihm zu denken, dass er die Wahrheit sagte, das tat er wirklich. Aber das bedeutete noch lange nicht, dass sie ihm helfen wollte, Edmund zu töten. Mein Vater stellt Fritz Fallen, damit sie ihn schließlich verhaften können.
Er schüttelte den Kopf. Und ich bin sicher, wenn sie es tun, werden sie ihn für all seine Verbrechen zur Rechenschaft ziehen. Aber eines macht mir Sorgen. Stell dir vor, du bist zehn Jahre alt und wirst deinen Vater nie wissen, nie sehen. Aber sie hat all die schrecklichen Dinge gehört Sie war ein Teil von. Meine Mutter war kein Engel, aber nachdem sie mich geboren hatte, war sie aus diesem Leben. Dann stellen Sie sich vor, man würde Ihnen sagen, Sie würden zurückkommen, Ihren Vater treffen und außerdem einen Stall haben leben, zur Schule gehen und zurück in ein richtiges Zuhause kommen – ungefähr drei Jahre lang meine Mutter Edmund, um weiterhin ihre finanzielle Unterstützung zu erhalten.Er wollte nur ein besseres Leben für uns, aber er hat es benutzt, seine Fähigkeiten missbraucht und benutzt Er hat all diese Leute angelogen, bis es zerbrach, und ihn dann gebeten, mich zur späteren Verwendung zu übergeben. .Er weigerte sich und schickte mich, also tötete er ihn Strahl? Könntest du in der Welt weitermachen und wissen, dass der Mensch immer noch atmet, Menschen benutzt und das Böse verbreitet?
Du bist derjenige, der für ihn gearbeitet hat. Lee sagte, dass er sich ausnahmsweise besser erholt habe als sein Freund. Fred wusste das alles bereits über sein Leben, Harry und Luna hatten sogar Jayalinas Tod in Edmunds Erinnerungen gesehen. Sie fühlte mehr, als sie gehofft hatte, ihren Zustand zu akzeptieren. Und jetzt, da sie wusste, dass er nicht log, nichts zu seiner Geschichte hinzufügte oder sie verschönerte, sympathisierte sie sicherlich mit ihm. Aber Harry und Luna hatten auch in Sarahs Erinnerungen gesehen, dass Elanya zugestimmt hatte, sich nahe zu kommen und jemanden zu benutzen, mit dem sie zur Schule ging. jetzt war er genauso entschlossen, nicht mehr der Idiot zu sein, der er früher gewesen war, wie er es das letzte Mal gewesen war, als er im Laden war.
Ich bin nur dorthin gegangen, um ihn dazu zu bringen, sie und mich zu sehen. Ich erkenne meine Ähnlichkeit mit meiner Mutter und hielt es für das Beste, Edmund an die Geister aus seiner Vergangenheit zu erinnern. Er war bereits in Voldemorts Diensten und versuchte anscheinend, mich für Punkte auszuliefern von seinem Meister. Aber ich habe sie alle belogen, ich diene niemandem außer mir selbst. Sie bestand mit offenen Armen darauf zu beweisen, dass sie das Dunkle Mal nicht hatte.
Warum ich? Warum bist du hinter meiner Hilfe her? er hat gefragt. Er musste es wissen, um zu sehen, ob er weiterhin ehrlich sein würde. Es sei denn, es ist alles eine Lüge und er ist der beste Spieler der Welt. Beide Ergebnisse waren möglich, und keines würde ihn wirklich überraschen.
Weil du die richtigen Qualitäten hast. Er zuckte mit den Schultern.
Bedeutung?
Elanya lächelte und gewann etwas von ihrem sinnlichen Selbstvertrauen zurück. Du bist der Sohn des Ministers, aber du bist nicht immer in der Nähe von Harry Potter, also bist du nicht so bekannt, aber du hast immer noch eine Art Respekt in der Gesellschaft. Du hast dein eigenes Geschäft gleich die Straße runter. Tagesprophet , also ist der Ort gut und möglicherweise privat. Es ist lächerlich. Sie sind nicht an eine Schleuderbeziehung gebunden, sodass Sie sich auf die anstehende Aufgabe konzentrieren können, ohne dass ein dummes Mädchen vorbeikommt und Sie stört. Und am wichtigsten, gesunder Menschenverstand und Fehlverhalten machen dich zum perfekten Kandidaten für Erpressung. Wenn du bereit bist, mir zu helfen, wird Zander mich nie wieder sehen, das ist seins, auch wenn es dir das arme kleine Herz bricht.
Ihnen ist kalt, Ma’am. Lee nickte.
Ich bevorzuge den realistischen Opportunisten, und nachdem Sie mir so lange geholfen haben, alleine zu überleben, ändert Ihre Meinung wenig an meiner Meinung. antwortete er, bevor er sich wieder Fred zuwandte. Verstehen Sie, dass ich hier keine Freundschaft oder Allianz suche. Sie sind offensichtlich zu schlau, um sich wie Ihr Freund Zander von Ihrem Schritt leiten zu lassen, also wollen Sie die Wahrheit, nun ja. leben oder sterben, ich kenne Sie nicht und Ich möchte dich wirklich nicht kennenlernen. Deine Familie, deine Freunde oder sonst jemand sind mir egal. Es ist mir egal. Ich bin kein gutes Mädchen, ich bin kein böses Mädchen , ich bin ich und das ist alles was ich brauche. Das und deine Hilfe bei der Infiltration des Tagespropheten.
Was meinst du mit infiltrieren? Du arbeitest dort. antwortete Fred und entschied sich dafür, alles zu ignorieren, was er zuvor gesagt hatte. Würde sie ihn denken lassen, dass es funktionierte? er musste sich auch daran erinnern, dass er derjenige sein sollte, der ihn jetzt spielte, und nicht dem Gefühl nachgeben, ihm glauben zu wollen.
Elena lachte. Ich arbeite dort nicht. Ich wollte Ihnen die Geschichte über Ihren Laden übergeben, um den Grundriss des Gebäudes herauszufinden. Mein Plan war, mich spät abends wieder hineinzuschleichen und das Problem ohne fremde Hilfe zu lösen. Leider Das war nicht der Fall, sie haben es anscheinend in eine Art Schloss verwandelt. Nachts kommen alle nach Hause Ruf, den Sie und Ihr Bruder in unseren kurzen gemeinsamen Jahren in Hogwarts erworben haben. Sie beide haben alle Geheimnisse erforscht, die das alte Schloss zu bieten hatte. Ich bin sicher, Sie sind bis dahin gegangen, Sie haben sie alle gefunden.
Ich bin sicher, wenn Sie sich an Hogwarts erinnern, wissen Sie, dass es unmöglich ist, alle Geheimnisse des Schlosses zu entdecken. Er kam zurück und begann sich unwohl zu fühlen. Er gab zu viel preis und zwang ihn, es zu akzeptieren. Könnte das mehr sein als der Wunsch, sich an seinem Vater zu rächen? Er war sich plötzlich sicher, dass es so war. Aber was könnte sein anderes Ziel sein?
Glücklicherweise sind die Büros des Tagespropheten nicht so mysteriös. Es ist ein großes, hässliches Gebäude mit einer Geheimtür irgendwo.
Warum sollte es eine Geheimtür geben? «, fragte Lee, trat an Freds Seite und legte ihm eine Hand auf die Schulter. Er begann auch zu verstehen, wie er all die richtigen Knöpfe gedrückt hatte, damit sein Freund zustimmte, ihm zu helfen. Fred war froh zu sehen, dass Lee in Bezug auf die Mädchen nicht so hoffnungslos war, wie es den Anschein hatte.
Weil ich die ganze Nacht das Gebäude beobachtet habe und darauf gewartet habe, dass er geht. Er ist nie gegangen Seit ein paar Nächten ist es immer dasselbe. Irgendwann muss er raus. Aber ich habe ihn noch nie gesehen.
Fred erkannte sofort, was ihn das über Edmunds Methoden denken ließ, schwieg jedoch darüber und brachte das Gespräch stattdessen auf seinen Hauptpunkt zurück. Was genau muss ich tun, damit Sie Zander und alle anderen in Ruhe lassen? Lee drückte seine Schulter, aber es war ihm egal.
Bring mich in dieses Gebäude, damit ich meinen Vater töten kann. Er antwortete einfach.
Hat er gezögert? Wird er Zeit brauchen, um zu planen, um sicherzustellen, dass ihm das nicht ins Gesicht explodiert? Und dann wurde er ein Genie. Er wusste genau, an wen er sich wenden musste, um sich nicht nur mit ihm anzulegen, sondern ihn vielleicht davon abzuhalten, Edmund zu töten. Er war sich nicht sicher, ob er schon einmal getötet hatte, es war kalt, aber es schien etwas Menschlichkeit in ihm zu sein? schließlich sagte er, er wolle niemanden außer Edmund für seine Verbrechen bestrafen … wenn er die Wahrheit sagte. Wenn er nicht schon früher getötet hätte, hätte es unermessliche Auswirkungen auf eine Seele haben können, die so zerbrechlich ist wie die eigene, angefangen beim eigenen Vater, und ihn möglicherweise durch das Leben getrieben, in dem er bereits wandelte. Ok. sagte er schließlich und befreite sich aus Lees Klauengriff. Geben Sie mir eine Woche, um meine eigenen Nachforschungen über das Gebäude anzustellen.
Einverstanden. Dann werde ich in genau einer Woche zum Feierabend hier sein. Wenn Sie sich bis dahin entschieden haben, mich irgendwie zu täuschen, wissen Sie, dass ich genau weiß, wo Ihr Bruder und Ihre Schwester in Hogwarts geschlafen haben, und ich habe meine eigenen Übernachtungsplätze Freunde auch dort. Er drohte mit leiser, beruhigender Stimme. Dann lächelte er. Denken Sie daran, mich bei Zander zu entschuldigen, dass er es nicht zu unseren Mittagsplänen geschafft hat. Ich bin sicher, Sie sind beide schlau genug, um einen Grund zu finden, warum er mich nicht wiedersehen wird. Bis nächste Woche also?, sagte er winkte mit einer kleinen Hand, bevor er sich verführerisch umdrehte, um aus der Tür zu gehen.
Was tust du da sagte Lee und schubste ihn ungläubig, sobald er weg war.
Keine Sorge. Ich weiß genau, was ich tue. grummelte Fred, im Moment nicht ganz sicher.
Was auch immer du sagst, aber ich lasse dich nirgendwo alleine mit diesem Mädchen hingehen. Er bestand darauf.
Wenn alles gut geht, werde ich es nicht sein. Er beruhigte seinen Freund, während er leise seine Pläne machte.
(BRECHEN)
Miss Weasley, bleiben Sie einen Moment? «, fragte Dumbledore, als er den Rest seiner Klasse zum Mittagessen verließ.
Er war erleichtert, hinter sich zu schauen, als er sah, dass Luna angehalten hatte, um auf ihn zu warten. Er war vielleicht kein so großer Beschützer wie die anderen, aber er würde sicher nicht zulassen, dass ein Vampir seinen Freund stiehlt. Jawohl? Er wandte sich an den Direktor.
Ich wollte dir das nur geben. Er hielt ihm einen Umschlag hin. Sieht so aus, als hättest du endlich eine Antwort auf deinen Brief bekommen.
Er nahm eifrig den Umschlag und zerriss ihn, um ihn gleich dort zu lesen. Er fühlte sich erleichtert, als er las, dass sein Antrag genehmigt wurde, er musste nur die Zeit und den Ort nennen. Kann ich jetzt noch eine schreiben, um sie zu senden? fragte er aufgeregt.
Dumbledore lächelte. Natürlich kannst du. Sie gab ihm die notwendigen Vorräte und wartete geduldig darauf, dass er seine Antwort schrieb, und beschloss, seine Hogsmeade-Exkursionen an diesem Wochenende als Treffpunkt zu nutzen. Er hätte nie in seinem Leben gedacht, dass er sich darüber aufregen würde, aber er hatte das Gefühl, dass er es wirklich brauchte.
Danke dir. Er versiegelte den Umschlag und lieferte seinen Brief ab.
Es ist mir ein Vergnügen. Ich habe mich immer gefragt, wie es ist, eine Posteule zu sein. Der Manager lachte leise. Ich werde dafür sorgen, dass dies sofort den beabsichtigten Käufer erreicht.
Vielen Dank, mein Herr. Ginny lächelte ihn ebenfalls an.
Gern geschehen. Genieße deine Mittagspause. Er antwortete ihr und Luna mit einem Nicken.
Die Mädchen trennten sich voneinander und gingen schweigend durch die Korridore. Nun, wirst du mich an all dem Schreiben von Briefen teilnehmen lassen? , fragte Luna, als sie die Große Halle betraten.
Im Moment ist das nur für mich. Er antwortete seltsam. Er war nicht bereit, anderen gegenüber zuzugeben, was er getan hatte. Er wollte nicht zugeben, dass er es wollte, nicht einmal sich selbst gegenüber.
Wenn du es sagst. Luna lächelte und nickte, als sie sich zu ihren anderen Freunden setzte.
Warum habt ihr zwei so lange gebraucht? fragte Draco sofort.
Wir haben mit Dumbledore rumgehangen. Beruhige dich, es ist okay. versicherte ihm Ginny.
Lass es uns beim nächsten Mal wissen. Harry grunzte und tätschelte seinen Kopf, um sie daran zu erinnern, dass sie etwas erwähnt haben könnten. Es war klar, dass beide Jungen besorgt waren und Ginny wusste, dass sie sich mehr anstrengen musste, sich an eine Routine zu halten, um ihnen nicht auf die Nerven zu gehen. Sie waren eindeutig nervös und es war so etwas, das sie total aus der Fassung bringen würde, wenn er und Luna nicht dort sein konnten, wo sie sein sollten, wenn sie dort sein sollten.
Tut mir leid, es war meine Schuld. Antwortete. Nun, worüber haben alle geredet?
Hogsmeade. antwortete Hermine. Wir müssen alle zur Heulenden Hütte gehen, wenn wir dort ankommen.
Warum ist das so? «, fragte Ginny, während sich ein Gefühl der Angst in ihrem Magen aufbaute. Schließlich hatte er seine Zeit im Dorf selbst geplant.
Sie wird es uns nicht sagen. sagte Ron ungeduldig. Aber er schwört, dass es eine gute Überraschung ist.
Es. antwortete Hermine abwehrend. Für einige besser als für andere, aber insgesamt gut. Zumindest denke ich, dass es so ist. fügte er mit einem Lächeln hinzu, offensichtlich froh, dass er Ron so verärgert hatte.
Ich weiß nicht, warum du es uns jetzt sagen musstest, Tage bevor wir tatsächlich dort ankamen. grummelte er.
Hermine grinste breiter. So macht es mir mehr Spaß. Zumal du der Einzige bist, den das stört.
Es war nicht wahr und Ginny fühlte sich unwohl dabei, aber sie verbarg ihre panischen Gefühle und entschied, dass es ihre Pläne nicht beeinträchtigen würde, wenn sie früh genug hingingen, um sich die Überraschung anzusehen, die Hermine vorbereitet hatte. Die nächste Herausforderung war, wie man von den anderen wegkommt? und ob er wirklich sowieso allein durch das Dorf wandern wollte. Vielleicht wäre es keine schlechte Idee, Draco mitzubringen, schließlich hat er sie in der Vergangenheit unterstützt. Hatten Sie ein paar Tage Zeit, um sich zu entscheiden? Obwohl er sich an Dracos und Harrys Schwur erinnerte, mehr auf seine geistige Gesundheit zu achten, wusste er, welchen er wählen sollte? aber vielleicht hätte Luna stattdessen gehen können. Es sei denn natürlich, Harry bringt sie aus seinen Augen. Ginny hatte das Gefühl, sie wäre mit Luna zum Unterricht gegangen, wenn sie gekonnt hätte. Und er hatte keinen Zweifel daran, dass ein Teil seines Geistes in ständigem Kontakt mit seinem und mit den anderen war, wenn sie außer Sichtweite waren.
Als er Harry ansah, sah er eine grimmige Entschlossenheit, die seine Gesichtszüge verzerrte, als er geistesabwesend das Essen auf seinem Teller hin und her bewegte. Er hob die Augen, aber es war nicht er, den er ansah. Als sie zu ihrer Seite blickte, fing sie den Blick auf, der zwischen Draco und Harry hin und her ging, und bemerkte, dass die beiden Jungen schweigend miteinander sprachen. Und waren sie laut diesem Blick im Verschwörungsmodus? Da er jeden von ihnen einzeln kannte, war er zuversichtlich, dass ihre Bemühungen erfolgreich sein würden, was auch immer sie vorhatten oder gegen wen sie sich verschwörten. Ob das gut war oder nicht, hing davon ab, wie die Männer entschieden, ihren gemeinsamen Fokus zu nutzen. Und angesichts der Tatsache, dass Tristan ihr wahrscheinlichstes Ziel war, konnte er hoffen, dass Draco und Harry recht hatten, wenn sie dachten, er sei eine Kraft, mit der man rechnen musste, weil er wusste, dass es keine Möglichkeit gab, sie zu entmutigen. Sobald sie sich entschieden hatten, etwas zu tun, war es fast unmöglich, ihre Meinung zu ändern. Oh, wie sie hoffte, vorbereitet zu sein, und sie wusste, dass sie diese Reise nach Hogsmeade jetzt mehr denn je brauchte.
(BRECHEN)
Draco floh vor Ron und Hermine zwischen den Unterrichtsstunden an diesem Nachmittag, wie sie es geplant hatten, und ging mit Potter direkt hinter ihm in sein Zimmer hinunter. Er schloss die Tür fest und sprach als gute Maßnahme einen Schweigezauber. Immerhin war es der Slytherin-Flügel und Tristan konnte jeden Moment vorbeikommen. Aber sie dachten, dies sei der letzte Ort, an dem die anderen nach Potter suchen würden, und Ginny hatte noch eine Stunde Unterricht, damit sie sich in ungestörter Privatsphäre unterhalten konnten. Wir müssen wirklich herausfinden, was zu tun ist. sagte er, bevor er anfing.
Ich mache keinen Spaß. Potter grunzte und ließ sich in seinen Schreibtischstuhl fallen. Je früher wir es loswerden, desto besser.
Ich habe eine Idee, ich bin mir nicht sicher, wie ich sie zum Laufen bringen soll? sagte er zögernd.
Nun, das soll eine Brainstorming-Sitzung werden, oder? Lass es regnen. Potter lächelte schief.
Wir können ihn nicht für sein Verschwinden verantwortlich machen, also ist die beste Option, einen Weg zu finden, wie er noch gesehen werden kann, nachdem wir ihn losgeworden sind. Draco begann auf und ab zu gehen, während er nachdachte, fühlte sich unruhig. Das kann natürlich auch etwas mit der Nähe des Vollmondes zu tun haben. Es ist tatsächlich etwas mehr als eine Woche entfernt.
Okay, ich bin soweit bei dir. Potter antwortete langsam. Ich nehme an, Sie haben eine Idee, wie Sie das erreichen können?
Vage. Er seufzte. Ich dachte, wir könnten einen Feen-Trank machen? Dann, wenn es fertig ist, wird jemand es nehmen und etwas tun lassen, das definitiv genug ist, um zu beweisen, dass Tristan von der Schule geworfen werden sollte. Dann wird eine Fälschung geschickt und wenn er nicht kommt wieder nach Hause, wer kann sagen, dass ihm nichts passiert ist, nachdem er hier weggegangen ist?
Ich mag es, aber wer gibt vor, Tristan zu sein?
Ich sagte, ich sei mir nicht sicher, wie ich es zum Laufen bringen sollte, ich sagte nur, ich hätte eine Idee. antwortete Draco schroff.
Nun, was wir brauchen, ist jemand, der mutig genug ist, es nicht zu verpassen und zu versuchen, sich wie Tristan zu verhalten. Wenn wir das herausfinden, ist er sehr schlau, Draco. Potter richtete sich auf, als er anfing aufgeregt zu werden. Stellen Sie sich vor, der falsche Tristan könnte sich mit Troy und den anderen treffen und herausfinden, was sie vorhaben, bevor er die Schule abbricht und verschwindet.
Ja, das hört sich gut an. Aber wen schlagen Sie vor, sollen wir wie ein Opferlamm in die Höhle des Löwen schicken? Wegen uns allen kann ich allein Stellung beziehen, um nicht erwischt zu werden. Oben von den anderen Slytherins. Aber wenn ich verschwinde , Lupin und Ginny, aber sonst niemand. Sie würden es definitiv bemerken.
Vielleicht können wir Lupin einbeziehen. Er liebt Tristan nicht so sehr wie wir und er ist genauso frustriert, dass er noch hier ist. antwortete Potter nachdenklich. Nicht, dass ich gesagt hätte, dass du es tun solltest. Er antwortete schnell. Leider wird unser Verschwinden nicht unbemerkt bleiben, keiner von uns kann vorgeben, Tristan zu sein. Und ich will die anderen nicht schicken, nicht einmal Lupin.
So was?? Draco drückte. Schließlich hatte er die Idee. Wenn sie es nicht zum Laufen brachten, war der andere Junge an der Reihe, über etwas nachzudenken.
Also, vielleicht gibt es jemanden, den wir von draußen hereinholen können? Sagte er langsam.
Wie wem, Fred? Wem sonst kann man vertrauen?
Potter nickte schnell. Wir können Fred nicht schicken, ich kann sein Leben nicht so riskieren.
Warum sollte er sich nicht entscheiden? Es ist wirklich ausgezeichnet. Wenn irgendjemand eine Entschuldigung für Mr. und Mrs. Weasley finden kann, warum er für eine Weile nicht zu Hause sein wird, dann ist es Fred. Und er weiß, dass es so ist. So viele Geheimnisse. über diesen Ort, Fluchtwege und dergleichen. Außerdem bin ich mir sicher, dass er als begnadeter Lügner diese Idioten, die Tristan umgibt, täuschen kann.
Auch Troja? sagte Potter und stand auf, um das Unbehagen seiner Sorge und Frustration noch einen Schritt weiter zu treiben. Zum einen hat Fred Tristan vorher kaum gesehen, er weiß nicht, wie er sich verhält, spricht, sich trägt, nichts. Gibt es eine Chance, dass er diese Anziehungskraft auf jemanden, der Vielsaft-Trank verwendet, nicht spüren wird? Es verändert nur das Aussehen .
Also machen wir einen Plan, um es aus dem Weg zu räumen. Draco zuckte mit den Schultern. Und während der Trank zubereitet wird, kann Fred sich hier reinschleichen und die Zeit nutzen, um Tristan auszuspionieren und etwas über seine Manieren zu lernen.
Potter seufzte und ließ sich niedergeschlagen auf den Stuhl fallen. Okay, hier ist, was wir tun werden. Jetzt werden wir anfangen, Vielsafttränke herzustellen, weil das Brauen so lange dauert. In der Zwischenzeit werden wir weiter an einen Plan mit weniger Risiken und Komplikationen denken. Dann eine Woche übrig, wenn wir nichts Besseres finden, werden wir uns mit Fred in Verbindung setzen und es erledigen. Wir werden sehen, ob Sie es tun möchten.
Okay. Kompromiss gemacht. Draco nickte mit einem grimmigen Lächeln. Nun, wer von uns wird versuchen, ein paar von Tristans Haaren für den Trank zu bekommen?
Ich schätze, wir sollten es beide besser versuchen? Ich hoffe, einer von uns schafft es. Er stand auf und ging zur Tür, bevor er sich umdrehte, als hätte er etwas vergessen. Du und Lupin fahrt nächste Woche hin, richtig?
Er wackelte unbehaglich mit den Füßen. Ja, was ist passiert? fragte er abwehrend.
Potter sah ihn mit so etwas wie Mitleid an. Nur? Sei vorsichtig, okay? Und er ist sich dessen bewusst. Er ist vorsichtig und sich bewusst.
Gibt es etwas Besonderes, das ich wissen sollte? fragte Draco überrascht.
Potter sah nach unten und überlegte, was er sagen wollte. Ich denke nur, wir sollten Tristans Drohungen nicht unterschätzen. Er antwortete vorsichtig.
Als er sich daran erinnerte, was der Vampir ihm gesagt hatte, dass es immer noch funktionierte, wurde ihm klar, was den anderen Jungen so sehr beunruhigt hatte. Du denkst, sie können Harland schicken, um mich zu finden.
Draco, ich habe keinen Zweifel, dass du den Einfluss von Harland Myers auf dich bekämpfen kannst, wenn du dich wirklich darauf konzentrierst. Aber keiner von uns würde jemals wollen, dass du unser Vertrauen in dich auf die Probe stellst.
Besonders wenn ich versage, richtig? Er verschränkte die Arme.
Auch wenn Sie versagen. Ich möchte nie wieder über die feindlichen Linien blicken und sehen, wie Sie mich ansehen.
Das wäre ich nicht. Er antwortete abwehrend.
Glaubst du, das macht alles einfacher? fragte Potter ungläubig.
Schau, du willst, dass ich ehrlich bin? Tristan hatte recht. Wenn sie Harland schicken und du seinem Einfluss nicht widerstehen kannst, wärst du ihnen sehr nützlich, weil wir nicht gegen dich kämpfen wollen.
Du denkst, ich will gegen dich kämpfen? Draco fuhr sich nervös mit den Händen durchs Haar. Das ist nicht fair Ich bin es leid, eine hilflose Marionette zu sein, also habe ich die Seite gewechselt
Ich weiß, dass du es getan hast. Aber so ist es und wir versuchen, dir dabei zu helfen, damit umzugehen, es mit dir zu leben. Potter kam herein, um unbeholfen seine Hand auf Dracos Schulter zu legen, als freundliche Beruhigung. Alles, was wir tun können, ist wachsam zu bleiben. Und wenn du nächste Woche gehst, musst du dafür sorgen, dass du wachsam bleibst. Aber zumindest wird Lupin bei dir sein, du wirst dort nicht allein sein. Ich würde auch gehen, wenn ich würde könnte. Ich würde trotzdem gehen, wenn du wolltest? Er bot an.
Draco grinste. Mit Harry Potter in der Nähe ist es meiner Meinung nach am besten, nicht zu testen, ob Harland mich davon überzeugen kann, Leute zu zerschlagen.
Selbst wenn es auftaucht. Schau, ich weiß, es ist schwer und ich wollte es nicht ansprechen, aber ich dachte, es wäre am besten zu wissen, was damit verbunden sein könnte.
Ja. Ich schätze, Glück findet nur der, der es sich leisten kann, unwissend zu bleiben. Er seufzte.
Gut gemacht. Potter drückte ihre Schulter, bevor er zur Tür zurückkehrte. Ich suche besser Ron und Hermine, bevor ich mir Sorgen mache. Bis später, wenn es Zeit ist, zum Unterricht zu gehen.
Ja ok. Sobald die Tür geschlossen war, legte er sich auf sein Bett und starrte an die Decke. Er fühlte sich angespannt, ängstlich und wütend. Es musste etwas geben, was er tun konnte, um sich auf eine versehentliche Begegnung mit dem Monster vorzubereiten, das ihn in ein Monster verwandelt hatte. Sie konnte sicher nicht zulassen, dass es dazu benutzt wurde, andere zu verletzen, und sie wollte nicht, dass sie die Entscheidung trafen, sich zu verteidigen, besonders nicht gegen Ginny. War es eine beängstigende Situation? Ein plötzlicher Gedanke kam ihm in den Sinn. Er stieg schnell aus dem Bett und griff in seinen Koffer, um das quadratische Gerät herauszuziehen. Er hatte es gestern in der Hand, als er es abholte, aber am Ende beschloss er, niemandem davon zu erzählen und es für eine spätere Untersuchung beiseite zu legen. Als er ihn jetzt ansah, spürte er, wie sich eine vage Idee in seinem Kopf zu bilden begann. Offensichtlich war das Gerät eine Art Taschenkraftfeld, es musste einen Weg geben, es zu seinem Vorteil zu nutzen. Alles, was er tun musste, war, genau zu verstehen, wie es funktionierte, und er war sicher, dass er herausfinden konnte, wie er es benutzen konnte, um Harland davon abzuhalten, ihn gegen seine Freunde zu drängen.
(BRECHEN)
Ich hasse meinen Bruder. Nach dem Abendessen, sagte Ron schroff, als er sich auf den Stuhl im Gemeinschaftsraum fallen ließ. Und er beschwerte sich immer noch über die letzte Stunde des Tages, Pflege magischer Geschöpfe, es war jedes Mal zu seiner Gewohnheit geworden, wenn sie diese Stunde nahmen. Charlie ist nicht einmal ein richtiger Professor, was weiß er schon davon, jemandem etwas beizubringen?
Leute über Drachen aufzuklären, außerhalb dieses Teils deines normalen Jobs? fragte Hermine mit einem Lächeln.
Trotzdem Um mich vor die ganze Klasse zu rufen Er protestierte.
Du wusstest die Antwort nicht, Ron. Harry zeigte. Er hat nicht einfach nur dagesessen und sich über dich lustig gemacht, wie es Snape tun würde. Er verzog das Gesicht, als ihm klar wurde, dass er über die immer noch vermissten Zaubertränke-Professoren sprach.
Hermine schüttelte ihn ab und wandte sich wieder seinen Neckereien zu. Was genau hätte er tun sollen, hat er dich dafür belohnt, dass du dich geirrt hast?
Trotzdem. Er verschränkte die Arme und schmollte weiter. Es war nicht das, was Charlie gesagt hat, sondern wie er es gesagt hat? so arrogant, so allwissend. Natürlich hat er vielleicht überreagiert, aber trotzdem war es nicht einfach, mit Mädchen umzugehen, die deinen Bruder anbrüllten, während er dich im Unterricht beschimpfte. Er wusste, dass sein Argument albern war und in eine einfache Geschwisterrivalität verwickelt war, also schwieg er. Aber es störte ihn trotzdem.
Nun, hast du mit Susan gesprochen? Hermine wechselte das Thema und fragte Harry.
Ja, wir waren beide bei McGonagall. Das DA-Vorsprechen findet nächsten Montagabend nach dem Abendessen statt. Möchtest du an diesem Abend aushelfen? Er drehte sich um und sah die beiden an.
Versicher dich. Ron zuckte mit den Schultern. Ich wünschte, wir könnten wieder ein Teil davon sein?
Hallo Ron? Parvati kam mit einem angestrengten Lächeln zu ihnen herüber. Kann ich ein kleines privates Gespräch mit dir haben?
Ja natürlich. Er stand auf und folgte ihr in den Flur. Was kann ich für Dich tun? fragte sie und lächelte ihn an.
Nun, ich habe mich gefragt, ob du mich dazu bringen würdest, diejenige zu sein, die dich immer um ein Date bittet. Er antwortete klar.
Ha? fragte er und fühlte sich völlig weggeworfen.
Er grinste breit. Ist schon okay, ist mir egal. Ich weiß also, dass du noch ziemlich weit weg bist, aber möchtest du mit mir zum Kostümball kommen?
Wirklich? Sobald Dumbledore zu Ende gesprochen hatte, vergaß er den dummen Tanz. Aber jetzt, mit der Aussicht, das zweite Jahr in Folge tatsächlich ein Date zu haben, fühlte ich mich plötzlich sehr wichtig.
Wirklich. Er streckte die Hand aus und nahm ihre Hand. Wir haben zusammen in Hogsmeade zu Mittag gegessen und ich weiß, dass die Dinge seitdem hektisch waren.
Ok. Er antwortete ohne nachzudenken. Das wird Spaß machen.
Ihre Augen schienen zu funkeln und es machte sie noch glücklicher. Großartig Dann können wir vielleicht dieses Wochenende wieder in Hogsmeade zu Mittag essen?
Klingt perfekt. Sie akzeptierte und genoss das Gefühl der Normalität, das der Moment mit sich brachte. Es könnte gerade ein anderes Kind sein, das nur ein Date für das Wochenende vereinbart und sich um nichts anderes kümmern muss. Wie sehr wollte er wirklich dieses Kind sein? Parvati machte das Schauspielern einfach, damit sie wusste, dass sie seine Gesellschaft wirklich genoss. Er konnte nicht bis Samstag warten, um eine Stunde mit ihr im Teeladen zu sitzen und den Rest seines Lebens für eine Weile zu vergessen.
(BRECHEN)
Harry wurde durch ein schnelles Klopfen an seiner Tür geweckt. Er sah sich um und sah, dass Hermine beschlossen hatte, nicht neben ihm zu schlafen, und für einen Moment dachte er, er hätte seine Meinung geändert. Herr Potter? Er hörte eine leise Stimme nach ihm rufen. Es war definitiv nicht Hermine. Seine verschlafenen Augen reibend, stand er auf und suchte nach seiner Brille, bevor er zur Tür stolperte.
Professor McGonagall? Er war sofort alarmiert, als er die Tür öffnete und sie dort stehen sah, amüsiert und genervt zugleich.
Sie haben einen Gast, Potter. Vielleicht können Sie ihm das nächste Mal raten, zu einer vernünftigeren Stunde zu kommen? sagte er streng.
Ich habe niemanden eingeladen. Erwiderte er verwirrt. Ist Gabby zurück?
Ich habe diese Person noch nie zuvor in meinem Leben gesehen. Aber er möchte mit Ihnen sprechen, Miss Lovegood und Mr. Weasley. Er trat vor, um an Rons Tür zu klopfen.
Als er sah, wer an seine Tür klopfte, waren seine Augen voller Schläfrigkeit, und er antwortete zerzaust. Professor?
Kommt mit, ihr beide. Er gab Anweisungen und zeigte den Weg zum Gemeinschaftsraum. Warten Sie hier. Er ging auf Ravenclaws Flanke zu und erschien wenige Augenblicke später mit Luna. Komm jetzt schnell.
Sie eilten den Flur hinunter zu seinem Büro, Harrys Herz hämmerte vor Vorfreude. Sie gingen hinein und fanden ein junges Mädchen in ihrem Alter vor. War es exotisch ansprechend? Ihr Haar ist ein Haufen wilder schwarzer Locken, ihre Haut hat einen perfekten Olivton und ihre Augen sind hellgrün-haselnussbraun. Die vertraute Bindung spürend, spürte Harry, wie sein Herz vor hoffnungsvollem Glück anschwoll, als er erkannte, wer es war. Er sah Luna an und sah, dass es ihr genauso ging.
Hallo, ich bin Jacinda Nicolau. Sein Gesichtsausdruck war streng, als er sie ansprach, seine Stimme war durch einen Übersetzungszauber deutlich verändert, da er mit einem starken griechischen Akzent sprach. Ich glaube, einer von Ihnen hat mir darüber geschrieben, was Sie diese Versammlung nennen.
HINWEIS: Es kommt noch viel mehr, wenn Sie diese Handlung aufdecken, also bleiben Sie dran Vielen Dank fürs Lesen
Kapitel 42: Feuerstarter, Tränke und Amulette
Y/N: Okay, wir haben Gabby bereits getroffen, es ist Zeit, diese Geschichte einem anderen Ratsmitglied vorzustellen. Eine weitere vollständige Folge läuft wie immer – lesen, rezensieren und genießen
�??
�??
Auf McGonagalls Drängen hin zog ihre kleine Gruppe in Dumbledores Büro, bevor irgendetwas gesagt werden konnte. Ron war nervös, weil er wusste, dass er der Grund war, warum Jacinda gekommen war, und hoffte, dass er nichts ruiniert hatte. McGonagall ließ sie allein im Büro, um den Manager zu wecken. Alle waren still, er und seine Freunde sahen das fremde Mädchen erwartungsvoll an. Sein Magen schlug ihm in die Kehle, als Ron ihr seinen scharfen Blick zuwandte. Du musst derjenige sein, der mir schreibt. Sagte er mit starkem Akzent. Ich weiß, dass diese beiden Enkelkinder sind, ich kann es genauso fühlen wie ich. Das heißt, sie müssen Harry Potter und Luna Lovegood sein, von denen Sie mir erzählt haben.
Er schluckte schwer, nervös, weil er nicht nur von jemand so Schönem angesprochen wurde, sondern auch von jemandem, der so selbstbewusst war. ICH.
Du hast also keine Macht? Er schob.
Er hat einen großartigen Zauberstab. Er hat mir geholfen, all die Jahre zu überleben. Harry kam zu Rons Verteidigung. Hör zu, Jacinda …
Jacey. er unterbrach.
Okay, Jacey-
Aber als er zum Kamin ging, unterbrach er Harry erneut. Ehrlich gesagt ist es hier zu dunkel. McGonagall hatte hastig nur ein paar Kerzen und Wandlampen angezündet, aber Jacey versuchte schnell, die Situation zu korrigieren. Er warf einen Blick auf die Holzscheite im Kamin vor sich und entzündete fast sofort ein prasselndes Feuer. Ron folgte ihrem Blick durch den Raum und überall, wo er hinsah, erwachten Flammen in Kerzendochten zum Leben und brannten sofort hell und kraftvoll. Bei stärkerem Licht konnte sie ihren Besucher besser sehen und fand ihn attraktiver, wenn sie ihn deutlich sehen konnte. Es war ihm plötzlich egal, ob es ein Fehler war, ihm zu schreiben, er war jetzt hier und hätte er es nicht anders gewollt? weil sie ihn und den Rest der Versammlung brauchten. Zumindest überzeugte sie sich selbst, dass sie sich deshalb so seltsam glücklich fühlte, hier zu sein.
Ich habe dich oft in meinen Träumen gesehen. Es ist gut, endlich deinen Namen zu kennen. Luna bot es freundlich an, nicht weil sie etwas anderes als Höflichkeit kannte. Das Mädchen war total gut gemeint und ich hoffe, Jacinda wäre genauso freundlich. So wie es jetzt ist, war es mehr als nur ein bisschen Gelassenheit.
Soll ich jetzt zu dir kommen? , fragte Jacey überrascht.
Luna schüttelte den Kopf. Nicht das ich wüsste.
Schau, es ist nicht so, dass wir uns nicht freuen, dich kennenzulernen, aber warum bist du jetzt hier? fragte Harry, der es an diesem Punkt schwierig fand, den Motiven von jemandem, den er nicht kannte, voll und ganz zu vertrauen.
Eine ausgezeichnete Frage. sagte Dumbledore, als McGonagall das Büro betrat. Hallo, ich bin Albus Dumbledore, Schulleiter von Hogwarts. Ich nehme an, Sie sind Jacinda Nicolau? Er streckte die Hand aus, um ihr die Hand zu schütteln.
Ron sah, wie sie Harry neugierig ansah, der als Antwort auf seine stille Frage nickte. Offenbar bettelte er, ob er der Zustimmung des Direktors würdig war, denn erst nach diesem ruhigen Gespräch erwärmte sich sein Gesichtsausdruck, als er vortrat, um Dumbledore die Hand zu schütteln. Das Lächeln, das er schenkte, war umwerfend. Es ist mir eine Freude, Sie kennenzulernen. Sagte er schließlich.
Bitte lassen Sie nicht zu, dass unsere Anwesenheit das Gespräch stört. Er gluckste und zeigte auf sich und McGonagall. Ich glaube, Sie werden uns gleich den ganzen Grund für Ihren Besuch nennen?
Ich brauche einen sicheren Ort, an dem ich bleiben kann, aber es gibt nur sehr wenige Menschen auf der Welt, die ich kenne. Jacey zeigte auf Harry und Luna.
Was ist passiert? Ron konnte nicht anders als zu fragen. Ich weiß, dass du in deinem Brief gesagt hast, dass es nicht sehr sicher ist, wo du bist, sind die Todesser angekommen?
Sie waren länger im Untergrund, als ich mich an Athen erinnern kann, vielleicht werden sie von den Energiefeldern angezogen, aber sie breiteten sich aus, bis ich die Stadt Messini erreichte, wo ich lebe, also heiratete ich und floh nach Frankreich. Aber jetzt dass sie dort das Ministerium besetzt haben, Paris wird auch langsam besetzt. antwortete er traurig.
Dann bist du verheiratet, wo ist dein Mann? Wird er dich hierher begleiten? «, fragte Dumbledore und zog sanft einen Stuhl heran, damit er sich darauf setzen konnte.
Nein, das wird er nicht. Es ist mir egal, wo dieser Mann ist. Er spottete. Es war ein Zweck. Ich hatte kein Geld, keine Reisemöglichkeiten, er hat es getan und ich musste Griechenland verlassen. Seitdem ist unsere Ehe geschieden. Ron war etwas erleichtert, dass er genau wusste, was sie bereits in ihrer Akte über ihn gelesen hatten, er war geschieden.
Und deine Familie? Der Manager untersuchte weiter.
Er sah sie fest an. Ich lüge nicht, wenn ich sage, dass es nur sehr wenige Menschen gibt, an die ich mich wenden kann. Ich habe meine Mutter nie gekannt, die diese Kräfte geerbt hat? Mein Vater wurde vor zehn Jahren getötet. Ich hatte gehofft, dass es dort Menschen geben würde. Ich kann mich auf sie verlassen sie hier.
Nicht so viel wie du denkst. spottete Harry.
Wenn Sie wirklich einen sicheren Hafen brauchen, stelle ich ihn Ihnen gerne zur Verfügung, Miss Nicolau. sagte Dumbledore und ignorierte den Kommentar seines Schülers.
Ich habe keine andere Idee, wohin ich gehen soll. Antwortete. In Paris zu bleiben wäre Selbstmord. Ich bin mutig, nicht dumm.
Was geht da genau vor, Miss Nicolau? er hat gefragt. Sie sagten vor ein paar Minuten, das Ministerium in Paris sei besetzt?
Das ist nicht überraschend. Jacey stieß ein hohles Lachen aus. So wie ich es verstehe, arbeitet Ihr Minister nicht mit diesem Lord Voldemort zusammen, über den alle reden. Dasselbe kann man von Paris nicht sagen, Minister Moreau hat sich eindeutig für seine Seite entschieden. Werden andere Regierungen schnell nachziehen? Vielleicht sogar ein paar Muggel.
Mein Vater ist Londons Minister. Er würde sich niemals auf Voldemorts Seite stellen. erklärte Ron stolz.
Ich hoffe, du hast Recht. antwortete er traurig. Es gibt viele, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie sich anschließen und für solch schreckliche Ideale kämpfen würden, aber ich bin nicht mehr überrascht über die Fehler von jemandem, dessen Fehlern ich vertrauen könnte. Der Mann, der unseren Dienst leitete, war einst ein guter Mann, Moreau hat versprochen, für das Volk zu kämpfen, aber am Ende wurde sogar er überredet, gegen das Volk zu arbeiten. Angst und Machtgier sind starke Motivatoren, deshalb bin ich seit einem halben Jahr auf mich allein gestellt, ich kann mir vertrauen .
Arthur Weasley ist anders. Wissend, dass Ron zu beleidigt war, um höflich zu antworten, bestand Harry darauf. Man kann ihm ohne Frage vertrauen.
Jacey nickte. Ich schätze, wir werden sehen. Ich kenne den Mann nicht und ich bin nicht das Orakel dieser Gruppe.
Es ist wahr, du kennst ihn nicht. sagte Ron schließlich. Und du kennst mich nicht, und doch bist du den ganzen Weg für meinen Brief gekommen. Als sein Sohn sollte es genügen zu sagen, dass er ein guter Mann ist.
Dank Ihres Briefes bin ich gekommen, um nach Ihnen und den beiden Ratsmitgliedern zu suchen, von denen Sie mir erzählt haben. Er sah sie seltsam an. Aber Vertrauen hat sehr wenig damit zu tun. Ich kenne dich auch nicht, also bedeutet mir dein Wort im Moment sehr wenig.
Es ist verständlich, misstrauisch zu sein. sagte Dumbledore und legte seine Hand auf Jaceys Schulter. Aber du suchst hier Hilfe. Auf einer gewissen Ebene musst du das Gefühl haben, dass es hier Menschen gibt, denen du vertrauen kannst.
Diese zwei. Er zeigte deutlich auf Harry und Luna, bevor er fortfuhr. Sie sind der Grund, warum ich gekommen bin, und sie sind die einzigen Menschen, die ich auf dieser Welt kenne, denen ich im Moment vertrauen kann. Auch wenn Sie alle süß erscheinen, sehe ich zu viele Dinge im Leben, um freundlichen Worten zu vertrauen. Menschen. Er fügte das Kompliment hinzu, wohl wissend, dass es als unhöflich empfunden werden könnte.
Dumbledore nickte und sah Harry an, als er antwortete. Andauernde Angst, Schmerz und Leiden werden den Preis zahlen, was die Art und Weise, wie eine Person fühlt, denkt oder handelt, drastisch verändern kann. Ich versichere Ihnen, Ihre Worte oder Ihr Verhalten beleidigen Sie nicht. Der Mann lächelte ihn an und Ron sah, dass er auch lächelte. Es war klar, dass der Manager seinen neuen Gast beeindrucken würde. sie waren schließlich noch jung, sogar Jacinda war noch ein Teenager, und insgeheim wollten sie jemanden in einer Autoritätsposition, an den sie sich wenden konnten, um Antworten und Trost zu bekommen. Hatte sich sogar Harrys Haltung gegenüber dem alten Zauberer dieses Jahr erheblich gemildert? obwohl seine Frustration mit Tristan alles wieder auf den Kopf stellen könnte.
Es ist ziemlich spät. McGonagall durchbrach die Stille im Raum und erinnerte sie daran.
Ja. Wir müssen eine bequeme Bleibe für Sie finden, Miss Nicolau. Dumbledore stimmte zu und sah sie alle an. Es ist zwingend erforderlich, dass niemand von Ihrer Existenz erfährt, damit die falschen Leute nicht wissen, dass Sie hier sind. Deshalb möchte ich Ihnen das Zimmer außerhalb meiner Büros anbieten. Heute Nacht bleibt so wie es ist. Und morgen können wir es daran arbeiten, es für Ihren unbefristeten Aufenthalt besser geeignet zu machen.
Vielen Dank. Ich habe einen langen Weg zurückgelegt, ohne anzuhalten, um mich auszuruhen. Jacey antwortete, als sie ihn zur Tür des Zimmers führte, das letztes Jahr hergerichtet worden war, um Draco zu beherbergen.
Dann ist Schlaf das, was Sie wirklich brauchen. Und ich persönlich kann Sie sicher ausruhen. Dumbledore lächelte ihn an.
Nochmals vielen Dank, Direktor. Er lächelte noch einmal zurück, bevor er Harry und Luna ansah. Dann sehe ich euch beide morgen.
Oh, darauf können Sie sich verlassen. antwortete Harry.
Dann wandte er seinen Blick wieder Ron zu und Ron spürte, wie er an Ort und Stelle erstarrte. Danke, dass du mir geschrieben hast, es gab mir die Möglichkeit zu entkommen. Ich bin mir sicher, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden. Ich freue mich darauf.
Ich auch. sagte er taumelnd. Er lächelte wieder, bevor er den Raum betrat und die Tür schloss. Ich schwöre, ich habe ihn nicht hierher eingeladen. Sobald alle Augen auf ihn gerichtet waren, sagte Ron.
Dumbledore nickte glücklich. Natürlich hast du das nicht. Sie scheint eine kluge und talentierte junge Frau zu sein, ich bin sicher, sie hat verstanden, wo ihr alle wart und wie ihr hierher gekommen seid.
All dies kann zu einer vernünftigeren Stunde besprochen werden. sagte McGonagall streng und wiederholte seinen Unmut darüber, dass sie alle so spät aufstanden.
Ich stimme vollkommen zu. Ihr könnt alle zurück in eure Zimmer gehen. Luna, bitte lass deine anderen Freunde wissen, dass der Unterricht morgen in der Großen Halle stattfindet. Dann kannst du, Harry und Miss Nicolau mein Büro benutzen. Neulinge. Mehr als das kann Verdacht erregen.
Kann ich auch kommen? fragte Ron hoffnungsvoll.
McGonagall nickte. Ich denke, es ist besser für deine Noten, in den Weasley-Unterricht zu gehen. Muss ich dich daran erinnern, was auf dem Spiel steht, wenn sie anfangen zu stolpern?
Harry seufzte, wissend, dass er es vorzog, seine Position als Quidditch-Trainer zu behalten, anstatt ruhig im Raum zu sitzen, während Luna und Jacey alles besprachen. Trotzdem hätte er die Gelegenheit genossen, sie besser kennenzulernen … und er hätte es vorgezogen, wenn Harry und Luna nicht länger allein wären, als sie es bereits getan hatten. Ich verstehe. antwortete er schroff, bevor er den anderen in ihren Gemeinschaftsraum folgte.
Er ließ sowohl Harry als auch Luna in ihre jeweiligen Zimmer gehen, bevor er sich in sein eigenes Zimmer zurückzog. Als er im Bett lag und an die Decke starrte, wurde ihm klar, dass heute Nacht einer dieser kleinen Momente war, die sein Leben für immer verändern würden. genau wie damals, als sie Harry zum ersten Mal traf. Jaceys Präsenz war tiefer als die von Gabby, denn im Gegensatz zum Heiler würde der Brandstifter auf unbestimmte Zeit bleiben. Für Ron stellte das, was Harry und Luna annahmen, den wahren Beginn dieser Mission dar, was die Mission realer und damit zu einer größeren Herausforderung werden ließ. Würde er der Erste sein, der sich tatsächlich der Versammlung anschließt, der Erste, der bei der Planung und möglicherweise beim Kampf hilft, um die Menschen davon zu überzeugen, dass sie es tatsächlich tun können? und indirekt war er es, der sie hierher gebracht hat. Natürlich würden sie ihn irgendwann finden, aber er hatte geholfen, ihnen den Vorteil zu verschaffen, ihn jetzt zu bringen. Er lächelte und schloss die Augen, genoss das Gefühl nützlich zu sein.
(BRECHEN)
Wow. Ein Ratsmitglied wird hier bleiben. Draco war fassungslos, als er seine Schulrobe anzog.
Es leben hier schon zwei Leute, wenn Sie sich erinnern. Ginny lachte. Ron hatte an diesem Morgen früh an seine Tür geklopft und ihm erzählt, was in dieser Nacht passiert war. Sie wollte sich nicht damit abfinden, dass ihr Bruder ihren Freund in ihrem Bett sah, also ließ sie Draco schlafen und sprach im Flur. Jetzt füllte er es mit allen Einzelheiten aus.
Er verdrehte die Augen. Weißt du, was ich meine? Alles scheint gerade wirklich zu passieren.
Ginny nahm ihre Tasche und zusammen gingen sie zum Frühstück in die Große Halle hinab. Ist das eine gute Sache? und ein Zeichen dafür, dass gute Dinge kommen. Es muss so sein. Sagte er, als sie um die Ecke bogen.
Hey, mach daraus nicht mehr als es ist. Es gibt noch eine andere Person auf unserer Seite. Er warnte.
Er streckte die Hand aus, um ihr Gesicht zu kneifen. Sehr sarkastisch. Er grinste, als er ihr Handgelenk ergriff. Immer noch? Von uns? Ich höre dich gerne sagen.
Unerwartet zog er an seinem Arm, wodurch er das Gleichgewicht verlor und gegen sie krachte. Er erwischte ihren Mund grob mit seinem Mund und ergab sich sofort spontan der Leidenschaft. Je näher er seiner Zeit der Veränderung kam, desto aufregender fand er ihre gemeinsame Zeit? er war in dieser Zeit weniger zurückhaltend und neigte eher dazu, seinen Gefühlen und Instinkten nachzugeben.
Nun, wenn mir das nicht übel wird. sagte eine Stimme hinter ihm.
Als sie gingen, drehten sie sich um und sahen Pansy Parkinson, die sie mit einem angewiderten Gesichtsausdruck anfunkelte. Dann mach schon. Niemand hat dich gebeten, zuzusehen, Freak. antwortete Ginny grimmig.
Ehrlich, Draco, wie bist du so tief gesunken? Pansy verspottete Ginny und ignorierte es komplett.
Angesichts meiner bisherigen Optionen denke ich tatsächlich, dass ich einige Fortschritte gemacht habe. Sagte er wütend, um die Ehre seiner Freundin zu verteidigen.
Oh, soll das meine Gefühle verletzen? Er spottete. Ein hübsches Gesicht bedeutet nichts. Schönheit ist etwas, das leicht zerstört werden kann.
Ich denke, es ist gut, dass er auch klug und talentiert ist. Er konterte, nahm Ginnys Hand und begann wegzugehen. Er war erleichtert, dass die Situation nicht eskaliert war, auch wenn es ihn bewegte, dass Pansy sich entschieden hatte, sie zu verteidigen, nicht, dass sie jemand war, von dem sie glaubte, dass sie alleine nicht damit fertig werden würde.
Ich denke, wir werden es herausfinden. Das andere Mädchen rief ihnen nach.
Draco blieb, wo er war, und wurde langsam nervös, als Ginny leise hoffte, er würde sie gehen lassen. Natürlich tat er das nicht und rettete seine Hand, als die Frau versuchte, ihn in Richtung der Großen Halle zu schleifen. Er wollte nicht in Schwierigkeiten geraten, besonders wegen sich selbst oder wegen Pansy. Er wandte sich wieder seinem alten Freund zu, der sich drohend über ihn erhoben hatte. Pass auf Tristan auf und ich verspreche dir, das wird das Letzte sein, was du tust. Er grummelte leise.
Pansy sah nervös aus, aber sie entschied dummerweise aufzuhören. Du wirst mir nicht weh tun.
Nein. Warum fragst du Crabbe nicht, wie ernst ich es meine? Er kam mit einem bösen Lächeln zurück. Ginny fühlte sich, als würde sie Crabbe dabei zusehen, wie er sich in jemand anderen verwandelte, so wie sie es tat, wenn sie einen Deal machen wollten. Einiges davon widerte ihn an, aber ein viel größerer Teil von ihm fand es faszinierend? Er möchte vielleicht nicht mehr diese Person sein, aber wenn er dazu gezwungen wird, ist er so selbstbewusst, so durchsetzungsfähig geworden. Es war klar, dass er sich jetzt in seiner Persönlichkeit, wenn auch nicht in seinem Geist, wohl fühlte.
Pansy grinste. Du hast es nicht mehr, Draco. Früher, wenn er sich gegen dich gewandt hätte, wäre eine gebrochene Hand die geringste von Crabbes Sorgen gewesen. Ich fand ihn für ihn und Goyle unentschuldbar, erinnerst du dich? Du? hast deine verloren Fähigkeit, Angst hervorzurufen, und das liegt daran, dass Sie beschlossen haben, zusammen zu schlafen. wegen all dem Mist. Cho war schon schlimm genug, aber jetzt ist sie es
Cho? Ginny konnte sich nicht zurückhalten. Draco erstarrte und er konnte sowohl Angst als auch Wut in diesen Augen sehen, als er Pansy anfunkelte und es nicht wagte, woanders hinzusehen.
Pansy grinste breiter. Wusste er das nicht? Na, das ist sogar noch besser als ich dachte
Den Mund halten. Draco ballte seine Fäuste an seinen Seiten und drohte leise. Es war klar, wenn Pansy ein Mann gewesen wäre, wäre sie jetzt wahrscheinlich mit einem Schlag zu Boden gegangen. Aber Ginny war es egal, ob das andere Mädchen ihr Gesicht als Boxsack benutzte, zu viel ging ihr durch den Kopf, zu viele Emotionen erstickten ihr Herz, um sich um jemand anderen zu kümmern? zumindest dieses unheimliche Mädchen, das seine Welt erschütterte.
Nun, sieht so aus, als wäre ich hier fertig. Wir sehen uns neben Draco. Pansy lachte.
Bete, dass du es nicht getan hast. Erwiderte er mit leiser, boshafter Stimme. Pansy sah einen Moment lang nervös aus, dann ging sie ohne ein weiteres Wort davon, weil sie klüger war, als Ginny es zugetraut hätte. Draco drehte sich um, um sie anzusehen, seine Augen waren jetzt nur noch voller ängstlicher Angst. Ginny-
Nein? Er hob die Hände und trat zurück. Nicht jetzt, kann ich nicht gleich darüber reden? Es war zu viel, es war unglaublich, und er wollte sich nicht damit auseinandersetzen.
Ok. Er trat einen Schritt von ihr weg und vergrößerte den Abstand zwischen ihnen, damit sie sich wohler fühlte. Aber ich kann dich nicht alleine entkommen lassen?
Sie schüttelte den Kopf und versuchte ihre wütenden Tränen zu unterdrücken. Er wusste, dass er nicht so allein gelassen werden konnte, wie er wollte, es war zu gefährlich, wenn Tristan durch die Flure wanderte. Aber er wusste nicht, wie er jetzt mit jemandem zusammen sein konnte. Er hätte sie zurück in ihr Zimmer bringen können, aber in diesem Fall hätte sie sie allein in die Große Halle gehen lassen. Er war vielleicht wütend auf sie – und viele andere Dinge, an die er im Moment nicht denken konnte – aber er wollte trotzdem nicht, dass ihm etwas Schlimmes passierte. Ohne ein Wort zu sagen, da sie wusste, dass er ein paar Schritte hinter ihr war, drehte sie sich um und ging auf die Halle zu. Sie gingen hinein und setzten sich wie gewöhnlich nebeneinander, aber sie sah, dass er darauf achtete, keinen körperlichen Kontakt mit ihr herzustellen. Er wartete offensichtlich nervös darauf, was passieren würde, und ließ alles in seinen Händen.
Luna. Er rief seinen Freund an.
Was ist das Problem? Erwiderte er, offensichtlich in depressiver Stimmung.
Bevor ich zu Dumbledores Büro gehe, gehen Sie mit mir in den Gemeinschaftsraum zurück? Mir geht es nicht gut und ich will zurück in mein Zimmer. «, fragte Ginny und bemühte sich, ihre Erinnerung an das, was gerade passiert war, zu bewahren.
Versicher dich? Ich kann es kaum erwarten, Jacey zu sehen, weißt du, sie wird hier sein, bis wir gehen. Können wir uns hinsetzen und reden, wenn Sie wollen? Luna schlug vor.
Danke, aber ich möchte jetzt mit niemandem sprechen. sagte er, wieder versucht. Er starrte auf seinen Teller, bis es Zeit war zu gehen, stand auf und ging mit Harry und Luna hinaus, ohne Draco anzusehen. Als er in den Gemeinschaftsraum zurückkehrte, fing er die Blicke der anderen beiden auf und fragte sich, ob er es war, mit dem sie stritten. Er murmelte Danke an der Tür und ging dann schnell nach unten, um sich in seinem Zimmer einzuschließen.
Schließlich stand sie allein mitten in ihrem Zimmer, schlang die Arme um sich und fing an zu weinen. Sie fiel auf die Knie und wollte wissen, warum sie so aufgebracht war. Sie wollte Draco nicht dafür verurteilen oder für irgendetwas, das sie getan hatte, bevor sie sich entschied, ihn zu lieben. Aber er fragte, mit wem sie zusammen sei? Er hatte ihr versichert, dass er bedeutungslos sei. Cho Chang war nichts. Sie war Harrys Ex, jemand, der zusammen mit Harry und Luna versuchte, ihn zu töten, und immer noch eine Bedrohung für ihre Sicherheit darstellte. Hatte Draco buchstäblich mit dem Feind geschlafen? aber war er denn selbst der Feind? Warum hatte er ihr das nicht vorher gesagt? Wenn er beschlossen hatte, ihr so ​​etwas zu verheimlichen, was verheimlichte er dann noch? War es ihm peinlich? Ist das Eingeständnis, dass er bei Cho einen Fehler gemacht hat, nicht genau dasselbe wie bei Gem? Aber hätte er es verstanden, wenn er nicht versucht hätte, es zu verbergen? dachte er zumindest, er könnte es haben?
In seinem Kopf war alles ein Durcheinander, und das Einzige, was er sicher wusste, war, dass er unglücklich war. Irgendwann würde sie mit Draco reden, aber sie wusste nicht, wann das passieren würde, wann sie darüber reden wollte. Er wollte es nicht wissen, damit herumspielen oder gar zugeben, dass es real war. Hatte sie keinen Grund, sich betrogen zu fühlen? aber genau so fühlte er sich. Es war ihm und Draco gegenüber nicht fair, aber er hatte vor langer Zeit gelernt, dass das Leben manchmal nicht fair ist.
(BRECHEN)
Nun, was ist los mit ihm? «, fragte Harry, nachdem er Ginny im Gemeinschaftsraum zurückgelassen hatte. Er wusste, dass Luna immer fähiger war als er, die Hindernisse in seinem Kopf zu überwinden. Vielleicht war das die zusätzliche Kraft, die er hatte, um Gefühle zu fühlen und zu beruhigen.
Er schüttelte den Kopf. Ich denke, er und Draco hatten eine Art Streit.
Dann verfielen sie in ein unangenehmes Schweigen, als sich der Gargoyle näherte. Er wusste nicht, wie lange er noch ertragen konnte, was zwischen ihnen und zwischen ihm und Hermine vor sich ging. Er dachte vage, dass sie zu einer Lösung kommen würden, aber nachdem er mit Ron gesprochen hatte, wusste er es nicht. Vielleicht war es an der Zeit, dass er und Hermine sich wirklich hinsetzten und miteinander redeten und nicht über ihre Freunde? wenn Ron wirklich für ihn spricht, wie er behauptet.
Als er das Büro betrat und Jacey auf der Couch liegend vorfand und eines der Bücher in Dumbledores Regal las, legte Harry alles andere beiseite, um die Erleichterung darüber zu spüren, dass ein Ratsmitglied tatsächlich bei ihnen blieb. Schließlich kann eine Art Planung beginnen. Vielleicht könnte er früher gehen und ein paar von den anderen für sie finden? Nein, er verdrängte den Gedanken sofort wieder. Es war zu gefährlich für ihn alleine unterwegs zu sein, deshalb kam er überhaupt hierher.
Guten Morgen. Er lächelte sie an, legte das Buch weg und richtete sich auf.
Sich heute besser fühlen? «, fragte Luna, als sie sich neben Jacey setzte.
Manchmal geht nichts über einen guten Schlaf. Er seufzte zufrieden. Mir gefällt es hier. Ich wünschte, ich könnte die Schule beenden. Er holte seinen Zauberstab heraus und schwenkte ihn auf den Stuhl neben dem Harry gewählt hatte zu sitzen. Der Stuhl schüttelte seine Steifheit ab, als er sich bewegte und seine Beine bewegte, um sich im Büro zu bewegen. Das habe ich gerade aus dem Buch gelernt. sagte er stolz und beobachtete, wie seine Arbeit versuchte, auch andere Möbel zu bewegen.
Sie müssen uns Ihr Können nicht beweisen. Harry grinste und winkte mit seinem Zauberstab, um seinen Stuhlzauber zu beenden.
Ich habe den Namen Harry Potter auf beiden Seiten dieses Krieges gehört und weiß daher genau, was Sie und Ihre Freunde tun. Ich möchte nur, dass Sie wissen, dass ich alles lernen und lernen kann, was ich noch nicht weiß. schnell lernen. Jacey beharrte darauf, um ihnen zu versichern, dass es funktionieren würde.
Nun, das ist eine weitere Eigenschaft, die uns alle durchzieht. sagte Luna mit einem verspielten Lachen und dachte an ihre und Harrys Fähigkeit, neue Dinge mit Leichtigkeit aufzuschnappen.
Und Gedankenlesen, richtig? Er sah die beiden an. Ich habe das Gefühl, dass ihr beide diese Macht habt.
Ich glaube, sie nennen es Telepathie, und ja, jedes Enkelkind sollte diese Fähigkeit haben. antwortete Harry. Er zog ein Stück Papier heraus, auf das er eine Liste mit Namen geschrieben hatte, einschließlich seiner eigenen, und reichte es ihr. Das sind alle, von denen wir glauben, dass sie bisher im Parlament waren. Nur Gabriela Hernandez, und jetzt haben wir Sie kontaktiert.
Luna nahm alle Dokumente, die sie übersetzt und studiert hatten, aus ihrer Tasche und reichte sie ihnen ebenfalls. Und das ist alles, was wir über die Versammlung wissen. Ich habe alles mit einem Zauberspruch für Sie ins Griechische übersetzt? Ich war mir nicht sicher, ob Sie Englisch lesen können. Ich habe auch eine Abschrift eines Textes beigefügt. Aus erster Hand Bericht von jemandem, der in der ersten Kammer war.
Wie ist das möglich? «, fragte Jacey und wirkte überwältigt von all den Papieren in seiner Hand.
Ich erkläre alles über Professor Binns im Transkript. Luna versicherte ihm. Wir wussten, dass wir nicht viel Zeit mit dir haben würden, also dachten wir, du könntest in Ruhe sitzen und lesen, anstatt zu versuchen, alles schnell zu erklären.
Nach dem Mittagessen machen alle gleichzeitig eine Pause, damit wir die anderen hereinholen können, um Sie vorzustellen. Harry sah Luna nervös an. Beim Frühstück heute Morgen hatten sie leise darüber gesprochen, was sie mit Draco machen sollten, wohl wissend, dass es nicht jedem angenehm sein würde, einem Werwolf so nahe zu sein. Sie wollten Jacey gegenüber fair sein und sie warnen, aber sie wollten Draco gegenüber auch nicht unfair sein, indem sie sie davor warnten, was er war, bevor sie die Gelegenheit hatte, ihn zu treffen. Am Ende entschieden sie, dass es am besten wäre, ihn zu warnen, ohne ihn zu kennen oder zu wissen, wie man mit einer solchen Überraschung umgeht. Gibt es eine Sache, die Sie über einen unserer Freunde wissen müssen?
Sein Name ist Draco Malfoy und er wurde diesen Sommer von einem Mann namens Harland Myers angegriffen. Als Harry zögerte, nahm Luna die Geschichte auf. Siehst du? Harland ist ein Werwolf, und jetzt ist es Draco auch.
Jacey starrte sie beide ausdruckslos an und verbarg sorgfältig ihre Gedanken. Aber vertraust du ihm beide?
Es ist eine lange Geschichte, aber die kurze Antwort ist ja. Harry versicherte ihm.
Dann bin ich damit einverstanden, solange es sich für mich als in Ordnung erweist. Er lachte. Für eine Sekunde hatte ich Angst, du würdest sagen, er sei ein Vampir.
Harry und Luna trafen erneut nervös ihre Augen. Wäre das ein Problem? fragte er langsam.
Das wird es sicherlich. sagte er, seine Wut stieg schnell und plötzlich auf. Jacey stand auf und begann, offensichtlich aufgeregt im Büro auf und ab zu gehen. Ich hasse sie. Sie haben mir meinen Vater, meinen Bruder, meine Freunde genommen. Messini wurde vor Jahren von ihnen heimgesucht, ein blutiges Massaker an Zaubererfamilien, das nur ich und ein paar wenige überlebten. Er hob die Hände und betrachtete sie, als hätte er sie noch nie zuvor gesehen. Harry zuckte überrascht zusammen, als sich jede seiner Fingerspitzen in kleine Flammen verwandelte. Aber sie breiteten sich nicht aus, sie tanzten mit aller Kraft auf ihren Fingernägeln. Deshalb überlebe ich und wünsche mir mehr als alles andere, rechtzeitig da zu sein, um die anderen zu retten. Diese Kreaturen, diese Kopfbedeckungen, die Vampire und abtrünnigen Todesser haben offensichtlich auf die Zeit gewartet, in der ihr Meister einmal kommen würde. Er ballte die Fäuste und löschte die Flammen.
Wir alle haben Menschen verloren, die wir in diesem Geschäft lieben? Mitglieder unserer Familie, Freunde, Menschen, die wir respektieren. sagte Luna langsam und stand auf, um ihren Arm um Jaceys Schultern zu legen. Aber wir müssen für sie stark bleiben, damit ihr Tod nicht völlig umsonst ist. Und der erste Schritt ist, uns selbst zu kontrollieren.
Was willst du sagen? fragte er verwirrt.
Harry nickte. Egal wie sehr sich Luna bemühte, einen zu finden, sie hatte keine Möglichkeit, es sensibel auszudrücken. Hier ist ein Student, der ein Vampir ist. Ein reinblütiger Vampir, der herumwandert und Menschen verwandelt.
Jaceys Augen verdunkelten sich. Wie heißt er? Er forderte an.
Maknair. Trotz Lunas Blick auf ihn, antwortete er. Sie mögen den Ruf haben, zwischen den Kriegen nur Muggel zu jagen, aber wenn Tristans Familie irgendetwas mit dem zu tun hatte, was in ihrer Stadt vor sich ging, dann hatte Jacey ein Recht darauf, es zu erfahren.
Aber er schüttelte wütend den Kopf. Der Name ist mir nicht bekannt. Aber es ist klar, dass er hier nicht bleiben kann.
Es ist obligatorisch. Glauben Sie uns, es gibt keine andere Wahl. Dieser Krieg wird nicht nur in Schlachten geführt, sondern es gibt auch eine Politik, die richtigen Leute in starken Positionen zu halten, damit die falschen Leute nicht noch mehr Schaden anrichten. Von innen die Infrastruktur der Gesellschaft. Wir versuchen zu verhindern, dass das, was im Pariser Ministerium passiert ist, hier passiert. Luna bestand darauf. Jacey sah nicht überzeugt aus.
Harry seufzte und beschloss, ihm das ganze Bild zu zeigen. Er hat bereits ein paar Schritte gegen uns unternommen, aber er ist vorsichtig damit. Wenn sie versuchen, ihn ohne konkrete Beweise für seine Schuld zu feuern, wird es ihnen den Weg ebnen, Dumbledore zu stürzen und zu entlassen und ihn durch einen Todesser zu ersetzen. Einer von ihnen ist hier mit viel Beeinflussbarem und Formbarem. Können Sie sich vorstellen, für das junge Gehirn verantwortlich zu sein?
Warum werden wir ihn dann nicht los? Es ist nicht kälter als das, was seinesgleichen anderen antut. Argumentiert. Hat Harry hier angehalten? sie stimmte ihm vollkommen zu und überließ die Erklärung daher Luna.
Er kann nicht einfach verschwinden. Auch wenn wir nicht verantwortlich sind, werden wir ihn sofort zu uns finden. Das Letzte, was wir brauchen, ist der Zorn seiner Familie und Freunde, ganz zu schweigen von den Wellen, jemand anderen zu haben hier. Der Schüler wurde vermisst oder ist tot. erklärte er müde, offensichtlich erschöpft bei dem Gedanken, dass es eine andere Person gab, die über solch eine dunkle Tat sprechen musste.
Also ist die Antwort, als Ziel zu sitzen? Dem stimme ich nicht zu. Jacey nickte und verschränkte die Arme, als sie sich wieder hinsetzte.
Du musst. Es gibt im Moment nichts anderes, was du tun kannst. sagte Luna fest.
Harry. Er hörte Jaceys Stimme unsicher in seinem Kopf flüstern. Wenn Sie das sagen, aber wenn sich unsere Wege kreuzen, kann ich nicht versprechen, dass ich nicht entsprechend handeln werde. Er sagte es laut zu Luna.
Ja? Sie reagierte auf Jaceys Gedanken und achtete darauf, Lunas Aufmerksamkeit nicht auf sich zu ziehen, als sie auf Jaceys Worte antwortete.
Ich sehe, Sie denken anders über diesen Vampir als er. Er hielt inne, um Luna erneut zu antworten. Wir müssen Zeit finden, allein zu reden. Er bestand darauf.
Harry war sich nicht sicher. Er war sich bereits sicher, dass sie mit den gemeinsamen Bemühungen von Draco und ihm einen Weg finden würden, Tristan loszuwerden. Draco hatte mit seinem Unsichtbarkeitsumhang einige Haare des Jungen gestohlen und sie hatten vor, später am Tag mit der Herstellung des Vielsafttranks anzufangen. Fällt ihnen mit der Hinzufügung von Jacey und ihrer offensichtlichen Entschlossenheit etwas Besseres ein? aber es bedeutete auch, dass er zulassen würde, dass etwas passierte, das Luna einen Fehler nannte. Wie er neulich Abend gesagt hatte, konnte er Tristan vielleicht nicht sehen, aber Tristan konnte seine Intuition nicht stören, und Harry selbst kümmerte sich sehr um den Gedanken, dass Tristan normalerweise Recht hatte. Aber dieses Mal muss sie ihn vielleicht enttäuschen, indem sie das tut, was er eindeutig als schlechte Idee ansieht? Ok. Er akzeptierte schließlich. Luna hatte ihm versichert, dass sie ihn nicht hassen würde, und in Anbetracht dessen wusste sie, dass sie mit Tristans Wut und Frustration viel leichter umgehen konnte, als wenn ihm wegen ihrer Wanderung etwas zugestoßen wäre.
Jacey nickte leicht, um anzuzeigen, dass sie ihn gehört hatte, bevor sie Luna erneut antwortete. Ich verstehe, was du meinst. Und ich sage dir nur, dass du den Jungen von mir fernhältst.
Luna schüttelte den Kopf und glaubte keinen Moment, dass das andere Mädchen gleichgültiger war als Harry. Hoffentlich sehe ich bald etwas, das uns einen Hinweis darauf gibt, wie wir richtig vorgehen sollen.
Vielleicht, wenn Sie es nicht gesehen haben, liegt es daran, dass es an uns liegt, die Antwort zu finden? schlug Jacey vorsichtig vor.
Ein Klopfen an der Tür unterbrach ihre Unterhaltung. McGonagall öffnete die Tür und nickte ihnen allen zu. Tut mir leid, dass ich störe. Der Schulleiter wollte, dass ich Sie daran erinnere, dass Sie beide zu Ihrem nächsten Unterricht erwartet werden.
Ist es Zeit? fragte Harry, ohne seine Enttäuschung zu verbergen. Sie hatte gehofft, alles über Jacinda herauszufinden, genau zu bestimmen, was für ein Wesen sie außerhalb ihrer Macht sein würde.
Ist schon okay. Sieht so aus, als hätte ich etwas zu lesen. Jacey nahm den Stapel Dokumente, die sie ihr gegeben hatten. Nach dem Mittagessen?
Absolut. Luna meldete sich für beide an, bevor sie das Büro verließen.
Harry bestand darauf, dass er und McGonagall Luna für seinen Unterricht in die Große Halle brachten, bevor er zur Verwandlung aufbrach. Sie saß neben Hermine und Ron und nickte nur, um ihre unausgesprochenen Fragen zu beantworten. Ja, ihr erstes Treffen mit Jacey war gut verlaufen und sie wusste, dass sie sich darauf freuten, sie kennenzulernen. Aber seine Gedanken waren nicht beim nächsten Meeting, er war beim Meeting danach, nachdem alle in dieser Nacht schlafen gegangen waren. Er und Draco hatten bereits vereinbart, sich mit ihren Umhängen in den Raum der Wünsche zu schleichen und mit der Herstellung von Vielsafttränken zu beginnen. Zu wissen, dass Jacey jetzt ein Teil davon sein würde, fügte ihrer Planung eine ganz neue Ebene hinzu.
Als er seinen heimlichen Komplizen ansah, bemerkte er, dass Draco mürrisch nach unten blickte, während er dem Vortrag kaum folgte. Bist du in Ordnung? Ist Tristan etwas passiert? fragte er besorgt.
Draco nickte und seufzte. Ich fürchte, nichts ist so einfach.
Kann ich irgendetwas tun, um zu helfen? schlug Harry vor. Der andere Junge sah am Boden zerstört aus, als ob seine ganze Welt um ihn herum langsam zusammenbrechen würde.
Aber Draco schüttelte erneut den Kopf und weigerte sich, die Augen zu heben. Nicht, wenn Sie ins letzte Jahr zurückgehen und mich davon abhalten können, ein Idiot zu sein.
Wenn ich diese Kraft hätte, denkst du nicht, ich hätte sie inzwischen für mich selbst genutzt? Er scherzte und versuchte, seine Stimmung zu beruhigen. Er konnte Dracos Lächeln in seinen Gedanken spüren, aber sein äußeres Erscheinungsbild war schmerzhaft angespannt von Unglück. Was ist passiert?
Würde es das sein, von dem ich immer wusste, dass es passieren würde? Ginny erfuhr etwas über meine Vergangenheit, mit der sie nicht umgehen konnte. Nach kurzem Zögern gestand er. Offensichtlich war er verzweifelt, ob er bereit war, über sein Problem zu sprechen. Normalerweise war es, zu verstehen, was Draco beschäftigte, wie Zähne ziehen, weil er eindeutig nicht wollte, dass ihn jemand als schwach oder sich beklagend ansah.
Kannst du ihm etwas zutrauen? und einige Zeit. Was auch immer es war, ich bin sicher, es war nur ein Schock. Er wird zu sich kommen. antwortete Harry, äußerst neugierig auf das, was Ginny gefunden hatte. Aber er wusste es besser, als zu fragen, und um ehrlich zu sein, war er sich sowieso nicht ganz sicher, ob er es wissen wollte. Draco und Ginny waren andere Menschen als letztes Jahr, und realistischerweise waren sie wahrscheinlich direkt für das Wachstum des anderen verantwortlich.
Dieses Mal hob Draco seine Augen, um Harry anzusehen, beide ignorierten McGonagalls Vortrag zu diesem Zeitpunkt völlig. Ich hoffe du hast recht. Ich tat es wirklich.
Harry tat sie leid, er wirkte wahrscheinlich völlig geschmeichelt bei dem Gedanken, ohne Ginny zu sein. Kannst du Luna fragen?
Vielleicht? antwortete er traurig.
Bist du heute Abend noch verfügbar?
Draco nickte leicht. Ja. Die Bedrohung ist die Bedrohung und wir müssen Tristan loswerden. Niemand von uns darf sich ablenken lassen.
Bist du sicher, dass du dafür bereit bist? Jacey wird sich uns anschließen. Es stellte sich heraus, dass er einen Grund hatte, Vampire zu hassen, und ich bin sicher, er ist der Typ, der Geheimnisse bewahrt. sagte Harry, unsicher, wie der andere Junge auf Entscheidungen reagieren würde, die ohne ihn getroffen wurden.
Aber Draco sah zufrieden aus. Wenn es darum geht, gegen Tristan anzutreten, denke ich, je mehr desto besser.
(BRECHEN)
Fred nahm die Zange und zog den Kristall vorsichtig aus dem kochenden Kessel und funkelte ihn triumphierend an. Als ich es im Licht umdrehte, schimmerte es zuerst silbern, dann hellblau und sah fast wie Mondstein aus. Hat er es getan? Oder zumindest dachte er das. Indem er den Kristall vorsichtig in das von ihm hergestellte verdünnte Silbermedium legte, benutzte er seinen Zauberstab, um den Stein mit dem Metall zu verschmelzen und ein Amulett zu erschaffen, das man leicht um den Hals tragen konnte. Es war kein Heilmittel für den Werwolffluch, aber hoffentlich hätte es ausgereicht, um die Verwandlung von Mensch zu Tier zu stoppen. Er wusste, dass es nicht genug Silber war, um Draco und Lupin zu verletzen, aber er war immer noch nervös, also schwang er noch einmal seinen Zauberstab und wickelte das freigelegte Metall in eine feste Gelschicht, um sicherzustellen, dass es nicht mit ihrer Haut in Kontakt kam .
Er war sehr stolz auf sich, als er die fertige Halskette in den Händen hielt. Drake hatte gesagt, es gäbe kein Heilmittel, und vielleicht hatte er Recht, aber Fred hatte das Problem auf seine Art bekommen? Mit etwas Hilfe, zugegeben, aber dennoch fühlte er sich im Moment wie der klügste Mann der Welt. Einer ist weg, einer ist weg. Er sagte es laut und grinste in sein Zimmer. Sein Blick fiel auf die Puderdose. Sie wollte Hermine anrufen und ihr von ihrem Erfolg erzählen, aber sie hatten an diesem Tag schon einmal miteinander gesprochen. Jacinda hatte am frühen Morgen angerufen, um Nicolaus Ankunft im Schloss anzukündigen, eine wirklich aufregende Ankündigung. Und während dieses Gesprächs hat er ihr versprochen, sie zurückzurufen, nachdem er sie getroffen hat? es wäre dumm, ihn jetzt anzurufen, natürlich konnte er warten, um seine Freude zu teilen.
Er seufzte und gab den anderen Höhlenkristall in die Mischung, um ihn zu infundieren, fühlte sich plötzlich weniger glücklich und aufgeregt. Jetzt, da er den Laden verlassen hatte, um sicherzugehen, dass die Talismane für das Wochenende vorbei waren, beschloss er, dass es das Beste wäre, seine Zeit sinnvoll zu verbringen. Während der Stein nass wurde, machte sie sich also auf die Suche nach Willem und wollte unbedingt zu ihrem nächsten Problem übergehen? Elan Er hatte bereits eigene Nachforschungen über das Gebäude des Tagespropheten angestellt und war seinem Instinkt gefolgt, um genau herauszufinden, wie und wo Edmund sein Büro verlassen hatte. Alles, was übrig blieb, war zu versuchen, diese ganze Sache zu retten und hoffentlich zu verhindern, dass es passiert. Fred ging direkt zum Zimmer des Mannes und klopfte laut und beharrlich an die Tür.
Gibt es ein Problem? fragte Willem besorgt, als er die Tür öffnete.
Nicht jetzt, aber bald wird etwas sehr Falsches passieren, wenn du ihm nicht hilfst, ihn aufzuhalten. Er antwortete.
Willem deutete auf ihn und schloss die Tür hinter ihnen. Nun, du hast definitiv mein Interesse geweckt. Womit kann ich dir helfen?
Frustriert, aber zuversichtlich drehte sich Fred zu ihr um. Hast du selbst gesagt, dass dein Bruder nicht mehr zu retten ist? Wie wäre es mit der Chance, deinen Neffen vor demselben Leben zu retten, das Edmund adoptiert hat?
Willem saß an seinem Schreibtisch und sah benommen aus. Okay, jetzt haben Sie meine volle Aufmerksamkeit. Bitte fangen Sie noch einmal von vorne an und erzählen Sie mir alles, was Sie über sie wissen und wie ich genau helfen kann.
(BRECHEN)
Luna zwang sich dazu, während ihres morgendlichen Unterrichts ruhig und gesammelt zu bleiben. Heute gab es mehr Sorgen als gestern, und inmitten des wachsenden Chaos begann er sich zu fühlen, als würde er wirklich den Verstand verlieren. Jacey sah genauso stur und stur aus wie Harry und Draco. Diese Typen waren auf dem Weg, selbst in Schwierigkeiten zu geraten, und das Hinzufügen der ziemlich echten Feuerkraft des neuen Mädchens zu ihrem Arsenal war das einzige, was sie davon überzeugen würde, dass sie erfolgreich sein könnten. Vielleicht machte er sich umsonst Sorgen, vielleicht würden sie etwas finden, um Tristan loszuwerden, und es ihnen nicht nachverfolgen? aber trotzdem, vielleicht würde es ihnen wie alles andere, was sie zu planen versuchten, ins Gesicht explodieren.
Mittags hatte sie das Gefühl, mit ihren Kräften am Ende zu sein. Sowohl Harry als auch Jacey hatten deutlich gemacht, dass sie vorhatten, etwas gegen Tristan zu unternehmen, wenn es sein musste, wenn sie einen Weg finden konnten. Und Draco war entschlossen, Ginny zu beschützen, bevor er das erste Mal eine schwere Zeit gegen Tristan hatte. Um ehrlich zu sein, hoffte Luna, dass sie einen Weg finden würden? aber sie waren auch nicht bereit, das Risiko einzugehen, zu scheitern oder erfolgreich zu sein und sich dabei selbst zu zerstören. Aber wie konnte er sie aufhalten? Und sollte es? Er brauchte eine Vision, und er hoffte, dass, wenn einer von ihnen eine feste Entscheidung traf, er zumindest eine Warnung darüber erhalten würde, was sie vorhatten. Da Harry und Jacey gemeinsam gegen ihn arbeiteten, waren die Chancen, das zu verhindern, natürlich ziemlich hoch.
Ginny war die einzige, die nicht zum Mittagessen auftauchte, blieb sie nicht den ganzen Morgen im Unterricht? Ein weiteres Anliegen, das Luna ihrer Liste hinzufügen wird. Als Draco sah, wie er das Essen auf seinen Teller schob, während er traurig ins Leere blickte, wurde Draco klar, dass etwas das Paar aus der Fassung brachte. Er hatte schon wieder keine Vision gehabt, und in seinem eigenen Kopf war er sich sicher, dass sie, was auch immer diese Sache war, darüber hinwegkommen würden. Unglücklicherweise war klar, dass es schwieriger werden würde als die anderen Dinge, die Draco und Ginny streiten mussten. er musste sicherstellen, dass er sich auch für Visionen von ihnen offen hielt. Es war ihr egal, ob sich das Bild geändert hatte, die Vorstellung, dass die beiden nicht zusammen waren, schien ihr zu diesem Zeitpunkt undenkbar, und Luna wusste, dass sie bessere Menschen dafür wären, also beschloss sie, dafür zu sorgen, dass sie ein Paar blieben egal was. Aber zuerst würde er ihnen Zeit geben, damit alleine fertig zu werden.
Nun, bist du bereit zu gehen? «, fragte Ron ungeduldig und schob seinen leeren Teller beiseite.
Hermine sah ihn ungläubig an. Wir haben uns vor drei Minuten hingesetzt, Ron.
Ja, einige von uns kauen gerne unser Essen, vielleicht schmecken wir es. spottete Harry.
Beeil dich. Er grunzte als Antwort, stützte seine Ellbogen auf den Tisch und legte seinen Kopf in seine Hände.
Luna lächelte in sich hinein, da sie wusste, warum Ron so darauf erpicht war, das Abendessen zu beenden. Er hatte sich sofort in Jacey verliebt und sehnte sich danach, mehr Zeit mit ihr zu verbringen. Wusste Luna in dem Moment, als sie das Mädchen sah, wer sie war? sowie ein Abgeordneter. Er hatte Jacey in der Zukunft viele Male gesehen und war immer für Ron da, das einzige, was fehlte, war ihre Identität. Jetzt, da sie wusste, wer sie war, war Luna überrascht, was das Schicksal für ihren Ex-Freund bestimmt hatte, der auch der erste Mann war, in den sie sich verliebt hatte. Er nickte und sah Parvati an, dachte abermals, dass das arme Mädchen keine Ahnung hatte, in welchem ​​Zustand sie war, als sie versuchte, ihr Auto an Rons Haus festzumachen. aber andererseits hätte Luna ihn nicht vollständig davor warnen können. Er drehte sich zu Ron um und lächelte innerlich. Wenigstens einer von ihnen wäre am Ende glücklich.
(BRECHEN)
Sind alle bereit? «, fragte Weasley ungeduldig, nachdem alle ihre Teller abgeräumt hatten.
Okay, Gott Ron. Was ist los mit dir? Granger rollte mit den Augen, als sie ihre Büchertasche holte.
Draco zögerte. Geh schon. Bin ich sicher, dass ich den Brandstifter später sehen kann?
Wo gehst du hin? er hat gefragt. Sie hatte offen gewollt, dass er Jacey traf, bevor sie an diesem Abend zusammen planten.
Ich habe schreckliche Kopfschmerzen und bin nicht in der Stimmung, mich jetzt von meiner besten Seite zu zeigen. Er antwortete laut, während er dem anderen Jungen im Stillen seine wahren Absichten erklärte.
Potter nickte verstehend. Okay, wir bringen dich hin, bevor wir ins Büro gehen.
Draco stimmte zu, etwas amüsiert über den gequälten Ausdruck auf Weasleys Gesicht. Dieses Jacey-Mädchen muss ein bisschen gutaussehend sein, um den Rotschopf so sehr zu beunruhigen. Glücklicherweise stellte ihm niemand mehr Fragen und ließ ihn im Gemeinschaftsraum allein. Nervös glitt sie den Gryffindor-Flügel hinunter und ging direkt zu Ginnys Tür, klopfte mit einer Zuversicht, die sie nicht empfand. Geh weg rief er von der Tür.
Komm schon, Ginny Rede mit mir bat.
Ich will es jetzt nicht. Er schrie zurück.
Bitte Ich kannte dich damals nicht, und ich kannte mich selbst nicht, bis ich dich kennenlernte. Überlegte er verzweifelt. Ich kannte ihn kaum Es war nichts
Du denkst, es ist besser zu wissen? rief er von der Tür. Auf der anderen Seite war klar, dass er Recht hatte, aber er weigerte sich hartnäckig, sich ihr zu öffnen und sie zu konfrontieren. Denkst du, ich wusste nicht, dass ich unvernünftig war? Ich kann mir nicht helfen
Draco seufzte und lehnte seinen Kopf gegen die Tür. Und ich kann die Vergangenheit nicht ändern.
Wieso er? fragte Ginny leise.
Weil ich sonst niemanden hatte. flüsterte sie und hörte, wie er versuchte, ihr leises Schluchzen zu verbergen. Er war der einzige dort, war das ein Zeitvertreib? Es war ein Weg, die Kontrolle über einen Teil meines Lebens zurückzugewinnen. … Ich dachte, ich überzeuge mich besser davon, dass ich ihn benutzte, bevor er versuchte, mich zu benutzen. Er legte sein Ohr an die Tür und wartete auf ihre Antwort.Niemand war da, er konnte jetzt nichts als Stille hören .. Ginnie?
Muss ich kurz nachdenken? Er antwortete schließlich.
Bitte kommen Sie heraus und sprechen Sie mit mir darüber. Er bat. Musste er einen Weg finden, es herauszufinden? Er konnte Ginny nicht wegen Cho verlieren.
Ein lautes Glucksen erschreckte ihn, und als er sich umdrehte, sah er diesen dummen Colton vor der Tür seines eigenen Zimmers stehen. Gibt es Ärger im Himmel? Ich kann nicht sagen, dass ich ihn nicht kommen sah. Er spottete.
Den Mund halten. , murmelte Draco, funkelte den anderen Jungen an und ermutigte ihn im Stillen, sich zu bewegen. Er war nicht in der Stimmung, sich mit jemandem auseinanderzusetzen, der ihm so viel unterlegen war, und er wusste, dass es ihm völlig egal war, ob er das Kind in Stücke riss oder nicht, wenn der kommende Monat seine Hormone zu beeinflussen begann.
Oh? Willst du mich dazu bringen? spottete Colton und machte ein paar dumme Schritte.
Draco ballte seine Hände zu Fäusten und versuchte, die Kontrolle zu behalten. Dann lächelte sie drohend und entschied, dass sie sich nicht beherrschen wollte. Ja, vielleicht werde ich. Er genoss das plötzliche Entsetzen, das er in Coltons Augen sah, genoss die verängstigten, stolpernden Schritte, die der Junge rückwärts machte. Pansy lag falsch, sie konnte immer noch Angst einflößen, wenn Draco es wirklich wollte, und sein einziger Wunsch war, dass sie jetzt hier war und nicht dieser Drecksack. Immerhin war es Pansy, die ihr Leben mit ein paar hasserfüllten Worten ruinierte. Was ist los? Ich dachte, du wolltest kämpfen. Er spottete.
Draco erkannte, dass der Zauberstab nun fest in der Hand des anderen Jungen lag, das Weiß seiner Augen weitete sich vor unverhohlener Angst und zitterte leicht vor Nervosität. Draco konnte Schweißperlen auf seiner Stirn riechen. Es war klar, dass ihm klar war, dass der Junge vielleicht mehr abgebissen hatte, als er kauen konnte. aber diese gottverdammten Gryffindors, die immer ihre törichten Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten, es war auch klar, dass er nicht nachgeben würde. Du machst mir keine Angst. antwortete Colton resolut und stand wieder aufrecht. Aber Draco konnte den schnellen Puls und das schlagende Herz des anderen Jungen hören.
Beweise es. Er drängte auf einen Kampf. Er fühlte sich gerade gefährlich, versuchte er dieses Gefühl zu aktivieren und loszuwerden? und dieser Narr war bereit, ihm den Weg zu zeigen.
Ginnys Tür öffnete sich und sie trat wütend heraus. Hau ab Er schrie die beiden an. Colton, verschwinde, bevor du dich verletzt. Das geht dich nichts an.
Da klopft ein Slytherin-Werwolf an die Tür neben mir. Das macht mir Sorgen, wenn man bedenkt, dass man nie erfahren wird, was er vorhat. antwortete Colton stur, sicherer jetzt, da klar war, dass Draco seine Gabe nicht umsetzen würde.
Ginny seufzte und schüttelte ihren Kopf, während sie sich Draco zuwandte. Geh jetzt, okay? Bitte? Du musst keinen Ärger bekommen, das bringt nichts. Du bist verärgert, bin ich verärgert? Gib uns beiden etwas Zeit.
Gut. Widerstrebend stimmte er zu, immer noch extrem wütend. Aber Colton hatte richtig angenommen, würde Draco nicht gegen ihn kämpfen, während er dort war? zumindest aus keinem besseren Grund. Obwohl er sicher war, dass Ginny es tun würde, wusste er, dass die Wahrheit über Carter nichts ändern würde. Aber eines Tages würde Colton James bald von seinem Rücken werfen müssen, und wenn es ein Kampf war, dann hatte er es mit weitaus schrecklich beeindruckenderen Leuten zu tun.
Draco ging den Flur entlang und fühlte sich erfolglos. Hey- Aber egal, welchen Spott Colton bekommt, nachdem er zum Schweigen gebracht wurde.
Halt die Klappe Niemand interessiert sich dafür, was du zu irgendetwas zu sagen hast Ginny schrie den anderen Jungen an, bevor sie ihre Tür zuschlug.
Draco ging durch den Gemeinschaftsraum, durch die Tür in den Flur. Er war auf einer Mission und war die Angst, allein im Schloss herumzulaufen, das Letzte, woran er im Moment dachte? Sein Zorn, seine Demütigung und sein Entsetzen waren zu groß, um sich um die Praktikabilität oder seine eigene Sicherheit zu kümmern. Sie musste Pansy finden und ihr klar machen, wie beängstigend sie immer noch sein kann, wenn sie wütend ist. Es war an der Zeit, seinen Ärger gegen die verantwortliche Person zu richten. Unglücklicherweise, nachdem er über eine Stunde lang gesucht hatte, erkannte er, dass sie ihm wahrscheinlich aus dem Weg ging und schloss sich im Slytherin-Gemeinschaftsraum ein. Als Mitglied dieses Hauses hätte sie ihm dorthin folgen können, aber er wusste es besser. Zu wissen, dass sein Schicksal sicher war, wenn er dorthin ging, reichte aus, um seinen entschlossenen Zorn zu unterdrücken. Aber konnte es nicht für immer verborgen bleiben? und er würde am Ende allein sein.
(BRECHEN)
Hermine schloss sich nach dem Abendessen in ihrem Zimmer ein, begierig darauf, Fred anzurufen und ihm von dem Rat zu erzählen. Er wollte die Puderdose gleich nach ihrem kurzen Gespräch mit Jacey benutzen, musste sie aber wegen Unterricht, Hausaufgaben und Abendessen aufschieben. Die Erwartung, jetzt seine Stimme zu hören, war so groß, dass er fast Gänsehaut bekam, als er antwortete. Hi Ich hatte erwartet etwas früher von dir zu hören, aber spät ist definitiv besser als nie. Er begrüßte sie mit einem Lächeln in der Stimme.
Als sie ihr Lächeln als Antwort spürte, setzte sie sich bequem auf ihr Bett, um sich zu unterhalten. Das Leben ist mir in die Quere gekommen. Zieht sie Jacinda oder Jacey vor?
Und? Ist er alles, was wir uns von ihm erhoffen? Er hat gefragt.
Ich denke schon. Es gibt mir und allen anderen definitiv Hoffnung, wenn wir die anderen treffen. Zumindest bin ich mir sicher, dass sie alle so sein werden wie sie und Gabby. antwortete Hermine. Ich mochte ihn fast sofort. Er ist sehr daran interessiert, neue Dinge zu lernen, als wir uns mit ihm an den Tisch setzten, hatte er bereits alle unsere Dienstpapiere durchgesehen und bemerkte die kleinen Fortschritte, die wir gemacht hatten. Natürlich war er nett zu mir. , aber es war klar, dass er neuen Leuten nicht vertraute, aber Harry und Luna hatten das Gefühl, sie hätten ihn ihr ganzes Leben lang. Sie taten so, als würden sie ihn kennen und er wäre derselbe wie sie, also denke ich, was ist wichtig?
Dann wird es für ihn dann sehr geeignet sein. Er sah genauso zufrieden aus wie die anderen.
Ich glaube, Ihr Bruder würde vollkommen zustimmen. Er lachte und erinnerte sich an den verträumten Blick, den Ron die ganze Zeit getragen hatte, als sie mit Jacey zusammen waren.
Wirklich? Sag ihm, er soll immer nach den Sternen greifen, nehme ich an. Sie machte einen Witz. Oder ich schätze, ich könnte es ihm dieses Wochenende sagen.
Ja, alles ist arrangiert. Da gehen wir zuerst hin, wenn wir dort ankommen. Lupin ist der Einzige, den wir überreden müssen, aber ich dachte, es wäre das Beste, wenn wir ins Dorf gehen und ihm sagen, dass dort etwas ist. Du Ich weiß, dass Tonks dort auf ihn warten wird, und ich denke, er sollte besser auch kommen.
Was auch immer du für das Beste hältst. Du bist ein Genie.
Er lachte. Und du bist nicht schlecht genug, um das zu tun, was alle für unmöglich halten.
Hey, es ist kein Heilmittel, erinnerst du dich? Feierlich erinnert. Drake könnte recht gehabt haben, dass es unmöglich war? Zumal nicht einmal Gabby es für Draco reparieren konnte. Dieses Amulett funktioniert einfach mit dem Werwolffluch, vibriert mit den transformierenden Hormonen und verändert sie? und sie sind beide bereit.
Wirklich? Er war aufgeregt und ängstlich. Der Gedanke, ein Teil davon zu sein, etwas zu erschaffen, das so vielen helfen würde, ließ ihn sich so klein, aber extrem wichtig fühlen. Und bist du sicher, dass du es auch bist?
Wie ich schon sagte, es gibt keine Möglichkeit, sicher zu sein, bis Lupin und Draco sie angezogen haben und unter den Vollmond gehen. Aber ja, ich glaube, ich habe es verstanden? Sie sehen perfekt aus, Hermine? Seine Stimme strahlte vor besorgtem Stolz, und es war klar, dass er gespannt auf ihre Entscheidung in dieser Angelegenheit wartete.
Ich bin stolz auf dich, Fred? Auch wenn es nicht funktioniert, weil ich weiß, dass du es irgendwann kapierst. Wenn jemand es herausfinden kann, dann du. Du bist es, der es verstehen kann. Ob die Amulette funktionieren oder nicht, es ist einfach unglaublich.
Aww Shucks, du bringst mich in Verlegenheit. Er scherzte, obwohl er sagen konnte, dass er mit seinen Worten zufrieden war.
Also, gibt es etwas Neues im Haus? Er wollte das Thema wechseln, fühlte sich unbehaglich, wenn sie anfingen, herumzuscherzen. Verdammter Ron und sein Eingreifen? Es schwirrten so viele Fragen und Zweifel in ihrem Kopf herum, dass sie nicht wusste, wie sie in Freds Gegenwart normal sein sollte, und schon gar nicht in Harrys Gegenwart. Tatsächlich war er sich nicht einmal mehr sicher, was normal war, wenn es um sie ging. Ob Ron log oder nicht, war nicht länger das Thema, er hatte eingegriffen und ihn gezwungen, sich den Gefühlen und Gedanken zu stellen, die er hatte ignorieren können.
Nein, an der Hausfront ist alles ruhig. Er sprach plötzlich in einem Ton, der klang, als würde er versuchen zu verbergen, wie müde und gestresst er war.
Bist du sicher, dass alles in Ordnung ist? Elayna ist noch nicht angekommen, oder? Er schob.
Nein, es gibt keine Spur von ihm. Er antwortete schnell. Ich denke, mein kleiner Chat mit Zander hat geholfen. fügte er mit einem gezwungenen Lachen hinzu.
Er hielt inne, sicher, dass er log, aber unsicher, was er dagegen tun sollte. Als sie noch engere Freunde wurden, schien er Schwierigkeiten zu haben, sie anzulügen. zumindest für längere Zeit. Zu hören, wie sie jetzt zögerte, ließ Elanya sich fragen, wie lange sie sich versteckt hatte, Elanya muss wieder aufgetaucht sein. Stimmt etwas nicht? Du klingst anders.
Ich bin nur müde. Ich habe den ganzen Tag mit Willem geredet. Fred antwortete leichthin und schob seine Besorgnis beiseite.
Warum sollten wir mit Willem reden?
Weißt du, sie lebt hier und es ist eine gute Alternative, um mit Mom und Dad zu plaudern. Sogar Tonks hat angefangen, bei ihr und Lupin zu wohnen. Für einen Typen wie mich ist das ein verlassener Ort. Ich würde verrückt werden, wenn ich mit mir selbst reden würde wann immer ich die Gelegenheit hatte zu reden. Er argumentierte. Hör zu, ich muss gehen. Hier brodelt eine Menge Zeug, und obwohl Ablenkungen willkommen sind, denke ich, dass es für Harry am besten ist, ein Zuhause zu haben, an das er sich wenden kann.
Er seufzte. Offensichtlich wollte er das Gespräch beenden, bevor er weitermachen konnte. Gut. Es waren nur noch zwei Tage bis Samstag, und es würde viel schwieriger sein, ihn persönlich zu ignorieren. Okay, du verbrennst besser nichts. Jetzt haben wir Jacey dafür.
Ich werde später mit dir reden. sagte er vorübergehend.
Ja du wirst. Er hat zugestimmt.
(BRECHEN)
Harry stand unter seinem Tarnumhang vor dem Wasserspeier und sagte schweigend das Passwort. Er verzog das Gesicht, als sich die Statue zur Seite bewegte, und hoffte, dass niemand das Geräusch gehört hatte. Er schwenkte seinen Zauberstab, um alle anderen Geräusche, die er machen könnte, zum Schweigen zu bringen. Sie stieg schnell die Treppe hinauf, durchquerte fast Dumbledores Büro und klopfte an Jaceys Tür, während sie sich umsah, um sicherzustellen, dass sie keines der Porträts störte. Sie zog ihren Umhang weit genug herunter, um ihren Kopf zu zeigen, und grinste über den verwirrten Ausdruck auf ihrem Gesicht, als sie die Tür öffnete. Er erinnerte sie daran und öffnete seinen Umhang, damit sie auch unter ihn kommen konnte.
Wo ist dein Werwolffreund? fragte er, als sie sich abmühten, zusammen zu gehen.
Draco hat seinen eigenen Umhang. Er trifft uns in dem Raum, von dem ich dir erzählt habe. Er antwortete mit einem leichten Bedauern, dass alles, was er in Draco sah, sein eigenes Leiden war. Natürlich hatte sie den Jungen immer noch nicht von Angesicht zu Angesicht getroffen, also war das, um ehrlich zu sein, alles, wofür sie ihn beurteilen konnte.
Sie gingen zum Raum der Wünsche, wo Harry heimlich um einen Platz zum Planen bat. Als sie die Tür öffnete, sah sie, wie Draco anfing, Dinge an einem großen Tisch zu vermischen, der mit allem ausgestattet war, was man brauchte, um eine beliebige Anzahl von Tränken zu brauen. Es ist Zeit für dich, hierher zu kommen. Murmelte er, als er den Umhang fallen ließ. Er war offensichtlich immer noch schlecht gelaunt.
Hallo. Ich bin Jacey. Schön dich kennenzulernen. sagte er und versuchte, ohne die gebrochenen Übersetzungen wie sie zu klingen. Harry war amüsiert, dass sie sich so sehr einfügen wollte, aber hoffte, dass sie niemals ihren starken griechischen Akzent verlieren würde. Rede.
Tut mir leid, ich war unhöflich. Draco nickte und kam herüber, um ihn ordentlich zu begrüßen. Ich bin Draco und ich bin gerade nicht gerade in Bestform.
Mädchenproblem. Sie lächelte wissend, bevor sie die Stirn runzelte. Tut mir leid, wie es scheint? Seit ich in der Nähe von Harry und Luna bin, höre ich Dinge lauter als zuvor. Er unternahm einen halbwegs erfolgreichen Versuch, Sprachmuster nachzuahmen.
Danke für die Warnung. murmelte sie und Harry spürte, wie sie die Mauern in seinem Kopf stärkte.
Also, was genau planst du für diesen Tristan? «, fragte Jacey und trat näher, um sich das aufgeschlagene Buch auf dem Tisch anzusehen. Sehr saftiger Trank?
Wir können sein Verschwinden nicht auf uns zurückführen, und er wird nicht von hier weggeschickt, es sei denn, er wird tatsächlich dabei erwischt, wie er etwas tut. Draco, der den Trank herstellt, und danach?
Am liebsten gegen jemand anderen als uns. Draco fügte es hinzu. Also hat niemand dem Schulleiter Vetternwirtschaft vorgeworfen.
Nicht wahr? Das einzige Problem ist, dass die einzige Person, die wir kennen und der wir vertrauen, den Trank zu trinken und Tristan zu werden, unser Freund Fred ist, Rons älterer Bruder. Fred hatte einen Zwilling namens George, der letztes Jahr unter tragischen Umständen ums Leben kam. Also sind wir an diesem Punkt? Es dauert lange, das Markwasser zu brauen, und wenn uns nicht vorher eine bessere Idee einfällt? Sind wir bereit, müssen wir Fred um Hilfe bitten? Es gibt keinen anderen Wahl. Mein oder Dracos Verschwinden ist definitiv spürbar Harry seufzte enttäuscht.
Ist es nicht meins? sagte Jacey langsam.
Harry nickte. Nein, das ist nicht der Grund, warum wir dich in diese Sache einbezogen haben. Du musst uns helfen, uns etwas Besseres auszudenken.
Und ich glaube nicht, dass es etwas Besseres gibt. Argumentiert. Darf ich es dir gesagt haben?
Warum lässt du mich nicht? sagte Draco mit einem Achselzucken. Er ist dir nicht mehr oder weniger wert als Fred, oder? fragte er kalt. Offensichtlich hatte sein Bruch mit Ginny sowieso einen negativen Effekt auf ihn und Harry hoffte, dass sie sich bald versöhnen würden.
Wenn du nicht willst, dass dein Freund in Gefahr gerät, warum lässt du ihn dann nicht zu? Jacey stand neben Draco, beide taten sich gegen ihn zusammen.
Du bist jetzt mein Freund, nicht wahr? Und du bist im Parlament? Es kann zu viel schief gehen. Harry behauptete sich.
Nein, tun wir nicht. argumentierte Draco. Die Tatsache, dass er ein Ratsmitglied ist, ist ein besserer Grund, ihn zu schicken als Fred. Sie alle haben eine unheimliche Fähigkeit, allen Widrigkeiten zum Trotz zu überleben. Ich muss Ihnen nicht sagen, wie oft Sie und Luna gelebt haben, als sie sein sollten . Ansonsten schafften es sowohl Jacey als auch Gabby, einer der wenigen Überlebenden der Massaker in ihrer eigenen Stadt zu werden. Sogar Binns erzählte uns, wie der ursprüngliche Rat die Überlebenschancen schlug, bis die Marquees besiegt wurden.
Harry, hast du mir von den Dingen erzählt, die dieser Vampir getan hat, um dich und deine zu bedrohen? Ich habe mir selbst versprochen, die Welt vor allen Vampiren zu retten, die sich entschieden haben, ihr ewiges Leben im Bösen zu leben? Lass mich uns helfen. Beide mit unseren Zielen. Er wird nicht der erste sein, den ich zu besiegen geholfen habe. Er war überzeugend, beide waren es.
Aber Harry sah den Gedanken, den Jacey vor ihm zu verbergen versuchte, und sah, wie sich seine eigenen Kräfte seit ihrer Ankunft entwickelten. Aber du bist noch nie einem reinrassigen Vampir begegnet.
Er zuckte mit den Schultern. Das hat keinen Sinn. Wir werden es haben? Wir werden etwas Zeit haben, um herauszufinden, wie man die Arbeit richtig macht, was bedeutet, dass ich Zeit haben werde, das Kind und seine Manieren zu beobachten. Nach dem, was ich gesehen habe , er ist perfekt.
Unterwerfe dich Potter. Es ist nicht nur die beste Option, es ist die einzige Option. «, sagte Draco und trat hinüber, um in einem der siedenden Kessel umzurühren.
Ich habe den Willen und das Talent, Harry. Er bestand darauf.
Okay. Aber wenn etwas schief geht, brechen wir die Mission jederzeit ab und finden etwas anderes. Schließlich gab er auf, wissend, dass sie ihm das antun würden, was sie alle drei gerade den anderen antun, wenn er es nicht täte, also mach mit. Harry dachte, es wäre besser, es auf dem Laufenden zu halten.
Dem stimme ich zu. Ich bin nicht so scharf darauf, Dracos Theorie unseres Überlebens zu testen. Jacey lächelte, als sie bekam, was sie wollte. Aber ich kann hier mit einem Vampir nie gut schlafen.
Du und ich sind wir beide. Harry stimmte zu. Okay, dann machen wir diesen Trank und gehen zurück in unsere Zimmer, bevor jemand bemerkt, dass wir nicht da sind.
(BRECHEN)
Es wird nicht lange dauern, nicht wahr? Ich habe andere Dinge zu tun, während ich im Dorf bin. sagte Ginny säuerlich, als sie ihre Arme verschränkte. Sie würden alle zusammen nach Hogsmeade gehen, und in welche Überraschung Hermine sie alle hineingezogen hatte, sie wollte nicht, dass sie ihr Treffen störte. Er hatte Luna bereits davon überzeugt, mit ihm zu gehen, da es im Moment keine gangbare Option war, Draco zu fragen. Ich hoffe, dass er bis zum Ende des heutigen Tages verstehen würde, warum er so aufgebracht war, und es erledigen würde.
Ja, ich muss Parvati zum Mittagessen treffen. fügte Ron hinzu und sah abwesend aus dem Fenster.
Hermine rollte mit den Augen. Ihr könnt alle zumindest so tun, als wäret ihr aufgeregt.
Nun, ich sehe, Sie haben alle geplant, wie Sie Ihre Zeit verbringen werden. Lupin grinste. Ich hoffe, Sie planen nichts Gefährliches?
Überhaupt nicht. Hermine grinste. Und eigentlich solltest du mit uns kommen. Überraschung beinhaltet dich, obwohl ich dachte, du würdest Tonks mit dir haben wollen.
Mich? Obwohl er zufrieden war, sah er überrascht aus.
Was ist das? fragte Harry misstrauisch. Ist Ginny überrascht, dass er es ihr nicht gesagt hat? entweder war dieses Geheimnis wirklich groß oder die Dinge waren angespannter als er dachte.
Ihr werdet es alle sehen, wenn wir bei der Heulenden Hütte ankommen. antwortete Hermine geheimnisvoll.
Sie alle deaktivierend, gab Ginny Draco einen kurzen Blick. Sie hatte sich sorgfältig entschieden, ihm gegenüber zu sitzen, um keine Fragen zu stellen, aber es war klar, dass sie sich sehr bemühte, ihm den Platz zu geben, den er wollte. Ihrem Gesichtsausdruck nach zu urteilen, sah sie genauso elend aus, wie sie sich fühlte, und sie begann sich schlechter zu fühlen als zuvor. Er war derjenige, der sie beide so unglücklich machte, und er konnte es nicht verhindern. Gezwungen zu sein, ihm so nahe zu sein, wenn er sich Millionen von Kilometern entfernt fühlte, machte sie ängstlich und unwohl.
Glücklicherweise betraten sie das Dorf durch die Tore und wurden schließlich freigelassen. Er streckte seine Beine aus, begierig darauf, den Morgen zu beenden, damit er versuchen konnte, bei Verstand zu bleiben. Nachdem sie Tonks versammelt und ihn über ihre Pläne informiert hatten, verließ die Gruppe die Läden und ging direkt zur Heulenden Hütte. Er folgte allen und war ebenso überrascht wie sie, Fred im Wohnzimmer stehen zu sehen, der zwei Halsketten hochhielt und wild grinste.
Was ist los? «, fragte Ron und drückte damit die Verwirrung aus, die sie alle empfanden.
Hermine deutete auf Fred und er trat vor und gab eine Kette Lupin und die andere Draco. Ich glaube, ihr beide schuldet mir den Rest eures Lebens.
Bedeutung? Lupin schnappte nach Luft.
Also werden diese keinen von euch heilen, aber sie könnten deine Rückkehr behindern, wenn du sie bei Vollmond trägst. antwortete Fred stolz.
Ginny spürte, wie ihre Hoffnung sofort von Misstrauen zerschmettert wurde. Was meinst du damit, sie können sie an der Rückkehr hindern?
Nun, es ist nicht gerade etwas, was ich testen kann, oder? Er antwortete abwehrend.
Glaubst du wirklich, dass es funktionieren wird? fragte Draco leise, er wollte niemanden sehen lassen, wie sehr ihn die Idee beeinflusst hatte. Aber sie konnte es jetzt in ihrer aufrechteren Haltung sehen, dem Zucken in ihren Mundwinkeln, als sie ihr hoffnungsvolles Lächeln zurückkämpfte, und dem festen Griff um den Talisman in ihrer Hand.
Ich würde sagen, zu fünfundneunzig Prozent sicher. Fred nickte.
Ich denke, wir werden es in ein paar Tagen herausfinden. sagte Lupin und sah Tonks an, als er ihre Hand zur Unterstützung schüttelte.
Ihr beide solltet auf jeden Fall Wolfsbann bekommen, nur für den Fall. warnte Hermine und sah nervös aus, da sie diejenige war, die ihre Aufregung verdarb.
Sicher. Drake wird morgen früh die erste Dosis zubereiten, um es uns in den nächsten Tagen etwas einfacher zu machen. Lupin stimmte zu und grinste von Ohr zu Ohr. Ich denke, das Tragen dieser Steine ​​​​kann bei einigen der Symptome vor der Veränderung helfen.
Tut es nicht weh? Fred zuckte mit den Schultern und lächelte sie amüsiert an. Was? Glaubst du, es liegt daran, dass ich Dinge erschaffe, von denen ich weiß, wie sie funktionieren?
Das ist einfach wunderbar. Tonks lachte und streckte die Hand aus, um Lupins Wange zu küssen.
Ginny sehnte sich danach, Draco die Hand zu reichen, um ihm zu zeigen, dass sie sich für ihn freute, trotz allem, was gerade zwischen ihnen vor sich ging. Aber das konnte er nicht, und er konnte nicht hier zwischen Glück und Verzweiflung bleiben. Luna und ich müssen irgendwo sein. Bis später Jungs. Schnell, sagte er, nahm er seinen Freund am Arm und führte ihn nach draußen, bevor ihn jemand befragen konnte.
Bist du in Ordnung? Luna schnappte nach Luft, als sie versuchte, mit Ginnys Tempo Schritt zu halten.
Geht es ihm gut? Spürst du ihn hier? fragte er ungeduldig.
Ja, er wartet im Obstgarten auf die kommende Zeit. Wir müssen ihn erst in einer Stunde treffen. erwiderte Luna und wirkte ein wenig verletzt von dem harschen Ton ihrer Freundin ihr gegenüber.
Ich weiss. Er seufzte. Tut mir leid, ich mache mir nur Sorgen.
Luna zuckte mit den Schultern und lächelte unterstützend. Dann lass uns gehen. Er ist den ganzen Weg gekommen, um dich zu sehen, ich bin sicher, es wird ihm nichts ausmachen, wenn du etwas früher kommst. Ginny lächelte, als ein plötzliches Gefühl des Friedens sie überkam. Irgendwie wusste er, dass Luna für den Stimmungsumschwung verantwortlich war, aber es war ihm egal, er entschied sich stattdessen dafür, dankbar zu sein. Sie durchquerten schnell das Dorf zu dem kleinen ummauerten Obstgarten mit dem Rest der Stadt. Luna hielt inne, um sich abzulenken, wollte ihren genauen Standort zwischen den Bäumen lokalisieren. Diesen Weg. sagte sie, band ihren Arm an Ginnys und zeigte in die Richtung.
Sie mussten ein kurzes Stück durch die Bäume gehen, bevor sie eine Silhouette vor sich sahen. Bucht rief Ginny und rannte voraus. Die Heilerin drehte sich überrascht um und lächelte breit, als sie sah, wer sich näherte.
Als sie Laurel sah, spürte sie, wie die Fassade der Zusammengehörigkeit zerbrach, als sie vollständig zusammenbrach. Mit Tränen der Erleichterung kämpfend warf er sich in ihre Arme. Was ist passiert? Bist du in Ordnung? «, fragte Laurel und zog sich zurück, um Ginnys Gesicht zu umarmen, und studierte ihre Augen.
Er nickte und antwortete ehrlich. Ich weiß nicht.
(BRECHEN)
Nun, das war seltsam. Fred sagte, nachdem Ginny gegangen war, würde er Luna buchstäblich hinter sich herziehen.
Ron drehte sich zu Draco um und fragte sich, was seine Schwestern vorhatten. Also, worum ging es hier?
Er zuckte mit den Schultern, sein Gesichtsausdruck vorsichtig ausdruckslos. Ich glaube, sie wollten Kostüme kaufen.
Ich bezweifle, dass Ginny dafür gehen würde, wenn Fred euch beiden im Grunde genommen eine Möglichkeit gegeben hat, menschlich zu bleiben? sagte Ron zweifelnd. Also, das ist ein ziemlich großer Moment. Kämpft ihr zwei oder so?
Die Art, ein Beobachter zu sein, Weasley. schnappte Draco, bevor er sich den anderen zuwandte. Ich warte draußen. Er knallte die Haustür hinter sich zu und verließ das Zimmer. Sie konnten wütende Schritte hören, als sie auf der Terrasse auf und ab gingen.
Mein Gott, Ron. Sie haben sich die letzten paar Tage wegen irgendetwas gestritten. sagte Hermine leise. Ich dachte, du würdest es mehr bemerken als alle anderen. Fred schwieg, wissend, dass er nicht hätte wissen sollen, dass es Probleme zwischen Ginny und Draco gab. Aber sie tat es, Hermine hatte ihm bereits von ihrem Verdacht erzählt, dass das Paar streiten würde. Anscheinend war die einzige Person, die nicht bemerkte, dass etwas nicht stimmte, sein Bruder.
Was bedeutet es? , fragte Ron.
Nun, du bist diejenige, die sich in letzter Zeit wie ein Beziehungsarzt benimmt. antwortete er wütend. Vielleicht solltest du dich auf die Leute konzentrieren, die wirklich Probleme haben, anstatt bei allen anderen Ärger zu machen.
Lupin lachte nervös. Oh, Teenagerdramen. Er schüttelte den Kopf und grinste.
Ich wäre nicht wieder siebzehn, wenn du mir Geld geben würdest. Tonks schauderte. Wir lassen Sie mit dem, was vor sich geht, in Ruhe
Lupin ging zu Fred hinüber und legte seine Hand auf seine Schulter. Danke, dass du es versucht hast. Ich hoffe, es funktioniert, aber selbst wenn es nicht funktioniert? Ich finde es großartig, dass du es versucht hast. Er drückte Freds Schulter, bevor er den Talisman anlegte. Dann nahm er Tonks‘ Hand und führte sie zur Tür.
Habt Spaß Jungs. Er rief an, als sie gingen.
Ist das so? Ist das Mittagessen hier? «, fragte Fred und versuchte, die Spannung zu brechen.
Wann wirst du zurückkommen? fragte Ron mürrisch.
Schön dich auch zu sehen, Ronniekins. Er grummelte als Antwort. Was ist los? Du musst bessere Laune haben, ich dachte du hättest heute ein Date.
Wie würdest du wissen?
Uh oh, Zeit, schnell nachzudenken, um nicht zu enthüllen, was Hermine ihm vor zwei Tagen erzählt hatte. Auf dem Weg hierher bin ich Padma im Dorf begegnet. Sie hat mir erzählt, dass deine Schwester verrückt genug war, plötzlich zu glauben, sie sei deine perfekte Frau. Er fügte die leichte Beleidigung hinzu, um sich an seinem Bruder für sein schlechtes Benehmen zu rächen.
Jedenfalls. Ich werde Parvati finden, mach was du willst. Es ist mir egal. Ron hob seine Arme, eindeutig unbehaglich.
Worüber redest du? fragte Hermine, als sie und Harry überrascht starrten.
Das ist es, Hermine. Tu weiter so, als wüsstest du nicht, wovon ich spreche. Wenn ihr alle euer Leben ruinieren wollt, liegt es von nun an an euch. Er schrie und beruhigte sich ein wenig, bevor er merkte, wie aufgeregt er war. Bis später Leute.
Ron Harry rannte, um sie davon abzuhalten, aus der Tür zu kommen, die Sorge um seinen Freund unterdrückte die plötzliche Spannung zwischen ihnen. Du kannst nicht einfach herumlaufen. Lass uns dir alles zeigen, bis du Parvati triffst.
Hey, ich bin nicht du, Luna oder Draco. Niemand ist hinter mir her. Er antwortete böse.
Du? Du bist der Sohn des Ministers, Idiot. Fred stand für Harry auf. Es wird immer jemanden nach dir geben, aus keinem anderen Grund, als zu versuchen, meinen Vater zu erpressen.
Es gibt überall Auroren und ich bleibe auf den Hauptstraßen. Ron bestand darauf.
Das Spiel der letzten Woche hatte auch überall Auroren? Tristan kann Wege finden, sie zu umgehen. Hermine stritt sich mit verschränkten Armen und hatte offensichtlich die Schnauze voll von dem Verhalten ihrer Freundin.
Absolut. Also, wenn er wirklich etwas tun will, hält ihn dann ein wandernder Freund davon ab? Ich möchte jetzt einfach auf mich allein gestellt sein, okay? Wenn etwas passiert, dann bin ich schuld. Ohne auf weitere Diskussionen zu warten, nahm Ron seinen Arm aus Harrys Hand und rannte zur Tür hinaus.
Fred seufzte und schüttelte den Kopf. Es muss erwachsen werden. Er murmelte, nachdem sein Bruder gegangen war.
Sagen Sie mir. Hermine rollte mit den Augen und sank auf den staubigen Stuhl.
Hey, gehen wir? , fragte Draco auf dem Heimweg. Weil Weasley gerade die Straße entlang gerannt ist.
Es ist ein bisschen einsam. Harry antwortete leise. Die hoffnungslose Erschöpfung in seiner Stimme hörend, sah Fred seinen Freund an, um ihn wirklich zu untersuchen. Harrys Augen waren müde, umgeben von dunklen Ringen, die sein Schlafproblem betonten. Seine Schultern sackten zusammen und er sah sogar noch zusammengesunkener aus, als Ron törichterweise alleine herumwanderte. Er sah jetzt traurig aus unter der offensichtlichen Enttäuschung, die er ständig in seinem Gesichtsausdruck trug. Hatte Fred Mitleid mit ihm? Wenn jemand das Gewicht der Welt auf seinen Schultern zu tragen schien, dann war es damals Harry. Und dann zuckte er mit den Schultern, setzte diese Lügenhülle auf und sagte jedem, der ihn nicht kannte, dass es ihm gut gehe. Hey, lass mich das Ding mal anschauen. Er deutete auf das Amulett, das Draco immer noch fest in seiner Hand hielt.
Er reichte es Harry, bevor er sich neben Hermine auf das Sofa setzte. Ziemlich überraschend, huh? Du hast dich vielleicht wirklich selbst übertroffen, Fred. Draco sah sie an, versuchte er so sehr, das Glück zu empfinden, das er darüber empfinden wollte? aber was auch immer zwischen ihm und Ginny vor sich ging, tat dem Jungen wirklich weh und Fred war überrascht zu sehen, dass er auch Mitleid mit ihm hatte.
Nun, zum Glück für dich und Lupin, das sind Prototypen. Wenn sie funktionieren, werde ich jeden fragen, der einen hübschen Penny will. Er grinste und versuchte, die Stimmung des anderen Jungen ein wenig aufzuhellen.
Ich denke, es ist gut, die richtigen Leute zu kennen. antwortete Draco mit einem halben Lächeln.
Ist das beeindruckend? Wie fanden Sie es? «, fragte Harry und gab Draco die Kette zurück.
Ich habe den Trank gemacht, mit dem die Steine ​​infundiert wurden, aber Hermine hat entschieden, welche Kristalle sie verwenden soll. Erwiderte er ohne nachzudenken, stolz auf das, was er erreicht hatte.
Harry sah überrascht zwischen den beiden hin und her. Also hast du auch daran gearbeitet? Ich dachte, du arbeitest immer noch nur an schnellen Heilmitteln zusammen? Wie konntet ihr beide an so etwas arbeiten, wenn wir uns seit Schulbeginn ein paar Mal gesehen haben?
Fred öffnete seinen Mund und betete, dass das, was aus seinem Mund kam, eine überzeugende Lüge war. Aber Hermine schlug ihn, weil sie auf diese Situation vorbereitet war, wie sie alles andere in ihrem Leben tat. Durch Dumbledore. Nachdem ich den größten Teil des Postdienstes geschlossen hatte, fragte ich ihn, ob er sicherstellen könnte, dass Geschäftsbriefe, die Fred und ich schrieben, einander sicher erreichen können.
Harry sah sie einen Moment lang an und es war klar, dass er ihr nicht glaubte. Aber er nickte nur und beschloss, zusammen zu spielen. Vielleicht hast du das. Seit wir hier sind, ist viel passiert. Abgelenkt sah er aus dem Fenster. Ich denke, wir sollten dafür sorgen, dass Ron gesund und munter ins Dorf zurückkehrt.
Ich bin mir sicher, dass er es getan hat. sagte Hermine und stand auf. Aber ich gebe zu, ich mache mir auch ein bisschen Sorgen.
Sie gingen alle zur Veranda, aber als sie die Straße hinunter auf die Geschäfte und Dutzende von Mühlenstudenten blickten, wollte Fred plötzlich nicht mehr dorthin gehen. Ihr habt ein paar Sachen, nach denen ich in Crysta-Belles Laden suchen möchte. Wenn es ein Problem gibt, Harry, könnt ihr mich anrufen, richtig?
Versicher dich. Er nickte verstehend. Er war wahrscheinlich auch nicht sehr begeistert von dem Gedanken, in einer Menschenmenge zu sein.
Nun, ich schätze, ich würde lieber hier alleine warten, bis es Zeit ist, zurück zum Schloss zu gehen, also bleibe ich. sagte Draco schnell.
Okay. Ich sage dir was, wir werden sicherstellen, dass es Ron gut geht und dann bringen wir dir Mittagessen. bot Hermine mitfühlend an.
Klingt gut. Fred antwortete stellvertretend für sie beide. Er beobachtete, wie Harry und Hermine völlig getrennte Wege gingen. Obwohl sie sich scheinbar beiläufig unterhielten, hielten sie sich nicht an den Händen und gaben vor, nichts weiter als gute Freunde zu sein. Er hatte etwas Hoffnung, aber ließ sie schnell sterben? Wahrscheinlich sah er nur, was er sehen wollte.
Lass mich deinen Einkaufsbummel nicht stoppen. sagte Draco und zeigte auf das Haus, als er sich gegen das Geländer lehnte.
Oh, sie haben dir von dem geheimen Laden hier erzählt. erwiderte er geistesabwesend und beobachtete immer noch, wie Hermine und Harry beim Gehen zusammenschrumpften.
Draco seufzte unglücklich. Ginny hat das einmal erwähnt. Ich habe sie gefragt, wovon sie redet, und sie hat mir den Hinweis erklärt, der dich letztes Jahr hierher geführt hat.
Als Fred die Verzweiflung in seiner Stimme hörte, wandte er seine Aufmerksamkeit ganz dem anderen Jungen zu, der sich neben ihm an das Geländer lehnen wollte. Also streitest du mit meiner Schwester, huh?
Ich glaube. Er gluckste unbehaglich als Antwort.
Ich glaube nicht, dass Ron mit euch gesprochen hat? In letzter Zeit scheint er ziemlich darauf bedacht zu sein, die Beziehungen aller anderen zu ruinieren. , fragte Fred und hoffte, dass es so einfach war, wie zu entschlüsseln, was sein Bruder gesagt haben könnte.
Nein. Nichts für ungut, aber dein Bruder und ich sind uns nicht sehr einig. Draco nickte. Ich fürchte, ich habe niemandem die Schuld außer mir selbst und den dummen Dingen, die ich in meinem früheren Leben getan habe.
Lieben? Er drückte und spürte, wie der andere Junge zögerte. Schau mal, ich bin nicht hier, um dich zu verurteilen? Ich betrachte mich gerne als etwas diskreter als Ron und ich kann sehen, wie gut du und Ginny einen Einfluss aufeinander haben zu dieser neuen Persönlichkeit helfe ich gerne?
Draco starrte ins Leere und überlegte, was er tun sollte. Er muss entschieden haben, dass er der beste Mensch war, um Ginny zu helfen zu erkennen, dass er ihre Schwester war. Sie hat herausgefunden, dass ich letztes Jahr mit Cho geschlafen habe. Er stimmte stillschweigend zu.
Artikel. Fred sah nach unten. Ja, ich sehe nicht, dass solche Informationen ihn sehr glücklich machen. Aber es muss lange gedauert haben, bis Sie beide zusammen waren?
Natürlich ist das schon so lange her? Das letzte Mal war letztes Jahr in den Weihnachtsferien, bevor Ginny mich erstochen hat. Er schüttelte den Kopf. Selbst wenn ich das tat, wusste ich, dass es ein Fehler war. Ich hasste ihn, aber?
Hey, ich bin ein Mann. Das musst du mir nicht erklären. Fred grinste.
Draco nickte erneut. Cho dachte, sie könnte jeden Mann, den sie traf, um den Finger wickeln, und dachte, ich wäre genauso. Habe ich es benutzt? Ich hätte die Kontrolle. Also war alles andere in meinem Leben so außerhalb meiner Kontrolle, alles was ich tat, sagte oder dachte, war es, weil jemand anderes es mir gesagt hatte? treffe meine Entscheidungen.
Fred blickte nach unten und versuchte zu verstehen, was er sagen würde. Ich kann immer sagen, dass ich mir vorstellen kann, wie dein Leben ist? Wie ich Harry sagen kann. Weil ich ihn mir vorstellen kann? Es gibt einen Unterschied zwischen Draco zu kennen und zu verstehen denke, er wird es ein bisschen besser verstehen.
Ich habe es versucht? Er spricht nicht mit mir. sagte er traurig.
Gib ihm Zeit. Er plant heute offensichtlich etwas und nimmt Luna mit? schlug Fred vor.
Ich hoffe. er murmelte. Dann seufzte er, richtete sich auf und betrachtete die Kette in seiner Hand. Ich kann dir nur danken, dass du diese Talismane gemacht hast. In den Tagen, bevor ich mich verändert habe, war es schwer genug, an mir selbst festzuhalten, jetzt habe ich das Gefühl, dass es selbst mit den Kristallen von Wolfsbann und Rowena unmöglich gewesen wäre.
Nun, ist das immer noch Rowenas Kristall? Er stärkt nur den Trank, den ich ihr eingeflößt habe. Fred lächelte. Und gerne geschehen. Es hätte dir nicht passieren dürfen, und ich bin froh, dass ich versucht habe, einen Weg zu finden, das Unrecht zu korrigieren.
Draco lächelte leicht. Ich schätze, du wirst ein berühmter Alchemist sein, wenn dieser Krieg vorbei ist. Es muss sich gut anfühlen, einen Plan zu haben.
Vorausgesetzt, ich habe den Krieg überlebt. Er gab sich einen Moment Zeit, um den dunklen Gedanken zu spüren, bevor er sich schüttelte. Aber wenn doch, dann habe ich den Scherzartikelladen wieder aufgemacht. Ein ernstes Leben ist schließlich nicht das Leben für mich.
Ich denke nicht, dass das sehr überraschend ist. Er grinste, bevor er wieder in seine düstere Stimmung zurückkehrte. Glaubst du, es wird jemals enden?
Früher oder später wird es passieren. So kann es nicht ewig weitergehen.
Draco nickte und beide Jungen verfielen in eine angenehme Stille, jeder dachte über sein eigenes Leben nach und all die Dinge, die er falsch gemacht hatte. Vielleicht hätte ich Cho gleich zu Beginn erwähnen sollen, als er gefragt hat, mit wem ich sonst noch zusammen bin. Er seufzte und trennte schließlich seine getrennten Gedanken.
Warum hast du es ihm gesagt? er hat gefragt. Ich meine, ich weiß, dass Ehrlichkeit in Beziehungen wichtig ist, aber ich denke, das ‚Mit wem habe ich geschlafen?‘-Gespräch ist eines, in dem Lügen ermutigt und nicht nur erwartet werden.
Ich habe es ihm nicht gesagt- Er hielt inne, als er am Ende der Straße etwas erblickte. Ihre Stimmung änderte sich sofort von trauriger Melancholie zu rachsüchtiger Wut. Er hat. Er knurrte.
Fred folgte ihrem Blick und sah Pansy Parkinson neben Crabbe und Goyle auf sie zukommen. Er fühlte sich sofort nervös, da er wusste, wie wütend Draco auf diese Kinder war. besonders Pansy, wenn sie wirklich diejenige war, die Ginny von Cho erzählt hat. Setze das Amulett auf. schlug er leise vor, da er wusste, dass Wolfsbanes erste Ladung erst am Morgen bei ihm ankommen würde.
Draco nahm die Kette in seine Hände, bevor er sie absichtlich beiseite warf. Nein. Es ist Zeit, sie müssen wirklich wissen, mit wem sie es zu tun haben.
�??
HINWEIS: Dies ist die letzte Folge, bis die Warteschlange nach den Feiertagen wieder geöffnet wird. Ich wünsche allen ein tolles Jahresende und danke fürs Lesen. Wir sehen uns 2013 in neuen Folgen
Kapitel 43: Vendettas
J/N: Willkommen zurück Ich hoffe, alle hatten eine tolle Weihnachtszeit, feiern Sie, welchen der vielen Sie feiern J Nun, lass uns zu dieser ganzen Saga zurückkommen – weißt du, was als nächstes kommt? Lesen, bewerten und genießen
Nachdem Ginny es geschafft hatte, sich so weit zu beruhigen, dass es Sinn machte, setzten sie und Laurel sich unter einen der Apfelbäume. Da er das Gefühl hatte, dass zu viel los war, um alles richtig zu erklären, erlaubte er dem Heiler erneut, sich mit seinem Geist zu verbinden, und zeigte all seine Erinnerungen – gute und schlechte – seit seiner Rückkehr in die Schule. Luna ging weiter, um etwas Obst zu pflücken, wollte ihnen eindeutig etwas Privatsphäre geben? obwohl er sicher war, dass er sie vor seinen Augen behalten würde, während er in ihren Augen aufmerksam blieb. Ich glaube, hier wird es gefährlich. Laurel sprach abwesend, nachdem sie gesehen hatte, was Ginny ihr zeigen wollte. Er starrte nachdenklich, als würde er Luna dabei zusehen, wie sie frei, aber vorsichtig zwischen den Bäumen tanzte.
Um es milde auszudrücken. Ich habe das Gefühl, dass ich nie aufhören werde, nervös zu sein. Ginny grunzte.
Der Heiler drehte sich zu ihm um, dieses aufrichtige Lächeln in seinen warmen Augen. Ist das alles, was du gefühlt hast? Ist das noch vor einem Moment so? Du sahst erschöpft aus.
Er schüttelte den Kopf. Ich bin es gewohnt, Angst zu haben, aber wenn ich an der Reihe bin … fühle ich mich, als wäre die ganze Welt von mir weggezogen worden und alles, was ich tun kann, ist, mit den Armen zu schlagen, um zu fliegen, anstatt zu fallen.
Laurel schüttelte den Kopf. Es ist viel passiert, einschließlich der Tatsache, dass Sie etwas über die Vergangenheit Ihres Freundes erfahren haben, was weniger als anstößig ist. Ich würde mir Sorgen machen, wenn Sie sich nicht ein wenig überwältigt fühlen würden.
Frustriert? Ich bin total am Boden zerstört und ich weiß nicht einmal warum. Erwiderte er und spürte, wie ihm ein paar heiße, wütende Tränen über die Wange liefen. Ich habe kein Recht, mich betrogen zu fühlen. fügte er flüsternd hinzu.
Ginny, du hast das Recht, über alles zu fühlen, solange das Gefühl echt ist. Er streckte seine Hand aus und legte sie fest auf ihre Schulter. Nur weil du nicht erklären kannst, warum du dich auf eine bestimmte Weise fühlst, heißt das nicht, dass es falsch ist. Es bedeutet nur, dass du tiefer in die Situation schauen musst.
Nichts anderes, was Draco damals getan hat, stört mich Ginny schrie frustriert.
Nicht wahr?
Nein, ich kann verstehen, dass er versuchte, seinem Vater zu gefallen, dass er sich gezwungen fühlte, viele der Dinge zu tun, die er tat. Aber mit Cho? Er hielt inne, unsicher, was anders war.
Aber mit Cho? Laurel stieß ihn an und zwang ihn, zu versuchen zu verstehen.
Aber bei Cho hat sie niemand gezwungen, mit ihm zu schlafen Cho sagte, er habe es getan, um sie zu benutzen, bevor sie ihn benutzte, also sagte er, er hätte damals niemanden mehr gehabt? Er hat sich entschieden, mit ihr zusammen zu sein. Ginny seufzte, traurig genug, um aufgebracht zu sein.
Wirklich? fragte er bedeutungsvoll. Denn als ich ihre Erinnerungen daran beobachtete, wie sie durch ihre Tür mit ihr darüber gesprochen hatte, schien es mir, als würde sie versuchen zu erklären, dass sie versuchte, ihr Leben auf jede erdenkliche Weise zu kontrollieren. Könnte Cho jemand anderes sein? Es ist etwas ganz anderes Situation von Ihrem Date mit Gem letztes Jahr? Sie geht mit diesem Jungen aus, um sich besser zu fühlen. Sie behaupten, zusammen zu sein.
Aber ich habe nur einmal einen Fehler gemacht, als er versuchte, es zu erklären, so wie ich es verstehe, hat Draco ein paar Mal mit Cho geschlafen. Und es ist nicht Gem Cho. Er argumentierte heftig.
In Bezug auf deine Welt und die Welt, in der er lebt? Ich denke, sie sind gleich. Lorbeer widersprach. Gem ist nach jedermanns Maßstäben der perfekte Junge, da bin ich mir sicher?
Ich hasse ihn so sehr. Ginny biss die Zähne zusammen.
Warum solltest du? Er lachte. Warum gibst du Cho Chang so viel Macht über dich? Bist du wirklich bereit zuzulassen, dass die Art und Weise, wie du für eines dieser Mädchen fühlst, deine Gefühle für Draco ruiniert? Hass hat nie jemandem geschadet, außer der Person, die ihn fühlt. Glaubst du, Cho würde das tun? verletzt, wenn er wüsste, wie er sich fühlt Würde er glücklich sein, wenn du dich weiterhin von ihm quälen lässt?
Er holte tief Luft und atmete langsam wieder aus, während er versuchte, die Worte des Heilers zu verstehen. Also, wie kann ich es vergessen?
Das kannst du nicht, Ginny. Das kannst du nicht. Ob es dir gefällt oder nicht, Dracos Erfahrung mit Cho ist nur eines der Dinge, die ihn zu der Person gemacht haben, die er heute ist. Du bist ein Mensch und das gilt für uns alle bis dahin Du stirbst, es ist für uns alle gleich Du musst seine Vergangenheit nicht lieben, du musst sie akzeptieren Du bist nicht quitt, aber du hast eine Vergangenheit Cho merkt, dass du ohne sie an deiner Seite ganz andere Entscheidungen treffen kannst und hat sich auf einen ganz anderen Weg begeben.
Jetzt fängst du an, wie Luna zu klingen. Er grummelte.
Laurels Lächeln hellte sich auf. Dann muss sie ein sehr verständnisvolles und intelligentes kleines Mädchen sein. Er scherzte, bevor er es ernst nahm. Alles, was Sie tun können, ist mit ihm zu reden, das schulden Sie ihm und sich selbst. Und wenn Ihnen nicht gefällt, was Sie hören, dann können Sie eine Entscheidung treffen. Die Trennung hat Sie beide offensichtlich unglücklich gemacht, das können Sie nicht beenden, ohne vorher zu sprechen.
Ich will nichts beenden. flüsterte Ginny.
Ich weiß, dass du es nicht getan hast. Deshalb versuche ich so sehr, dich zu erreichen. Ob du und Draco für immer zusammen sein wollen, es ist klar, dass er jetzt wirklich gut für dich ist. Und umgekehrt, da bin ich mir sicher. Sei nicht der Zerstörer deines eigenen Glücks.
Ich will mich oder uns nicht ruinieren? Was haben wir zusammen? Ich will nur verstehen.
Laurel seufzte. Aber Draco ist die einzige Person, die es wirklich erklären kann. Er hat es hinter sich, ich bin sicher, er hat viel Zeit damit verbracht, sich selbst zu erklären, warum er das und mehr getan hat. Wir neigen oft dazu, das, was wir durchgemacht haben, noch einmal zu durchleben . bedauert, weil wir nicht wissen, warum wir uns überhaupt Fehler erlauben, ob wir es wissen oder nicht. Wir arbeiten hart, und wenn Sie ihn vollständig erklären lassen, denke ich, dass es Ihnen nicht anders geht Sie beide haben vielleicht gedacht, Sie waren im letzten Jahr zusammen.
Ich sagte, ich liebe ihn. Ginny rutschte es heraus.
Hast du getan? Laurel lächelte aufmunternd. Ist das dein Ernst?
Ich denke schon? Jedes Mal, wenn ich das sage. Es war mir egal, ob er es erwiderte, aber er tat es. Und ich denke, er meint es auch ernst.
Die Frage ist also, meinst du es immer noch ernst? Liebst du ihn immer noch, selbst nachdem du von all seinen Sünden, all seinen Fehlern erfahren hast? Und wenn er all deine Sünden wüsste, glaubst du, er würde dich immer noch lieben?
Er schüttelte den Kopf. Ich meine ja? Glaube ich das wirklich?
Dann denkst du nicht, dass es sich lohnt, mit ihm darüber zu reden? Ich kann Liebe für dich nicht definieren, Ginny, wenn du es gesagt hast, solltest du wissen, wie es sich für dich anfühlt. Wenn nicht? Nun, dann ist es vielleicht keine Liebe, aber es ist so Es steht mir nicht zu, darüber zu urteilen. Es ist eine wunderbare Sache, die alles für Sie besser machen wird. Ich kann Ihnen darauf keine Antwort geben, aber ich kann Ihnen sagen, was ich denke Du kennst ihre dunkelste Arbeit und kannst es immer noch nicht ertragen, ohne sie zu sein und ihr beide macht euch gegenseitig zu besseren Menschen, ich denke, es ist ein Zeichen der Liebe. Frag dich selbst – was soll das?
Ginny dachte viel nach. Fühlte sie sich schon schrecklich taub und einsam, weil sie so von Draco getrennt war? War es ein Gefühl, das mit der Zeit und dem Kennenlernen neuer Leute vergehen würde, oder sagte ihm etwas, dass er der Einzige war, den er brauchte, um sich wieder ganz zu fühlen? Sie öffnete ihren Mund, um ihre ehrlichen Gedanken zu diesem Thema mitzuteilen, unterbrach sie jedoch, als Luna versuchte, ihre Panik zu verbergen, als sie näher kam. Tut mir leid, dass ich unterbreche, aber Ginny, du und ich müssen irgendwo hin?
Laurel grinste und stand auf. Weitermachen. Er versicherte ihnen. Ich schätze, es ist gut, dass ich für eine Weile ein Zimmer bei Three Broomsticks gemietet habe.
Du machtest? Ginny freute sich über den Gedanken, dass die Frau und ihre tröstenden, aber festen Worte so nah waren.
Sie haben mich im Urlaub von meiner üblichen Praxis erwischt. Ich dachte, es würde nicht schaden, ein paar Wochen hier für meine persönlichen Angelegenheiten zu verbringen?
Er und Luna tauschten einen verwirrten Blick. Hast du meinen Eltern nicht gesagt, dass ich dich sehen wollte?
Laurel schüttelte den Kopf. Ich habe es dir schon gesagt, Ginny? Du bist mehr als nur ein Job. Ich möchte dein Freund sein, du? Nun, erinnerst du mich an jemanden? Sehr. Ich konnte diesem Mädchen nicht helfen, aber ich weiß, dass ich helfen kann du. du.
Danke, dass du es ihnen nicht gesagt hast. Mir wäre lieber, sie würden sich keine Sorgen machen. Er lächelte und wunderte sich über das andere Mädchen und ihr mysteriöses Schicksal.
Wir müssen gehen Lunas beharrliche Stimme durchbohrte ihren Verstand. Fred bittet um Hilfe, Draco ist dabei, Pansy, Crabbe und Goyle zu vernichten.
Was? Ginny drehte sich zu ihrer Freundin um, überrascht von der lauten Antwort auf die stille Nachricht. Als er Laurels verwirrten Gesichtsausdruck sah, erkannte er sofort seinen Fehler. Wir müssen jetzt wirklich gehen? Können wir bald wieder reden?
Ich werde in der ersten Novemberwoche hier sein. Der Heiler versicherte ihm. Dann ging er zurück in die reale Welt.
Ginny und Luna verabschiedeten sich schnell und rannten in Richtung der Heulenden Hütte. Was ist los? fragte er atemlos.
Luna schüttelte den Kopf. Ich weiß es nicht. Fred hat mir gesagt, ich soll direkt dorthin gehen.
(BRECHEN)
Nun, er ist da. sagte Harry mürrisch, als er und Hermine durch das Schaufenster des Teeladens sahen, sahen sie Ron und Parvati unbeholfen nebeneinander an einem Tisch im Hintergrund sitzen.
Sicher. murmelte er, verschränkte die Arme und drehte sich um, um sich gegen die Wand zu lehnen. Großer Idiot? Er rennt weg, damit wir uns alle Sorgen um ihn machen können und vergessen, wie sehr er sich Sorgen macht.
Was hast du in der Hütte zu ihm gesagt? Glaubst du wirklich, dass er Dinge über uns erfindet? fragte er, als sie zu den Drei Besen gingen, um Mittagessen zu kaufen.
Nun, hat er etwas gesagt, das behauptet, von mir zu sein? Weil er definitiv beschlossen hat, in Ihrem Namen zu kommen und mit mir zu sprechen. antwortete er frustriert. Er war eindeutig wütend, nachdem er endlich einen Bruchpunkt erreicht hatte, nachdem Ron so lange auf seine Knöpfe gedrückt hatte.
Warte, was hat er gesagt, was ich dir gesagt habe? Er nahm sanft ihre Hand, damit Harry anhielt und ihn ansah.
Hermine sah ihn vorsichtig an. Was hat er gesagt, was ich dir gesagt habe? Entgegengesetzt.
Ich habe dich zuerst gefragt.
Ach das? Erwachsen.
Komm schon Mine. Was hat er zu dir gesagt? Gedrängt.
Er sah sich um, nervös und unsicher. Wirklich? Willst du das hier und jetzt tun?
Er schüttelte den Kopf. Wir tanzen seit Tagen, Wochen darum herum? Wir sollten doch irgendwann mal darüber reden, oder? So kann es doch nicht weitergehen? Alle sind so unglücklich.
Aber was, wenn Ron Recht hat? Was, wenn wir am Ende alles vermasseln? Sie schüttelte seine Hand, ihre Augen verlangten verzweifelt nach Antworten, die sie ihm nicht geben konnte.
Was ist, wenn wir falsch liegen und alles ruinieren, indem wir nichts tun? Er argumentierte. Und was auch immer passiert, nichts wird meine Gefühle für dich ändern, Hermine.
Ich weiß. Ich nur? Ich liebe dich so sehr. Lohnt es sich, jemand anderen zu lieben? Er schlang seine Arme um ihre Taille und hielt sie fest.
Sie erwiderte die Umarmung sofort, Angst, ihn loszulassen, packte sie plötzlich. Ich weiß nicht. Er antwortete ehrlich, als sie sich umarmten. Er holte tief Luft und tauchte in die Stelle ein, die sie beide gemieden hatten – die komplette Lichtung. Aber wir sind beide auf dem Weg, es herauszufinden, nicht wahr? Ohne eigenes Verschulden?
Sie lachte durch ihre Tränen und schlang ihre Arme fester um ihn. Vielleicht weiß ich es nicht, aber du scheinst selbstbewusster zu sein. Sie hob den Kopf und lächelte ihn an, wobei sie gleichzeitig traurig und glücklich aussah.
Harry Luna Du solltest besser schnell kommen Pansy, Crabbe und Goyle kommen hierher und Draco hat beschlossen, sie zu begrüßen. Freds Stimme füllte seinen Kopf und unterbrach den emotionalen Aufruhr, den er kurz davor war, in sich selbst zu entfesseln.
Was ist das Problem? «, fragte Hermine, sofort besorgt, als sie spürte, wie er sich anspannte.
Wir müssen zurück zur Heulenden Hütte, bevor Draco etwas tut, was er wirklich bereut. Er antwortete, trat zurück und nahm ihre Hand, um zum Ferment zu rennen.
Sollen wir Ron holen? Er schnappte nach Luft, als er versuchte aufzustehen.
Ich glaube nicht, dass es an der Zeit ist. Lass ihn Spaß mit Parvati haben. Er reagierte, indem er drängte, schneller zu werden. Sie mussten Draco davon abhalten, sich selbst zu zerstören, bevor er etwas tun konnte, was er nicht rückgängig machen konnte.
(BRECHEN)
Fred schnappte sich schnell das Amulett, bevor er hinter Draco von der Veranda sprang und eine stille Warnung an Harry und Luna schickte, als er ging. Er holte den anderen Jungen ein und griff nach seinem Arm, um seine neue Besorgnis zu signalisieren. Warte Draco, sie sind nicht allein.
Pansy, Crabbe und Goyle hatten die Straße hinunter angehalten, um die anderen vier zu treffen, die aus den Bäumen gekommen waren. Troy, Millicent, Liam und Denny hatten sich der Gruppe angeschlossen, und zum Glück hatte anscheinend keiner der Slytherins sie gesehen. Draco grinste nur. Gut, alle.
Genau. argumentierte Fred. Alles, was wir vermissen, ist dieser Tristan-Typ, und jetzt, wo sie alle zusammengetrieben sind, ist er wahrscheinlich nicht weit dahinter.
Ist mir egal.
Nun, ich bin nicht annähernd so selbstmörderisch, wie Sie scheinen.
Draco zuckte mit den Schultern. Niemand hat gesagt, dass du mit mir kommen musst. Dann drehte er sich um und setzte seinen Weg fort.
Fred fluchte leise und überlegte, was er tun sollte. Er war Tristan Macnair noch nie begegnet und wusste von allem, was er gehört hatte, dass er ihn möglichst nie treffen wollte. Aber konnte er Draco nicht gewissenhaft allein lassen? nicht, weil er sich Sorgen machte, dass das andere Kind wieder in der Unterzahl sein könnte. Wenn der Vollmond so nah ist und Draco sich vollkommen bewusst ist, was vor ihm liegt, wäre es nicht möglich, ihn dieses Mal zu überraschen? Er beabsichtigte, ein reiner Jäger zu sein, nicht ein Gejagter.
Hey rief Draco und zog erfolgreich die Aufmerksamkeit der Gruppe auf sich. Fred sah, wie sie den Jungen vor Wut wogen, bevor sie Dracos einzigen sichtbaren Verbündeten im Moment ansahen. Dann berechneten sie, wie viele es waren, arbeiteten langsam nach und kamen zu dem Schluss, dass sie wahrscheinlich nicht so verängstigt waren, wie sie hätten sein sollen.
Was willst du? Pansy neckte ihn, indem sie vortrat, um die Stimme der Idioten zu sein.
Dein Kopf liegt auf einem Silbertablett. Draco grunzte, blieb direkt vor ihr stehen und kam auf sie zu. Troy und Goyle stellten sich hinter ihn und Fred zog seinen Zauberstab und winkte den beiden Jungen drohend zu, falls sie sich entschließen sollten, einzugreifen.
Aww, streitest du immer noch mit deinem Weasley? Ich schätze, er ist zu angewidert, um ihm zu vergeben, nicht wahr, Draco? Draco schien nicht klar zu sein oder schien gleichgültig zu sein, wie viel Ärger er bekommen würde, wenn er beschloss, die Kontrolle aufzugeben. Trotz des klaren Herbstwetters begann Fred zu schwitzen. Er hoffte, dass Harry und die anderen bald eintreffen würden.
Draco griff ohne Vorwarnung an und alle, besonders Pansy, zuckten zusammen. Aber er hatte Troy und Goyle an den Kehlen gepackt, indem er über beide Seiten seines Kopfes gegangen war, sie dann vom Boden gehoben und ihre Köpfe aneinander geschlagen. Fred verzog das Gesicht bei dem Geräusch, einem lauten, erschütternden Knall. Sie entspannten sich beide in Dracos Hand, ihre Köpfe bluteten dort, wo sie sich berührten. Er ließ sie los und ließ die beiden Kinder schwer zu Boden fallen, wo sie bewusstlos und bewegungslos blieben. Hatte Hermine solche Angst davor, sich in einen allmächtigen Vampir wie Troys Schöpfer zu verwandeln? Anscheinend musste Tristan noch an seinem neuen Haustier arbeiten.
Fred beobachtete mit morbider Faszination, wie Draco Pansy dann mit einem teuflischen Lächeln ansah. Das Mädchen zitterte, ihre Augen weit aufgerissen und nervös. Es war klar, dass weder er noch die anderen mit Vergeltung gerechnet hatten. aber dieses Mal hatten sie es nicht mit Harry zu tun, sondern mit einem von ihnen, jemandem, der immer aufgewachsen war, als man ihm gesagt und geglaubt hatte, dass er Auge um Auge sei. Wenn sie erwartet hätten, dass Draco sich in einen Harry-Potter-Stuntman verwandeln würde, nachdem sie sich ihrer Seite angeschlossen hatten, hätten sie erkannt, wie sehr sie sich geirrt hatten.
Was? was machst du? Pansy spuckte.
Das würden sie tun. Das und noch viel mehr. Crabbe, der neben Millicent fast zitterte, blieb stehen, um Liam und Denny anzustarren. Dann wandte er seine Aufmerksamkeit mit diesem teuflischen Lächeln, das sogar Fred störte, Pansy zu. Aber jetzt können sie warten, solange sie mir aus dem Weg gehen.
Fred trat vorsichtig vor und legte seine Hand auf Dracos Schulter. Hey, komm schon. Hast du vergessen, dass sie ein Mädchen ist? Du hast sie und möglicherweise andere durch ihr Aussehen erschreckt?
Er schüttelte sie ab, ohne Pansy aus den Augen zu lassen. Wenn du nicht bleiben willst, mach schon. Es gibt einen Grund, warum du nicht für Slytherin geeignet bist, Fred, ich verstehe.
Es tut uns leid. flüsterte Pansy.
Draco nickte und lachte. Nein, bist du nicht. Aber du wirst es sein.
Fred blickte verzweifelt die Straße hinunter und suchte nach Anzeichen seiner Freunde. Hey, du beeilst dich besser Hier wird es schnell ernst. Er dachte an Harry und Luna. Er war bereit, Draco notfalls zu verteidigen, aber wenn Draco den ganzen Schaden verursachte, was sollte er dann tun?
(BRECHEN)
Er lebte, war wachsam und konzentrierte sich auf seine Beute. Draco wollte, dass sie alle für das litten, was sie ihm angetan hatten. War es extrem befriedigend, Troy und Goyle auszuschalten? aber sie standen nicht im Mittelpunkt. Er hatte den Fehler, den sie ihm gemacht hatten, bereits geheilt, aber die Wunde, die Pansy ihm zugefügt hatte, war immer noch ein großes klaffendes Loch, ein blutender Schmerz und Verzweiflung. Wenn es nicht geheilt wäre, hätte es sicherlich den Tumor zerstört, der sein Leiden verursacht hatte. Okay, es tut mir nicht leid. Sagte er langsam und versuchte offensichtlich einen Ausweg zu finden. Aber so schlau war er nicht, und das wusste er wahrscheinlich. Aber was hast du von mir erwartet? Du hast uns zuerst verraten, Draco, erinnerst du dich?
Er schüttelte den Kopf. Du hättest das nicht so persönlich nehmen sollen. Es hatte nichts mit dir zu tun, ich habe meinem Vater und Voldemort den Rücken gekehrt. Du bist derjenige, der entschieden hat, hier zu bleiben. Was hast du von mir erwartet? und hol es? Wütend trat er einen weiteren Schritt näher und freute sich zu sehen, wie sie vor Angst stolperte, als er zurücktrat. Was ist los? Ich dachte, ich wäre nicht mehr so ​​beängstigend? Ich dachte, du hättest gesagt, ich hätte meine Fähigkeit verloren, Angst zu erzeugen. spottete er.
Draco Er hörte Freds Warnung, aber diesmal ignorierte er sie.
Komm schon, Pansy, wenn du es vermasseln kannst, kannst du es definitiv zurückbekommen. Er klammerte sich an diesen kleinen Teil seiner Menschlichkeit, der sagte, dass es falsch sei, ein Mädchen zu bewaffnen, und zog seinen Zauberstab. aber es machte ihm überhaupt nichts aus, sie zu verfluchen, er musste sich nur entscheiden, welcher Zauber am besten geeignet war.
Wirst du etwas tun? fragte er und drehte sich zu Crabbe, Denny, Liam und Millicent um. Nachdem sie Troy fallen gesehen hatten, von dem sie dachten, er sei stärker als sie selbst, nachdem sie so lange mit Tristan allein gewesen waren, hatten sie sich klugerweise entschieden, zurückzubleiben und vorzugeben, Teil der Szene zu sein.
Fred hob seinen Zauberstab. Los, mach was. Feinde gemacht. Er wusste offensichtlich nicht, ob er den Kampf beenden oder helfen wollte. Dennoch war Draco dankbar für seine Unterstützung, wenn nicht sogar seine Zustimmung.
Draco Was auch immer du tust, hör auf Lunas fordernde Stimme zerriss ihr den Kopf. Wir sind fast da
Sie ignorierte ihn. Es war ihm egal, ob Luna es missbilligte. Alles, was sie interessierte, war zu beweisen, dass sie nicht herumstochern würde und dass es die zehnfache Strafe geben würde, wenn sie ihr Glück ruinierte. Du hättest davon Abstand halten sollen. Er schimpfte erneut mit Pansy und brachte den Fokus wieder dorthin, wo er hätte sein sollen. Ich habe nichts gegen dich, du hättest so bleiben sollen. Er schwang seinen Zauberstab und rief seinen Lieblingszauber, was das Mädchen mit Furunkeln und Blasen zurückließ. Schockiert ließ er seinen Zauberstab fallen und fiel vor ihr und Fred auf die Knie, stöhnte vor Schmerz, als seine Wunden platzten und Eiter herausquoll. Aber es tauchten immer mehr an ihrer Stelle auf und er suchte verzweifelt nach seinem gefallenen Stab, um den Zauber und sein Leiden zu beenden.
Fred zog sich angewidert zurück, als er nach ihren Füßen tastete. Ich denke, du hast dein Ziel erreicht. Er sagte dies leise und bat ihn offen aufzuhören, aber es war klar, dass er nicht derjenige sein würde, der einschreiten und eingreifen würde. Fred schien sein Verlangen nach Rache zu verstehen, er war nur nicht so scharf darauf, ihr zu folgen.
Draco wartete, bis er seinen Zauberstab fand und darauf trat und ihn direkt vor seinen Augen entzweischlug. Du P*ch Sie schrie ihn an. Stoppen
Sie ignorierte ihn und beobachtete die Szene mit großen Augen zu den versammelten anderen, verängstigt, aber fasziniert von dem, was sie sahen. Nun, möchte jemand von euch einen Schritt machen? Er fühlte sich gefährlich, böse und tödlich und forderte sich selbst heraus. Er konnte ihre Panik riechen, ihr rumpelndes Herz hören. Der Wolf in ihm war zufrieden, die Beute war sich des Raubtiers bewusst, und das bedeutete, dass das Spiel begonnen hatte. Er spannte sich an und wappnete sich, falls sie sich entschließen sollten zu fliehen.
Draco Jemand sehr Vertrautes schrie. Der Wolf bekämpfte den Jungen aus Instinkt und Rache.
Gib mir das geblasene Amulett. Durch zusammengebissene Zähne forderte er Fred. Er hatte keine andere Idee, wie er sich zurückziehen sollte, wenn er so nah am Abgrund stand.
Fred reichte es ihm schnell und Draco spürte, wie ein ruhiges Gefühl der Vernunft ihn überkam und es über seinen Kopf fegte. Er war in seiner eigenen Welt und kämpfte gegen den Teufel in sich. Er konnte vage Leute streiten hören. Und dann war sie da, ihre Hände auf dem Gesicht des Mannes, zwang sie, ihn anzusehen, ein verschwommenes Bild, zu nah, um es zu erfassen. Sie bat ihn, zurückzukommen, den Wolf schlafen zu lassen. Schnelles Blinzeln, Sehvermögen wieder normal? Er hatte nicht bemerkt, dass seine Pupillen so klein und konzentriert waren. Er holte tief Luft und versuchte, den intensiven Hass, den er gerade gespürt hatte, zu zerstreuen … Das Letzte, was er wollte, war, die Kontrolle über sich selbst zu verlieren und versehentlich die falschen Leute zu verletzen. Wenn das passierte, würde sie niemals mit ihm leben können.
(BRECHEN)
Ginny eilte nach vorne, ohne sich darum zu kümmern, dass Luna zurückgelassen wurde. Wenn Draco Pansy und den anderen Slytherin-Rüpeln wirklich von Angesicht zu Angesicht gegenüberstand, wusste er dann, dass er nicht in der Lage war, rational zu denken? und es war seine Schuld. Seine eigene Ruhelosigkeit hatte sie beide in die Irre geführt, aber sie hatte ihn geradezu rachsüchtig gemacht. Pansy verdiente, was auch immer mit ihr passierte, aber Ginny würde verdammt sein, wenn sie Draco in Schwierigkeiten bringen würde, damit sie Karma begegnete.
Als er schließlich die Straße zur Heulenden Hütte erreichte, bereitete er sich auf alles vor, was er finden könnte. Doch als er um die Ecke bog, wurde ihm klar, dass es nichts gab, was ihn auf diesen Anblick vorbereiten konnte. Fred und Draco standen Seite an Seite und starrten angewidert auf den Boden, während Pansy sich auf dem nässenden Wundboden wand und Draco anflehte, damit aufzuhören. Wenige Meter von ihm entfernt lagen Troy und Goyle bewusstlos auf dem Boden, beide bluteten am Kopf. Hinter ihnen drängten sich Millicent, Crabbe, Denny und Liam aneinander, als wollten sie weglaufen, blieben aber vor Angst stehen.
Nun, möchte jemand von euch einen Schritt machen? , fragte Draco die Slytherins und richtete seinen Zauberstab auf sie.
Draco Ginny schrie seine Aufmerksamkeit an, um ihm zu zeigen, dass sie für ihn da war und nicht weitermachen musste. Luna stand keuchend neben ihm und holte ihn schließlich ein.
Okay, das ist großartig. Luna atmete keuchend ein und deutete auf Draco, als sie Fred das Amulett abnahm und es anlegte. Warte, bis es funktioniert Er versuchte, ihren Arm zu packen, um Ginny davon abzuhalten, sich auf den Kampf einzulassen.
Befreit rannte er vorwärts, wurde aber wieder gestoppt. Fred warf sich vor sie und versuchte, sie vor Gefahren zu schützen. Stellen Sie sicher, dass es zuerst funktioniert Sie spiegelte Lunas Besorgnis wider und beharrte darauf.
Es wird mir nicht weh tun. Er sagte es selbstbewusst. Er täuschte links vor und beugte sich unter ihm nach rechts, rannte auf Draco zu, der immer noch intensiv auf seine beabsichtigten Opfer starrte, während er den Bürgerkrieg führte. Ohne nachzudenken nahm er ihr Gesicht in seine Hände und zwang sie ihn anzusehen. Seine Augen waren anders, eher wolfsähnlich als menschlich. Komm schon, Draco, du bist da. Ich bin hier, damit du zurückkommen kannst. Lass den Wolf noch ein paar Tage schlafen. Sie blieb ruhig und hielt ihre Worte klar und prägnant in der Hoffnung, ihre Wut zu überwinden. Er konnte fühlen, wie Fred und Luna hinter ihm standen, und er konnte Harry und Hermine hören, die sich unentschlossen der Show anschlossen. Er versuchte alles zu ignorieren und sich nur auf Draco zu konzentrieren. Er blinzelte ein paar Mal, bis er das Gefühl hatte, sie tatsächlich zu sehen, seine Augen füllten sich mit der Selbsterkenntnis, die ihn wieder menschlich machte. Er holte tief Luft und dann noch einen. Dann löste sie sich von ihm und seufzte. Ok. sagte sie leise, schwang ihren Zauberstab und beendete ihren Zauber und Pansys Leiden.
Niemand sagte etwas, es gab im Moment nichts zu sagen. Niemand hatte Mitleid mit Pansy, nicht einmal ihre eigenen Freunde. Ob es Angst oder Furcht war, die sie zu der Hoffnung trieb, dass er wieder normal war, es war Draco, um den sich alle Anwesenden Sorgen machten.
Gut gut. Tristan stieg mit einem verspielten Grinsen im Gesicht von den Bäumen herab. Es war sehr interessant zuzusehen.
Draco machte eine Bewegung, um das Amulett zu entfernen, aber Ginny streckte die Hand aus, um ihn aufzuhalten, und nickte leicht, um anzuzeigen, dass sie keine Zeit hatte. Er sah unglücklich aus, aber am Ende kämpfte er nicht gegen ihn, und die beiden, zusammen mit ihren anderen Freunden, hoben ihre Zauberstäbe, bereit, sich notfalls zu verteidigen.
(BRECHEN)
Ron fühlte sich ängstlich, nervös und wollte nicht da sein. Parvati schwatzte, während sie in ihrem eigenen Elend zappelte und fröhlich beide Seiten des Gesprächs weiterführte. Er hätte begeistert sein sollen, mit einem Mädchen zu sitzen, das ihn so offen mag, und stattdessen darüber nachzudenken, wie nahe seine Freunde dem Partnertausch schienen. Es war, als hätte seine Einmischung das Gegenteil von dem bewirkt, was er beabsichtigt hatte, und alles, was er tun konnte, war, dazusitzen und herauszufinden, was er falsch gemacht hatte. War es, als er mit Hermine sprach? Er war viel schlauer als Harry oder Fred, nicht gerade weil sie Idioten waren – sie waren nur weniger vorsichtig. Zu ihr zu gehen war ein Schritt nach oben, sie musste bei den Jungs stehen und ihre eigenen Schuldgefühle auf sie wirken lassen. Aber er musste sein Glück herausfordern und hinter Hermine herjagen. Er hätte wissen müssen, dass er nicht schlau genug war, sie zu manipulieren. Natürlich hatte er nicht berücksichtigt, wie bereit er und Harry waren, ehrlich zueinander zu sein. Es war, als wollten sie wirklich Schluss machen, aber sie waren sich nicht sicher, wie sie das machen sollten.
Ron tat so, als würde er über Parvati lachen, als sie eine Geschichte erzählte, von der er kein Wort gehört hatte, und entschied, dass er es nicht mehr tun konnte. Konnte er sich nicht einfach weiter Sorgen machen, dass seine Freunde die Dinge anders machen würden? Es begann sein eigenes Glück zu beeinträchtigen. Mit der Zeit gab er zu, dass Harry ihn mit Hermine geschlagen hatte, und er konnte sich schließlich mit der Idee zufrieden geben, dass sein Freund auch Luna hatte. Was, wenn Fred käme und das Mädchen, das er sein wollte, schon vor langer Zeit erwischte, er konnte definitiv zugeben, dass sein Bruder ihn geschlagen hatte, wenn es um Hermine ging. Was, wenn er sich jetzt zweimal umsah, um nach denen zu suchen, die ihm am nächsten standen? Aber was, wenn Luna schon seit einer Weile Harry statt ihr will? Hatte sie jemals Parvati? und sie musste Jacey kennenlernen.
Der Brandstifter schien entschieden zu haben, dass es ihm gut ging, und je öfter er Harry und Luna besuchte, desto wohler schienen sie sich in der Gegenwart des anderen zu fühlen. Ron musste zugeben, dass es etwas an dem Mädchen gab (über ihr Aussehen hinaus), das ihn zu ihr zog. Und zum Glück schien Jacey genauso zu empfinden. Er lächelte sie jedes Mal an, wenn er sie sah, ein anderes Lächeln als bei den anderen – dachte er zumindest. Und das letzte Mal, als sie ihn besuchten, hatte er sich dafür entschieden, direkt neben ihr zu sitzen, obwohl das einzige, was besprochen wurde, Ratsangelegenheiten waren. Trotzdem war er dankbar, Teil seines Plans gewesen zu sein, nach den anderen zu suchen.
Bist du in Ordnung? Parvati fiel in ihre Gedanken und legte ihre Hand auf ihre.
Mir geht es gut, warum? Er nickte und konzentrierte sich auf sie.
Plötzlich erschien ein breites Grinsen auf deinem Gesicht und du starrtest ins Leere. sagte sie und sah besorgt, aber amüsiert aus.
Er lächelte und drückte ihre Hand. Ich denke nur an etwas Gutes.
Tut mir leid, wenn ich dich langweile, ich weiß, ich schwafele. sagte er und unterdrückte ein Gähnen.
Auch wenn du meiner müde zu sein scheinst, langweile ich mich nie. Sie machte einen Witz.
Er nickte und lächelte sie an. Überhaupt nicht. Ich schlafe einfach nicht gut, ich habe schreckliche Albträume. Wenn ich zu müde bin, plapper und plapper ich.
Was für Alpträume? fragte er besorgt. Es brauchte die Zeit, ihn wirklich anzusehen, ihn zu bemerken. Seine Augen waren geschwollen und müde, trotz des Make-ups versuchte er seine Müdigkeit zu verbergen. Er hatte den Kopf in der freien Hand, als wäre er zu schwer, um ihn allein zu tragen, und sein ganzer Gesichtsausdruck schien von Müdigkeit überzogen zu sein.
Oh, was ist von all dem, was passiert ist, zu erwarten? Er tat es ab und sagte, es sei egal.
Wie was? Weißt du, manchmal stößt es sie weg, wenn man über sie spricht? Es gibt ihnen weniger Kraft, weißt du, wenn du ihnen tagsüber gegenüberstehst. Er bot an.
Parvati grinste breiter, offensichtlich erfreut, ihm ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken. Dann wurde er nachdenklich ernst. Und was ist mit diesen Hauselfen, die im Gemeinschaftsraum getötet werden und jemand wie Tristan herumläuft? Er blieb stehen und schüttelte den Kopf. Nein, es ist zu albern, um darüber zu streiten. Du hast recht, es fühlt sich tagsüber alles so albern an.
Nichts an Tristan ist dumm. sagte Ron ernst. Er hat nicht versucht, mit dir oder Padma zu reden, oder?
Natürlich nicht. Wir sind zu unheimlich, um uns diesem Mann zu nähern. Er versicherte ihr. Außerdem hat uns sein kleiner Freund Troy für uns beide genug genervt.
Troja? Er spürte, wie sich seine Angst verdoppelte.
Ja, das kleine Reptil versucht mit uns zu sprechen, aber Padma und ich ignorieren es ziemlich. Sie bestand darauf und rümpfte ihre Nase bei dem Gedanken, dass der Junge sie belästigte.
Nun, halte dich von ihm fern. Für meinen Geschmack verbringt er zu viel Zeit mit Tristan. Ron grunzte und ließ seine Hand sinken, um seine Teetasse aufzuheben und wütend einen Schluck zu nehmen. Es scheint, dass diese Männer versuchten, in das Leben von jemandem einzudringen, der als Harrys oder Dracos Freund in Verbindung gebracht wurde.
Ich werde es dir sagen. Er fängt sogar an, sich wie Tristan zu benehmen. antwortete Parvati geistesabwesend. Vielleicht taucht sie deshalb in meinen Albträumen auf.
Ist er das? Ich dachte, es wäre Tristan?
Er schüttelte den Kopf. Ich auch. Aber der Troy, den ich nachts verfolgt habe. Es gab einen unwillkürlichen Schauder.
Nun, dann ist es gut, dass er aus unserem Wohnheim geschmissen wurde und zurück in den regulären Unterricht. Er sagte, er nehme ein Menü auf Bestellung.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob es ausreicht, um ihn draußen zu halten. antwortete er und sah verzweifelt auf seine eigene Speisekarte. Ron streckte seine Hand erneut aus und lächelte beruhigend. Wenn sie sich Sorgen um ihn machte, dann machte sie sich Sorgen um Troys Unfähigkeit, ihren Schlafsaal wieder zu betreten.
(BRECHEN)
Harry war noch nie in seinem Leben unentschlossener gewesen, was er tun sollte. Drei Menschen lagen wegen Draco auf dem Boden, zwei lagen bewusstlos mit Blut an ihren Köpfen und einer versuchte immer noch, sich von den Nebenwirkungen des Zaubers zu erholen, dem er ausgesetzt war. Und jetzt, bevor er wusste, was passiert war, kam Tristan mit einem breiten Grinsen daher, während auch er die Gruppe musterte. Nun. Es war sehr interessant zuzusehen.
Du meinst, du warst die ganze Zeit da? Kannst du mir helfen? Pansy schrie ihre Wut aus dem Boden.
Tristan sah völlig desinteressiert auf ihn herab. Warum? Du bist derjenige, der sich selbst zu einem so leichten Ziel macht. Draco hatte Recht, du solltest dich aus diesem Geschäft heraushalten, es sei denn, du willst hart spielen.
Geh weg. , fragte Draco, und die Wut stieg wieder auf, die nie ganz unterdrückt werden konnte. Harry wusste, dass er darauf brennt, den Talisman abzunehmen und sich dem Vampir zu stellen, aber er wusste auch, dass er es nicht zulassen konnte, da er nicht sicher war, wie es enden würde.
Oder? fragte Tristan ruhig.
Wir haben einen Plan. In Verbindung bleiben. Du wirst bald eine Chance bei ihm haben.
Er erinnerte Draco und beobachtete, wie die Nachricht eintauchte. Glücklicherweise beschloss das andere Kind, den Mund zu halten und fing an, jeden böse anzustarren, der eindeutig unzufrieden damit war, an der Leine zu sein, da es keine bessere Analogie gab.
Das dachte ich mir. Du bellst nur und beißt nicht. Tristan schnaubte.
Vor einiger Zeit war es ziemlich gut. antwortete Fred abwehrend.
Gegen sie? Wen kümmert das? Sie sind nichts. Er lachte, als Troy stöhnte, der als erster in die wache Welt zurückkehrte.
Was ist passiert? Er richtete sich auf und sah benommen und völlig verwirrt aus.
Du hast bewiesen, wie schwach du bist. Tristan verspottete ihn, bevor er seine Aufmerksamkeit den anderen zuwandte. Denk an die Geschichte, die ich dem Schulleiter erzählen werde. Draco Malfoy und der ehemalige Schüler Fred Weasley gingen zu einer Gruppe selbstständiger Schüler und gerieten in einen Streit. Ich denke, das ist dein Platz, Draco. Du bist werde rausgeschmissen. Und ich werde hier sein, um auf das aufzupassen, was du zurücklässt.
Weitermachen. Harry brach schließlich sein verwirrtes Schweigen und trat vor Draco, in der Hoffnung seinen Freund am Angriff zu hindern. Um diese Geschichte zu erzählen, müssen Sie erklären, warum Troy, Crabbe, Goyle, Denny und Liam – fünf Schüler, die derzeit in häuslicher Obhut sind – diese Bewährung brechen und nach Hogsmeade kommen. Ich bin sicher, dass der Schulleiter gleichermaßen interessiert sein wird. nicht nur, wie sie hierher gekommen sind. Und ich weiß, warum sie gekommen sind. Alle fünf würden definitiv rausgeschmissen werden? Du hast letztes Mal Dumbledore gehört, und wenn sie weit genug gekommen sind, um den Hof zu betreten, sind sie weg.
Tristan blinzelte und sah seine Kameraden genau an, bevor er seine Kameraden angewidert anfunkelte. Sie verstehen Er schrie die Slytherins an. Deine eigene Dummheit und Nachlässigkeit ist für mich eine ständige Belastung Dann wandte er sich wieder Harry zu. Ich würde sagen, die Schüler anzugreifen ist etwas ernster, als sich herauszuschleichen. Ich bin bereit, sie zu verlieren, nur um Draco auch zu verlieren.
Ich habe nicht gesehen, wie er jemanden angegriffen hat. sagte Hermine selbstgefällig und kam auf Harry zu. Soweit wir wissen, hatten Pansy, Troy und Goyle einen Streit untereinander, und dann haben Sie alle entschieden, Draco die Schuld zu geben. Immerhin ist der interne Streit zwischen Slytherins gut dokumentiert, und es gibt diejenigen auf unserer Seite in der Ausbildung. Die Abteilung, die es aus unserer Sicht sieht. Ich meine, es sieht so aus, als wolltest du dich an Draco rächen, weil er geholfen hat, dich letztes Wochenende wegen eines Vergehens anzuklagen.
Es scheint, unsere Zeugen gegen Ihre Zeugen. fügte Harry hinzu. Und da mehr als die Hälfte von ihnen das Schloss nicht hätten verlassen dürfen, denke ich, dass wir verlässlicher aussehen werden.
Tristan sah einen Moment lang traurig aus. Dann grinste er. Oh, nun, es gibt mehr als einen Weg, einen Hund zu häuten. Schließlich habe ich nur versucht, eine günstige Situation auszunutzen. Ich schätze, jeder hier würde es einfach ein Unentschieden nennen?
Aber-, begann Pansy zu protestieren. Tristan brachte ihn mit einem Blick zum Schweigen.
Was auch immer mit dir passiert ist, du hast es selbst verursacht. Handlungen haben Konsequenzen, sei vorbereitet oder leide. Sagte er ihr barsch. Wir haben sowieso andere Dinge zu erledigen, lass uns gehen. Er befahl allen seinen Anhängern.
Wo gehst du hin? , fragte Harry, unfähig, sich zurückzuhalten.
Tristan nickte nur und grinste. Ich glaube nicht. Ich habe dir diese kleine Portion schon gegeben?
Troy stand zögernd auf und rieb sich den Kopf. Er sah überrascht aus, als er entdeckte, dass er blutete, aber Harry bemerkte, dass die Wunde bereits zu heilen schien. Könnte es zu spät sein? Tristan ist vielleicht nicht der einzige Vampir, den sie loswerden müssen. Was ist mit Goyle? «, fragte Troy und wischte seine Verwirrung ab.
Tristan zuckte mit den Schultern. Nimm es und trage den Narren mit uns. Er beobachtete, wie die anderen Slytherin-Jungen nach vorne kamen, um ihre Freunde großzuziehen, bevor sie sich mit Pansy und Millicent in die Bäume zurückzogen. Dann wandte er sich ihnen zu. Und versuchen Sie nicht, uns zu folgen. Ich werde alles tun, um meine Geheimnisse zu bewahren.
Harry sah zusammen mit den anderen zu, wie der Vampir in den dichten Wäldern verschwand. Was haben wir getan? fragte Fred zögernd, der trotz Tristans Drohungen ihm folgen zu wollen schien.
Bleib hier. antwortete Harry bestimmt. Das Letzte, was wir brauchen, ist zu versuchen, uns da draußen zu verteidigen, hart genug im Freien, ohne dass wir uns verstecken können.
Aber sie können hinter allem her sein. widersprach Draco, offenbar auch begierig darauf, denen zu folgen, von denen er glaubte, dass sie seinem Zorn entkommen waren.
Harry erinnerte ihn leise daran, dass er eigene Pläne hatte, Tristan loszuwerden, und dass er und seine Freunde herausfinden mussten, was er und seine Freunde vorhatten, bevor er sich umdrehte, um die anderen anzurufen. Was auch immer sie planen, zumindest stellen wir sicher, dass sie alle zusammenarbeiten. Wir müssen von nun an sehr vorsichtig sein.
Du scheinst bei all dem extrem ruhig zu sein. sagte Luna, Zweifel tröpfelte in ihrer Stimme.
Er zuckte mit den Schultern. Was kann ich sonst tun? Wir können ihnen nicht einfach folgen und erwarten, dass Tristan mit seinem Zauberstab oder seinen Zähnen glücklich und wachsam ist. Es gibt so viele Leute, die sie gezielt ins Visier genommen haben, es ist nicht ratsam, jetzt etwas anderes zu versuchen.
Wie ungewöhnlich vernünftig du bist. Er war sich immer noch nicht sicher, warum er nicht leidenschaftlicher reagiert hatte, als er es getan hätte, wenn er noch nicht entschieden hätte, wie und wann er sich aus der Gefahr befreien sollte.
Apropos vorsichtiger und vernünftiger sein, wo ist Ron? fragte Ginny und sah sich um.
Als wir ihn das letzte Mal gesehen haben, war er mit Parvati im Teeladen. antwortete Hermine. Immer noch in Ordnung, da bin ich mir sicher.
Hey, ich schleiche mich zurück zum Schloss, okay? sagte Draco plötzlich. Er sah keinen von ihnen an und er wollte offensichtlich nicht lange genug herumhängen, damit jemand sein Verhalten an diesem Tag in Frage stellen konnte. Er sah gleichzeitig traurig, wütend und niedergeschlagen aus. Ich will nicht mehr hier sein. Ohne auf eine Antwort zu warten, fügte er leise hinzu, bevor er sich umdrehte und auf die Heulende Hütte zuging.
Lass es. Fred erzählte ihnen alles leise. Vor ein paar Minuten war es ziemlich intensiv, ich kann mir nicht vorstellen, wie er sich dabei gefühlt hat? Lass ihn eine Weile allein sein.
Was ist passiert? Ginny stellte vor allen anderen Forderungen an ihren Bruder.
Er seufzte und schüttelte den Kopf. Wir standen in der Wahlurne und unterhielten uns ganz freundschaftlich, als er plötzlich Pansy, Crabbe und Goyle sah. Dann war es, als wäre ein Schalter auf seinem Kopf umgelegt worden und nichts hinderte ihn daran, dorthin zu gehen Wissen Sie, mit wem sie es zu tun hatten? Ich denke, das ist alles, was vor der Explosion genommen werden kann.
Aber er trug den Talisman, als Harry und ich hier ankamen. sagte Hermine.
Das war erst, nachdem Ginny aufgetaucht war. Fred hat es korrigiert. Zuerst hat er das Ding komplett beiseite geworfen, ohne jeglichen Wunsch, sich zu beherrschen. Nur für den Fall, dass er auch Hilfe braucht? und ich dachte, die Dinge würden sicher außer Kontrolle geraten, aber?
Aber was? Harry drückte.
Aber Draco hat die Situation die ganze Zeit ziemlich dominiert. Das erste, was er getan hat, war, Troy und Goyle zusammenzuschlagen? Ich bin sicher, er hat ihnen den Schädel gebrochen, es war so laut. Dann wurde er auf Pansy geworfen? ein herablassender Kommentar und erzählt ihm, dass er es nicht akzeptieren würde. Es war ziemlich ekelhaft, all das Zeug überall darauf, nur Nässen und Eiter-
Okay, wir verstehen die Idee. Unterbrach Luna und sah krank aus. Wir haben alle einen Blick erhascht, es war schlimm.
Dann ist Ginny hereingekommen und hat nach der Halskette gefragt? Ich schätze, sie hat ihr geholfen, gegen die Wolfsseite zu kämpfen, die bereit war, alles auseinander zu reißen, und den Rest kennst du alle. Fred endete mit einem müden, aber fröhlichen Aussehen.
Ginny schüttelte wütend den Kopf. Wir sehen uns alle im Schloss. Dann rannte er hinter Draco her und ließ Harry, Hermine, Luna und Fred allein zurück.
Was wird jetzt passieren? fragte Hermine unbehaglich, da sie alle versuchten, sich nicht anzusehen.
Ich denke, wir sollten zurück ins Dorf gehen und Ron sagen, was er vermisst. schlug Fred vor. Das wird lustig. Wir alle wissen, wie ausgeglichen er ist und wie gerne er die Action verpasst. Bevor eine bessere Idee kam und die Spannung zwischen ihnen blendend intensiv war, machten sie sich alle auf den Weg zurück in die Stadt.
Wir müssen auch herausfinden, wie wir unseren Begleitern erklären können, dass Draco und Ginny uns auf dem Rückweg nicht begleiten werden. Harry sagte mir, ich solle das Schweigen brechen.
Fred grinste. Gib mir etwas Zeit zum Nachdenken und ich werde etwas finden, was ich ihnen sagen kann.
(BRECHEN)
Sobald er das Haus betrat, eilte Draco zur Geheimtür und rannte durch den Tunnel, begierig darauf, zurückzugehen und sich in seinem Zimmer einzuschließen. Sein überempfindliches Gehör näherte sich seinem Ende, als er eine Stimme hörte, die nach ihm rief. Hatte er stillgestanden und sich gezwungen, besser zu hören? Es war Ginny, die ihren Namen rief, als sie sich beeilte, sie einzuholen. Langsam und zögernd ging er auf sie zu. Warum war er hinter dir her? Reichte das, was er sah, um die Lücke endlich zu schließen? Hatte er ihr endlich bewiesen, dass es nicht akzeptabel war? Wenn dem so war, wollte er es nicht hören. Aber da war dieser kleine Hoffnungsschimmer, der ihn vorantrieb, diese kleine Chance, ihm zu sagen, dass er einfach mehr Zeit brauchte und von da an alles möglich war. Er würde alles tun, um ihr alles zu beweisen, was er zu beweisen glaubte.
Er sah, wie das Licht seines Zauberstabs heller wurde und hielt inne, unfähig, weiter zu gehen, blieb an Ort und Stelle, während sein Schicksal balancierte. Schließlich bog er um die Ecke und sie standen sich gegenüber, trennten sie ein paar Fuß. Er wagte nicht zu sprechen, weil er befürchtete, dass ihn alles, was er sagte, zur Flucht veranlassen würde. Schweigend starrten sie einander an, als würden sie sich zum ersten Mal treffen. Er seufzte schließlich. Ich habe heute mit Laurel gesprochen.
Das hatte er nicht erwartet. Artikel? Er war sich nicht sicher, was er von ihr wollte, aber er war bereit zu geben, sobald er es verstand.
Es ist mir egal, was heute passiert ist, Draco. Sie holte tief Luft und fuhr fort, während sie sich darauf vorbereitete, ihm alles zu sagen, was sie sagen musste. Du warst sauer auf sie alle, der Vollmond kommt auf dich zu und die Dinge zwischen uns konnten definitiv nichts dafür, wie du dich gefühlt hast. Also siehst du, all diese Situation und solche Sachen, ich kann alles machen. Weil ich es weiß. dich und vertraue dir und sage dir, wer du sein willst. Aber sei nicht mit Cho zusammen. Ich kann deine Entscheidung nicht verstehen? Ich weiß, was du sagst, bitte hilf. Ich verstehe. Ich glaube, ich weiß, aber Ich? Du musst es mir nur sagen.
Er schüttelte traurig den Kopf. Erinnerst du dich nicht, wie du dich letztes Jahr gefühlt hast? Du bist so einsam, so unglücklich und unsicher über alles, was du getan hast? Nimm das und multipliziere es mit dem und Ginny, so habe ich mich gefühlt. Du hattest Freunde und Familie, die du hättest Ich bin gegangen, wenn du dich entschieden hast. Aber ich war wirklich allein, ohne jemanden, zu dem ich mit meinen Zweifeln gehen konnte. Ich würde dafür bestraft werden, dass ich überhaupt gezweifelt habe. Ich war zwischen zwei Welten gefangen, ich fühlte, dass ich dazugehörte für beide hatte ich sogar das Gefühl, dass keiner von ihnen mich wollte. Pansy, Crabbe, Goyle? Er schien seine Entschlossenheit zu stärken, ein Teil davon zu sein, und es war, als würde er direkt vor meinen Augen verrückt werden sehr schlau, und schon mein Vater war stolzer auf seine Leistungen als meine, er hielt ihn für talentierter. Damals hasste ich ihn mehr als zuvor. Ich wusste, dass er auf unserer Seite war.
Warum dann? fragte Ginny, ihre Augen flehten sie an, es besser zu machen.
Alles, was er tun konnte, war, weiterhin ehrlich zu sein. Weil ich mich auch hasste. sagte er leise. Ich hasste es, mich sowohl benutzt als auch nutzlos zu fühlen. Ich hasste es, eine unerwünschte Last zu spüren, und ich hasste Chos erfolgreichere Anpassung an das Leben in ein paar Monaten, während ich jahrelang versucht hatte, mich anzupassen. Raum der Not, Intrigen und Alkohol? Er fand es zu unwiderstehlich. Sie versuchte mich zu verführen, indem sie mich mit ihren Fingerknöcheln verführte, und ich hielt sie davon ab, am nächsten Morgen im Flur, wo Sie mich fanden, in Ohnmacht zu fallen. Danach dachte sie immer wieder, sie könnte einen Weg finden, um mich zu kontrollieren mich, mich benutzen wie alle anderen? Ich konnte nichts gegen Lucius oder Voldemort unternehmen, aber irgendwie fühlte ich mich bei allem mit Cho, als könnte ich es kontrollieren beiseite geworfen, bis es wieder funktionierte. Ich hasste ihn, ich hasste mich selbst, ich hasste es, mit ihm zusammen zu sein, selbst wenn dies geschah. Ich glaube? Ich glaube, ich dachte, ich hätte es verdient, mich so schlecht zu fühlen? Oder vielleicht dachte ich, ich hätte nichts Besseres verdient.
Er schloss die Augen und schüttelte leicht den Kopf. Letztes Jahr beim Kostümball? Ich war mit einem Jungen namens Gem zusammen. Ich wusste nicht mehr als seinen Namen und wollte auch nicht mehr wissen, ich wollte nicht einmal mit ihm zusammen sein. Ich konnte es sehen alle um mich herum waren so glücklich, während ich feststeckte und so tat, als würde niemand sehen, wie elend ich mich fühlte, weil ich wusste, dass meine Gefühle falsch waren und ich es ihnen nicht erklären konnte.
Du musst es mir nicht sagen, Ginny. Er trat einen Schritt vor, bevor er sich daran erinnerte, dass sie nicht in der Lage war, ihn jetzt zu trösten.
Ja, ich weiß. Wir müssen alles aufdecken, damit uns nichts noch einmal so erschüttern kann. Du hast deine Schwächen aufgedeckt, und ich muss meine aufdecken. Sie öffnete die Augen und sah ihn so zuversichtlich an, dass sie sich nicht in die Diskussion verwickeln lassen konnte. Du hattest Recht, ich habe das alles letztes Jahr gespürt. Hör zu, damit wir beide darauf vertrauen können, dass ich es verstehen kann.
Was auch immer du denkst, was du tun solltest, ich möchte nur, dass du weißt, dass ich dich nicht brauche. sagte er leise.
Er nickte und fuhr trotzdem mit seiner Geschichte fort. Fred und George brachten den Spaß, wohin sie auch gingen, und es war ihnen beiden an diesem Abend egal. Ron wollte Luna den Hof machen und Harry und Hermine waren so widerlich ineinander verwickelt, dass sie alle so abgelenkt waren, wie eifersüchtig sie waren. Es war leicht zu verbergen, dass sie es waren. Ich freute mich über ihr Glück – besonders Harry und Hermine. Sie zusammen zu sehen, zerschmetterte meine Hoffnung, dass sie scheitern und mir die Chance geben würden, die Scherben aufzusammeln. Es tat weh, und gleichzeitig Ich wusste, dass es meine Schuld war. Und Neville, es war zu spät, dass Neville mich mochte. Ich hatte gelernt und alles, woran ich denken konnte, war, wie anders die Dinge gewesen wären, wenn er am Leben gewesen wäre, wenn ich ihm eine Chance gegeben hätte. Mein Kopf drehte sich zwischen ihm und Harry. Ich bereute es und hätte nicht klar denken können, wenn ich gewollt hätte.
Er hielt inne, um tief Luft zu holen, und schüttelte traurig den Kopf, als er fortfuhr. Dann machte Cho eine Szene mit Harry und sie gingen alle hin, um sich darum zu kümmern. Fühlte ich mich so allein in einem Raum voller Menschen? Ich fühlte mich traurig und wütend und gefährlich. etwas für jeden meiner Freunde, nur für mich. Gem war da und schien mich sehr zu mögen? Sobald es vorbei war, war ich wütend auf mich selbst, dass ich mit jemandem, den ich nicht liebte, so weit gegangen war.Laurel brachte kürzlich meine Entscheidung zur Sprache, mit Gem zusammen zu sein. Er versuchte darauf hinzuweisen, dass Menschen oft Dinge tun, die sie bereuen, wenn sie das Gefühl haben, dass wir uns nicht kontrollieren können. Ich habe dies verworfen. Aber jetzt weiß ich, dass ich dumm war, dass ich dich für etwas sehr ähnliches verantwortlich gemacht habe, was ich getan habe. Ich bin besessen von der Tatsache, dass es Cho ist, anstatt dass du verletzt wirst.
Draco sah ihn unsicher an, verzweifelt bemüht, diesem Fiasko ein Ende zu bereiten. Ich weiß nicht, was du willst, dass ich sage, was du willst, dass ich tue? Sag es einfach und ich werde es sagen und ich werde es tun? Denn für mich war es dasselbe, Ginny. Ich habe die wahre Tiefe des Unglücks vergessen, das ich früher gefühlt habe, und ich kann es nicht mehr ertragen, daran erinnert zu werden.
Ich kann es auch nicht ertragen. Also mussten wir uns das sagen, wir mussten wirklich wissen, dass uns die Trennung genauso wehgetan hat wie damals, als wir beide schreckliche Fehler gemacht haben. Er lächelte schüchtern und sah jetzt nervös unsicher aus.
Er fühlte sich hoffnungsvoll, eine leuchtende Blase in seiner Brust, die sich so weit ausgedehnt hatte, dass sie platzte, was ihm das Atmen erschwerte. Also, was sagst du? fragte sie streng, weil sie Angst hatte, seine Antwort zu hören.
Sage ich, dass das alles schon lange her ist? Sie lächelte verführerischer und benutzte ihre alten Worte. Sie ging fast schüchtern auf ihn zu, fuhr sich nervös mit den Fingern über die Brust und schlang ihre Arme um seinen Hals. Und jetzt, jetzt, ich weiß, dass ich dich liebe, und das ist alles, was ich wissen muss?
Draco stand aufrecht, die Arme an den Seiten, und wollte nicht glauben, dass er so viel Glück haben konnte. Sie dankte Fred im Stillen, dankbarer, als sie es beschreiben konnte, dafür, dass er den Talisman angelegt und ihr erlaubt hatte, ihre Sinne schwach, aber fest zu halten, was sich in diesen kürzeren Tagen vor dem Mond als nützlich erwiesen hatte. Jetzt? Was ist mit morgen? Kannst du mich dann noch lieben?
Oh, aber das ist das Schöne an diesem Moment Er lachte noch einmal und benutzte seine alten Worte. Er fuhr sich mit den Händen durchs Haar und genoss das Gefühl. Irgendwann wird jede Minute von morgen jetzt sein. fügte er flüsternd hinzu.
Sie scheinen sich so sicher zu sein? Er zögerte. Ich liebe dich, Ginny, ich möchte so gerne glauben, dass das vorbei ist, dass wir aufhören, aneinander und an uns selbst zu zweifeln.
Ich bin bereit, im Moment zu leben und alles in unserer Vergangenheit hinter uns zu lassen. Sie schlang ihre Arme noch einmal um seinen Hals und versicherte ihm: Von jetzt an nichts Schlimmes für uns? Außer natürlich die guten Erinnerungen? fügte er mit verführerischer Bosheit hinzu. Hör auf, misstrauisch zu sein, Draco, denn ich habe es, versprochen.
Und so gab sie auf, schlang schließlich ihre Arme um ihre Taille, hob sie von den Füßen, während sie sie so fest drückte, wie sie konnte. Sie wartete auf seinen Kuss, befriedigte ihre Lippen mit demselben hungrigen Verlangen, das sie gerade durchströmte, und machte deutlich, dass sie ihn genauso sehr vermisste, wie sie ihn vermisste. Ihr Verlangen nach ihm wirbelte in ihr herum, und sie spürte, wie der Talisman eine weitere Welle der Ruhe in ihr aussendete, um die aufsteigenden animalischeren Reaktionen zu unterdrücken. Aber nichts konnte das elektrisch verzweifelte Bedürfnis unterdrücken, das zwischen ihnen floss und die Handlungen beider anheizte, und er gab sich ihm vollständig hin, bereit für alles, was kommen würde.
(BRECHEN)
Ginny wusste, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hatte und war in diesem Moment eher damit zufrieden, vor einem Problem davonzulaufen, als sich ihm zu stellen. Obwohl nur Tage vergangen waren, fühlte es sich an wie ein ganzes Leben, seit er sich Draco das letzte Mal so nahe gefühlt hatte, und jetzt wusste er, dass er es nie wieder erleben wollte. Während seine bevorstehende Veränderung dazu beigetragen hatte, seine Leidenschaften zu schüren, war er sich sicher, dass seine eigenen Instinkte auf der gleichen Ebene waren. Es war ihm egal, wo sie waren oder wer sie finden konnte. Es gab nichts als sein Verlangen.
Er unterbrach den Kuss und zog an seiner Jacke, begierig darauf, sich ihr näher zu fühlen. Sobald Draco den sperrigen Anzug losgeworden war, riss er ihren aus, völlig desinteressiert an alltäglichen Dingen wie Knöpfen. Sie spürte, wie sich ihre Augen vor neugieriger Erregung weiteten, und der Mann sah sie mit lüsternen Augen und einem wolfsähnlichen Lächeln auf seinem Gesicht an. Sie lächelte, bevor sie ihr Gesicht hielt, um seine Lippen wieder zu berühren. Seine Hände verhedderten sich in seinem Haar, schützten seinen Kopf, als er sie gegen die Tunnelwand drückte, die lose Erde bröckelte auf ihnen. Er konnte ihr Herz über seinem eigenen schlagen fühlen, als er seine Arme um sie schlang und sie zu sich zog, seine Hände seinen Rücken hinabfuhren, seine Lippen seine Nägel gruben, als er sich zu ihrem Hals hinabbewegte.
Hätten sie Stunden, Tage, Jahre dort bleiben können? Von diesem Moment an verschwand die Zeit und nur sie und ihr Verlangen, einander zu gefallen, blieben, bis sie schließlich einen himmlischen Höhepunkt erreichten, wo sie zusammen erreichten.
(BRECHEN)
Der Montagsunterricht verging wie im Flug, bis Ron endlich ein paar Stunden für sich hatte. Natürlich musste sie bis nach dem Abendessen warten und Susan und Harry beim Vorsprechen für ihren DA nicht helfen, um diese paar Stunden zu finden. Aber er wusste, was er tun wollte, um seine Zeit zu füllen, und er hatte seinen Fall gut verteidigt. Ich kann nicht glauben, dass Harry dich das ohne ihn tun ließ. Luna war fassungslos, als sie sich auf den Weg zu Dumbledores Büro machte.
Er steht sehr auf die Idee, beim Aufbau der DA mitzuhelfen. Er antwortete und hielt Mykeles Ring fest in seiner Hand. Er konnte ehrlich gesagt auch nicht glauben, dass Harry ihm das anvertraute, obwohl er nicht völlig überrascht war, als sein Freund darauf bestand, dass Luna mit ihm ging. Schließlich war Ron nicht der zuverlässigste, wenn es darum ging, sich an Informationen zu erinnern, also war es keine so schlechte Idee, eine zweite Person dabei zu haben, die das Gespräch mithörte. Und das hätte eine Rolle spielen können – zumindest war es ein Vorwand, Jacey wiederzusehen. Wenn Harry eine Idee hat, weißt du es. Ron fuhr fort, als sich der Gargoyle näherte. Außerdem ist es ihm egal, wer die Informationen bekommt, solange ihm alles gesagt wird.
Wahr genug. Er zuckte mit den Schultern und zog sich unglücklich wieder in sich zurück.
Bist du in Ordnung? fragte sie, als ihr endlich klar wurde, wie hohl sie aussah.
Er zuckte wieder mit den Schultern. Ich bin mir sicher, dass es nichts gibt, was nicht mit Zeit und/oder Entfernung gelöst werden kann? Je nachdem, was es ist.
Alles an ihm war düsterer – die Aura des positiven Lichts, die einst von ihm ausgegangen war, war jetzt grau vor müder Traurigkeit geworden. Es schien, als wäre Luna bereit, mit allem umzugehen, was sie fühlte, als ob sie wüsste, dass sie nichts tun konnte, bis die Lösung auftauchte. Und weil er eine Intuition hatte, dass er wusste, was die Lösung war, fühlte er sich jetzt schuldig für die Rolle, die er bei dem Versuch gespielt hatte, sie zu entgleisen. Und abgesehen davon, dass sie Zeuge der Wirkung waren, die das alles auf Luna hatte, waren Harry und Hermine seit ihrer Rückkehr aus Hogsmeade am Samstagabend offenkundig und absichtlich einander aus dem Weg gegangen, was Ron zu der Annahme veranlasste, dass sein Plan mehr geschadet als genützt hatte.
Er war verwirrt darüber, was er tun sollte. Offensichtlich war es seine beste Wahl, nichts zu tun und zu hoffen, dass sich alles von selbst regeln würde. Sie gingen zusammen die Treppe hoch und sie versuchte, das Ganze aus ihrem Kopf zu bekommen. Er musste sich konzentrieren – sie besuchten Jacey nicht nur, es gab einen Grund, warum sie dort waren. Als sie die Bürotür öffneten, fanden sie ihn auf dem Sofa liegend und las eines der Bücher von dem Stapel auf dem Boden neben ihm. Er lächelte, als er sich hinsetzte, um sie zu begrüßen. Hallo Luna und Ron Was für eine wunderbare Überraschung.
Wie geht es dir heute? Sie fragte, hat er sich mutig neben sie aufs Sofa gesetzt? Obwohl sie Lunas verschmitztes Lächeln auffing, als sie ihm gegenüber auf dem Stuhl saß.
Mir ist total langweilig. Aber ich denke, das wird erwartet, wenn alle, die ich hier kenne, zum Unterricht gehen müssen. Jacey seufzte, schloss das Buch und legte es beiseite.
Nun, wir hatten gehofft, mit Ihnen über einen Ihrer Vorfahren zu sprechen? um zu sehen, wie viel Sie über ihn und etwas, das er geschaffen hat, wissen. sagte Luna und kehrte schnell zu ihrer Arbeit zurück. Er war im Allgemeinen höflich und freundlich, offensichtlich nicht in der Stimmung, sich heute Abend normal zu verhalten.
Sie? Dann meinst du nicht Alexandra? Er blickte zwischen ihnen hin und her, verwirrt darüber, warum sie an jemand anderem interessiert sein könnten als an dem ursprünglichen Ratsmitglied, von dem er abstammte.
Nein, wir reden über Mykele. erklärte Ron.
Das Vertraute leuchtete in seinen Augen und er lächelte. Oh ja, seine Geschichten haben mich sehr amüsiert. Papou, der mein Großvater mütterlicherseits war, hat dieses Blut an uns weitergegeben? Er wusste so viel über unsere Vorfahren, dass seine Generation manchmal auch so schien. Er war der letzte Mensch, der sich darum gekümmert hat Fortsetzung dieser großartigen Geschichten, die durch unsere Familien gegangen sind.
Warte, unterbrach Luna. Wie kann er etwas darüber wissen, was andere Nachkommen seiner Generation zu ihren Kindern sagen?
Er hat sie alle aufgespürt, es hat fast zwanzig Jahre gedauert, aber als er sie gefunden hat, ist er ihnen und ihren Kindern und Enkelkindern gefolgt? alles ohne ihr Wissen. antwortete Jacey mit einem Achselzucken. Als er erkannte, dass die meisten Eltern und Geschwister unserer Generation tot oder getötet waren, dachte er, dass etwas Großes auf dem Weg sein muss.
Sie sagen uns also, dass Ihr Großvater eine vollständige Liste aller Personen hatte, die wir angerufen haben, sowie alles über sie, einschließlich ihres genauen Standorts? fragte Ron ungläubig. Warum hast du das nicht früher erwähnt?
Sein Gesicht verhärtete sich. Das hast du selbst gesagt. Er hatte solche Dokumente. Diese Dokumente wurden zusammen mit allem anderen im Haus zerstört, als er das Haus in Brand steckte, um zu versuchen, die Vampire zu töten, die meinen Vater in Stücke gerissen hatten.
Es tut uns leid. Er sprach leise, unsicher, was er sonst sagen sollte.
Was meinst du damit, wenn du sagst, dass alle Eltern und Geschwister getötet werden? er hat gefragt.
Jacey nickte. Ich weiß es nicht, aber es scheint wahr zu sein, oder? Harry hat mir erzählt, dass seine Eltern von Voldemort getötet wurden, und Sie selbst sagten, dass Ihr Bruder getötet wurde und ein Anschlag auf Ihren toten Vater unternommen wurde. Sie haben mir auch gesagt, dass Gabriella außer ihrem Mann keine Familie hat. Was mich betrifft, meine Mutter starb, als ich noch sehr jung war? und Jahre später? Messini ist so eine kleine Stadt und es gab so viele Familien. sind sie Vampire? Nachdem mein Bruder getötet wurde, sagte Papou mir, es sei an mir, zu überleben und unser Vermächtnis fortzusetzen, und dann erwischten sie ihn, als er versuchte, seinem Freund zu helfen. Da bin ich nach Athen gegangen und habe mich entschieden. Ich würde anfangen zu helfen, die Welt vor Vampiren zu retten, die sich entschieden haben, ihr Leben zu leben, indem sie andere zerstören. Aber ich bin sicher, wenn wir die anderen finden, werden sie ähnliche Geschichten haben? Schließlich muss es im Moment nur einen in der Legislative geben, oder?
Alles war ruhig, keiner von ihnen wusste, wohin sie von dort aus gehen sollten. Schließlich brach Luna die Stille, räusperte sich und fuhr fort, als wäre nichts Außergewöhnliches passiert, wobei sie die Vendetta des anderen Mädchens gegen Vampire und die Idee, dass ihr Bruder Kane sterben musste, bevor sie gedeihen konnte, völlig ignorierte. Nun, was weißt du über Mykele?
Jacey schien erleichtert fortzufahren, holte tief Luft und ließ die Emotionen los, die eindeutig als Reaktion auf die Erinnerungen, die sie geteilt hatte, aufgetaucht waren. Es ist nur so, dass er inkompetent und ein Erfinder war, der sich schließlich das Leben nahm, indem er versehentlich eine seiner eigenen Erfindungen benutzte.
Im Grunde wissen wir das. Aber hast du von einem besonderen Ring gehört, den er gemacht hat? fragte Ron.
Er sah sie beide misstrauisch mit schmalen Augen an. Was weißt du über den Ring?
Er grinste und ging zu seiner Tasche, nahm das hässliche Schmuckstück heraus und reichte es ihr. Habe gerade Harry gefunden und es funktioniert ziemlich gut. Sie hielt den Atem an, streckte die Hand aus, nahm es ihm ab und untersuchte es genau.
Eigentlich haben Harrys Familie und Freunde den Ring gefunden, als er in der Schule war. Sie haben ihn damals versteckt, und letztes Jahr hat Harry die Hinweise, die sie hinterlassen haben, benutzt, um uns alle zu ihm zu führen. Luna, identifiziert als Jacey, schnappte nach einem Teil ihrer Familiengeschichte. Wir haben es benutzt, um mit unseren Verlorenen zu sprechen, Draco und Ginny haben es benutzt, um unsichtbar zu werden und sich vor Dementoren zu verstecken, und ich habe es benutzt, um Harry im Kampf zu retten?
Mykele war sehr schlau und sehr talentiert. Wir haben nie daran gezweifelt, dass der Ring funktionieren würde, warum hat er ihn nicht in der Familie weitergegeben. Jacey schüttelte ungläubig den Kopf, dass sie tatsächlich den Ring hielt. Mir wurde gesagt, ich solle nicht darüber sprechen, es ist das Beste, wenn das Artefakt in die Geschichte eingeht, anstatt in die falschen Hände zu geraten. Papou sagte, er würde zu uns zurückkehren, wenn es nötig wäre. Er legte es vorsichtig auf seinen Finger und hob seine Hände, damit sie es sehen konnten. Wie er ihnen zuvor gezeigt hatte, schossen Flammen aus seinen Fingern und tanzten in völliger Kontrolle auf seinen Fingernägeln. Diesmal waren die Flammen jedoch höher, helle Feuerstrahlen schossen einen Meter in die Höhe. Jacey lächelte glücklich. Es wird für jeden funktionieren, aber nur diejenigen mit Mykeles Blut können den Ring wirklich beherrschen. Ich bin sicher, dass es bei anderen Artefakten genauso ist.
Welche anderen Werke? fragte Luna eifrig.
Das müssen Sie Ihre Eltern fragen, aber mein Papou hat gesagt, dass irgendwann in der Geschichte jeder Zweig der parlamentarischen Abstammung sein eigenes Familienwerkzeug geschaffen hat. Unserer war Mykele und sein Ring.
Ron schüttelte ungläubig den Kopf. Also sagst du, dass einer von Lunas und Harrys Vorfahren in der Vergangenheit auch irgendein Objekt mit zauberstablosen Fähigkeiten hergestellt hat?
Jacey grinste und nickte. Nach Papou.
Er wandte sich an Luna. In Ordnung?
Aber er schüttelte den Kopf. Meine Großmutter hat nichts darüber gesagt. Und mein Vater hat nie aufgehört, diese Kräfte zu haben, also bezweifle ich, dass er überhaupt etwas über Gwendolyn wusste, geschweige denn irgendjemand in der Familie.
Hmm. Vielleicht lebt er deshalb noch? dachte Jacey. Das Schicksal kann denjenigen nicht fangen, der es nicht annimmt, oder?
Was auch immer der Grund ist, ich bin dankbar. Luna sagte, dass es ihr eindeutig unangenehm ist, über ein solches Thema zu sprechen. Jedenfalls habe ich vor, ihn nach der Schule zu besuchen, bevor ich die anderen suche. Das kann ich ihn dann fragen.
Und wen wirst du nach Harrys Familiengeschichte fragen? fragte Jacey vielsagend. Ich bezweifle, dass seine Mutter sich die Zeit nehmen würde, etwas über etwas zu erfahren, das ihre Schwester so ekelhaft findet.
Mein Sohn hat Ihnen viel über seine Vergangenheit erzählt, nicht wahr? «, fragte Ron, überrascht, dass Harry so viel wusste, wo er doch lange gebraucht hatte, um sich den anderen zu öffnen.
Nein, hat er nicht. Luna antwortete in ihrem Namen und tätschelte ihren Kopf, um sie an ihre gemeinsamen Ratsbefugnisse zu erinnern. Harry schließt kaum jemals seinen Verstand? Nicht, es sei denn, er ist mit jemandem zusammen, von dem er weiß, dass er ein Feind ist.
Ich wollte nicht nachsehen, aber er hat viel hineingesteckt, damit andere es sehen können. fügte Jacey schnell hinzu. Er sollte sich dessen wirklich bewusster sein, nicht jeder, der wie ein Freund aussieht, ist ein Freund.
Oh, du musst es uns nicht sagen. Ron beruhigte ihn und erinnerte sich an Chos Täuschung. und Krätze, eine vielgeliebte Maus, entpuppte sich als vielgehasster Mann.
Jedenfalls hat Harry wahrscheinlich alle Informationen, die er braucht. Luna mischte sich ein und brachte das Gespräch auf den Punkt. Er hat Dokumente über sich selbst aus dem Ministerium kopiert, erinnerst du dich, Ron? Er konnte nichts davon überprüfen, aber es scheint, dass er jetzt keine Wahl hat. Die Geschichte hat diese besonderen Artefakte geschaffen, also müssen sie es aus einem bestimmten Grund getan haben, oder?
So würde ich sagen. Jacey nickte. Könnte es so wichtig sein, dass wir alle wieder mit diesen Objekten vereint sind? Ich fühle mich definitiv stärker, wenn ich meine trage.
Hm, eigentlich? Ron unterbrach und nahm Lunas Hilfe in Anspruch, um sein Unbehagen zu erklären.
Eigentlich hat Harry gehofft, dass es so sein würde, solange du es nicht benutzen musst, richtig? Luna zögerte und setzte ihre Unterhaltung offenbar schweigend fort. Als sie in ihren Köpfen sprachen, sah Ron Luna wieder lebendig werden, fast glühend vor dieser Brillanz, die Menschen zu ihr hinzieht und sie dazu bringt, Luna alles geben zu wollen, was sie will. Er ließ Jacey eindeutig für Harry arbeiten, verbarg seine Verzweiflung, das andere Mädchen davon zu überzeugen, etwas aufzugeben, das rechtmäßig ihr gehörte.
Schließlich nickte Jacey, nahm den Ring von ihrem Finger und gab ihn ihr zurück, obwohl sie Luna immer noch anstarrte. Ich möchte niemanden verschonen, da er schon einmal verloren hat, aber bist du dir sicher?
Luna lächelte traurig. Ich war mir bei meinem eigenen Bruder so sicher wie ich, dass ich es als Trost sehe. Deine Familie ist nicht mehr für dich da, um mit ihr zu reden, aber das bedeutet, dass sie entweder auf dem Weg zur Wiedergeburt oder ihrem Ende entgegengeht ewiger Friede.
Jacey nickte erneut. Es war sowieso zu viel zu hoffen. Vielleicht, wenn der Ring mich früher gefunden hätte? Aber sie sind schon vor langer Zeit von mir gegangen. Ich denke, ich habe mich jetzt daran gewöhnt.
Ron ließ sie reden, in der Hoffnung, dass er sich eines Tages daran gewöhnen würde, dass George und Percy wirklich weg waren. Da George im Moment so verfügbar war, schien es natürlich so, als würde er es nie wirklich zugeben müssen. aber eines Tages würde er nicht wirklich da sein, Kane ging den Weg von Cedrics und Jaceys Familie. Früher oder später würden sie ihre älteren Brüder und Sirius und Neville wieder verlieren müssen. Und wieder würde Harry seine Familie verlieren, er würde wieder spüren, wie es war, wenn Sirius vor seinen Augen verschwand. Ron begann zu glauben, dass Luna und Jacey die Glücklichen waren, die endgültige Antworten auf das Schicksal ihrer vermissten Angehörigen hatten. Als sie zuhörten, merkte er natürlich, dass sie nicht so empfanden. Trotzdem schwieg er, als er erfuhr, dass es zwecklos war, den Schmerz einer Person mit dem einer anderen Person vergleichen zu wollen. Sie waren alle verärgert, das zählte.
(BRECHEN)
Ich denke, das ist wirklich gut gelaufen. Susan lächelte. Er drehte sich um, um zu helfen, die Matten zu reinigen und die Tische wieder an ihren Platz zu stellen.
Hermine beobachtete, wie sich die letzten DA-Besucher von der Großen Halle aus aufstellten, während sie ihre und die Notizen der anderen einsammelte. Obwohl es hauptsächlich das erste und zweite Jahr war, kam noch mehr heraus als letztes Jahr.
Hey, kleine Jungs sind diejenigen, die lernen müssen, sich am meisten zu verteidigen. Ginny lachte und versöhnte sich mit Draco, damit sie sich wieder normal verhalten konnte. Es tut mir fast leid, dass ich dieses Jahr nicht von DA fernbleiben kann?
Nun, Sie überlassen alles in fähige Hände, das versichere ich Ihnen. sagte Susan, schwang ihren Zauberstab und schob den Tisch an seinen richtigen Platz am anderen Ende des Raums.
Harry grinste ihn an. Ich habe keinen Zweifel.
Ich frage mich, was Ron und Luna mit Jacey machen. Ginny dachte leise nach und reichte Hermine ihre eigenen Notizen, die damit beauftragt wurde, all ihre Beobachtungen in umsetzbare Daten für Susan zu kombinieren.
Wir werden es bald herausfinden. Er antwortete mit einem Seufzer und hoffte, dass es nicht zu lange dauern würde, bis er das herausgefunden hatte. Warum blieb sie mit langweiligem Papierkram hängen, als sie sich freiwillig meldete, um ihren Freunden zu helfen? An diesem Punkt wurde es einfach von ihm erwartet.
Sie stellten die Große Halle bald wieder her und bereiteten sie für das Frühstück vor – obwohl es bereits nach zehn war, als sie fertig waren. Bei so viel Experimentieren und so wenig Hilfe hatte es viel länger gedauert als erwartet. Susan und Ginny eilten zurück in ihre Schlafsäle und ließen Harry und Hermine allein. Als er auf das letzte Jahr zurückging, erinnerte er sich daran, wie angespannt die Spannungen zwischen ihnen waren, als sie damals kurz davor standen, ein Paar zu sein. Als er erkannte, dass es das Gegenteil war, durchbohrte eine Traurigkeit sein Herz. Egal, wie nah sie dem neulich gekommen waren, es war klar, dass keiner von ihnen bereit war, offen zuzugeben, dass sie ihre Verpflichtungen aufgeben wollten. Das muss der Grund sein, warum sie sich in den letzten zwei Tagen gemieden haben, wie lässt man schließlich jemanden zurück, den man immer noch total liebt?
Ihre Blicke trafen sich auf der anderen Seite des Raumes und Hermine hielt erwartungsvoll den Atem an. Wir müssen wirklich reden, oder? fragte er langsam und richtete seinen Blick nach unten, während er nervös auf den Boden trat.
Ich glaube schon. Er antwortete schweigend und ging zu ihr, um ihre Hand zu nehmen. Er führte sie zur Haustür und lächelte. Lass uns spazieren gehen. Er schlug vor, die Parallele zu dieser Zeit in seinem Leben vor ziemlich genau einem Jahr voll und ganz anzunehmen. Haben sie diese Reise gemeinsam begonnen, nachts zu Fuß? vielleicht war es ein guter Ort, um zu enden.
(BRECHEN)
Fred sah wieder auf seine Uhr, war es siebzehn nach zehn? Elanya hätte inzwischen da sein müssen. Er warf einen nervösen Blick auf seinen Laden und hoffte, dass das Mädchen die Nerven verloren und seine Meinung geändert hatte. Er wollte den Montagabend sicherlich nicht so verbringen, aber er hatte keine Wahl. Aber er würde auch nicht ewig warten – wenn er um elf nicht gekommen wäre, wäre er gegangen.
Ein plötzliches Klicken auf das Fenster erschreckte ihn und er stolperte gegen einen der Bildschirme und warf mehrere Zaubertrankflaschen um. Nachdem er sich aufgerichtet und sich vergewissert hatte, dass ihn niemand sah, war er dankbar, dass er bereits die Fensterläden heruntergezogen hatte. Hey, wach da auf. Ist er hier? Er rief im Backoffice an.
Fred holte tief Luft und öffnete die Tür. Elanya stand in der Tür und lächelte unschuldig, als ob sie nicht vorhatte, ihren Vater in einer Stunde zu töten. Wollen Sie nicht eine Dame einladen? Sie klimperte mit den Wimpern.
Zeig mir eine Dame und ich lasse sie rein. Er schoss zurück. Trotzdem denke ich, dass wir besser keine Geschäfte hier auf der Straße machen sollten.
Er trat zurück und bedeutete ihr widerwillig, hereinzukommen. Er sah sich um und erkannte das Chaos, das er angerichtet hatte, als er den Bildschirm umwarf. Was ist passiert? Freust du dich so, mich zu sehen? Ich wusste nicht, dass ich dich nervös mache. Er drehte sich um und lächelte wieder, diesmal mit verräterischer Belustigung, und ging sofort seinen Geschäften nach. Es ist nach zehn, alle Mitarbeiter sind nach Hause gegangen, und die Wachen haben ihre Plätze aufgebaut.
Soweit ich es beobachtet habe, geht Edmund nie vor Mitternacht. Er antwortete.
Toll, dann haben wir noch viel Zeit. Lass uns gehen, zeig mir wo der Geheimeingang ist. fragte er und wandte sich wieder der Tür zu.
Warten Er hat angerufen. Da ist jemand, den du zuerst treffen musst.
Sie blieb stehen und drehte sich mit verdächtiger Wut, die ihre Gesichtszüge verwischte, zu ihm um. Hast du jemandem davon erzählt? Ich dachte, ich hätte mich klar ausgedrückt.
Beruhige dich, wenn du das wirklich willst, wird dich keiner von uns daran hindern, wir würden es nicht wagen. Fred antwortete sofort. Aber er möchte zuerst die Gelegenheit haben, mit dir zu sprechen.
Wer ist es? fragte sie mit leiser und giftiger Stimme.
Dein Onkel. Er sprach leise, bevor er sich umdrehte, um den Mann herbeizurufen. Hey Willem, du kannst jetzt herkommen. Willem trat langsam von hinten hervor und schenkte seinem Neffen ein vorsichtiges Lächeln. Elanya funkelte ihn an, unbeeindruckt von seiner Anwesenheit. Fred trat ängstlich vor. Willem Fritz, lerne Elanya Delamora kennen, sonst kam es bei Elanya Fritz anders. Er kicherte nervös.
Aber sie taten es nicht. , sagte sie und drehte sich wütend zu ihm um. Ich hoffe, Sie haben nicht erwartet, dass sich dadurch irgendetwas ändert. Wir haben einen Deal gemacht und Sie werden Ihren Beitrag leisten.
�??
ANMERKUNG: Wird Elanya ihren Plan ausführen, ihren Vater als nächstes zu töten, und hat Fred eine andere Agenda involviert? Werden Harry und Hermine endlich ehrlich zueinander sein? Werden die Amulette Draco und Lupin an der Rückkehr hindern? Wird der Plan von Harry, Draco und Jacinda, sich um Tristan zu kümmern, funktionieren? – Bleiben Sie dran, weitere Folgen folgen bald
Kapitel 44: Anfänge und Enden
Y/N: Wir sind hier, um die Dinge in Bewegung zu halten Lesen, bewerten und genießen
Fred wusste, dass Elanya wütend war, es stand ihr ins Gesicht geschrieben. Indem er Willem sagte, fühlte er, dass er von ihrem Geschäft zurücktrat und die Dinge in Ordnung bringen musste, damit Ron und Ginny ihre Drohungen, ihn die Konsequenzen tragen zu lassen, nicht wahr machten. Ich habe es dir bereits gesagt. Wenn du das wirklich tun willst, wird dich keiner von uns daran hindern. Er wiederholte schnell.
Glaubst du wirklich, ich verstehe deine Gefühle für meinen Bruder nicht? «, fragte Willem und machte einen schüchternen Schritt auf sie zu. Vor sechs Jahren habe ich versucht, ihn davon abzuhalten, sich Voldemort anzuschließen, herumzulaufen, Menschen zu verletzen und letztendlich deine Mutter zu töten, obwohl ich keine Ahnung hatte, wer er war oder gar, dass du überhaupt existiertst, Elanya. Aber ich habe versagt. Edmund hat gesehen, dass ich es war zu Unrecht eingesperrt.
Der Punkt ist, du hast versagt. sagte er kalt.
Damals hätte ich nichts tun können, was mich nicht auf das Niveau meines Bruders herabgesetzt hätte. Aber jetzt gibt es da, verstehst du nicht? Freds Vater, Freds Freunde und alle, die sie kannten, sie? Wir alle versuchen zu nehmen Kümmere dich auf zivilisierte Weise um Edmund, auf eine Weise, die jedermanns Hände von Blut reinigt. Willem bestand darauf.
Meine Hände sind schon schmutzig. Elanya grinste höhnisch, aber Fred konnte so etwas wie Bedauern in ihren Augen spüren. Was wäre ein bisschen mehr Blut, um sie rot zu färben? Edmund kommt. Er fügte mit fester Entschlossenheit hinzu.
Ich stimme nicht zu. Er seufzte. Mein Bruder hat einige schreckliche Dinge getan, und ich bin sicher, dass er noch mehr tun kann. Aber warum solltest du etwas tun wollen, das dich wie ihn aussehen lässt, jemand, den du hasst?
Er schüttelte den Kopf. Von jetzt an werde ich dieses Leben verlassen. Alles, was ich getan habe, gut und schlecht, hat mich heute Abend hierher gebracht. Auf die eine oder andere Weise wird es enden, und dann werde ich wirklich frei sein. Er musterte seinen Onkel aufmerksam. Ich weiß, dass du das auch willst, um ihn loszuwerden. Du scheinst einer der Guten zu sein, du leidest nur so sehr, während du darum kämpfst, an deiner ziemlich begrenzten Sichtweise von Gut und Böse festzuhalten. Ich kann keiner sein der Guten und solange mein Vater atmet.
Deine Mutter wollte auch raus. Deshalb hat sie dich geschickt und versucht, dich von Edmund, Lucius und den anderen zu isolieren. argumentierte Fred.
Willem schüttelte bedauernd den Kopf. Ich wünschte, Jayalina hätte mir von ihrer wahren Beziehung zu meinem Bruder erzählt oder dass es dich gibt? Aber bis Edmund mir sagte, dass sie sie loswerden wollte und ich versuchte, sie aufzuhalten, bis sie wirklich verschwand? Ich hätte nie gedacht, dass sie es wäre. Alles außer ihren Verbündeten. Er hat ihnen viele Male geholfen, gegen ihn zu arbeiten.
Vielleicht dachte er, sein Bruder sei zu schwach, um die wahre Tiefe seiner List zu verstehen. spottete Elanya bitter. Neunzehn Jahre?
Sieht aus, als kennst du Edmund nicht so gut, wie du denkst. Der Mann hat nicht zugelassen, dass ihn irgendetwas schwach macht, und geliebte Menschen zu haben, hat dich im Vergleich zu denen auf seiner Seite in diesem Krieg schwach gemacht …
Er hat uns nie geliebt. er unterbrach.
Sie lächelte ihn traurig an. Ich kann Ihnen nicht sagen, ob Edmund wirklich so geliebt hat, wie wir es verstehen. , also ist er als erster von uns allen entkommen. Nach dem, was Fred und seine Freunde zusammengetragen haben, wusste mein Bruder nicht einmal, dass es dich gibt, bis deine Mutter vor etwa neun, zehn Jahren nach London zurückkehrte. Ich werde nie erfahren, was zwischen ihnen passiert ist, aber ich weiß, dass alles vorbei ist, wenn er zur Besinnung kommt und es satt hat. geschickt, um dich zu beschützen. Und als sie ihm nicht sagte, wo er war, tötete sie ihn. Siehst du Elanya nicht? Deine Mutter ist gestorben, um dich von diesem Leben und Edmund fernzuhalten. Er wusste, dass er einen Fehler gemacht hatte, mit ihr hierher zu kommen, und er wollte nicht, dass du dasselbe tust.
Er lachte, unbeeindruckt von seinen Worten. Meine Mutter wusste, dass ich talentierter war als sie, und sie hat es mir immer gesagt. Mit den Kräften, die wir haben, gibt es nichts, was uns leiten könnte, außer der Vergangenheit, und das ist, was ich tue. Wenn Edmund stirbt, ich? Sarah, Elise und Cho, Voldemort, ich werde alle zusammen aus London verschwinden. Aber zuerst muss ich das tun, und wenn du nicht für mich bist, dann bist du gegen mich. Also, welcher, Fred? fragte sie und drehte sich zu ihm um, offensichtlich am Ende ihrer Geduld. Du kennst die Folgen für deinen Bruder und deine Schwester, wenn du versuchst, davon wegzukommen, ein Familientreffen mit dieser traurigen Ausrede eines Onkels wird meine Meinung in dieser Angelegenheit nicht ändern.
Er seufzte und drehte sich hilflos zu Willem um. Ich habe es versucht. Aber du hast ihn gehört, ich muss ihn zum Eingang bringen. Ich werde Edmund nicht beschützen, indem ich Ron oder Ginny riskiere.
Willem nickte und legte seine Hand auf ihre Schulter. Ich hätte dich nicht gefragt. Mein Bruder hat einige schreckliche Dinge getan, wenn er jetzt seine Strafe entgegennehmen muss, soll es so sein. Dann wandte er sich an seinen Neffen. Elanya, ich wünschte, du würdest es dir noch einmal überlegen. Nicht um Edmunds willen, sondern zu deinem eigenen Wohl. Du hast keine Ahnung, was es mit dir machen wird, dieses Gewicht zu tragen. Sie erzählte es ihm traurig, als ob sie aus ihren Erfahrungen spräche.
Er sah sie vorsichtig an, ohne etwas preiszugeben. Ein Mörder bringt einen anderen um. Nur so kann man es sehen. Sag es mir, Onkel? Willst du mich kennenlernen, nachdem das hier vorbei ist?
Willem sah überrascht aus. Sicher Warum sollte ich nicht?
Kannst du mich in ein Ministerium für Kriminalität verwandeln? Er drückte und gab Fred ein schreckliches Stechen. Elanya stellte Willem auf die Probe, und sie begann zu fürchten, dass sie sich mit ihm auseinandersetzen würde, wenn der Mann nicht die richtigen Antworten gab, bevor es zu einem Problem wurde.
Das muss auch Willem gespürt haben, der sich sein Leben lang mit seinem Vater auseinandergesetzt hat, der seine listige Rücksichtslosigkeit offenbar an seine Tochter weitergegeben hat. Sie müssen mich nicht eliminieren. Ich habe nicht vor, Ihnen im Weg zu stehen, ich habe keine Maßnahmen, um Sie aufzuhalten. Niemand muss wissen, dass ich freigelassen wurde, und deshalb kann ich es nicht riskieren. Ich werde alles tun, ohne denen Ärger zu bereiten, die mir helfen. Und abgesehen von dem, was mir über dich erzählt wurde. Obwohl ich nichts weiß, kann ich meinen Zauberstab offensichtlich nicht benutzen und es besteht keine Chance, dich zu verletzen , du bist immer noch meine Familie, Elanya? Nach heute Nacht bist du vielleicht die einzige Familie, die ich noch habe.
Er starrte sie sehr lange an, um zu entscheiden, ob sie ihm glaubte oder nicht. Schließlich schüttelte er den Kopf. Okay, abgemacht. Nach heute Nacht werden du und ich die einzigen überlebenden Mitglieder der dem Untergang geweihten Fritz-Familie sein. Fred, es ist Zeit zu gehen.
(BRECHEN)
Die Nacht war kalt, aber Harry fühlte es nicht, als er und Hermine in Umarmungen durch das Schloss gingen, keiner von ihnen war bereit, sich weit in die Dunkelheit der Nacht vorzuwagen, wo so viele Feinde in der Nähe lauerten. Sie waren eine Weile schweigend gegangen, ohne zu wissen, was sie sagen oder wie sie anfangen sollten, und Harry schwitzte jetzt fast, während er auf das wartete, was kommen würde.
Nun, ich schätze, wir können nicht ewig laufen. sagte Hermine schließlich. Außerdem ist mir kalt. Vielleicht habe ich nicht genug darüber nachgedacht, wir können es morgen Abend immer noch einmal versuchen, stellen Sie sicher, dass wir uns warm anziehen?
Harry lächelte und legte seinen Arm um ihre Schultern, zog sie näher, um ihm beim Aufwärmen zu helfen. Morgen wird nichts anders sein, so wie vor einer Woche, vor zwei Wochen nichts anders war? Wer weiß, wann wir wiederkommen.
Ich weiss. Er legte seinen Kopf auf ihre Schulter, als er langsam vorwärts ging. Nur in solchen Momenten? Ich vermisse die guten Zeiten und ich vermisse dich wirklich.
Direkt hinter dir. Er drehte sich um, um sie auf die Stirn zu küssen. Aber gab es nicht schon lange richtig gute Zeiten? Zumindest?
Zumindest ist in letzter Zeit nichts passiert, was ein Teil von uns nicht an einen anderen gedacht hätte. Er beendete seinen Gedanken, hielt inne und trat zurück, um sich umzudrehen und sie anzusehen. Ich bereue es keine Minute mit dir zusammen zu sein, Harry.
Er nahm ihre Hand und grinste. Und ich kann nicht glauben, dass ich das Glück habe, bei dir zu sein.
Er lachte. Nun, du hast definitiv versucht, bei jeder Gelegenheit alles auf den Kopf zu stellen. Er spottete, schüttelte ihre Hand und erwiderte ihr Lächeln. Aber ich bin froh, dass ich die Chance hatte, dich zu lieben.
Für immer Hermine. «, flüsterte Harry und streckte die Hand aus, um ihr nahe zu kommen und ihr Gesicht zu umfassen. Denke daran, dies ist die Zeit, in der ich dich für immer lieben werde. Er beugte sich hinunter, um ihre Lippen sanft zu küssen, und spürte, wie sein Herz in Millionen winziger Stücke zerbrach.
Er sah zu ihr auf, immer noch lächelnd, obwohl seine Augen mit Tränen gefüllt waren. Deshalb behalte ich es. Sie erwischte die Kette um ihren Hals, an der sie die beiden Ringe trug, die der Mann ihr gegeben hatte. Nur der rubinrote Versprechensring blieb. Ich möchte das behalten, um uns beide an dieses Versprechen zu erinnern. Aber ich gebe es gerne zurück, damit du herausfinden kannst, wem es wirklich gehört. Er nahm ihre Hand und steckte den anderen Ring hinein, den Ring ihrer Mutter, den, den Hermine benutzt hatte, als er ihr einen Heiratsantrag gemacht hatte.
Was hatten wir? Es war wirklich real, nicht wahr? Er blickte auf den Ring, den er jetzt in der Hand hielt, spürte das Gewicht der damit verbundenen Bedeutung.
Ich denke, das ist es immer noch. Er schloss seine Augen gegen die Tränen und flüsterte. Es ist nicht mehr dasselbe. Wir haben uns damals gebraucht? Wir brauchen jetzt andere Menschen.
Ich nur? Ich möchte nicht, dass du jemals denkst-
Sie führte ihre Hand an ihren Mund, um ihn aufzuhalten. Ich weiß, was ich dir bedeute, Harry, und ich hoffe, du weißt, wie viel du mir bedeutest. Wir können loslassen, weil wir uns so sehr umeinander sorgen. Mehr als alles andere möchte ich, dass du verstehst. sei glücklich, einfach wie ich weiß, willst du dasselbe für mich.
Natürlich will ich das. sagte sie, zog ihre Hand weg und hielt sie wieder in ihrer. Aber ich auch? Ich schätze, da ist ein kleiner Teil von mir, der immer bei dir sein möchte.
Ich weiss. Er lächelte traurig. Ich schätze, wir haben beide immer so etwas zu fühlen. Bist du das erste Kind, das ich je geliebt habe?
Er schüttelte den Kopf. Nein, Hermine, es ist tiefer für mich als das. Ich denke, du bist vielleicht die erste Person, die ich je geliebt habe? Und nur deshalb konnte ich mir eingestehen, dass ich die Weasleys und Sirius und Lupin geliebt habe und? Sie hörte auf zu wollen, dass es nur um sie und ihre Beziehung ging.
Aber Hermine wusste, wusste immer, was sie vor ihm zu verbergen versuchte. Und Luna. Er lachte, schlang seine Arme um ihren Hals und umarmte sie fest. Er umklammerte sie fester, wissend, dass sie, wenn sie losließen, in die weiten Tiefen des Unbekannten wirbeln würden. Ich habe dich mit allem geliebt, was ich hatte, Harry. Er flüsterte ihr ins Ohr. Jetzt wissen wir beide, dass wir es zumindest beim ersten Mal richtig gemacht haben, auch wenn wir nie wieder lieben.
Er lachte leise, als ihm Tränen in die Augen stiegen. Wer kann aufhören dich zu lieben?
Sie standen einander umarmend da, was ihnen wie eine Ewigkeit vorkam, aber tatsächlich nur für sehr kurze Zeit. Auf einen plötzlichen Impuls hin zog sich Harry leicht zurück, um seine Lippen wieder zu treffen und sie tief und leidenschaftlich zu küssen. Sie reagierten beide enthusiastisch auf den Kuss, wissend, dass es das letzte Mal war. Widerstrebend trennten sie sich, traten zurück und sahen sich unsicher an. Was wird jetzt passieren? fragte er leise. Er nickte und zuckte mit den Schultern, unsicher, wie er gehen sollte, und wusste, dass ihre Beziehung vorbei sein würde, wenn sie gingen.
(BRECHEN)
Buchladen? Elanya sah misstrauisch zum Fenster.
Genau genommen ist es die Straße hinter dem Buchladen. antwortete Fred kläglich und umkreiste das Gebäude, während Elanya und Willem ihm folgten. Er wusste nicht, was er zu erreichen hoffte, indem er ihn seinem Onkel gegenüberstellte, aber es war klar, dass sowohl er als auch Willem versagt hatten. Und egal, was der Mann ihm sagte, Fred fühlte sich vollkommen verantwortlich für das, was Elanya vorhatte. Immerhin war er es, der sie zum Geheimgang und damit direkt zu Edmund führte. Der Mann war schlecht, wahrscheinlich schlecht. Aber sich dem Gedanken zu stellen, ein Partner in seinem Mord zu sein, war ein Trick von Freds Kopf.
In Ordnung? fragte er ungeduldig, als er neben einer Mülltonne stand.
Na und? Er schnappte, als er sein Limit erreichte. Das ist es Die Wand hinter dem Mülleimer? Ich habe ihn kommen und gehen sehen, und er benutzt es die ganze Zeit so. Ich bin sogar letzte Woche dorthin gegangen, um sicherzustellen, dass er in sein Büro kommt. Was willst du mehr von mir? machen?
Komm mit mir. Sagte er einfach und hob seinen Zauberstab. Und Sie haben keine Wahl in dieser Angelegenheit, keiner von Ihnen. fügte er hinzu, sah Willem an und drohte ihm mit seinem Zauberstab.
Nun, als würde ich dich gehen lassen und mir die Schuld für das geben, was du tun wirst. Fred verschränkte wütend die Arme. War das der Rest deines Plans, jemanden zu nehmen, der nicht nur Harry Potters Freund, sondern auch der Sohn des Ministers ist, und ihn des Mordes anzuklagen?
Vertrau mir ein wenig. Ich habe dir gesagt, ich habe nichts gegen dich und ich möchte dich oder irgendjemanden, der dir wichtig ist, nicht verletzen. Ich würde gerne meinen Namen mit dem Blut meines Vaters an die Wand schreiben, während wir hier sind . Wenn Sie sich solche Sorgen darüber machen, dass ich Sie dort hinstelle, ist das eine Hommage an etwas, auf das ich stolz bin. Ich habe kein Problem damit, es zu bekommen. Elanya lachte, obwohl sie sicher war, ihren Zauberstab ruhig zu halten. Aber ich kann niemanden von euch weglaufen lassen und es mich wissen lassen und die Arbeit erledigen, während ich da drin bin. Keine Sorge, du kannst deine Augen für die gruseligen Teile schließen. Jetzt geh und öffne das Tor Er schlug Fred schmerzhaft mit seinem Zauberstab auf die Seite, um ihn zu bewegen.
Du bist der Gruselige. Murmelte er und rieb sich die Seite, als er auf die Wand zuging. Er klopfte vorsichtig auf die Ziegel, als er Edmund dabei sah, und als sie sich bewegten, trat er zurück und schuf einen Eingang in einen langen, dunklen Tunnel. Ich glaube, die Etikette schreibt vor, dass die Damen zuerst kommen. Er zeigte auf den Gang.
Bin ich jetzt eine Dame? Er spottete. Mach weiter.
Mit demselben Blick wie Willem seufzten sie beide und duckten sich in den Tunnel. Als sich die Ziegel hinter ihnen schlossen, zündete Elanya ihren Stab an. Diesen Weg. Fred begann müde zu laufen und fühlte sich irgendwie, als würde er auf seine eigene Hinrichtung zusteuern. Sollte er etwas tun können? Irgendwie hätte sie ihn aufhalten können. Nur weil Willem nicht mit ihm arbeiten wollte, hieß das nicht, dass Fred es nicht tun sollte. Er wusste, dass sein Zauberstab in seiner Gesäßtasche war, und bei dem schwachen Licht bestand eine gute Chance, dass er nicht sehen würde, wie er danach griff, aber seine nächsten Worte ließen jeden Plan, den er zu machen versuchte, zunichte machen.
Erinnere dich an die lustige Sache. Ich habe den Leuten erzählt, was ich geplant hatte und was passieren würde, wenn ich versagen würde. Auf die eine oder andere Weise wird es heute Abend einen Mord geben. Es liegt an euch beiden, ob es Edmund oder Ron ist. Ginny? Wenn meine Wenn mein Freund bis zu einer bestimmten Zeit nichts von mir hört, wird dein kleiner Bruder als erster gehen, also schlage ich vor, dass du dich beeilst, Fred.
Er wusste, dass Ron und Ginny in der Schule bereits in Alarmbereitschaft waren. Und hatte Hermine ihm erzählt, dass Draco und Ginny sich versöhnt hatten? So sehr sie es hasste, über die Konsequenzen nachzudenken, sie war froh zu wissen, dass er wahrscheinlich nicht alleine schlief, und es war wahrscheinlich eine gute Sache, einmal einen Werwolf neben sich schlafen zu lassen. Fred war sich sicher, dass Draco sein eigenes Leben geben würde, bevor er Ginny etwas zustoßen ließ. Und Ron? Anscheinend war sein Zimmer direkt neben Harry, der einen leichten Schlaf hatte, wenn er tatsächlich schlief. Harry würde definitiv nicht zulassen, dass Ron etwas passiert, oder? aber kann er sein Glück versuchen? Fred wünschte, er hätte Hermine den ganzen Plan erzählt, damit er die anderen warnen konnte, sich vorzubereiten. Aber die Angst, dass sie wütend auf ihn sein würde, hatte ihn davon abgehalten, und jetzt kam er sich völlig dumm vor.
Er lockerte seinen Arm, wissend, dass er nicht nach seinem Zauberstab greifen würde. Spürte er plötzlich, wie seine Tasche heiß wurde? kompakt Er hatte nicht daran gedacht, es mitzunehmen, aber die Gewohnheit hatte ihn übermannt, und er hatte es sich an diesem Morgen geschnappt, als er ging. In Anbetracht dessen, dass er an diesem Tag nicht mit Hermine gesprochen hatte, hätte er erkennen müssen, dass er sie anrufen musste. Aber er konnte nicht einfach in seine Tasche greifen? Er war so wütend Eine echte Rettungsleine lag in seiner Handfläche, und er konnte auch mit Hermine in Hogwarts sein.
Aber jetzt hatte er etwas, eine Möglichkeit, jemanden zu kontaktieren, wenn er wirklich Hilfe brauchte? Abgesehen von seinem Zauberstab, wusste er, dass er ihn nicht benutzen würde. Hermine anzurufen und ihr von ihrer Situation zu erzählen, würde nur Angst und Unvorsichtigkeit hervorrufen. Er würde direkt zu Harry gehen, der sofort zu Freds Rettung kommen würde, denn er wusste jetzt, dass er die Anti-Proliferations-Zauber umgehen konnte. Die dunkle Tat, die begangen werden sollte, war in keiner Weise mit dem Namen Harry Potter verbunden. Er würde nicht das Leben seines Bruders oder seiner Schwester oder sonst jemandem riskieren, der bereit ist, aufzustehen und sie zu verteidigen. Ohne eine andere Wahl führte er also weiter zum Mord an einem anderen Mann.
(BRECHEN)
Hermine schloss die Puderdose, ihr Herz pochte immer noch vor Vorfreude. Er wusste nicht, was er Fred sagen sollte, aber er wollte zumindest seine Stimme hören. Obwohl er ein wenig besorgt war, war er auch froh, dass sie nicht geantwortet hatte. Er war in sein Zimmer zurückgekehrt und hatte die Puderdose geholt, fassungslos, ohne einen bewussten Gedanken. In dem Moment, in dem sie und Harry sich im Gemeinschaftsraum trennten, fühlte sie sich sofort verloren, getrennt und in der Luft schwebend, während sie auf den Sturz wartete. Vielleicht wollte sie Fred anrufen, um den Herbst hinauszuzögern, aber sie wusste, dass sie es spüren musste, weil sie ihn nicht erreichen konnte. Jetzt allein gelassen, spürte er das ganze Gewicht dessen, was gerade zwischen ihm und Harry passiert war? und es war verheerend. Sie streckte die Hand aus und schlang ihre Arme um sich, ließ schließlich die Tränen mit aller Kraft fließen und schluchzte über ihren Verlust. Sie und Harry mögen sich vielleicht nicht mehr so ​​lieben, wie sie es müssten, aber das zu wissen, tat dem Ende ihrer gemeinsamen Zeit nicht weniger weh.
Aber mit der Erlösung ihres Leidens kam eine Art ruhige Vernunft. Er wusste, dass er jedes bisschen dieser Qual spüren musste, um wirklich weitermachen zu können, und indem er sich ihr stellte, war er dem Eingeständnis, dass sein Herz seine Meinung geändert hatte, einen Schritt näher gekommen. Bis dahin wäre es weder ihm noch sonst jemandem gegenüber fair, etwas anderes zu argumentieren. War es eine große Freude gewesen, mit Harry zusammen zu sein, ihn trotz der Kämpfe zu lieben? Es war richtig, sich Zeit zum Trauern zu geben.
(BRECHEN)
Harry hatte Hermine dabei zugesehen, wie sie in ihr Zimmer ging, bevor er sich auf das Sofa im Gemeinschaftsraum sinken ließ, um das erlöschende Feuer anzustarren. Es war bereits nach elf, und die Hogwarts-Belegschaft glaubte, dass sich alle für den Unterricht am nächsten Tag im Bett ausruhen sollten. Aber es gab nichts auf der Welt, von dem er glaubte, dass es ihn in dieser Nacht schlafen lassen würde, und der Gedanke, in seinem Zimmer festzusitzen, war unerträglich. Fühlte er sich sowohl am Boden zerstört als auch triumphierend, ängstlich und erleichtert? es war, als wäre ihm die ganze Welt unter den Füßen weggezogen worden und er hätte ihn gemütlich in der Wiege gelassen, während er darauf wartete, dass alles wieder besser würde. Ihm ging es gerade nicht gut, aber er wusste, dass es ihm irgendwann gut gehen würde.
Er spannte sich sofort an, als er spürte, wie jemand die Tür öffnete, und sprang auf seine Füße, während er in dieser späten Nacht nur auf Gefahr wartete. Er weinte fast vor Erleichterung, als er sah, dass es Ron und Luna waren. Bis er ihrem Blick begegnet und spürt, wie sich sein Herz vor Schmerz zusammenzieht und ihn daran erinnert, was er gerade aufgegeben hat. Ich dachte nicht, dass ihr noch oben mit Jacey redet. sagte er zitternd, setzte sich wieder hin und verstärkte die Schilde, die er hochgehoben hatte, seit Jacey angekommen war. Er wusste, dass sie in seinem Kopf war, und obwohl er nichts zu verbergen hatte, begann das Eindringen ihn zu erreichen. Aber jetzt, wo sie sich gegen Luna abschirmte, wusste sie, dass es daran lag, dass sie so viel vor ihr zu verbergen hatte.
Wir wollten dir keine Angst machen. sagte sie und sah ihn seltsam an.
Ja, ich habe sicher nicht erwartet, dass du dort sitzt. fügte Ron hinzu. Geht es dir gut? Dir? Du scheinst nicht du selbst zu sein.
Harry nickte und grinste. Ich muss eingeschlafen sein. Er log und sah Ron mehr an als Luna. Nun, wie ist es gelaufen? Kannte er den Ring?
Und dann noch ein bisschen, wenn man seinem Großvater glauben darf. antwortete Ron mit einem breiten Gähnen und gab ihm Mykeles Ring zurück? Zum zweiten Mal in dieser Nacht gab jemand den Ring zurück, den sie ihm gegeben hatten, aber diesmal tat es viel weniger weh. Aber ich lasse Luna dich darüber informieren, sie wird sich viel privater daran erinnern als ich.
Wo gehst du hin? Fragte er besorgt, war er plötzlich nervös, mit Luna allein zu sein? Als sie ihn sah, wollte sie ihm alles sagen. Aber wirklich, was in dieser Nacht mit Hermine passierte, hatte nichts mit Luna zu tun, und sie hatte das Gefühl, dass sie das, was gerade zu Ende gegangen war, ehren musste, indem sie sich die Zeit nahm, es wirklich anzuerkennen? von dem er immer noch nicht sicher war, ob er es wirklich konnte. Hermine war mehr als seine Freundin, mehr als seine Verlobte, sie war und ist immer noch seine beste Freundin.
Ron gähnte erneut breit. Ich bin müde, Mann. Der einzige Grund, warum uns aufgefallen ist, dass wir die Zeit vergessen haben, war, dass ich dort gegen Ende kaum die Augen offen halten konnte. So sehr ich auch bleiben und mit Jacey reden wollte, ich hasste es, wenn er mich sah einschlafen oder schlimmer noch, mich schnarchen hören. Er lächelte und ging zum Flügel der Gryffindors. Gute Nacht rief sie müde über ihre Schulter, als sie den Flur hinunter verschwand und ihre Füße hinter sich herzog. Anscheinend war eine Dosis Zeit mit Jacey genug, um Ron von seiner Wachsamkeit abzulenken, sie voneinander fernzuhalten – eine gute Zeit, um zu lernen, sich um seine eigenen Angelegenheiten zu kümmern.
So was? Harry wandte seine Aufmerksamkeit Luna zu, obwohl er immer noch darauf achtete, sie nicht anzusehen. Was hat Jacey gesagt?
Eigentlich viel. Er setzte sich auf den Stuhl ihm gegenüber und antwortete zerstreut. Bist du sicher, dass es dir gut geht? Du siehst traurig aus.
Er schüttelte den Kopf. Es gibt viel zu befürchten. Es ist nichts. Er log und strengte die Schilde in seinem Geist noch einmal an.
Wenn du es sagst. Sie glaubte ihm offensichtlich nicht, aber zum Glück ließ sie ihn gehen. Er fragte sich, ob er es irgendwie wusste. Wenn er nur einen Traum oder eine Vision gehabt hätte, die besagte, dass er und Hermine in dieser Nacht Schluss machen würden. Könnte das schließlich etwas sein, das ihn betreffen würde? zumindest hoffte er es. Aber selbst wenn sie es wüsste, ließ sie sich nichts anmerken, ging einfach auf ihre Geschichte ein und erzählte alles, was sie und Jacey besprochen hatten. Er konnte nicht glauben, was er hörte, aber da es von Luna und Jacey war, bezweifelte er nie, dass es echt war.
Glaubst du wirklich, deine Großmutter könnte wissen, was dein Stück ist, wenn es noch andere Artefakte zu finden gibt? fragte er eifrig.
Ich habe vor, ihn zu fragen, bevor ich nach den anderen Ratsmitgliedern suche. Antwortete. Ich weiß nicht, ob das alles stimmt, aber wenn es stimmt, ist es vielleicht nur in unserem besten Interesse, die Objekte zu finden.
Ich stimme zu.
Gut. Dann weißt du, dass du anfangen solltest, die gestohlenen Ministeriumspapiere durchzusehen. Wenn Lily nichts über dieses Artefakt weiß, sind diese Papiere alles, woran du dich wenden musst. Er stand auf und setzte sich neben sie und spürte ihren Pulsschlag bei seiner Nähe. Er streckte die Hand aus und legte ihr die Hand auf die Schulter. Es ist an der Zeit, die gesamte Geschichte, die über ihn bekannt ist, zu lernen, Harry. Keine Kleinigkeiten mehr, die von Dumbledore verstreut wurden.
Zwischen dem Gewicht ihrer turbulenten Gefühle und dem ernsten Gewicht von Lunas Worten fühlte sie sich bereit zu brechen. Meine Mutter hat sowieso aus irgendeinem unbekannten Grund gelogen, weil sie Muggel-Abstammung hat? Was, wenn es da draußen etwas Schlimmeres gibt, etwas, von dem ich nichts wissen will? fragte sie leise und drehte sich noch einmal zu den Flammen um.
Du solltest. Er nahm die Hand, die Mykeles Ring hielt. Und du musst das nutzen und mit Lily reden, solange du kannst … natürlich für eine begrenzte Zeit. Aber du musst es tun, genauso wie es Dinge gibt, die ich über meine Familie lernen muss. Ich brauche dich für dich und für den Rat.
Ok. Er stimmte einfach zu. Er hatte die magischen Worte gesagt, er brauchte sie dazu, und wenn er gefragt wurde, gab es nichts, was er zurückweisen würde, selbst auf Kosten seines eigenen Unbehagens.
Luna schüttelte seine Hand und schenkte ihm ein sanftes Lächeln. Jetzt ist es an der Zeit, all deine Geheimnisse und Lügen ans Licht zu bringen, Harry.
Nicht alle von ihnen. flüsterte sie und spürte, wie ihre Gefühle außer Kontrolle gerieten. Wir sehen uns morgen früh, okay? Er stand schnell auf und befreite sich aus ihrem Griff. Ohne eine Antwort abzuwarten, rannte er beinahe in sein Zimmer, um Abstand zwischen sie zu bringen. Alles, was sie tun wollte, war, sich in seine Arme zu werfen, sich von ihm trösten zu lassen und ihr zu sagen, dass jetzt für sie, Hermine und Fred, alles in Ordnung sein würde. Außerdem hatte sie zu ihren Füßen stehen und erklären wollen, dass sie ihn liebte, und jetzt war es ihr frei, es ihm zu sagen, es ihm zu zeigen? Aber das war es noch nicht. Und das nicht nur, weil ihm Hermine und die Bedeutung der Zeit, die sie zusammen verbringen, völlig gleichgültig wäre.
Wie konnte er sich Luna jetzt mit all den Geheimnissen und Lügen zwischen ihnen nähern? War es unerheblich, ob er wusste, dass er vorhatte, Tristan loszuwerden? Er wusste, dass er vorhatte, etwas zu tun, von dem er ausdrücklich sagte, dass er es für eine schlechte Idee hielt. Und was würden ihm seine Taten sagen, wenn er es ihm schließlich sagte? Da er wusste, dass er eine ernsthafte Bedrohung beseitigt hatte, untergrub er seine Kräfte und widersetzte sich seinen Warnungen, um seinen eigenen Komfort zu befriedigen. Wie konnte er versuchen, irgendetwas mit ihr anzustellen, wenn er wusste, dass zwischen ihnen so eine große Lüge war? Er hatte ihr versichert, dass er sie nicht hassen würde, wenn er gegen Tristan vorgehen würde, aber wie würde er sich fühlen? War er bereit, das Risiko einzugehen und dafür zu sorgen, dass die Gefahr für ihn vorüber war? aber er war nicht bereit, das Risiko einzugehen, sie zu verlieren, wenn er es einmal hatte. Lieber würde er nie die Freude erleben, seine Gefühle zu teilen, als ihm seine Gefühle so schnell zu nehmen. Nach dem, was er Hermine letztes Jahr angetan hatte, hatte er definitiv seine Lektion über die Auswirkungen gelernt, die diese Art von Lügen auf eine Beziehung haben können.
Nein, sie musste warten, bis Tristan weg war, dann konnte sie guten Gewissens auf ihn zugehen. Natürlich war Luna nicht dumm? Er würde endlich herausfinden, was zwischen ihm und Hermine vor sich ging, und was würde er dann sagen? Er schüttelte den Kopf und brach auf seinem Bett zusammen, weil er dachte, er würde diese Hürde umgehen, wenn er ankäme. Der Vielsafttrank würde erst zwei Wochen später in der Nacht des Kostümballs erhältlich sein. Wenn man bedenkt, was das für ihre Fähigkeit bedeutete, sich Luna zu nähern, fühlte es sich wie eine Million Jahre an. Alles, was er jetzt tun konnte, war da liegen, an die Decke starren und sich wünschen, dass Hermine neben ihm wäre, um ihn zu führen. Aber das war nicht mehr möglich.
(BRECHEN)
Nachdem sie eine halbe Meile unter der Winkelgasse hindurchgegangen waren, waren sie zu der unterirdischen Treppe gekommen, die Fred gefunden hatte, als er dort angekommen war. Nachdem sie so viel geklettert waren, fühlten sie sich, als würden sie einen Berg erklimmen und schließlich den obersten Absatz und die Wand hinter dem erreichen, was Edmund für sein Büro hielt. Sie alle brauchten eine Weile, um zu atmen und ihre schmerzenden Beine auszuruhen. Der arme Willem, doppelt so alt wie er, sah aus, als stünde er am Rande des Todes, sein Gesicht wurde noch röter, als er versuchte, normal zu atmen. In Ordnung? , fragte Elanya in einem harschen Flüstern.
Na und? Ich kann so weit gehen. Ich habe keine Ahnung, welchen Auslöser er benutzt hat, um das anzuschalten, ich konnte ihm nicht ganz so weit folgen? Fred reagierte abwehrend. Wie möchten Sie anfangen, in diesem kleinen Unternehmen nützlich zu sein?
Oder du kannst das als Zeichen nehmen. schlug Willem vor. Dreh dich einfach um und komm zurück, bevor es zu spät ist.
Elanya schickte ihnen ein böses Lächeln. Beruhige dich, Jungs. Mom hat mir viele Geschenke gemacht. Halte mich fest, wenn ich falle, okay? Er ging zur Wand und berührte sie leicht. Dann fing er an, auf seinen Füßen zu wackeln, als seine Augen wieder zu seinem Kopf zurückkehrten. Fred hatte gesehen, wie Luna dasselbe tat, als er eine Vision hatte, und er wusste, was als nächstes passieren würde. Er streckte schnell die Hand aus und fing sie auf, als sie nach hinten fiel, und bewahrte sie davor, viele Stufen hinuntergestürzt zu werden. Ein Teil von ihr wünschte sich, sie hätte ihn fallen lassen.
Was ist los? «, fragte Willem und kniete ängstlich nieder, während Fred Elanya auf den Boden legte.
Ich glaube, er sieht eine umgekehrte Vision. Seine Augen weiteten sich, als er antwortete.
Das nennt man postkognitives Sehen, Idiot. Er murmelte, als er sich setzte.
Hey, sehen Sie sich den Namen an, Prinzessin. Fred fühlte sich beleidigt, antwortete Fred. Ich habe dich vor dem Schmerz eines gebrochenen Schädels oder eines gebrochenen Halses bewahrt.
Mein Held. Sie rollte mit den Augen und stand auf, um Willems Hilfsangebot abzuwehren. Jedenfalls habe ich zugesehen, wie der alte Dummkopf diese Wand geöffnet hat, was bedeutet, dass ich jetzt weiß, wie es geht. Und um seinen Standpunkt zu beweisen, streckte er die Hand aus und berührte ein paar kleine Steine, wobei er beim letzten zögerte. Ihr zwei hebt besser eure Zauberstäbe, nur für den Fall. Ihr werdet nie wissen, was sich auf der anderen Seite dieser Wand befindet.
Gut, dass Arthur meine aus dem Beschlagnahmebüro schmuggeln konnte. sagte Willem leise, als er den letzten Stein drückte.
Fred hielt seinen Zauberstab in der Hand und dachte daran, ihn zu betäuben und wegzulaufen, aber aus dem gleichen Grund konnte er ihn nicht die Treppe hinunterfallen lassen. Er machte deutlich, dass Ron darunter leiden würde, wenn er auf der Zeitachse nicht gut abschneiden würde. Würde Ginny auch darunter leiden, wenn sie es nie schaffte? Also, bereit für was auch immer er sehen würde, hob er seinen Zauberstab eher defensiv als offensiv.
Elanya stürmte ins Büro und hinterließ wahrscheinlich mehr Eindruck, als sie gehofft hatte. Edmund sprang völlig überrascht von seinem Sitz auf, die Augen vor Angst weit aufgerissen, als er spürte, wie jemand einen geheimen Weg betrat, von dem er zuvor angenommen hatte, dass er nur ihm bekannt war. Der Mann sprang über seinen Schreibtisch, um seinen Zauberstab zu holen, aber Elanya war schneller und warf ihn quer durch den Raum und außerhalb von Edmunds Reichweite. Hi Vater. Er sagte es mit einem sehr freundlichen Lächeln. Fred konnte die wahnsinnige Freude sehen, die sie aus all dem hervorgebracht hatte, und es kribbelte mit einem Schauder ekelhafter Intrigen.
Hallo Elanya. antwortete Edmund, erlangte seine Fassung wieder und setzte sich wieder hin. Sie blickte an ihrer Tochter vorbei und eine weitere Schockwelle überrollte sie, bevor sie das Bewusstsein wiedererlangen konnte. Und mein jüngerer Bruder auch. Nun, wenn das nicht ein total seltsames Familientreffen ist.
Wir werden heiraten. Elanya lachte hysterisch, was Fred noch unbehaglicher machte. Er wollte unbedingt hier sein, um Teil der Familie zu sein.
Ich weiß, dass du Witze machst, aber es tut trotzdem weh. Ich habe immer gehofft, dass meine Tochter mit jemandem enden würde, der beeindruckender ist. Er spottete.
Stets? Er schrie vor Wut, betonte seine Wut und richtete seinen Zauberstab auf seinen Vater. Dann brach er plötzlich wieder in Gelächter aus. Du hast nichts über mich gewusst, bis ich elf war. Und selbst dann hast du kein Recht, auf mich zu hoffen.
Wann haben sie dich aus Askaban herausgeholt, Lemmy? «, fragte Edmund, ignorierte ihn und richtete seine Aufmerksamkeit auf seinen Bruder. Oder soll ich den Minister warnen, dass unsere Hauptgeschichte von einem weiteren entflohenen Gefangenen handeln wird?
Wegen dir bin ich frei und sauber, nein, Eddie. antwortete Willem und versuchte offensichtlich, seine Wut zu kontrollieren.
Nun, ich habe geholfen, Sie dorthin zu bringen, warum sollte ich Ihnen bei der Flucht helfen. Wie genau wurde Ihre Freilassung arrangiert? Und ohne mein Wissen?
Das ist kein Grund zur Sorge. Als Elanya sich ihrem Vater näherte, antwortete sie drohend und lenkte die Aufmerksamkeit ihres Vaters wieder dorthin, wo sie sein wollte. Eigentlich musst du dich in ein paar Minuten um nichts mehr kümmern.
Glaubst du wirklich, du kommst einfach hier rein und bringst mich um? Er stand auf, um ihr in die Augen zu sehen.
Ich weiß, eigentlich habe ich schon die Hälfte der Quest abgeschlossen. Bleibt nur noch ein bisschen Töten. Er grinste.
Elanya, es gibt andere Wege. Willem versuchte noch einmal, sie zu erreichen.
Halt die Klappe, Lemmy. «, befahl Edmund, ohne sie aus den Augen zu lassen. Das Mädchen erweist sich als interessanter als du.
War es schon immer so schlimm für dich? «, fragte Elanya und wandte sich ebenfalls Willem zu, ohne ihren Vater im Auge zu behalten.
Menschen wie Lemmy sind leicht auszumachen. Edmund antwortete im Namen seines Bruders. Sie sind immer bereit, sich zu Opfern zu machen. Am Ende hat deine Mutter dasselbe getan. Also, wen kriegst du wirklich, Liebling? Ist es an der Zeit zu sehen, woraus sie wirklich gemacht ist? Wirst du mich verfluchen und beweisen Du bist die Tochter deines Vaters, wie der Mann, den du zu hassen behauptest, oder jetzt, wo du deine große Show abgezogen hast, wirst du dich umdrehen und beweisen, dass du nichts Besseres bist als deine verrückte Mutter und dein rückgratloser Onkel?
Fred hielt den Atem an, weil er spürte, dass Edmund die Gefahr, die seiner Tochter drohte, möglicherweise unterschätzt hatte. Ihn auf diese Weise zu provozieren war ein Fehler, möglicherweise der tödlichste Fehler, den ein Mann begehen konnte.
Elanya sah ihren Vater an, Hass und Wut strahlten fast von ihm aus. Danke dir. Er sagte schließlich, es sei gemein und giftig. Weil ich deine Tochter bin, habe ich die Macht, mich, meinen Onkel und vor allem meine Mutter zu rächen.
Elania nein Fred und Willem schrien beide zusammen und sahen gleichzeitig seine Absicht.
Aber es gab niemanden, der ihn aufhielt. Das Leben von Edmund Fritz war in einem Lichtblitz geendet und hatte nur eine leere Hülle hinterlassen, die zu Boden fiel. Er drehte sich mit einem aufrichtig glücklichen Lächeln zu ihnen um, was Fred nur noch unruhiger machte. Nun, das war befriedigend? Wie fühlt es sich an, es endlich loszuwerden, Onkel Willem.
Willem nickte, als er auf Edmunds Leiche zuging, kniete sich neben ihn und beugte sich hinunter, um die Augen seines Bruders zu schließen. Ich weiß nicht. Er antwortete schließlich. Fred erinnerte sich an seine eigenen gemischten Gefühle, nachdem Percy sich umgebracht hatte, und wusste, wie Willem sich fühlte. Da sie es nicht wagte, etwas laut zu sagen, ging sie zu ihm hinüber und legte ihre Hand auf die Schulter des Mannes.
Nun, ich sollte besser anrufen, damit in Hogwarts niemand versehentlich verletzt wird. Elanya sprang in den Kamin, fiel auf die Knie und steckte ihren Kopf hinein, um leise mit jemandem zu sprechen, den sie nicht sehen konnten. Dann wandte sie sich ihm mit einem deutlich freundlichen Lächeln zu. Okay, es ist alles erledigt. Dein Bruder kann sicher eine weitere Nacht überstehen.
Also, bist du bereit, deinen Namen an die Wand zu schreiben? «, fragte Fred wütend, als er endlich seine Stimme wiederfand. Er konnte immer noch nicht ganz begreifen, was er gerade gesehen hatte, aber er wusste, dass er es nie vergessen würde. Wenn es so war, ein Todesser zu sein, dann war er ziemlich glücklich auf der Seite, auf der er bereits war.
Ich habe eine bessere Idee. Er grinste, sah auf und richtete seinen Zauberstab auf die Decke. Das Dunkle Mal erschien vor seinen Augen, für alle sichtbar in den Gips eingebrannt. Das sollte etwas Verwirrung stiften, huh? sagte er fröhlich.
Du bist verrückt. Er antwortete ruhig, trat von der Stelle weg, wo Willem immer noch trauerte, und schaute aus den riesigen Fenstern, um zu sehen, ob er etwas gesehen hatte.
Ach, sei mir nicht böse. Sie ging schüchtern auf ihn zu. Ich bin sehr dankbar für Ihre Hilfe, ob freiwillig oder nicht.
Ich bin mir sicher. murmelte sie und drehte sich zu ihm um, als ihre Angst, Wut und Ekel ihn schließlich überwältigten. Ich meine, wie ein Schalter auf deinem Kopf, den du ein- und ausschalten kannst? Ich meine, in einem Moment bist du ganz Feuer und Schwefel und dann hüpfst du herum wie eine kleine Dryade. Also, was ist das? Bist du wirklich? verrückt oder bist du wirklich gut darin, so zu tun, als wärst du es?
Sie lächelte und streckte die Hand aus, um ihr Haar zu zerzausen. Ich werde vergessen, dass du das alles gesagt hast, weil ich weiß, dass es dir leid tut und ich nicht versuchen werde, mich zu verärgern.
Er drückte seinen Arm fest. Bleib jetzt weg von mir, okay? Ich habe dir oder deinen anderen Persönlichkeiten nichts anderes zu bieten.
Dieses Mal war sein Lächeln langsam verführerisch, reichte bis zu seinen bernsteinfarbenen Augen und ließ sie mit sinnlicher Elektrizität erstrahlen. Sie war einen Moment lang in sich versunken und fühlte sich nun erstickt von der sexuellen Aura, die von allen Bereichen ihres Wesens ausstrahlte. Und dann streckte er die Hand aus, um ihre Lippen sanft mit ihren zu berühren? nur ein geflüsterter Kuss, ein Satz, bei dem sich die männliche Spinne fragt, ob er sich so gefühlt hat, als er eine schwarze Witwe getroffen hat. Wir müssen abwarten und sehen, was Sie zu bieten haben. Sagte sie, während sie sich auf die Lippenwinkel biss und ihn durch ihre Wimpern hindurch ansah und vorgab, unschuldig zu sein.
Er schüttelte den Kopf und stieß sie weg. Nichts. Ich will nie wieder etwas mit dir machen.
Wie gesagt, das werden wir sehen. Er lachte. Ich verstehe die Menschen auf beiden Seiten dieses Krieges mehr als jeder andere? Niemand ist ganz gut oder ganz schlecht, Fred. Weder ihr Voldemort noch ihr Harry Potter? und das schließt dich und mich ein. Ihr alle gebt eure dunklen Seiten auf. manchmal. , da sich einige von uns hin und wieder unserer noblen Seite beugen müssen.
Du und ich sind uns nicht ähnlich. Er flüsterte laut.
Wir sind uns ähnlicher als du denkst. Er flüsterte auch und streckte die Hand aus, um ihre Wange verächtlich zu streicheln. Er schob seine Hand wieder weg und es brachte ihn wieder zum Lachen. Nun, sagte er laut, ihr beide geht besser. Ich bin sicher, es würde nichts helfen, wenn ihr beide an diesem Tatort wäret. Onkel Willem, ich bin sicher, wir sehen uns wieder. Die Ferien stehen vor der Tür oder so. Also bis zum nächsten Mal, tschüss Er drehte sich mit einem letzten freundlichen Lächeln um und ging glücklich die Treppe hinunter, während er seinen Zauberstab schwenkte, um alle Spuren seiner Anwesenheit auszulöschen.
Hat Fred auf das Dunkle Mal geschaut? Würden die Auroren dazu verleitet werden zu glauben, dass Edmund von seinen eigenen Leuten getötet wurde? Vielleicht war es nicht gerade ungewöhnlich? Er hatte also an alles gedacht. Aber warum hatte er darauf bestanden, dort zu sein? Welchen anderen Teil davon hatte er noch nicht gesehen? Es war klar, dass das Mädchen eine Agenda hatte, die ihn interessierte, und er hatte den geheimen Tunnel als Vorwand benutzt, um sie einzubeziehen. Aber sie wusste, dass es nicht nötig war, Elanya würde einen Weg finden, egal was passierte. Aber war er so weit gegangen, jemanden in Hogwarts dazu zu bringen, das Leben von Ron und Ginny zu bedrohen? Wollte er, dass Fred da raus war? Warum also?
Er? Er hat recht. Sollen wir gehen? «, sagte Willem und stand traurig auf. Du magst mir verzeihen, dass ich hier bin, aber wenn ich gefunden werde, werden sie dann annehmen, dass ich es ihm angetan habe? Und vielleicht hätte ich es schon vor Jahren tun sollen. Er seufzte.
Bist du in Ordnung? «, fragte Fred, der sah, dass der Mann offensichtlich Schwierigkeiten hatte, mit dem, was gerade passiert war, fertig zu werden.
Ich denke ich werde. Er zuckte mit den Schultern und ging zur Tür.
Fred wollte ihr gerade folgen, bevor sie sich an irgendetwas erinnern konnte, was ihr Angst machte. Warte Wir müssen die ausziehbaren Ohren finden
Was? Willem drehte sich überrascht zu ihr um.
Diese Sachen, die mein Vater hier reingestellt hat, damit das Ministerium sie sich anhören kann? Sie nehmen alles auf
Seine Augen weiteten sich, als ihm klar wurde, was das bedeutete. Sollte er dafür nicht bestraft werden? Wahrscheinlich für viele andere Dinge, aber nicht für das hier. Edmund?
Fred nickte und hielt ihn davon ab, mit einer Erklärung zu kämpfen, da er Gefühle hatte, die er überhaupt nicht erklären konnte. Wird es nicht helfen, die Geräte jetzt zu besorgen?
Weißt du, wo im Ministerium alles aufgezeichnet wird? fragte Willem plötzlich.
Fred grinste, als er sofort bemerkte, dass die Gedanken des anderen da waren. Willst du wirklich da reingehen und die Aufzeichnungen von heute Abend löschen?
Ich sehe keinen anderen Weg? Es sei denn, du willst zu Arthur gehen und ihm sagen, was los ist. Ich bin sicher, jemand anderes kann sie löschen, ohne zuzuhören.
Er schüttelte den Kopf. Nein, ich möchte meinem Vater wirklich nicht sagen, dass ich etwas damit zu tun hatte. Lass uns zum Ministerium gehen. Nachdem mein Vater letztes Jahr befördert wurde, haben George und ich einen großartigen Weg gefunden, uns einzuschleichen. Ich weiß, dass ich es kann bringt uns rein und raus, ohne dass es jemand merkt.
Willem lächelte. Ich glaube dir? Ich bin so froh, dass du versuchst, deine Talente für das Gute einzusetzen.
Allgemein. Fred grinste zurück.
Sie stiegen scheinbar eine Million Stufen hinunter, obwohl es viel einfacher war, herunterzukommen als hinaufzugehen. Sie gingen schweigend weiter, bis sie den echten Tunnel erreichten. Es tut uns leid. sagte Willem im Gehen. Habe ich wieder versagt? Ich weiß, dass du hoffst, dass ich ihn dazu bringen kann, damit aufzuhören?
Ich glaube, ich habe uns beiden Hoffnung gegeben, weil ich wirklich nicht glaube, dass es irgendetwas gibt, was ihn aufhalten könnte.
Soll ich ihn erwischen lassen? fragte er unglücklich. Also gut? Glaubst du, es gibt Hoffnung für ihn?
Fred nickte, wollte glauben, dass dies Elanyas letzter schrecklicher Zug war. Ehrlich gesagt, ich weiß es einfach nicht.
(BRECHEN)
DER BESITZER DES TÄGLICHEN PROPHETEN IST GEFUNDEN
ERMORDET
Edmund Fritz, der es erst dieses Jahr gekauft hat
Vermögenswerte des Tagespropheten entdeckt
heute früh in seinem Büro.
neu gebaute Zentrale der Zeitung. Auroren
Sie bestätigten, dass Fritz am Tatort war.
Opfer des Fluchs, der letzte Nacht getötet hat,
trotz der kürzlich hinzugefügten Sicherheitsmaßnahmen
im gesamten Gebäude erlassen.
�??
Kingsley Shacklebolt von der Aurorenabteilung
veröffentlichte dazu eine Erklärung
wenig Anhaltspunkte für die Richtung
misstrauisch. Shacklebolt bestätigte dies jedoch ebenfalls
wo Dark Mark am Tatort war,
Obwohl Fritz sich weigert, anzugeben, ob er das hat
mit einem Tattoo gestempelt. passiert jetzt
Fritz’s Geheimnis
Todesser und von ihm selbst gemacht
Menschen aus noch unbekannten Gründen.
Es gab einen weiteren Vorfall im Zusammenhang mit diesem Verbrechen.
Letzte Nacht im Zaubereiministerium. Minister
Weasley und die Aurorenabteilung,
offenbar vermutet, dass Fritz ein Toter war
Als Ergebnis des Essers und seiner Zweifel,
angeordnet für die Platzierung von Abhörgeräten
In der Nähe von Fritz‘ Büro des Tagespropheten
verbrachte die meiste Zeit. Minister jetzt
Als sie dies taten, veröffentlichten sie eine Erklärung.
ging, um die Aufnahmen anzuhören, um sie zu entdecken
Mörder, sie haben jemanden gefunden
Alle Informationen von gestern Abend wurden gelöscht. Wenn?
fragte, ob es auf einen Maulwurf im Inneren zeige
Abteilung der Auroren, beide Minister Weasley
und Shacklebolt,
sie suchten.
Harry hörte auf zu lesen, nicht recht glaubend, dass irgendetwas davon möglich war. Könnte das wirklich wahr sein? Ist Edmund tot?
Nun, das sind gute Neuigkeiten für Dad und Dumbledore, nicht wahr? «, fragte Ron und wandte sich wieder seinem Frühstück zu. Niemand droht mehr, seinen Job anzunehmen.
Im Moment. Ich bin mir sicher, dass es noch ein paar weitere Voldemorts wie Edmund Fritz gibt, die darauf warten, nützlich zu sein. Hermine zeigte. Er nahm die Zeitung und fing an, die Geschichte noch einmal zu lesen, und wurde immer aufgeregter, je länger er sie las.
Und nur weil sie nicht unmittelbar vom Ersatz bedroht sind, heißt das nicht, dass wir uns sorglos verhalten sollten. , fügte Luna hinzu und sah direkt zwischen Harry und Draco hin und her. Da kann noch viel schief gehen
Wovor genau warnen Sie sie? «, fragte Ginny, die Lunas Einstellung zu Kindern verstand.
Nichts Besonderes. Ich glaube nur nicht, dass irgendjemand jetzt voreilige Entscheidungen treffen sollte. erwiderte Luna distanziert, während sie Harry bedeutungsvoll ansah.
Unfähig, dem Druck ihrer Enttäuschung standzuhalten, wandte sie sich ab. Oh, wusste er, dass sie etwas geplant hatten? das wurde geschnitten. Aber anscheinend hinderte ihn ihre eigene Unentschlossenheit darüber, wie sie vorgehen sollten, daran, klar zu sehen, was sie vorhatten, und ließ es gerade lange genug, um zu wissen, dass sie etwas vorhatten. Würde sie sich mehr anstrengen müssen, um sich vor ihm zu verstecken? Wenn irgendjemand die Macht hatte, sie davon abzuhalten, Tristan loszuwerden, dann war es Luna, aber sie wollte nicht ausgetrickst werden. Alles, was er wirklich tun musste, war sie zu bitten, das nicht zu tun, etwas, was er noch nicht direkt verlangt hatte? Er hatte sie gewarnt, angedeutet, dass er nicht wollte, dass sie es tat, und ihr gesagt, dass sie es nicht tun sollte, aber sie hatte kein einziges Mal die Grenze überschritten, ihn direkt zu bitten, es nicht zu tun. Vielleicht wusste sie, dass sie diese Macht über ihre Handlungen hatte und sparte sie für einen Plan B auf, aber wahrscheinlicher war sie nicht bereit, diese Grenze zu überschreiten, und sie war dankbar dafür. Aber es gab noch einen weiteren Grund, sich von ihm fernzuhalten, bis alles vorbei war. Wenn er seine Entschlossenheit schwächte und ihr sagte, dass er sie liebte und jetzt mit ihr zusammen sein könnte, würde sicherlich keiner von ihnen Angst haben, eine der Grenzen zu überschreiten, die sie zwischen sich gesetzt hatten.
Vom ersten Moment an, als er sie traf, hatte er nie etwas abgelehnt, was Luna von ihm verlangte, und er fing gerade an, seine Gründe zu verstehen. Tristan wusste, dass er sich nicht weigern konnte, wenn er den Mut hätte zu bitten oder sogar zu verlangen, Tristan in Ruhe zu lassen. Schließlich hatte sie schon vorgehabt, heute zwischen den Unterrichtsstunden mit dem Lesen dieser Schriften des Ministeriums anzufangen – nur weil ihre Mutter gesagt hatte, sie habe sie gebeten, sie zu lesen. Der Besuch bei Lily, den er, wie er sagt, aufschiebt, bis er mehr weiß. Aber der Punkt war, wie Hermine, dass es nichts gab, was Luna nicht gegeben hätte, wenn sie gewollt hätte, und mehr als das? Im Gegensatz zu Hermine war sie bereit, gegen ihren eigenen Instinkt zu verstoßen, um Luna zu gefallen. Er konnte Tristan nicht die Gelegenheit geben, ihm offen zu sagen, dass er es nicht tun sollte, da er wusste, dass er nicht wollte, dass er etwas Schlimmes tat, um damit fertig zu werden.
(BRECHEN)
War es Elanya? Sobald Fred den Pakt beantwortet hatte, fragte Hermine. Hat ihn seine Intuition von dem Moment an angestoßen, als er die Zeitung gelesen hat? Die Dinge, die Fred letzte Woche gesagt und nicht gesagt hat, seine Eigenheiten und die gleichgültige Müdigkeit in seiner Stimme? Er wusste, dass er etwas zu verbergen hatte. Also war sie, nachdem sie die ersten Unterrichtsstunden des Tages beendet hatte, in ihr Zimmer geeilt und hatte sich dort eingeschlossen, entschlossen herauszufinden, was los war.
Hallo auch an dich. Ich beginne den Tag gerne mit Unsinn. Er antwortete. Tut mir leid, ich habe deinen Anruf letzte Nacht verpasst, ich war beschäftigt.
Ignorierst du meine Frage absichtlich? Und was machst du gerade? Wo bist du? fragte er, sein Herz hämmerte bei dem Gedanken, Teil von Edmunds Mord zu sein.
Wohin? fragte er absichtlich begriffsstutzig.
Zukünftiger Prophet. Stand es heute Morgen in den Zeitungen, dass Edmund ermordet wurde? Es war Elanya, nicht wahr?
Er hielt inne, sein Schweigen sagte ihm alles, was er wissen musste. Warum denkst du, würde ich es wissen? fragte er und achtete sehr darauf, nicht direkt zu leugnen, dass er Recht hatte.
Weil ich glaube, er kam letzte Woche zu dir und du hast gelogen, um mich nicht zu beunruhigen. Er antwortete sehr direkt.
Seit wann bist du ein Gedankenleser? grummelte er.
Ich kann sehen, dass du nicht ehrlich zu mir bist. Was ist passiert? Er hat gefragt.
Was soll ich dir sagen? Ja, okay Elayna hat ihren Vater getötet, aber ich schätze, ich habe nicht versucht, sie davon abzubringen. Fred argumentierte für ihn.
In Hermines Kopf passten noch mehr Dinge zusammen. Und deshalb hast du mit Willem gesprochen? Du hast ihn gebeten, dir zu helfen, deinen verrückten Neffen zu kontrollieren.
Hey, Edmund war ein böser Bastard. Er hat die Mutter seines Kindes getötet, seinen Bruder zu Unrecht jahrelang eingesperrt, um ihn aus dem Weg zu räumen, geholfen zu vertuschen, dass Lucius Lunas Bruder getötet hat, und jetzt versucht er, ihn zu stürzen. Oder Dumbledore zu Fall zu bringen und geh nach Hogwarts. Geh rüber nach. Und das ist alles, was wir wissen
Hermine war überrascht von seinem defensiven Temperament. Verteidigst du Elanya gerade wirklich?
Er seufzte tief. Ich sage nur, dass ich verstehen kann, warum du ihn töten wolltest? Vielleicht hatte sein Wahnsinn eine Methode? Das hilft mir zu glauben, dass wir alle besser dran sind, wenn er weg ist, okay? etwas Schlechtes, aber letztendlich ist es etwas, das für alle gut sein wird.
Du klingst, als wärst du verwirrt darüber, wer hier der Bösewicht ist? Ein Mädchen in diesem Fall? schnappte er, nicht sicher, woher seine plötzliche Wut kam.
Wirklich? Kannst du jetzt ohne Scorecard tracken? Zurückgezogen. Draco – gut oder schlecht? Erinnere dich daran, dass du neulich versucht hast, dich rücksichtslos an einer Gruppe von Schülern zu rächen, und wenn Ginny nicht gekommen wäre, hättest du ihnen wahrscheinlich Schlimmeres angetan.
Vergleichst du Elanya wirklich mit Draco? Hat sie ein paar Mal geholfen, das Leben ihrer Schwester zu retten? schrie er, verwirrt, nicht verstehend, warum sie stritten und worüber sie wirklich stritten.
Schau mal, ich mag Draco. Aber da ist ein ernsthafter dunkler Streifen durch diese Typen, den er nie loswerden kann? So wie Harry es tut, wenn er zu weit geht. Seine Stimme klang weit weg, als wäre er in seinem eigenen Kopf und hätte vergessen, dass er da war.
Wen versuchst du zu überzeugen, mich oder dich selbst? fragte er streng. Schau mal, wenn du über glückliche Dinge nachdenken und das Mädchen besser kennenlernen willst, dann natürlich.
Wer hat gesagt, dass ich ihm vertraue? Schrei. Du denkst, ich bin ein Idiot? Dass ich wahrscheinlich nicht weiß, dass du etwas anderes vorhast?
Nun, du bist derjenige, der sich anscheinend nicht von ihm fernhalten kann.
Oh, du hast recht Hermine, ich gehe jeden Tag in den Laden und laufe durch die Straßen in der Hoffnung, sie zu treffen. sagte er sarkastisch. Es kommt zu mir, nicht umgekehrt.
Ich bin mir sicher. Er verdrehte die Augen und hatte das Gefühl, das Stück frustriert gegen die Wand werfen zu wollen. Schau, du denkst, er hat etwas zu retten, dann mach weiter, du willst genauso sein wie Zander und Lee. Ich dachte nur, du wärst anders.
Was geht es Sie an? verlangt.
Ich tu nicht. Er hat gelogen. Sprich mit jedem Mädchen, das du willst, ich hoffte, du würdest dich nicht in das Mädchen verlieben, das dich dazu gebracht hat, ihr beim Mord zu helfen.
Ich rede mit wem ich will und dafür brauche ich definitiv nicht deine Erlaubnis. sagte er wütend. Hey, ich werde heute meinen Dad töten, willst du mitkommen? Ich hatte wirklich keine Wahl.
Was soll das heißen, du hattest keine Wahl? Also warst du letzte Nacht da? fragte er und warf einen Schatten seiner Besorgnis zu seinem Entsetzen.
Also, du willst jetzt die Details wissen? Schau, ich bin auf der Arbeit, Edmund ist tot und das ist gut für den Moment.
Was ist, wenn Elanya heute zurückkommt und dich bittet, jemand anderen zu töten? Er forderte an.
Nun, wow, Hermine. Ich denke, ich werde rennen, um ihr zu helfen, und dabei mit dem Schwanz wedeln. schnappte. Was ist, wenn er zurückkommt? Es ist mein Problem, nicht Ihres. Sie und ich sind Geschäftspartner, und ich kann Ihnen versichern, dass er nichts mit dem Geschäft zu tun hat.
Wirklich Fred? Geschäftspartner? Zumindest tat es weh, dass er das Wort Freund nicht benutzt hatte.
Ja, wirklich. Also werde ich zu meinem Teil zurückkommen, Dinge zu verwalten, und du kannst zurück in den Unterricht gehen und dein großes Gehirn mit all den Informationen füllen, die wir brauchen, um Zaubertränke herzustellen. Oder noch besser, geh und finde deinen Freund Harry … Du hast wirklich das Recht, in deiner Nähe herrisch zu sein, und er ist derjenige, den du ihm für eine Weile sagen kannst, was er tun soll. Schließlich ist er derjenige, um den du dich kümmern musst, wenn du mit anderen Mädchen redest? Es sei denn, er und Luna gehen schon irgendwo zusammen. antwortete Fred kalt, aber seine Stimme wirkte verletzt unter seiner Wut.
Er wusste nicht mehr, was er fühlte, aber alles in ihm drehte und wirbelte, bereit zu explodieren. Harry kann mit Luna oder sonst jemandem reden, wann immer er will. Er ist jetzt ein freier Mann.
Fred schwieg einen Moment und verdaut anscheinend, was er zu ihm sagte. Anscheinend passte es ihm immer noch nicht. Was? Fragte er schließlich.
Also habe ich versucht, dich anzurufen, aber du hast nicht geantwortet, weil du offensichtlich zu beschäftigt warst, ein Komplize des Mordes zu sein. Es blieb einfach hängen, um seine Knöpfe mehr zu drücken. Immerhin war sie dankbar, dass er ihren Anruf letzte Nacht nicht beantwortet hatte. Natürlich war das nicht der ideale Weg, es ihm zu sagen, und er hatte auch nicht vor, es ihr heute zu sagen.
Ich habe es dir schon gesagt, ich hatte keine Wahl rief er, offensichtlich enttäuscht.
Nun, vielleicht schenkt Elanya dir das nächste Mal, wenn sie dich besuchen kommt Er schrie zurück.
Hermine-
Schauen Sie, ich bin in der Schule. Harry und ich haben Schluss gemacht, Sie mussten helfen, einen Mann zu töten? Es war der schlimmste Montag aller Zeiten, lassen wir es hier, Geschäftspartner. Er unterbrach sie kalt und ordnete ihre Worte vor ein paar Augenblicken neu. Ich werde zurück in den Unterricht gehen und mir weiter den Kopf vollstopfen, und während ich darauf warte, dass Elanya mit einer neuen traurigen Geschichte aufwartet, kannst du gehen und das Geschäft leiten. Oder noch besser, fahr direkt zur Hölle
Bevor der Mann antworten konnte, war er wütend auf sie, Elanya und vor allem auf sich selbst und schloss das Geschäft ab. Er wusste, dass er sich nicht freiwillig an einem Plan beteiligen konnte, den sich das böse Mädchen ausgedacht hatte, und er hätte sich die Zeit nehmen sollen, ihr zuzuhören und sie in einer wahrscheinlich sehr aufwühlenden und verwirrenden Erfahrung zu trösten. War er stattdessen wütend auf ihren Wunsch, Elanya zu verteidigen? Und jetzt, wo er sich die Zeit zum Nachdenken genommen hat, wird ihm klar, dass es nicht Wut war, die er empfand. es war Eifersucht. Und schlimmer noch, sie konnte sehen, dass er sie nicht mehr wirklich verteidigte und sich überlegte, seinen Anteil an dem, was passiert war, zu akzeptieren.
Hermine holte tief Luft und kam sich dumm vor, weil sie zugelassen hatte, dass ihre Gefühle ihrer Logik im Weg standen. Sie wollte ihn zurückrufen und sich entschuldigen, brachte es aber nicht über sich. Tatsächlich wollte sie nicht wieder mit ihm sprechen, bis sie sich von Angesicht zu Angesicht getroffen hatten. Sollte ihm das genug Zeit geben, sich selbst zu verstehen? zumindest hoffte er es. Außerdem, jetzt wo sie sich beruhigt hat, könnte sie versuchen, ihn dazu zu bringen, an ihr zu zweifeln? Wer kann sagen, dass Sie nicht in Elanya verliebt sind? Kann es wahnsinnig aufregend sein? definitiv spannender als er, mit seinen Büchern und seinem Wunsch, Chaos zu vermeiden. Verwirrung war noch nie etwas, was sie gut konnte, und im Moment wollte Hermine sich am liebsten die Haare raufen, nur um sie vom Denken abzulenken. Ob er sich Freds Interesse an Elanya einbildete oder nicht, eines war sicher – selbst der Gedanke machte ihn unangemessen eifersüchtig.
(BRECHEN)
Ich will nicht, dass du gehst. sagte Ginny mürrisch, was Draco zum Lachen brachte. Sie lagen im Bett, weil sie es aufgegeben hatten, zum Frühstück zu gehen, keiner von ihnen wollte unbedingt anfangen, obwohl sie wussten, dass sie ihren Mittwoch nicht zusammen beenden würden.
Hey, dank Lupin Wolfsbann und den Talismanen hat er sich schon einen Tag frei genommen. Aber ich muss heute los, heute Nacht ist Vollmond. Sie antwortete, indem sie ihre Arme fester um ihn schlang.
Ich hasse den Mond. Ich wünschte, er wäre einfach verschwunden. Er schmollte, als er mit dem Kristall spielte, der um seinen Hals hing.
Du und ich sind beides. Aber ich denke, es wird den ganzen Planeten auf den Kopf stellen oder so, also denke ich, dass wir leiden müssen. Er spottete.
Nun, wenn du es auf eine globale Ebene bringen willst? Wenn das bedeutet, dass du heute Nacht nicht gehen musst, würde ich sagen, vermassel es sowieso. Er grinste.
Oh Ginny, Umweltschützerin. Er sprach sarkastisch, während er mit den Augen rollte. Aber hey, wenn diese Talismane heute Nacht funktionieren, dann müssen Lupin und ich nie wieder weggehen.
Dann hoffe ich, dass mein Bruder so schlau ist, wie er denkt. Er seufzte. Wann musst du gehen?
In ungefähr einer Stunde. sagte sie bedauernd, wurde ihn los und stand auf, um sich anzuziehen. Leider muss ich früher an einem Meeting teilnehmen.
Ein Treffen mit wem? fragte sie, richtete sich auf und zog das Laken um sich. Also worüber?
Er zog seine Schuhe fertig an und ging hinüber, um sich vorzubeugen und sie zu küssen. Du willst doch nicht, dass ich dich anlüge, oder? Er fragte, wann sie gingen.
Ich hoffe, das versteht sich von selbst. Erwiderte er unsicher.
Dann werde ich es nicht tun, es sei denn, du fragst noch einmal nach dem Treffen. Er grinste, als er das zu ihm gemachte Gesicht sah. Keine Sorge, früher oder später kommt alles raus.
Planen Sie und Harry etwas zusammen? fragte er und äußerte deutlich die Zweifel, die er seit einiger Zeit hatte.
Er lächelte nur und beugte sich noch einmal hinunter, um ihre Lippen zu fassen. Unerwartet legte er seine Arme um ihre Schultern und zog sie zurück aufs Bett. Sie rollte sich rittlings auf ihn und ließ das Laken fallen, während sie ihn verführerisch anlächelte. Und kann ich nichts tun, damit du deine letzte Stunde hier bei mir verbringst?
Ja, okay. Ich glaube, ich hätte sowieso nicht dort sein sollen. Er streckte die Hand aus und legte seine Hand um ihren Nacken, zog sie sanft zu sich herunter und drückte eifrig seine Lippen auf ihre.
Sie unterbrach den Kontakt, um mit ihrem Finger über seine Brust zu gleiten. Sind Sie sicher, dass Sie nicht zu diesem Treffen gehen wollen?
Welches Meeting? Er grinste.
(BRECHEN)
Wo ist Draco? «, fragte Jacey, als sie den Raum der Wünsche betrat und sich umsah.
Harry lächelte unbehaglich. Wird er wegen des Vollmonds heute Abend bald abreisen? Also verabschieden er und Ginny sich sozusagen. Ich wollte sie wirklich nicht trennen, also dachte ich, dass es das wahrscheinlich nicht tut muss hier sein.
Nun, wie läuft der Trank? fragte er, kam auf ihn zu und schaute selbst in den Kessel.
Ich denke, es sieht richtig aus? Draco ist besser in diesem Zeug als ich. Gestand. Wahrscheinlich, weil Snape ihn wirklich liebte und ermutigte.
Das liegt vor allem daran, dass es nicht sehr aufregend ist und du dazu neigst, Dinge zu ignorieren, die dich nicht sofort interessieren. Er grinste. Aber Draco scheint vorsichtiger zu sein, eher bereit zu warten und zu sehen, als frontal zu springen.
Harry lachte. Du hast keine Ahnung, wie schrecklich dieses Kompliment vor einem Jahr aufgenommen worden wäre.
Ich habe einen Teil von Dracos Vergangenheit in deinen Erinnerungen und denen deiner Freunde gesehen. Er zuckte mit den Schultern. Ich kann nur sagen, dass wir alle getan haben, was wir tun mussten, um zu überleben.
Gut gesagt, denke ich. Er wandte sich dem Kessel zu und spähte hinein, unsicher, was er sah. Vielleicht sollte er doch hier sein.
Ich denke, es ist in Ordnung. Ich habe über Polyjuice gelesen und es sieht so aus, als wären wir, soweit ich weiß, auf dem richtigen Weg. Jacey beruhigte ihn.
Benutzt du meinen Tarnumhang?
Ein paar Mal am Tag. Er lachte. Ich mag es, frei von diesem Büro zu sein.
Er grinste zurück. Aber Sie verwenden es auch für die anstehende Aufgabe, nicht wahr?
Sicher Ich genieße es tatsächlich, Tristan nachzuspionieren. Er ist ein kleines böses Ding und ich kann es kaum erwarten, ihm zu geben, was er verdient.
Denken Sie daran, lassen Sie sich auf nichts ein, was Sie bei ihm sehen. Sie müssen nur sein Verhalten und seine Sprachmuster lernen. Er warnte.
Ich denke, ich kann damit umgehen. spottete er und verschränkte die Arme.
Es gibt so viele Dinge, die schief gehen könnten?
Jacey streckte die Hand aus und rieb ihre Schulter. Entspann dich. Glaubst du, was Luna gesagt hat? Aber sie hat auch zugegeben, dass sie nichts Nützliches gesehen hat. Ich vertraue ihren Kräften genauso wie ich mir selbst vertraue, aber selbst wenn ihre Intuition richtig ist, womit würdest du dich lieber beschäftigen? Tristan wird sie oder jemand anderen verletzen, oder ich bin vielleicht nicht der zukünftige Schatzmeister, aber ich weiß, dass Sie uns vergeben werden, wenn Sie sich keine Sorgen machen müssen.
Aber das? Dafür ist Luna da? Es wird immer etwas geben, worüber man sich Sorgen machen muss. Er argumentierte. Sie werden jemand anderen nach Tristan schicken, also geht es und geht und geht? Ich bin es leid, mir ständig Sorgen machen zu müssen.
Sie und alle anderen sind sich dieser Gefahr bewusst. Er kam zurück. Aber ist das ein Grund, Tristan bei sich zu behalten? Weil er derjenige ist, um den du dir Sorgen machst? Du weißt, worum er gebeten wurde, mit Luna zu tun, was wahrscheinlich einer der vielen Gründe ist, warum sie ihn geschickt haben, und er hat es bereits versucht einmal. Aber er ist ein Teil von uns, dem Hexenzirkel. Er gehört uns, wie jedes Mitglied dem anderen gehört. Bist du wirklich bereit, ihm eine zweite Chance zu geben, in den Apfel zu beißen?
Natürlich nicht. Also bin ich bereit, mich seiner Wut und Frustration zu stellen. sagte. Habe ich jetzt mehr zu verlieren?
Warum jetzt? Er hat gefragt.
Er schüttelte den Kopf. Hermine hatte definitiv nicht angekündigt, dass sie nicht mehr zusammen waren, und dir gefällt das? vermittelte den richtigen Leuten den Eindruck, dass alles in Ordnung sei. Keinen Grund. Ich muss zum Unterricht, ich nehme an, du wanderst durch die Flure?
Wie einer der Geister. Er grinste und zitterte dann. Bis auf den Blutigen Baron versuche ich, mich von ihm fernzuhalten.
(BRECHEN)
Das ist. sagte Lupin und hielt den Talisman fest um seinen Hals. Wusste Draco, wie er sich fühlte? Sie hatten unter einem großen Felsvorsprung Schutz gesucht und waren in die Bunker hinabgestiegen, um auf den Abend zu warten. Nachdem er den ganzen Tag auf dem Boden gelaufen und gesessen hatte, wünschte er sich, er könnte zu diesem Morgen zurückkehren, als er und Ginny warm und bequem im Bett lagen. Aber jetzt, da der Mond vor ihnen aufzugehen begann, war es ein abstrakter Traum … Der Moment der Wahrheit war gekommen. Sind Sie bereit? er hat gefragt.
Nein. Er antwortete ehrlich. Es war zu viel zu hoffen, dass er an die Öffentlichkeit treten und er selbst bleiben würde. Aber als der Wolf verzweifelt gegen alles ankämpfte, was versuchte, ihn im Käfig zu halten, spürte er tief in seinem Inneren bereits einen beginnenden Kampf.
Gemeinsam entfernten sie sich von ihrem improvisierten Unterschlupf und ließen die Strahlen des Mondes über sie hinweg. Draco fühlte, dass es zwei Wesen in einem Körper gab. Der Talisman war ein Feind, den der Wolf nicht verstand, und war sich daher nicht sicher, wie er ihn überwinden sollte? Es war nichts, was mit Reißzähnen, Klauen oder List aufgehalten werden konnte. Sie kämpfte gegen den Drang an, die Kette von ihrem Körper zu reißen, indem sie sie selbst war, in der Lage, den Talisman und das, was er ihr antat, vollständig zu erfassen. Sowohl er als auch der Wolf wollten den Kampf beenden, also musste er jetzt stärker sein als seine beiden Willen.
Schließlich überkam ihn ein ruhiges, beruhigendes Gefühl, das das Tier einschläfern ließ. Er war alles, was übrig war, Draco, und er hatte nichts mehr, wogegen er kämpfen konnte, wieder einmal die vollständige Kontrolle über sich selbst. Eine überschwängliche Erleichterung stieg in ihm auf, er wollte verzweifelt entkommen. Er drehte sich um und lachte, heulte den Mond an und sagte ihr, dass er immer noch ein Mensch sei und dass sein Einfluss auf sie eine Möglichkeit sei, das zu umgehen. Dann drehte er sich um, um nach Lupin zu sehen, sich daran erinnernd, dass er damit nicht allein war.
Saß er auf dem Boden und starrte verwundert auf seine Hände? seine menschlichen Hände. Ich kann nicht glauben, dass das wirklich passiert? Nach all dieser Zeit passiert es wirklich. flüsterte sie, ihre Freude verinnerlichter als die von Draco. Nachdem er viel länger mit diesem Fluch gekämpft und sich damit auseinandergesetzt hatte, hatte der Schutz seiner Menschlichkeit unter dem Mond Lupin auf einer viel tieferen Ebene erreicht.
Er hob seine Hände, um sich neben ihn zu setzen und sie mit Lupins zu vergleichen. Sie drehten sich um und lächelten einander an, dankbar, dass ihnen ihr Leben zurückgegeben worden war. Ich schätze, das bedeutet, dass wir Fred für immer etwas schulden. sagte Draco.
Ich kann damit leben. sagte Lupin und blickte mit vollkommener Befriedigung zum Mond.
(BRECHEN)
Luna versuchte, sich auf ihre Aufgabe in Geschichte der Zauberei zu konzentrieren, aber jedes Mal, wenn sie einen Absatz las, merkte sie, dass sie sich an kein Wort erinnern konnte und von vorne anfangen musste. Als jemand an seine Tür klopfte, war er dankbar, einzugreifen. Sie öffnete sich und Hermine wurde fast zur Seite geschoben, als sie anfing, schnell an ihm vorbeizugehen. Als er die Tür schloss, drehte er sich besorgt zu seinem Freund um. Bist du in Ordnung?
Draco und Lupin zurück? Sie sagten, die Amulette hätten funktioniert. Sagte er und ignorierte die Frage.
Nun, das ist großartig Luna war aufgeregt, bis sie den Blick sah, den Hermine ihr zuwarf. Nicht wahr?
Ich brauche dich etwas für mich zu tun. Erwiderte er unbehaglich und ignorierte wieder einmal die ursprüngliche Frage. Du bist der einzige, der es weiß, weil du der einzige bist, der von dem Vertrag weiß, und ich möchte das Harry oder sonst jemandem jetzt nicht erklären müssen.
Sei ganz ruhig. Er ging und legte seinen Arm um Hermines Schultern und legte sie auf das Bett. Ich werde alles tun, was du von mir brauchst.
Er reichte ihr die Puderdose. Rufen Sie Fred an und sagen Sie ihm, dass die Amulette perfekt funktionieren und weder Lupin noch Draco zurückgekehrt sind.
Luna betrachtete das Objekt überrascht. Ist das nicht etwas, was du ihm lieber sagen würdest? Schließlich hast du geholfen, sie zu erschaffen. Es ist eine Leistung, die ihr beide gemeinsam teilen werdet.
Natürlich will ich es ihm sagen. Hermine stöhnte, stand wieder auf und ging im Raum auf und ab. Kann ich es nicht gleich tun? Ich meine, ich bin so glücklich, dass sie arbeiten und dass Lupin und Draco ein Stück von sich selbst zurückbekommen? Und Fred sollte es wissen, verdient es, es sofort zu wissen, nicht in einem Brief von Ron, aber mit den neuen Beschränkungen für den Postdienst, wird es Tage dauern, ihn zu erreichen? Ich möchte, dass er sich darüber freut.
Ich glaube nicht, dass es ihn sehr glücklich machen würde, das von mir zu hören. argumentierte sie und erkannte sofort, dass Hermine und Fred eine Art Streit gehabt haben mussten. Ich denke, das wird die Dinge noch schlimmer machen.
Bitte, Luna? Du hast gesagt, dass du es tun würdest. Er bat.
Du hast recht, das habe ich. Er seufzte und öffnete die Schachtel, während er darauf wartete, dass Freds Stimme daraus erklang.
Hermine? Er antwortete sofort, ein Hauch von Verzweiflung in seinem Ton.
Nein, das ist Luna. Antwortete. Hermine hat mich gebeten, anzurufen und dir zu erzählen, wie es Draco und Lupin gegangen ist.
Es entstand eine Pause, als er die Bedeutung seiner Worte begriff. Warum kann er es mir nicht selbst sagen?
Keine Ahnung, er wollte nur, dass ich ihm einen Gefallen tue. Aber er ist direkt vor mir und er kann alles hören, was du sagst. Sagte er und sah das andere Mädchen an, während er sie verpfiff.
Das hättest du nicht sagen sollen Wut erfüllte Hermines Geist.
Ich weiss. Erwiderte er ruhig. Aber ich musste.
Oh ist es? fragte Fred, seine Stimme verletzt und wütend. Wirklich, Hermine? Willst du das tun? Du hast diese Bombe auf mich geworfen, bevor du mir gesagt hast, dass ich zur Hölle fahren soll, und dich getrennt, und jetzt willst du, dass Luna für dich spricht? Ich dachte wirklich, du wärst ein bisschen reifer als das.
Oh ja? Hermine schrie nach Zustimmung und ließ sich von ihrer emotionalen Unsicherheit überwältigen. Wie erwachsen ist das – Luna, bitte sag Fred, dass wir nichts zu besprechen haben, wenn sie nicht weiß, warum ich verärgert bin?
Sie hörten, wie Fred als Antwort neckte. Luna, kannst du Hermine bitte sagen, dass du albern bist? Und natürlich weiß ich, warum sie sauer ist, aber es gibt keinen Grund dazu, weil sie eine falsche Vorstellung davon hat, wie ich über bestimmte Dinge denke. Leute?
Luna schüttelte den Kopf. Ich sage euch beiden, dass ich nicht in das involviert bin, was hier vor sich geht. Außerdem wollt ihr nicht wissen, ob Amulette funktionieren?
Er schien sich so auf die Tatsache zu konzentrieren, dass Hermine sich weigerte, diejenige zu sein, die ihn anrief, dass er vergaß, warum sie überhaupt anriefen. Okay, ja. Wie ist es gelaufen, Luna? fragte er wütend.
Ausgezeichnet. Hat sich letzte Nacht niemand in Werwölfe verwandelt? Zumindest kennen wir niemanden. Er grinste.
Großartig, sag Lupin und Draco, dass ich mich für sie freue. Und sag Hermine, dass ich warten werde, bis sie von ihr hört, wenn sie bereit ist, wie unsere jungen Erwachsenen zu reden. Fred grummelte. Ich muss weg.
Auf Wiedersehen. Luna callte, obwohl sie sicher war, dass sie das Ende bereits beendet hatte. Nun, war das interessant?
Hermine schüttelte den Kopf. Das ist nicht das, was ich wollte.
Wirklich? Weil ich dich gewarnt habe, dass das passieren würde, und ich nicht einmal eine Vision brauchte, um es zu wissen.
Ja, ja, du bist schlau und weißt alles. murmelte er, drehte sich um und ließ sich auf das Bett fallen und starrte an die Decke.
Also, was läuft zwischen dir und Fred? Luna drückte.
Er schüttelte den Kopf. Ich weiß nicht einmal, wie ich es erklären soll? Ich war falsch, es ihr zu sagen… Er hielt plötzlich inne und sah Luna misstrauisch an. Hat Harry nie mit dir gesprochen?
Worüber? fragte er und fühlte sich völlig verwirrt.
Hermine lachte bitter. Natürlich ist dies das einzige Mal, dass Harry sich entschieden hat, bei Verstand zu bleiben.
Was bedeutet es?
Nichts, egal? Ich muss nur über ein paar Dinge nachdenken. Vergiss, was ich gesagt habe, vergiss, dass ich hier bin, okay?
Ok. Er stimmte zu und führte Hermine zur Tür. Aber gab es nichts, was ihn den Besuch vergessen ließ? Was, wenn etwas vor sich ging und Hermine, Harry und Fred involviert waren? Nun, es war etwas, das ihn wahrscheinlich auch beunruhigte, nur aus irgendeinem Grund, der ihm noch nicht gesagt worden war. Aber wenn sich etwas geändert hatte oder ändern würde, warum wurde es dann nicht in einem Traum oder noch besser in einem realen Bild gewarnt? Musste noch etwas passieren? Etwas noch Unentschlossenes stand vor ihm, und er hoffte, bald herauszufinden, was es war. Unglücklicherweise hatte Harry das Gefühl, dass er vor einer Wahl stand, und schlimmer noch, die Intuition sagte ihm, was diese Wahl war? Anscheinend war Harry immer noch unsicher, ob er Tristan töten sollte oder nicht. Das war insofern gut, als er, wenn er aufhörte, ihr aus dem Weg zu gehen, wie er es seit ihrem letzten Gespräch getan hatte, seine Meinung vielleicht noch ändern würde. Aber wenn er so kurz davor war, eine Entscheidung zu treffen, dann war es schlecht in dem Sinne, dass er und Draco bereits einen Plan bei der Arbeit hatten. Er musste so schnell wie möglich herausfinden, was zu tun war.
(BRECHEN)
Fred saß in seinem Büro und starrte auf die Puderdose auf seinem Schreibtisch. Ein Finger berührt sie und wartet darauf, dass sie sich aufwärmt und ihr sagt, dass Hermine ruft.
Hey Lee öffnete die Tür und trat ein, ohne anzuklopfen. Wir haben keinen Bogger-Warzentferner mehr.
Da hinten ist mehr. Er antwortete, ohne den Kopf zu heben.
Oh, jetzt wird es erbärmlich. Lee seufzte, streckte die Hand aus und hob die Puderdose auf.
Gib es zurück Fred sprang auf und stürzte auf seinen Freund zu, aber Lee trat zurück, um die Beute außer Reichweite zu halten.
Es ist eine Woche her, Mann Er schrie, als er Fred von sich wegstieß und darauf wartete, dass er sich beruhigte. Ist deine Auseinandersetzung mit Hermine eine Woche her? Und alles, was du tust, ist dieses Ding anzustarren und darauf zu warten, dass sie anruft. Werde ein Paar und rufe sie an oder gib ganz auf.
Kann ich ihn nicht einfach anrufen? Es ist kompliziert.
Nun, du kannst auch nicht weiter rumalbern. Lee bestand darauf.
Hey, ich kann machen was ich will und fühle rief Fred, verschränkte die Arme und ging in dem kleinen Büro auf und ab.
Was ist in letzter Zeit mit dir los? Hast du es seit letztem Dienstagmorgen komplett vermasselt? Nicht du selbst, weißt du? Und das war, bevor du mit Hermine gestritten hast?
Hermine ist nur die Hälfte meines Problems? murmelte Fred und schüttelte den Kopf. Ich versuche nur herauszufinden, wie ich mit ein paar Dingen umgehen soll, die passiert sind, okay?
Hey, schlag mir nicht den Kopf ab, nur weil du Probleme hast, mit dem Leben fertig zu werden. Lee drehte sich wütend um. Ich versuche hier mit dir zu reden, helfe wenn ich kann.
Indem du den Vertrag nimmst und mir sagst, ich soll darüber hinwegkommen? Er schoss zurück.
Gut Bring das dumme Ding zurück. , rief Lee und warf ihm den Ball zu. Ich hoffe, Sie und ich sind sehr glücklich, denn eines ist klar? Sie haben etwas Verrücktes gemacht, Hermine wird nicht anrufen. Ich nehme mir den Rest des Tages frei, bis morgen. Er drehte sich um und stürmte hinaus, wobei er die Vordertür des Ladens hinter sich zuschlug.
Fred holte tief Luft und versuchte, sich in eine logischere Lage zu versetzen. Aber Sie konnten keinen finden? Zu viel war in zu kurzer Zeit passiert, als dass sein Gehirn irgendetwas richtig verarbeiten konnte. Der Gedanke, jetzt vortreten und an der Theke arbeiten zu müssen, war erschreckend.
Gerade als er sich entschloss, den Tag zu beenden, hörte er die Glocke über der Tür, die anzeigte, dass ein Kunde eingetroffen war. Er wartete einen Moment und hoffte, dass Lee zurückgekommen war, um die Angelegenheit zwischen ihnen zu regeln. Aber anscheinend wäre das nicht der Fall. Mit einem tiefen Seufzen steckte er die Puderdose ein und ging nachsehen, wer angekommen war.
Vor dem Anblick, den er sah, hielt er einen Moment inne und konnte seinen Augen nicht trauen. Sein Unglaube verwandelte sich schnell in Wut. Was machst du hier? verlangt.
Strahlend in ihrem blauen Kleid und der taillierten Jacke lächelte Elanya, als würde sie einen alten Freund begrüßen. Ich habe darauf gewartet, dass Lee geht. Ich muss mit dir reden.
Ich muss nicht mit dir reden. Ich habe dir bereits geholfen, das zu bekommen, was du angeblich haben willst, wahrscheinlich auf Kosten meiner eigenen geistigen Gesundheit. antwortete Fred kalt. Ausgang.
Oder wie, wirst du die Leibwächter nennen, die dein Vater dem Laden zugeteilt hat? Er spottete. Ich bin hier, um einen Deal zu machen.
Ich bin nicht daran interessiert, einen Deal mit Ihnen zu machen.
Auch wenn es bedeutet, etwas über Voldemort und seine Todesser zu lernen? fragte er schlau.
Wenn du so einen Deal machen willst, geh zu meinem Vater oder einem der Auroren. Ich kann dir nicht helfen. Obwohl ihre Neugier auf dem Höhepunkt war, bestand sie darauf.
Aber das tust du, das kann ich verstehen. Er grinste. Außerdem möchte ich zu niemandem gehen, weil ich ihnen nicht vertraue. Ich weiß, wie Sarah vom Ministerium behandelt wurde, bevor ich überhaupt die Chance hatte, etwas falsch zu machen. Glaubst du wirklich, ich werde gehen? Sie mit so vielen Sünden in meiner Vergangenheit?
Er schüttelte den Kopf und konnte sich nicht zurückhalten, obwohl er wusste, dass er dabei war, einen Fehler zu machen. Nun, was willst du dieses Mal?
Ich möchte, dass Sie mich verstecken, um mir bei der Flucht aus London zu helfen. Ich habe kein Geld, keine Verbindungen außer Sarah und Elise, keinen Ausweg aus der Situation, in der ich mich befinde. Gehen Sie und beginnen Sie mein Leben neu, jetzt bin ich befreit von meiner Wut auf meinen Vater, der mich gefesselt hat. Im Gegenzug, Voldemort, werde ich dir alles erzählen, was ich über seine Anhänger und seine Pläne weiß … mit einer Ausnahme.
Und das?
Ich werde Sarah und Elise nicht den Rücken kehren. Alles, was ich sagen werde, ist, dass sie unabhängig von Voldemort arbeiten, während sie vorgeben, mit Voldemort zu arbeiten. Ihre Pläne sind ihre eigenen und ich fühle das nicht müssen sie preisgeben, da sie wirklich nichts mit dir oder deinen Freunden zu tun haben. Er sah sie an, seine goldenen Augen strahlten vor Freude. Wenn Sie sich entscheiden, mir nicht zu helfen, finde ich es natürlich notwendig, Sie daran zu erinnern, dass Sie mir geholfen haben, einen Mann zu töten, nicht nur meinen Freund in Hogwarts. Nun gut, meine beiden Söhne sind Mörder? Und ich bin es darf ich immer noch im Tagespropheten posten, ich bin sicher, jeder kennt mein Bekenntnis. Willst du das Ganze auf Seite eins lesen? Du bist bei mir. Was sagst du, Fred.
Du hast das alles von Anfang an geplant, oder? fragte er wütend. Alles, was Sie tun, wurde sehr sorgfältig geplant.
Und du dachtest, ich wäre verrückt. Er lachte.
Ja, wie ein Fuchs. Er murmelte. Warum jetzt? Warum hast du diesen Deal gemacht?
Denn als ich Voldemort traf, hatte ich eine Vision der Vergangenheit, und das erste Mal sah ich genau, was er vorhatte. Meine Mutter sagte, das sei der Grund, warum sie aus London floh, als sie herausfand, dass sie schwanger war. Nach der Rückkehr Als er erfuhr, dass Edmund und die anderen versuchten, Voldemort zurückzubringen, hatte er Angst und das. Warum hat er mich geschickt? Er hatte keinen Grund anzunehmen, dass sie keinen Weg finden würden, Voldemort zurückzubringen, und das Mal hatte er das Gefühl, dass er es mit seinem Plan noch einmal erfolgreicher versuchen würde. Manchmal wurde mir bewiesen, dass es wahr ist. erwiderte er und begann ausnahmsweise wirklich verängstigt auszusehen.
Okay, ich begleite dich. Was versucht er zu tun? fragte Fred und zwang sich, skeptisch zu sein.
Er möchte, dass wir das unsterbliche Leben annehmen, das er seine Hellseher nennt. Ich weiß, dass du deinen reinblütigen Vampir dazu benutzen willst, und deshalb habe ich jemanden angeheuert, der in Hogwarts auf Tristan Macnair aufpasst …«
Ich dachte, du hättest gesagt, du hättest keine Verbindung. Er unterbrach.
Ein Schuljunge, den ich überredet habe, alles zu tun, was ich ihm sage, ist ein Werkzeug, kein Verbündeter. Er spottete. Sieht nach einem sehr nützlichen aus, er hätte in dieser Nacht tatsächlich seinen Bruder und seine Schwester töten können, bereit dazu. Und noch besser, er hat sich bereits mit dem Vampir angefreundet.
Du meinst nicht diesen dummen Troy.
Er schüttelte den Kopf. Ich weiß nicht, wer du bist. Unabhängig davon hat mein Mann mir erzählt, dass Tristan bereits versucht hat, dieses Orakel zu bekommen, mit dem du dich angefreundet hast … aus irgendeinem Grund will Voldemort ihn wirklich. Es ist sein Plan, ihn zurückzubekommen. Bevor er die Schule verlässt . Und vor den Feiertagen sind wir an der Reihe. Sarah und Elise spielen die Idee, ich schätze, sie mögen die Idee, für immer zu leben?
Wie kommst du darauf, dass ich dich vor Tristan, Voldemort oder sonst jemandem verstecken könnte? «, fragte er trotz seiner inneren Panik gleichgültig. Hermine hielt sich gut informiert darüber, was in der Schule vor sich ging und was sie bereits über Tristans Pläne für Luna ahnten. Er wusste bereits, dass der Vampir versuchte, Luna zu verfolgen, und es war ihm beinahe gelungen. Sicherlich hätte Harry ihm keine Chance gegeben, es noch einmal zu versuchen?
Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob es das ist. Aber ich genieße Ihre Gesellschaft wirklich und Sie können mir Geld und eine Verbindung zu Willem geben. Ich habe lange Zeit ohne meine Familie gelebt und es scheint, dass er es ist? Es ist alles, was ich habe … Es tut mir auch leid, was ich Edmund angetan habe, er hat es nicht gemeldet, du auch nicht?
Wie Sie gesagt haben, gibt es wirklich keine Möglichkeit, Sie anzuzeigen, ohne uns selbst die Schuld zu geben? Dafür haben Sie gesorgt. Schließlich war ich derjenige, der Ihnen den Weg gezeigt hat, und das war’s. Jeder wird es sehen und du weißt es. Also drohst du jetzt damit, dich zu ergeben, weil es auch bedeutet, mich zu ergeben. Sie drehte sich um, zu wütend, um ihn anzusehen. Zusätzlich zu seinen Drohungen gegen Ron und Ginny hatte er sie gründlich gefangen.
Es tut mir leid, dass ich das alles tun musste, aber am Leben zu bleiben ist sehr wichtig. Nun, gibt es ein paar Dinge, die ich erledigen muss, bevor ich verschwinde? Ich habe genug Zeit, um etwas Geld für mich zu sparen und genau herauszufinden, wie es geht Bring mich aus London raus und wo soll ich als nächstes hingehen.
Du bist das Gehirn, warum machst du keinen Plan? Er spottete.
Weil ich nur gut darin bin, an mich selbst zu denken? Er lachte. Du und Willem werdet mit mir kommen.
Ich werde es wie die Hölle machen. Er spottete.
Oh, aber das wirst du, zumindest bis ich sicher bin, dass mir niemand folgt und dass mein neues Leben sicher ist. Denn was wäre besser, als eines der Kinder des Ministers als Geisel nehmen zu lassen, eines auf beiden Seiten, aber ich verspreche es, wann Ich denke, ich bin frei, er kann hierher zurückkommen und du kannst deinen dummen kleinen Laden führen … wenn du es immer noch willst, nachdem du ein bisschen die Welt mit mir gesehen hast.
Warum versuchst du mein Leben zu ruinieren? rief Fred und hielt sich am Rand der Theke fest, um sich nicht an den Haaren zu ziehen? oder ihn ausstrecken, um ihn zu erwürgen.
Nicht wahr? Ich versuche nur, meine besser zu machen. Er lächelte ruhig. Wenn es auf deine Kosten geht, soll es so sein. Ich mag dich, Fred, aber nicht mehr als mich selbst.
Nun, es gibt etwas, an das ich wirklich glauben kann. Er murmelte.
Ich werde nächsten Freitag zurück sein, also ist mein Rat an Sie, bereit zu sein. Und vergessen Sie nicht, meinen Onkel mitzubringen, ich bin überraschend froh, dass Sie früher hinter meinem Rücken gegangen sind, um ihn einzubeziehen. Gefällt mir oder nicht, ich liebe es, ihm die Chance zu geben, neu anzufangen.
Er verdrehte die Augen. Ja, ja. Es geht nur um dich und was du willst, das verstehe ich.
Na dann, bis bald. Bevor er aus der Tür ging, warf er ihr einen Kuss zu und ließ die Tür hinter sich zuschlagen.
Fred nahm einen Glaskrug und warf ihn gegen die Wand, während er zusah, wie er in einem Schauer aus glitzerndem Glas explodierte. Es war nicht genug. Er hatte eine tolle Zeit, warf Regale um und zerschmetterte alles in Sichtweite. Er machte weiter und weiter und versuchte all die aufgestaute Wut und Frustration loszulassen, die in ihm gefangen war. Schließlich war er mitten in seiner Zerstörung gefangen und keuchte, als er versuchte, seine Atmung zu regulieren.
Als er das Durcheinander betrachtete, spürte er, wie der Streit aus ihm heraussickerte und eine erschöpfte Traurigkeit überwog. Er fiel auf die Knie und konnte kaum glauben, dass er jetzt noch lebte. Er fühlte sich so allein, so gefangen. Er konnte nichts tun, was niemanden betreffen würde, der ihm gerade wichtig war. Elanya war wieder einmal klar, was es für Ron und Ginny bedeutete, sie abzulehnen? und jetzt war er von Edmunds Mord besessen. Aber tun was er will und mit ihm gehen? Wie konnte er das Hermine erklären? Hatte sie ihm nicht schon Gelegenheit gegeben, ihm etwas zu erklären? aber nachdem er sich nach ihrem Streit beruhigt hatte, konnte er verstehen, warum Harrys Gefühle über die Trennung von Harry überwältigend waren. Doch Fred fühlte, dass er sie jetzt brauchte, seine Worte, seinen Rat, seinen Trost. Widerstrebend nahm er die Puderdose heraus und betete, dass sie antworte.
HINWEIS: Wow, das war viel zu sagen und noch viel zu tun? Wird Fred Elanya wieder helfen? Wird Harry Tristan töten? Werden Harry, Hermine, Luna und Fred romantisch miteinander auskommen? Finden Sie es beim nächsten Mal heraus
Kapitel 45: Kreuzung
Y/N: Lesen, untersuchen, genießen
Hermine spürte, wie sich ihre Tasche erhitzte und zunächst war sie bereits im Klassenzimmer und hatte vor, ihn komplett zu ignorieren. Diese Kälte mit Fred hielt schon seit einer Woche an, und obwohl sie es nicht mochte, jeden Tag mit ihm zu reden, würde sie definitiv Zeit haben, darüber nachzudenken, was er ihr bedeutete? Sie war noch nicht bereit, eine Entscheidung darüber zu treffen, wie sie mit den Dingen umgehen sollte, besonders wenn jemand wie Elanya auf dem Bild war. Er war sich nicht einmal sicher, warum er immer noch seinen blöden Kommunikator bei sich trug, jetzt wo er nicht wusste, wie er mit ihr reden sollte. Er hatte seit ihrem letzten Streit nicht mehr versucht, sie anzurufen, aber es schien, als würde er nicht aufgeben, als der Deal heißer wurde, als er weiter anrief. In einer plötzlichen Angst, dass etwas nicht stimmen könnte, hob sie die Hand und bat um Erlaubnis, auf die Toilette gehen zu dürfen. Er sah Harrys Blick, der sagte, dass er den Gedanken nicht mochte, dass sie alleine durch die Flure ging, ignorierte ihn aber. Tristan saß auch dort im Unterricht, also hatte er nichts von ihm zu befürchten, und während Troy keine Ahnung hatte, wo er war, war seine Hauptsorge nicht seine eigene Sicherheit.
Einmal mit den Mädchen? Im Badezimmer schloss er die Tür ab, um sicherzustellen, dass niemand hereinkam, bevor er sich mühte, die Schachtel zu öffnen. Was, was ist los? fragte er und versuchte, seine Stimme neutral zu halten.
Hermine? Er klang so traurig und ein wenig verängstigt, was ihn alles vergessen ließ, was vor diesem Moment zwischen ihnen passiert war.
Was ist passiert? fragte er ängstlich, sein Herz zog sich vor Vorfreude zusammen.
Ist Elanya heute wieder aufgetaucht? Das bin nur ich? Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Sie erstickte und versuchte zu verbergen, wie sehr sie emotional verletzt war.
Ihr zuliebe zwang sie sich, ruhig und verständnisvoll zu bleiben. Was wollte er diesmal?
Zu viel. sagte er leise. Ich weiß nicht, was ich tun soll.
Ich kann dir nicht helfen, wenn du mir das Problem nicht erzählst. Sagte er sanft.
Ich weiß? aber du kannst mir nicht helfen. Es gibt keinen Ausweg. Er sagte, es sei eine komplette Niederlage. Ich wurde so wütend, dass ich den ganzen Laden zerstört habe, und dann denke ich? Ich musste deine Stimme hören.
Komm schon. Du klingst nicht wie du selbst? Gib nicht einfach so auf. Hat er das gesagt, während er Elanya mit jeder Unze seines Seins hasste und gleichzeitig versuchte, ihre Moral zu heben? und er wusste noch nicht einmal, was das Mädchen tat.
Ich will nicht mehr gegen dich kämpfen, Hermine. sagte er plötzlich.
Die Veränderung in der Sprache überraschte ihn, aber er beschloss, ehrlich zu sein. Ich will auch nicht mehr mit dir streiten.
Wärst du sauer auf mich, wenn ich für eine Weile weg müsste?
Wovon redest du? Wohin gehst du und wie lange? fragte er und spürte, wie die Panik aufstieg.
Ich weiß nicht? Es ist nur weg. Würde es dir etwas ausmachen, wenn ich verspreche, zurückzukommen? Er fragte mit so großer Hoffnung, dass er sich unter Druck gesetzt fühlte, ihr zu sagen, was er hören wollte.
Aber konnte sie ihn deswegen nicht anlügen? Wenn er wirklich fragte, wie sie sich fühlen würde, dann musste sie ihm eine echte Antwort geben. Ja, ich schätze, ich würde verrückt werden, wenn ich nicht wüsste, wohin du gehst, warum oder wie lange oder was dich dazu gezwungen hat oder mit wem du gehst.
Dann ist es das nicht, oder? Weil ich dir nicht sagen kann, wo, warum, wie, was oder wer es ist?
Was soll das ?das?? Ich darf dir nie böse sein? Und es ist noch nicht einmal passiert Sie schrie, unbeschreiblich verwirrt darüber, was vor sich ging. Hör zu, kannst du nicht einfach warten, bis wir mit dir persönlich über diese Reise oder was auch immer du planst sprechen können?
Kannst du nicht die Erlaubnis bekommen, dieses Wochenende nach Hause zu kommen? Sieht so aus, als würde ich nächsten Freitag abreisen. sagte er bitter.
Und wie erkläre ich mir den Urlaub? Und der blöde Kostümball ist Sonntagabend. schnappte.
Nun, was auch immer passiert, ich hoffe, du gehst und hast Spaß, während ich hier sitze und über mein Leben nachdenke. sagte er wütend.
Als ob mich irgendein blöder Tanz interessieren würde Ich würde kommen, um dich zu sehen, wenn ich könnte, aber sie würden mich nie reinlassen, ohne dass Harry, Ron oder Ginny auch die Erlaubnis brauchen? Ich brauche die Erlaubnis deiner Eltern, um nach Hause zu kommen. Merken? Er schoss zurück. Ich verstehe nichts davon
Ich glaube Er schrie. Dann seufzte er und wurde leiser. Entschuldigung? Ich habe in letzter Zeit die falschen Leute schlecht behandelt. Ich glaube, ich habe Lee heute wirklich sauer auf mich gemacht.
Ich weiß, dass du verärgert und enttäuscht bist. Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich weiß, was du durchmachst.
So? Viel? Ich wünschte, ich könnte? Ich hätte es tun sollen, damit wir uns in diesen albernen Puderdosen sehen können. grummelte er.
Nun, sie waren ein Eilauftrag, erinnerst du dich?
Tut mir leid, ich kann das nicht mehr? Ich muss dieses Chaos beseitigen, das ich angerichtet habe, bevor es jemand sieht und? und ich muss einfach nachdenken. Bye Hermine.
Fred Aber dieses Mal war er es, der auflegte. Was soll ich jetzt machen? fragte er laut in den leeren Raum.
(BRECHEN)
Möchten Sie einen Spaziergang machen? Ron schlug vor, nach einer Möglichkeit zu suchen, sich an einem Freitagnachmittag zu entspannen, bevor er eine weitere Klasse besuchte. Zu dieser Zeit saßen er und Parvati im Hof ​​und genossen das ungewöhnlich schöne Wetter. Das ist der perfekte Tag dafür. fügte er hinzu und neigte sein Gesicht der Sonne entgegen.
Ich bin ein bisschen müde. Ich schätze, ich sollte besser vor dem Verteidigungsunterricht ein Nickerchen machen. Sagte er mit einem breiten Gähnen. Sie sah definitiv müde aus und versuchte nicht einmal mehr, es mit Make-up zu verbergen.
Hast du immer noch Alpträume? fragte er besorgt.
Er schüttelte den Kopf. Vielleicht habe ich mir einen Käfer eingefangen oder so was, wer weiß?
Komm schon, lass mich dich zurück in den Gemeinschaftsraum bringen. Er stand auf und streckte seinen Arm aus, beunruhigt darüber, dass sie in einer so vergesslichen Stimmung allein herumlief. Natürlich, wenn er sie zurückbrachte, wach oder nicht, musste er im Gemeinschaftsraum bleiben, um nicht alleine herumzulaufen.
Parvati lächelte ihn an. Ein wahrer Gentleman. Er spottete, stand auf und packte ihren Arm. Während sie ging, lehnte sie sich langsam näher zu ihm und legte schließlich ihren Kopf auf seine Schulter. Er trug sie tatsächlich, als sie den Gemeinschaftsraum erreichten.
Was ist passiert? «, fragte Padma und rannte besorgt zu ihnen.
Ich glaube, er ist beim Gehen eingeschlafen. erwiderte Ron, überrascht von Padmas Erscheinen? sie sah jetzt ganz anders aus als ihr Zwilling, gesünder und lebendiger. War ihr nicht klar, wie sehr sich Parvati verändert hatte, bis sie die Mädchen tatsächlich Seite an Seite betrachtete? Er sah schwach, ruhelos und unterernährt aus… fast krank.
Das arme Ding hat mir erzählt, dass sie schlechte Träume hatte, die sie nachts wach gehalten haben. «, flüsterte Padma und sah ihre Schwester an. Hilf mir, ihn in sein Zimmer zu bringen.
Was meinst du damit, dir zu helfen? Ich bin derjenige, der ihn trägt Er flüsterte zurück.
Zusammen legten sie Parvati auf ihr Bett und Parvati trat zurück, als ihre Schwester sie hinlegte. Dann gingen sie leise hinaus auf den Korridor. Wir lassen ihn schlafen. Danke, dass du dich um ihn gekümmert hast.
Es war mir ein Vergnügen? Aber alles andere als Alpträume? fragte er und versuchte höflich zu sein.
Nicht dass ich wüsste, aber irgendetwas an ihm fühlt sich schlecht an, oder? Er antwortete mit Sorge und Angst, die seine Augen trübten. Ich werde mit ihm reden, sehen, was ich lernen kann.
Lass mich einfach wissen, wenn ich helfen kann. Er bot an.
Sie dankte ihm, ging zurück in den Gemeinschaftsraum und ließ ihn allein im Flur zurück. Sie lehnte sich besorgt an die Wand und hoffte, dass mit Parvati nichts Ernstes vor sich ging. Also deine Freundin da drüben? Jaceys Stimme mit tiefem Akzent kam aus dem Nichts und verursachte ihr beinahe einen Herzinfarkt. Er hatte beinahe noch einen gegessen, als er lachend unter Harrys Umhang auftauchte. Du musst gerade sein Gesicht sehen. Es ist urkomisch
Ich bin mir sicher. Sagte er und legte seine Hand auf seine Brust. Was versuchst du zu tun, mich umzubringen? Du kannst nicht einfach auf Leute zugehen
Es tut uns leid. sagte sie, immer noch kichernd. Wenn du trotzdem spazieren gehen willst, soll ich mitkommen? fügte er mit einem verschmitzten Grinsen hinzu, als er auf den Umhang zeigte.
Ich denke, ich kann damit umgehen. Er grinste, ein Teil von ihm fragte sich, wie lange sie ihn schon beobachtet hatte, und er war verärgert über ihre Unterbrechung. Die andere Hälfte von mir war froh, dass es ihm wichtig war, sie auszuspionieren.
Sie versteckten sich erneut, gingen zusammen hinaus und gingen zum See und zum Wald. Ich habe nicht das Gefühl, dass jemand anderes in der Nähe ist. sagte er nach einer Weile und zog den Umhang wieder aus. Manchmal ist es schwer, dort zu atmen.
Oh ich weiß, glaub mir. Er antwortete.
Also hast du meine Frage vorher nicht beantwortet. Das ist Parvati, ist sie deine Freundin? Als sie weitergingen, fragte Jacey zuversichtlich.
Nun, ist sie ein Mädchen? Und ist sie meine Freundin? Er machte sich die Mühe, eine Antwort zu finden, besonders für sie. Wir hatten ein paar Dates und gehen zusammen zum Kostümball.
Er lächelte und schüttelte den Kopf. Ich verstehe. Es sieht gut aus.
Parvati? großartig.
Ist er krank? fragte er mit offensichtlicher Besorgnis. Er sieht definitiv krank aus.
Ich weiß nicht, vielleicht. Er schläft nachts nicht gut.
Er schien einfach kein Problem zu haben? Es muss neu sein. sagte Jacey nachdenklich und sah weg.
Was bedeutet das? Neu wofür? , fragte er und wurde plötzlich nervös.
Nichts, ich habe nur laut nachgedacht und ich hätte es nicht tun sollen. Er lächelte wieder. Du nimmst sie also mit zu diesem Tanz, von dem alle Schüler reden?
Ist das der Plan? Als er spürte, dass sie irgendwie versuchte, seine Knöpfe zu drücken und ihn absichtlich zu ärgern, antwortete er aus der Ferne. Zwei Personen können an diesem Spiel teilnehmen. Dating ist schwer, ich kann es mir nicht einmal vorstellen? Wie war es, verheiratet zu sein?
Er wand sich ein wenig und verlor ein wenig von dem Selbstvertrauen, das er immer bei sich trug. Zu wissen, dass er Fehler machen konnte, ließ ihn freundlicher erscheinen. Ich weiß es nicht. Es war keine richtige Ehe, die ich hatte, es war ein Trost, und wir haben sie so schnell wie möglich beendet. Und das ist alles, was man dazu sagen kann.
Okay, ich verstehe. Du willst nicht darüber reden. Er hob seine Hände in Kapitulation.
Und du willst nicht über Parvati reden, ich verstehe, was du mit Ron meinst.
Oh, ich würde dir niemals vorschlagen, dumm zu sein, weil ich es auch nicht bin. Er lächelte und versuchte, die plötzlich angespannte Luft zu mildern.
Glücklicherweise lächelte er auch. Ich hatte das Vergnügen, Sie kennenzulernen? Seit ich Ihren Brief bekommen habe, habe ich das Gefühl, dass wir uns hätten treffen sollen.
Ist er stolz? und verwirrt. Warum sieht es dann so aus, als würdest du dich verabschieden?
Sein Lächeln war traurig und er sah zu Boden. Weil ich es bin. Haben wir irgendwelche Pläne ab Sonntagabend? Ich gehe für eine Weile weg.
Warum ist das so? fragte er und fühlte sich plötzlich verzweifelt, einen Weg zu finden, sie zum Bleiben zu bewegen.
Er schüttelte den Kopf. Ich habe Dinge für das Haus zu tun und zum Wohle von Ihnen allen, den neuen Freunden, die ich hier gewonnen habe.
Wie was?
Wenn du es wissen musst, wird es dir gesagt. Er antwortete einfach.
Ugh Was ist mit euch Stadträten los? Sagte er und fühlte sich völlig frustriert. Du klingst genau wie Luna? Immer mit ihren Geheimnissen und Du wirst es wissen, wenn du es brauchst-Bullshit. Also bin ich nicht im Parlament, habe ich nicht genug geholfen, um auf dem Laufenden gehalten zu werden?
Jacey streckte die Hand aus und packte ihn an der Schulter, stoppte ihn und zwang ihn, ihn anzusehen. Ich bin nicht Luna. Sie bewahrt ihre Geheimnisse, weil sie so viel weiß und sieht, dass sie nicht helfen kann. Ich bin ganz meine eigene Person, ich habe meine eigenen Gründe, wem was und warum zu erzählen. Genau wie du. Erinnerungen drin Ihr Verstand der Dinge, die Sie gesagt haben, um Freunde zu manipulieren, die ich gesehen habe … Es ist nicht fair, diejenigen zu verurteilen, die dasselbe tun.
Gut, Punkt genommen. murmelte er und zuckte mit den Schultern. Wie lange wirst du bleiben?
So lange es dauert? Ich hoffe ein paar Tage, realistischer ein paar Wochen. Sie streckte die Hand aus und strich ihr Haar glatt, das ihr ins Gesicht gefallen war. Wirst du mich vermissen?
Ich kenne dich kaum. Er antwortete zögernd.
Oh, aber das ist nicht die Frage, die ich dir gestellt habe, Ron. Ich habe dich gefragt, ob du mich vermissen würdest? Sagte sie mit einem Lächeln, als ihre haselnussbraunen Augen in diesem mysteriösen grünen Farbton glänzten.
Ja, ich werde dich vermissen. Gestand.
Gut. Ich werde dich auch vermissen. Er nahm ihre Hand und drückte sie, als er sich hinunterbeugte, um ihre Wange zu küssen. Und jetzt haben wir die Wiedersehensfreude, auf die wir uns beide freuen. flüsterte sie und sandte eine Welle der Erregung über ihren Rücken. Während er sich nicht auf seine Abreise freute, wartete er jetzt definitiv auf seine Rückkehr.
(BRECHEN)
Abrechnungszeit, wir haben anderthalb Stunden zusammen, bevor das Wochenende beginnt, also gewöhne dich einfach daran. Lupin sah seine Klasse mit einem Lächeln an. Heute ist der Beginn unserer Arbeit an Hominidenarten. Dazu gehören natürlich sowohl Vampire als auch Werwölfe – wir haben bereits bestätigt, dass sie beide in diesem Raum sind, also lasst uns diese Tatsache akzeptieren und weitermachen. Fühlte Harry, wie sich sein Herz vor Aufregung zusammenzog? Sie waren dabei, alles über Vampire zu lernen, hoffentlich auch, wie man einen Reinblüter am besten tötet. Er hörte eifrig zu, während sein Freund weiter unterrichtete. Nun, basierend auf dem, was wir wissen und was wir zuvor gelernt haben, wer kann mir sagen, was einen Humanoiden ausmacht?
Hermines Hand hob sich wie gewöhnlich und sie wartete kaum darauf, dass Lupin sie akzeptierte, bevor sie sprach. Ein Hominide ist eine Spezies, die, obwohl sie bestimmte Merkmale beibehält oder als Mensch erscheint, nicht als ausschließlich zur Familie der Homo Sapien gehörend klassifiziert werden kann.
Das ist vollkommen richtig. Fünf Punkte für Gryffindor. Lupin grinste. Und wenn du jemand anderem eine Chance gibst, wer kann mir neben den beiden Hominiden, die ich zuvor erwähnt habe, Beispiele für andere Hominidenarten nennen? Padma?
Er senkte seine Hand und schien erfreut, gerufen zu werden. Feen und Feen, Seeleute, Zentauren und Minotauren, Dämonen, Riesen, Trolle, Elfen, Animagi? Das ist alles, woran ich gerade denken kann.
Ausgezeichnet Fünf Punkte auch für Ravenclaw. Zusammen mit Werwölfen und Vampiren bilden diese Kreaturen alle die bekanntesten Humanoiden. Es gibt natürlich ein paar andere, weniger bekannte, vielleicht weil sie alle ein bisschen dunkler sind Seite und mehr. Weiß jemand, was einige dieser Kreaturen sind, bis wir sie treffen?
Draco war neben Hermine der Einzige, der die Hand hob und Lupin sah ihn ermutigend an. Gorgonen, Sphinxe, Harpyien, Gespenster und wenn du in Japan bist, Tengu. sagte er leise
Sehr gut. Sieht nach fünf Punkten für Slytherin aus. Lupin nickte zustimmend, bevor er sich wieder dem Rest der Klasse zuwandte. Viele glauben, dass all diese Kreaturen, sogar Werwölfe, nichts als Legenden sind. Ich stehe hier vor Ihnen, und ich bin mir sicher, dass ich existiere, und andere auch. Ihre Geschichten stammen aus der ganzen Welt und reichen weit zurück . Aufgezeichnete Geschichte. Viele, genauso viele Wie der Mensch ist es im Wesentlichen harmlos. Aber es gibt diejenigen, die von Natur aus tödlicher sind, und für einige von denen, die es sind, können sie nicht einmal helfen. Genau wie sie ‚ neu gemacht. Daher ist es wichtig, dass Sie erkennen, womit Sie es zu tun haben und wie Sie es tun.
Können wir mit Vampiren anfangen? «, fragte Harry, unfähig, seinen Enthusiasmus für die einzige Information zu kontrollieren, die er wollte.
Warum fängst du nicht mit den Werwölfen an? «, fauchte Tristan und funkelte ihn an. Weil du so aufgeregt bist, ist es genauso wichtig zu wissen, wie man einen von ihnen tötet.
Niemand wird lernen, jemanden zu töten schrie Lupin und kämpfte darum, die Kontrolle über seine Klasse zurückzugewinnen.
Ich dachte, es wäre Verteidigung gegen die dunklen Künste. Tristan lachte sarkastisch.
Absolut. Es ist eine Verteidigungsklasse. argumentierte Lupin. Das ist keine Mordstunde.
Ich würde sagen, Töten ist eine ziemlich gute Art, sich zu verteidigen, Professor. Der Vampir grinste und Harry konnte dem Gefühl nicht mehr zustimmen.
Und ich kann sagen, dass Sie sehr engstirnig sind, Mr. Macnair. antwortete Lupin. Tod zu verursachen sollte die letzte Option in Ihrer Verteidigungslinie sein, und ich werde niemandem beibringen, wie man es einfach macht. Sie alle werden in dieser Lektion das Standardmaterial lernen, nicht mehr Wenn das jetzt geklärt ist , Wir sind auf dem Weg.
Harry hörte die meiste Zeit der Stunde nicht zu, hörte nur zu, wenn er das Wort Vampir hörte. Es scheint, dass die Unterschiede zwischen dem Gemachten und dem Geborenen wichtig sind. Reinrassige sind stärker, schneller und beweglicher und brauchen mehr Blut. Sie hatten auch die Fähigkeit, Beute mit ihrem Blick zu hypnotisieren, etwas, wovor sowohl Hermine als auch Luna sie zuvor gewarnt hatten? Harry hatte seine Flugfähigkeiten selbst entdeckt. Lupin lehrte sie auch, dass je dicker die Haut eines Reinrassigen ist, desto schwieriger ist es, sie zu durchdringen. Aber was Harry am meisten interessierte, war, dass Tristans Herz im Gegensatz zu seiner Familie schlug. Natürlich erklärte Lupin, dass seine Skelettstruktur wie Stahl sei und statt einzelner Rippen eine vollständig geschlossene Brustplatte aus massivem Knochen diese kolossale Schwäche aufrechterhalte.
Er war am Ende der Stunde enttäuscht und nachdem er einen kurzen Blick mit Draco geworfen hatte, wurde beschlossen, dass sie beide zurückbleiben würden, um mit Lupin zu sprechen. Harry schickte seine Pläne leise an Ron und Hermine und sagte ihnen, dass sie auf jeden Fall eng beieinander bleiben würden, wenn sie den Gemeinschaftsraum betraten, und dass sie sich in der Großen Halle zum Abendessen wiedersehen würden. Schließlich gingen alle hinaus und überließen es dem Professor, sich um seine beiden verbliebenen Schüler zu kümmern. Ich weiß, was du willst, und ich werde es dir nicht sagen. Eigentlich möchte ich nicht wissen, dass einer von euch überhaupt daran denkt.
Wir werden es auf die eine oder andere Weise herausfinden. sagte Draco.
Wir dachten, Sie würden den Vorgesetzten auf unserer Seite haben wollen. fügte Harry hinzu.
Lupin nickte. Aber hast du an die Konsequenzen gedacht?
Wir haben keinen Plan. Draco log leicht, achtete aber darauf, den Mann nicht direkt anzusehen, damit seine neu entdeckte Schuld für solche Taten nicht überwiegen würde.
Nun, wir wollen es wissen, falls so etwas wie beim Quidditch-Spiel noch einmal passiert. sagte Harry und fuhr mit der Lüge fort, obwohl ihm klar wurde, dass er sich nicht genug erholt hatte, um seinen Freund dabei anzusehen. Die Dinge werden ernst und es wird sehr einfach für ihn sein, einen von uns zu nehmen? Wir müssen unsere Wetten bestehen. Du hast gesehen, was er uns angetan hat und was er versucht hat, Luna anzutun. Ich meine, wir hätten schneiden können Aber ich bezweifle, dass jemand wie Tristan uns so nah herankommen lassen würde.
Du verschwendest schon deine Zeit. Lupin seufzte. Egal wie scharf deine Klinge ist, es gibt nur eine Sache, die seine Haut durchbohren kann.
Was? fragten Harry und Draco gleichzeitig, beide begierig darauf, mehr zu erfahren.
Er seufzte erneut und senkte den Kopf. Ich will es dir nicht sagen. Ich möchte nicht, dass einer von euch einen Fehler macht, nur weil ihr eines Tages wütend geworden seid.
Wir werden es sowieso herausfinden, auch wenn es einige Zeit dauert. argumentierte Harry.
Richtig, wir haben Granger, erinnerst du dich? Wenn jemand es für uns herausfinden kann, kann er es finden. Draco fügte es hinzu.
Ich hatte Angst, dass es für Sie beide gefährlich wäre, zusammenzuarbeiten. sagte Lupin mit einem traurigen Lächeln. Ich hatte auch gehofft, dass ich mich geirrt habe.
Nun, wirst du es uns sagen? Harry drückte.
Nur wenn Sie versprechen, die Informationen verantwortungsvoll zu nutzen? Das heißt, wenn Sie nur ein Leben retten müssen. Er warnte. Beide Jungen stimmten zu, als ihnen klar wurde, dass sie genau das taten. Lupin seufzte erneut tief. Das einzige, was die Haut eines reingeborenen Vampirs schneiden kann, ist das Holz einer Esche. Es wurde vor Jahrhunderten von einem Muggel entdeckt. Die Geschichte sagt, dass er ein Zimmermann in Schottland war und alle möglichen Dinge daraus machte. Er bestand aus allen erdenklichen Hölzern und war anscheinend sehr geschickt in seinem Handwerk und seiner Funktion. Er strebte auch nach Kunst. Für sein eigenes Zuhause fertigte er eine Sammlung von Äxten an, die aus jedem dem Menschen bekannten Baum bestanden. Diese wurden zu seinem Gedenken angefertigt Beruf. Es war in erster Linie ein Symbol für das Werkzeug, mit dem er Holz hackte. Der Geschichte zufolge gab es eine plötzliche Vampirinvasion in den umliegenden Dörfern. Es war der zweite Vorfall innerhalb eines Jahres, also wussten die meisten Leute, wie, aber da war einer, der nicht aufgehalten werden konnte. Schließlich erreichte dieser Vampir das Haus des Zimmermanns, und um es zu verteidigen, nahm der Mann das ihm am nächsten stehende, die stärkste Holzaxt, die er noch fertigstellen musste. Sie bestand vollständig aus dem Stamm von eine Esche. Er schwankte und dachte, sie sei es. Er machte seine letzte Verteidigung und war so überrascht wie ein Vampir, als er sich in sein Fleisch schnitt. Er schnitt ihm in Erinnerung den Kopf ab und da er ein Muggel war, der die magische Welt kannte, kontaktierte er sofort unsere Spezies und der Körper wurde weggebracht. Erst dann erkannten sie, dass sie den ersten bekannten reinblütigen Vampir entdeckt hatten.
Keiner davon steht in unserem Geschichtsbuch. «, sagte Harry zuversichtlich, aber er hatte sicher nicht alles gelesen.
Natürlich nicht. Ich kann Ihnen nur sagen, was ich weiß, aber ich bin sicher, Professor Binns kann Ihnen mehr sagen. Er war der Zimmermann. Lupin grinste.
Also, war dies eines seiner vergangenen Leben? Draco spuckte aus.
Das ist sowieso einer dieser Orte, wo er ein Muggel ist. Erwiderte er und sah amüsiert über ihre Überraschung aus. Sonst hätte unsere Spezies es schwer gehabt, alles aufzuräumen, aber zum Glück ist er ein Reaktionär aus früheren Leben und erinnerte sich an magischere Leben. So sehr, dass sich das Gerücht zwischen den Dörfern verbreitete, dass dies der einzige Weg war. Es war, Vampire zu töten mit einem Holzpfahl, viele wie üblich. Ich habe das Detail missverstanden. Ich bin sicher, dass das ganze Ereignis schließlich viele Muggelschreiber und ein paar magische Schriftsteller inspiriert hat. Aber jetzt ersetze ich Binn. – Mein Ziel ist es, Verteidigung zu unterrichten, nicht Geschichte.
Harry und Draco bedankten sich schnell und entschuldigten sich und eilten davon, bevor sie sich überhaupt fragen mussten, wohin sie gingen. Sie mussten zermürbende fünfzehn Minuten warten, bis die Studenten im zweiten Jahr ihre Vorlesungen bei Professor Binns beendeten. Aber sobald jedes der eher klein aussehenden Kinder den Raum verließ, traten die beiden Kinder ein und gingen zum eigentlichen Tisch des gespenstischen Mannes. Harry verzog das Gesicht, als sein Knie das Brett berührte. Womit kann ich euch beiden helfen? «, fragte Binns, und sein normaler, distanzierter Gesichtsausdruck verwandelte sich in unheimliche Verwirrung.
Wir haben uns gefragt, ob du uns von dem Vampir erzählen könntest, den du getötet hast, als du ein Muggel warst. fragte Draco sehr direkt.
Für einen Moment wirkte der Professor verwirrt, dann überfluteten ihn Erinnerungen an den Morgen. Oh ja, ich glaube, ich erinnere mich, worüber Sie über Mr. Malfoy gesprochen haben. Die Jungen warfen einen Blick darauf, überrascht, dass Binns sich tatsächlich an den Namen eines Schülers als Dinge aus dem gegenwärtigen Leben erinnert hatte, denn ein Geist entging seiner Aufmerksamkeit oft. Der Geist kicherte. Vorzutäuschen, unwissend zu sein, hat oft meinen Interessen gedient, und deshalb war ich sehr gut darin, den leichtsinnigen Narren zu spielen. Aber ich kann Ihnen beiden versichern, dass ich mehr weiß, als ich sage. Genauso wie ich weiß, dass Sie hier ein geeigneter Schüler sind. Das ist es genau die Kreatur, die Sie über ihren Tod erfahren möchten. Ich würde die Gründe der anderen Schüler für ihr Wissen nicht in Frage stellen, aber wenn Harry Potter und Draco Malfoy zusammen zu mir kommen, ist es das einzig Verantwortbare.
Harry seufzte und wünschte sich zum millionsten Mal, dass er nicht so leicht profiliert worden wäre. Wenn Sie zuschauen und zuhören, sollten Sie wissen, dass Tristan Macnair viele Probleme verursacht und uns und unsere Freunde sehr ernsthaft bedroht hat. Wir möchten wissen, wie wir uns im Bedarfsfall am besten verteidigen können. Er setzte die Lüge fort, die er Lupin gerade erzählt hatte.
Binns nickte und lehnte sich zurück, als er über seinen Stuhl glitt. Es ist beängstigend zu wissen, dass da draußen jemand ist, der dich verletzt, und du nichts dagegen tun kannst. Alles, was ich dir über meine Erfahrung sagen kann, ist, dass ich in eine Ecke gedrängt wurde und das Glück hatte, das einzige zu greifen, was es tun würde rette ihn. Es hätte mich gerettet.
Und nichts, was irgendjemand an diesem speziellen Vampir ausprobiert hat, hat funktioniert? Draco stocherte.
Andere Vampire hätten ganz normal niedergeschlagen werden können, aber dieser? Binns grinste, bevor er ernst wurde, als ihm die Erinnerungen an diesen Tag wieder einfielen. Ich habe nicht wirklich erwartet, dass das funktioniert, weißt du. Ich dachte, ich würde nur kämpfen, anstatt mich dem Tod oder Schlimmerem zu ergeben und mich in einen von ihnen zu verwandeln. Würde ich ihn noch wütender machen? Und das nächste, was ich wusste, sein Kopf rollte auf dem Boden und sein Körper zerbröckelte unter meinen Füßen. Weil ich wusste, was ich wusste, wusste ich, dass ich die Zauberergemeinschaft finden musste. Ich nahm Kontakt auf. Und sie kamen, um den Körper zu holen, sie untersuchten ihn, um ihn zu finden herauszufinden, was diesen Vampir so anders machte. In der Zwischenzeit habe ich die anderen Muggel angelogen und ihnen gesagt, dass es kein Körper sei, weil er sich sofort in Staub verwandelt hat.
Und unter Körper verstand unsere Spezies Skelettstruktur und undurchdringliche Haut. vermutete Harry.
Binns nickte. Schließlich erkannten sie, dass er ein Reinblüter war, die beiden Vampir-Eltern hatten etwas geschaffen, was niemand für möglich gehalten hatte: lebende Nachkommen. Dies geschah erneut, als sie innerhalb von Werwolf-Clans schließlich besser darin wurden, ihre Flüche zu verbergen, und daher dazu neigten, länger zu leben? zumindest lange genug, um mit der Zucht zu beginnen. Und seitdem wurden solche Fälle in jedem Zweig der Hominidenart gefunden, einige paarten sich sogar mit Muggeln, was zu Nachkommen führte, die als Halblinge bekannt sind. Vollblüter und sogar Halblinge sind viel stärker und fähiger als ihre Eltern, und oft furchterregender als die Kreaturen, die sie aufgezogen haben. Sie neigen dazu, die dunkleren Züge anzunehmen, die damit einhergehen.
Gibt es hier in der Nähe Eschen? , fragte Draco, scheinbar unbehaglich wegen der Paarung und Fortpflanzung.
Natürlich Binns lachte. Ich bin mir sicher, dass es im Verbotenen Wald viele Arten gibt, sie sind eine sehr häufig vorkommende Spezies? Zum Glück für Sie. Leider dürfen Sie den Verbotenen Wald nicht betreten, und daher kann ich den Gedanken, die Schulregeln zu brechen und zu gehen, nicht gutheißen. Ich‘ Ich muss Sie warnen, dass es notwendig ist – das ist meine Verantwortung als Professor hier. Aber ich bin sicher, dass brillante Typen wie Sie etwas herausfinden werden. Er zwinkerte ihnen zu.
Keiner der Jungen zitterte bei dem Gedanken an Filch, also dankten sie dem Professor und verließen die Große Halle zum Abendessen. Nun, ich habe heute etwas gelernt? murmelte Draco beim Gehen. Ich? Ich habe keine Kinder? Ich habe sowieso nie welche gewollt.
Weißt du, musste Tristan nicht so sein, wie er früher war? Er hat sich entschieden, wie seine Eltern zu sein. Harry zeigte. Es gibt viele Vampire da draußen, die ihr Leben friedlich unter Menschen leben. Und du und Lupin beweist, dass Werwölfe nicht so furchteinflößende Kreaturen sein müssen, wie sie denken.
Solange wir uns mit Tränken und Talismanen auseinandersetzen. Er schoss zurück. Sirius musste Lupin davon abhalten, dich anzugreifen, erinnerst du dich? Er hatte den Trank nicht und ohne ihn konnte er den Wolf nicht aufhalten. Er hätte dich, Weasley und Granger ohne einen zweiten Gedanken getötet.
Weil es Möglichkeiten gibt, es zu kontrollieren. Wenn er das Elixier hätte, wäre es kein Problem. argumentierte Harry. Nicht, dass ich dafür plädiere, dass du wegläufst, um mit der Zucht anzufangen. Ich möchte anscheinend auch keine Kinder haben. Warum dir etwas Wertvolleres zu verlieren geben? Sich zu verlieben ist schlimm genug.
Du sagst mir. Draco verdrehte die Augen.
Aber abgesehen von den Kindern sage ich nur, dass Sie sich keine Sorgen darüber machen sollten, wovor dieser Fluch Sie schützen wird, denn es gibt natürlich keinen Grund, warum Sie kein ganz normales Leben führen können, wenn dieser Krieg vorbei ist.
Weißt du, ich frage mich oft, wie es ist, in deinem Kopf zu leben? Ich meine, du denkst wirklich, dass eines Tages alles Sonnenschein und weiße Zäune sein wird. Draco stieß ein kleines, verächtliches Glucksen aus. Vielleicht weckt der Sieg über Tristan die Tatsache, dass das Leben zwischen diesen wenigen Glücksmomenten ein raues und hartes Durcheinander ist. Kein Krieg hat jemals geendet und ewigen Frieden gebracht. Alles, was übrig bleibt, sind müde, beschädigte Sieger und noch mehr beschädigte, schmerzhafte Verlierer, und dann geht es wieder von vorne los, weil die eine oder andere Seite immer unzufrieden mit dem Ergebnis ist.
Ich habe nur versucht, die Dinge positiv zu halten. Harry grummelte.
Draco ergriff ihren Arm und hielt sie kurz vor den Türen der Großen Halle auf. Nun, lass mich dir einen Rat geben – wenn du gegen Tristan antreten und Erfolg haben willst, solltest du besser anfangen, über dunklere Dinge nachzudenken.
(BRECHEN)
Hallo du Ginny begrüßte ihn fröhlich, sobald Draco in sein Zimmer zurückkehrte. Zuvor hatte sie ihn benommen angefleht, sie schlafen zu lassen, und beschlossen, das Frühstück ausfallen zu lassen und den Samstagmorgen durchzuschlafen. Sein knurrender Magen hatte ihn gezwungen, ohne sie weiterzumachen, und nur dann, weil er darauf bestand, dass die Stimme ihn wach hielt. Er war jetzt wach, vollständig angezogen und bereit, den Tag zu beginnen.
Du bist so fröhlich? Was hast du vor? fragte er mit einem misstrauischen Lächeln.
Warum muss ich etwas tun? Ich kann einfach keine gute Laune haben? Er gab vor zu schmollen und verschränkte die Arme.
Ich weiß nicht, kannst du das? Er grinste breiter, als er auf seinem Bett saß und sie ansah.
Natürlich, wenn du mich nicht verärgerst. Er hat geantwortet.
Oh, ich ärgere dich? Was wirst du dagegen tun? herausgefordert.
Mit einem Schlachtruf, der plötzlich in Gelächter überging, rannte er ohne Vorwarnung auf die andere Seite des Zimmers und warf sie zurück aufs Bett. Ein kurzer Ringkampf begann und er ließ ihn glücklich gewinnen. Nachdem sie Draco dazu gedrängt hatte zu akzeptieren, dass sie die Königin aller Dinge ist, kniete sie sich neben ihn und legte ihren Kopf auf seine Brust, während Draco mit seinen Fingern durch sein Haar fuhr. Er nahm seine andere Hand, hielt sie in seiner eigenen und zeichnete die Linien nach, die seine Zukunft vorhersagen sollten.
Woran denkst du? Nach ein paar entspannten Minuten fragte er.
Gar nichts. Er hat gelogen.
Wirklich, weil du so verwöhnt bist, als du heute Morgen mürrisch warst? Er tätschelte seine Stirn, als könnte er den magischen Knopf finden, um seine Gedanken loszulassen.
Das ist blöd. Er seufzte.
Und doch interessiert es mich, es zu wissen.
Ginny schüttelte den Kopf und verschränkte ihre Finger mit seinen. Ich habe nachgedacht? Du weißt, dass wir morgen nicht gehen müssen, oder?
Er stützte sich auf seine Ellbogen, um sie anzusehen. Zum Kostümball?
Er richtete sich vollständig auf und drehte sich zu ihr um. Ja, wir müssen nicht gehen. Ich weiß, das ist nicht gerade das, was du magst?
Draco lächelte und streckte die Hand aus, um seine Wange zu streicheln. Ich denke, du willst gehen, du willst nur nicht, dass ich es weiß. Es ist okay, wenn wir verschiedene Dinge mögen, weißt du.
Ich weiß und okay, vielleicht würde ich gerne gehen. Er gestand widerwillig und nahm seine Hand wieder in seine. Ich glaube, ich hätte mehr Spaß gehabt, wenn niemand sonst da gewesen wäre.
Er lachte und brachte seine gefalteten Hände an seine Lippen, um ihre Finger zu küssen. Ich persönlich denke immer, dass ich mehr Spaß habe, wenn wir nur zu zweit sind. Aber hey, wenn du der Mischung Kostüme hinzufügen möchtest, bin ich bereit, es zu versuchen.
Er lächelte und schob sie spielerisch weg. Du weißt, was ich versuche zu sagen.
Ja, ich verstehe. Aber wir müssen gehen.
Warum ist das so? fragte er plötzlich misstrauisch.
Weißt du, ich hätte nie gedacht, dass ich derjenige sein würde, der dich zum Tanzen überredet. Unbehaglich drehte er seinen Blick in die andere Richtung und antwortete.
Dinge wie Oh, verstehe? Das ist einer von ihnen – du wirst mich nicht anlügen, also wirst du nur das Thema wechseln-.
Eine Art von. Er grinste verlegen.
Okay, aber wir werden sehen, wie es dir gefällt, wenn ich ein großes Geheimnis habe und die Situation umdrehe. Er verspottete ihn, nicht so aufgebracht, wie er dachte, da er wusste, dass sie etwas vor ihm verheimlichte. Natürlich glaubte er, dass Harry auch ein Teil davon war, was auch immer involviert war, und es war beruhigend für ihn. Für sich genommen waren beide Kinder talentiert, aber zusammen schienen sich ihre unterschiedlichen Stärken und Schwächen zu ergänzen, und er war zuversichtlich, dass sie bei allem, was sie sich vorgenommen hatten, erfolgreich sein würden.
Mir wird es überhaupt nicht gefallen. Aber ich denke, ich werde damit leben müssen. Dieses Mal war sein Lächeln sicherer, er wusste, dass er nicht länger in Schwierigkeiten steckte.
Okay, dann ist es entschieden? Wir gehen zum Kostümball. Dinge, die ich für dich getan habe. Er schüttelte den Kopf und gab vor, übermäßig bewundert zu werden.
Wie werde ich Sie dafür entschädigen? fragte sie, packte ihre Beine und drehte sie unerwartet um. Er schrie vor überraschter Freude, als seine Ringkämpfe in die zweite Runde gingen. Dieses Mal drückte sie ihn schnell und zwang ihn zuzugeben, dass er der Herrscher des Universums war, bevor sie ihn losließ, er brach in Gelächter aus, als die beiden Seite an Seite auf das Bett fielen.
Hast du recht? Es macht mehr Spaß, wenn wir nur zu zweit sind. Er sprach, während er um Luft kämpfte. Dann wappnete sie sich und sah ihn mit einem teuflischen Funkeln in den Augen an. Und das ist mit unserer Kleidung passiert?
Er griff nach oben und öffnete seinen Pullover. Dann, sicher, lass es uns auf deine Art versuchen.
(BRECHEN)
Ich wünschte, ich könnte morgen Abend gehen. Jacey seufzte. Ein Tanz klingt nach viel Spaß.
Glauben Sie mir, es wird viel weniger Spaß machen, als Sie denken. murmelte Luna, als sie versuchte, alle Dienstaufzeichnungen ihrer Vorfahren zu überprüfen. Jacey hatte darauf bestanden, nach draußen zu gehen, und erklärt, dass sie ihm den Unsichtbarkeitsumhang geliehen hatte, damit Harry sich nicht so zurückgezogen fühlte. Aber die Tatsache, dass sie dem anderen Mädchen nicht direkt in die Augen sah, ließ Luna erkennen, dass es wahrscheinlich einen anderen Grund gab, warum Harry ihr den Umhang gegeben hatte. Es machte ihr auch unangenehm den Magen umzudrehen, dass Jacey ihr jetzt etwas zu verheimlichen schien? Das Mädchen war sich ihrer Gefühle für böse Vampire bewusst und sie war genau der Typ, der Harry und Draco dazu ermutigte, etwas zu tun, was sie nicht tun sollten. Alle drei haben sich gegenseitig stark beeinflusst.
Jacey lächelte. Ich denke, du fühlst dich nur so, weil du jemanden willst, der dich bittet zu gehen? Ist er eine ganz besondere Person?
Was, wenn ich es tue? Es spielt keine Rolle. Er seufzte, wissend, dass sowohl er als auch Harry ihre Schilde zu spät verstärkt hatten und dass der Brandstifter viele Dinge in ihren Gedanken und Erinnerungen gesehen hatte, die sie lieber nicht gesehen hätten. ob er suchen gehen will.
Vor allem, da du gesagt hast, du würdest nicht gehen. Er zuckte mit den Schultern. Irgendwas darüber, kein Kostüm zu haben und sowieso nicht dabei sein zu wollen.
Gehen Harry und Hermine nicht zum Kostümball? fragte Luna überrascht.
Nun, ich weiß nicht, wie es Hermine geht, aber Harry sagte, er würde vor ein paar Tagen nicht gehen. antwortete Sinister.
Was bedeutet das? Ich dachte nicht, dass sie wieder kämpfen. « Luna stupste sie an, ihre Neugier zerschmetterte sie.
Jacey nickte. Soweit ich das beurteilen kann, nicht. Es ist nur? Heutzutage machen sie viele Dinge getrennt. Er schien zu versuchen, etwas anzudeuten.
Lunas Herz zog sich vor Hoffnung zusammen, die sie nicht zu fühlen wagte. Wenn sich das Paar getrennt hätte, hätte Harry es ihm definitiv gesagt. Was meinen Sie? herangekommen, waren die ministeriellen Dokumente nun völlig vergessen.
Er zuckte wieder mit den Schultern. Alles, was Sie tun müssen, ist da zu sein und sich die Zeit zu nehmen, Spaß zu haben.
Auch wenn es nicht so aussieht, als würde es Spaß machen? Luna widersprach. Siehst du nicht, letztes Jahr warst du nicht hier? Jetzt ist alles anders.
Ich nehme an, es wird besser. Oder zumindest wird es besser. Denn wenn alles so wäre wie letztes Jahr, wäre es immer noch so. argumentierte Jacey überzeugend. Du erfindest so viele Ausreden, um nicht glücklich zu sein, und ich kann es einfach nicht verstehen.
Es ist nur ein Tanz.
Eine Gelegenheit, für eine Nacht so zu tun, als wäre die Welt normal. Er kam zurück. Was ich beobachtet habe, ist, dass Harry sich durch das Fehlen von Kostümen und emotionalen Aufruhr zurückhalten lässt. Draco und Ginny scheinen ihre Gesellschaft der aller anderen vorzuziehen und leben daher in ihrer eigenen Welt, unter Ausschluss fast aller. Ihr ultimativer Nachteil. Hermine ist mit der Bewältigung überfordert – ich glaube, ihr Name ist Fred ‚ – es lässt ihn in Bezug auf alles andere unentschlossen. Und Sie haben sich entschieden, sich von Ihrem eigenen Glück zurückzuhalten, indem Sie sich entscheiden, nichts zu tun.
Ich weiß das alles… Aber du weißt eine Menge Dinge darüber, was morgen passieren wird, was ich nicht weiß, oder? Luna schob das Mädchen und versuchte, es weiter zu öffnen.
Dinge, die ich wissen sollte und die ich nicht wissen sollte? Du bist daran gewöhnt, nicht wahr? Jacey grinste, offensichtlich widerstrebend, mehr zu geben.
Nicht auf diese Weise. sagte er unglücklich. Jetzt fange ich an zu sehen, wie alle mich so satt haben.
(BRECHEN)
Nun, ist es fertig? Draco sprach zuversichtlich, während er den Vielsafttrank in mehrere Fläschchen goss. Ich würde sagen, hier sind Vorräte für etwa einen Monat.
Bist du sicher? «, beharrte Harry, während er immer noch an der Reihe war, ob das eine gute Idee war? Natürlich war ihnen noch nichts Besseres eingefallen.
Wir können Drake immer bitten, unsere Arbeit zu kontrollieren, aber das wirft ungewollte Fragen auf – wie zum Beispiel, warum wir das überhaupt gesäuert haben? Draco grinste.
Okay, ich glaube dir Wort. Für mich sieht es genauso aus wie beim letzten Mal, und es riecht nicht besser. Ich bin froh, dass ich es dieses Mal nicht trinken muss. Harry rümpfte seine Nase angesichts des Gestanks, der jetzt aus dem Raum der Wünsche kam.
Was meinst du? Wann musstest du das vorher trinken? fragte er misstrauisch.
Er sah Draco vorsichtig an, erinnerte sich an das zweite Jahr und seine damaligen Gründe für die Herstellung des Tranks, entschied, dass der andere Junge immer ehrlich darüber gewesen war, was er in der Vergangenheit getan hatte. Nun, Ron und ich haben das getan, um Goyle und Crabbe zu ersetzen, damit wir die Situation umkehren und dich zur Abwechslung ausspionieren können. Hermine wollte Pansys Platz einnehmen, aber ist mit ihrem Trank etwas schief gelaufen?
Er starrte sie für einen angespannten Moment an, bevor er in Gelächter ausbrach. Es ist gut zu wissen, dass ich nicht die einzige Spitzmaus bin. Ich bin froh, dass Lucius und die anderen nie daran gedacht haben, mich dazu zu bringen, ich schätze, ich könnte es nicht ertragen, Weasley zu sein? Wie war es, Crabbe und Goyle zu sein?
Harry grinste. Es war schwer, so dumm zu sein.
Ich wette. Draco lachte wieder.
Die Tür öffnete sich und Jacey kam herein und lächelte, als sie den Umhang abnahm. Ist hier eine Party im Gange?
Mit Schwierigkeiten. spottete Harry, bevor er die Flaschen zeigte. Der Trank? Es ist vorbei.
Ausgezeichnet. Sind wir also vollständig darauf vorbereitet, dass dies morgen Nacht passieren wird? fragte er mit mehr Aufregung über die Situation, als Harry für möglich gehalten hätte.
Da ich nicht zum Tanz gehe, werde ich derjenige sein, der Tristan herausholt. Harry meldete sich freiwillig, sein Instinkt sagte ihm, dass es eine schlechte, sehr schlechte Idee war.
Wie willst du ihn locken, wenn du nicht gehst? argumentierte Draco. Und stört es Granger wirklich, dass du ihn nicht begleitest?
Er will auch nicht gehen. Er antwortete schnell. Und bedenke, die Versuchung, mich mit der halben Schule und den meisten Mitarbeitern völlig abgelenkt in der Großen Halle zu verfolgen, wäre ziemlich cool.
Ich habe Luna gesagt, dass du nicht gehst. gab Jacey geistesabwesend zu, als sie versuchte, beiläufig das Zaubertränkebuch zu studieren, als hätte sie noch nicht zugegeben, etwas getan zu haben, von dem sie wusste, dass sie es nicht wollte, dass er es tat. Sie hat sich gefragt, ob du und Hermine gekämpft habt, also habe ich ihr gesagt, dass ihr beide viel Zeit getrennt verbracht habt. fügte sie angespannt hinzu, während sie sich auf die Wut des Mannes auf sie vorbereitete.
Warum hast du das getan? «, fragte Harry. Sie wird verstehen- Er unterbrach sie, bevor sie mehr sagen konnte.
Nach Plan? Vielleicht. Er lachte. Aber das ist nicht das, was Sie befürchten, wenn er es herausfindet.
Okay, das interessiert mich nicht mehr, und so interessant es auch sein mag, es gibt andere Möglichkeiten, wie ich meine Nacht verbringen möchte. Draco unterbrach ihn. Bis später Leute. Er schnappte sich seinen eigenen Unsichtbarkeitsumhang und ging schnell, bevor es zu heiß wurde.
Er kann es noch nicht wissen. Als sich die Tür schloss, bestand Harry darauf. Er erkannte schnell, dass Jacey sich der neuen Kluft zwischen ihm und Hermine bewusst war. Und wenn er es herausfindet? Wie kann ich mich herausschleichen, um Tristan anzusehen, wenn ich die ganze Nacht Lunas Aufmerksamkeit hatte?
Ich dachte nicht, dass ich derjenige sein sollte, der dir das sagt, aber was auch immer passiert, seine Aufmerksamkeit wird wie immer auf dir liegen. Er antwortete, indem er seine Arme verschränkte. Außerdem habe ich versucht, etwas von dem Schaden rückgängig zu machen, den Ron anrichten wollte, als er herumhing und versuchte, Sie alle davon zu überzeugen, zusammen zu bleiben.
Ron, es liegt nicht an dir, dein Chaos aufzuräumen sagte Harry wütend. Wir haben herausgefunden, was er tat, obwohl wir nicht wussten, warum … Hat er innegehalten, als er etwas erwischt hat? ein Gedanke, den er nicht verbergen kann. Obwohl sie mit jedem Tag stärker wurden, waren die Schilde, die Jacey in ihren Geist gesetzt hatte, immer noch schwach, da sie sie nicht so lange haben musste wie die anderen.
Er wusste, dass er es sah, und er schüttelte verneinend den Kopf. Das ist nicht wahr. War es nur ein Gedanke?
Nachdenken? Denn das scheint ein Plan zu sein, den du bereits in die Tat umgesetzt hast. beschuldigt.
Jacey wandte einen Moment den Blick ab und sammelte sich, bevor sie sich zu ihm umdrehte. Na und? Ich stimme Luna zu, dass das etwas ist, an dem du nicht teilnehmen solltest, okay Ich gebe zu, das, was wir planen, ist eine schlechte Idee? Aber das macht es trotzdem nicht weniger notwendig den Tanz, Harry. Viel Spaß. Alles. Wenn es gut läuft, wird Draco sich von Ginny ablenken lassen und –
Wenn du denkst, ich lasse dich das alleine machen, kennst du mich überhaupt nicht. Er unterbrach.
Aber du hast vor Luna nichts zu verbergen, also kannst du keine Angst haben, dass sie dich abweisen wird, nachdem das hier vorbei ist. Also, was ist dir wichtiger, Tristan oder Luna?
Mach das nicht. Als sie spürte, wie ihre Wut außer Kontrolle geriet, warnte sie ihn düster. Glaube nicht, dass mich das Spielen mit meinen Gefühlen und meiner Schuld vergessen lässt, dass du alleine gegen einen reinblütigen Vampir kämpfen willst.
Ich bin heute morgen hingegangen und habe den Aschenwald gefunden und ich habe ihn bereits mit einem Zauberspruch bis zu einer scharfen Spitze zerhackt. Argumentiert. Wenn dieser Professor Binns von Ihnen Recht hat und wenn Dracos Annahme, dass Ratsmitglieder alles überleben können, richtig ist, dann sehe ich das Problem nicht.
Alles ist möglich Frustriert hob er die Arme. Alles könnte schief gehen Was, wenn es dich beißt?
Ich habe schon einmal gegen Vampire gekämpft. Sagte er abwehrend.
Obwohl es nach eigenen Angaben niemanden wie ihn gibt. Er kehrte zurück und wusste, dass es nicht so einfach sein würde, Tristan zu besiegen, wie den ahnungslosen Vampir Binns zu besiegen. Wir machen es zusammen oder wir machen es gar nicht.
Er musterte sie eingehend, offensichtlich bereit zu hinterfragen, wie er sie aufhalten konnte, und auch er war angespannt, bereitete seine Gedanken darauf vor, wenn er sich verteidigen musste. Aber er muss endgültig entschieden haben, dass es nicht der Weg ist, Teamgeist aufzubauen, indem man seine Kräfte gegeneinander einsetzt. Schließlich seufzte er und schüttelte den Kopf. Gut. Aber wie auch immer, ich habe dir einen Gefallen getan? Es sieht verdächtig aus, wenn du nicht zum Tanz gehst.
Egal, wie lange es dauert, Tristan fertig zu machen, es wird noch verdächtiger aussehen, wenn ich verschwinden muss.
Aber wenn unsere Aktion jemals ans Licht käme, würde die Tatsache, dass Sie dort waren, um gesehen zu werden, ein gutes Alibi für Sie sein. Denken Sie voraus, Harry. Wie würde es aussehen, wenn sie versuchen würden, herauszufinden, was passiert ist, verfolgen? Wenn Sie zu dieser Nacht zurückkehren, werden sie herausfinden, dass Sie nur sagen können, dass Sie allein in Ihrem Zimmer waren? Er hob eine Augenbraue und lächelte triumphierend.
Hatte sie bereits gedacht, dass die morgige Nacht eine der stressigsten Nächte ihres Lebens werden würde, und jetzt hatte Jacey ihre Angst verdreifacht, indem sie Luna und ihre Fähigkeit zum Aufholen hinzugefügt hatte? vielleicht sollten sie nicht damit gehen? Er fühlte sich gefangen, und eine Mine wartete auf ihn, wohin er auch immer zu treten versuchte. Er schüttelte den Kopf. Nun, ich schätze, ich muss jetzt ein Kostüm finden.
Er lächelte breit. Keine Sorge, jemand hat sich für dich darum gekümmert. Sie beschloss, die Verwirrung zu genießen, machte sich nicht einmal die Mühe, ihn zu befragen. Es war ein bequemerer Ort als der Ort, an den seine Gedanken eigentlich wollten. Die Stunde naht, in der ich Dumbledore zum Abendessen treffe. Sollen wir Sie in die Große Halle begleiten? «, fragte er und nahm den Umhang.
Er schüttelte den Kopf. Nein, in den Gemeinschaftsraum. Ich bin gerade nicht in der Stimmung fürs Abendessen.
Komm schon, ich wollte dich nicht verärgern. Jaceys Stimme ging ihr durch den Kopf, als sie ins Wohnzimmer hinausging, damit sie nicht so aussah, als würde sie mit sich selbst sprechen. Ich habe wirklich das gemacht, was ich für das Beste hielt.
Mach dir keine Sorgen. Das ist ein Argument, das ich vollkommen nachvollziehen kann. Erwiderte er kläglich.
Sind Sie sicher, dass Sie nicht zu Ihren Freunden gehen möchten? gestochen.
Ich möchte einfach alleine sein. Sie beruhigte ihn, als sie an der Tür des Gemeinschaftsraums ankamen.
Sie konnte sein geistiges Grinsen fühlen. Schön, viel Glück. Du wirst morgen sehen. Er sagte es, bevor er spürte, wie es sich drehte, und ging weg.
Das wirst du auf jeden Fall. Er rief ihr nach, um sie daran zu erinnern, dass er sie nicht allein gegen Tristan vorgehen ließ. Sie drehte sich um, um die Tür zu öffnen, hielt inne und spürte Lunas Anwesenheit auf der anderen Seite. Er hatte gedacht, dass der ganze Schlafsaal ihm gehören würde, aber anscheinend wartete Luna auf ihn? vielleicht hatte er die Hinweise, die Jacey ihm gegeben hatte, bereits zusammengefügt und Antworten von ihr erwartet, oder vielleicht hatte er es einfach satt, absichtlich ignoriert zu werden. Jedenfalls zögerte er, hineinzugehen. Aber er konnte nicht ewig dort bleiben, genauso wie er von Anfang an wusste, dass er es nicht vermeiden konnte. Er holte tief Luft und trat ein, in der Hoffnung, die Dinge nicht noch schlimmer zu machen.
Oh Hallo. Er tat so, als wäre er überrascht, sie zu sehen.
Hallo. Er antwortete seltsam.
Warum kommst du nicht zum Abendessen? fragte sie, ihr Herz pochte in ihrer Brust.
Luna sah schüchtern weg, bevor sie aufstand und ihr die klumpige Segeltuchtasche brachte, die neben ihr stand. Ich habe gewartet? Ich wollte dir die hier geben. Er übergab die Tasche, die sowohl leicht als auch etwas schwer war.
Was ist das? fragte er neugierig, streckte die Hand aus, um sie zu öffnen und einen Köcher mit einer kleinen Schleife herauszuziehen. Als er erkannte, dass dies Übungsmaterialien aus dem Geräteschuppen waren, in dem die Quidditchbälle aufbewahrt wurden, sah er sie an und fragte sich, was los war.
Madame Hooch hat gesagt, du kannst sie dir ausleihen, solange du versprichst, niemanden zu verletzen und sogar so zu tun, als würdest du schießen. Ich habe ihr gesagt, dass du noch nie in deinem Leben Hand angelegt hast. Er grinste besorgt.
Aber warum? Wofür?
Er zappelte unbehaglich auf seinen Füßen und sah wieder in die andere Richtung. Jacey sagte, du hast kein Kostüm? Dachte ich? Da dir das Buch so wichtig ist?
Er lächelte, als ihm klar wurde, was er versuchte zu tun. Robin Hood? Hast du die gekauft, damit ich für mich Robin Hood sein kann?
Vielleicht ein bisschen kindisch? Sogar albern. Für einen Moment dachte ich, die Idee würde funktionieren. Er schüttelte den Kopf und ging zur Tür. Es tut mir leid, wenn ich zu weit gegangen bin oder irgendetwas getan habe? Ich fühle mich gerade lächerlich.
Harry rannte, um ihn aufzuhalten und legte seinen Arm um ihn. Danke dir. Er sagte, er halte sie fest an sich gedrückt.
Er raste davon und trat ein paar Schritte zurück, um sie richtig anzusehen. Du gehst also zum Kostümball? fragte Luna leise.
Ich denke ich bin. Schließlich gab sie wissentlich zu, dass es keine Möglichkeit mehr gab, sich von der unangenehmen Erfahrung zu erholen.
Okay. Wenigstens hast du keine Probleme, wenn du da bist. Bezeichnenderweise ermutigte ihr Konflikt mit ihm sie, über ihre Pläne zu sprechen.
Das denke ich auch. sagte Harry vorsichtig. Er musste weg, bevor sein nächster Schritt darin bestand, ihm direkt zu sagen, er solle Tristan morgen nicht nachgehen. Bist du bereit, zum Abendessen in die Große Halle zu gehen? Sie fragte, ob es bedeutete, nicht mit Luna und ihren berechtigten Zweifeln allein zu sein, weil sie dachte, sie wäre bereit, ihre Zeit allein aufzugeben.
Er musterte sie genau, bevor er den Kopf schüttelte. Ich schätze, ich gehe lieber früh und lege mich hin. Ich bin froh, dass du morgen zum Ball gehst.
Ich meine, es würde ein Krieg mit Worten werden, oder? Würde sie sich nicht von ihm schütteln lassen, um ihr etwas zu geben? Es war sehr wichtig: Wahrscheinlich nicht, aber ist es nicht unsere Schuld?
Er nickte, als hätte er allem, woran er gedacht hatte, zugestimmt. Überraschenderweise sah er nicht traurig aus, er lächelte nur. Okay. Dann bis morgen. Gute Nacht, Harry.
Gute Nacht Luna. sagte er und beobachtete, wie sie sich umdrehte und die Ravenclaw-Flanke hinunterging. Wollte sie ihn aufhalten? Um ihm zu sagen, wie wichtig es für ihn war, an dieses Kostüm für ihn zu denken? ihm zu sagen, wie sehr Sie ihn schätzen, dass er weiß, was die Figur für ihn darstellt? Sag ihm, dass du morgen Abend bei ihm sein willst und nicht bei irgendjemand anderem. Aber er hatte das Gefühl, dass sie das alles schon wusste, und deshalb machte er diesen Schritt überhaupt.
Er ging in sein Zimmer und schloss sich für die Nacht ein. Es gab so viele Entscheidungen, die darauf warteten, getroffen zu werden, und um ehrlich zu sein, war sie sich nicht sicher, was sie tun sollte, bis sie gezwungen war, eine Entscheidung zu treffen. Es hat viel gekostet, Tristan loszuwerden, und es hat viel gekostet, ihn loszuwerden. Wurden ihm die Vor- und Nachteile beider Entscheidungen ausführlich erläutert? Die einzige Variable war Luna und ihre Reaktion so oder so. So was? War es besser, sie in der Angst leben zu lassen, gebissen und entführt zu werden, oder sie in Frustration leben zu lassen, ihre Warnungen zu ignorieren und sie und alle anderen einer neuen schrecklichen Bedrohung auszusetzen? Er wusste es einfach nicht und wünschte sich, er könnte Visionen wie Luna bekommen? Natürlich würde er auch keinen Einblick in die Zukunft bekommen, bis er eine Wahl getroffen hätte. Wie können wir schließlich sehen, was in beide Richtungen gehen könnte?
(BRECHEN)
Die Glocke über der Tür klingelte und Fred hielt den Atem an, bevor er aufblickte, wie er es die ganze Woche getan hatte, und darauf wartete, dass Elanya mit noch extremeren Forderungen zurückkam. Er war erleichtert, als er endlich sah, dass es Lee war, der durch die Tür gegangen war. Es war ein ziemlich langer freier Tag. Fred grinste nervös. Es hat fast eine ganze Woche gedauert.
Dir auch einen schönen Sonntag. erwiderte Lee und sah unentschlossen aus. Ich dachte, es wäre an der Zeit, mein Gehalt zu sparen, wenn nicht sogar die Freundschaft.
Bedauernd schüttelte er den Kopf. Tut mir leid, dich anzufahren. Ich weiß, dass du nur versuchst zu helfen.
Haben wir uns noch nie wirklich gestritten? Ich schätze, das hat mich überrascht. Lee gab zu. Aber je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr wurde mir klar, dass du in etwas wirklich Tiefgründiges verwickelt warst? Mehr als nur mit Hermine zu kämpfen.
Nun, es ist besser, zu spät zu kommen, um ein Beobachter zu sein, als nie zu sein. Er scherzte, er wolle das Thema wechseln.
Aber es sieht so aus, als wäre Lee hierher gekommen, um zu reden. Es war Elanya, nicht wahr? Vor zwei Wochen hast du ihr geholfen, Edmund Fritz zu töten, nicht wahr?
Bevor Fred sich eingestehen konnte, dass es passiert war, wandte er sich ab. Gut, dass du heute gekommen bist, ich wollte dich anrufen. sagte er und ignorierte die Fragen seines Freundes. Ich mache alles fertig? Ich werde den Laden für eine Weile schließen.
Warum ist das so? verlangt.
Keine Sorge, ich habe es so eingerichtet, dass du trotzdem bezahlt wirst. Wieder ignorierte Fred die ursprüngliche Frage und antwortete.
Lee ging zu ihm hinüber und legte seine Hand auf seine Schulter. Was ist los, Fred? Und warum lässt du mich dir nicht helfen?
Weil du es nicht kannst Als es erneut klingelte und eine Kundin mit ihren beiden kleinen Kindern hereinkam, schüttelte sie ihn ab und ging auf die andere Seite des Ladens. Ich werde im Büro sein. murmelte er und überließ es Lee, sich um den Verkauf zu kümmern.
Wenn er alleine war, nahm er alles von seinem Schreibtisch und warf es auf den Boden, in der Hoffnung, seinen Frust ein wenig abzubauen. Natürlich konnte er Lee da nicht mit einbeziehen, konnte er nicht irgendjemanden anstecken? Sie finden nur ein weiteres Opfer, das in Elanyas Netz gefangen ist. Ein Teil von ihm wusste, dass er gut darauf vorbereitet war, dass er sich an seine Freunde um Hilfe wenden würde, und er hasste es, darüber nachzudenken, was er vorhatte. Das Gefühl, gefangen zu sein, verstärkte sich um das Zehnfache, und er wusste, dass er nicht einfach dastehen und darauf warten konnte, dass Lee wieder frei war, um Antworten zu verlangen.
Es gab nur eine Sache auf der Welt, an die Fred denken konnte, und glücklicherweise war das alles, was er im Moment tun wollte. Schnell suchte er den jetzt vollgestopften Boden nach Papier und Feder ab, kritzelte eine Notiz für Lee und legte sie auf den jetzt sauberen Schreibtisch. Dann packte er seine Sachen und schlüpfte lautlos zur Hintertür hinaus. Hatte sie auf die Jungs gehofft? Die Freundschaft war so stabil, wie er dachte, weil er Lees Hilfe brauchte, um sie zu verwirklichen. Fred hatte Anweisungen für den anderen Jungen hinterlassen, da er bereits wusste, dass Lee wütend sein würde, wissend, dass er ihnen folgen würde, damit ihn niemand vermissen würde, wenn er nicht zur regulären Zeit zum Grimmauldplatz zurückkehrte. Jetzt musste sie ein paar Dinge vorbereiten, bevor sie zumindest einen Schritt unternahm, um sich weniger schlecht zu fühlen, weil sie mit Elanya Schluss gemacht hatte.
(BRECHEN)
Ich kann nicht glauben, dass ich mich von dir überzeugen ließ. beschwerte sich Hermine mit einem amüsierten Grinsen, als sie Harry verspottete. Zum Kostümball gehen und so tun, als wären wir noch zusammen? Oh, wie sehr ich mich versuche, dich glücklich zu machen.
Sie drehte sich zu ihm um und hob eine Augenbraue, als sie sein Lächeln erwiderte. Offensichtlich war dir nicht zu langweilig, du hattest schon ein Kostüm.
Was, dieses alte Ding? Lächelnd trat sie neben ihn, um ebenfalls in den Spiegel zu schauen. Sie hatte in Hogsmeade einen alten schwarzen Umhang gefunden und zusammen mit einem langen weißen Gewand das perfekte Druidenpriesterinnenkostüm angefertigt. Als letztes Detail hatte er eine silberne Krone gekauft, die seinen Kopf umgab; es war ein kleiner Obsidiankristall, der halbmondförmig geschnitzt war und bis zur Mitte seiner Stirn, direkt über seinem dritten Auge, hinabging. Sie betrachtete ihr Spiegelbild und zog die Umhangkapuze über ihre langen, wilden Locken, froh, dass sie sich in einer Menge heller kostümierter Schüler verlieren konnte. Okay, ich bin bereit. Hey, schau, es schneit Er ging zum Fenster und lächelte die großen schwimmenden Waagen an. Harry grunzte als Antwort.
Er drehte sich um und sah, dass er die klobigen braunen Stiefel trug, die Seamus ihm geliehen hatte. Er hatte sich auch eines von Rons Hemden ausgeliehen, ein langärmliges weißes Hemd, das zu groß für ihn war und ihm den Eindruck erweckte, eine Tunika zu tragen, wie er es sich wahrscheinlich erhofft hatte. Er hatte die Ledermanschetten des Bogenschützen abgenommen und um seine Handgelenke geschnallt und eine braune Weste und eine dunkle Hose hinzugefügt, was definitiv wie ein Gauner aussah, der es genießt, mit seinen Freunden im Wald abzuhängen. Natürlich sollte Robin Hood der Gute sein, wahrscheinlich hat er es zum Wohle aller nur falsch gemacht. Er konnte sehen, wie Harry sich an so einen Charakter klammern würde. Ich denke, ich bin auch bereit. Seufzend stand er auf und ging zur Tür.
Vergiss diese nicht. Sie nahm den Bogen und die Pfeile, die sie benutzt hatte, um ihm zu helfen, ihn zu beschuldigen, dies zu akzeptieren. Er lächelte, als er sie überreichte. Luna muss viel darüber nachgedacht haben, diese für dich auszuwählen.
Fang nicht an-, warnte er schroff.
Ich verstehe immer noch nicht, warum du es ihr nicht gesagt hast, anstatt sie den Schmerz durchmachen zu lassen, uns so zu behandeln, als wären wir immer noch ein Paar. Argumentiert.
Seine Augen wurden weicher und er nahm ihre Hand. Du musst das nicht tun, wenn du nicht willst? Ich würde niemals deine Gefühle verletzen wollen, um ihre zu retten. Ich kann immer etwas anderes finden.
Er nickte und drückte ihre Hand. Es ist okay. Ich verstehe nicht, warum du es ihm nicht gesagt hast.
Hast du es Fred gesagt? Sie forderte ihn überraschend heraus und zwang sie, ihre mentalen Schilde sofort zu stärken.
Er ist nicht genau hier in der Nähe, oder? Hermine verschränkte abwehrend ihre Arme und versuchte, die Frage nicht direkt zu beantworten. Ich sehe ihn nicht jeden Tag so, wie du und Luna einander ansehen.
Ich werde allein gehen. Er schüttelte den Kopf. Du hast Recht, ich hätte dich nicht darum bitten sollen.
Hey, ich habe mich schon angezogen, jetzt sagst du mir, ich kann nirgendwo hin? Er spottete, milderte die Atmosphäre. Du kannst die Geschichte jetzt nicht verlassen
Harry lächelte sanft, als er sie ansah. Okay, ich schätze, ein Abend mit dir wäre nicht das Schlimmste auf der Welt.
Kommen Sie nicht auf lächerliche Ideen, Mister. Er schimpfte spielerisch. Gehe ich heute Abend allein nach Hause? Es liegt an dir, ob du dasselbe tust oder nicht.
Ergebnis genommen. Er öffnete die Tür und streckte seine Hand aus. Danke dir.
Gern geschehen. Er grinste.
Vielleicht würde der Abend nicht so beängstigend werden, wie er dachte. Sie und Harry schienen sich jetzt wohl zu fühlen, da der Druck, zuzugeben, dass sie nicht mehr als Paar arbeiteten, weg war. Und vielleicht war es genau das, was er brauchte, einen Moment zum Durchatmen und Genießen, einen Moment, um zu vergessen, dass alles schief gelaufen war. Obwohl ihre Sorge und Angst um Fred seit ihrem letzten Gespräch nicht nachgelassen hatten, konnte sie sie heute Abend vielleicht beiseite legen. Dann könnte sie ihn morgen mit neuer Kraft angreifen und hoffentlich herausfinden, wie sie ihm helfen kann, indem sie ein paar Punkte verbindet, die er noch nicht hatte. War klar, worauf Fred sich eingelassen hat? Er hatte nur noch bis Freitag Zeit, um einen Ausweg zu finden. Sich immer wieder den Kopf zu zerbrechen half nicht, denn er konnte sich nicht mehr auf Hinweise konzentrieren, die er in seinen Gesprächen gegeben haben könnte. Heute Nacht würde er versuchen, seinen Kopf frei zu bekommen und sich auszuruhen. Und ab morgen war er entschlossen, einen Weg zu finden, Fred um jeden Preis zu helfen.
(BRECHEN)
Ihre Kreativität erstaunt mich. sagte Ginny sarkastisch, als sie hinter dem wechselnden Baldachin hervorschaute und mit den Augen rollte.
In welcher Welt dachtest du, ich wäre die Art von Mann, der sich für Halloween verkleiden möchte? Draco spottete über seine komplett schwarze Kleidung. Außerdem, was ist daran falsch? Ich werde den Leuten sagen, dass ich ein schwarzes Loch oder so etwas bin.
Du siehst aus wie ein Dieb. Er lachte. Alles, was Sie brauchen, ist eine Maske und eine große Tasche mit einem Galeone-Schild.
Also, als was gehst du? , fragte er ungeduldig und verschränkte die Arme.
Eine Nymphe Sie sprang hinter dem Vorhang hervor und drehte sich ein wenig um, als sie spürte, wie sich die seidigen blauen Schals, die ihren Rock bildeten, über ihre Beine kräuselten. Obwohl sie dank des Mieders ihres Kostüms kaum atmen konnte, reichte der Ausdruck in ihren Augen aus, um ihr das Gefühl zu geben, dass es sich gelohnt hatte? Es reichte ihr auch, darüber nachzudenken, den Tanz ganz ausfallen zu lassen und die Nacht hier in ihrem Zimmer bei ihm zu verbringen.
Die Farbe hat mich beeindruckt. Sie grinste und streckte die Hand aus, um die Muscheln zu berühren, die sie in ihr Haar gestreut hatte.
Ich kann nicht, es ist das Fehlen der Farbe Schwarz. Er scherzte und bückte sich, um ihre Lippen in einem anhaltenden Kuss zu erwischen. Also bist du bereit dafür?
Habe ich eine Wahl? Er stöhnte.
Nein, bist du sicher? Er nahm ihre Hand und führte sie zur Tür, aber sie hielt ihn auf.
Hey, Ginny? Kannst du mir etwas versprechen? Fragte er ohne Blickkontakt.
Ich kann es versuchen. schlug er vor und zwang Draco damit zu lächeln.
Dann wurde es wieder ernst. Einfach? Was auch immer passiert, bleib in der Großen Halle, wo dich heute Abend jeder sehen kann, okay? Auch wenn ich für eine Weile verschwinde.
Wohin verschwindest du und sollte ich mir ein wenig Sorgen oder große Sorgen machen?
Mir wäre es lieber, du machst dir überhaupt keine Sorgen.
Er nickte und stemmte die Hände in die Hüften. Das war keine der verfügbaren Optionen.
Also? Ein bisschen, nehme ich an? Er grinste verlegen.
Uh huh, was bedeutet, dass ich mir große Sorgen machen muss. Sie schüttelte den Kopf, schlang ihre Arme um seinen Hals und küsste ihn leidenschaftlich. Während des Tanzes würde etwas Großes passieren und sie begann sich Sorgen zu machen, dass er sich nicht genug Sorgen um ihre Teilnahme machte. Du solltest dich heute Nacht besser nicht umbringen lassen, Draco Malfoy. Er flüsterte ihr ins Ohr. Ich werde dir nie verzeihen.
(BRECHEN)
Harry und Hermine waren nervös im Gemeinschaftsraum und unterhielten sich mit den anderen Schülern, während sie auf die Ankunft ihrer Freunde warteten. Endlich kam Ron aus dem Gryffindor-Flügel, als sein Lieblingsspieler von Chudley Cannons verkleidet, und sah sich erwartungsvoll um. Als er sie sah, ging er auf sie zu, gerade als die beiden Mädchen, mit denen sie sprachen, auf dem Weg waren. Hey Leute, habt ihr Parvati gesehen?
Es wird in einer Minute draußen sein. Padma antwortete für sie, als sie zu ihrer Gruppe gingen. Was denken Sie? fragte er und bog für sie ab. Sie war offensichtlich eine Meerjungfrau, mit ihren langen Beinen, die in einem engen grünen Rock zusammengebunden waren, der sich in Tonnen von Stoff verwandelte, um Flossen nachzuahmen. Sie trug eine Korsage, die vollständig aus Algen, Muscheln und Seesternen bestand, und ihr Haar war verzaubert, fiel ihr über den Rücken und war voller Perlen.
Einflussreich. Harry antwortete ehrlich. Als er auf die Öffnung von Ravenclaws Flügel blickte, von wo er gerade gekommen war, sah er Luna herauskommen und seine Brust zog sich bei diesem Anblick zusammen. Sie trug ein langes Kleid im griechischen Stil in einem sanften Himmelblau, das ihre eigenen hellblauen Augen noch lebhafter funkeln ließ. Ihre langen blonden Locken waren zu einem Haufen Locken zusammengerafft und von dekorativen silbernen Bändern, die mit silbernen Blättern geschmückt waren, zurückgehalten. Weiche Locken umrahmten ihr Gesicht und verliehen ihm einen goldenen Schimmer. Es sah aus, als wäre es einem alten Gemälde von griechischen Göttinnen entsprungen, die sich auf dem Olymp vergnügen, aber er hielt es auf jeden Fall für ein Meisterwerk an sich. Nachdem sich ihre Blicke für ein paar Sekunden getroffen hatten, mussten sie sich beide umdrehen.
Wer sollst du sein? «, fragte Ron, als er sich den Luna-Gruppen anschloss.
Kassandra, die antike griechische Prinzessin, die mit der Macht verflucht wurde, die Zukunft vorherzusagen, und vom Gott Apollo verflucht wurde, sodass niemand an die Träume von ihr oder ihren Vorfahren glaubt. Ich fand es angemessen. Er lachte.
Wo hast du das gefunden? er hat gefragt.
Luna sah sie an, bevor sie ihm antwortete. Ein Freund von mir aus Griechenland hat mir von ihm erzählt.
Endlich rief Ron, als er Parvati aus dem Gryffindor-Flügel kommen sah, gekleidet wie ein Filmstar bei einer Filmpremiere. Harry nahm es zweimal und konnte den Unterschied zwischen den Zwillingen nicht ganz glauben. Padma sah sehr gesund aus und sie wusste es von der Art, wie sie sich gekonnt präsentierte, ohne zu leicht auszusehen. Aber Parvati sah so klein und schwach aus? Er begann zu verstehen, wovon Ron sprach, als er zuvor seine Bedenken erwähnt hatte.
Du hast dich also für Celestia Abernathy entschieden. Padma grinste ihre Schwester an.
Wer ist es? fragte Hermine.
Mein Lieblingsfilmstar. Parvati lächelte, obwohl es wie eine Anstrengung schien. Sie ist eine großartige Schauspielerin und sie sagen, dass ihre Zauberstabarbeit auch großartig ist. Da Halloween weit entfernt von meinem Lieblingsfeiertag ist, dachte ich, es wäre ein geeigneter Kompromiss.
Sind wir bereit, dorthin zu gehen? , fragte Ron und legte seinen Arm um ihre Schultern.
Wir warten immer noch auf Draco und seine Schwester. Hermine zeigte mit einem Lächeln darauf.
Nein, bist du nicht. Wir sind gleich hier. rief Ginny, als sie gemeinsam vom Gryffindor-Flügel den Raum betraten.
Ich muss dir wirklich nicht sagen, dass du völlig unangemessen gekleidet bist. sagte Ron vorsichtig, als er auf das Kostüm seiner Schwester starrte.
Vielleicht in den Augen meines Bruders? Er grinste.
Gut gut. Tristan erschien plötzlich aus dem Slytherin-Flügel und ging auf sie zu. Seht ihr nicht alle umwerfend aus?
Harry war entsetzt über das gewählte Kostüm des Vampirs und drehte sich wie alle anderen um, um Dracos Reaktion zu sehen. Dracos Augen verhärteten sich vor Wut. Du wirst es heute Abend nicht wirklich tragen.
Tristan sah sich an. War er normal gekleidet? abgesehen von den pelzgefütterten Handschuhen, die sie trägt und die in Krallen enden. Über ihren Füßen trug sie pelzbesetzte Stiefel, aus denen weitere künstliche Krallen herausragten. Er hatte einen Zauber verwendet, um Gesichtsbehaarung wachsen zu lassen, und es war offensichtlich, dass er falsche Zähne trug, nachdem er gesehen hatte, wie die echten Zähne des Vampirs aussahen. Was ist daran falsch? fragte sie unschuldig und blickte auf, um Draco ein böses Grinsen zuzuwerfen.
Die beiden sahen sich für einen angespannten Moment an, bevor Draco sich beherrschen konnte. Er nickte und lächelte. Nichts. Ich denke, Nachahmung ist die aufrichtigste Form der Schmeichelei.
Oh, es war keine absichtliche Schmeichelei, das versichere ich dir. Tristan ist zurück. Ich habe gerade das gruseligste, ekelhafteste ausgesucht, was mir einfällt?
Ginny hatte offensichtlich ein paar Dinge zu sagen, aber Harry sah, wie Draco ihre Hand ergriff und drückte, was andeutete, dass er seinen Mund halten sollte. Nimm das. Harry dachte an Draco, der versuchte, dem anderen Jungen zu helfen, die Kontrolle über sich und Ginny zu behalten. In ein paar Stunden wird er niemandem mehr etwas zu sagen haben.
Nun, ich schätze, wir sehen uns alle unten. Tristan grinste sie höhnisch an, bevor er zur Tür ging. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. rief er lachend über seine Schulter.
Dieser Mann ist gruselig. sagte Ron leise.
Weil er kein Mann ist, er ist ein Vampir. Padma schüttelte den Kopf.
Hey, jetzt. Ich habe ein paar Vampire getroffen, die extrem nette Leute sind. Luna widersprach. Tristan ist ein Freak, weil er es sein will, genau wie alle anderen auch. Keiner der Gründe, warum Tristan schlecht war, sagte Harry etwas, denn egal wie man es betrachtete, es war gefährlich, ihn in der Nähe zu haben? Und hatten sie einen Plan, um das Problem um jeden Preis zu beheben? Wenn er nur weitermachen könnte.
(BRECHEN)
Nun, so schlimm ist es nicht. Ron wies darauf hin, als er mit seinen Freunden an einem Tisch saß und allen beim Tanzen zusah.
Weil ich dich noch nicht dorthin gebracht habe. Parvati-Witze.
Das würdest du auch nicht wollen. Ginny machte sich über ihren Bruder lustig.
Ich kann nicht glauben, dass Dumbledore dieses Jahr eine Live-Band arrangiert. Hermine war erstaunt.
Ich schätze, er meint es ernst damit, dass alle Spaß haben. Padma zuckte mit den Schultern, bevor sie lachte und auf die Menge zeigte. Zumindest weiß Dean das zu schätzen. Sie grinsten ihre Freunde an, die zur Musik von Wizard Rock Back Dueling Wands tanzten. Dean war fast genauso gekleidet wie Leadsänger Spider Clifton, und es war offensichtlich, was sein Kostüm war. Würdevoller gekleidet wie ein normaler Pirat, stand Seamus an der Seitenlinie und beobachtete seinen Freund mit einer Mischung aus verlegener Belustigung. Ich denke, ich werde rausgehen und mich der Albernheit anschließen. Er trug zum Geist der Veranstaltung bei.
Sie sahen Padma nach, während alle sich fragten oder Angst hatten, wer die nächste Person sein würde, die dorthin geschleift würde. Sieht aus, als hätte Ron den Kürzeren gezogen. Lasst uns Parvati stand auf und packte ihn am Arm, ermutigte ihn. Langsamer kannst du
Sie warf ihren Kopf zurück und seufzte, bevor sie ihn anlächelte. Okay, wenn du darauf bestehst.
Du bist ein gewöhnlicher Märchenprinz. Sie neckte ihn, als er sie zwischen den anderen Paaren hervorzog. Er schlang seine Arme um ihre Taille, während seine Arme sich um ihren Hals legten. Während sie sich zur Musik wiegte, merkte sie, dass sie das Gefühl genoss, wieder so jemanden zu halten. Es war so lange her, dass er und Luna zusammen gewesen waren? Jemanden in deinen Armen zu haben, der dort sein möchte, sich dort wohlfühlen möchte? Es war ein tolles Gefühl. Aber es war bittersüß, weil sie auch die Freude kannte, diese Person in ihren Armen zu haben, und sie fühlte es nicht bei Parvati. Er würde es ihr bald sagen müssen, aber zuerst musste er sicherstellen, dass es ihr gut ging. Schließlich ist es nicht schön, einem Mädchen zu sagen, dass man sich nicht um sie kümmert, wenn sie krank ist. Und er fühlte sich so zerbrechlich, als er sie hielt? Er konnte definitiv warten, bis er wieder gesund war, warum ärgerte es ihn, dass er sie so sehr zu mögen schien?
Da sie sich müde fühlte und es zugeben wollte, ließ sie sich von ihm für zwei weitere Songs aussperren. Bis dahin war ihr Tisch in der Ecke leer, bis auf Padma, die sah, wie er ihre Schwester von der Tanzfläche zog und sie begrüßte. Ich weiß nicht, was mit mir passiert ist. sagte Parvati und sah sie beide entschuldigend an. Ich bin nur? Ich glaube, ich muss mich für eine Minute hinlegen.
Komm schon, lass mich dich zurückbringen. Ron bot an, ihm zu helfen. Padma bestand natürlich darauf, mit ihr zu kommen, was für sie in Ordnung war, da sie nicht alleine durch die Gänge wandern wollte. Sie brachten Parvati in ihr Zimmer und entschuldigten sich, wobei sie darauf bestanden, dass ihre Gesundheit wichtiger sei. Sie wartete draußen, während die Zwillinge sprachen, und endlich erschien Padma mit besorgtem Gesicht. In Ordnung? Er hat gefragt.
Ich weiß es nicht. Ich schätze, ich muss ihn zwingen, morgen Madam Pomfrey zu sehen, oder sogar unsere Familie kontaktieren. Er schüttelte den Kopf. Er hat darauf bestanden, dass wir beide zum Tanz zurückkehren? Wir könnten dasselbe tun, nehme ich an.
Wenn du es sagst. Er hat zugestimmt. Nachdem sie einen letzten Blick auf Parvatis Tür geworfen hatte, drehte sie sich um und folgte ihrer Schwester in die Große Halle. Er zögerte innerlich und beschloss, dass er ein wenig von sich selbst brauchte, bevor er so tun musste, als wäre alles in Ordnung. Du gehst voran und springst zurück. Ich bin gleich hinter dir. Er versicherte ihr.
Er nickte verstehend, bevor er zu Dean und Seamus ging. Ron bewegte sich in die hinterste Ecke des Lichts, wo er unbemerkt bleiben konnte. Er holte ein paar Mal tief Luft, als er die Menge nach seinen Freunden absuchte, in der Hoffnung zu sehen, wie es ihnen ging. Wird es deiner Freundin gut gehen?
Jacey? Er drehte sich um und war überrascht, das Mädchen im Kostüm neben sich zu sehen. Definitiv jemand, der ihm gut steht. Er war eine Katze, mit schwarzen spitzen Ohren, die aus seinen schwarzen Locken herausragten, und einer schrägen schwarzen Maske, um seinen klaren haselnussbraunen Augen ein katzenhafteres Gefühl zu verleihen. Sie trug einen schwarzen Body, der jede ihrer Kurven umspielte und keine Angst hatte zu zeigen, wie wohl sie sich darin fühlte, was ihr Selbstbewusstsein noch attraktiver machte. Was machst du hier? fragte er, als er seine Stimme wiederfand. Jemand wird dich sehen
Alles, was sie sehen werden, ist ein Mädchen in einem Kostüm. Außerdem habe ich den Umhang versteckt, falls ich gleich gehen müsste. Er lächelte zuversichtlich, bevor er wieder ernst wurde. Also, wird es deiner Freundin gut gehen? Ich habe schon gesehen, wie du und dein Bruder mit ihr Schluss gemacht habt.
Hoffentlich. Er sagte für einen Moment, er habe vergessen, dass Parvati überhaupt existierte. Jetzt fühlte er sich schuldig, daran erinnert worden zu sein. Ich dachte, du würdest heute Nacht gehen.
Das bin ich, aber ich hatte gehofft, dass ich das Glück habe, ein oder zwei Tänze zu stehlen, bevor ich gehe. Er streckte die Hand aus und nahm ihre Hand. Außerdem hatte ich gehofft, dass du derjenige bist, mit dem ich tanzen kann.
(BRECHEN)
Hallo Luna, willst du tanzen?
Hermine wusste nicht, wer der Junge unter dem Mumienanzug war, aber als sie Harry ansah, konnte sie sehen, wie aufgebracht er war, dass sich jemand Luna näherte. Er grinste, als ihm endlich klar wurde, dass er das sehen musste, um sich bewegen zu können. Er war nicht der einzige Interessent. War die Tatsache, dass jeder von ihnen Gefühle für andere Menschen entwickelt hat, einer der Gründe, warum sie sich überhaupt getrennt haben? auch wenn sie und Fred es im Moment nicht können, sie können es.
Vielleicht später, Simon, ich bin jetzt wirklich nicht in der Stimmung zu tanzen. Luna schenkte dem Jungen ein entschuldigendes Lächeln, als sie höflich ablehnte.
Komm schon. Du hast schon immer hier gesessen. Simon bestand darauf.
Sie sagte, sie wollte es nicht. Harry explodierte, seine Stimme leise und bedrohlich.
Luna drehte sich zu ihm um und sah ihn wütend an. Sollte Hermine nicht eine Gedankenleserin sein, um zu wissen, was das andere Mädchen dachte? Ihre Augen sagten, wie kannst du es kaum wagen, mich zu akzeptieren, aber verrückt zu werden, wenn jemand anderes es tut. Er wandte sich an Simon. Weißt du, eigentlich sollte ich besser ein bisschen weggehen. Lass uns tanzen.
Jetzt glücklich? flüsterte Hermine, als sie zusah, wie das Paar davonging.
Sehe ich glücklich aus? Harry antwortete schweigend, während er den armen Simon anfunkelte, nicht wissend, dass er etwas anderes tat, als ein Mädchen zum Tanzen aufzufordern. Ich werde nicht hier sitzen und mir das ansehen, ich bin gleich wieder da. Hinzugefügt vor dem Sturm.
Nun, es ist gut zu wissen, dass dieser Schritt immer noch funktioniert, um einen Typen zu verärgern. Ginny grinste, als sie Luna ansah, bevor sie bemerkte, dass sie bei Hermine saß. Es tut uns leid.
Es ist okay. Harry und ich haben in letzter Zeit viele Dinge besprochen. Er versicherte dem Mädchen. Plötzlich spürte sie, wie ihre Kleidertasche warm wurde und sie lächelte, froh, dass sie sich entschieden hatte, den Deal heute Abend mitzubringen, und dass die Anrufe, die Fred seit ihrem letzten Gespräch versucht hatte, sie zu tätigen, endlich zurück waren. Gib mir eine Minute, ich denke, ich muss gehen und sicherstellen, dass es ihm gut geht.
Es ist okay, es ist sowieso Zeit für mich, auf die Tanzfläche eskortiert zu werden. Ginny grinste und stieß Draco an, der von der Idee überhaupt nicht begeistert zu sein schien.
Hermine eilte zu einer der dunklen Ecken und holte die Puderdose hervor, die sie aufgeregt öffnete. Fred? Bist du okay? Ist noch etwas passiert?
Wow, atme tief durch. Du klingst, als wärst du auf einem Konzert. Er sprach, um der Gruppe Gehör zu verschaffen.
Ich bin auf dem Kostümball. Er akzeptierte.
Oh ja, das war in dieser Nacht, nicht wahr?
Warum ist das so?
Ich habe dafür gesorgt, dass Ihnen etwas geliefert wird. antwortete er geheimnisvoll. Es könnte jede Minute da sein.
Was ist das? Fred? Aber er hatte die Verbindung getrennt.
Voller Neugier bahnte er sich seinen Weg durch die Menge zu den riesigen Türen. Er hatte sie fast erreicht, als jemand seinen Arm packte und sich umdrehte, um Luna zu finden. Wo gehst du hin?
Warte kurz draußen. Ich brauche etwas frische Luft und wollte den Schnee sehen. Hermine log sofort.
Wo ist Harry? fragte er und sah besorgt und ein wenig verängstigt aus.
Nachdem du mit Simon gegangen bist, ist sie gegangen, um sich zu sammeln. sagte Hermine und verschränkte frustriert ihre Arme. Er hatte keine Zeit, hier anzuhalten, er wollte sehen, was Fred ihm geschickt hatte. Es gab nur eine Sache, von der er wusste, dass er das andere Mädchen ohne Frage wegschicken konnte, und wenn Harry deswegen sauer auf sie war, konnte er gut damit umgehen. Luna, Harry und ich haben uns vor zwei Wochen getrennt. Warum gehst du sie nicht finden? Er eilte aus der Großen Halle, vorbei an McGonagall an der Tür, nicht darauf wartend, ob sein jetzt verwirrter Freund seinem Rat folgen würde.
Ihren Umhang um sich wickelnd, trat Hermine nach draußen und fühlte sich, als wäre sie in eine Schneekugel eingetreten. Alles war ruhig, der Boden war bereits mit einer Schicht weißen Pulverschnees bedeckt, der sich immer mehr vom Himmel wellte. Als er den Hof betrat, sah er, dass er völlig leer war. Verwirrt nahm sie die Puderdose heraus und klappte sie noch einmal auf. Seid ihr hinausgegangen? fragte Fred sofort.
Ja, aber hier ist nichts. sagte er und seine Zähne begannen zu klappern.
Nun, der Schnee hat mich etwas müde gemacht. Dreh dich um, er sollte jetzt da sein.
Mit einem breiten Lächeln und dem Gefühl, dass sich ihr Herz vor Erwartung zusammenzog, drehte sie sich um und hoffte, was sie tun könnte. Natürlich stand Fred da, trug seine Old-School-Roben und lächelte ihn an. Hallo Hermine.
Was machst du hier? fragte er atemlos.
Ich dachte, ich komme, um zu sehen, wie der Tanz dieses Jahr war? Erwiderte er mit einem nervösen Grinsen, als er auf seine Schulrobe zeigte. Ich bin mit meinem Kostüm gekommen.
Ich glaube nicht, dass es für viele Leute schwierig wäre, dich kennenzulernen. Er lachte.
Ja, aber ich dachte, mich wie ein verkrüppelter Zombie anzuziehen, hätte vielleicht einige der anderen Passagiere im Zug erschreckt.
Sie verstummten beide und Hermine trat ein paar Schritte näher. Was machst du hier? Fragte er leise noch einmal.
Ich kam, um dich zu sehen. Er antwortete ehrlich, blickte auf den Boden und schlurfte unschlüssig hin und her.
Er kam näher und berührte ihr Gesicht, sodass sie ihn ansah. Sie lächelte und fühlte sich nicht so sicher wie er. Wenn du so weit gekommen bist, denke ich, dass ich die letzten paar Schritte machen kann. Sagte sie leise, bevor sie ihr Gesicht zu ihm zog und ihre Lippen sanft auf seine drückte.
(BRECHEN)
Luna sah zu, wie Hermine wegfuhr und fühlte sich, als wäre sie von einem Lastwagen angefahren worden. In den letzten Tagen hatte er angefangen zu vermuten, dass Harry und Hermine entweder zu kurz davor standen, sich zu trennen, oder dass sie empfindlich aufeinander reagierten. Zu erfahren, dass dies wirklich vor zwei Wochen passiert war, war etwas, worauf sie völlig unvorbereitet war.
Hey Luna, möchtest du etwas Kürbissaft? «, fragte Simon und kam mit zwei Bechern auf ihn zu.
Keiner von ihnen, ich hätte meinen Saft heute Abend lieber alkoholfrei. Er antwortete, als er sie mit der Flasche sah.
Entspann dich, es sind nur ich und ein paar Freunde, die Spaß haben. Deinem geht es gut, was denkst du, was für ein Mann ich bin? Seine Stimme klang verletzt.
Er warf kaum einen Blick in ihre Richtung und kümmerte sich nicht mehr darum, höflich zu sein. Er hatte seinen Verstand benutzt und Harry nirgendwo gefunden und hatte Angst, dass er zu Tristan gegangen war. Hör zu, Simon, danke für den Drink und das Tanzen? Aber ich muss jetzt wirklich meinen Freund finden, bevor ich ihn in Schwierigkeiten bringe.
Aber-
Er gab ihr keine Chance zu widersprechen, stattdessen ging sie einfach weg, während sie sich selbst dafür tadelte, überhaupt Interesse an dem Jungen gezeigt zu haben. Ein schneller Scan des Zimmers sagte ihm, dass Tristan immer noch da war, was bedeutete, dass Harry noch nichts getan hatte. aber seine Intuition tobte gegen ihn, schrie, als ob etwas vor sich ginge. Und er spürte sie endlich, all die vertrauten Zeichen, die ihm sagten, dass endlich eine Vision auf dem Weg war. Er stolperte hinaus in den Korridor und schlüpfte hinter den nächsten Wandteppich, sodass ihn niemand sehen konnte, und fand kaum Zeit, sich auf den Boden zu legen, bevor die Empfindungen ihn überwältigten.
Er blinzelte und fand sich im weißen Raum wieder. Wellen der Hoffnung durchfuhren Sie? Wenn es nur eine Warnung wäre, dann wäre noch Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Sofortige blinkende Bilder kommen, um den weißen Raum zu füllen? Zuerst ein Junge, den er nicht erkennen kann, weil er eine weiße Maske und einen schwarzen Umhang trägt, und dann eine Szene des Chaos, die Harry und Draco als Gelegenheit nutzen, um unbemerkt zu entkommen. Dann war da noch ein langes Stück Holz, das zu einer feinen Spitze geschärft war, gefolgt von einer Trankflasche in Jaceys Hand.
Luna öffnete ihre Augen und richtete sich panisch auf. Er war sich immer noch nicht ganz sicher, was genau passieren würde, aber etwas war klar in seiner Vision? Der Junge mit der weißen Maske würde Harry, Draco und Jacey irgendwie eine Chance geben, ihren Plan in die Tat umzusetzen. Er sprang auf seine Füße, kehrte in die Große Halle zurück und suchte verzweifelt nach der Maske, die er gesehen hatte. Er musste sie finden, und ich hoffe, dass er dadurch verhindern konnte, dass dies überhaupt passierte.
HINWEIS: Nächstes Kapitel – Harry, Draco und Jacey VS. Beziehungen zwischen Tristan… und allen Charakteren werden klar…
J.K. aus Harry Potter und der Gefangene von Askaban Rowling.
Aus Harry Potter und die Kammer des Schreckens von Harry, Ron und Hermine, J.K. Rowling.
Kapitel 46: Wie man einen Vampir tötet
Y/N: Gleich wird es ernst J Lesen, Untersuchen, Genießen�??
Fred wusste nicht, was ihn erwarten würde, aber das übertraf definitiv seine Erwartungen. Er hatte eigentlich gedacht, dass sie sich als Erstes streiten würden, aber wenn Hermine so weitermachen wollte, würde er sicherlich nicht versuchen, ihre Meinung zu ändern. Sie spürte, wie sich ihre Arme um seinen Hals legten und die Mutter sich vollständig ergab und die wenigen verbleibenden Zweifel in ihrem Kopf beseitigte. Er vertiefte den Kuss, zog sie an sich und vergaß alles außer wie sehr er wollte, dass genau das passierte. Er streckte die Hand aus und schob seine Kapuze zurück, fuhr mit seinen Fingern durch sein Haar, während er Küsse entlang seines Kinns und seinen Hals verteilte. Sie lehnte ihren Kopf zurück, ließ ihre Arme über ihren Rücken gleiten, schlang ihre Arme um seine Taille und drückte sich näher an ihn. Ihr Gesicht umfassend, ihren Mund noch einmal fassend, küsste sie ihn tief, verzweifelt, hungrig, leidenschaftlich? ihm genau zeigen willst, was du für ihn empfindest.
Sie streckte die Hand aus, um ihre Wangen zu streicheln, und sie trennten sich schließlich, drückten ihre Stirnen aneinander, während sie darum kämpften, wieder zu Atem zu kommen, der sich in dünnen weißen Wölkchen vermischte. Große, flauschige Schneeflocken fielen weiter um sie herum, und als er spürte, wie kalt seine Hände auf ihrem geröteten Gesicht waren, hob er sie auf und versuchte, sie ein wenig aufzuwärmen. Ich bin froh, dass du heute Abend hier bist. Er lachte.
Nicht mehr als ich nach einer solchen Begrüßung war. sagte er und beobachtete, wie sie sich unbehaglich in das Kompliment verlagerte.
Ich nur? Ich war mir bei dir nicht sicher?
Er bückte sich und brachte sie mit einem weiteren Kuss zum Schweigen. Du bist mir jetzt sicher, nicht wahr? Er grinste und faltete seine Hände.
Er lachte. Ich bin sicher, du bist ein kleiner Junge. Er spottete.
Ich verspreche, es gibt niemanden außer dir. Alt-was-ist-es ist eine Plage, mehr nicht. Er sagte ernst. In Wahrheit wusste er nach dem, was gerade passiert war, dass nichts, was Elanya ihm anbieten konnte, mit Hermine mithalten konnte, und er wünschte sich mehr als alles andere, dass er weitermachen könnte, ohne diese psychotische Schönheit jemals wieder sehen zu müssen. Dem war leider nicht so? und verdammt Hermines Witz, das wusste sie auch.
Aber er ist da draußen und du musst dich entscheiden, was du dagegen tun sollst? Bevor du getötet wurdest. Er schüttelte den Kopf und stieß einen besorgten Seufzer aus.
Ich bin nicht hergekommen, um über meine Probleme mit Elanya zu sprechen. sagte er leise. Ich bin gekommen, um sie für eine Nacht zu vergessen. Um dich noch einmal zu sehen- Er unterbrach sie.
Bevor du gehst. Fertig für ihn. Bitte sag mir, was los ist, Fred. Es ist jetzt klar, dass wir darin verwickelt sind? Ich weiß genug, um zu wissen, dass ich mir keine Sorgen machen sollte.
Als sie sah, wie sie in der Kälte zitterte, sah sie, dass sie entschlossen war, Antworten zu bekommen und das zu tun, was sie am besten kann – ihr Gehirn zu nutzen, um eine Lösung zu finden. Und vielleicht sollte er sie es versuchen lassen? Wenn sie sich nicht von ihrem Spion sehen ließ, würde Elanya auf keinen Fall wissen, dass sie hier war, dass jemand hier alles wusste und versuchte, ihr zu helfen. Und er würde Hermines Namen sicherlich nicht vor dem anderen Mädchen erwähnen? Mehr als alles andere wollte er alles wegwerfen, es laut aussprechen und nicht zuletzt von der Last der Geheimhaltung befreit werden. Ok. sagte sie schließlich und streckte die Hand aus, um den Schnee aus ihrem Haar zu streichen. Aber natürlich können wir hier nicht reden. Und aus Gründen, die ich gleich erklären werde, kann ich mich dort von niemandem sehen lassen.
Sie hielt ihre Hand und führte ihn zu der Seite des Schlosses, wo er wusste, dass einer der geheimen Eingänge war, und grinste, als er darauf zeigte. Warum benutzt du nicht den Pfad, den du gefunden hast?
Und wohin gehen wir, wenn wir drinnen sind? fragte er und dachte, er könnte einen Weg finden, sie vollständig von den Hauptkorridoren fernzuhalten, solange er wusste, wohin sie gingen.
Mach dir keine Sorgen, ich werde dich führen. Beharrte er mit einem ziemlich verschmitzten Lächeln.
(BRECHEN)
Ich habe nie verstanden, warum du gut in diesem Job bist? Ginny lachte, als Draco sie noch einmal verdrehte, bevor er sie mühelos in seine Arme nahm und sie über die Tanzfläche fegte.
Es ist nicht etwas, was ich wirklich als Erfolg sehe. er murmelte. Wir mussten alle tanzen lernen, nach all den dummen Sachen, an denen wir mitmachen mussten.
Mit allen meinen Sie reiche Kinder. Er spottete.
Er warf ihr einen Blick zu. Ja, das meinte ich wohl. Natürlich gehöre ich nicht mehr dazu? Ich bin eigentlich ziemlich arm.
Keine Sorge. Man gewöhnt sich nach einer Weile daran? Glücklicherweise lernen wir langsam, wie es ist, nicht extrem arm zu sein.
Und?
Er zuckte mit den Schultern. Ganz anders, nicht wahr? Nur schönere Dinge.
Das Lied endete und die Band gab bekannt, dass sie eine zehnminütige Pause machen würden. Draco seufzte dankbar. Wünsche werden wahr. Können wir uns jetzt hinsetzen?
Ich denke schon? Ich weiß, dass du dich komplett ausruhen willst, wenn sie kommen, um ein weiteres Set zu spielen. Er spottete.
Oh ja, du hast meine Gedanken gelesen. Er grunzte nur, als sie zu ihren Schreibtischen zurückkehrten, wo Susan, Dean und Seamus saßen.
Hey Leute, wo sind alle? er hat gefragt.
Nun, überraschenderweise ist dein Bruder da und spricht mit dem heißen Katzenmädchen. Seamus war fassungslos. Ich kenne ihn nicht, ich frage mich, wer unter dem Kostüm ist?
Lernen ist für mich kein Problem. Dean grinste.
Als sie sich umdrehte, um zu sehen, wen sie meinten, erkannte Ginny sofort, dass Jacey das Mädchen war, das mit Ron in der dunklen Ecke stand. Sie wandte sich den Kindern zu und tauschte einen panischen Blick mit Draco. Lass ihn in Ruhe, gib ihm eine Chance, okay?
Was meinst du? Er ist der glücklichste Kerl, den ich kenne Dekan widersprach.
In erster Linie Luna? Ich meine, sie? sagte Seamus und grinste mit Dean. Dann ist dieses Jahr Parvati da und jetzt dieses Catgirl Ich muss sie nach ihrem Geheimnis fragen.
Kein Drecksack, der herumsitzt und Frauen objektiviert. Susan grinste.
Sag uns, wie du dich wirklich fühlst. Dean lächelte.
Ginny sah deutlich, wie unwohl Draco dort saß, und schlug vor, dass sie zu Ron und Jacey gehen und ihnen sagen sollten, dass die Leute sie bemerkt hatten, und bat sie, ihm etwas zu trinken zu bringen. Er nahm dankbar an und sprang beinahe von seinem Stuhl auf. Hat er gesehen, was Tristan anhatte? fragte Susan leise.
Oh ja, er hat es gesehen. antwortete Ginny, ihre Wut über alles kam wieder hoch.
Ich kann nicht glauben, dass Tristan versucht hat, ihn so zu provozieren? Also ist er ein Vampir, wer entscheidet, was Malfoy ist? sagte Seamus, offenbar entschieden, welches der beiden Übel das kleinere Übel war.
Ja, du musst das Ginny-Monster wirklich gezähmt haben. Dean grinste. Früher hätte Malfoy den Typen wahrscheinlich dort bezaubert, wo er war, jetzt lässt er es ihn ihm ins Gesicht zeigen.
Hey, Tristan Macnair ist gefährlich. sagte Susan schnell, bevor Ginny die Chance hatte zu antworten, was nicht ruhig rational gewesen sein konnte. Ich wette, ihr zwei würdet nichts anderes tun, als zu rennen.
So viel. Dean erhob sich von seinem Sitz und versuchte wütend auszusehen, konnte sich aber nicht vom Lachen abhalten. Wir müssen uns Ihren Missbrauch nicht gefallen lassen
Ja, es gibt eine Menge Leute, die darauf warten, uns zu demütigen. Seamus stand ebenfalls auf und machte sich nicht die Mühe, sein Grinsen zu verbergen.
Ihr seid beide lächerlich. Ginny rollte mit den Augen.
Immer noch unvergesslich. Dean lächelte, bevor er wegging.
Kein Wunder, dass Sie denken, dass hier keine Männer interessiert sind. Susan scherzte.
Ja, sie empfehlen sich nicht immer selbst, oder? Er lachte. Also, wie läuft’s, DA?
Es ist wirklich großartig Harry und Hermine haben mir geholfen, jede Woche einen Stundenplan für den Unterricht zu erstellen, und ich denke, wir kommen endlich in den Fluss der Dinge? antwortete er und verschloss sich, als jemand hinter Ginny seine Aufmerksamkeit erregte.
Hallo, meine Damen. Eine vertraute Stimme begrüßte sie.
Er drehte sich um und sah hinter sich einen Jungen in einem schwarzen Umhang, der eine weiße Maske und einen alten, schmuddeligen schwarzen Smoking trug. Lass mich raten, Phantom der Oper? Sie seufzte, da sie bereits wusste, wer unter dem Kostüm sein würde.
Und lesen und schreiben kann er auch Was für ein Vorteil sagte er, hob seine Maske und offenbarte sich als Colton James. Die Band ist auf der Bühne und dein Freund ist nicht da. Wie wäre es mit einem Tanz?
Wie wäre es, wenn du gehst und so tust, als würde ich nicht existieren? Er antwortete, indem er sich von Susan verabschiedete und wegging.
Leider folgte sie ihm, wie er befürchtet hatte. Warum hasst du mich so sehr? fragte er wütend.
Warum liebst du mich so sehr? Er blieb stehen, um sich umzudrehen und sie anzusehen. Ich meine, wirklich um Draco unter die Haut zu gehen?
Ernsthaft? Ist das Teil des Jobs? Es ist mir egal, wenn er nicht da ist, wenn seine Idioten nicht versuchen würden, ihn zu beeindrucken, dann würde es meinem Bruder heute gut gehen.
Oh, das ist eine wirklich reife Sichtweise. sagte Ginny wütend.
Genau Die Art, wie du dich verhältst, das ist ein weiterer Grund Ich würde dich genau wie die anderen Kinder aus dem Schatten entdecken, aber du schienst immer so außerhalb unserer Reichweite, perfekt und völlig unerreichbar … einschüchternd, weil alles über dich ist wunderschön, lustig Und es sah aufregend aus Also warum denkst du, dass ich dir vor diesem Jahr nie nahe gekommen bin Aber jetzt bist du bei ihm, du bist nicht mehr die Person, die du mal warst… Du bist mürrischer, du bist wütender und wirkst immer traurig. Er streckte die Hand aus, um ihr die Hand auf die Schulter zu legen.
Es trieb ihn weg. Also, das hat nichts mit Draco zu tun. Das Leben war in den letzten Jahren, gelinde gesagt, hart? Ich habe zwei Brüder verloren, erinnerst du dich? Also gib dem Leben die Schuld, wenn ich nicht das lustige, sorglose Kind bin, das ich damals war , aber es ist mir egal, was du von mir denkst, ich weiß, ich bin glücklich mit Draco, und es kann mich interessieren, ob das deinen großartigen Plan, ein weißes Pferd zu reiten, ruiniert. Es erinnerte ihn.
Hey, ist hier alles in Ordnung? «, fragte Luna, als sie auf sie zulief und Colton seltsam ansah.
Schon gut. Sind wir fertig mit Reden? Für immer, denke ich. sagte Ginny und funkelte den Jungen an.
Okay, gut. Dann gibt es keinen Grund, eine Szene zu beginnen. Luna ging beinahe hinaus, als sie erleichtert aufseufzte, was Ginny dazu brachte, sich zu fragen, ob sie irgendetwas gesehen hatte.
Ich verstehe nicht, wie du jemanden wie ihn mögen kannst. Colton fuhr fort und ignorierte sie beide, als die Musik wieder einsetzte und das Licht gedimmt wurde. Es scheint einfach nicht fair für jemanden wie ihn zu sein, jemanden zu haben, der sich so um ihn kümmert wie du.
Er ist mir egal, ich liebe ihn. Verstehst du? sagte Ginny laut, um durch den Lärm gehört zu werden, da sie keine weitere Verwirrung wollte. Du wirst meine Meinung nicht ändern können.
Wie du es deutlich gemacht hast. Gut. Aber wenn du darauf bestehst, diesen Wahnsinn mit ihm fortzusetzen, bist du der einzige Weg, den ich nutzen kann, um ihn dazu zu bringen, das zu tun, was ich will.
Was bedeutet es? , fragte sie und ging ein paar Schritte auf ihn zu. Niemand würde ihn für irgendetwas benutzen lassen, geschweige denn Draco oder einen seiner Freunde angreifen.
Ich mag dich, Ginny, oder wer warst du überhaupt? Dann kann ich dir nur anbieten, dich im Austausch für ihre Kooperation in Ruhe zu lassen. Colton sagte mit einem Nicken, dass ihm der Gedanke an Erpressung eindeutig unangenehm sei. Unglücklicherweise schien Draco immer die dunkle Seite der Menschen hervorzubringen, egal ob sie für ihn oder gegen ihn waren. Colton war eindeutig ein guter Mann, der zu sehr in das Rachegeschäft verstrickt war.
Ginny wollte protestieren, wollte sagen, dass das niemals funktionieren würde, dass es Draco noch mehr verärgern und ihn weniger wahrscheinlich dazu bringen würde, alles zu tun, was von ihm verlangt wurde. Aber zu ihrem Entsetzen, bevor sie ihren Mund öffnen konnte, sah sie Draco auf sie zukommen, als sie sah, wer bei Luna und ihr stand. Was ist los? fragte er, als er sich vorsichtig der Gruppe näherte.
(BRECHEN)
Ron spürte, wie sein Magen in seine Kehle schoss. Bist du wirklich nur hierher gekommen, um mit mir zu tanzen?
Das ist der Hauptgrund. Jacey lächelte verführerisch und schlang ihre Arme um ihn, wiegte sich zur Musik. Und damit du mich noch einmal siehst, bevor du gehst, damit du mich nicht vergisst. Er flüsterte.
Selbst wenn ich mein Gedächtnis verliere, glaube ich nicht, dass ich dich vergessen kann. Nicht sicher, was passiert war oder wie er so viel Glück hatte, scherzte er, als er seine Arme nervös um ihre Taille schlang. Aber er wusste, dass er es nicht in Frage stellen würde, als er seinen Kopf auf ihre Schulter legte und sie näher zog. Sie blieben trotz der Tempowechsel so, tanzten langsam, während sie sich umarmten, und ignorierten die Musik zu ihrem eigenen Vorteil. Allmählich verschwanden alle anderen und er blieb mit ihr allein, atmete ihren erdigen Duft ein, während er sie noch näher an sich drückte. Er war in Frieden und er wusste, dass es nichts Größeres gab als dieses Gefühl, dieses Mädchen und diesen Moment.
Als die Gruppe für eine Pause anhielt, ging Jacey weg und Ron hatte das Gefühl, dass die kleine Welt, in der sie sich zusammen befanden, auseinander brach. Das war wunderschön. Er lachte.
Es war eine gute Sache. Sie lächelte auch, als ihr klar wurde, was sie fühlen wollte, während sie mit Parvati tanzte, sie hatte alles mit Jacey erlebt.
Ich denke, das war es dann. sagte er traurig. Ich muss mich fertig machen.
Und du weißt immer noch nicht, wie lange es dauern wird? fragte er hilflos.
Er nickte und nahm ihre Hand. So wenig Zeit wie möglich. Glauben Sie mir, ich verschwinde nicht, um etwas zu tun, was ich will, es ist etwas, was ich tun muss.
Hey. sagte Draco beiläufig, als er sich hinter sie schlich und Ron erschreckte. Nur damit du es weißt, die Leute hier haben dich bemerkt und die Kinder sind besonders neugierig, wer Jacey ist.
Er nickte und lächelte. Siehst du? Es ist wirklich Zeit für mich zu gehen.
Ich kann nicht glauben, dass du überhaupt hierher gekommen bist. Draco grinste. Du hättest wissen müssen, dass sich andere Schüler fragen würden, wer du bist.
Manche Belohnungen sind das Risiko wert. Er antwortete, indem er Ron einen besonderen Blick zuwarf, der nur für ihn bestimmt war.
Was auch immer du sagst. Draco verdrehte die Augen. Seid ihr alle bereit?
Warte, weiß Malfoy auch von deiner Reise? «, fragte Ron, der sich wieder verletzt fühlte, weil er ausgelassen wurde.
Ich war dabei, als er und Potter darüber gesprochen haben. sagte Draco schnell.
Ich bin bereit. Ich möchte mich nur von Ron verabschieden. Er versicherte ihnen beiden.
Aber Draco achtete nicht mehr darauf, bemerkte etwas im ganzen Raum. Uh huh, sicher. Bis später. Er sagte, er sei weggegangen, um so schnell durch die Menge zu kommen, wie er sich ihnen angeschlossen habe.
Das ist also wirklich ein Abschied? «, fragte Ron und richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf Jacey.
Bis wir wieder Hallo sagen. Sagte er leise.
Ohne nachzudenken, streckte sie die Hand aus, schlang ihre Arme um ihn und umarmte ihn fest. Glücklicherweise erwiderte sie die Umarmung, indem sie ihn genauso fest umarmte, wie sie ihn umarmte. Er konnte seine Gefühle nicht erklären, kannte er das Mädchen kaum? aber er konnte auch nicht helfen. Sie trennten sich und sahen sich dann an, als ob keiner wüsste, was als nächstes passieren würde.
Und dann brach Chaos im Raum aus. Als er sich umdrehte, um herauszufinden, warum alle schrien, war alles, was Ron sehen konnte, ein Meer von Studenten und Professoren, die versuchten, durch die Menge zu brechen. Was ist los?
Jacey hielt inne, als lausche er etwas in seinem Kopf. Ich weiß es nicht, aber ich schätze, das ist ein Zeichen für mich zu gehen. Er drehte sich um und griff hinter den Wandteppich, um den Tarnumhang zu holen.
Genau so?
Es ist wichtig, dass ich jetzt gehe. Er lächelte und beugte sich hinunter, um ihre Wange zu küssen. Aber wir sehen uns bald wieder, das ist versprochen. Und dann verschwand er unter seinem Umhang und war wer weiß wie lange außer Sichtweite von ihr.
(BRECHEN)
Sich selbst daran erinnernd, ruhig zu bleiben, ging Draco von Weasley und Jacey zu Ginny und Luna, die offen mit diesem nervigen Idioten Colton stritten. Was ist los? , fragte er und trat leichtfüßig vor die Mädchen.
Gar nichts. sagte Ginny schnell und versuchte ihn und Luna zu beruhigen, die kurz vor Panik zu stehen schien.
Ginny hat mich krank gemacht, indem sie ihre unsterbliche Liebe zu dir gestand, und wie konnte es nichts als den Tod geben, der sie von dir trennen könnte? Colton kicherte, bevor er seine Aufmerksamkeit wieder ihr zuwandte. Das war der Punkt, nicht wahr?
Du hast ein paar weitere Adjektive hinzugefügt und es ist ein bisschen auffälliger, aber ja, das ist im Grunde die Botschaft, die ich vermitteln wollte. Er antwortete, indem er seine Arme verschränkte.
Das bedeutet, dass Sie Ihre Antwort haben und weggehen müssen. sie bestand darauf.
Unter einer Bedingung. sagte Colton und verspottete Draco noch einmal. Wenn du eine Sache tust, verspreche ich, dass ich euch nie wieder belästigen werde.
Oh, ich werde etwas tun, um sicherzustellen, dass du uns nie belästigst, okay? Er drohte, seine ohnehin schwache Geduld mit dem anderen Jungen war dahin.
Komm schon, ich versuche einen fairen Deal zu machen. Lass das Tier eingesperrt, okay?
Geh einfach Luna, die offensichtlich ihren Belastungspunkt erreicht hatte, schrie Colton an. Ginny rieb sanft die Schulter des anderen Mädchens.
Nicht bevor du etwas akzeptierst sie weinte auch am Ende ihrer Geduld.
Draco stieß sie von Luna weg. Was? Bei so vielen Möglichkeiten, die mir zur Verfügung stehen, was denkst du, werde ich akzeptieren, um dich fernzuhalten?
Behandle mich so viel du willst, aber selbst wenn ich meine Aufmerksamkeit für deine Freundin als Faustpfand einsetzen muss, werde ich dafür sorgen, dass meinem Bruder Gerechtigkeit widerfährt.
Ginny hat dir bereits erzählt, was Crabbe gesagt hat –
Ob du das weißt oder nicht, ist nicht mehr mein Problem. Colton unterbrach. Also, wenn Sie wirklich keinen Anteil daran haben, was mit Carter passiert ist, dann möchte ich, dass Sie weiterhin beweisen, wie gut Sie im Verraten sind? Ich möchte, dass Sie Crabbe, Goyle und Mason angreifen, so wie Sie Cho Chang angegriffen haben. , forderte er arrogant.
Weil ich nicht genug Ziele auf meinem Rücken habe. antwortete Draco wütend.
Es geht mich nichts an. Ich möchte nur, dass Menschen, die meine Familie verletzt haben, für ihre Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden. Ich bin nicht wie Sie, ich werde nicht hingehen und jemanden verfluchen? Ich bin bereit, das zu tun, was angemessen ist. Aber da du derjenige bist, der Crabbe dazu gebracht hat, zu gestehen, brauche ich deine Aussage und die von Ginny.
Luna legte ihre Hand auf Dracos Schulter und trat vor, als sie Colton ansprach. Ich verstehe, wie Sie sich fühlen, glauben Sie mir. Gerechtigkeit für Ihren Bruder zu suchen, kann ein überwältigender Antrieb sein, und das hat mich definitiv dazu getrieben, einige dumme und gefährliche Dinge zu tun. Nehmen Sie meinen Rat an, lassen Sie sich nicht Fehler machen, die Sie können? Nimm es nicht zurück, weil du dich nur noch schlechter fühlst. Was soll das? Es ist nicht der richtige Zeitpunkt, und das ist nicht die Art, jemanden um Kooperation zu bitten.
Draco sah, wie Ginny den Atem anhielt und wusste, dass sie sich fragte, ob Lunas Worte funktioniert hatten oder ob sie irgendwann einen Streit beenden musste. Es gibt keine andere Möglichkeit, mit jemandem wie ihm umzugehen, als die Spiele zu spielen, an die er gewöhnt ist. argumentierte Colton. Es scheint, dass das der zweite sein würde? Obwohl Draco sich anstrengte, um vorbereitet zu sein, fiel es ihm auch schwer, seine Wut auf die Mädchen zu kontrollieren. um … Willen.
Du kennst ihn wirklich nicht einmal. sagte Ginny abwehrend.
Ich will es auch nicht. Er kam zurück.
Warum fragen wir nicht einfach, ob wir aussagen werden? Warum gehen wir diesen Weg? fragte er und versuchte Luna zu helfen, den Frieden zu bewahren.
Weil er es nicht tun würde, oder? Er drehte sich zu Draco um. Du hast nicht vollständig bewiesen, dass du ein stehender Mann bist.
Er nickte und seufzte, wohl wissend, dass Coltons Wut berechtigt war. Er war extrem fehlgeleitet worden und es wurde langsam lästig für ihn, dies immer wieder auf sich selbst zu richten. Etwas für dich zu tun, wäre definitiv nicht sehr weit oben auf meiner Prioritätenliste. Er antwortete höflich. Ginny, die Carter dazu gedrängt hat, herauszufinden, was wirklich passiert ist, ich könnte mich weniger um dich oder deine Schwester kümmern. Du bist nichts für mich, außer jemand, der dich ständig nervt. Außerdem hat sie sein Gedächtnis gelöscht. Ich gebe zu, Crabbe weiß nicht einmal, was er uns erzählt hat, also gibt es da noch ein kleines Problem, um das du dich kümmern musst. Colton schubste ihn grob und sowohl Ginny als auch Luna traten schnell zwischen die beiden Jungen, bevor Draco antworten konnte. Er sagte dasselbe, machte aber keine Anstalten, um die Mädchen herumzukommen, aus Angst, sie könnten versehentlich verletzt werden.
Na und? Was wirst du dagegen tun? spottete Colton.
Du bist wirklich dumm, nicht wahr? Ginny war erstaunt. Geh einfach weg, das hilft dir nicht mehr, das zu bekommen, was du willst, als zu sagen, dass du mich in Ruhe lässt, wenn wir aussagen.
Als ob du wolltest, dass ich dich in Ruhe lasse? Ich schätze, ein Teil von dir mag den Gedanken, dass wir für dich kämpfen.
Träumst du? Er spottete.
Hey, denk daran, er wird nächstes Jahr nicht hier sein. Es werden nur du und ich sein, und ich bin mir sicher, dass ich am Ende mit Beharrlichkeit belohnt werde. Er streckte die Hand aus, um ihr die Hand auf die Schulter zu legen, aber Draco griff zuerst nach seinem Arm.
Wenn du nicht willst, dass es kaputt geht, behalte es für dich. Er grunzte und stieß sich weg, als er den anderen Jungen losließ.
Du drohst weiter, aber du tust nichts dagegen rief Colton.
Hör auf damit Du versuchst Ärger zu machen. beschuldigte Ginny, als sie ihre Hand ausstreckte, um sie auf Dracos Schulter zu legen, in der Hoffnung, ihn daran zu erinnern, ruhig zu bleiben.
Wie wird Ihre Entlassung Ihnen helfen, ihn zu einer Aussage zu überreden? überlegte Luna.
Aber keiner von ihnen hatte eine logische Erklärung und da er ein Tier im Inneren hatte, wusste Draco warum. Handelten sie beide nach ihren grundlegendsten instinktiven Impulsen als Alpha-Männchen? Deshalb hatten er und Potter sich im Laufe der Jahre so leicht gehasst. Aber hatten Vernunft, Umstände und gemeinsame menschliche Erfahrungen die Fehde erstickt? es war zwischen ihm und Colton, es war nur in seiner einfachsten Form. Beide versuchten zu dominieren mit all den Belohnungen, die damit einhergingen, Territorium, Macht über den Verlierer und in diesem Fall Ginnys Aufmerksamkeit. Während Ginny und Luna dort waren, schwieg sie, wissend, dass sie nicht den ersten Schritt machen würde. aber wenn Colton sich entschied, einen Zug zu machen, dachte er dieses Mal sicherlich nicht daran, wegzugehen. Es war jetzt zu viel zwischen ihnen, um dies ein für alle Mal zu tun. Sogar Erinnerungen an seine Pläne mit Potter und Jacey verschwanden aus dem bewussten Denken.
Stimmen Sie zu, Crabbe, Goyle und Mason auszuliefern, und ich werde weggehen. Colton grinste ihn an.
Und du stellst dir vor, dass du kommen und mich weiter erpressen kannst, wann immer du willst? spottete Draco. Es war ihm nicht mehr möglich, irgendetwas anzunehmen.
Dann bist du dafür verantwortlich rief er und griff an den Mädchen vorbei, um Draco an seinem Shirt zu packen und ihm ins Gesicht zu schlagen. Nachdem er von einer Gruppe Slytherins und einem abscheulichen Vampir niedergeschlagen worden war, spürte Draco den Schlag kaum? aber Colton ging weg und wedelte vor Schmerz mit der Hand.
Als Draco sah, wie Ginny Luna aus dem Weg zog, zuckte Draco zusammen, bevor der andere Junge überhaupt damit fertig war, ihn zu schütteln, warf ihn zu Boden und war an der Reihe, Colton ins Gesicht zu schlagen. Er konnte vage die Rufe der Menschen hören, als er die kämpfenden Kinder umringte und ihn daran erinnerte, sich zurückzuhalten – Colton war ein vollkommener Mensch und zerbrechlicher, als Tristan es hätte sein können … aber wessen Gesicht war dieses Gemälde, Tristan? sein blödes Kostüm. Colton wehrte sich, aber Draco weigerte sich, sich zu bewegen und schlug erneut zu. Er wollte, dass der andere Junge nie den Fehler machte zu denken, dass er mit Wesen umgehen könnte, die stärker waren als er selbst. Der Junge musste definitiv eine Lektion über das Verärgern von Werwölfen nehmen? Er hatte das Glück, einem der wenigen Menschen zu begegnen, die es besser wussten, als ihn sofort zu töten.
(BRECHEN)
Harry sah sein Spiegelbild an, wütend und frustriert, dass es seine Schuld war, dass Luna mit jedem draußen tanzen konnte, der sie darum bat. Hasste er diesen Simon-Jungen? er ist wer auch immer. Wütend schüttelte sie den Kopf, streckte die Hand aus und schlug ohne nachzudenken gegen den Spiegel, weil sie nur etwas von dem, was sie fühlte, loslassen wollte. Sie starrte geschockt auf ihre blutige Hand und war froh, dass sie sich entschieden hatte, so weit wie möglich auf die Toilette zu gehen, trotz der Gefahr, alleine durch die Flure zu gehen.
Er schwang seinen Zauberstab, um den Schaden zu reparieren und das Chaos zu beseitigen, das er angerichtet hatte, bevor er seine Hand abspülte und sie in ein paar Handtücher wickelte. Dann schob Harry sich mit dem Rücken zur Wand auf den Boden und sah sich nachdenklich im Raum um und fragte sich, ob er den Mut hatte, heute Nacht irgendetwas zu überstehen.
Er hatte keine Möglichkeit zu sagen, wie lange er dort in seinen eigenen Gedanken und seiner Unentschlossenheit gesessen hatte, aber schließlich spürte er, dass jemand mental versuchte, seine Mauern zu durchbrechen und nach ihm zu rufen. Er löste sich leicht und bemerkte, dass Ginnys panische Stimme seinen Kopf erfüllte. Harry Colton drängt auf einen Kampf mit Draco und wir wissen nicht, was wir tun sollen
Er sprang auf seine Füße, seine Gedanken rasten? und dann überkam ihn eine Art Klarheit. Vielleicht könnten sie dieses kleine Scharmützel zu ihren Gunsten wenden … und wenn die Dinge so gut laufen, bedeutet das, dass sie das tun werden, was sie geplant haben? vielleicht war das eines der Zeichen, die er wollte. Ich komme. Sie antwortete ihm. Aber wenn sie anfangen zu kämpfen, geh ihnen aus dem Weg und lass sie gehen.
Bist du sicher? Fragte er unsicher.
Es ist nicht Draco, dass du dir Sorgen machst, verletzt zu werden, oder? Und dann wird es viele Zeugen geben, die sagen, dass Colton damit angefangen hat, also wird alles gut. Er versicherte ihr.
Okay, komm schnell her Er forderte an.
Und so rannte Harry zur Großen Halle, um Coltons Leben zu retten, in der Hoffnung, dort spät, aber nicht zu spät anzukommen. McGonagall war nicht mehr an der Tür, also hatte sie keine Bedenken, an ihm vorbeizugehen, bis sie hereinkam und herausfand, warum er seinen Posten verließ. Obwohl es so aussah, als hätte es gerade erst begonnen, gab es einen Kampf, der am Rande zu liegen schien. Trotzdem hatten genug Schüler über den Tatort nachgedacht, um die Professoren daran zu hindern, den Tatort zu erreichen und ein Chaos anzurichten. Aber mit No-Nonsense-McGonagalls Führung wird es nur eine Frage der Zeit sein. Als er den Rest des Zimmers absuchte, sah er, wie Ron mit Jacey sprach. Er und Ron dachten an ihn, als sie das Geräusch gerade bemerkt zu haben schienen. Es ist jetzt oder nie. Ich werde es holen, lass uns den Umhang dort treffen, damit wir uns alle rausschleichen können.
Da er wusste, dass er tun würde, was sie wollte, bahnte er sich schnell seinen Weg durch die Menge und versuchte, keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Draco
Ich bin gerade beschäftigt Erwiderte er fast fröhlich, und warum nicht glücklich sein? Als Harry es sah, kroch es halb durch den Haufen von Körpern.
Beschäftige dich, es ist Zeit für uns zu gehen. Sagte er gerade als McGonagall anfing zu warnen.
Wenn Sie mich diesen Moment nicht erleben lassen, werden Sie alle für den Rest des Jahres von Schulaktivitäten ausgeschlossen Der Professor schrie das Gebrüll der Studenten an, die die beiden Kämpfe anfeuerten.
Um weitere Verwirrung zu stiften, streckte Harry die Hand aus und fing an, Leute zu schubsen, die abwechselnd ihre Nachbarn schubsten. Ich bin an deiner Seite, sagte Jacey leise zu ihm und Jacey spürte, wie er an seinem Hemd zog und seinen Standort verriet.
Alle drängten sich jetzt gegenseitig, die Menge verwandelte sich in einen Graben, während die Band weiterhin in Unordnung spielte. Draco war von Colton heruntergerollt und versuchte aufzustehen. Harry streckte seine Hand aus.Komm schon Sie spürte, wie sich Jaceys Umhang über sie legte, sobald sie alle zusammen waren, als sie half, den anderen Jungen aus der Menge zu ziehen.
Die Jungs umarmten Jacey und stellten sicher, dass sie vollständig bedeckt war, und die drei machten sich unbeholfen auf den Weg ins Freie.
Ginny und Luna sind in dieser Menge. Draco sprach nervös, als sie endlich frei waren.
Also McGonagall? Wird es ihnen gut gehen? Sehen Sie, er macht bereits Fortschritte. Harry zeigte auf den Professor, der begonnen hatte, Zaubersprüche zu verwenden, um die Schüler sanft zur Seite zu ziehen, als er Drake befahl, mit dem Spielen der Band aufzuhören. Aber seine Sorge um die Mädchen veranlasste ihn, sie aufzusuchen und dafür zu sorgen, dass sie nicht mit Füßen getreten wurden. Er konnte spüren, dass sie sich immer noch inmitten des Chaos befanden, aber keiner schien unverletzt zu sein.
Sie gingen auf den Korridor hinaus und sahen sich unsicher an, während sie unter dem Umhang standen. Was wird jetzt passieren? fragte Draco.
Jetzt müssen wir Tristans Aufmerksamkeit erregen. antwortete Jacey.
Ich werde darauf aufpassen. Warten Sie hier. Harry schlüpfte in die Öffnung und ging vorsichtig zur Tür. Als sie alle beobachteten, wie McGonagall versuchte, die Aufregung zu verstehen, fand sie Tristan in einiger Entfernung von ihren Slytherin-Freunden stehen und ihre Gedanken wanderten zu dem anderen Jungen. Hallo Macnair
Tristan drehte sich um und konzentrierte sich sofort auf sie, als wüsste er, dass er die ganze Zeit dort gewesen war. Gab es etwas, das Sie wollten?
Ja, Sie und ich sollten eine Diskussion führen. Er antwortete.
uns?
Wenn Sie mutig genug sind, Ihren Haustiertrottel hier zu lassen und alleine zu kommen, treffen Sie mich in den Bäumen hinter dem See. Harry forderte ihn heraus.
Er sah, wie sich Tristans Augen verhärteten. Sehr gut. Ich denke, heute Nacht ist eine gute Nacht für dich, um dein Ende zu finden. Er drehte sich lächelnd um.
Komisch, ich dachte dasselbe über dich. Er drehte sich lächelnd um. Dann drehte er sich um und ging wieder unter den Umhang.
Dann ist es also auf dem Weg. Jacey, der das ganze Gespräch mit angehört hat, sagte er.
Ja, ist er. Ich denke, jetzt gibt es kein Zurück mehr. dachte Harry und bereitete sich auf das vor, was kommen würde. Lass uns einen Vampir töten.
(BRECHEN)
Also haben sie sich entschieden, hier all die schlauen Kinder unterzubringen. sagte Fred und schaute in den Gemeinschaftsraum. Ich kann immer noch nicht glauben, dass Ron auch hier lebt.
Dein Bruder ist sehr schlau, wenn er sich anstrengt. Er lässt sich und alle anderen durch seine eigene Faulheit dazu verleiten, anders zu denken. Hermine grinste und spürte, wie ihr Magen nervös flatterte. Komm schon, diese Seite?
Von ängstlicher Unsicherheit ergriffen, öffnete er den Weg zu seinem Zimmer. Fred war viele Male in sein Zimmer am Grimmauldplatz gegangen, aber die Dinge waren jetzt eindeutig anders und er war sich plötzlich nicht sicher, ob dies der richtige Ort war, um ihn zu bringen. War das natürlich der einzige Ort, an dem ihre Privatsphäre beim Sprechen gewährleistet werden konnte, da niemand einfach abgelenkt werden konnte? Immer noch unsicher ließ sie ihn herein und schloss die Tür hinter sich.
Sehr gut, viel besser als mit einer Gruppe anderer Leute zu teilen. Sagte er, während er unbeholfen auf dem Fensterbrett saß. Hey, geht jemand auf den See zu? Jemand in Pelz gekleidet, wie es scheint?
Tristan muss schlimmere Dinge getan haben. Er hat sich heute Nacht als Werwolf verkleidet.
Wirklich? Wie hat Draco es aufgenommen?
Überraschend gut. Er setzte sich an seinen Schreibtisch und drehte sich zu ihr um, bereit, ernst zu sein. Also? Was ist zu Hause los?
Er seufzte und schüttelte den Kopf. Zuerst dachte ich, ich könnte damit umgehen? Ich wusste nicht, dass du alles planst, was passieren würde oder passieren könnte. Fred stand auf und ging auf und ab, während er ihm Elanyas ersten Besuch ausführlich beschrieb. Dann erzählte er ihr von der Nachricht, die er am Tag der Wiedereröffnung des Ladens erhalten hatte, kurz bevor er um seine Hilfe bat, um ihm zu helfen, in den Tagespropheten einzubrechen, um seinen Vater zu töten. Er sah wütend aus, als er auf dem Bett saß und sagte, dass er dachte, Willem mitzubringen würde helfen, Elanyas Meinung zu ändern, aber er wusste nicht, dass sie so kalt und gefühllos sein konnte.
Als sie ihr zuhörte, wie sie ihre Erinnerungen erzählte, wurde ihr klar, wie hilflos und verängstigt sie sich fühlte. Sie setzte sich neben ihn, legte ihren Arm um seine Schultern und ließ ihren Kopf auf seiner Schulter ruhen, während sie die Nacht, in der Edmund direkt vor ihren Augen getötet wurde, noch einmal durchlebte. Er sparte bis zum Ende kein Detail aus, etwas, das er vermisst hatte, aber nachdem er so viel gelernt hatte, war er sich sowieso nicht sicher, ob er mehr hören wollte. Er fuhr fort zu erklären, dass er und Willem es waren, die in das Ministerium einbrachen, um diese Aufzeichnungen zu löschen, und wie sie es taten, um nicht nur sich selbst, sondern auch Elanya zu schützen. Es fiel ihm schwer zu erklären, warum, außer dass er in diesem Moment ertappt wurde.
Schließlich kommt er zum letzten Treffen, wo Elanya auftaucht und verlangt, dass er einen Weg findet, ihr ein neues Leben und den Deal zu geben, den er im Gegenzug zu machen bereit ist. wenn er und Willem ihn als Trumpfkarten und Freunde begleiten, bis er sich beruhigt hat. Ich weiß nicht, was ich tun soll, Hermine. sagte er traurig. Er hat Ron und Ginny bedroht, und nachdem ich gesehen habe, wie er seinen eigenen Vater getötet hat, habe ich keinen Grund zu glauben, dass er es nicht getan hat. Wenn ich zu meinem Vater gehe, wird er meinen Anteil an dem, was er getan hat, vertuschen wollen. was mich nur noch schuldiger aussehen lässt. Er hat auch klargestellt, dass er mich mit nach unten nehmen wird.
Du hast ihm gerade eine Tür gezeigt. Argumentiert.
Fred nickte. Du weißt, dass es zu viele Leute im Ministerium gibt, denen wir nicht vertrauen können. Sie würden es nie loslassen, Edmund war wichtig für sie und ihre Pläne. Und sogar meinen Namen zu so etwas hinzuzufügen, wäre genug gewesen Leute dazu bringen, sich zu fragen, ob sie den Job meines Vaters behalten sollen oder nicht? Zu viel Politik, um jemandem die Wahrheit zu sagen.
Was, du wirst dein Bankkonto leeren und es ihm übergeben und dann für wer weiß wie lange auf eine tropische Insel fliegen?
Er seufzte und nahm ihre Hand. Wenn mir bis Freitag keine bessere Idee einfällt.
Es muss einen Weg geben? Willem könnte versuchen, noch einmal mit ihm zu reden. Du hast gesagt, du magst ihn. Er beharrte darauf und weigerte sich zu glauben, dass er so tief in sich eingedrungen war.
Was auch immer seine Liebe zu ihr ist, ist nicht so stark wie sein Misstrauen gegenüber allen anderen. Fred nickte. Ich glaube nicht, dass er oder sonst jemand seine Meinung ändern könnte. Er war sehr vorsichtig und ging mit seinen Plänen zu weit.
Dann lassen wir uns was einfallen. Er versprach. Das kann nicht so hoffnungslos sein, wie es scheint.
Nun, zumindest ist es aus jedem Blickwinkel, den ich betrachte. Alles, worauf ich im Moment hoffen kann, ist, dass jemand, der neu in der Situation ist, etwas sieht, das ich übersehen habe. Er drückte ihre Hand und drehte sich zu ihr um.
Ohne nachzudenken, beugte er sich hinunter und küsste sie, genoss die Tatsache, dass er dies tun konnte. Lass mich eine Weile nachdenken. Sagte er leise. Ich bin sicher, es muss einen Weg geben.
(BRECHEN)
Luna spürte, wie Ginnys Arm ihren Arm packte, als die Kinder anfingen, fröhlich zur Musik aufeinander zuzustoßen und zu springen. Während sie spürte, dass der Teil von Ginny, der sich keine Sorgen um Draco machte, die sorglose Gangmentalität um sie herum wirklich genoss, fühlte sich Luna, als wäre sie in einem Albtraum gefangen. Er spürte vage, wie Harry seinen Geist anzapfte, um zu überprüfen, ob es ihm gut ging, bevor er sich komplett abschaltete. Er hatte offensichtlich versagt – ihm, Draco und Jacey war die Gelegenheit zur Flucht gegeben worden, und sie hatten sie ausgenutzt, indem sie sich vom Schicksal leiten ließen. Aber wenn sie dazu bestimmt waren, Tristan zu verfolgen, warum hatte er dann eine Warnung erhalten?
Am Ende gelang es ihnen zu entkommen, sie klammerten sich immer noch aneinander, während sie beobachteten, wie McGonagall durch die Schüler ging. Drake brachte die Band schließlich dazu, mit dem Spielen aufzuhören, was die meisten Kinder sofort beruhigte. Endlich gelang es den Professoren, die Mitte des Chaos zu erreichen, aber sie fanden, was Luna befürchtete: Colton lag mit einer Lippenspalte und einem blauen Auge allein auf dem Boden. Was ist passiert? , fragte McGonagall.
Er wird ihnen sagen, dass Draco damit angefangen hat. Ginny war besorgt.
Aber es stellt sich heraus, dass die Kinder, selbst wenn sie Feinde wären, sich trotz der Einmischung der Erwachsenen aneinander klammern würden. Ich bin gestürzt, als wir alle angefangen haben zu tanzen, und jemand muss mich versehentlich getreten haben. Colton antwortete entschlossen und wischte sich mit dem Ärmel das Blut vom Mund.
Obwohl viele Schüler dort waren, um Coltons Streit mit Draco mitzuerleben, trat niemand vor, um sich ihm entgegenzustellen, trotz der misstrauischen Blicke, die die Professoren ihm zuwarfen, auf der Suche nach einem schuldbewussten Gesicht. Luna fühlte, dass Ginny froh war, dass niemand Draco den Rücken gekehrt hatte, wie sie es letztes Jahr getan hatten. Unfähig zu beweisen, dass er etwas anderes war, als ohne den Gebrauch von Wahrheitstränken, ließ McGonagall die Musik beginnen und alle begannen wieder zu tanzen? aber er warnte sie alle, dass ein anderes Ereignis ihre Nacht vorzeitig beenden würde.
Wo ist Draco? fragte sich Ginny und sah sich besorgt um.
Luna scannt selbst den Raum und erfährt entsetzt, dass Tristan ebenfalls vermisst wird. Was kommen sollte, hatte bereits begonnen. Bleib hier. Er versuchte wegzugehen, aber Ginny packte ihn am Arm.
Wo gehst du hin? Er forderte an.
Ich weiß es nicht. Aber ich muss Harry, Draco und Jacey finden. Er gestand und beschloss, dass er sie nicht alleine verfolgen sollte.
Warum, was ist passiert?
Er schüttelte den Kopf. Ich glaube, sie versuchen vielleicht, Tristan zu töten. sagte er und wagte es nicht, seinen Zweifel laut auszusprechen.
Ginny verengte ihre Augen. Ich dachte, so etwas könnte passieren?
Ja, nun, wir müssen sie finden und sicherstellen, dass sie sich nicht umbringen. argumentierte Luna.
Wo werden sie hingehen? Warte Ich habe eine Idee, komm schon Er raste davon und Luna folgte ihnen den ganzen Weg bis zu ihrem Schlafsaal und Ginnys Zimmer. Zum Glück habe ich vergessen, es zu verschenken, als ich es das letzte Mal ausgeliehen habe. Sagte er, als er seine Schreibtischschublade öffnete und den Rumtreiber kartografierte.
Beide Mädchen öffneten schnell das Pergament und suchten nach ihren Freunden. Dort drüben am See Luna enthüllte die Namen aller drei.
Ah? Ginny deutete auf die Schritte, die zum See führten, der als Eigentum von Tristan Macnair gekennzeichnet war. Sie tauschten einen Blick, flohen, verließen den Schlafsaal und gingen zu den Vordertüren.
Und wo, glauben Sie, gehen Sie hin? , fragte McGonagall noch einmal bei ihrem Auftrag direkt vor der Großen Halle.
Sollen wir es ihm sagen? er hat gefragt.
Ich weiß nicht Luna schrie hilflos auf. Da kann alles passieren .
Als nächstes kommt, ob wir darauf vertrauen, dass sie in der Lage sind, mit sich selbst umzugehen. antwortete Ginny ruhig, aber die Angst, die sie in sich trug, war eindeutig bereit, sie zu brechen.
In Ordnung? , fragte McGonagall ungeduldig.
Das sollten sie niemals tun überlegte Luna und ignorierte den Professor.
Das ist nicht mehr das Problem, weil sie? Also frage ich dich. Glaubst du, sie werden überleben? Ginny vertraute ihm, seinen Kräften und seiner eigenen Meinung. Also glaubte Harry, dass Draco und Jacey eine vereinte Kraft waren, die Tristan besiegen könnte?
Wir wollten den Schnee sehen. Luna antwortete McGonagall schließlich mit der Lüge, die Hermine ihr zuvor erzählt hatte.
Durch die Fenster kann man ganz gut sehen. Er ermutigte sie.
Einen verängstigten Blick teilend kehrten Luna und Ginny zum Tanz zurück, wissend, dass nichts in Ordnung sein würde, bis sie Harry und Draco mit eigenen Augen sahen.
(BRECHEN)
Hier kommt es. Harry warnte die anderen von dort, wo sie unter dem Umhang warteten, mit behelfsmäßigen Waffen, die Jacey aus Eschenholz gemacht hatte. Er war früher am Tag hinausgegangen und hatte sie unter einer Plane versteckt, um sie vor den Elementen zu schützen – was eine gute Sache war, wenn man bedenkt, dass um sie herum viel Schnee fiel. Harry schob den Bogen und den Köcher auf seinen Rücken und entschied, dass es das Beste wäre, sie zu entfernen. Sie würden ihn nur verlangsamen, und das bedeutete nicht, dass die Waffe funktionieren würde, er war sich nicht einmal sicher, wie er die nutzlosen Pfeile richtig laden sollte, außer dem vorderen Dorn. Also warf er sie vorsichtig an den Fuß eines Baumstamms und dachte weiter an Luna. Inzwischen musste er verstanden haben, was er vorhatte, sich klar entschieden haben, was zu tun war? Warum sonst ging er so weit, Tristan hierher zu locken? Würde er folgen? Die Chancen stehen gut, genauso wie Ginny, die merkt, dass Draco weg ist, ihr höchstwahrscheinlich nachgehen wird, es sei denn, etwas hält sie auf. Dieser Gedanke bestärkte ihn in seiner Entschlossenheit, und er war entschlossen, die Arbeit so schnell wie möglich zu erledigen, bevor eines der beiden Mädchen sie finden und sich möglicherweise verletzen könnte. War ihm seine eigene Sicherheit egal? solange er überlebt. Obwohl es immer noch von fallendem Schnee erstickt war, war das Knistern näherkommender Schritte deutlich zu hören. Harry war traurig über die beinahe Unterbrechung, als ihm klar wurde, dass er die ruhige und friedliche Umgebung einer Welt genoss, die mit weißem, flauschigem Staub bedeckt war.
Nun gut. Du hast dich also endlich entschieden, den Showdown zu machen, den wir beide wollten. Beleidige nicht meine Intelligenz, Harry, ich kann das Blut dieses dreckigen Wolfs und des mysteriösen Mädchens riechen, das du im Schloss versteckt hast, sagte Tristan, als er lächelnd aus den Bäumen auftauchte.
Sein Herz sank, als ihm klar wurde, dass Tristan wusste, dass Jacey dort blieb, und er fragte sich verzweifelt, ob er seinen Verdacht den Todessern gemeldet hatte. Sowohl Draco als auch Jacey kamen unter seinem Umhang hervor und schleuderten ihn mit Pfeil und Bogen. Du weißt also, dass ich nicht allein bin. Zum Glück weiß ich, dass du es bist. Er sagte es selbstbewusst.
Tristan lachte. Als ob ich diese Idioten bräuchte, die mir helfen, auf dich aufzupassen. Und was habt ihr zwei? Esche? Es ist eine mühsame Entwicklung, aber es ist nichts, was ich nicht bewältigen kann.
Wir werden sehen, wann einer von denen aus deinem Hals kommt. , sagte Draco mit dunkler Stimme und warf Harry einen der dicken Holzpfähle zu.
Ich mache mir keine Sorgen, du wirst keine Chance haben. antwortete Tristan, als er hinübergriff, um seine falschen Zähne herauszuziehen, die seine sehr echten, rasiermesserscharfen Zähne enthüllten. Also, wer könntest du sein, Liebling? fragte er und rief Jacey ruhig zu, als würden sie sich alle zum Mittagessen treffen.
Flammen schossen aus seinen Fingerspitzen, als er den offensichtlich überraschten Vampir anlächelte. Jemand, der dafür sorgt, dass dies deine letzte Nacht im Leben ist.
Noch ein Brandstifter Also hast du gesehen, wie Voldemort einen eingesammelt hat und rausgegangen ist, um deinen zu holen, was nett ist. Tristan lächelte und gewann schnell seine Fassung zurück. Glücklicherweise schien er nicht zu bemerken, dass Jacey Elise McKinney ein oder zwei Schritte voraus war. Der Vampir wurde ernst und funkelte sie an, als sie sich von allen Seiten ihm näherten. Okay, ich bin bereit, wenn du bereit bist? Lass uns das erledigen. Er zischte und strengte sich an.
Jetzt schrie Jacey, und alle drei bewegten sich auf Tristan zu und zielten auf eine Stelle, an der sie ihn erstechen konnten. Er sprang, bewegte sich schnell und drehte sich um, um Draco aufzufangen, der ihm nachsprang, bevor er davonflog. Die beiden kämpften sich durch die Luft, knurrten und schlugen nach Draco und versuchten, dem Griff des Vampirs zu entkommen, trotz des Sturzes, den es für ihn bedeutete. Harry und Jacey zückten ihre Zauberstäbe und begannen Zauber zu wirken, wobei sie aus Versehen versuchten, Zauber zu wirken, die Draco nicht verletzen würden. Tristan ließ ihn abrupt los und näherte sich Harry und Jacey, die ausweichen mussten, als Harry und Jacey gleichzeitig auf sie zusprinteten. Durch den Schnee rutschend, stolperte Harry und fiel hin, dann griff er nach dem Pfahl und drehte sich um, um zu sehen, was los war.
Draco lag immer noch auf dem Boden und erholte sich von einem so hohen Sturz. Tristan war Jacey gefolgt, auf ihm gelandet und hatte versucht, ihr die Kehle aufzureißen. Er wollte eindeutig Harrys Verbündete ausschalten und dies zu einem echten Showdown machen, aber Jacey war keiner, der sich erwischen ließ. Sein ganzer Körper war in Flammen gehüllt, der Schnee um ihn herum schmolz sofort und zwang den Vampir, ihn zu befreien und rückwärts zu fliegen. Er sah wütend aus, aber Tristan war unverletzt, obwohl seine Kleidung verbrannt war und schwelte. Der selbstverlöschende Jacey stand auf und sie und Harry rannten zusammen zu dem Vampir, aber sie sprang zurück in die Luft, landete hinter ihnen und packte jeden von ihnen an der Kehle. Lass die Asche fragte er, als sie sich abmühten, sich zu befreien, aber er drückte nur fester.
Jaceys Zauberstab war immer noch in ihrer Hand und sie versuchte verzweifelt, sie zu betäuben, aber sie schaffte es nur, ihren Fuß zu packen. Er schrie, packte sie am Hals und zog sie von sich weg. Hat Harry gesehen, wie er kopfüber gegen einen Baum gekracht und zu Boden gefallen ist? Sie wollte zu ihm gehen, um sich zu vergewissern, dass sie noch am Leben war, aber sie konnte nur versuchen, die stählernen Finger des Vampirs aus ihrer Kehle zu ziehen. Er war sowieso nicht derjenige, hinter dem ich her war. Tristan grunzte, als er seinen eigenen Zauberstab zog und die Teilmagie zu seinen Füßen fallen ließ.
Als er spürte, wie sich der Griff um seinen Hals lockerte, als die Aufmerksamkeit des Vampirs ein wenig abgelenkt war, versuchte Harry, den Pflock, den er immer noch hielt, schnell zu drehen und ihn in die Brust des anderen Jungen zu stoßen. Aber Tristan spürte die Bewegung kommen und packte ihn am Arm. Jetzt sahen sie sich von Angesicht zu Angesicht an, während Harry gegen den Widerstand ankämpfte und versuchte, weiterzumachen. Lass einfach den Pflock fallen und ich lasse dich gehen. spottete Tristan und festigte seinen Griff um Harrys Hals noch einmal.
Er konnte nicht atmen, die Welt verdunkelte sich. Aber sie weigerte sich, nachzugeben, und zwang ihre volle Aufmerksamkeit nicht auf ihren Kampf um Luft, sondern darauf, einen Pflock durch das Herz des Vampirs zu treiben. Aber Tristan lachte wieder und drückte Harrys Handgelenk, bis er spürte, dass es gleich brechen würde. Als er seinen eigenen Körper nicht mehr unter Kontrolle hatte, erkannte er, dass seine tauben Finger die einzige Waffe losgelassen hatten, die er hatte, und er ließ die Esche nutzlos in den Schnee fallen. Tristan grinste. Endlich. Jetzt kann der Spaß erst richtig beginnen.
(BRECHEN)
Draco war mehrere Meter in der Luft, als er fiel und hart gelandet war, aber er bemerkte nicht, dass er das Bewusstsein verloren hatte, bis er aufwachte. Er schüttelte sich und sah sich entsetzt um, um zu sehen, was er übersehen hatte, und war entsetzt über das, was er fand. Jacey lag bewegungslos neben den Bäumen, während Tristan im Freien versuchte, Potter das Leben zu nehmen. Als sie versuchte aufzustehen, spürte sie einen stechenden Schmerz in beiden Beinen und fragte sich vage, wie sehr ihr der Sturz wehgetan hatte. Potter machte einen letzten Versuch und geriet in die Fänge des Vampirs, um ihn zu erstechen. Aber war er durch den Sauerstoffmangel geschwächt, zu weit gegangen und Tristan zu stark? Er zwang Potter, die Aktie fallen zu lassen.
Er ignorierte den Schmerz, der bei jedem Schritt kam, schlich sich vorwärts und wog die Situation ab, bevor er angriff. Er landete auf Tristans Rücken, schlang sofort beide Arme um den Hals des Jungen und drückte zu. Erschrocken vor Wut tat der Vampir genau das, was Draco gehofft hatte und befreite Potter, ließ ihn hustend und um Luft ringend zu Boden fallen. Tristan wirbelte herum und sprang noch einmal in die Luft, aber er hielt sich fest und der Junge kam nicht über ihn hinweg.
Als er erneut landete, lag Tristan hinter ihm und Draco spürte, wie die Schulterblätter des Vampirs schmerzhaft stachen. Unwillkürlich lockerte sein Körper den Griff um den anderen Jungen und er spürte, wie er in der Luft nach vorne schoss, als Tristan ihn wegzog und wegwarf. Bevor er sich bewegen konnte, kletterte der Vampir auf ihn und drückte ihn zu Boden. Schau mal, meine Krallen können rauskommen, wann immer sie wollen. Tristan grinste und hob seine Hand, als er sich unter Draco abmühte. Er beobachtete, wie die Nägel des Jungen vor seinen Augen wuchsen und sich in scharfe Krallen verwandelten. Ohne Vorwarnung sprang er heraus und Draco spürte einen schmerzhaften Schmerz in seinem Gesicht.
Und dann ging die Welt in Flammen auf, als Tristan buchstäblich in Flammen aufging. Das war ablenkend genug für Draco, den Jungen zu treten und wieder auf die Füße zu humpeln. Ich verstehe dich nicht, oder? «, fragte Jacey ängstlich, als sie auf ihn zulief, blutverschmiert von einer großen Schnittwunde an ihrem Kopf, wo sie den Baum getroffen hatte. Er nickte, als er schnell überprüfte, ob es nicht versengt war. Er war entsetzt, als er vorsichtig sein Gesicht berührte und sah, dass seine Finger blutig waren.
Hilflos suchten sie den Boden nach Holzpflöcken und Stäben ab, während Tristan durch den Schnee rollte, um die Flammen zu löschen. Draco war etwas erleichtert, als er sah, wie Potter aufstand und zu suchen begann. Sind das, was Sie wollen? Der Vampir schrie. Er stand jetzt vor ihnen, fast alle seine Kleider verbrannt, seine blasse Haut unberührt. Mit einem Stück Stoff nahm er die drei Pfähle und hielt sie nun spöttisch hin. Du kannst sie nicht haben Er warf sie wütend auf die drei nächsten und Draco sah mit seinen Freunden zu, wie ihre Waffen in Splitter zersprangen. Ich habe dir doch gesagt, keiner von euch ist mir ebenbürtig
Irgendwelche glänzenden Ideen? Er dachte an Potter und Jacey, als ihm das Herz in den Magen sank. Wie schwierig das sein würde, haben sie deutlich unterschätzt.
(BRECHEN)
Harry wusste nicht, was er tun sollte. Der einzige Weg, sich selbst zu retten, war zerstört worden, und sie waren zu weit gegangen, als dass Tristan sie jetzt hätte gehen lassen können. Jetzt schätze ich, wir gehen, indem wir kämpfen. Sie antwortete Draco verzweifelt.
Was ist mit dem Todesfluch? Er schlug Jacey vor.
Sie können technisch gesehen niemanden töten, der nicht am Leben ist. argumentierte Draco.
In Ordnung, was jetzt? Tristan spottete über ihr scheinbares Schweigen, ohne zu bemerken oder sich darum zu kümmern, dass sie mental miteinander sprachen.
Aber er lebt Harry erinnerte sich plötzlich und ignorierte den Vampir, als ein Hoffnungsschimmer in ihm aufblitzte. Lupin sagte, die Herzen der Reinrassigen schlugen.
Okay, wir müssen nur den ganzen Schnee ausgraben und unsere Zauberstäbe finden, bevor er uns umbringt. erwiderte Draco kläglich, offensichtlich die Hoffnung nicht aufgebend.
Beschwöre einfach die Zauberstäbe, Harry. Jacey sagte es ihm.
Ich kann nicht nach etwas suchen, von dem ich nicht weiß, wo es ist. Er argumentierte.
Du hast es letztes Jahr getan, nachdem du den Ring gefunden hast, den du unsere Besenstiele nennst. Draco zeigte.
Ich wusste, wo sie festgehalten wurden, nicht wahr?
Probier’s einfach. befahl Draco.
Als er erkannte, dass alles möglich ist, ging er ein Risiko ein, aber nichts geschah und seine letzten Verteidigungslinien wurden im tiefer werdenden Schnee begraben. Er fühlte ihre Enttäuschung. Okay, Harry und ich werden ihn ablenken, während du einen Zauberstab findest. Jacey schlug Draco vor. Pass nur auf, dass du ihn rechtzeitig verfluchst.
Zögernd stimmten die Jungen seinem Plan zu. In Ordnung? Tristan lachte sarkastisch. Bist du völlig außer Kraft? Bist du bereit, dich dem zu ergeben, von dem du immer wusstest, dass es kommen würde?
Jetzt schrie Harry. Jacey entfesselte einen weiteren wütenden Feuersturm, dem Tristan erwartungsgemäß auszuweichen versuchte, indem er ihn in die Luft jagte. Harry konzentrierte sich stark auf den Jungen und strengte sich an, um ihn zu erfassen. Es funktionierte und Tristan schwebte über ihnen und bemühte sich, sich von Harrys unsichtbarer Kontrolle zu befreien. Mit seiner Kraft warf er den Jungen hin und her und schlug ihn von Baum zu Baum, bis sein Verstand erschöpft war und er sich nicht mehr festhalten konnte. Sobald der Vampir gelandet war, trat Jacey vor, um die Kontrolle zu übernehmen, und hüllte Tristan erneut in Flammen, die er wütend zu löschen versuchte.
Ich habe einen gefunden «, rief Draco und rannte mit Jaceys Zauberstab davon. Er öffnete den Mund, um den tödlichen Fluch auszusprechen, aber Tristan war schneller. Er ergab sich dem Feuer, das ihm sowieso keinen Schaden zufügte, und ließ sie alle in Flammen aufgehen, und sie kämpften darum, aus dem Weg zu gehen und sich nicht zu verbrennen. Harry tauchte ab und landete in der Nähe der restlichen Stücke der Eschenpfähle.
Als sie sahen, dass Jacey und Draco Tristan beschäftigten, als er versuchte zu fliehen, und sie die Gelegenheit hatten, ihn zu verfluchen, versuchte Harry verzweifelt, ein Stück zu finden, das groß genug war, dass sie es noch benutzen konnten. Er konnte seinen verbrannten Verstand nicht benutzen, um den anderen Jungen zu werfen, aber vielleicht konnte er einen Stein finden, der stark genug war, um ihn zu erstechen, wenn er nah genug herankam. Aber waren sie alle zu klein? und dann fiel sein Blick auf ein paar lange, aber schlanke Stücke, die den nutzlosen Pfeilen sehr ähnlich waren, die er früher in dieser Nacht getragen hatte. Da er entschied, dass dies eine ebenso gute Gelegenheit wie alles andere war, rappelte er sich auf und nutzte etwas von seiner letzten verbleibenden mentalen Kraft, um sich an die Verbeugung zu erinnern, wo sie zuvor aufgehört hatte. Als er sah, wie Tristan Jacey an der Kehle packte und in die Luft hob, legte er unbeholfen eines der Holzstücke auf das Seil und zog es zurück, wie es viele beim Bogenschießen tun. Während er früher dachte, es sei ein nutzloses Hobby, wünschte er sich jetzt, er hätte diese Aktivität begonnen, während er die Gelegenheit dazu hatte. Er versuchte zu zielen und befreite die Sehne, aber der provisorische Pfeil flog nur ein paar Meter weit. So viel zu Lunas Annahme, dass sie beim ersten Versuch in allem gut sein wird. Er platzierte das nächste Holzstück und zog die Schnur zurück, fühlte sich jetzt etwas sicherer, da er wusste, was ihn erwartete. Dieses Stück flog weiter, landete aber nutzlos und erregte nur Tristans Aufmerksamkeit.
(BRECHEN)
Der lodernde Vampir stürzte sich erneut auf sie und Draco fegte Jacey schnell aus dem Weg, bevor er erneut versuchte, diesen Hurensohn zu verfluchen. Unglücklicherweise hatte Jacey den Zauberstab, nicht ihren, was die Verwendung erschwerte und ständig seinen Zweck verfehlte. Natürlich kann es auch damit zu tun haben, dass er sich ständig auf den Boden werfen muss, um nicht in Brand gesteckt zu werden. Ihr Gesicht war taub, sie schrie jedes Mal vor Schmerz, wenn sich ihre Beine bewegten, und sie wusste, dass sie es nicht länger ertragen konnte. Er dachte schnell nach, sprang noch einmal zu Boden, drehte sich um und sagte: Aguamenti Wasser sprudelte aus dem Stab, als Tristan über ihn hinweg flog und schließlich das Feuer löschte. War Jaceys Stärke absolut beeindruckend? bis es gegen jemanden verwendet wird, der nicht davon betroffen ist.
Ich werde andere Zauberstäbe finden Er stöhnte in seinem Kopf und runzelte die Stirn. Mein Fieber hindert uns nur daran. fügte er hinzu, als er durch den Schnee kroch und nach seinen und Harrys Zauberstäben suchte.
Draco stand erneut vor Schmerzen auf, genau wie Tristan. In dem Versuch, die Bewegung des anderen vorauszusehen, starrten sich beide Raubtiere an, während sie regungslos wie Statuen im fallenden Schnee standen. Draco sah den nervösen Zustand des Vampirs und hob sofort seinen Arm, bevor er angreifen konnte, aber die Geschwindigkeit, mit der Tristan sich bewegen konnte, überschattete seinen Versuch. Er bückte sich, aber diesmal nicht schnell genug, fühlte, wie Tristan das andere Ende packte, bevor er den Zauberstab in zwei Teile spaltete und hinter ihm landete.
Draco drehte sich schnell um, um den Feind anzusehen, und warf wütend das zerbrochene Zauberstabfragment, das er noch immer in der Hand hielt. Tristan lachte nur. Du weißt, dass das jetzt dein Ende ist, oder?
So sei es, aber ich werde es dir nicht leicht machen. Er knurrte. Der Wolf stand auf und wollte die vollständige Kontrolle übernehmen, damit seine schwache menschliche Seite sich endlich ausruhen konnte. Er war geneigt, es zuzulassen, da er den Talisman genau aus diesem Grund in seinem Zimmer gelassen hatte. Er brauchte den Wolf und wünschte sich, dass heute Nacht Vollmond wäre, damit er sich vollständig zeigen könnte. Alles andere hatte seinen Geist verlassen, nichts mehr als er selbst und der Feind. Er spürte, wie seine Sinne sich steigerten, als ein rücksichtsloser tierischer Überlebensinstinkt ihn überfiel.
Ich werde enttäuscht sein, wenn du nicht irgendwie kämpfst. Tristan ging in die Hocke und verspottete ihn, als er sich auf einen Angriff vorbereitete.
Und dann gab es nichts als einen Kampf, da keiner von ihnen in einem unpassenden Kampf – der Werwolf gegen den Vampir – kämpfte, der sich nicht für eine Seite entschieden hatte. Sie richteten sich beide auf und obwohl Draco im Moment keine Zähne hatte, war er so beeindruckt von dem Wolf, dass er sich sicher war, dass er Tristans Kehle mit menschlichen Zähnen zertrümmern würde, wenn er die Möglichkeit dazu hätte. Er spürte, wie der Vampir versuchte, sich in die Luft zu erheben, und drückte ihn mit aller Kraft nach unten, zwang sie beide, zu Boden zu fallen. Sie wälzten sich im Schnee und jeder versuchte, derjenige zu sein, der oben ankam. Schließlich gelang es Draco, als Tristan ihn auf die Seite schlug, seine Kleidung durchbohrte und schmerzhaft in seine Fingernägel stach, als er versuchte, das Fleisch dort zu zerreißen.
Draco heulte vor Schmerz auf, griff den anderen Jungen an und schlug ihn hart genug, um das Gesicht eines anderen zu zerschmettern. Er war derjenige, der das Gefühl hatte, sich stattdessen die Hand gebrochen zu haben, und Tristan ging mit nichts Schlimmerem als Nasenbluten. Aber selbst das reichte aus, um Draco glücklich zu machen, da er wusste, dass niemand sonst stark genug sein würde, um dies zu erreichen. Dann schnitt Tristan seine Nägel tiefer und als Draco versuchte, sich zu befreien, streckte der Vampir seinen anderen Arm aus und stach ihm auch in die linke Seite. Nur mit seinen krallenartigen Klauen hob Tristan ihn hoch und spürte, wie er in der Luft schwebte.
Als er sich in quälender Überraschung aufsetzte, sah er rund um die Stelle, wo er hingefallen war, rot mit Blut befleckten Schnee und Draco fragte sich, was passieren würde, wenn Tristan ihn beißen würde. Gibt es so etwas wie einen Wolfsvampir? Er schüttelte den Kopf, um seinen Kopf frei zu bekommen und versuchte, sich darauf zu konzentrieren, die offenen Wunden an seiner Seite zu heilen, während er nach Tristan suchte. Er musste nicht lange suchen. Der Vampir hatte sich erholt und kam auf ihn zu. Nein schrie Jacey und gab ihre Zepter-Suche auf, um ihn zu verteidigen.
Ist zwischen ihm und Tristan eine feurige Mauer eingebrochen, die den Vampir daran gehindert hat, auf ihn zuzugehen? Obwohl es keine Spur hinterlassen hat, muss das Feuer ihn verletzt haben, warum wäre es sonst nicht einfach vorbeigegangen? Draco sah entsetzt zu, wie Tristan zu Jacey zurückkehrte. Du hast bewiesen, dass du lästig genug bist Er schrie.
Er drehte sich um und rannte, aber er war schneller. Tristan packte sie an der Kehle und hob sie in die Luft, während ihre Füße über dem Boden baumelten, während Draco sich abmühte, Schnee auf die tosenden Flammen zu schütten, die dazu bestimmt waren, ihn zu beschützen und ihn jetzt daran zu hindern, Jacey zu helfen. Schließlich stiegen sie aus und versuchten aufzustehen, aber ihre Beine waren gebeugt und sie konnte ihr Gewicht nicht mehr halten. Er sah sich nach Potter um und sah, dass er verzweifelt versuchte, etwas, das wie ein Pfeil aussah, auf Tristan zu schießen. Bei näherer Betrachtung sah er, dass es sich um die Überreste von Aschepfählen handelte, von denen sie dachten, dass sie ihre Feinde sehr leicht eliminieren würden. Unglücklicherweise flog der erste nicht sehr weit und als Potter nachlud, ertappte sich Draco dabei, wie er den Jungen anfeuerte. Welche anderen Hoffnungen hatten sie schließlich? Aber obwohl das zweite Holzstück weiter flog, blieb es weit hinter seinem Ziel? Und das hat Tristan gesehen?
(BRECHEN)
Du hast dir ein Spielzeug besorgt? Tristan rief Harry zu und warf Jacey achtlos beiseite. Seine Hände landeten auf seinem Hals, als er hustete und würgte.
Er griff schnell nach einem weiteren Stück Holz und legte es in den Bug. Ich lerne gerade, wie man damit spielt. spottete er und versuchte, den Vampir von Jacey und Draco wegzulenken, die ziemlich schwer verletzt aussahen.
Es ist schade, dass du nie die Chance bekommst, es zu perfektionieren , rief Tristan und rannte mit Vollgas auf ihn zu. Harry zog das Seil zurück, dieses Mal nutzte er das Wenige, das er noch in seiner Kraft angesammelt hatte, um den Aschewald dorthin zu führen, wo er es haben wollte. Wenn er es nicht alleine fliegen konnte, dann konnte er definitiv versuchen, dem Bogen zu helfen, es für ihn zu tun.
Tristan war immer noch ein paar Meter entfernt, als er in der Luft auf ihn zustürzte, aber Harry fühlte, dass der Schuss richtig war und tat es. Er weinte fast, als er sein Ziel traf, leicht durch die Haut des Vampirs schnitt und ihn in die Kehle stach. Ein schockierter Ausdruck huschte über das Gesicht des Jungen, als er fiel und das Holz zerkratzte, das nur seine Hände verletzt hatte. Dann blieb er stehen, und das Blut, das aus seiner Wunde quoll, breitete sich über den weißen Schnee aus.
Wiederum versank alles in einer friedlichen Stille, eine Welt, die vom Zauber des nahenden Winters schlummerte. Harry stand langsam auf und humpelte an Dracos Seite, aber Jacey ging zu Tristan, nahm zwei weitere Stücke Eschenholz und steckte sie dem Jungen in die Augen, um sicherzustellen, dass er es tötete. Wirst du Erfolg haben? fragte er, als er Draco auf die Füße half, der große Blutfleck unter ihm fühlte sich unwohl.
Das denke ich auch. sagte sie und versuchte, ihre Beine dazu zu bringen, sie ohne Harrys Hilfe zu stützen. Wie geht es meinem Gesicht? Er hatte lange Fingernagelspuren auf seinen Wangen und seiner Nase, die anscheinend bereits zu heilen begonnen hatten. Eine Dosis Pflanzen und sie werden wahrscheinlich vollständig verschwinden.
Der Morgen wird nicht weniger formlos sein als sonst. Harry versicherte ihm, dass dies ein normales Gespräch war und versuchte so zu tun, als hätte er sich kein zweites Leben genommen. Aber er hatte es selbst schon einmal gesagt, schlug Tristans Herz? und jetzt war es nicht.
Nun, er ist definitiv tot. Jacey kam, um die Gedanken zu wiederholen, die Harry fühlte, und beseitigte die Schuld und Unsicherheit, die er fühlte.
Also ist es dann vorbei? fragte Draco.
Es ist für ihn. Er lächelte schwach. Für uns fängt es gerade erst an.
(BRECHEN)
Wo sind Harry, Hermine und Draco hingegangen? «, fragte Ron, als er sich Luna und Ginny näherte, die am Tisch saßen, als würde die Welt untergehen. Nun, was ist los mit euch beiden?
Wo hat Jacey gesagt, dass er geht? Luna kehrte abgelenkt zurück, während sie weiterhin auf die Türen starrte.
Weißt du das nicht? Ich dachte, du hättest gesagt, du würdest die Geschäfte des Hauses leiten. Sie war verwirrt, sicherlich musste Luna alles über den Zirkel wissen. Draco wusste das auch, er sagte, er war dabei, als er und Harry darüber gesprochen haben?
Hat er gesagt, dass er geht? Jetzt war Lunas volle Aufmerksamkeit auf ihm, als könnte sie ihm die letzten Teile des Puzzles geben, das er gerade zusammenzusetzen begann. Für wie lange?
Sie sagte, sie sei sich nicht sicher, aber es habe nicht lange gedauert, bis sie helfen könne? Das weißt du wirklich nicht? verlangt.
Nein, aber das muss der Grund sein, warum ich ihn mit dem Trank gesehen habe? Er sah nachdenklich aus, als hätte er vergessen, dass sie da waren.
Welcher Trank? Wovon redest du? Bevor Ron es konnte, fragte Ginny, die ebenfalls verzweifelt herausfinden wollte, was ihre Freunde vorhatten.
Es tut mir leid, aber Sie müssen hier warten. Sagte Luna traurig, zog schnell ihren Zauberstab und drückte ihre Füße magisch auf den Boden, während sie ihre Arme an ihre Seiten fixierte.
Mond rief Ron. Was zur Hölle?
Es tut mir so leid. Ich werde jemanden sagen, dass er kommen und dich auf dem Weg nach draußen absetzen soll. Sagte er entschuldigend.
Du kannst nicht alleine entkommen, es ist zu gefährlich protestierte sie und spürte, wie die Seite ihrer Schwester gegen die Magie ankämpfte. Es störte ihn nicht, er wusste, dass Luna sehr gut beim Casting war.
Ich habe das Gefühl, dass die Dinge viel weniger gefährlich sind als noch vor einer Stunde? Er schüttelte bedauernd den Kopf, bevor er sich umdrehte und floh. Sie riefen ihm nach, aber er machte weiter, was immer er tun wollte, außer ein kurzes Gespräch mit Seamus zu führen und sie zu führen.
Was war das, was ist los? Ron richtete eine Bitte an seine Schwester, die eindeutig mehr wusste als er.
Ich weiß nicht, dass Jacey Schluss gemacht hat? Ginny nickte etwas zögernd, bevor sie sich entschied fortzufahren. ? aber er, Harry und Draco haben kürzlich versucht, Tristan zu töten. Luna muss etwas anderes gefunden haben und war hinter ihnen her.
Was? Wie kannst du so ruhig bleiben? fragte er, sofort erschrocken um alle drei seiner Freunde.
Halt die Klappe, niemand soll es wissen. Seamus sprach leise, als er sich ihnen mit einem breiten Lächeln im Gesicht näherte.
Also musste Luna dich für einen Moment des Friedens verhexen? Er lachte.
Halt die Klappe und lass den Zauber fallen. Ron grunzte.
Frag mich höflicher. Seamus grinste höhnisch.
Lass den Zauber jetzt oder du wirst es bereuen, wenn ich einen Ausweg finde. antwortete Ginny düster.
Okay? Aber es ist nicht so, dass ich Angst vor dir habe, ich habe Besseres zu tun, als nur die ganze Nacht hier mit euch beiden herumzustehen. Er schwang seinen Zauberstab und grinste erneut, bevor Spider Clifton zu Dean hinüberging, der versuchte, eine Gruppe von Mädchen mit seinen Tanzbewegungen zu unterhalten. Sie hatten offensichtlich Spaß, nur wahrscheinlich nicht aus dem Grund, den Dean erhofft hatte.
Komm schon, wir haben die Karte in meinem Zimmer gelassen. Ginny packte Rons Arm und zog ihn zur Tür.
Worüber redest du?
Wir haben die Karte benutzt und sie offen auf meinem Bett liegen lassen, während Luna und ich versuchten herauszufinden, wohin Harry und Draco gehen, richtig?
Aber? Fragte er, als er innehielt.
Er schüttelte den Kopf. Wir sind so schnell gerannt, dass ich nicht sicher bin, ob ich die Tür geschlossen habe? Wenn Luna sich erinnert und wirklich nicht wollte, dass wir ihr folgen, hätte sie zuerst die Tür zuschlagen können.
Er schien ziemlich auf eine Sache konzentriert zu sein, als er ging, warum sollte er sich daran erinnern? Er argumentierte, dass der beste Weg, seine Freunde zu finden und zu verstehen, was vor sich geht, darin besteht, die Karte zu finden.
Sie warteten, bis McGonagall abgelenkt war und mit voller Geschwindigkeit an ihm vorbei zu ihrem Haus raste. Sie stürmten in den Gemeinschaftsraum und rannten vom Gryffindorflügel zu Ginnys Zimmer. Tür ist geschlossen. sagte sie erleichtert, sie öffnete es so schnell, dass es gegen die Wand schlug. Sie eilten hinein, aber die Karte war nirgendwo zu sehen.
Woher? verlangt.
Ich weiß es nicht Es war genau hier Sagte sie verzweifelt, als sie nach unten ging, um unter dem Bett nachzusehen.
Ron nickte. Nun, ich schätze, Luna war vor uns. Was nun?
Er hielt inne, als lausche er etwas in seinem Kopf, so wie Jacey es zuvor getan hatte. Der Ausdruck in seinen Augen verwirrte ihn; eine Mischung aus Erleichterung, Angst, Angst und Hilflosigkeit. Geh einfach in dein Zimmer und warte, bis Harry zurückkommt? Ich werde mich verkleiden und hier auf Draco warten.
Ich glaube, ich kann nicht glauben, wie ruhig du bei all dem bist. Erwiderte er misstrauisch.
Was kann ich sonst noch tun? fragte sie und hob besorgt ihre Arme. Es wäre töricht und gefährlich, ihnen nachzugehen, ohne zu wissen, worauf wir uns für sie und uns einlassen.
Okay, aber wenn du was hörst, kommst du besser und sagst es mir. Er wurde weicher, als er sah, wie aufgebracht sie war. Er ging zu ihr und umarmte sie einen Moment, versuchte sie zu trösten. Während sie versuchte, ihn zu trösten, umarmte sie ihn und gab ihm die Erlaubnis.
Mit einem Seufzer trat sie zurück und sah ihre Schwester an, sicher, dass sie etwas wusste, was sie nicht wusste. Widerstrebend ging er zurück in sein Zimmer, aber sobald er die Tür geschlossen und sein Ohr an die Tür gelegt hatte, hörte er Ginny wieder öffnen und dann ihre hastigen Schritte, als er vorbeieilte. Er öffnete die Tür und streckte seinen Kopf heraus, um ihr dabei zuzusehen, wie sie vom Gemeinschaftsraum zum Slytherinflügel rannte.
Ron ging hinaus in den Flur und nickte, offenbar hatte er beschlossen, in Dracos Zimmer zu warten, und er verstand dieses Gefühl auch, wünschte sich, er könnte einen Weg finden, in Harry hineinzukommen, damit er als Erster in den Sinn kam. Als der Freund zurückkam, sah er es. Sicherlich hatte Harry einige Fragen zu Tristan, die er beantworten musste? und Jacey. Als er den Flur hinunterblickte, kam ihm etwas in den Sinn: Was, wenn Harry, Draco und Jacey gegen Tristan kämpfen? und Luna ist ihnen wahrscheinlich nachgegangen? Wo war Hermine damals? Plötzlich machte er sich Sorgen und klopfte an seine Tür, in der Hoffnung, dass er sich entschieden hatte, früher zurückzukehren.
(BRECHEN)
Du kannst ihn nach Castellumshire schicken. schlug Hermine hilfreich vor, als Fred vor ihr auf und ab ging.
Wo ist er und was? fragte sie, offensichtlich enttäuscht über ihre Weigerung, das Thema zu schließen.
Ist das ein Zaubererdorf? Ich weiß nicht, wo es ist, außer dass es auf einer geheimen Insel liegt. Er seufzte. Auch er war es leid, über Elanya zu reden, aber er war derjenige, der sich in ihre Spielchen einmischte. Nach dem, was ich gelesen habe, gewähren sie bekannten Kriminellen Asyl und lehnen alle Auslieferungsanträge der magischen Regierung ab. Wenn Sie lernen, wie man ihn dorthin schickt, müssen Sie nicht mit ihm gehen, niemand kann ihn berühren. Er ist da.
Außer andere Kriminelle. Erwiderte er kläglich.
Sicher, andere Kriminelle … weil er es technisch gesehen ist und er versucht, Sie in das hier zu verwandeln. Wütend verschränkte er die Arme. Außerdem, was kümmert es dich, was mit ihr passiert, nachdem sie aus deinem Leben gegangen ist?
Er schüttelte den Kopf und setzte sich neben sie. Ich kann es nicht erklären? Es ist fast, ja, es war offensichtlich, dass sie es genoss, ihren Vater zu töten? aber sie war auch so hartnäckig, dass sie niemand anderen verletzen wollte. Ich meine, sie war es. Gruselig genug zu glauben, dass sie gesagt hat, sie würde anderen weh tun, wenn sie müsste? Er schüttelte den Kopf, unfähig, das Unerklärliche zu erklären.
Sie stand auf und nahm ihr Gesicht in ihre Hände, damit sie ihn ansehen konnte. Haben Sie selbst gesagt, dass Sie sich als jedermann ausgeben können? Dass Sie Ihre Persönlichkeit genauso verändern, wie andere das Gesprächsthema wechseln.
Ist das der Grund, warum ich dachte, ich könnte damit umgehen? Er streckte die Hand aus, um seine Hände auf ihre zu legen. Aber ich glaube nicht mehr, dass er ein Betrüger ist? Ich glaube wirklich, dass er nicht mit einem vollen Deck gespielt hat, und deshalb hat er ein paar Wildcards geworfen, um das auszugleichen. Methodisch und unberechenbar weiß er, was er will und wird tue alles, um es zu bekommen. Aber das macht ihm immer ein schlechtes Gewissen. Macht es Menschen? Sind andere unsterblich?
Also jetzt, wo du deine Rache hast und damit durchkommst, denkst du wirklich, dass du zurückgehst und den Rest deines Lebens in Frieden und Harmonie leben wirst? «, fragte Hermine und ließ ihr Gesicht los, hielt aber immer noch ihre Hände.
Können wir ihn nicht einfach auf die Kriminalinsel schicken? Er seufzte. Ich möchte nur, dass es das Beste für alle ist? dich, mich, uns? meine Familie, meine Freunde, Willem und ja, sogar Elanya, denn alles, was er wirklich getan hat, war, eine Barriere für uns zu durchbrechen.
Ich weiß, dass es gut für uns ist, Edmund nicht um uns zu haben. Und ich weiß, dass Sie sich wirklich bemühen, das Gute in dem zu sehen, was vor sich geht, aber …
Bitte. Er unterbrach sie und ballte verzweifelt ihre Hände. Bitte, Hermine, ich kann nicht mehr darüber reden. Ist das alles, woran ich denke, wenn ich nicht an dich denke? Jetzt, wo ich hier bin, möchte ich nicht, dass das alles ist, worüber wir reden?
Er zögerte und entschied in diesem Moment, dass der Mann sich während dieser ganzen Tortur genug gequält hatte. Wird sie morgen für ihn kämpfen und helfen, einen Ausweg zu finden? aber heute Nacht war er weit gekommen, und das lag daran, dass er nicht über Elanya sprechen wollte. Er lächelte, als er mich daran erinnerte, dass er sich reingeschlichen hatte, nur um sie zu sehen. Du hast Recht. Und was würdest du lieber stattdessen tun? fragte sie und bückte sich, um ihn zu küssen.
Er ließ seine Hände los, schlang seine Arme um ihre Taille und legte sie auf seinen Schoß. Nun, ich schätze, wir können sehen, wohin das führt. Sagte er mit einem teuflischen Grinsen, als sie sich zum Atmen trennten. Sie erwiderte ihr Lächeln, schlang ihre Arme um seinen Hals und zog sich näher, als sie sich hinunterbeugte, um wieder seine Lippen zu fassen.
Wenn jemand laut und hartnäckig klopfte, sprangen beide auf, sprangen auf und sprangen aufeinander los. Hermine? Bist du da? Sie hörten Ron von der Tür rufen.
Was wird jetzt passieren? flüsterte Fred.
Er zuckte mit den Schultern. Tu so, als wäre ich nicht hier. flüsterte er besorgt zurück.
Hermine? Komm schon, wenn du da schläfst, wach auf Ich mache mir Sorgen, du bist vor einer Weile verschwunden. schrie Ron und hämmerte erneut gegen die Tür.
Schnell, unter das Bett flüsterte sie und drückte Fred.
Sie können nicht ernst sein. Er flüsterte zurück. Lass ihn uns sehen, hast du und Harry vor zwei Wochen Schluss gemacht?
Ich weiß, aber willst du dir die Zeit nehmen, dich hinzusetzen und Ron alles zu erklären? Er wird Fragen haben, Bedenken? Kann er die ganze Nacht hier mit uns reden? Sie grinste, als sie den Kampf zwischen ihrem Wunsch, mit ihm allein zu sein, und der Distanz, die sie nicht unter das Bett klettern wollte, sah. Schließlich stöhnte er und fiel ständig grummelnd zu Boden, während er kroch, um sich zu verstecken. Das dachte ich auch. Sagte er mit einem zufriedenen Lächeln.
Hermine? Ron klopfte an die Tür.
Sie zog ihren Umhang aus und zog schnell ihren Morgenmantel aus, um ihr Kleid anzuziehen. Dann riss sie die Krone vom Kopf und zerzauste schnell ihr Haar und rieb sich die Augen, damit sie rot wurden und ein wenig anschwollen. Er versuchte, sich so nachtragend und schläfrig wütend zu fühlen, dass er wirklich wollte, dass Ron ihn aufweckte, öffnete die Tür weit und stand ihr von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Was? er hat gefragt.
Du hast also geschlafen? fragte er überrascht.
Wir waren genau das richtige Wort. Ich fühlte mich nicht gut und die Musik beeinflusste mich, also sagte ich Harry, dass ich früh zurück sein würde. Sie log in dem Wissen, dass Harry sie unterstützen würde, wenn sie ihn zuerst erreichen würde.
Du hast also keine Ahnung, was er gerade vorhat? fragte Ron ungläubig.
Angenommen, das hatte etwas mit Luna zu tun, wollte Hermine nicht wissen, was Harry tat? und sie war sich sicher, dass sie dasselbe für sich und Fred empfand. Es war eine Sache, theoretisch zuzustimmen, mit jemand anderem zusammen zu sein, es war eine ganz andere, es in Wirklichkeit zu wissen. Er hat mir alles erzählt, wir haben alles besprochen. Ich habe ihm gesagt, er solle tun, was er für nötig hielt.
Wirklich? Er hob eine Augenbraue.
Einen Moment lang fragte sie sich, ob er über etwas anderes sprach, aber es spielte keine Rolle. Sofern Harrys Leben nicht in unmittelbarer Gefahr war als sonst, wollte er bei Fred bleiben. Und wenn Harry kurz davor gewesen wäre, sich umbringen zu lassen, wäre Ron sicher etwas aufgeregter und verängstigter gewesen. Wirklich. Ich habe Kopfschmerzen, als würde jemand versuchen, ein Loch in meinen Schädel zu bohren. Sagte er und legte seine Hand auf seinen Kopf. Wenn Harry zurückkommt, kannst du mit ihm darüber reden, wenn du wirklich musst, aber ich muss wieder ins Bett.
Er betrachtete sie einen Moment lang, als könnte er ihre Reaktion nicht ganz glauben. Okay. Gute Nacht, Hermine. sagte er schließlich.
Gute Nacht Ron. Er schloss die Tür und drehte sich um, um zu sehen, wie Fred seinen Kopf herausstreckte und grinste.
Gutes Management. Sagte er, als er sich ganz unter dem Bett hervorzog. In Ordnung, was jetzt?
(BRECHEN)
Luna achtete darauf, Ginnys Tür auf ihrem Weg nach draußen zu schließen. Zuerst hatte er überlegt, direkt zum Raum der Wünsche zu gehen, aber unterwegs wollte er wissen, ob Harry, Draco und Jacey schon dort waren. Da erinnerte er sich an die Karte und ging zurück, um sie zu holen. Ginny war ein kluges Mädchen, sie würde sich definitiv an die Karte erinnern und beschließen, sie zu benutzen, um den Überblick zu behalten. Aber das konnte er nicht zulassen, bis ihm klar wurde, was vor sich ging. Auf dem Weg zu seinem Zimmer sah er auf die Karte und sah vier Paar Schritte auf das Schloss zukommen – Harrys, Dracos, Jaceys? und Tristan? Verwirrt und ein wenig besorgt rannte sie in ihr Zimmer, um die Kräuter zu holen, von denen sie glaubte, dass sie sie brauchen würden, und rannte den Flur hinunter, bevor Ginny und Ron den Tanz verließen. Ohne sich darum zu kümmern, wer ihn sah oder was sie dachten, sprintete er durch das Labyrinth der Schulkorridore und erreichte schließlich den Raum der Wünsche.
Er ging nach draußen und verlangte, dass Harry den Ort betreten durfte, an dem er seine geheimen Zaubertränke herstellte. Als er die Tür öffnete und hineinschaute, sah er einen völlig leeren Raum. Er schüttelte mit einem leichten Lächeln des Vergnügens den Kopf und begann wieder auf und ab zu gehen. Dieses Mal bat er darum, den Ort betreten zu dürfen, an dem Draco seinen geheimen Trank herstellte. Als er die Tür erneut öffnete, wurde er dieses Mal mit einem ganzen Labor mit seinen bereits abgefüllten Mischungen belohnt. Er hätte wissen müssen, dass Harry nicht der Zaubertrankbrauer sein würde, dass es immer seine am meisten gehasste Lektion gewesen war – selbst wenn Drake sie jetzt unterrichtete? Es war eine Kunst, die viel Geduld erforderte.
Als er ein Buch aufgeschlagen auf dem Tisch liegen sah, ging er hinüber, um es zu untersuchen. Zwei Worte fielen ihm ins Auge und bestätigten, was er befürchtete: der vollkommene Trank. Sieht aus, als hätten sie einen Weg gefunden, Tristans Verschwinden zu vertuschen? und wenn das, was sie in ihrer Warnung sah, wahr war, war es Jacey, der fest entschlossen war, den Platz des Jungen einzunehmen. Es machte Sinn, nur wenige Leute wussten, dass es hier war – wer vermisst etwas, das von Anfang an nicht hier hätte sein sollen? Und er hatte sich bereits eine Geschichte für Ron ausgedacht, in der er erklärte, dass sie, wenn sie entdeckt würden, große Anstrengungen unternehmen würden, um es vor allen anderen zu verleugnen. Und er wusste, warum Harry nichts zu ihm gesagt hatte, aus Angst, dass Harry versuchen würde, ihn aufzuhalten, was er bereits versuchte. Alle Teile waren jetzt an Ort und Stelle.
Da fiel ihm ein, seine Intuition sagte ihm sofort, dass er recht hatte. War es mehr als nur ihre Angst, ihn aufhalten zu wollen? Harry hatte Angst davor, wie sie reagieren würde, wie er sie sehen würde, nachdem alles vorbei war, da er getan hatte, was er seiner Meinung nach hätte tun sollen, und ihre Warnungen ignoriert hatte. Ist er deshalb nicht zu ihr gekommen, nachdem er mit Hermine Schluss gemacht hatte? Er wusste, dass er sie bereits angelogen hatte, und wie immer wollte er die Dinge nicht noch schlimmer machen. Da sie ihn kannte, wusste sie, dass er dachte, dass sie versuchte, vor ihm das Wissen zu verbergen, dass sie beschlossen hatte, etwas zu tun, von dem sie sagte, dass es eine schlechte Idee war, bis es getan war. Auf diese Weise: Siehst du, Tristan ist weg und es ist kein Grund zur Sorge, entspannst du dich nicht? konnte er sagen. Er wusste, dass er wahrscheinlich Angst hatte, dass es sie genug verletzen würde, um ihn zu verlieren, aber er hatte eindeutig das Gefühl, dass es notwendig war, den Vampir loszuwerden. Also musste er sich jetzt fragen? wie hat er sich dabei gefühlt?
Die Tür öffnete sich und er fand Harry und Jacey, die Draco halfen, zwischen ihnen zu gehen. Alle drei sahen schwer verletzt aus und waren völlig überrascht, ihn zu sehen. Luna? Harry ließ Draco vor Schock fast fallen. Sie erinnerte sich an sich selbst und half dem anderen Jungen, sich über dem kleinen Sofa an die Wand zu lehnen, bevor sie sich ihr zuwandte. Was machst du hier?
Ich dachte, ihr würdet alle früher oder später wieder hier sein? Möchtet ihr nicht die Tür schließen? fragte sie und verschränkte ihre Arme mit wütender Wut, die die plötzliche Erleichterung, ihn lebend zu sehen, überwog.
Noch nicht. sagte Jacey und schwang ihren Zauberstab, als würde sie etwas Unsichtbares in den Raum lenken, bevor sie zurück in den Flur trat und die Tür zuschlug. Du willst das vielleicht nicht sehen, es ist nicht schön. Er warnte.
Nein, tu es nicht. sagte Harry und streckte die Hand aus, um das Mädchen daran zu hindern, ihren Tarnumhang zu entfernen. Er muss es nicht sehen.
Es ist Tristans Leiche unten, richtig? Luna hob die Karte hoch. Ich habe alle vier Namen hierher zurückkommen sehen.
Das ist es. Er gestand und senkte den Kopf. Wir haben ihn ausgetrickst, wir haben gegen ihn gekämpft und wir haben ihn getötet? Es tut mir leid.
Er hatte keine Worte, nichts zu sagen. In dem Wissen, dass er ihre unmittelbare Sicherheit gewährleisten würde, indem er das Einzige tat, was er wusste, schien er völlig verloren zu sein, da er wusste, dass er möglicherweise alles andere ruiniert hatte. Er wollte seine Arme um sie legen und sie trösten, während er sie gleichzeitig vor Wut schüttelte und wusste, warum sie das tat.
Was getan wird, ist getan. sagte Jacey in der angespannten Stille. Was auch immer passiert, wir können es jetzt nicht ändern.
Draco stand mit zitternden Beinen vom Sofa auf. Ich glaube, ich muss in mein Zimmer gehen und mich hinlegen.
Ich denke, ihr solltet alle auf die Krankenstation gehen. Luna ist zurück.
Morgen früh geht es mir besser? Eines der wenigen guten Dinge daran, ein Werwolf zu sein. Er beharrte darauf und machte sich auf den Weg zur Tür.
Nun, nimm das mit, um den Prozess zu unterstützen. Sie wurde weicher und warf eine der Kräuterröhrchen nach ihm.
Danke, kann einer von euch Ginny sagen, dass sie mich dort treffen soll? fragte sie, ihre Stimme zitterte vor offensichtlicher Müdigkeit und offensichtlichem Blutverlust.
Ginny, Draco möchte, dass du ihn in seinem Zimmer triffst. Sag es Ron nicht. Luna dachte schnell nach. Es ist schon vorbei. Er versicherte ihr. Sie dankte ihm und ging, so schnell er in dieser Situation konnte. Dann drehte sie sich um und sah Jacey bedeutungsvoll an.
Weißt du, vielleicht sollten wir die Sache mit den Zaubertränken morgens machen? Besser nach einer guten Nachtruhe. sagte Jacey, der die Stimmung im Raum und Lunas verbalen Vorschlag verstand, sich zu verstecken.
Gute Nacht. Sagte er und verteilte eine weitere Tube Kräuter, als das Mädchen an ihm vorbeiging.
Am Ende blieben sie und Harry allein zurück. Tut mir leid Luna. Sagte er gleich.
Wofür? fragte er vorsichtig.
Habe ich es dir an jenem Abend in deinem Zimmer gesagt?
Ich weiss. Antwortete. Und ich habe versprochen, dass ich dich niemals hassen würde, egal was passiert. Es war eine schlechte Idee und ich schwöre, ich kann deiner Logik folgen, ich stimme dem einfach nicht zu. Ich wusste auch, dass du versucht sein würdest, Tristan nachzugehen? Was Ich wusste nicht, dass du und Hermine vor zwei Wochen Schluss gemacht habt. sagte er, seine Wut und Frustration stiegen plötzlich.
Er hat es dir gesagt? fragte er überrascht.
Er hat es getan, also warum hast du es nicht getan? Hast du mir nicht genug vertraut, um zu dir zu stehen, selbst wenn du dich entschieden hast, etwas so Gefährliches und Gedankenloses zu tun?
Er sah zu Boden. Ich will das hier nicht mit einer Leiche zwischen uns machen. Er deutete auf die immer noch unsichtbare Gestalt am Boden.
Du bist derjenige, der es dort hingelegt hat, buchstäblich und im übertragenen Sinne. Antwortete.
Du hast recht. Er seufzte, bevor er herumging und sich ihr näherte. Aber ich habe es für dich und für mich selbst getan, weil ich den Gedanken nicht ertragen konnte, dass er es schaffen würde, dich auf jede erdenkliche Weise von mir zu nehmen, um in Voldemorts Haustier-Psycho-Zoo gesteckt zu werden.
Ich weiß, warum du das tust? Ich glaube nicht, dass dir klar ist, wie schlimm die Dinge werden können. Ich habe noch nichts gesehen, weil keiner von ihnen weiß, dass etwas mit Tristan nicht stimmt, aber ich habe Angst davor, was ich tun soll . Mal sehen, wann sie es herausfinden? Jacey kann ihren Platz nicht für immer einnehmen.
Wir haben uns um dies und alles davor gekümmert, wir kümmern uns um den Rest. Er bestand darauf.
Ich wünschte, ich könnte so selbstbewusst sein, wie du aussiehst. Er schüttelte traurig den Kopf und wollte nicht über die Konsequenzen seines Handelns nachdenken.
Bei einer Sache bin ich mir überhaupt nicht sicher. Er gab schweigend zu, dass er den Kopf schüttelte. Kannst du mir vergeben, Luna? Auch wenn ich es dir nicht versprechen kann? Wird es nie wieder vorkommen?
Sie starrte ihn an und drehte sich mit zu vielen Emotionen den Magen um, um sie klar zu definieren. Er konnte den Gedanken nicht ertragen, dass sie wieder so etwas Nachlässiges tat, und die Folgen sind noch abzuwarten. Konnte sie ihm verzeihen? bestimmt. Aber sollte sie ihm jetzt so leicht verzeihen? Ich weiß nicht? Er sah sein Gesicht sinken, seine Augen sagten ihm, dass er gerade seine ganze Welt zerstört hatte.
Was ist, wenn ich verspreche, dass es nicht wieder vorkommt? fragte er hoffnungslos. Was ist, wenn ich verspreche, nie wieder etwas zu tun, ohne es dir zu sagen und dich um Erlaubnis zu fragen?
Luna hielt es nicht mehr aus, ihre eigene Hilflosigkeit stellte alles auf den Kopf. Das will ich nicht, Harry, lass jedem die Freiheit, seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages werde ich dir vergeben. Gerade jetzt? Ich kann die Distanz zwischen uns nicht mehr ertragen. Sagte er und sah ihr direkt in die Augen.
Ich kann es auch nicht. Zögernd machte er einen weiteren Schritt.
Sie schwiegen, jeder schnappte nach Luft, um zu sehen, was der andere tun würde. Sein Herz schlug so schnell und so schnell, dass er sicher war, dass er es hören konnte. Einer von ihnen musste mutig genug sein, endlich loszulassen, wofür sie so lange gekämpft hatten – Luna entschied, dass es an der Zeit war, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Küss mich Harry. Er flüsterte.
HINWEIS: Bald mehr
Kapitel 47: Nächste Stufe
Y/N: So viel los hier wie immer? Lesen, bewerten und genießen
Gutes Management. Dankbar, dass Ron nach gefühlten Stunden endlich gegangen war, aber nur Minuten später, zog Fred sich vollständig unter dem Bett hervor. Er sah Hermine an, die unsicher vor ihm stand und genauso nervös aussah wie er. In Ordnung, was jetzt? fragte er, sehr wohl wissend, wozu er zurückkehren wollte, aber widerstrebend, irgendetwas zu tun, was ihn vermasseln oder ihm Unbehagen bereiten könnte. Das war ihm jetzt sehr wichtig.
Ich weiß nicht. Sagte er ehrlich, blieb bei der Tür und bewegte sich nicht darauf zu. Das war für beide neu, aber für ihn war es noch mehr. Er hatte während seiner Schulzeit viel geflirtet, allerdings mit Mädchen, die nicht viel Sinn machten und selten eine Erwähnung verdienten. Tatsächlich war Padma die einzige Person, die ihm wirklich etwas bedeutete. Aber nachdem George gestorben war, hatte er es zu Hermines Trost in Rauch aufgehen lassen… Auch wenn das, wonach er suchte, nicht sein eigenes war und er nicht ganz verstand, dass es das war, wonach er suchte. Inzwischen war Hermine nur bei Harry gewesen. Seine kurze Zeit mit Victor Krum bedeutete wenig und diente nur dazu, den falschen Jungen eifersüchtig zu machen, wahrscheinlich weil er wollte, dass Harry, nicht Ron, es bemerkte. Fred hatte viel Erfahrung damit, Dinge mit einem Mädchen anzufangen, aber nie mit dem, das etwas bedeutete, und Hermine hatte einfach Erfahrung mit jemandem, der ihr viel bedeutete. Jetzt, wo sie sich gegenüberstanden, fühlten sie sich beide nervös, als hätten sie keine Erfahrung, und dies war ihr erster Einstieg in die Welt des Werbens. Werden sich Arthur und Molly nicht fragen, wo du bist? Nach langem Zögern fragte er vorsichtig.
Lee beschützt mich. Ich habe ihnen gesagt, dass ich heute Nacht bei ihm bleibe? Ich kann dorthin kommen. Wenn ich bald gehe, kann ich immer noch den Mitternachtszug nehmen. Sagte er widerwillig, bevor er kühn auf sie zuging und ihre Hand nahm. Ich würde lieber hier bei dir bleiben? Nur um mir die Zeit zu vertreiben, an deiner Seite zu sein. Wollte er ihr versichern, dass seine Absichten ihr gegenüber nur aufrichtig waren, dass er sie für mehr als die körperliche Seite des Zusammenseins mit ihm wollte? obwohl er es sehr wollte. Aber er hätte geduldig sein können, besonders für sie.
Das ist blöd. Er lächelte, als er nervös seine Arme um sie schlang. Wenn du bleibst, können wir das Beste aus dem Besuch machen. fügte er flüsternd hinzu, bevor er sie leicht küsste.
Fred hatte keine andere Wahl, als sofort zu reagieren, sein Körper zerschmetterte die Bemühungen seines Gehirns, ein Gentleman zu sein. Aber hey, wenn es das ist, was die Dame bevorzugt, wer war sie dann überhaupt, um zu protestieren? Er konnte seine gegenwärtige Realität nicht glauben, aber er wollte sie auf keinen Fall ändern. Sie zog den Gürtel um ihre Taille, band ihren Morgenmantel auf und streckte die Hand aus, um ihn sanft über ihre Schultern zu gleiten, ließ ihre Finger sanft über ihre weiche Haut gleiten, als sie ging. Wieder warf sie sich in seine Arme und presste ihre Lippen auf seine, während ihre Finger sich in ihr Haar vergruben. Der Stoff ihres Kleides war durchsichtig und sandte eine sinnliche Kälte in ihre Sinne, als sie mit ihren Händen über ihren Rücken fuhr und sowohl Leder als auch Seide spürte.
Hermine zupfte an ihrer Schulrobe, um deutlich zu machen, dass sie ein Hindernis war. Er rannte schnell zu Hilfe und zog auch seine Weste aus. Lächelnd mit einer schüchternen Schüchternheit, die ihn noch verführerischer machte, griff er nach unten und griff nach dem Ende seiner Krawatte, stieß ihn von der Tür weg, als er rückwärts ging. Sie stieß ein überraschtes Lachen aus, als der Mann auf sie sprang, sie hochhob und sie spielerisch über das Bett warf. Er setzte sich immer noch lachend hin, als er noch einmal nach dem Ende seiner Krawatte griff und daran zog, als sie vor ihm stand. Eifrig knöpfte er sein Hemd auf und warf es hinter sich, bevor er es sich überziehen ließ. Ihre Münder trafen sich wieder, dieses Mal in wilder, sinnlicher Hingabe, als sie mehr Vertrauen ineinander und in sich selbst gewannen.
Ohne Vorwarnung rollte er herum, also stieg das Mädchen auf ihn, beugte sich hinunter, um seine überraschten Lippen leidenschaftlich zu küssen, lehnte sich dann zurück und öffnete seine Arme. Okay, Sie haben mich überzeugt, Miss Granger. Ich gehöre Ihnen, was auch immer Sie mit mir machen.
Der Mann lachte amüsiert und schockiert, als er sie angrinste. Was ist, wenn ich dich so hier lasse? Er grinste höhnisch und fuhr sich mit dem Finger über die Brust.
Oh mein Gott, nein In falscher Angst stand sie auf und schlang ihre Arme um seine Hüfte, drückte ihre Lippen erneut auf seine.
Er ging, unfähig, sein Lachen zurückzuhalten. Männer sind so leicht manipulierbar. Lächelnd schlang sie ihre Arme um seinen Hals und zog ihn näher an ihren Körper.
Nun, du hast alle nötigen Waffen. sagte sie und keuchte bei der Intensität seiner Nähe und dem Gefühl des Drucks von ihrem Körper so nah an ihrem. Sie konnte es nicht länger ertragen, sie nahm ihren Mund zurück, als ihre Finger geschickt die Rückseite ihres Kleides öffneten. Sein Geist betäubte sich vor Freude und Entzücken, als sie einander in den primitivsten Tänzen genossen, die Nacht wurde neblig in einem unerwarteten Nebel der Euphorie.
(BRECHEN)
Draco öffnete vorsichtig die Tür zum Gemeinschaftsraum und spähte hinein, um sich zu vergewissern, dass niemand in der Nähe war. Er humpelte mit einem Seufzer der Erleichterung in sein Zimmer und seine Beine fühlten sich an, als würden sie jeden Moment unter ihm zusammenbrechen. Die Seiten von Tristans Nägeln, die ihn durchbohrt und geritzt hatten, brannten vor Schmerz, sein Gesicht schmerzte und fühlte sich taub an – aber er fühlte sich immer noch glücklich. Eine Bedrohung war verschwunden und für eine Weile konnten sie alle ein wenig leichter atmen.
Als sie sah, wie Ginny wild vor ihrer Tür auf und ab ging, machte sie sich bereit für das, was kommen würde. Hallo. sagte er nervös und zog ihre Aufmerksamkeit auf sich.
Was ist passiert? fragte er, sein Gesicht nahm einen Ausdruck der Angst an, als er ihre Erscheinung betrachtete. Sie streckte sanft die Hand aus, um seine Wange zu berühren, als sie auf ihn zuging, ihre Augen signalisierten die wütende Anteilnahme, die sie empfand.
Das ist nicht einmal das Schlimmste. sagte er und zuckte zusammen, als sich eine Welle des Schmerzes über sein Gesicht ausbreitete. Er öffnete die Tür seines Zimmers, humpelte zu seinem Bett und ließ sich auf den Boden fallen, erleichtert, wieder auf den Beinen zu sein. Er zog sanft am Saum seines Hemdes, zog den Stoff von seiner Haut und trocknete Blut. Sie trat vor, um ihm zu helfen, das Hemd vollständig auszuziehen. Als er nach unten schaute, entdeckte er fünf offene Löcher auf beiden Seiten seines Körpers, obwohl sie aussahen, als würden sie versuchen zu heilen.
Ach, Draco. Ginny bedeckte ihren Mund mit ihren Händen, als sie visuell den ihr zugefügten Schaden inspizierte. Bitte sag mir, dass der andere schlechter aussieht.
Der Tod ist schlimmer, nicht wahr? Er verzog das Gesicht, als er aufstand und zu dem Koffer ging, von dem er wusste, dass er den Erste-Hilfe-Kasten enthielt. Drake hatte Lupin zusammengestellt, den er mitnehmen konnte, wenn sie sich umziehen wollten, und er war nie dankbarer gewesen.
Also hast du es getan? Hast du Tristan getötet? fragte sie in vorsichtig neutralem Ton.
Endlich ja? Allerdings war es Potter, der den tödlichen Schlag versetzt hat. Er antwortete ehrlich. Jacey hat dafür gesorgt, dass er tot ist.
Hier, lass es mich tun. «, fragte Ginny und nahm die Gaze und die Bandagen, die sie gekauft hatte. Er gab ihr auch Lunas Kräuterlotion und ging wieder ins Bett. Sehr sanft rieb er die Kräuter über die Wunden an seiner Seite, bevor er die Wunden umwickelte und Gaze um seinen Oberkörper wickelte, um alles an Ort und Stelle zu halten. Er schüttelte den Kopf und sah ihr ins Gesicht. Das sieht schrecklich aus.
Und hier dachte ich, du liebst mich wegen meiner Persönlichkeit. Er lachte leicht.
Du musst einen kaufen, damit er mir gefällt. Obwohl ihre Stimme vor Angst und Wut zitterte, reagierte sie, indem sie die Lotion sanft auf die Kratzer auftrug.
Er unterbrach seine Arbeit, ergriff ihre Hände und stand auf, bevor er seine Arme um ihre Schultern legte und sie fest umarmte. Es tut mir leid, dass ich es dir nicht gesagt habe, aber wir haben beschlossen, es niemandem zu sagen, damit ihr alle sicherer seid.
Du hängst zu viel mit Harry rum. Sagte er über seine Schulter, als er die Umarmung erwiderte, während er sich um seine Wunden kümmerte. Es ist so ziemlich dasselbe, was er schon mehrmals gesagt hat.
Und? Es ist jetzt wahrscheinlich genauso wahr wie jedes Mal, wenn er es gesagt hat? Er zog sich leicht zurück, um sie anzusehen. Vielleicht verstehe ich deine Absicht jetzt besser, da ich das Gefühl habe, etwas zu verlieren und jemanden zu haben, für den ich leben kann.
Sie sah ihn einen Moment lang an, bevor sie entschied, wie sie sich fühlte. Okay, es ist erledigt und erledigt, richtig?
Nicht genau? Sie war sich nicht sicher, ob sie es ihm sagen sollte oder nicht. Nun, ich schätze jetzt, da Luna das versteht und wahrscheinlich Antworten von Potter bekommen hat, sehe ich keinen Grund, warum ich es dir nicht sagen sollte?
Setz dich, bevor du fällst. Sie bestand darauf, half ihm, bevor sie sich neben ihn setzte und seine Hand nahm.
Tristan kann nicht einfach verschwinden, er wird sofort zu uns zurückkommen. Deshalb haben wir einen Vielsafttrank hergestellt und ab morgen übernimmt Jacey sein Leben. Er wird wie ein Spion in den Slytherins sein, und hoffentlich wir herausfinden kann. Was hat Troy vor und findet einen Weg, ihn aufzuhalten, erklärte er.
Theoretisch sinnvoll? Aber was, wenn jemand herausfindet, dass Tristan falsch ist? Herausgefordert.
Draco nickte. Wir sind wirklich nicht so weit gekommen. Gestand. Aber die einzigen Menschen, die sicher sind, dass er tot ist, sind du, ich, Potter, Luna und Jacey, also werden wir versuchen, ihn so lange wie möglich so zu halten. Granger und deine Brüder werden es nicht wissen. Es gibt ihnen Abstreitbarkeit und hilft hoffentlich dabei, den Unsinn am Laufen zu halten, indem es sie dazu bringt, auf Jacey zu reagieren, als wäre sie Tristan.
Außer wenn es ein Problem gibt? sagte sie nervös und spielte mit seiner Hand. Ron hat mich und Luna eingeholt, während wir heute Abend nach dir gesucht haben. Er weiß, dass du hinter Tristan her bist, und er wird sich um den Rest kümmern, wenn er dich lebend sieht.
Nun, sie werden nicht glücklich sein – Jacey wollte vor allem nicht, dass er erfährt, dass er Tristan ersetzen wird. Er versuchte aufzustehen und verspürte das Bedürfnis, die plötzliche Aufregung noch einen Schritt weiter zu gehen, aber seine Beine hatten ihn völlig aufgegeben und verlangten nach einer Chance, sich auszuruhen und sich zu erholen.
Hier. Ginny reichte ihm die Kräuter. Leg dein Bein auf deine Beine und ich bin gleich wieder da.
Wo gehst du hin?
Er nickte und lächelte, als er zur Tür ging. Ich werde derjenige sein, der es ihm sagt, ich werde derjenige sein, der hingeht und es repariert.
(BRECHEN)
Bei einer Sache bin ich mir überhaupt nicht sicher. Harry gestand, dass er schweigend seinen Kopf gesenkt hatte, als ihm klar wurde, dass er ihr aus Angst vor dem, was Luna sagen würde, nicht in die Augen sehen konnte. Kannst du mir vergeben, Luna? Auch wenn ich es dir nicht versprechen kann? Wird es nie wieder vorkommen?
Er war still, und sein Magen begann sich zu verkrampfen. Sofortiges Bedauern überkam sie, sie war sich nicht sicher, wie sie damit umgehen würde, wenn sie es mit Luna vermasselt hatte, indem sie Tristan nachging. Er spürte, wie er in Panik geriet. Ich weiß nicht? Schließlich sagte er
Was ist, wenn ich verspreche, dass es nicht wieder vorkommt? fragte er hektisch und kümmerte sich nicht mehr darum, was er akzeptieren musste, um die Dinge in Ordnung zu bringen. Er würde alles aufgeben, selbst freiwillig, um wieder in ihrer Gunst zu sein. Was ist, wenn ich verspreche, nie wieder etwas zu tun, ohne es dir zu sagen und dich um Erlaubnis zu fragen?
Aber er schüttelte den Kopf, bevor er seine hoffnungsvolle Verteidigung hilflos beenden konnte. Ich will das nicht Harry, jeder sollte frei sein, seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Sagte er leise. Ihre Weigerung, seine Bedingungen zu akzeptieren, brachte ihn dazu, sich mehr um sie zu kümmern, da er wusste, dass sie niemals der Typ sein würde, der versuchte, das Leben eines anderen zu kontrollieren. Deshalb ist sie nicht gleich herausgekommen und hat ihm gesagt, er soll Tristan nicht töten. Er gab niemandem gerne Befehle. Werde ich dir eines Tages vergeben? Er fuhr fort und spürte, wie sein Herz schneller schlug. Jetzt gerade? Ich kann die Distanz zwischen uns nicht mehr ertragen.
Ich kann es auch nicht. Er begegnete seinem starren Blick und trat einen Schritt näher. Er war sofort in dem Strudel der Gefühle verloren, den er dort fand. Die weicher werdenden blauen Kugeln sagten ihm mehr, als Worte sagen könnten, und tief in ihnen war er hypnotisiert. Dort, wo immer sie waren, wollten sie für immer bleiben.
Küss mich Harry. flüsterte sie, brach den Bann und erlaubte ihm, verwundbar zu werden, während er darauf wartete, den Rand der Klippe zu verlassen, um zu sehen, ob sie sich ihm anschließen würde.
Harry zögerte nicht; Alles, was er brauchte, war seine Erlaubnis. Er ging zu Luna hinüber, umfasste ihr Gesicht und drückte seine Lippen auf ihre. Als sie spürte, dass er mit der gleichen Leidenschaft reagierte, hallte ein elektrischer Strom durch ihren Körper. Die Schmerzen vergessend, die sich plötzlich nicht mehr so ​​stark anfühlten, packte er sie an der Hüfte und hob sie von den Füßen, vertiefte den Kuss, als sie ihren Rücken gegen die Wand drückte, um sich zu stützen. Er zog sie näher und umarmte ihn. Sie fuhr mit ihren Händen über ihren Rücken und durch ihr Haar, zog die Bänder ab, löste die goldenen Locken, um sie um ihre Schultern fallen zu lassen, und fuhr mit ihren Fingern durch die seidigen Locken. Sie verließ ihren Mund, um seine Wange zu küssen, fuhr mit ihrer Hand sanft durch ihr Haar und zog ihren Kopf zurück, während sie ihre Lippen von ihrem Kinn zu ihrer Kehle gleiten ließ. Harry stöhnte gegen seine weiche Haut, als er an ihrem Ohr biss und nagte und seinen Händen erlaubte, ihren Körper frei durch den zarten Stoff ihres Kleides zu erkunden. Sie versuchten, einander so viel wie möglich abzunehmen, um die schmerzhafte Lücke zu füllen, die durch die Distanz entstanden war, die sie zwischen sich gebracht hatten. Ihr Hunger verzehrte sie, während er sie zu ihren verzweifelten Wünschen trieb.
Als er ihr Lächeln auf seinen Lippen spürte, erkannte Harry, dass er irgendwo in dem Nebel, der sich in seinen Gedanken festgesetzt hatte, das Sofa zu sich rief. Sie lachten beide, als der Mann sich umdrehte und sie darunter legte, ihre Lippen wieder zusammengepresst. Das lange unterdrückte Verlangen nacheinander richtete jetzt, nachdem sie ihn befreit hatten, Chaos an. Die Frau half ihm, als er an seinem Hemd zupfte und es über seinen Kopf zog, und ignorierte den angespannten Schmerz, den die Tat verursacht hatte.
Seine Augen folgten seiner Hand, die sich auf seiner Brust erhob, und untersuchten die neuen Blutergüsse und alten Narben, die er dort fand. Luna schlang ihre Arme um seinen Hals, zog ihn zu sich zurück und küsste ihn, dieses Mal zärtlicher als Hunger, ließ das, was sie für ihn empfand, durch ihn fließen, damit er es auch fühlen konnte. Ihr Bedürfnis nach einander überwand ihren Verstand, brach alle Barrieren nieder und erlaubte ihnen, sich auf einer noch tieferen Ebene zu verbinden, als ihre Gedanken allmählich zu einem verschmolzen.
Er küsste ihre Schulter und zog den Träger ihres Kleides nach unten, um mehr von ihrer cremigen, süß-salzigen Haut zu enthüllen. Jetzt wo sie das konnte, wollte sie jeden Teil davon berühren und schmecken und erforschen? Seinen schnelleren Puls spürend, sein leises Stöhnen und sein unregelmäßiges Atmen hörend, seine vor Lust schweren Augen sehend, alles, was er tun konnte, war nicht in eine Million Stücke zu zerbrechen. Sie glitt mit ihrer Hand ihr Bein hinauf, als sie ihn umarmte, spürte, wie ihre Finger ihren Gürtel zwischen ihnen lösten, und schob ihr Kleid hoch. Als sie schließlich im wahrsten Sinne des Wortes eins wurden, leuchtete Harrys Welt auf und er fühlte endlich, dass er eine ganze Person war und nicht nur eine einsame Hälfte, die sein ganzes Leben lang existiert hatte. Er lebte jetzt wirklich sein Leben. Jede Bewegung brachte eine weitere Woge selbstbewussten Vergnügens, nichts als Harry, Luna und die Ewigkeit, die sie jetzt teilten.
(BRECHEN)
Ginny schloss Dracos Tür und lehnte sich gegen die Wand, nahm sich einen Moment Zeit, um sich zu sammeln, und ließ die Tür leicht offen, damit Draco nicht aufstehen und sie wieder hereinlassen musste. Er hatte sie schon einmal verletzt gesehen. Verdammt, hatte er sie so schlimm erstochen, dass sie fast gestorben wäre? obwohl er zu diesem Zeitpunkt vollkommen menschlich und daher schwächer war… und er den Schaden, den er angerichtet hatte, nicht sehen musste. Obwohl sie wusste, dass es ihr gut gehen würde, war es nicht einfach, sie so zu sehen, und es war fast lähmend zu erkennen, dass die Dinge nur noch schlimmer werden würden, wenn dieser Krieg weiterging. Was, wenn er eines Tages nicht darüber hinwegkommt, wenn sein Feind ihn irreparabel verletzt? Sein Herz sank und er wusste, dass es mehr war, als er ertragen konnte, darüber nachzudenken. Aber die ständige Präsentation von Bildern wie dem, das sie ihm heute Nacht gab, wurde zu einem unmöglichen Gedanken, den man ignorieren konnte.
Er holte tief Luft, stand auf und zwang sich, sich zu beruhigen, als er vom Gemeinschaftsraum zum Gryffindor-Flügel ging. Er hielt seinen Zauberstab fest, stand vor Rons Tür und klopfte leise, während sein Herz raste, während er darüber nachdachte, was er seinem Bruder antun würde. Er öffnete die Tür, sein Gesichtsausdruck angespannt und sehnsüchtig nach Informationen. Sie sind also zurück? Was, haben sie Tristan getötet? Er hat es sofort beantragt.
Das tut mir wirklich leid, Ron. Aber ich verspreche, ich bin wirklich gut in dieser Magie. Leider versicherte sie ihm.
Was bist du-
Vergessen Bevor er fertig werden konnte, wedelte er mit seinem Zauberstab vor seinem Gesicht und ließ sie fassungslos vor sich zurück. Er legte seinen Zauberstab beiseite und seufzte tief. Ich sehe, du hattest heute Abend eine tolle Zeit mit Jacey. sagte er schnell.
Was? , fragte sie und sah ihn überrascht an.
Ich kann nicht die ganze Nacht hier bleiben, während du mit Jacey tanzt. Er wird bald von seiner Reise zurück sein, also entspann dich. Sie bestand darauf und bat ihn, sich an die glücklicheren Erinnerungen an die Nacht zu erinnern.
Er nickte und obwohl er verwirrt aussah, lächelte er jetzt. Mir war nicht klar, dass ich über ihn rede.
Du magst ihn, nicht wahr? fragte sie schlau und genoss die normalere Unterhaltung statt der dunkleren Unterhaltung, die sie in Dracos Zimmer erwartete.
Gelinde gesagt? Aber was soll ich Parvati sagen? Er sah plötzlich besorgt aus, als alles, was nicht mit Tristan zu tun hatte, auf ihn einströmte.
Nimm dir eine Nacht Zeit, um dich auszuruhen. Außerdem weißt du nicht, wie lange Jacey brauchen wird, du hast Zeit, alles zu erledigen.
Diesmal lächelte sie ihn wieder an. Wann ist meine kleine Schwester so schlau über das Leben geworden?
Wenn ich muss. Er lächelte zurück.
Sie sagten einander gute Nacht und Ginny ging langsam zurück zu Dracos Zimmer. Er tippte, um sie wissen zu lassen, dass er zurück war, bevor sie rechtzeitig kam, um zu sehen, wie er völlig nackt unter die Decke schlüpfte. Er schloss die Augen, konnte aber das Bild seiner verletzten und geschwollenen Beine nicht auslöschen. Ich schwöre, die meisten von ihnen werden bis zum Morgen verschwunden sein. Er sagte, nachdem er seine Reaktion im vollen Ausmaß seiner Verletzungen gesehen hatte.
Ich weiß. Du wirst bald wieder normal sein und bereit sein, dir wieder weh zu tun. Sagte er, während er neben ihr auf der Bettkante saß. Du bist nicht der unsterbliche Gott, den du kennst, noch bist du Harry, Jacey und Luna. Ihr könnt alle verletzt werden und ihr könnt alle getötet werden.
Er nahm ihre Hand und küsste sie. Ich weiss.
Weil ich Angst habe, dass du dich eines Tages zu sehr anstrengen wirst, ohne es zu merken. Er gab ehrlich zu. Wenn du nicht an dich denken willst, dann an mich denken, weil ich damit einverstanden bin, in dieser Situation egoistisch zu sein? Was würde ich ohne dich tun, Draco?
Er lachte und verzog das Gesicht, weil es ihm Schmerzen verursachte. Er drückte leicht ihre Hand, während er weiter lächelte. Colton ist immer da. Schließlich seid ihr zwei nächstes Jahr ohne mich hier. Er spottete.
Ginny zog ihre Hand in gespieltem Ekel zurück und schob ihn spielerisch weg, sich seiner Verletzungen bewusst. Nicht einmal, um das alles anzufangen Sag mir, wie kannst du die Nacht mit einem einfachen Faustkampf mit einem Kind beginnen und die Nacht mit einem Kampf auf Leben und Tod mit dem anderen beenden? Sie scherzte weiter und beschloss, dem Drang nachzugeben, das Thema zu wechseln. Schließlich war ihr Tod etwas, woran keiner von ihnen denken wollte.
Was soll ich sagen, wir haben alle unterschiedliche Fähigkeiten. Er grinste, bevor er breit gähnte, als er anfing, an den Kräutern zu arbeiten.
Weißt du, wenn es dir morgen früh nicht besser geht, werde ich dich zwingen, Drake zu sehen. Sagte er feierlich und zeigte seinen immer noch bandagierten Oberkörper.
Wie Sie wünschen, meine Liebe. Sie rollte mit den Augen und lehnte sich zurück, um sich zu entspannen.
Ginny stand auf und schaltete das Licht aus, bevor sie ihr Kostüm auszog und sich neben sie unter die Decke setzte. Sie legte vorsichtig ihren Arm um ihn und legte ihren Kopf auf seine Schulter, genoss die Privatsphäre, ihre nackte Haut mit seiner zu berühren. Ich wünschte, du hättest nicht das getan, was du heute Abend getan hast, aber ich bin froh, dass du gewonnen hast. flüsterte sie und wischte sich die Tränen weg, als sie darüber nachdachte, wie die Dinge schief gehen könnten.
Draco drehte sich um und küsste seine Stirn, während er seinen Arm um ihre Schultern legte und sie zu sich zog. Ich liebe dich Ginny. Er sprach leise, als er seine Lippen auf ihr Haar drückte.
Ich liebe dich auch. Er schloss fest die Augen und flüsterte zurück. Mit Hilfe des Grases und seiner eigenen Erschöpfung fiel er langsam in einen unregelmäßigen Schlaf. Wusste Ginny, dass sie in dieser Nacht nicht viel schlafen würde? Andernfalls wäre er zu sehr damit beschäftigt, sich zu vergewissern, dass sie noch atmete, während ihn das plötzliche Entsetzen des Erwachens erfüllte. Was würde er ohne Draco tun? Er war sich nicht sicher, aber er wusste, dass es weder ihm noch seinen Mitmenschen gut tun würde, wenn er es herausfinden müsste.
(BRECHEN)
Hermine wachte lächelnd auf, als sie eingeschlafen war. Obwohl Fred auf den Bauch fiel, war sein Arm immer noch um ihn und er musste ein Lachen unterdrücken, als sie sich umdrehte, um ihn anzusehen. Sein Gesicht war gegen das Kissen gepresst, wahrscheinlich um sein leichtes Schnarchen zu unterdrücken, und er war überrascht, dass er noch atmen konnte. Vor Zufriedenheit seufzend drehte er seinen Kopf, um aus dem Fenster zu schauen und das helle Sonnenlicht einzufangen, das durch das frostige und schimmernde Licht im Raum strömte. Dann richtete sie sich panisch auf und nahm die Uhr vom Nachttisch.
Was? Was ist es? Schläfrig, aber aufmerksam, sprang Fred auf seine Füße, während sein unkonzentrierter Verstand versuchte, sich daran zu erinnern, wo er war. Er lächelte teuflisch, als er sie sah. Guten Morgen.
Als sie nach unten blickte, bemerkte sie, dass keiner von ihnen sich die Mühe gemacht hatte, sich umzuziehen, bevor sie eingeschlafen waren. Etwas verlegen im Sonnenlicht zog er schnell das Laken zu sich. Es ist Morgen. Eigentlich ist es acht Uhr.
Jetzt sah sie genauso besorgt aus, wie sie sich fühlte. Wirklich? Ist es schon so spät? Hast du Unterricht? fragte er, versicherte sich seiner Demut und fühlte, dass er es nur zu seinem eigenen Besten tat.
Er schüttelte den Kopf. Dumbledore hat den Unterricht als Teil des Kostümballfests abgesagt. Werden überall und überall Schüler sein? Er musste seine Sorge nicht noch verstärken, er wusste, dass sie beide darüber nachdachten. Solange sie nicht sicher waren, wer Elanyas Spionin war, konnten sie niemanden Fred sehen lassen, um nicht zu glauben, dass Fred hierher gekommen war, um Ron und Ginny zu warnen oder um Hilfe von Harry zu bekommen. Fred hatte Hermine letzte Nacht versichert, dass sie nicht auf Elanyas Radar war und dass er beabsichtigte, dies zu bleiben, nur ein weiterer Grund, nicht gesehen zu werden.
Und wie komme ich hier raus? Der nächste Geheimgang ist drei Korridore von hier. Er stöhnte und bedeckte sein Gesicht mit seinen Händen, als er sich zurücklehnte.
Ich kann immer Harry oder Draco fragen, ob ich mir einen ihrer Umhänge ausleihen kann. Er bot hilfreich an. An diesem Punkt – da er wusste, wie er seinen Abend verbrachte – entschied er sich, nicht zu Draco zu gehen und zu riskieren, herauszufinden, dass Harry und Luna eine ähnliche Erfahrung hatten. Sie war vielleicht schon immer seine beste Freundin, aber es gab einige Dinge, die Harry über sein Leben nicht wissen wollte.
Ja ok. Fred richtete sich wieder auf und achtete darauf, sich nicht noch einmal zu bedecken. Sie sah ihn einen Moment voller Hoffnung an, bevor ein Ausdruck intensiver Enttäuschung über ihr Gesicht huschte. Soll ich mich anziehen und hier warten? Ich gehe, sobald ich den Umhang habe. Er nickte traurig, als würde er sich etwas bestätigen.
Nach diesem Morgen wusste er, dass dies nicht das war, was er sich erhofft hatte. Es lief nicht ganz so, wie er es wollte. Sie lächelte, als sie sich an die vergangene Nacht erinnerte, wie sie dafür gesorgt hatte, dass er sich so wohl fühlte, wie sie die Nacht damit verbracht hatte, ihm zu zeigen, wie sehr sie ihn wollte. Nun, niemand wird dich in dem Umhang sehen können? Es besteht also wirklich keine Eile, oder? fragte er leise. Von den Erinnerungen ermutigt, griff sie nach oben, um ihr Kinn zu halten, und ließ das Laken fallen, als sie ihren Mund zu ihrem brachte.
Sie drehte sich mit einem Lächeln auf den Lippen um und, begierig darauf, ihm zu folgen, schob sie ihn zurück auf das Bett. Dann glitt er zögernd über ihn hinweg und zog sich zurück. Ich kann zu Hermine gehen, wenn du willst.
Ich dachte, meine Hinweise wären klar? Es ist nicht so gut für mein Selbstwertgefühl, besonders zu wissen, wie eifrig du zu sein scheinst, mich jetzt fallen zu lassen. Er spottete.
Er bückte sich und küsste sie leicht. Ich würde hier in Schränken leben, wenn sie mich lassen würden. Ich möchte nur nicht, dass du denkst …
Sie lächelte ihn an, als sie hinüberreichte und ihren Mund mit ihrer Hand bedeckte. Alles woran ich gerade denke ist… hör auf zu reden.
Gut. Er lächelte zurück, als er ihre Hand nahm. Aber irgendwann wirst du einen Weg finden müssen, deine Finger lange genug von mir zu lassen, damit wir eine ernsthafte Diskussion führen können. Er scherzte und küsste ihre Nasenspitze, bevor er sich hinunterbeugte, um ihren Hals zu kneifen.
Ja, weil ich derjenige bin, der alles macht. Er lachte, als er fortfuhr, seinen Standpunkt zu beweisen. Hatte er alles aufgegeben und sich der Mutter hingegeben? So wie er es in der Nacht zuvor getan hat. Und wieder wurde er nicht enttäuscht.
(BRECHEN)
Ron wachte mit einem Pochen im Kopf auf. Es dauerte ein paar Sekunden, bis er merkte, dass jemand laut und beharrlich an die Tür seines Zimmers klopfte. Aufgeregt seufzend stand sie auf und ging, um zu antworten, rieb sich verschlafen die Augen, als sie die Tür öffnete. Hey Padma, was ist los? fragte er mit einem breiten Gähnen.
Hast du Parvati heute morgen gesehen? fragte er hilflos.
Als er die Angst und Sorge in den Augen des Mädchens sah, fühlte er sich plötzlich wach. Nein, du hast mich gerade aufgeweckt. Ich habe ihn nicht gesehen, seit wir ihn letzte Nacht in sein Zimmer gebracht haben. Warum?
Er schüttelte den Kopf. Ich wollte ihn wecken, um darauf zu bestehen, dass er Madame Pomfrey oder sogar Drake den Heiler sieht. Aber sie war nicht da. Ich habe überall gesucht und kann sie nicht finden. Padma brach in Tränen aus und trat vor, um ihn zu umarmen, während sie versuchte, ihm so viel Trost wie möglich zu bieten. Die ganze Nacht? Ich hatte das Gefühl, dass ich ihn nicht kontrollieren konnte, dass etwas mit ihm nicht stimmte. Ich hätte gehen sollen. Sie weinte, während sie ihn umarmte.
Er hielt sie fest, bis Ron sich zusammenreißen konnte. Gib mir eine Minute, um mich anzuziehen, und ich helfe dir bei der erneuten Suche. Wenn wir ihn nicht finden können, gehen wir zu Dumbledore, okay?
Ok. Sie schniefte und schlang ihre Arme um sich, als sie durch den Flur ging, um auf ihn zu warten.
Er schloss die Tür und begann sich sofort anzuziehen, immer noch nicht ganz glaubend, was gerade gesagt worden war. Vielleicht gehörte zu Parvatis nächtlichem Problem auch das Schlafwandeln? vielleicht war er einfach weggegangen und sie würden ihn zusammengerollt an einem ungewöhnlichen Ort finden, schlafend.
Er war sich nicht sicher warum, aber er wusste, dass Luna Mauraders Karte hatte. Sein Zimmer würde ihre erste Station sein, und wenn er sich heute als Frühaufsteher erwiesen hätte, würde er auf seiner Liste der Leute stehen, die es zu finden gilt. Wenn Parvati immer noch auf dem Gelände von Hogwarts war, würde die Karte ihnen zeigen, wo sie war.
(BRECHEN)
Luna hielt ihre Augen geschlossen und genoss das Gewicht ihres Kopfes auf Harrys Brust. Hatten sie nach der Aufforderung, sie zu küssen, nicht für den Rest der Nacht wieder laut miteinander gesprochen? Sie brauchten es nicht, sie konnten sich auf jede andere Art und Weise vollständig verständigen. Völlig zufrieden mit ihrem Verlangen nach einander, legten sie sich zusammen auf das Sofa, und sie legte ihren Kopf über sein Herz, wollte seinen Schlag gleichzeitig mit ihrem hören, während sie sanft mit ihren Fingern durch ihr Haar fuhr. Und so schliefen sie in reiner Glückseligkeit ein.
Als er seine Augen öffnete, war er zurück in der Realität und wusste, dass es Morgen war und viele Leute bereits auf den Beinen waren, um den Tag zu beginnen. Er streckte die Hand aus, um die Haare zu kämmen, die ihm aus den Augen gefallen waren, und strich mit den Fingern über die blitzförmige Narbe auf seiner Stirn. War es die erste und einzige Narbe, durch die er in die Zaubererwelt kam? war nun einer von vielen, aber bei weitem der wichtigste. Er lächelte, als er schläfrig ihre Hand nahm und sie an seine Lippen führte und ihre Finger, ihre Handfläche, ihr Handgelenk küsste. Was für eine schöne Art aufzuwachen. dachte er und wagte es nicht, die Stille um sie herum mit etwas so Alltäglichem wie Worten zu brechen.
Ich habe das gleiche gedacht. Sie hob ihren Kopf, um ihn anzusehen, und beugte sich hinunter, um Küsse auf ihrem Schlüsselbein zu hinterlassen.
Er strich mit seinen Händen über ihre nackten Schultern, die mit jedem Jahr größer und stärker wurden. Er folgte leicht den Blutergüssen an seinem Hals und seufzte. Wir sollten Kräuterlotion auf Sie auftragen, bevor Sie jemand sieht.
Du kannst mich fahren, was du willst. Er grinste sie an. Luna lachte und zog ihr Gesicht zu sich, küsste ihn innig und genoss das Gefühl, dass sie ihr ganzes Leben lang bei Harry gewesen war.
Bevor irgendetwas weiter gehen konnte, brach er den Kontakt ab und drückte sie sanft zurück, damit sie sich aufrichten konnte. Nun, ich schätze, es ist Zeit, in die Realität zurückzukehren. sagte er lachend.
Zur Zeit. Er griff nach seinem Hemd und lächelte. Sie zog es über sich, bevor ihr klar wurde, dass es Rons sein musste, weil der Rock ihr bis unter die Knie hing … aber sie war damals viel kleiner als alle anderen. Jetzt halb ordentlich drapiert, stand er auf und begann nach der letzten der drei Pflanzenkübel zu suchen, die er für Harry versteckt hatte. Hast du eine Ahnung, wohin du gehst?
Machst du Witze, ich habe gerade meine Hose gefunden? Ich weiß nicht einmal, wie sie hierher gekommen ist. Er grinste aus der hintersten Ecke hinter ihm.
Als er auf der Suche nach Kräutermedizin auf dem Boden ging, stieß sein Fuß auf etwas sehr Festes und sehr Unsichtbares. Es war wie eine Flut in einem Augenblick. Er blickte hinter sich und sah, dass Harry damit beschäftigt war, unter das Sofa zu schauen, während er versuchte, seine schmerzenden Schultern und seinen Rücken zu reiben. er schien nicht mehr so ​​abgelenkt zu sein, die Narben der vergangenen Nacht machten ihm Angst. Er drehte sich um, legte sich hin und bevor er seine Meinung ändern konnte, zog er den Umhang heraus und enthüllte Tristans Körper. Sein Atem kam unwillkürlich, aber er hatte Harry plötzlich an seine Seite gezogen. Sie schlang ihre Arme um sie, drehte sich um und vergrub ihr Gesicht an seiner Brust, aber konnte sie das Bild nicht löschen? es war so grausam. Er wusste nicht, warum er das Bedürfnis verspürte, dies mitzuerleben, aber es war ein Anblick, den er nie vergessen würde.
Wollte ich nicht, dass du es siehst? Ich wollte nicht, dass jemand anderes es sieht. Er sprach leise, während er ihr Haar streichelte.
Ich wünschte, sie wären wirklich zu Staub geworden. murmelte sie, als sie sich auf das Gespräch vorbereitete, das sie letzte Nacht für ihre eigenen Bedürfnisse reserviert hatten, trat sie zurück und wischte sich die heißen, wütenden Tränen aus den Augen. Aber sie mussten definitiv noch reden. Was ist da passiert Harry?
Er nickte und bückte sich erneut, um den Körper zu bedecken. Wir haben viel mit ihm gekämpft und es geschafft, zu gewinnen.
Und? Sie drückte, weil sie wusste, dass sie an dem festhielt, was sie fühlte, um ihn zu retten. Aber er musste es jetzt entfernen, bevor es im Inneren eiterte. Sie mussten beide jetzt alles rausholen, alles, was sie fühlten, damit sie das durchstehen konnten.
Und was? fragte er wütend, als er aufstand. Was willst du wissen, wer von uns beiden hat das Stück Holz in den Hals bekommen und wir haben ihn weiter umgebracht? Ich war es, okay? Ich war es und es tut mir leid? und es tut mir nicht leid. zu viel. Er breitete die Arme aus und begann auf und ab zu gehen, wobei er beim Gehen leicht hinkte. Das musste getan werden, aber wollte ich nicht? Jacey hat ihr dann die Augen ausgestochen, wollte sicher gehen? Ich musste es tun Er hätte Draco beinahe getötet, versuchte er Jacey zu töten? Habe ich es nicht getan? aber gleichzeitig wollte ich nicht etwas anderes?
Auch wenn er es nicht konnte, nickte er und verstand sein Verhalten. Aber er wusste, dass er immer noch etwas verbarg, das ihn beunruhigte, und irgendwie hatte er das Gefühl, dass es ihn beunruhigte. Luna streckte ihre Hand aus, hielt sie im Vorbeigehen und setzte sie auf das Sofa. Und? Erneut fragte er leise.
Er holte tief Luft und schüttelte den Kopf. Und ich habe den Bogen benutzt, den du mir gegeben hast, um ihn zu töten. flüsterte sie, bevor sie sich ihm zuwandte und sich verzweifelt an seine Schultern klammerte. Das war damals der einzige Weg, ich wollte nicht, dass du dich in irgendeiner Weise einmischst. Ich will es immer noch nicht, nur für den Fall, dass etwas Schlimmes passiert. Es war mir sehr wichtig, als du mir den Bogen gegeben hast und Pfeil, dann wollte ich es dir sagen? Weil ich sie dazu benutzt habe. Ich fühle mich schlecht.
Harri. Sie nahm ihr Gesicht in ihre Hände und legte ihre Köpfe zusammen, legte ihre Stirn gegen seine. Wenn er dein Leben gerettet hat – oder das Leben von Draco und Jacey – dann ist es mir egal, ob du mein Geschenk an dich benutzt, um etwas zu tun, was ich nicht will.
Aber du bist immer noch wütend. Er zeigte.
Die Verbindung zwischen ihren Gedanken war so offen, dass es unmöglich war, sich mehr voreinander zu verstecken. Du weißt, dass ich sauer auf dich bin, aber wird es vorübergehen? Ich bin nicht verärgert darüber, dass Tristan gegangen ist, es tut mir nur leid, dass du dich damit herumschlagen musstest. Aber ich verspreche, du kannst nichts tun ich verlasse dich. Er küsste leicht ihre Lippen, beruhigte sie.
Aber? Da sie wusste, dass sie sich ebenfalls zurückzog, stieß sie ihn weg.
Es tut mir weh zu wissen, dass Sie mir nicht vertrauen können, dass ich Ihnen in den letzten zwei Wochen zur Seite stehe. Ich weiß, dass ich deutlich gemacht habe, dass ich dagegen bin, Tristan zu töten, aber ich würde Ihnen niemals den Rücken kehren. Wir sind anderer Meinung Ich bin immer auf deiner Seite, Harry. Ich wünschte, du würdest das glauben.
Sie streckte die Hand aus und strich ihr Haar hinter ihr Ohr. Ich war derjenige, an den ich nicht geglaubt habe. Gestand. Habe ich nicht gedacht, ich wäre es wert, besonders nachdem ich geplant hatte, gegen deine Intuition zu handeln? Du hast mich oder meine Kräfte nie in Frage gestellt, ich fühlte mich schlecht, dir das angetan zu haben.
Er lachte. Aber das liegt nicht daran, dass du mir nicht glaubst. Du weißt, dass es Konsequenzen haben wird, ich konnte dir kein bestimmtes Angstspektrum geben, das zu dir kommen würde. Und ich kann es immer noch nicht, ich kann nicht, bis ich merke, dass du verloren bist. Und ich weiß, wie dein Verstand arbeitet, weil ich normalerweise in dich hineinsehen kann. Du wusstest, dass ich Recht hatte, dass es eine schlechte Idee war. , aber du wusstest nicht, wie schlecht es war, du verglichst das Ergebnis mit der andere. Er riskierte, Tristan hier zu behalten, und traf eine Entscheidung.
Was ist, wenn meine Entscheidung die Sache später für uns noch schlimmer macht? fragte er traurig.
Es ist zu spät, sich darüber noch Gedanken zu machen. Er sprach leise, während er meine Wange streichelte. Aber egal was, gut oder schlecht, wir müssen von jetzt an zusammen dabei sein, okay?
Ok. Er nahm an und hielt noch einmal ihre Hand. Gemeinsam oder gar nicht.
Guten Morgen glückliche Paare Jaceys Stimme erfüllte ihre Köpfe. Zeit aufzustehen und zu glänzen, ich gehe in den Raum der Wünsche. Wir müssen die Dinge in Ordnung bringen, bevor der Tag zu spät ist und die Leute anfangen, Tristans Aufenthaltsort in Frage zu stellen.
Luna und Harry sahen einander an, dann sich selbst und das Durcheinander, in dem sie sich befanden, dann brachen beide in Gelächter aus. Nun, ich schätze, wir werden beide das erleben, was, wie ich gehört habe, der Gang der Schande genannt wird. Er grinste, als sie begannen, ihre Kostüme von letzter Nacht wieder anzuziehen, keiner von ihnen schämte sich besonders für das, was sie getan hatten.
(BRECHEN)
Guten Morgen glückliche Paare Zeit aufzustehen und zu glänzen, ich gehe in den Raum der Wünsche. Wir müssen die Dinge in Ordnung bringen, bevor der Tag zu spät ist und die Leute anfangen, Tristans Aufenthaltsort in Frage zu stellen.
Draco richtete sich so schnell auf dem Bett auf, dass er fast hinfiel, erschrocken von Jaceys lauter Stimme, die in seinem Kopf widerhallte. Sobald sein Gehirn spürte, dass er wach war, fegte eine Schmerzwelle über seinen ganzen Körper. Was ist passiert? «, fragte Ginny, nur um leicht einzuschlafen und durch seine Bewegung geweckt zu werden. Seine Augen waren rot, geschwollen und von dunklen Ringen umgeben, als hätte er überhaupt nicht geschlafen.
Ich denke, es ist Zeit für Phase zwei des Plans. sagte sie und beschrieb Jaceys Weckruf, als sie nervös nach ihrer Kräuterlotion griff.
Wie sieht es aus? fragte sie und schob ihre Hände beiseite, um die Gaze und Bandagen um ihren Oberkörper zu ziehen. Zusammen untersuchten sie es genau und fanden nur fünf kleine Narben auf jeder Seite, wo einst die offenen Löcher gewesen waren.
Siehst du, ich habe dir gesagt, dass es morgen früh besser sein würde. Es scheint, dass es umso nützlicher wird, je mehr ich mich in dieses Werwolf-Ding verstricke. Er lächelte und versuchte, den intensiven Schmerz, den er fühlte, zu verbergen.
Ohne Vorwarnung warf sie die Decke weg und enthüllte die Beine des Mannes, die immer noch sehr verletzt und geschwollen waren. Er wusste jetzt, dass nichts gebrochen war, aber er begann sich zu fragen, ob er sich vielleicht in der vergangenen Nacht im Sturz ein oder zwei Knochen gebrochen und es dann verschlimmert hatte, indem er sich zum Gehen zwang. Ich denke, die Dinge werden nicht so schnell besser. Sagte er und deutete auf seine nutzlos aussehenden Gliedmaßen. Ich werde mich anziehen, du verwendest die Kräuter und nachdem du all diesen Unsinn getrunken hast, gehen wir zu Drake? Nur um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist. Was auch immer du ihm erzählen willst.
Zu autoritär. Sie sagte, sie sei sowohl erfreut als auch verärgert, dass er sich solche Sorgen um sie mache. obwohl er es genoss, ihr dabei zuzusehen, wie sie aufstand und durch den Raum ging, um ihren Bademantel anzuziehen und sich etwas ansehnlicher zu machen, falls jemand im Gemeinschaftsraum war.
Du wusstest, wofür du mich unter Vertrag genommen hast. Er grinste, als er seinen Gürtel befestigte und zur Tür ging.
Oh nein, habe ich nicht. Er spottete. Er verzog das Gesicht und ging, schloss die Tür hinter sich, um seine Privatsphäre zu wahren.
Er rieb die Kräuterlotion, wo immer er konnte, so schnell er konnte, dann streckte er sich, um sie einwirken zu lassen, und versuchte, auch seine eigene Heilenergie einfließen zu lassen. Als er schließlich fühlte, dass er vom Bett aufstehen konnte, ohne umzufallen, schwang er vorsichtig seine Beine zur Seite und legte langsam sein Gewicht darauf, um seine Kraft zu testen. Alles schien in Ordnung, es tat nur so weh. Sich für den Tag anzuziehen war eine zermürbende Tortur, und da sie so viel Ruhe wie möglich haben wollte, bevor sie so tat, als wäre alles in Ordnung, öffnete sie schnell die Tür, bevor sie wieder ins Bett ging, damit sie nicht aufstehen musste, um Ginny hereinzulassen.
In Ordnung? fragte er, als er wieder eintrat. Ich sehe, du hast Erfolg.
Du bist sauer auf mich. Er vermutete es, weil er wusste, dass es stimmte. Sie war in der vergangenen Nacht sehr besorgt und verängstigt gewesen, aber nach einer scheinbar schlaflosen Nacht hatte sie offensichtlich genug Zeit, um sich zu beruhigen und zu verstehen, warum sie so besorgt war.
Stattdessen hast du mich in einer Bande zurückgelassen, um jemanden zu töten, der dich fast getötet hätte. Ja, ich bin ein bisschen verärgert. sagte er wütend.
Warum bleibst du nicht hier und ruhst dich aus? Er schlug vor. Ich werde kommen und dich holen, wenn wir fertig sind, und dann gehe ich ohne zu streiten zu Drake. Fügte er hinzu, in der Hoffnung, dass ein Kompromiss erzielt werden könnte? besonders wenn es ein Nickerchen ist, das ihn ein Nickerchen macht und weniger launisch ist.
Das ist okay, ich denke, es würde mich wohler machen zu wissen, dass ich bei dir bin, weil du auf diese Weise viel weniger Ärger bekommen wirst. Es schien, dass sie ihr Geheimnis so lange geheim halten zu lassen, wie sie es hatte, der einzige Kompromiss war, den er bereit war, ihr einzugehen.
Er seufzte, wissend, dass er nicht wirklich einen Streit hatte, und stand wieder auf. Wenn ihre Situation umgekehrt wäre, wäre sie sehr wütend auf ihn, weil er etwas sehr Gefährliches ohne sie getan hat. Er hatte sowieso damit gerechnet, dass es zwischen ihnen noch schlimmer werden würde, also dachte er, es sei in seinem besten Interesse, den Mund zu halten und die Dinge so zu akzeptieren, wie sie waren. Sie war überrascht, als sie beim Gehen die Hand ausstreckte und seine Hand nahm und ihren Glückssternen dankte, dass dieser kleine Streit nicht so lange dauern würde, wie sie dachte.
(BRECHEN)
Du hast keine Ahnung, wie gut sich das anfühlt. Harry sagte, er fühle sich vollkommen entspannt in Lunas Händen, als sie die Kräuterlotion in ihren Rücken und ihre Schultern einmassierte.
Ich wette mit dir. Du hast da drüben einen großen blauen Fleck. Sagte sie besorgt, als sie sich neben ihn auf die Couch setzte, ihr Kleid raschelte, als sie sich bewegte. Aussehen. Er fuhr mit den Händen um den Hals des Mannes und wies ihn an, die Blutergüsse und Kratzer mit Kräutern zu bedecken.
Was ist das Problem? fragte sie und spürte ihre Unentschlossenheit und Angst.
Vampire sehen nicht wie Werwölfe aus, oder? Tragen ihre Nägel nicht Flüche wie ihre Bisse?
Soweit ich weiß, nicht. Lupin hat so etwas im Unterricht nicht erwähnt. Warum?
Liegt es daran, dass Tristan dich an einigen Stellen wirklich gut hält? Er hat dir die Haut gebrochen, aber ich kann sagen, dass es nicht an seinen Zähnen lag. Er setzte die Kappe wieder auf die Tube und reichte ihr sein Hemd.
Ich denke, mir geht es gut, aber wir können später zu Lupin gehen und fragen, ob du dich dadurch besser fühlst. Sagte sie ruhig zu ihrem eigenen Besten, aber fing sie an innerlich nervös zu werden? Sicherlich würde Lupin so etwas im Unterricht erzählen und davor warnen, wie gefährlich selbst ein Kratzer von einem Werwolf sein könnte, denn je nachdem, wie tief der Kratzer ging, konnte er bestimmte Aspekte des Fluchs vermitteln, auch wenn es keine vollständige Verwandlung war . . Er hatte seiner Klasse gesagt, dass der einzige Weg, sich von einem Vampir zu verwandeln, ein Biss sei, aber die relevanten Details waren oft vage. Aber was ist, wenn die Reinrassigen anders sind? Und schlimmer als Harrys Kratzen, Draco hatte sicherlich schrecklichere Wunden von Tristans Krallen? Wenn das wahr wäre, was würde ihn das machen?
Beruhige dich, du hättest jetzt definitiv angefangen, Symptome zu bekommen. sagte Luna beruhigend und sammelte ihre Aufregung. Tut mir leid, das Thema anzusprechen, ich war nur laut besorgt.
Dennoch, damit wir uns beide besser fühlen? Wir werden mit Lupin reden. Er bestand darauf, dass er es jetzt wissen musste, um sicher zu sein.
Luna neigte ihren Kopf zur Tür und nahm einen düsteren Ausdruck an. Jacey ist hier.
Guten Morgen sagte das andere Mädchen ein paar Minuten später, als sie die Tür öffnete und Dracos Umhang wegwarf. Sowohl letzte Nacht als auch heute Morgen hatten sich seine eigenen Wunden etwas gebessert, als er die Gelegenheit hatte, sich mit Kräutern zu dosieren. Er trug die Kleidung, die er Tristan gestohlen hatte, als er ihn ausspionierte, und er trug noch mehr in seinen Armen. Er lächelte sie breit an, als er ihre schuldbewussten Gesichter bemerkte. Ich dachte, diese könnten nützlich sein. sagte sie und reichte jedem von ihnen einen Stapel Kleider. Luna, sie gehören mir und ich will sie irgendwann zurück. Harry, sie sind mein Ex-Mann und du kannst sie verbrennen, wenn du fertig bist.
Vielen Dank. murmelte sie und betrachtete die riesige Hose, die er mitgebracht hatte. War er ein halber Riese?
Nein, er ist nur ein sehr großer Mann. Aber man kann nicht durch die Flure gehen, wenn man das trägt, was viele letzte Nacht gesehen haben. Das Ziel ist es, Aufmerksamkeit und Fragen abzuwehren. Er machte sich auf den Weg zum Elixier, sprang über das unsichtbare Objekt und wusste, dass es sich nicht von der Stelle bewegt hatte, an der er es in der Nacht zuvor platziert hatte. Man muss sich wirklich festhalten, um sie zu vergessen. Er grinste.
Erinnere mich nicht. Luna sprach mürrisch, als sie ihre Kleidung wechselte, völlig desinteressiert an ihrer Anwesenheit, als sie es tat. Ich schätze, wir haben vergessen, wo wir waren.
Mit Jacey hier fühlte sich Harry etwas bescheidener und glitt hinter das Sofa, um sich umzuziehen. Nachdem du mir gesagt hast, ich soll dich küssen, glaube ich nicht, dass ich etwas anderes verdauen könnte, wenn ich es versuchen würde. Er lächelte Luna an.
Großartig, ich freue mich, dass ihr beide aufhört, albern zu sein. Aber kann ich einen Vorschlag machen? fragte Jacey ernsthaft und sah zwischen ihnen hin und her. Werben Sie es noch nicht in der Welt.
Bedeutung? fragte er abwehrend.
Habt ihr beide zu viele Feinde? Ich denke, es ist das Beste für die ganze Welt zu glauben, dass Harry Potter allein ist. Und Luna, sie wollen dich sowieso für deine Visionen, stimmst du nicht zu, dass es sicherer ist, sich kein größeres Ziel zu setzen? ? Er lächelte, als er die Wut und den Trotz bemerkte, die sie beide empfanden. Bevor Sie anfangen, sich zu verteidigen, schlage ich nicht vor, dass Sie aufhören, was auch immer Sie anfangen, das ist ungesund, denke ich, ist ein gutes Wort? Es war ungesund für Sie beide, dagegen anzukämpfen. Aber halten Sie das für sich und Ihren Partner geheim . Freunde, lasst eure Feinde es nicht sehen, das ist alles, was ich sage. Es ist offensichtlich. Wenn ich eine Schwäche hätte, würde ich nicht wollen, dass die andere Partei davon erfährt.
Haben Sie es nicht? fragte Luna schlau und Harry wusste, dass sie über Ron sprach, der seine neuen Freunde von dem Moment an, als er ankam, fasziniert zu haben schien.
Noch nicht. Jacey grinste. Aber nachdem ich fertig bin, Tristan zu sein, vielleicht. Aber ich würde nicht herumhängen und es allen zeigen. Es ist gefährlich, andere wissen zu lassen, was dich heutzutage glücklich macht, es gibt ihnen die Idee, dass sie es ertragen können Weg von dir.
Es klopfte schnell an der Tür, bevor Draco eintreten konnte, und er hielt Ginnys Hand fest, als er ihr widerstrebend folgte. Es wurde allgemein angenommen, dass sie es Ginny sagen würde, also hatten sie bereits erwartet, dass sie da war. Wenn sie nicht kämpften, taten sie selten etwas alleine, so gut sie konnten … Es muss lange gedauert haben, bis Draco den ganzen Plan überhaupt vor ihm verborgen hatte, obwohl sie sich manchmal stritten. Es hat auf jeden Fall geholfen.
Du siehst ein bisschen besser aus. Harry beobachtete. Während er offensichtlich hinkte, gab es nichts anderes, was die Tatsache widerspiegelte, dass Draco einen Kampf gekämpft hatte, den er in der Nacht zuvor beinahe verloren hätte. Die Kratzer auf seinem Gesicht waren vollständig verschwunden und es blieb kein einziger blauer Fleck zurück. Hat Harry sich gewünscht, er hätte die Fähigkeit, sich selbst zu heilen? aber als er sich dann daran erinnerte, warum Draco das tun konnte, änderte er schnell seine Meinung.
Schöne Klamotten, Potter. Als er versuchte, die Säume seiner Hose hochzukrempeln, die etwa einen Zentimeter über seinen Füßen lagen, sagte Harry.
Ich bin an Second-Hand-Kleidung gewöhnt, die mir nicht passt. erwiderte er und erinnerte sich an die Jahre, die Dudley in seinen übergroßen Hemden und Hosen beim Schwimmen verbracht hatte – obwohl sie immer zu weit und nicht zu lang gewesen waren. Sieht so aus, als gehörten sie Jaceys mysteriösem Ex.
Kein Geheimnis. Wir haben uns gehasst, aber wir mussten uns für kurze Zeit benutzen. sagte er und verdrehte die Augen.
Und ich denke, das sind Jaceys Klamotten, weil sie etwas größer ist als du. Ginny drehte sich mit einem breiten Grinsen zu Luna um. Und warum genau wart ihr beide heute Morgen nicht angezogen?
Wie auch immer, lass uns zum Trank kommen. Harry wechselte sofort das Thema, er schämte sich, so vollständig erwischt worden zu sein.
Das dachte ich auch. sagte Ginny leise, als sie Luna angrinste. Offensichtlich sprachen die beiden Mädchen schweigend miteinander, aber Harry schwieg absichtlich, weil er nicht wissen wollte, was sie über ihn sagen würden.
Pass auf wo du hintrittst. warnte Jacey, als Draco auf den Tisch zuging.
Oh ja. Was werden wir wegen ihm tun? fragte er und blickte auf die Stelle, von der er genau wusste, wo das unsichtbare Objekt war.
Ist das Tristan unter dem Umhang? «, fragte Ginny, überwältigt von morbider Neugier. Ich möchte sehen.
Nein, tust du nicht. sagte Luna schnell und drehte sich um, als das andere Mädchen ihren Umhang hob.
Oh ja, du hattest Recht. Ich wollte es nicht sehen. Angewidert ließ er das Tuch fallen.
Jacey nahm eine der Zaubertrankflaschen und entkorkte sie, sodass der üble Geruch den Raum durchdringen konnte. Hast du das wirklich schon mal getrunken? fragte er Harry und rümpfte seine Nase.
Der saftige Trank hat mich nicht umgebracht, obwohl es eines der ekelhaftesten Dinge war, die ich je probiert habe. Einer schauderte, als er sich an die beiden Ereignisse erinnerte, die letztes Jahr passiert waren.
Also füge ich jetzt Federn hinzu? Er griff nach dem Glas mit den Haaren, die sie Wochen vor Tristan gesammelt hatten.
Warum verwendest du nicht frisch? schlug Draco mit einem Achselzucken vor. Ich meine, wir wussten damals nicht, dass wir eine Wahl hatten, aber warum nicht, es wäre besser für das Elixier.
Ich fasse ihn nicht an. sagte Harry schnell. Trotzdem seid ihr beide willkommen. fügte er hinzu, da er bereits wusste, dass weder Luna noch Ginny sich freiwillig melden würden.
Jacey sah Draco an. Ich muss derjenige sein, der dieses ekelhafte Gebräu trinkt, das du gemacht hast. Du kannst dir ein paar Haare ausreißen, wenn es den Trank besser macht.
Gut. Draco grunzte. Sie drehten sich alle um, als er sich vorbeugte, um die Arbeit zu erledigen. Ehrlich, du kannst Holz aus seinen Augen quetschen, aber nicht ein paar Haare packen?
Ich muss meinen Ekel nicht erklären. Sie erwiderte es, als sie die Flasche an ihr Haar hielt.
Bist du dir da sicher? er hat gefragt.
Nein, aber es gibt keine andere Wahl? Vor allem jetzt. Und da es zum Teil meine Schuld ist, muss ich den Rest erledigen. «, sagte Jace zuversichtlich.
Nicht nötig. Harry bestand darauf. Wir können immer einen Weg finden, mit den Folgen fertig zu werden.
Er schüttelte den Kopf. Nein. Wir müssen das zu unserem vollen Vorteil nutzen. Es ist in Ordnung, das jetzt zu tun, solange ich weiß, dass ich nicht allein bin.
Natürlich sind wir alle für dich da. Er versicherte ihr.
Jacey lächelte, als sie sie ansah und verbesserte ihre Klasse. Nun, dann ist hier nichts.
(BRECHEN)
Es ist, als wären alle plötzlich verschwunden Ron weinte frustriert, als er ein letztes Mal gegen Hermines Tür trat. Er und Padma hatten es bereits mit Luna, Ginny, Harry und sogar Dracos Zimmer versucht, aber niemand hatte geantwortet. Und jetzt sah es so aus, als wäre Hermine auch weg.
Vielleicht ist Parvati bei ihnen. sagte Padma hoffnungsvoll.
Und warum sind sie nicht gekommen, um uns zu holen? Er hat gefragt. Komm, lass uns die Große Halle anschauen.
Ich war schon unten. Er protestierte.
Aber nicht, seit du gekommen bist, um mich abzuholen, vielleicht sind sie alle mit ihrer Arbeit fertig und zum Frühstück gegangen.
Sie machten sich auf den Weg zur Großen Halle, ohne eine bessere Vorstellung davon zu haben, wo sie anfangen sollten, aber er hatte Recht. Seine Freunde und seine Schwester waren nirgends zu sehen. Sie haben jeden erdenklichen Ort im Schloss abgesucht und sind leer ausgegangen? obwohl Ron das Gefühl hatte, dass sie sich nahe waren, als er den Raum der Wünsche überprüfte. Aber es war entweder instinktiv falsch oder er fand einfach nicht die richtige Frage. Möchtest du es jetzt draußen versuchen? er hat gefragt. Es war der einzige Ort, den er nicht suchte, weil er nicht alleine gehen wollte.
Auf dem Weg zurück in ihre Zimmer versammelten sich beide, um sich der verschneiten Welt draußen zu stellen. Ohne ein Wort miteinander gingen sie vom Schloss zu den vorderen Toren und kamen heraus, während eine eisige Brise durch sie wehte. Schau mal, hier sind viele Fußspuren. Er sah sich um, um sicherzustellen, dass niemand draußen war, aber anders als im letzten Jahr gab es keine spontane Schneeschlacht, um den ersten Schneefall zu feiern. Die Landschaft war ruhig und trostlos. Sie gehen zum See.
Hier ist ein weiterer Satz. rief Padma, stellte ihre eigenen Füße auf die Schienen und fand einen Gegner für sie. Ich denke, sie könnten die Parvati sein.
Ron ging hinüber, um sie anzusehen. Sie gehen den langen Weg, aber es sieht so aus, als würden sie auch auf den See zusteuern.
Sie begannen zu laufen, bevor sie wirklich zugestimmt hatten, dass sie den Spuren folgen würden. Es wurde angenommen, dass dies eine natürliche Sache sei. Als sie beschlossen, das aufzuspüren, was sie für Parvati hielten, wurden sie direkt innerhalb der bewaldeten Grenze des Verbotenen Waldes und um das Gelände von Hogwarts herum zum See gebracht, wo sie tiefer in die Bäume hinabstiegen. Es macht keinen Sinn, sie stehen einfach hier. sagte Padma, eindeutig enttäuscht.
Sie befanden sich hinter einem Busch, der eine kleine Lichtung überblickte. Da scheint etwas nicht zu stimmen. Sagte er und kam vorsichtig ins Freie. Es gab große Brocken geschmolzenen Schnees, und was von den weichen Flocken übrig war, war deutlich durch die Vielzahl von Fußspuren gestört. An den Rändern befanden sich Baumsplitter, und ein paar Äste in der Umgebung sahen aus, als wären sie vom Feuer versengt worden. Was ist hier passiert? Er kniete nieder und sah ein paar Blutstropfen, die man bei der offensichtlichen Sauberkeit der Bühne übersehen hatte. aber was ist hier, wo wird das Verbrechen begangen? Irgendetwas stocherte in seinem Gedächtnis, konnte es aber nicht fokussieren.
Was auch immer passiert ist, meine Schwester war offensichtlich hier und hat sie beobachtet. Padma zeigte auf die Stelle, wo die anderen Fußspuren aufgehört hatten, als würde sich jemand hinter dem Busch verstecken. Und wo ist er hingegangen, warum gibt es keine Spuren mehr von ihm? Sie begann offensichtlich in Panik zu geraten, Tränen stiegen ihr in die Augen und ihr Atem wurde flach.
Komm schon, lass uns zurückgehen. Wir gehen direkt zu Dumbledore. Er bestand darauf, da er wusste, wie er sich fühlen würde, wenn Ginny die Person wäre, nach der sie suchten.
Ok. Er stimmte zu und ließ sie ihn nehmen. Ich fühle mich wie die schlimmste Schwester der Welt.
(BRECHEN)
In Ordnung? «, fragte Jacey, der mit offenen Armen vor ihnen stand.
Das ist gruselig. Du hast sogar seine Stimme. sagte Luna, als sie alle ihre Freunde ungläubig ansahen.
Also hat es funktioniert?
Oh, es hat funktioniert. Harry versicherte ihm.
Jacey trank den Trank und verwandelte sich ziemlich schnell in Tristan. Ginny, die sie jetzt mit ihren Augen betrachtete, fand die ganze Sache ein wenig gruselig. Wie ist es? fragte er und fragte sich, wie es wäre, jemand anderes zu sein, hätte er nicht Tristan Macnair ausgewählt, um sich zu verwandeln? Wenn er darüber nachdachte, gab es tatsächlich niemanden, mit dem er sein Leben tauschen wollte. Er war überrascht, in den Momenten zwischen Entsetzen Befriedigung zu finden.
Ich trage kein Tristan-Outfit. Es ist meine Haut, mein Haar, meine Augen? Ich sehe einfach aus wie er, oder? «, fragte Jacey und ging sicherheitshalber auf den kleinen Spiegel zu.
Ja, aber gibt es ein Problem? sagte Draco besorgt. Ich weiß, dass er es nicht ist.
Nun, natürlich bist du-, begann Harry.
Nein. Er unterbrach. Also, selbst wenn ich nicht gesehen habe, wie du den Trank getrunken hast, kann ich dir sagen, dass es nicht Tristan war, der vor mir stand? Unrecht, Lupin wird es sicherlich sein. Er ist schon viel, viel länger ein Werwolf.
Was ist, wenn Troy es spürt? Luna fügte hinzu. Oh, wird das so schief gehen?
Hast du irgendetwas gesehen? fragte Jacey schnell.
Haben Sie entschieden, ob Sie das tun oder nicht? Er reagierte mit Wut und Frustration. Treffen Sie eine Entscheidung und lassen Sie uns sehen. Voraussicht ist etwas anderes als Nachsicht. Sie können immer sehen, was los ist, aber wie kann ich sehen, was kommt, wenn noch niemand weiß, was zu tun ist? Es ist nichts, was mich glücklich macht , aber hier ist es. Ich kann dir nicht sagen, was passieren wird, bis du entschieden hast, wie du mit Tristan umgehen sollst.
Nun, wenn Draco singen kann und Lupin und Troy auch können, dann kommst du so nicht dorthin. Ginny bestand darauf. Es ist an der Zeit, etwas anderes zu finden und den Trank wirken zu lassen.
Jacey war still, stritt mit sich selbst und wahrscheinlich auch mit Harry und Luna, denn als sie schließlich sprach, sahen sie unglücklich aus. Nein, ich werde es versuchen. Er definierte. Ich werde aufhören, an dieser Verteidigung gegen die dunklen Künste teilzunehmen, damit Ihr Professor Lupin nicht die Gelegenheit bekommt, mich genau zu beobachten.
Dies führt dazu, dass Tristan aus dem beschleunigten Programm geworfen wird? Da er sich so sehr bemüht, seine Position in der Schule zu halten, wissen die Leute zu Hause vielleicht, dass etwas nicht stimmt. Draco argumentierte, weil er besser als sie wusste, wie Todesserfamilien funktionierten. Sie wollten ihn wegen uns in dieses Programm stecken, es wäre verdächtig, wenn er wieder in den regulären Unterricht gehen würde.
Außerdem müssen wir uns nicht um Lupin Sorgen machen, er wird dich nicht töten, wenn er es herausfindet. fügte Harry hinzu. Wir hätten Lupin reinholen können, wenn wir müssten. Ich bezweifle, dass er uns in so ernsthafte Schwierigkeiten bringen würde, dass er uns das mitteilen würde. Troy ist das Problem.
Es könnte mehr als ein Trojaner sein. sagte Luna plötzlich, als ihr etwas klar in den Sinn kam. Ron und Parvati suchen mich, weil ich die Karte habe? Parvati ist verschwunden und sie sind ihren Fußstapfen gefolgt, wo du bist. Sie wissen nicht, was es ist, aber sie wissen, was es ist, die Beweise zeigen, dass Parvati dort war. sie war da und hat es miterlebt.
Harry drehte sich schnell zu Draco um. Haben Sie dort noch jemanden gespürt? Weil ich es nicht getan habe.
Nein. Er schüttelte den Kopf. Ich hätte schwören können, dass wir die ganze Zeit nur wir beide waren?
Ich muss gehen und ihm die Karte holen, ich werde ihnen helfen, Parvati zu finden. sagte Luna und suchte nach der Karte auf dem Boden.
Harry fand es zuerst und reichte es ihm. Vorsichtig sein. Sagte er und drückte ihre Hand. Sieht so aus, als fühlten sich die Flure etwas sicherer an, wenn Tristan weg war? Wenigstens war er sicher genug, um Luna aus den Augen zu lassen und alleine zu gehen.
Stets. Er beruhigte Jacey mit einem Lächeln, bevor er sich ihm zuwandte. Ich brauche auch Dracos Umhang. Ich werde Harrys Umhang nicht nehmen, während er als Körperbedeckung verwendet wird.
Wozu brauchst du meinen Umhang? fragte Jacey, als sie ihm das Papier reichte.
Sie warf ihm einen seltsamen Blick zu. Ich verstehe. Fängst du wirklich an, mich über Privatsphäre auszufragen? Ich denke, du, Jacey und Harry haben die Messlatte für die Geheimhaltung hier ziemlich hoch gelegt, also gib mir diese Kleine.
Draco hob kapitulierend seine Hände. Hey, nimm, was du willst. Ginny ist schon sauer auf mich, das Letzte, was ich brauche, ist der Zorn eines anderen Mädchens.
Aber er kann dich nicht so verletzen wie ich. murmelte Ginny, als Luna nach draußen ging, um Ron zu finden. Sie spürte, wie Draco neben ihr das Gesicht verzog und ihr wurde klar, dass sie seine stille Drohung gehört hatte.
Nun, überzeuge uns, dass du es kannst. Harry wandte sich an Jacey. Kannst du deine Zähne wachsen lassen?
Ich weiß nicht.
Weißt du es nicht? Du weißt es nicht. Draco korrigierte seine Rede. Das einzige, was das Mädchen bei ihrer Übersetzung ins Englische nicht beherrschen konnte, schienen Krämpfe zu sein, aber keiner von ihnen konnte verstehen, warum. Ist es sicher, dass es sie auch in griechischer Sprache gibt?
Ich weiß nicht. Wie wachsen die Zähne? Er sah sie hilflos durch Tristans Augen an. Sie sahen zu, wie er seinen Mund öffnete und sich abmühte. Am Ende waren sie überrascht zu sehen, dass Tristans normale Zähne durch scharfe Zähne ersetzt wurden. Auf geht’s. sagte er aufgeregt.
Die Krallen? Draco drückte.
Jacey hob Tristans Hände und konzentrierte sich. Nach kurzer Zeit begannen sich die Nägel in sehr scharfe und sehr starke Krallen zu verwandeln. Ginny hielt den Atem an und stellte sich vor, wie diese Hände Dracos Seiten packten und sein Gesicht kratzten? Tristan hatte den Drang zu fluchen, wo sie stand, und er musste sich daran erinnern, dass es tatsächlich Jacey war, der vor ihm stand. Und schau Sagte er glücklich, als winzige Flammen aus seinen Fingerspitzen schossen, so wie es aus seiner eigenen Hand gekommen war. Ich bin immer noch … Er hielt inne und versuchte, seine Stimme so anzupassen, dass sie mehr wie Tristan klang. Ich kann meine Kräfte immer noch einsetzen.
Also, wenn wir Lupin überzeugen können und Troy austricksen und Dumbledore nicht aufholen kann, dann könnte das funktionieren. sagte Harry mit halb hoffnungsvoller, halb niedergeschlagener Stimme.
Ich sage, wir gehen unsere Chancen ein. sagte. Wir sind so weit gekommen.
Das ist kein Grund, weiter zu gehen und sein Glück herauszufordern. argumentierte Ginny und hatte das Gefühl, dass sie jetzt, da Luna weg war, die Stimme der Vernunft sein sollte. sogar er konnte die Ironie verstehen, wenn man bedachte, was er im letzten Jahr getan hatte.
Okay, vergiss für eine Minute, dass du nicht so rausgegangen bist. Was machen wir mit dem echten Tristan? Draco zeigte auf den Ort.
Kannst du es verbrennen? fragte Ginny Jacey.
Er schüttelte traurig den Kopf. Ich habe es sowohl vor als auch nach seinem Tod versucht. Seine Haut ist undurchlässig.
Wir können immer mehr Eschenholz holen, es schärfen und fällen. Obwohl Harry von der Idee angewidert zu sein schien, schlug er es vor. Offensichtlich können wir ihn nicht einfach begraben, er kann gefunden werden.
Mach es schwer und wirf es in den See. ‚, sagte Ginny ruhig und versuchte, eine gewisse Distanz zu der ganzen Angelegenheit zu wahren.
Seit wann sind Sie Leichenbeseitigungsexperte? fragte Draco. Darüber haben wir auch nachgedacht, aber ist das Problem das gleiche? Jemand könnte es finden.
Dann schließen Sie es an eine Rakete an und starten Sie es in den Weltraum Er schoss zurück. Ich weiß, dass du hier im Schloss nicht weiter schlafen kannst. Irgendjemand unter den Schülern, Professoren und Hauselfen wird ihn bestimmt finden.
Okay, also wie bringen wir Lupin dazu, uns zu sagen, wie wir einen reinblütigen toten Vampir loswerden können? fragte Draco Harry.
Das wissen wir nicht. Er ist uns gegenüber bereits mehr als misstrauisch, jede Frage wie diese wird ihn schneller verraten, als wenn er spürt, dass mit Tristan etwas nicht stimmt. , erinnern?
Jacey schüttelte den Kopf, als höre sie etwas. Nun, wir sollten uns besser schnell entscheiden. Ich habe mir den Slytherin-Gemeinschaftsraum angehört und einige Leute haben angefangen sich zu fragen, wo Tristan ist?
Sie sahen sich alle unsicher an. Nun, was habt ihr drei jetzt vor? Ginny forderte sie heraus.
(BRECHEN)
Du stehst zuerst auf. sagte Hermine spielerisch und schob Fred beiseite.
Nein, du stehst zuerst auf. Das ist dein Bett sagte sie und schob ihn sanft zurück.
Gewiss, also werde ich mich etwas ausruhen und du solltest dich darum kümmern, uns zu wecken, um den Tag zu beginnen. Er lachte.
Da sie wussten, dass es Zeit für sie wäre zu gehen, wenn sie aufstand und sich anzog, war keiner von ihnen bereit, ihre gemeinsame Zeit zu beenden. Aber sie wussten, dass ihre Fähigkeit, allein zu sein, vorbei war, als Ron an die Tür klopfte und Hermines Aufmerksamkeit forderte. Obwohl sie ihn ignorierten, indem sie so taten, als wäre er nicht da, wussten sie, dass sie aufstehen und Pläne schmieden mussten. Dies hatte sie zu einem sorglosen Streit darüber geführt, wer zuerst aus dem Bett aufstehen und ihre erste gemeinsame Nacht beenden würde. Wie wäre es, wenn ich bleibe, bis es wieder dunkel wird? schlug er mit einem Lächeln vor. Dann kann ich mich in die Nacht hinausschleichen.
Oh bitte, es ist nicht so, als würdest du argumentieren, dass es besser wäre, bis morgen zu warten. Er lachte wieder. Was wirst du deiner Familie erzählen – dass du bei Lee eingezogen bist?
Und warum nicht? Er beugte sich vor, um seine Schulter zu küssen und wusste, dass er niemals gehen wollte, damit dieser Moment endete, spottete er. Ich kann ihnen sagen, dass ich bei Lee gelebt habe und dann hier geblieben bin und tagsüber unter seinem Bett gelebt habe und nachts ausgegangen bin, um dein Sklave zu sein? Das ist so gut wie jedes andere Leben, das ich mir vorstellen kann. Er grinste.
Dann müssen Sie eine begrenzte Vorstellungskraft haben? Ich hätte nie gedacht, dass es bei Ihnen so ist. Er scherzte und richtete sich auf seinem Arm auf, damit er sie richtig ansehen konnte. Du weißt, dass ich nicht will, dass du gehst, richtig? Er streckte die Hand aus und ließ seine Hand über ihre Wange gleiten.
Ist es nicht mehr als ich will? Aber ich muss, oder? Er seufzte, nahm ihre Hand und küsste ihre Finger. Okay, sag mir eins? Was hast du mit meiner Hose gemacht?
Er lächelte und nickte, fuhr mit seinen Händen durch sein Haar und küsste sie innig, bevor er sie verkehrt herum anpackte. Er schlang seine Arme um ihre Taille und zog sie eifrig und eifrig an sich, um mehr von ihm zu bekommen. Als wieder jemand an die Tür klopfte und sie unterbrach, bevor sie anfangen konnten, war er bereit, jeden zu verfluchen, der hereinkam. Hermine sah ihn einen Moment lang an, bevor sie bedauernd lächelte und aufstand, um ihre Roben zu finden. Ich denke, es ist jetzt an der Zeit. sagte. Früher oder später musste es passieren.
Ich bevorzuge später. Er grunzte und stand auf, um seine Kleider aus dem Zimmer zu holen.
Hey Leute, ich bin Luna Ich weiß, dass ihr beide da seid, okay? Luna rief von der Tür, um sie zu beruhigen.
Hermine wartete, bis sie ihre Hose angezogen hatte, bevor sie die Tür öffnete. Was ist los, gibt es ein Problem? fragte das andere Mädchen.
Ron und Padma können Parvati nicht finden. Ich werde ihnen helfen? Aber ich weiß, dass sowohl Harry als auch Draco beschäftigt sind und ich wusste auch, dass er sich einen der Umhänge ausleihen wollte, also hier ist Dracos. Harrys wird gerade benutzt etwas anderes. Er gab es Hermine und Fred begann sich Sorgen zu machen. Wie klar waren ihre Gedanken, um zu verstehen, was Luna letzte Nacht und heute Morgen besprochen hatte?
Ich verstehe, was Harry und Draco vorhaben, ist es ein Geheimnis? Hermine grinste.
Natürlich. Luna lächelte nervös. Nun, ich gehe besser Ron suchen.
Sicher, danke, dass du den Umhang mitgebracht hast. Antwortete.
Ist schon okay. Auf Wiedersehen Fred. Bevor er wegging, rief er sie beide an und grinste an Hermine vorbei.
Gut, dass sie diejenige ist, die mich gesehen hat. Niemand kann so ein Geheimnis bewahren wie dieses Mädchen. Fred stand auf, um sein Hemd anzuziehen.
Weißt du, wenn Harry aus irgendeinem Grund fragt, werde ich ihm sagen, dass du hier bist und wir das sind, was wir jetzt sind. Sagte er langsam.
Warum würden Sie fragen? fragte er und fühlte sich plötzlich nervös. Wusste er, dass Harry Hermine wichtig war und bleiben wird? aber du hattest keinen grund neidisch zu sein, oder? Möchtest du sie fragen, ob sie letzte Nacht eine gute Zeit mit Luna hatte? fragte er laut und testete das Wasser.
Natürlich nicht. Ich will es nicht wissen. Und ich bin sicher, sie würde es auch nicht. Aber es gibt keinen Grund für mich, sie wegen dir anzulügen, so wie sie mich wegen Luna anlügen sollte? Ich weiß. sagte er, nahm ihre Hand und sah sie ernst an. Als wir uns gehen ließen, kannten wir die Gründe? Alle. Es war nicht nur, weil wir andere Leute ansahen, sondern weil wir beide wussten, dass unsere gemeinsame Zeit zu Ende ging. Wir brauchen es nicht sich über eine zweite Option Gedanken zu machen oder was für einen Bullshit Ron dir in den Kopf zu bekommen versuchte.
Ich habe dich zusammen gesehen, wir alle haben es gesehen? Es ist schwer, sich im Vergleich dazu nicht wie eine zweite Wahl zu fühlen. Er gestand es stillschweigend.
Er nickte und lächelte. Ich sage es dir jetzt, ich werde Harry für den Rest meines Lebens so sehr lieben, wie ich ihn geliebt habe, und nichts wird das ändern. Aber wie ich ihn geliebt habe, hat sich verändert? Es war schon immer so und wir waren beide verwirrt mit etwas anderem? Ich werde es nie wirklich erfahren. Aber er ist mein bester Freund. Er und Ron bedeuten mir alles. Aber sie stehen nicht hier vor mir. Du bist jetzt der Richtige für mich Bist du der Einzige, den ich will, Fred. Ich habe alles, was ich mit Harry wusste, aufgegeben, nur um zu sehen, was ich mit dir machen kann? Mehr um zu beweisen, was könnte das starke Argument sein?
Er nickte und erwiderte sein Lächeln. Und hier dachte ich, ich müsste dich davon überzeugen, dass ich deine Zeit und Energie wert bin.
Oh, und das musst du noch. neckte er, beugte sich hinunter, um ihre Lippen zu küssen. Aber Sie müssen bis zum nächsten Mal warten, um mich zu überzeugen.
Hermine, dieser Fisch hat sich an den Haken gesetzt und ist bis zur Bratpfanne gekommen. Sie beruhigte ihn, als sie ihn für eine feste Umarmung zu sich zog. Ich will nicht zurück nach London. Es ist sehr schwierig, dort alles zu verarbeiten.
Dieser Ort ist nicht sehr gut. sagte.
Etwas mehr als einen Monat und ihr seid alle wieder zu Hause. Er sagte, er sei froh, an diese Tatsache erinnert zu werden. Er hoffte nur, bei ihnen zu sein und nicht irgendwo mit Elanya gefangen zu sein. Aber im Moment war das etwas, woran keiner von ihnen denken wollte.
(BRECHEN)
Luna verließ Hermines Zimmer und fühlte sich unbehaglich und ohne jeden Grund ein wenig verlegen. Immerhin war es Hermine, die ihn letzte Nacht in seinem Eifer, mit Fred zusammen zu sein, beinahe auf Harry gestoßen hätte. Trotzdem hatte ein Teil von ihm das Gefühl, dass er seinen Freund auf irgendeine Weise betrogen hatte? Vielleicht, weil er so lange gewollt hat, dass das passiert. Auf jeden Fall schüttelte er den Kopf, um ein Problem zu klären und es mit einem anderen zu füllen. Ron, ich weiß, dass du nach mir suchst. Ich habe die Karte.
Es dauerte eine Minute, bis er antwortete. Wir werden Dumbledore sehen, uns beim Gargoyle treffen. Er gab Anweisungen in einem Ton, der sagte, dass sie nicht diskutiert werden sollten. Obwohl Ginny es ihr noch nicht gesagt hatte, wusste Luna, dass das andere Mädchen Rons Erinnerungen an Harry, Draco und Jaceys Showdown mit Tristan letzte Nacht gelöscht hatte. Wohin sie auch gingen, Parvati hatte keine Ahnung, was sie genau gesehen haben könnte, aber dem Mädchen war klar, dass sie genug wusste, um Angst zu haben. Luna hatte auch Angst. Was würde Parvati den Leuten sagen, wenn sie gesehen hätte, was passiert ist? Und wo war er jetzt? Hatten ihn die falschen Leute übernommen? Verriet sie ihr Geheimnis, dass Tristan tot war? Lebte Parvati noch? Er wollte einen Moment innehalten, um eine Vision zu erzwingen, aber Ron ließ sich nicht abschrecken. Wenn es einen Weg gab, Parvati zu finden, ohne Dumbledore einzubeziehen und dadurch die Aufdeckung von Harrys Verbrechen zu verlängern, dann musste er es versuchen.
Er sprintete die Korridore hinunter, ignorierte die Naht neben sich und kämpfte in der letzten Biegung um Luft. Sobald Ron sie sah, ging sie zu ihm und reichte ihm die Karte, setzte sich auf den Boden und lehnte seinen Kopf gegen die Wand. Nachdem sie ihn und Padma die Karte scannen ließ, schloss sie ihre Augen und versuchte ausnahmsweise, ihre Kraft zu ihrem Vorteil zu nutzen, konzentrierte sich eher, als dass sie sich umdrehte. Gab es denn in dieser Situation nicht eine Entscheidung zu treffen? Parvati fehlte bereits. Nach der Nacht mit Harry fühlte sich Lunas Geist stärker an, da sie sich nicht mehr so ​​sehr auf ihre Gefühle und den Kampf gegen sich selbst konzentrieren musste. Er konzentrierte sich auf den Teil seines Gehirns, der mit seinen Kräften verbunden war, und konzentrierte sich mit aller Kraft darauf, dass etwas kommen würde. Blitze begannen in seinen Augenlidern zu blitzen und er öffnete sie schnell, als Angst ihn überkam.
Dieses dumme Ding ist nirgends zu finden. sagte Ron und warf die Karte frustriert auf den Boden. Wo könnte er hingegangen sein?
Mit dem Trojaner. sagte Luna, überzeugt von dem, was sie gerade gesehen hatte. Ich weiß nicht, was letzte Nacht passiert ist, aber ich sehe ihn gerade mit Troy spazieren gehen? Er spielte jedes Bild, das er in ihren Köpfen sah, damit sie ihm glauben.
Aber wieso? , fragte Padma völlig verwirrt.
Ich weiß es nicht, aber wir gehen besser zu Dumbledore, bevor Troy ihm irgendetwas antut. Ron beharrte darauf, drehte sich zu den Gargoyles um und gab das Passwort. Luna folgte ihm widerwillig.
Dumbledore stand von seinem Schreibtisch auf, um sie zu begrüßen, bereits mit einem besorgten Gesichtsausdruck. Ich fürchte, ich bin gerade ziemlich beschäftigt- Der Manager begann sich zu entschuldigen, aber Padma unterbrach ihn.
Meine Schwester wird vermisst Troy Mason hat sie irgendwo in den Wald gebracht Sie weinte.
Warte, willst du mir sagen, dass Parvati Patil auch vermisst wird? Dumbledore packte sie an den Schultern, um sie festzuhalten.
Wer fehlt noch, Sir? fragte Ron.
Er schüttelte den Kopf. Sieht so aus, als ob niemand Tristan Macnair oder Troy Mason finden kann.
Der Trojaner ist bei meinem Bruder Sag ihm Luna Padma drehte sich hilflos zu ihm um, um dem Schulleiter die Gefahr verständlich zu machen.
Auf einem Schnappschuss sah ich Parvati und Troy durch den Wald gehen. Aber ich sah Tristan vor ein paar Minuten vor der Großen Halle im wirklichen Leben. Sagte er schnell und hielt seinen Verstand sorgfältig leer und fest verschlossen.
Dumbledore sah ihn misstrauisch an. Nun. Ich schätze, Sie haben einen besseren Grund, dem jungen Mann zu folgen. Was Parvati und Troy betrifft, ich werde sofort einen Suchtrupp schicken.
(BRECHEN)
Eingebettet unter den Tarnumhang, ging Hermine mit Fred durch den Eingang der Flüsternden Weide. Sobald er den Tunnel betrat, warf er den Umhang ab und atmete tief durch. Ich habe vergessen, wie erstickend Gold sein kann. sagte.
Nun, ich schätze, ich kann so weit gehen. sagte Hermine und warf sich in seine Arme, als sie sich endlich daran erinnerte, dass sie ging. Ich wünschte, ich könnte mit dir nach Hause kommen.
Nun, ich schätze, ich wünschte nur, wir könnten beide hier bleiben. Ich freue mich nicht darauf, mit oder ohne dich nach Hause zu gehen. Sie umarmte ihn fest, als sie beide die reale Welt und all ihre Probleme wieder über sich hereinbrechen ließen.
Wir werden das herausfinden. Wir haben bis Freitag Zeit. Er versuchte sie zu trösten. Aber Elanya hatte sich schon zu lange mit ihrer Hölle beschäftigt.
Kommt es dir nicht so lang vor? Zurückgezogen. Keiner von ihnen wollte darüber nachdenken, was passieren würde, wenn sie keinen Ausweg für ihn finden könnten.
Anstatt zu antworten, küsste er sie leicht. Es war nicht fair für sie, sich verabschieden zu müssen, ohne ihn zu sein, wenn sie weg ist und er wieder in der Schule ist, während alle anderen glücklich sind. Etwas mehr als ein Monat fühlte sich plötzlich wie eine Ewigkeit an. Er flüsterte.
Ich bin mir sicher, dass es viele Ablenkungen geben wird? und wir haben immer noch Abmachungen. Lächelnd zog er sie beide aus seiner Tasche. Ich habe sie tatsächlich ein wenig zurechtgerückt, während du dich angezogen hast. Er öffnete seine Hand und bedeutete ihr, dasselbe zu tun.
Er lächelte, als er sein Gesicht im Spiegel sah. Können wir uns jetzt sehen?
Ein schlechter Anblick für dich, aber definitiv ein Bonus für mich. scherzte Fred, als er die Schachtel schloss und ihre Hände in seine nahm. Ich hatte gehofft, dass ich dich ein bisschen weniger vermissen würde, wenn ich dich immer noch jeden Tag sehen könnte.
Ich glaube, ich werde dich noch mehr vermissen. Er umarmte sie erneut, damit er nicht sehen würde, wie sie darum kämpfte, nicht zu weinen.
Ich werde den Zug verpassen, wenn ich jetzt nicht gehe. sagte er widerwillig. Trotzdem würde ich gerne auf den nächsten warten.
Er nickte und sah sie an. Es wird nur noch schwieriger, je länger ich zögere. Meine Schule wird bald vorbei sein und ich kann gehen, wohin ich will? Ich hätte nie gedacht, dass ich Hogwarts so sehr verlassen würde. Er lachte.
Nun? du magst mich mehr als die Schule. Sie machte sich über ihn lustig. Ich rufe dich heute Abend an, okay?
Du wirst besser sein. sagte er, während er sich wieder küsste. Und dann ließ sie sich von ihm zwingen, von ihm wegzugehen. Er wartete, bis der Mann um die Ecke gebogen und außer Sichtweite war, dann wandte er sich wieder der Tunnelöffnung zu.
Er war gerade durch die Whispering Willow gekrochen, als sich seine Taschen warm anfühlten. Er streifte seinen Umhang über seinen Arm und sah sich um, um sich zu vergewissern, dass er allein war, dann nahm er die Tasche wieder heraus und öffnete sie mit einem Lächeln. Fred lächelte sie an. Ich wollte nur sicherstellen, dass diese Dinge funktionieren. sagte.
Beeil dich, bevor du deinen Zug verpasst. Er konnte nicht verhindern, dass sein Lächeln breiter wurde, warnte er.
Ja, Ma’am. Wir sprechen später mit Ihnen.
Das wirst du sicherlich. Er versprach.
Nun, bis dahin. Seufzend schaltete er seine Seite der Kommunikation aus.
Mit traurigem Vergnügen den Kopf schüttelnd, steckte Hermine die Puderdose in ihre Tasche und betrat das Schloss gerade rechtzeitig zum Mittagessen. Sein Magenknurren erinnerte ihn an die Mahlzeit, die er wegen einer sehr angenehmen Form der Übung ausgelassen hatte, und er warf seinen Umhang zurück und eilte in den Gemeinschaftsraum, um seine Freunde zu finden. Aber niemand öffnete ihre Tür. Unsicher, was los war, ließ er Dracos Umhang in seinem Zimmer, bevor er in die Große Halle ging, in der Hoffnung, dort jemanden zu finden.
Er wollte gerade um die letzte Kurve biegen, als jemand aus der anderen Richtung kam und sie versehentlich zu einem Zusammenstoß zwang. Er spürte, wie die andere Person die Hand ausstreckte, um ihn zu beruhigen, und blickte auf, um Simon zu finden, Lunas hoffnungsvollen Tanzpartner von der vergangenen Nacht. Tut mir leid, ich schätze, ich habe nicht hingeschaut, wo ich hingehe. Er entschuldigte sich sofort und bewegte sich, um herumzukommen.
Sie trat vor, um ihn abzuwehren. Eigentlich hatte ich gehofft, Sie zu treffen, wenn auch nicht ganz wörtlich. Sie lächelte normal, aber etwas an ihr ließ Hermine sich unwohl fühlen.
Gibt es irgendetwas, was du mich über Luna fragen wolltest? fragte er vorsichtig, um sich darauf vorzubereiten, um Hilfe zu rufen, wenn er sie brauchte. Nach dem, was sie durchgemacht hatte, hatte sie gelernt, ihren Instinkten zu vertrauen, und gerade jetzt sagten sie ihr, dass etwas nicht stimmte.
Nein, er hat ziemlich deutlich gezeigt, dass er kein Interesse hat. Eigentlich habe ich mich gefragt, ob du und Harry noch zusammen seid. sagte er und überraschte sie völlig.
Warum ist das so? fragte er und fragte sich, wohin das führen würde.
Haben einige Leute gedacht, sie kennen die Dynamik von dir und deinen Freunden? Aber dann bin ich letzte Nacht rausgegangen, um etwas Luft zu schnappen, und habe dich mit jemandem im Hof ​​​​gesehen. Ich konnte nicht nah genug herankommen, ohne dich zu riskieren. Sie waren beide mich zu sehen, aber der Typ kam mir so bekannt vor. Er grinste sie an.
Hast du Luft geholt? fragte er misstrauisch.
Nun, vielleicht habe ich dich rausstürmen sehen und wurde neugierig. Simon zuckte mit den Schultern und gab tatsächlich eine ziemlich schlaue, unschuldige Antwort – immerhin gab er zu, dass er ihm folgte und ihn ausspionierte.
Was geht dich etwas an, was ich tue?
Nicht, wenn ich dich nicht mit der Person gesehen habe, von der ich dachte, dass ich sie sehe. Sagte er und sein Lächeln wurde bedrohlicher.
Ich verstehe immer noch nicht, was dich das betrifft. Er antwortete und spürte, wie sich sein Magen vor ängstlicher Angst zusammenzog. Könnte dieser Junge in Hufflepuffs sechstem Jahr nicht Elanyas Spion sein? Könnte er?
Ich denke, es ist eine Frage der Perspektive. Wenn du einen Mann im Hof ​​küsst, dann müssen du und Harry Schluss gemacht haben? und jetzt bist du mit dieser neuen Person zusammen? Er sah fast zufrieden aus, als würde ihm das Wissen, herumzulaufen, einen Sinn geben.
Harry und ich sind zusammen. Er sagte es selbstbewusst. Ich weiß nicht, was Sie zu sehen glauben, aber ich habe gerade mit einem Freund gesprochen. Vielleicht wurde Ihre Sicht durch den Inhalt der Flasche beeinträchtigt, von der Sie dachten, dass niemand sie gesehen hat, oder vielleicht haben Sie die Kostüme in die Luft gesprengt.
Simon nickte. Was auch immer du sagst, Hermine. Er streckte die Hand aus und drückte ihre Schulter, als sie an ihm vorbeiging. Passen Sie auf sich auf? Bis bald. Und dann ging er weg.
Nachdem der Mann gegangen war, lehnte sie sich mit dem Rücken gegen die Wand und bemerkte, dass ihr Herz schnell schlug und ihr Magen sich in engen Knoten verkrampfte. Sein erster Instinkt war, Fred anzurufen und ihm zu sagen, dass Elanya möglicherweise seinem Spion begegnet war und er sie vielleicht gefangen hatte. Aber er riss sich zusammen und entschied, dass es eine schlechte Idee war. Elanya hatte genug Probleme mit sich selbst, Elanya musste sicher sein, bevor sie Simon irgendetwas vorwerfen konnte. Es konnte viele Gründe für sein seltsames Verhalten geben, aber da er vor diesem Tag noch nie mit dem Jungen gesprochen hatte, fiel es ihm schwer, einen zu finden. War ihr nächster natürlicher Instinkt, es Harry zu sagen? aber das war eindeutig auch eine schlechte Idee. Auch er hatte in diesem Moment genug zu tun, wie konnte er seine und Freds Probleme zu dem Stapel hinzufügen, um den er sich bereits gekümmert hatte? Außerdem wollte Fred nicht, dass jemand anderes davon erfuhr, und wenn die Dinge nicht wirklich ernst wurden, gab es keinen Grund, jemand anderen einzubeziehen? Es war definitiv besser, Elanyas Radar möglichst fernzuhalten. Aber selbst wenn er damit allein war, eines war klar: Simon musste die Quelle seines plötzlichen Interesses an ihr finden, und er musste es sofort tun.
�??
HINWEIS: In den nächsten Folgen nimmt Jacey Tristans Leiche mit auf eine Probefahrt, ruft Parvati an, Ginny beschließt, ihr eigenes Geheimnis von Draco zu erfahren, Harry und Luna entscheiden, was mit ihrer neuen Beziehung zu tun ist, Hermine versucht es. Um einen Ausweg für Simon und Fred zu finden, muss Fred entscheiden, was er mit Elanya machen soll, Harry und Luna erfahren einiges über ihre Familie und ihre Vorfahren, Neuigkeiten darüber, was Lucius seit den letzten Nörgel-Artikeln vorhat, treffen ein. Die Namen der Ratsmitglieder werden gefunden und vieles mehr. Bis zum nächsten Mal
Kapitel 48: Tristan Macnair sein
Y/N: Es gibt so viel zu erzählen, fangen wir an, oder? Lesen, bewerten, genießen
Das ist eine schlechte Idee. sagte Ginny, während Jacey weiter im Raum umherging und versuchte, Tristans Gang nachzuahmen.
Draco streckte die Hand aus, um seine Schulter zu reiben. Ihr wird es gut gehen. Jetzt bekommt sie es. Er versicherte ihr, obwohl er nicht annähernd sicher war, ob sie damit durchkommen würden.
Dann muss ich in den Slytherin-Gemeinschaftsraum gehen. Sie warten dort auf mich … sie scheinen ziemlich ungeduldig zu sein. sagte Jacey und schaute noch einmal in den Spiegel, um sicherzustellen, dass sie für die Rolle fit aussah.
Du kannst da nicht alleine hingehen. Ginny bestand darauf.
Ich werde mit ihm gehen. sagte Potter, schnappte sich eine Decke und zog seinen Umhang aus, bevor der echte Tristan seinen Körper wieder bedeckte. Mit einem Ausdruck des Ekels schwenkte er seinen Zauberstab, um den Umhang zu reinigen.
Draco, du solltest auch mitkommen. Du kennst das Zuhause von Slytherin am besten, genauso wie die meisten Kinder dort. Jacey drehte sich zu ihm um, offensichtlich nicht ahnend, dass er Chaos anrichten würde.
Natürlich drehte sich auch Ginny zu ihm um. Du hast gesagt, du wolltest Drake sehen. Er bestand darauf.
Ich werde tun. sagte er schnell.
Sie starrte ihn einen Moment lang an, bevor sie den Kopf schüttelte und ihre Augen sich scharf verdrehten. Nachdem ich die Slytherins ausspioniert habe. Er fügte hinzu, was sie beide wussten, dass er dachte.
Hey, war ich schon mal dort? bot Potter an und versuchte, hilfreich zu sein.
Nein, er will gehen. Ginny seufzte. Ich würde auch nicht außen vor bleiben wollen, wenn ich bei so etwas von Anfang an dabei gewesen wäre. Er nahm Dracos Hand und senkte seine Stimme, um ihn von den anderen beiden zu trennen. Versprich mir, dass du zu Drake gehst, wenn du fertig bist.
Wo wirst du sein? fragte er misstrauisch.
Du willst doch nicht, dass ich dich anlüge, oder? Er spottete. Ich habe dir gesagt, dass ich eines Tages ein Geheimnis haben werde, aber dieser Tag ist heute. Du kannst hier sitzen und zur Abwechslung darüber nachdenken, wo ich bin und was ich mache. Ich bin bis zum Abendessen zurück.
Was meinst du damit, ich komme wieder? Denkst du nicht darüber nach, die Schule zu verlassen? fragte er ungläubig.
Ich werde dich nicht anlügen, Draco, wenn du mir keine Fragen stellst. Ich komme später wieder. Er bückte sich und gab ihr einen Kuss auf die Wange, dann ging er aus der Tür, ohne sich umzusehen.
Es schien gut zu laufen. sagte Jacey langsam.
Lass uns das Ding beenden. Draco grunzte und ergriff Maßnahmen, um sich Potter heimlich anzuschließen, obwohl er eigentlich Ginny nachjagen wollte. Ihr einziger Trost, als sie aus der Tür gingen, war, dass Ginny mit der Leiche, die sie zurückließen, zumindest ein wenig sicherer wäre, wohin sie auch ging.
(BRECHEN)
Hermine sammelte sich, rannte in die Große Halle und rief ihre Freunde an. Als er Luna und Ron bei Padma, Dean und Seamus sitzen sah, eilte er zu ihr und verspürte plötzlich das Bedürfnis, sich sicher und umgeben zu fühlen. Was ist los? fragte er, als er näher kam, unterdrückte seine eigene Panik wegen Simon und sah in ihre verzweifelten Gesichter.
Es sieht so aus, als wäre Parvati verschwunden. antwortete Seamus, während er sanft Padmas Schultern rieb.
Luna sagt, Troy bringt sie irgendwo hin. fügte Dekan hinzu.
Das habe ich nicht direkt gesagt. Luna widersprach. Ich sagte, ich habe sie zusammen durch den Wald gehen sehen. Die Frau schien nicht seine Gefangene zu sein. Und es hätte jederzeit in der Zukunft sein können, fünf Minuten oder fünf Wochen? letzte Nacht.
Welchen Grund hätte er, mit Troy Mason irgendwohin zu gehen? argumentierte Padma. Sie müssen das falsch verstanden haben.
Seine Visionen funktionieren so nicht. sagte Hermine und kam ihrer Freundin zu Hilfe, da sie wusste, wie sehr Luna es hasste, sich erklären zu müssen. Er kann nichts falsch sehen, er kann nur sehen, was er sieht.
Das war falsch beharrte Padma wütend, stand auf und ging nach draußen, möglicherweise um zurück in ihr Zimmer zu gehen.
Armes Mädchen. Wo ein Familienmitglied verschwindet, verliere ich den Verstand. Dean schüttelte traurig den Kopf.
Dumbledore hat einen Suchtrupp in den Wald geschickt. Ron informierte sie leise, während Hermine sich neben sie setzte. Ich bin mir nicht sicher, wie gut das funktionieren wird.
Wenn Parvati und Troy noch da sind, bin ich sicher, dass sie gefunden werden. sagte Seamus zuversichtlich.
Ron schob angewidert seinen Teller weg. Ich gehe zurück in mein Zimmer. Sag Bescheid, wenn du was hörst.
Warten Hermine schnappte sich schnell ein Sandwich und folgte ihm den Gang hinunter. Erst nachdem sie ihre Schritte wieder aufgenommen hatte, bemerkte sie, dass Luna auch gekommen war, um ihre Freunde zu unterstützen, während sie eindeutig Schmerzen hatten.
Sie gingen alle schweigend zu ihren Schlafsälen und zu Rons Zimmer, die Mädchen sahen sich unsicher an, als Ron anfing, auf und ab zu gehen und die Tür zuzuschlagen. Ich fühle mich deswegen so schuldig sagte sie schließlich und öffnete enttäuscht ihre Arme. Ich wusste, dass etwas nicht stimmt, dass du dich letzte Nacht nicht gut gefühlt hast. Ich bin trotzdem zu dem blöden Tanz zurückgekehrt. Und dann war Jacey da und? als es auftauchte, habe ich es komplett vergessen
Das ist nicht deine Schuld. sagte Luna leise.
Ich hätte besser aufpassen sollen Irgendetwas stimmt schon seit einer Weile nicht mit Parvati, ich hätte mich mehr darum kümmern sollen Er beharrte darauf, in der Absicht, sich selbst zu verprügeln.
Woher wussten Sie, dass so etwas passieren würde? sagte Hermine, ging zu ihm hinüber und umarmte ihn.
Er trat zurück und fuhr sich mit den Händen durchs Haar. Du hast recht, ich weiß nicht, was passieren wird? Warum hast du es dann nicht gewusst? fragte er und drehte sich in einem anklagenden Ton zu Luna um.
Ron, du lässt dich aufregen. Als sie den verletzten Ausdruck auf dem Gesicht des anderen Mädchens sah, warnte Hermine.
Ja, weil das so traurig ist Ein Mädchen, mit dem ich zusammen bin, wird vermisst und der kleine geheimnisvolle Träumer hier hat keine Ahnung Er schrie und verlor die Kontrolle.
Hey, sei nicht sauer auf mich, weil ich mich schlecht fühle, weil ich das falsche Mädchen mag schrie Luna defensiv zurück.
Also hör auf, so zu tun, als wärst du ein großer Träumer, wenn es eigentlich nutzlos ist Sie schrie ihm ins Gesicht.
Ron schimpfte Hermine, die nicht ganz glauben konnte, was er gerade gesagt hatte. Er wandte sich schnell an Luna, um den Schaden zu reparieren. Er hat es nicht so gemeint. Du weißt, dass er es nicht getan hat.
Ja, habe ich er schürte sein Feuer weiter. Zu beschäftigt damit, Harry nachzujagen und irgendjemandem zu helfen Er kann nicht sehen, was Tristan vorhat, wusste nicht, dass Troy Parvati schnappen würde?
Worin bist du gut? rief Luna. Er stieß sie grob, verlor auch die Kontrolle, als er weiterhin all die Unsicherheiten über sich selbst ausspuckte, die er zugelassen hatte, um ihn zu zerquetschen. Alles, was du getan hast, war, deine Freunde zu manipulieren, um sie in das Leben zu bringen, von dem du dachtest, dass sie leben sollten, und selbst dabei bist du gescheitert Du kannst nicht einmal dir selbst helfen, geschweige denn jemand anderem
Hey Alle sind gerade ein bisschen aufgeregt, und deshalb greifst du an, damit du dich nicht schlecht fühlst. Keiner von euch fühlt wirklich so für den anderen. Hermine versuchte, mit ihnen zu argumentieren, fühlte sich völlig unwohl und besonders wütend auf Ron. Sie alle wussten, wie es sich anfühlte, nicht die volle Kontrolle über Lunas Macht zu haben, sie einfach nicht nutzen zu können, um sich besser zu fühlen, war es eine schreckliche Sache, das zu tun? besonders wenn es darum geht, sie zu trösten.
Ohne ein Wort drehte sich Luna um und verließ den Raum, wobei sie die Tür hinter sich zuschlug. Hermine drehte sich zu Ron um, erwartete Reue und fand nur noch mehr Wut vor. Bist du glücklich? Du hast den Boxsack gejagt, den du ausgesucht hast. Sie sagte ihm.
Wovon redest du? Er hat mich geschubst Er drehte sich um und setzte sich auf sein Bett, seine Hände zu Fäusten geballt, während er sich von der Wut, sich nutzlos zu fühlen, verzehrte. Jetzt blieb ihm nichts anderes übrig, als auf Nachricht vom Suchtrupp zu warten, um Parvati zu helfen, und das wussten sie beide.
Ja, ich glaube, du hast ihn emotional ziemlich angeschlagen zurückgelassen.
Wieso kümmert es dich? verlangt.
Weil er mein Freund ist sagte er wütend.
Ja, dein Freund, der hinter deinem Freund her ist. Sie rollte mit den Augen, eindeutig entschlossen, schlechte Laune zu haben.
Sie kann es haben. Harry und ich haben uns vor zwei Wochen getrennt. Sie verschränkte ihre Arme, als sie selbstbewusst eines der vielen Geheimnisse enthüllte, die sie gehütet hatte. Tut mir leid, dies zu melden, Ihr schlecht durchdachter Plan, uns die Schuld dafür zu geben, dass wir zusammenbleiben, ist gescheitert.
Wirklich? Ist es Zeit, es herauszunehmen? Er stand auf und beugte sich über sie. Sieht so aus, als hättest du zwei Wochen Zeit, um zu kommen und mich zu beschuldigen, was immer du da schwatzt Im Moment wird Parvati irgendwo mit Troy vermisst und es scheint, als würde sich niemand außer mir und Padma darum kümmern
Wir alle kümmern uns Er schrie. Beherrsche dich, du lässt deine Schuld der Logik im Weg stehen Da kann niemand von uns etwas tun.
Wirklich? Er spottete. Glaubst du nicht, dass die Dinge ein bisschen anders gelaufen wären, wenn Harry draußen verschwunden wäre? Sag es mir, Hermine?
Ich würde ihm wahrscheinlich nachgehen. Er gab ehrlich zu. Wie der Rest von uns, einschließlich dir? Das wäre albern.
Aber wir würden trotzdem gehen. sagte er leise. Und Dumbledore würde sicherlich mehr tun, als einen kleinen Suchtrupp auszusenden, es wären viele Auroren gewesen, die mit jedem einzelnen Professor jemals den Wald erkundet hätten, und möglicherweise Dumbledore selbst. Also, was macht sein Leben wertvoller als seines?
Hermine schüttelte traurig den Kopf. Weißt du warum? Es ist vielleicht schwer zuzugeben, aber du weißt es. Wir mögen Parvati nicht so sehr wie Harry? Ich bin sicher, Dumbledore tut alles, was er kann, um die beiden vermissten Schüler zu finden, selbst wenn einer von ihnen verschwindet, zum Beispiel, wenn er Ihnen nicht alle seine Pläne erzählt. Mache ich mir Sorgen um Parvati? Absolut. Aber nur weil wir unser Leben nicht dumm riskieren, macht uns das nicht zu schrecklichen Menschen.
Es fühlt sich definitiv so an. Er murmelte.
Ich weiß. Aber es ist schrecklich, dass dein Elend die Menschen vertreibt, die dir am meisten am Herzen liegen, besonders wenn du deine eigenen Ängste gegen sie einsetzt.
Er sah sie an. Was, wenn ein Teil von mir wirklich das Gefühl hat, dass das, was ich Luna sage, wahr ist?
Hermine sah ihn ungläubig an. Dann würde ich sagen, dass du für eine Minute innehalten und in dich hineinschauen musst, um zu sehen, warum du wirklich sauer auf ihn bist? Weil ich mir nicht vorstellen kann, dass du wirklich denkst, dass er nutzlos ist. Er drehte sich um und ging, da er Rons unangebrachten Kummer nicht länger teilen wollte. Sie war hierher gekommen, in der Hoffnung, dass sie sich dadurch besser fühlen würde, und am Ende war sie wütend auf ihn. Außerdem wollte der Mann gehen, bevor er ihm die Schuld gab. Würde er nicht so diplomatisch sein wie Luna und weggehen? In den sieben Jahren, in denen sie Ron kannte, waren Streit und Kämpfe ein normaler Teil ihrer Beziehung zu Ron gewesen.
Mit einem besorgten Seufzer durchquerte er den Schlafsaal und hoffte, Luna in ihrem Zimmer zu finden. Er reagierte nach dem zweiten Schlag und es war offensichtlich, dass er weinte, weil ihm immer noch wütende, frustrierte Tränen aus den Augen flossen. Ich entschuldige mich nicht bei ihm. sagte er schnell.
Ich würde es auch nicht tun, wenn ich du wäre. sagte Hermine und lächelte leicht. Darf ich rein kommen?
Luna schloss die Tür hinter sich und bedeutete ihr einzutreten. Ich hätte nicht sagen sollen, was ich gesagt habe, aber es hat mich sehr angepisst?
Er hob seine Hand, um sie zum Schweigen zu bringen. Ich bin nicht hier, um deine Einstellung zu Ron zu mildern. Ich wollte nur sichergehen, dass es dir gut geht? Fühlte er sich jetzt unbehaglich, da er mit Luna allein war? zumal er sich nicht ganz sicher war, was letzte Nacht zwischen ihm und Harry passiert war. Aber er hatte sich schon lange vor dem Beziehungskonflikt um Luna gekümmert und gesehen, wie sehr Rons Worte ihn verletzt hatten. Sie gab ihrem Instinkt nach, streckte die Hand aus und umarmte das andere Mädchen, erfreut, als sie spürte, wie sich Lunas schlanke Arme um ihren Rücken legten.
Ich komme mir blöd vor, weil ich traurig bin? Ich weiß nur, dass du verängstigt und verärgert bist. sagte Luna und wischte sich über die Augen, als sie einander losließen, als sie sich auf ihr Bett setzte.
Gut, dann muss ich dir nicht sagen, dass keiner von uns wirklich so für dich empfindet. Lächelnd setzte er sich neben sie.
Nein, werde ich nicht? Lass uns das alles vergessen. Luna nickte und setzte sich auf, begierig darauf, ihre Unzufriedenheit loszulassen. Ich habe das Gefühl, du wolltest mit mir über etwas reden? Vor Rons kleinem Wutanfall. Er hat gefragt.
Hermine wollte sich vergewissern, dass es ihrer Freundin wirklich gut ging, aber sie konnte die Gelegenheit nicht verpassen, ein paar Antworten zu bekommen. Immerhin hatten sie und Fred eine so kurze Frist und Luna brauchte jetzt Harry, um ihn zu trösten, und in diesem Fall wäre er wahrscheinlich viel besser darin. Es geht um den Simon-Jungen, der dich letzte Nacht zum Tanzen gebracht hat. Was weißt du über ihn?
Warum ist das so?
Persönliche Aufmerksamkeit. Er lächelte, um anzuzeigen, dass er sein Geheimnis bewahren wollte.
Luna erwiderte das Lächeln und zuckte mit den Schultern. Ich weiß nicht viel, er ist in der sechsten Klasse und Hufflepuff. Er gehört in keinen Verein oder Sport, er ist gut genug mit allen. Manchmal habe ich einen schlechten Eindruck von ihm, aber ich denke, er ist es. Liegt es daran? Er schleicht sich immer gerne rein? Etwas wirklich Ernstes, keiner.
Du denkst also nicht, dass er gefährlich ist? Hermine drückte.
Jeder in der richtigen Situation kann gefährlich sein.
Das beantwortet meine Frage nicht wirklich.
Das Thema ist ein wenig zu vage. Luna lachte leicht. Glaube ich, dass es jeden Tag gefährlich ist, nein. Denke ich, dass es das Potenzial hat, schlimme Dinge zu tun? Er blieb stehen und dachte wirklich nach. Ja. Er antwortete schließlich. Außerdem glaube ich, dass er ein Geheimnis für sich behält, weil sein Verstand eingesperrt zu sein scheint und sogar Hilfe bekommt, um sich vor einer äußeren Kraft zu schützen, die ich nicht genau nachvollziehen kann. Schlimmer als das? Er hielt inne und sah Hermine bedeutungsvoll an.
Wenn er so sehr auf seine Gedanken achtet, muss er wissen, dass es hier Leute gibt, die die Fähigkeit haben, einen Weg zu finden. Sie beendete Lunas Gedanken und empfand eine ziemlich deprimierende Befriedigung, dass ihre Vermutung über den Jungen richtig zu sein schien.
Er schüttelte den Kopf. Sicher. Er könnte etwas im Schilde führen und das könnte gefährlich sein? Er schlug vor, zu versuchen, hilfreich zu sein.
Für den Moment ist das in Ordnung. Ich wäre lieber etwas sicherer, bevor ich überhaupt merke, dass ich gegen ihn recherchiere, geschweige denn, drei Ratsmitglieder einzubeziehen.
Luna sah ihn mit großer Ernsthaftigkeit an. In Anbetracht meines derzeitigen Lebens weißt du, dass ich niemand bin, der dich über die Gefahren der Geheimhaltung belehrt.
Wenn so etwas passiert, kann ich kommen und es dir sagen? fragte Hermine unerwartet. Es ist nur, wie du schon sagtest, dass du gut mit Geheimnissen umgehen kannst. Und ich vertraue deiner Meinung sehr.
Er lachte. Danke. Und ja, du kannst mir alles erzählen. Er versprach, beide Mädchen fühlen sich näher und sind dankbar dafür.
Okay. Weißt du sonst noch etwas über Simon? Nur damit ich versuchen kann, seinen Nachnamen ein bisschen zu recherchieren?
Hm? Ich denke, es ist so etwas wie McHinley, McKinley, Mc. sagte er zögernd.
Hermines Herz setzte einen Schlag aus. McKinney. Könnte es McKinney sein? hilflos gedrückt.
Ja Ist das- Hermine hielt inne, als klar wurde, dass sie zu ihrem Schluss gekommen war. Denkst du nicht?
Könnte er mit Elise McKinney verwandt sein? sagte er düster. Wer könnte besser schauspielern als ein Familienmitglied eines der verrückten Mädchen, mit denen er sich verschworen hatte, um als Elanyas Spionin zu fungieren, was natürlich Sinn machte. Aber wenn Simon eine Verbindung zu Elise hatte, wie ehrlich war Elanya gewesen, als sie Fred gegenüber behauptete, dass sie die Verbindung zu diesen Mädchen und allen anderen abbrechen wollte? War noch etwas passiert? Wieder einmal konnte er nicht umhin, sich zu fragen, in was genau Fred ihn hineingeraten hatte.
(BRECHEN)
Ginny öffnete die Geheimtür und kletterte in die Screaming Cabin, klopfte sich den Staub ab, als sie die Tür hinter sich schloss. Er fühlte sich sowohl frei als auch verängstigt, so etwas hier allein zu tun, allein. Es war jetzt